archive-de.com » DE » F » FREEDOM-NOW.DE

Total: 495

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • 11. September 2009: In Bremen wurde ein neues FREE-MUMIA-Bündnis gegründet - Freedom Now !
    Delegation des neuen Mumia Bündisses aus Oldenburg Kontakt siehe unten Als Forsetzungstreffen für das Bremer Bündnis wurde beim zweiten Treffen am 22 September 2009 ein neuer Termin für das dritte Treffen festgelegt Donnerstag 15 Oktober 2009 20 00 Uhr im Kommunikationszentrum Paradox Bernhardstr 12 28203 Bremen Zu diesem Treffen werden ausdrücklich weitere Gruppen und Organisationen eingeladen um gemeinsam eine erste öffentliche Kundgebung vorzubereiten die ursprünglich am Monatg dem 5 Oktober 2009 stattfinden sollte nun aber auf Ende Oktober bzw Anfang November verschoben werden mußte Der 5 Oktober ist der Tag an dem der Oberste Gerichtshof in den USA nach der Sommerpause seine Arbeit wieder aufnimmt und in der Folgezeit darüber entscheiden wird ob das Todesurteil gegen Mumia Abu Jamal bestätigt oder vor dem Staatsgericht in Philadelphia über eine möglich Umwandlung des Urteils in lebenslange Haft verhandelt wird Als neues Bündnis wollen wir in Bremen ein erstes deutliches Signal setzen dass wir nicht tatenlos zusehen und abwarten wollen Die teilnehmenden Gruppen werden gebeten sich durch eigene Beiträge von kurzen Redebeiträgen bis zu Straßentheater ist alles möglich an der Kundgebung zu beteiligen Ein Flugblatt für diese Aktion wird vorbereitet Über weitergehende Aktivitäten wird auf den weiteren Bremer Bündnistreffen gesprochen Ergebnisse werden über

    Original URL path: http://freedom-now.de/news/artikel541.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive


  • »Baut die Bewegung auf!« - Freedom Now !
    kann morgens auch Hofgang machen der findet aber in einem Käfig statt Ich nenne diesem Raum Käfig weil er wirklich wie ein Hundezwinger aussieht nur etwas größer Dort kann man auf wenige andere Gefangene treffen Karten spielen reden oder Gymnastik machen mehr nicht Aber wenn du nicht in dem Käfig bist oder gerade Besuch hast dann bist du rund um die Uhr auf Zelle Das trifft auf die meisten Männer zu denn nur wenige Männer nehmen am Hofgang teil Das bedeutet dann praktisch Isolation für die meisten Gefangenen Ja und das trifft auf alle Todestrakte zu Ich bin nur einer von weit über 3 000 Gefangenen in den Todestrakten der USA Männern und Frauen Es gibt nichts Schlimmeres als die Isolation Und deswegen stimmt auch das Gegenteil daß es nichts Wichtigeres gibt als Solidarität und Unterstützung Freunde und Menschen die hinter dir stehen und sich kümmern Das ist ja die Erfahrung die ich seit vielen Jahren mache und wofür ich allen von Herzen sehr dankbar bin Aber ich betone auch immer daß ich nicht der einzige Gefangene bin und die Solidarität allen gelten muß Viele Ihrer Unterstützerinnen und Unterstützer fragen immer wieder wie Sie in der Lage sind sich in dieser äußerst schwierigen Situation Ihren freien Geist zu erhalten und damit wie ein Vogel aus Ihrer Zelle hinauszufliegen Ich lese so oft und so viel wie ich kann und ich schreibe dann über das was mich bewegt Und dann gibt es draußen Leute die meine Worte aufgreifen sie verbreiten in andere Sprachen übersetzen und so auch vielen Menschen zugänglich machen die sonst nie von mir und meiner Arbeit erfahren hätten Der Todestrakt ist wirklich ein finsterer Ort aber er ist auch ein Ort der Reichtümer bietet wenn du Schriftsteller bist denn hier liegen die Themen in der Luft Aber über viele dieser Themen kann ich jetzt noch nicht schreiben denn wenn ich sie veröffentlichen würde dann würde das viele Leute völlig umhauen Was man draußen im Fernsehen über Knast und Todestrakt gezeigt bekommt das ist nicht die Wirklichkeit das sind nicht wir Wir sind nicht in einem Film das ist kein Schauspiel wir sind wirklich im Todestrakt Deshalb kann ich über gewisse Dinge nicht schreiben weil das den Leuten draußen so fremd vorkommen würde daß sie es nicht fassen würden nicht als wahr akzeptieren könnten weil es gegenüber ihren eigenen Erfahrungen so fremdartig und unvorstellbar ist Aber eines Tages werde ich auch darüber schreiben ich will mir nur die Zeit lassen die das braucht Woraus ziehen Sie Ihre Kraft Aus dem was ihr draußen macht Ich habe immer schon gesagt daß Liebe eine Wechselbeziehung ist sie sitzt nicht irgendwo in einem Herzen fest sondern sie ist in Bewegung ist ein ständiges Geben und Nehmen Wenn du Liebe gibst wird auch dir Liebe geschenkt Wenn du andere unterstützt wirst auch du Unterstützung erfahren Ich stelle mir das als eine Kreisbewegung vor Das verbindet uns das vereint und stärkt uns Uns alle Jeder von uns ist ein Teil von uns wir fühlen

