archive-de.com » DE » F » FREEDOM-NOW.DE

Total: 495

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • »Mir war sofort klar, daß das Krieg bedeutet« - Freedom Now !
    schien vom Großteil der US Amerikaner gewollt und unterstützt Gab es damals schon mahnende Stimmen Gruppen die den Krieg ablehnten und die Anschläge mit der US amerikanischen Außenpolitik in Verbindung brachten Ich würde das anders ausdrücken Die Bush Regierung hatte sich entschieden in den Krieg zu ziehen Die herrschenden Kräfte hier und ihre Medien standen 100 Prozent dahinter und nur sehr wenige Stimmen in der Regierung und unter den gewählten Offiziellen sprachen sich dagegen aus Die Einmütigkeit war offensichtlich Trotzdem war es damals möglich Menschen gegen diese Stimmung zu mobilisieren Merkwürdigerweise waren gerade Menschen die in oder nahe New York lebten nachdenklicher und weniger rachsüchtig als jene in der Mitte des Landes Es waren Menschen im linken antiimperialistischen Flügel der fortschrittlichen Bewegung Pazifisten Leute die im Zusammenhang standen mit fortschrittlichen Kirchen die sich zum Protest zusammenschlossen Es gab nächtliche Mahnwachen in New York Ende September gab es eine Demonstration mit 7000 Teilnehmern in Washington die nein sagten zum Krieg gegen Afghanistan und dagegen die Anschläge als Vorwand für die Militarisierung des Landes auszunutzen Wie schwer war es sich schon vor zehn Jahren gegen den Terror des Krieges zu stellen Anders als Sie vielleicht denken war es nicht so schwierig auf der Straße zu demonstrieren Natürlich nahmen anfangs nur ein paar Gruppen das Risiko auf sich isoliert zu werden Andererseits bot sich entschlosseneren antiimperialistischen Gruppen wie der unsrigen so klein sie auch war die Gelegenheit jenen eine Orientierung zu bieten die sich in dem damals massenhaft um sich greifenden Klima ernsthaft fragten warum wurden gerade die USA angegriffen und nach einer Antwort suchten Das konnte man sehen als die Vorbereitungen auf den Irak Krieg liefen und die Antikriegsbewegung zahlenmäßig am stärksten war Es gab sogar Angehörige von 9 11 Opfern die dagegen protestierten daß die Regierung diese Opfer dazu benutzte den Krieg zu rechtfertigen Unter den US Senatoren war keine Opposition auszumachen wie es sie noch 1964 gab als Senator Ernest Gruening aus Alaska und Wayne Morse aus Oregon gegen die Golf von Tonkin Resolution stimmten die dem Krieg gegen Vietnam die Tür öffnete Nur ein paar vereinzelte Mitglieder des US Kongresses widersetzten sich wie Barbara Lee aus Kalifornien und Cynthia McKinney aus Georgia McKinney hat gerade eine Tour durch mehr als zwanzig nordamerikanische Städte beendet Auf Veranstaltungen mit zumeist mehreren hundert Zuhörern rief sie zur Mobilisierung gegen den NATO Krieg gegen Libyen auf Die Bush Regierung hat die Käfighaltung von Gefangenen in Guantánamo eingeführt und als Terrorverdächtige bezeichnete Muslime entführen und foltern lassen Welche Auswirkungen hatte diese Brutalisierung auf die US Bevölkerung Wie fast alles was die Bush Regierung während ihrer achtjährigen Amtszeit zu verantworten hatte war die Einrichtung des Guantánamo Gefängnisses ein Verbrechen Aber die große Mehrheit derer die in diesem Land über Macht und Geld verfügen störte das nicht Folglich berichteten die Medien nur welche Position die Regierung dazu vertrat Dagegen regte sich auch keine Massenbewegung Es gab ein paar fortschrittliche juristische Organisationen wie z B das Committee for Constitutional Rights Komitee für Verfassungsrechte die sich für die Guantánamo Gefangenen einsetzten und Rechtsbeschwerden gegen die Regierung einlegten Dies führte zur Freilassung einiger Gefangener und zu dem Beschluß keine Militärgerichtsverfahren durchzuführen Obama versprach er werde Guantanámo schließen aber es erfüllt immer noch seine Funktion Großgeworden scheint mir die Antikriegsbewegung in den USA erst nach dem Anwachsen des Widerstands im Irak Je mehr GIs dort starben desto größer die Ablehnung der Bush Kriege Die größten Demonstrationen fanden statt bevor der Krieg begann im Januar und Februar 2003 Das ist dann in den ersten Monaten der Besatzung abgeflaut Aber es gab im September 2005 noch eine gewaltige Demonstration in Washington D C kurz nachdem der Hurrikan Katrina New Orleans verwüstet hatte Dieser Protest reflektierte den Erfolg des irakischen Widerstands der vielen den Eindruck vermittelt hatte es könnte sich eine Situation wie während des Vietnamkrieges entwickeln In diesem Krieg führten der Heroismus der vietnamesischen Befreiungskämpfer die hohen Opferzahlen unter GIs und die Angst vor der Einberufung zu massivem Widerstand an den Universitäten und unter der gesamten Jugend Das führte wiederum in der US Armee zu einem stärker strategisch ausgerichteten Widerstand unter den Mannschaftsgraden der anfing die Stabilität des US Militärs zu bedrohen Und das alles ereignete sich als der Kampf der schwarzen Bevölkerung für Gleichheit und Freiheit seine Hochzeit hatte und auf alle anderen Kämpfe inspirierend wirkte Im Frühjahr 2006 schwächten sektiererische Kämpfe in der Folge des suspekten Bombenanschlags auf die Al Askari Moschee Goldene Moschee im irakischen Samarra den Widerstand Unter den GIs gab es weniger Opfer Sowohl die Antikriegsbewegung zu Hause als auch die unter den Soldaten nahm ab obwohl sogar ein ansteigender Prozentsatz der Bevölkerung gegen den Krieg eingestellt war wie Umfragen zeigten Barack Obama gewann mit der Maxime Change die Präsidentschaftswahlen 2008 Er hatte angekündigt die US Truppen komplett aus dem Irak abzuziehen und Guantánamo zu schließen Beides wird er bis zum Ende seiner Amtszeit nicht realisiert haben Der Krieg gegen den Terror wurde dahingehend beendet daß die Obama Regierung den Begriff nicht mehr benutzt gleichzeitig wurde die Zahl der US Truppen in Afghanistan massiv erhöht und gegen Pakistan ein Drohnenkrieg begonnen Haben Sie die Hoffnung die viele in Obama gesetzt haben geteilt und geglaubt er würde nach seinem Wahlsieg einen wirklichen Wandel in der US Außenpolitik einläuten Am Ende der Regierungszeit von George W Bush atmeten Millionen Menschen in und außerhalb der USA erleichtert auf weil sie hofften der US Imperialismus werde nun die Kriege und Besatzungsregime beenden In den USA hofften auch viele die Regierung der Demokratischen Partei unter Barack Hussein Obama werde zumindest die Angriffe auf die Rechte und den Lebensstandard der Arbeiter herunterfahren und die Bürgerrechte der afroamerikanischen Bevölkerung verteidigen Die mehr als elf Millionen illegal eingewanderten Arbeiter in den USA hofften Obamas Amtsübernahme werde dazu führen ihren prekären Status zu beenden In den USA mit ihrer Geschichte die derart von der Sklaverei und der Schreckensherrschaft über Menschen afrikanischer Herkunft durchwoben ist und angesichts des bis heute virulenten Rassismus hat die Wahl eines Politikers mit einem afrikanischen Vater und einem muslimischen Namen sicher enorm

    Original URL path: http://freedom-now.de/news/artikel785.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive


  • Mordtermin steht - Freedom Now !
    zu sein stellte sich Davis 1989 der Polizei um seine angebliche Verwicklung in das Tötungsverbrechen zu klären Fassungslos mußte er 1991 erleben wie er auf der Basis einseitiger Ermittlungen und erpreßter Zeugenaussagen zum Tode verurteilt wurde Troy Davis müsse zumindest ein neues faires Verfahren gewährt werden fordern seit Jahren seine Anwälte ebenso wie Amnesty International Bischof Desmond Tutu und Papst Benedikt XVI sowie das Europäische Parlament und viele Menschen und Organisationen in weiten Teilen der Welt Zuletzt hatte die Überprüfung der Fakten des Falles auf Anordnung des Obersten Gerichtshofs der USA im Juni 2010 vor Bezirksrichter William T Moore aus Savannah stattgefunden Nach Würdigung nur eines Teils der Beweise befand Moore Troy Davis sei nicht unschuldig Er wischte damit vom Tisch daß in der Anhörung sieben von neun Belastungszeugen ihre Davis belastenden Aussagen widerriefen und versicherten sie nur aus Angst und auf Drängen der Polizei gemacht zu haben Außerdem hatten neue Zeugen als möglichen Täter Sylvester Redd Coles genannt der 1989 Davis belastet hatte um selber den Kopf aus der Schlinge zu ziehen Ende März 2011 schloß sich der Oberste Gerichtshof der Bewertung Richter Moores an und lehnte die Wiederaufnahme des Verfahrens endgültig ab Damit war der Weg frei für Richterin Penny Haas Freesemann vom Kammergericht in Chatham County die am Dienstag den vierten Hinrichtungsbefehl gegen den 41jährigen unterzeichnete und als Zeitraum den 21 bis 28 September ansetzte Nur einen Tag später legte das Justizvollzugsamt den genauen Hinrichtungszeitpunkt fest Unterstützt durch weltweite Proteste hat die Verteidigung seit 2007 schon dreimal die Aussetzung der Urteilsvollstreckung erreicht Die Hoffnung ruht auch jetzt wieder auf der Mobilisierung der internationalen Solidarität Eine letzte juristische Chance bietet noch ein für den 19 September angesetzter Termin in dem der Begnadigungsausschuß von Georgia sich zum zweiten Mal mit einem Gnadengesuch der Verteidigung befassen wird Der Ausschuß hat

    Original URL path: http://freedom-now.de/news/artikel783.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Symbol des Widerstandes - Freedom Now !
    Stammes der Lakota war nach einem Überfall des FBI auf die Pine Ridge Reservation in South Dakota 1977 wegen Mordes an zwei FBI Agenten zu zweimal lebenslanger Haft verurteilt worden Peltier hatte stets seine Unschuld beteuert und die Anklage als konstruiert bezeichnet Ricardo Elena Sprecher des Stiftungsvorstandes erklärte Peltiers Fall sei nur einer von vielen aber beispielhaft für Rechtsverletzungen Verfolgung Vertreibung und Enteignung der indigenen Völker seit der Zeit ihrer Entdeckung bis heute So etwas passiere im Süden Lateinamerikas mit den Mapuche ebenso wie mit den indigenen Völkern Nordamerikas Die USA stellten sich gern als Hort der Demokratie dar aber dort gibt es politische Gefangene wie es sie auch in einer Diktatur gibt betonte Elena Die Mario Benedetti Stiftung ehrt das Andenken an den 2009 verstorbenen uruguayischen Journalisten Schriftsteller und Menschenrechtler 1973 mußte Benedetti nach dem Militärputsch sein Land verlassen und lebte zehn Jahre in Argentinien Kuba und Spanien im Exil Er war Mitbegründer des Linksbündnisses Frente Amplio das die heutige Regierung in Montevideo stellt In einer spontanen Stellungnahme erklärte Morning Star Gali vom International Indian Treaty Council zur Verleihung des Menschenrechtspreises Dank ergeht an Robert R Bryan und das Leonard Peltier Verteidigungsteam für ihre unermüdliche Arbeit durch die die

    Original URL path: http://freedom-now.de/news/artikel782.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Auf dem Prüfstand - Freedom Now !
    allein in einer Betonzelle der sogenannte Hofgang finde in Käfigen von der Größe eines Schiffscontainers statt Einer der Zeugen Earl Fears sagte er sehe ein daß man ihn als kleinen Dealer und Einbrecher mit Freiheitsentzug bestraft habe In der Isolation des Corcoran Staatsgefängnisses sei er aber zusätzlich durch großen emotionalen Streß bestraft worden Außerdem habe man ihm willkürlich Duschen oder verordnete Medikamente entzogen und Toilettenpapier verweigert Ich bin ein Mensch und als Mensch habe ich bestimmte Rechte protestierte Fears Andere Zeugen schilderten die jahrzehntelange Isolierung von Häftlingen weil Mitgefangene sie beschuldigt hatten im Knast gebildeten Banden anzugehören Solche Anschuldigungen könne man weder widerlegen noch anfechten da diese Aussagen vertraulich behandelt würden Zugleich werde das Denunziantentum systematisch gefördert da das Anschwärzen von Mitgefangenen der einzige Weg sei wieder aus dem Isolationstrakt herauszukommen Rechtsanwalt Charles Carbone aus San Francisco geißelte vor dem Ausschuß die wilden Interpretationen von Vollzugsbeamten wer Gangmitglied sei und wer nicht Er warf den schlecht ausgebildeten Beamten rein subjektive Bewertungen vor die keinen objektiven Kriterien standhielten Mehrere Angehörige von Gefangenen bestätigten seine Aussage Beispielsweise habe es in einem Fall genügt einen Häftling als Gangmitglied einzustufen weil er das Buch Soledad Bro ther des legendären Black Panthers und Gründers der schwarzen Gefangenenbewegung George Jackson besaß Unterstaatssekretär Scott Kernan kündigte an Kalifornien wolle seine Regeln zur Isolationshaft revidieren und zwar im Laufe der nächsten Monate nicht Jahre Seine Behörde trage Informationen über die Haftpraxis aus 28 anderen US Bundesstaaten zusammen Dort gebe es vergleichbare Sondertrakte zur Verlegung aus diese reiche aber gute Führung aus Künftig sollten Insassen durch ein ausgewogenes System beurteilt werden das es ihnen erlaubt sich ihre Verlegung aus einem SHU Trakt durch angemessenes Verhalten zu verdienen Laut Kernan liegt die durchschnittliche Verweildauer eines Insassen im SHU Trakt von Pelican Bay bei 6 8 Jahren Rund 3 500 Männer

    Original URL path: http://freedom-now.de/news/artikel779.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Unerträgliche Situation - Freedom Now !
    Strike Solidarity in Oakland sieht in dieser Veranstaltung eine große Chance die Hauptforderungen der Gefangenen weiter zu unterstützen und Druck auf Abgeordnete und Gefängnisbehörde auszuüben für substantielle Veränderungen zu sorgen Das Bündnis hat für den 23 August einen überregionalen Aktionstag ausgerufen Angehörige und Anwälte der Gefangenen werden gemeinsam mit der Solidaritätsbewegung vor dem Parlamentsgebäude protestieren Parallel finden in zahlreichen Städten von Chicago über New York bis Montréal Kanada Kundgebungen statt Besonders wird auf den schlechten Gesundheitszustand vieler Häftlinge verwiesen die schon vor dem Hungerstreik durch jahrelange Isolationshaft krank waren und sich von dem dreiwöchigen Hungerstreik bislang nicht erholt haben Der Hungerstreik war am 1 Juli 2011 zunächst von Gefangenen des SHU Isolationstraktes im Pelican Bay Staatsgefängnis ausgegangen Nach oft jahrzehntelanger Isolationshaft und vielen gescheiterten Versuchen auf dem Beschwerdeweg Veränderungen zu erreichen griffen sie zu ihrem letzten Mittel des Protests 6600 Häftlinge in einem Drittel der 33 kalifornischen Gefängnisse schlossen sich nach offiziellen Angaben dem Streik an Die fünf Hauptforderungen die noch nicht erfüllt wurden lauten 1 Schluß mit den Kollektivstrafen 2 Abschaffung der Zwangsvernehmung vermeintlicher Bandenmitglieder zur Erpressung von Aussagen über andere Gefangene 3 Erfüllung der Forderungen des US Ausschusses über Sicherheit und Mißstände in Gefängnissen 2006 nach Beendigung der

    Original URL path: http://freedom-now.de/news/artikel778.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • »Solidarität ist notwendig« - Freedom Now !
    mehr Menschen die eingesperrt werden mehr Stadtteile und Gemeinden die ökonomisch und sozial noch mehr ausgeblutet werden Die Hungerstreikforderungen bezogen sich vor allem auf die Haftbedingungen im SHU Trakt von Pelican Bay weil dieser Trakt eine besondere Funktion erfüllt Daß der Funke der Solidarität auf das gesamte kalifornische Knastsystem übersprang sagt etwas darüber aus wie sich die Bedingungen überall gleichen der tödliche Mangel an medizinischer Versorgung schlechtes Essen Überbelegung Zerschlagung politischer Organisierung usw Diese Bedingungen stehen auch im Zusammenhang mit jenen außerhalb der Gefängnisse vor allem in den Gemeinden der Schwarzen und Latinos CURB hat in seinem Papier Haushalt der Menschlichkeit seine politischen Hauptforderungen formuliert sofortiger Baustopp für Landes und Bezirksgefängnisse Abbau der Überbelegung Entkopplung von Steuerdollars und Inhaftierungsrate sowie Einstellung aller Kürzungen im Bereich der wichtigsten Sozialleitungen Ein Baustopp für Haftanstalten würde die Freilassung Zehntausender Menschen und die Einsparung von Milliarden US Dollar bedeuten und die Einstellung der Angriffe auf Lebensgrundlagen wie Bildung Gesundheit und sinnvolle berufliche Beschäftigung würde alle Gemeinden stärken in die Entlassene zurückkehren und in denen sie dann ein gedeihliches Leben führen könnten Wir müssen begreifen daß es hierbei um mehr als nur finanzpolitisch sinnvolle Entscheidungen und einen ausgewogenen Staatshauhalt geht Es geht dabei auch um politische Macht Es geht um den Kapitalismus und die weiße Vorherrschaft Können Sie uns etwas zur Geschichte der Haushaltskrise Kaliforniens sagen und zu deren Verhältnis zum Anwachsen der Häftlingszahlen in den USA von 300 000 in den 1970er Jahren auf über zwei Millionen heute In den späten 1960er und frühen 1970er Jahren erlebten die USA Aufstände gegen Rassismus soziale und ökonomische Ungleichheit und andere Formen der Unterdrückung die damals mit antiimperialistischen Kämpfen überall auf dem Planeten verbunden waren Die Machthaber reagierten darauf mit einem vielschichtigen Krieg der sich vor allem gegen die farbige Bevölkerung richtete Dazu gehört die Ausweitung und Militarisierung von staatlicher Überwachung und eine Steigerung der Inhaftierungsrate Das alles steht im engen Zusammenhang mit einer sich in dieser Zeit verschärfenden Krise des kapitalistischen Systems Wir erlebten einen Angriff auf die organisierte Arbeiterschaft und die staatlichen Sozialleistungen der seine Ursache im Aufschwung neoliberaler Wirtschaftsmodelle hatte und die Kluft zwischen den Besitzenden und Besitzlosen vertiefte In den 1980er Jahren lief der Krieg gegen die Drogen den wir als Krieg gegen die schwarze und hispanische Bevölkerung begreifen sollten auf Hochtouren Dazu wurden unzählige Gesetze verschärft härtere und längere Strafen verhängt und aggressive Medienkampagnen initiiert um Arme und vor allem Schwarze zu kriminalisieren und als Monster darzustellen Obwohl die sogenannte Kriminalitätsrate in den frühen 1980er Jahren zu fallen begann bereiteten Wirtschaftskrise Panikmache verschärfte staatliche Überwachung gemischt mit der Verbreitung antisozialer Propaganda wonach Sozialleistungen weggeworfenes Geld sind einen fruchtbaren Boden für vermehrtes Einsperren Dieser Teufelskreis setzte sich mit dem Erschweren der Aussetzung von Haftstrafen zur Bewährung und der Verschärfung der Bewährungsbestimmungen fort wodurch es leichter wurde notwendige staatliche Unterstützung zu verweigern und mehr Menschen für längere Zeit wegzusperren Kalifornien mit einer der stärksten Ökonomien weltweit weist gleichzeitig eines der am schnellsten wachsenden Gefängnissysteme der Weltgeschichte auf Zwischen 1982 und 2000 wuchs die Häftlingszahl

    Original URL path: http://freedom-now.de/news/artikel777.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • »Die eigene Zukunft gestalten«: 9. August 2011 – Internationaler Tag der indigenen Völker der Welt - Freedom Now !
    ausgerufen Mit diesem Tag wird symbolisch an den Tag erinnert an dem Vertreter der indigenen Völker zum ersten Mal im Jahr 1982 bei der UNO Vertretung in Genf eine Arbeitsgruppe über indigene Bevölkerungsgruppen einrichteten 2011 haben die Vereinten Nationen den Tag unter das Hauptthema Indigenes Design Geschichten und Kulturen zelebrieren unsere eigene Zukunft gestalten gestellt Die Erklärung der Vereinten Nationen und das Programm können im Original hier eingesehen werden http www un org esa socdev unpfii en news internationalday2011 html AIM WEST eine stammesübergreifende Organisation zur Verfechtung der Menschenrechte ist erfreut hiermit die Öffentlichkeit zur Hauptveranstaltung des 17 Internationalen Tags der indigenen Völker der Welt einladen zu können die am Dienstag dem 9 August 2011 von 9 00 12 30 Uhr im Hauptquartier der Vereinten Nationen in New York stattfindet 25 Juli 2011 AIM WEST Auszug der Originalerklärung der UNO in deutscher Sprache Internationaler Tag der indigenen Völker der Welt 1994 hat die Generalversammlung der Vereinten Nationen entschieden dass der Internationale Tag der indigenen Völker der Welt während der Zweiten Dekade der indigenen Völker in jedem Jahr am 9 August begangen werden soll Resolution 49 214 vom 23 Dezember 1994 Der Tag markiert das Datum der ersten Sitzung der UNO Arbeitsgruppe über indigene Bevölkerungsgruppen im Rahmen der Subcommission on the Promotion and Protection of Human Rights existiert seit 2006 nicht mehr im Jahr 1982 Die Generalversammlung der UNO rief 1993 zum Internationalen Jahr der indigenen Völker der Welt aus Im selben Jahr rief die Generalversammlung die Zweite Dekade der indigenen Völker aus http www un org esa socdev unpfii en second html die mit dem 10 Dezember 1993 begann Resolution 48 163 Die Erste Dekade hatte zum Ziel die internationale Zusammenarbeit zu stärken um Probleme in den Bereichen der Menschenrechte der Umwelt Entwicklung Bildung und Gesundheit zu lösen denen sich

    Original URL path: http://freedom-now.de/news/artikel774.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • »Der Staat will, dass ich hier sterbe« - Freedom Now !
    und meinen Anwalt erzeugt wurde hat jedoch spürbar Wirkung gezeigt Der Staat will dass ich hier sterbe aber das werden sie nicht erreichen Ein dynamisches neues Anwaltsteam unter Leitung von Robert R Bryan aus San Francisco geht erfindungsreich an meinen Fall heran Robert wird es nicht zulassen dass sie mich langsam hinrichten Er hat mit einer aufwändigen Untersuchung begonnen die sich auf das gesamte Land erstreckt Zum Team gehören außer ihm Nicole Gibier die für meine internationalen Verbindungen zuständig ist und Co Verteidigerin Cheryl J Cotterill Unter Führung von Dorothy Ninham von der Oneida Reservation in Wisconsin die ich schon lange vor meiner Verhaftung kannte und mit Hilfe engagierter freiwilliger Unterstützer werden wir die Bewegung wieder aufleben lassen Ich bin unschuldig Eine rassistische Jury hat mich schuldig gesprochen Ein voreingenommener Richter hat kein faires Verfahren zugelassen und die Staatsanwaltschaft hat Beweise fabriziert u a hat sie eine angebliche Mordwaffe präsentiert Später am 15 Oktober 1985 gab der Staat zu daß er nicht beweisen kann wer die FBI Agenten erschoss Meine Beweismittel dafür dass das FBI Zeugen einschüchterte und folterte ließ der Richter nicht zu und beteiligte sich so am Terror und Krieg gegen die Menschen auf der Pine Ridge Reservation Mit der Unterstützung durch Roberts Erfahrung Hartnäckigkeit und seine frische Herangehensweise kann ich meine Freiheit ein für allemal erlangen Er hat erfolgreich in unzähligen Mordfällen verteidigt und Mitglieder des American Indian Movement vertreten Robert hat erfolgreich Jimmy Eagle verteidigt der für die Morde an den beiden FBI Agenten angeklagt war für die ich unschuldig verurteilt wurde Er hat begriffen worum es in diesem Kampf geht Ich glaube an den Geist von Crazy Horse Sie haben meinen Körper eingesperrt aber mein Geist schwingt sich einem Adler gleich in die Lüfte Ich werde niemals aufgeben trotz der Bedrohung meiner Gesundheit und meines

    Original URL path: http://freedom-now.de/news/artikel772.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive