archive-de.com » DE » F » FREI-STARTEN.DE

Total: 51

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Nachbericht und Evaluation: Erfolgreiche erste Fachtagung „Überschuldung, Konsum und Verantwortung“ an der Universität Mannheim 01./02. Dezember 2011 | frei-starten.de
    und Verbraucherinsolvenzberatung in Deutschland Insbesondere betonte er in seinem Vortrag die Vielfalt der Überschuldungsgründe sowie die Wichtigkeit finanzieller Bildung bei Kindern und Jugendlichen Einen Einblick in die Arbeit der Projektgruppe Wirtschaftspsychologie der Universität Mannheim gab Tammo Straatmann Er stellte Forschungsergebnisse zum Thema Jugendüberschuldung sowie das von der Projektgruppe entwickelte und vom städtischen Leihamt finanzierte Präventionsprogramm START FREI vor Anschließend gab Regina Hertlein Vorstandsvorsitzende des Caritasverbands Mannheim einen Überblick über die Verschuldungssituation von Haushalten in Mannheim Sie berichtete in ihrem Vortrag zudem über die inzwischen drei Jahre andauernde Kooperation mit der Universität Mannheim und betonte insbesondere die erfolgreiche Verknüpfung von Wissenschaft und Praxis Während der Kaffee und Mittagspausen konnten sich Interessierte an mehreren Ständen zu verschiedenen Themenschwerpunkten informieren und beim lockeren Gespräch näher kennenlernen Nach einem abwechslungsreichen Mittagsbuffet mit vielen Gesprächen im Schloss der Universität Mannheim leitete der Börsenmakler und Finanzexperte Dirk Müller mit seiner spannenden Präsentation zur aktuellen Finanzkrise die zweite Hälfte der Vorträge ein Mit Hilfe lebensnaher Vergleiche gelang es ihm die komplexen Zusammenhänge der Finanzwelt auch für Nicht Experten nachvollziehbar zu machen Die Abschlusspräsentation des ersten Tages hielt Prof Dr Nick Lin Hi zum Thema Überschuldung und Verantwortung von Unternehmen welche eine lebhafte Diskussion zur Folge hatte Prof Dr Lin Hi illustrierte das Spannungsfeld von Gewinn und Moral in dem Unternehmen agieren und den damit einhergehenden Vertrauensverlust in der Bevölkerung Er betonte dass es unverantwortlich sei wenn Gewinne auf Kosten Dritter erzielt werden etwa indem die Überschuldung von Jugendlichen billigend in Kauf genommen wird Am zweiten Tag fanden zwei Schulungsworkshops mit verschiedenen Themenschwerpunkten statt Den TeilnehmerInnen wurde die Möglichkeit geboten sich zu den Themen praktische Schuldenprävention und Schuldnerberatung Jugendüberschuldung und Konsumkompetenz auszutauschen sowie verschiedene Präventionsprogramme und deren Anwendung näher kennenzulernen Ein Schwerpunkt lag auf der Schulung des Präventionsprogramms START FREI welches inzwischen in mehreren Schulen der Metropolregion Rhein

    Original URL path: http://www.frei-starten.de/?q=node/148 (2016-02-11)
    Open archived version from archive


  • Videostream der Sendung zum Thema Jugendüberschuldung ist online | frei-starten.de
    hier die Gelegenheit No comments Wer soll das bezahlen Anna Stefan und das liebe Geld Aktuelles Heinrich Vetter Stiftung unterstützt START FREI Die Heinrich Vetter Stiftung hat der Projektgruppe Wirtschaftspsychologie eine großzü Präventionsprogramm START FREI beim Dies Academicus vorgestellt Unter dem Motto Die Universität und die Zukunft der Gesellschaft Wissenschaftliche Begleitheft zum Präventionsprogramm START FREI im Downloadbereich Ab heute steht das Begleitheft zum Präventionsprogramm START FREI online zur Verfü Forschungsartikel

    Original URL path: http://www.frei-starten.de/?q=node/144 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Materialien des Präventionsprogramms „START FREI!“ sind ab jetzt zum Download verfügbar | frei-starten.de
    registrierter Nutzer sind können Sie sich hier anmelden Wer soll das bezahlen Anna Stefan und das liebe Geld Aktuelles Heinrich Vetter Stiftung unterstützt START FREI Die Heinrich Vetter Stiftung hat der Projektgruppe Wirtschaftspsychologie eine großzü Präventionsprogramm START FREI beim Dies Academicus vorgestellt Unter dem Motto Die Universität und die Zukunft der Gesellschaft Wissenschaftliche Begleitheft zum Präventionsprogramm START FREI im Downloadbereich Ab heute steht das Begleitheft zum Präventionsprogramm START FREI online

    Original URL path: http://www.frei-starten.de/?q=node/142 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Benutzerkonto | frei-starten.de
    Wer soll das bezahlen Anna Stefan und das liebe Geld Aktuelles Heinrich Vetter Stiftung unterstützt START FREI Die Heinrich Vetter Stiftung hat der Projektgruppe Wirtschaftspsychologie eine großzü Präventionsprogramm START FREI beim Dies Academicus vorgestellt Unter dem Motto Die Universität und die Zukunft der Gesellschaft Wissenschaftliche Begleitheft zum Präventionsprogramm START FREI im Downloadbereich Ab heute steht das Begleitheft zum Präventionsprogramm START FREI online zur Verfü Forschungsartikel der Projektgruppe Wirtschaftspsychologie zum Thema

    Original URL path: http://www.frei-starten.de/user (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Benutzerkonto | frei-starten.de
    und das liebe Geld Aktuelles Heinrich Vetter Stiftung unterstützt START FREI Die Heinrich Vetter Stiftung hat der Projektgruppe Wirtschaftspsychologie eine großzü Präventionsprogramm START FREI beim Dies Academicus vorgestellt Unter dem Motto Die Universität und die Zukunft der Gesellschaft Wissenschaftliche Begleitheft zum Präventionsprogramm START FREI im Downloadbereich Ab heute steht das Begleitheft zum Präventionsprogramm START FREI online zur Verfü Forschungsartikel der Projektgruppe Wirtschaftspsychologie zum Thema Jugendüberschuldung veröffentlicht In der aktuellen Ausgabe

    Original URL path: http://www.frei-starten.de/?q=user/password (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Selbsttest | frei-starten.de
    auf den Button Auswertung das Ergebnis sehen Ich kaufe Frage 1 wenn es in der Schule nicht so gut für mich läuft Nein Ja Frage 2 wenn ich zeigen will dass ich markenbewusst bin Nein Ja Frage 3 wenn ich Spaß haben möchte Nein Ja Frage 4 wenn ich will dass andere mich cool finden Nein Ja Frage 5 wenn ich mich von Problemen ablenken will Nein Ja Frage 6 wenn mir langweilig ist Nein Ja Frage 7 wenn andere Leute Dinge haben und ich dazugehören will Nein Ja Frage 8 wenn es mir nicht gut geht Nein Ja Frage 9 wenn ich Abwechslung haben will Nein Ja Frage 10 wenn ich Stress mit Freunden oder meinen Eltern habe Nein Ja Frage 11 wenn ich mir Sorgen mache Nein Ja Frage 12 wenn ich zeigen will wer ich bin Nein Ja Frage 13 wenn ich etwas erleben will Nein Ja Frage 14 wenn ich bei den Mädels Jungs gut ankommen will Nein Ja Frage 15 wenn ich nicht weiß was ich machen soll Nein Ja No comments Wer soll das bezahlen Anna Stefan und das liebe Geld Aktuelles Heinrich Vetter Stiftung unterstützt START FREI Die Heinrich Vetter Stiftung hat der

    Original URL path: http://www.frei-starten.de/taxonomy/term/63 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Schulden vermeiden | frei-starten.de
    es ganz schön häufig vorkommt Viele junge Menschen mit Schulden merken erst sehr spät dass sie ein ernsthaftes Problem haben manchmal erst wenn ihnen schon stapelweise Mahnungen und Rechnungen ins Haus flattern Deshalb ist es sehr wichtig immer aufmerksam zu sein bei allem was mit Geld zu tun hat Dazu gehört auch dass du deine Schwächen kennen solltest Gibst du gerne mal viel Geld aus um Freunde zu beeindrucken Oder gehst du eher shoppen wenn du frustriert oder traurig bist Vielleicht bedeutet Geldausgeben für dich auch einfach nur Spaß und du siehst es als nette Abwechslung Wo genau deine persönlichen Gefahren liegen kannst du mit unserem Kauftyp Test herausfinden Natürlich ist es auch wichtig konkrete Infos über Überschuldungs Gefahren im täglichen Leben zu haben Hier findest du ein paar Tipps zu den wichtigen Themen Kredite und ihre Gefahren Nicht mehr wegzudenken Das Handy Wie verwalte ich mein Geld Konto und Co Kein Plan Haushaltsplan Wer soll das bezahlen Anna Stefan und das liebe Geld Aktuelles Heinrich Vetter Stiftung unterstützt START FREI Die Heinrich Vetter Stiftung hat der Projektgruppe Wirtschaftspsychologie eine großzü Präventionsprogramm START FREI beim Dies Academicus vorgestellt Unter dem Motto Die Universität und die Zukunft der Gesellschaft Wissenschaftliche Begleitheft

    Original URL path: http://www.frei-starten.de/taxonomy/term/64 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Problem Überschuldung | frei-starten.de
    25 Jahre in Deutschland stetig an Bereits jeder fünfte Klient der Schuldnerberatungsstellen ist jünger als 25 Jahre Einer repräsentativen Befragung unter Jugendlichen zufolge Lange 2005 sind 18 der Jugendlichen zwischen 15 und 24 mit durchschnittlich 1208 Euro verschuldet Überschuldet sind 7 der Jugendlichen mit einer durchschnittlichen Schuldensumme von 2816 Euro Gründe für Jugendüberschuldung Die Gründe für Überschuldung sind sehr vielfältig Viele überschuldete Menschen können wenig für ihre finanzielle Lage denn oft sind es unkontrollierbare Lebensereignisse die Überschuldung verursachen Der iff Überschuldungsreport Deutschland 2010 führt als die drei größten Gründe für Überschuldung in Deutschland Arbeitslosigkeit gescheiterte Selbstständigkeit und Trennung von Partnerschaften an Allerdings es gibt auch vermeidbare Ursachen von Überschuldung wie zum Beispiel übermäßigen Konsum und mangelnde Haushaltsplanung Fragt man Schuldenberater zeigt sich dass gerade diese vermeidbaren Ursachen bei der Gruppe jugendlicher Überschuldeter überrepräsentiert sind Auch die Studie von Lange 2005 zeigt dass ein Großteil der von Jugendlichen genannten Gründe für Jugendüberschuldung potentiell vermeidbar sind 67 der Jugendlichen geben an dass der Grund für ihre Überschuldung eine größere Anschaffung war und 36 führen ihre prekäre finanzielle Lage auf schlechte Wirtschaftsplanung zurück Kritische Lebensereignisse wurden hingegen deutlich seltener genannt Diese Zahlen sprechen dafür dass mangelnde finanzielle Kontrolle und budgetgerechte Finanzplanung eine Schlüsselrolle bei der Entstehung von Jugendüberschuldung spielen Diese Interpretation wird unterstützt durch den Befund dass Jugendliche erhebliche Mängel im Finanzwissen aufweisen Etwa die Hälfte der Jugendlichen gibt an dass ihre Kenntnisse in Finanzfragen eher schlecht seien Wirtschaftsverständnis und Finanzkultur 2009 Auch der Schuldneratlas 2010 untermauert dass das kompetente Wirtschaften mit den zur Verfügung stehenden Mitteln ein zentrales Problem darstellt Im Jahr 2008 war der Hauptgrund bei 19 der Überschuldungsfällen unter 25 Jahren eine unwirtschaftliche Haushaltsführung Die Autoren schließen mit der Handlungsempfehlung dass gezielte Bildungsinvestitionen zur Förderung der Finanzkompetenz junger Verbraucher dringend notwendig seien Ein Präventionsprogramm zur Anwendung in der Schule bietet

    Original URL path: http://www.frei-starten.de/?q=taxonomy/term/68&destination=taxonomy%2Fterm%2F68 (2016-02-11)
    Open archived version from archive



  •