    Original URL path: http://freedom-now.de/news/artikel489.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • MUMIA-INFOTOUR geht weiter – Neue Termine hier - Freedom Now !
    Ausschnitte von 50 Minuten Dauer die wir in den Veranstaltungen zeigen zu vermitteln Falls ihr die INFOTOUR und die weitere Kampangne durch Bewerben auf Demos Festivals Konzerten und während Camps bei euch in der Stadt unterstützen könntet wäre das großartig Schreibt uns ggf wie viele PLAKATE FLYER ihr braucht und an welche Adresse wir euch diese schicken sollen Desweiteren können wir noch Hilfe gebrauchen am 5 Sept auf der Anti Akw Demo sowie am 5 Sept in Dortmund auf beiden Megaevents für die MUMIA KAMPANGNE zu werben Flyer zu verteilen etc Meldet euch dann können wir Treffpunkte vereinbaren oder teilt uns eine Adresse mit dann schicken wir euch die Flyer Falls ihr Möglichkeiten seht im Ruhrpott Dortmund die MUMIA Kampangne durch einen Redebeitrag auf der Antifa Demo Kundgebung zu unterstützen wäre das großartig Bei Bedarf können wir auch da gerne Textmaterial schicken LET S BLOCK THEM HARD FREE MUMIA Solidarische Grüße Kalle RH BuVo Mumia Infotour E Mail DIE TOURDATEN Mumia Infotour Meets Anti Akw Treck Fr 4 Sept Berlin Anti AKW Camp am Berliner Hauptbahnhof abends Sa 5 Sept Berlin Brandenburger Tor ab 14 00 Abschlußkundgebung Fr 18 09 09 Berlin KÖPI Mumia Infotour auf der Anti Repression Soliparty in der KÖPI Koma F Berlin Beginn 19 Uhr pünktlich Sa 19 08 09 Karlsruhe Ort und Zeit s Homepage Achtet auf Ankündigungen So 20 09 09 München Ort u Zeit s Homepage Achtet auf Ankündigungen Mo 21 09 09 Nürnberg Archiv Metropolitan Eberhardshofstr 11 HH Beginn 20 00 Di 22 09 09 Frankfurt M Stadtteilprojekt Alt Rödelheim 12 Beginn 19 30 Mi 23 09 09 Aschaffenburg Café Schwarzer Riese Roßmarkt 38a Beginn 19 00 Do 24 09 09 Dresden AZ Conni Rudolf Leonhard Str 39 01097 Dresden Fr 25 09 09 Leibzig Achtet auf Ankündigungen Sa 26 09 09

    Original URL path: http://freedom-now.de/news/artikel538.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Leonard Peltier – bis zum Tod im Knast? - Freedom Now !
    entsetzt darüber daß ihn die Nachricht über die Ablehnung des Bewährungsantrages zuerst über die Medien erreicht hatte Der Bewährungsausschuß war nicht so anständig mich umgehend zu informieren Leonard Peltier Angehöriger des Volkes der Anishinabe Lakota für dessen Freilassung sich seit Jahrzehnten weltweit Millionen Menschen einsetzen hatte am 28 Juli zum ersten Mal nach 15 Jahren Gelegenheit seinen Antrag auf Entlassung zur Bewährung in einer mündlichen Anhörung zu begründen jW berichtete Rechtsanwalt Seitz wies jetzt in einer Stellungnahme die Behauptung sein Mandant habe keine Reue gezeigt scharf zurück Leonard Peltier hat sein Bedauern ausgedrückt über die Vorfälle von 1976 bei denen zwei FBI Agenten und ein AIM Aktivist in der Pine Ridge Reservation getötet wurden Aber so Seitz er hat auch herausgestellt daß damals buchstäblich ein Krieg stattfand zwischen korrupten Stammesführern und ihren Regierungsunterstützern einerseits und AIM Traditionalisten und jungen Aktivisten andererseits Peltier habe zum wiederholten Male erklärt die beiden Bundespolizeiagenten nicht getötet zu haben Er habe vielmehr daran erinnert so Seitz daß einer seiner ehemaligen Mitangeklagten mittlerweile zugegeben hat die tödlichen Schüsse abgefeuert zu haben Wenn der Bewährungsausschuß jetzt in seiner Entscheidung behaupte Peltier sei an hinrichtungsartigen Morden an zwei FBI Agenten beteiligt gewesen so sei dies einfach unwahr erklärte der Verteidiger Bis heute sei die Anklagebehörde einen Beweis für die direkte Beteiligung Peltiers schuldig geblieben Der Bewährungsausschuß habe sich aber offensichtlich die Position der US Bundesanwaltschaft zu eigen gemacht daß jemand der in die Tötung von Bundespolizeibeamten verwickelt gewesen sein soll niemals auf Bewährung freikommen sondern im Gefängnis sterben soll Amnesty International bedauerte die Ablehnung der Bewährung trotz der Besorgnis über die Fairneß des Strafverfahrens und wies auf die ungeklärten Ereignisse in der Pine Ridge Reservation hin bei denen mehr als 60 Indianer getötet wurden Die Organisation forderte die sofortige Freilassung des AIM Aktivisten Rechtsanwalt Seitz kritisierte die Festlegung

    Original URL path: http://freedom-now.de/news/artikel542.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • DER SPIEGEL unterstützt Polizistenwitwe, die »will, daß Mumia stirbt« - Freedom Now !
    nicht unterwirft IVK Bremen Ergänzung im April 2010 In seinem ausführlichen Artikel 28 Jahre im Todestrakt geht Rolf Becker unter anderem auf den Artikel des Spiegel ein Der Spiegel und die Preisgabe bürgerlicher Werte Zwei Ereignisse bewegten Mumia bei unserer Begegnung im September vergangenen Jahres besonders der Selbstmord eines Mitgefangenen im Todestrakt neun Tage zuvor und der ihm gerade zugegangene Artikel des Spiegel vom 24 August 2009 Die Feuer der Hölle Cordula Meyer Leiterin des Spiegel Büros in Washington war es aufgrund ihrer vorgegebenen Absicht sich für Mumia und gegen die Todesstrafe zu engagieren gelungen Mumia und seinen Anwalt Robert Bryan zu interviewen Resultat Die Journalistin gibt Tatsachen die Mumia möglicherweise entlasten könnten falsch wieder spart wichtige Zusammenhänge aus und erweckt den Eindruck Abu Jamal und sein Anwalt hätten doch etwas zu verbergen und der Verurteilte befände sich zu Recht in der Todeszelle Warum sich Mumia und seine Verteidigung seit Jahrzehnten um die Wahrheit in einem neuen Verfahren bemühen bleibt ausgeblendet Die Darstellung des Tatverlaufs im Spiegel entspricht folgerichtig der Version der Staatsanwaltschaft Bezirksstaatsanwalt Hugh Burns aus Philadelphia wird mit den Worten zitiert Ich kann mir keinen eindeutigeren Fall vorstellen Statt sorgfältiger Recherche präsentiert Der Spiegel auf rührselige Weise das nach Meinung der Autorin bislang von der Öffentlichkeit ignorierte Schicksal der Polizistenwitwe Maureen Faulkner die will daß Mumia stirbt weil sie solange er lebt weiterhin Feuer der Hölle erleiden müsse Zitat Maureen fing an sich zu wehren Sie schrieb Briefe sie organisierte einen Marsch von Polizisten zum Regierungssitz von Pennsylvania Dort trafen sich Maureens Freunde und die Mumia Unterstützer Laßt Mumia frei riefen die einen tötet ihn jetzt die anderen Im Frühjahr 1995 veröffentlichte Mumia Abu Jamal sein erstes Buch aus der Todeszelle Live from Death Row Maureen mietete ein Flugzeug mit einem Banner das über dem Gebäude von Mumias Verlag kreiste Addison Wesley unterstützt Polizistenmörder stand auf dem Banner Unterschlagen wird daß keineswegs Maureen Faulkner den Marsch zum Regierungssitz organisieren und schon gar nicht das Flugzeug mit dem Banner mieten konnte wohl aber die über 300 000 Mitglieder starke als rassistisch geltende Polizeiorganisation Fraternal Order of Police Mumia ist der Held Und Danny Faulkner war nur ein weißer Polizist im rassistischen Amerika so lautet der Schlußsatz des Artikels der bereits drei Tage nach seinem Erscheinen von den Philadelphia Daily News begrüßt wurde als Wendepunkt für Maureens Bemühungen die Propagandamaschine von Abu Jamal zu besiegen a turning point in Maureen s effort to overcome the Abu Jamal propaganda machine Plaziert ist der Spiegel Artikel in der Rubrik Kultur unter dem Stichwort Mythen denen laut Spiegel alle anhängen die sich engagieren in diesem Fall für einen Polizistenmörder dem sie die angemessene Strafe Hinrichtung durch die Giftspritze ersparen zu müssen glauben Die Spiegel Redaktion die den denunzierenden Artikel abgesegnet hat nennt stellvertretend für die weltweite Bewegung die sich für Mumia einsetzt nur wenige Namen Ende März 2009 R B ehrte die Berliner Akademie der Künste den Todeskandidaten mit einer großen Solidaritätsveranstaltung Auf dem Podium saßen Robert Bryan der ehemalige FDP Innenminister Gerhart

    Original URL path: http://freedom-now.de/news/artikel536.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Solidarität ist eine Waffe – nutzen wir sie! - Freedom Now !
    in den USA auch hier zur neuem Soziallösungsmodell werden wenn wir dem nicht entschlossenen Widerstand entgegen setzen Kein Knast steht ewig Und wir wissen um die Todesstrafe in den USA Diese ist das stärkste Instrument der Einschüchterung gegenüber der Bevölkerung Sie ist ein Garant der als unabänderlich erscheinenden Zustände und soll Abschreckung bewirken Oft haben sich Menschen in der Vergangenheit getraut trotzdem an der Seite derjenigen zu stehen die ohne Chance auf Verteidigung und oft mit gefälschten Beweisen zum Tode verurteilt wurden In den Todestrakten der USA sitzt kein Reicher Fast die Hälfte sind Afro Amerikaner Dazu kommen überdurchschnittlich viele Angehörige anderer ethnischer Minderheiten Weiße werden in den USA viel seltener zum Tod verurteilt Das liegt nicht zuletzt daran dass sie aufgrund der Geschichte von Sklaverei und Kolonialismus in der Mehrheit über mehr materiellen Wohlstand verfügen und daher häufig in der Lage sind eine angemessene Verteidigung vor Gericht zu organisieren Der Widerstand gegen die Todesstrafe wird in den USA immer stärker Viele Menschen verstehen die Zusammenhänge zwischen Rassismus und Klassenjustiz Mumia Abu Jamal hat diese Tatsachen immer klar benannt und als Journalist den Bezug zu den alltäglichen Ereignissen deutlich gemacht Daher wird er als Stimme der Unterdrückten bezeichnet Er spricht nicht nur für Gefangene oder für die Marginalisierten in den USA seine Gedanken werden überall auf der Welt verstanden Sie motivieren Menschen überall ihre Verhältnisse zu hinterfragen und zu ändern Genau deswegen wollen ihn die Behörden in Pennsylvania umbringen und genau deswegen werden wir das verhindern Es gilt jetzt der US Solidaritätsbewegung dabei zu helfen die neue Obama Regierung und vor allem Justizminister Eric Holder in die Verantwortung zu nehmen Bürgerrechtsorganisationen wie die NAACP fordern eine Untersuchung des Rassismus in der Justiz am Beispiel von Mumia Abu Jamal eine civil rights investigation Holder hat als Minister in den letzten Monaten

    Original URL path: http://freedom-now.de/news/artikel534.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Ein Schimmer der Hoffnung – Neue Entwicklung im Fall von Troy Davis - Freedom Now !
    wachsende internationale Solidaritätsbewegung versuchen seine Verteidiger seit Jahren die Wiederaufnahme des Verfahrens zu erreichen In ihren Anträgen haben die Anwälte detailliert dargelegt daß die von der Staatsanwaltschaft vorgebrachten spärlichen Indizien durch die mittlerweile vorliegenden Unschuldsbeweise widerlegt würden Sieben von neun Belastungszeugen die nach eigenen Angaben Davis auf Drängen der Polizei zunächst als Täter identifiziert hatten haben ihre Aussagen inzwischen widerrufen Nachdem ein Bundesbezirksgericht ein neues Verfahren abgelehnt hatte waren die Anwälte vor den Obersten Gerichtshof gezogen der in der Sache aber bis Ende Juni dem Beginn der Gerichtssommerpause nicht reagiert hatte Daß das höchste Gericht der USA nun mitten in der Sommerpause zu einer außerordentlichen Sitzung zusammengetrat mag erstaunen Richter John Paul Stevens erläuterte Das erhebliche Risiko einen unschuldigen Mann hinzurichten bietet die hinreichende Rechtfertigung dafür eine Anhörung zur Beweiserhebung durchzuführen Auch Richterin Ruth Bader Ginsburg und Richter Stephen Breyer waren dieser Meinung Womöglich um einer Legendenbildung vorzugreifen ließ Richter Stevens in seinen Bericht einfließen daß die erst kürzlich von US Präsident Obama als oberste Richterin ins Amt berufene puertoricanische Juristin Sonia Sotomayor an der jetzt gefällten Entscheidung nicht beteiligt war Die beiden Richter Antonin Scalia und Clarence Thomas gaben ein Minderheitsvotum ab Der für seine rechtskonservative Haltung bekannte Scalia

    Original URL path: http://freedom-now.de/news/artikel533.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Es geht um Mumias Leben – Kommentar zu Mumia Abu-Jamals 450. Kolumne in »junge Welt« - Freedom Now !
    auf dem Bürgersteig der Schütze floh unerkannt vom Tatort Faulkner erlag seinen Verletzungen die Staatsanwaltschaft erklärte den stadtbekannten Polizeikritiker und politischen Aktivisten Abu Jamal noch in der Nacht zum Täter Konstruierte Beweise und erpreßte Falschaussagen lieferten im Juli 1982 das angestrebte Todesurteil nach Seit 1995 kämpft Abu Jamal um die Wiederaufnahme seines Verfahrens Möglich wurde das erst durch eine wachsende internationale Solidaritätsbewegung und ein aus Spenden finanziertes Team von Vertrauensanwälten Juristisch schwinden die Aussichten auf einen neuen und fairen Prozeß seit der Oberste Gerichtshof der USA am 6 April 2009 den Weg zu einer Wiederaufnahme des Verfahrens ohne jede inhaltliche Begründung juristisch endgültig verbaut hat Nun geht es nach der Gerichtssommerpause ab Oktober nur noch um die Frage ob sich die Staatsanwaltschaft mit ihrem fanatischen Hinrichtungswillen durchsetzt oder der Oberste Gerichtshof anordnet daß in einem neuen Juryprozeß wenigstens noch über das Strafmaß neuverhandelt wird Dabei könnte am Ende eine Verurteilung zur lebenslanger Haft herauskommen Das eröffnete Verteidigung und internationaler Solidaritätsbewegung wenigstens die Möglichkeit weiterhin für die Freiheit Abu Jamals zu kämpfen Entscheiden die obersten Richter aber auch in dieser Frage gegen Abu Jamal wäre es an Gouverneur Ed Rendell der früher als Staatsanwalt gegen den kritischen Journalisten ermittelt hat einen

    Original URL path: http://freedom-now.de/news/artikel531.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive