archive-de.com » DE » F » FREEDOM-NOW.DE

Total: 495

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Allein die Internationale Solidarität wird die Cuban 5 befreien! - Freedom Now !
    Ermordung von Lehrern und Schülern der Alphabetisierungskampagne im Escambray in den 60er Jahren die Invasion in der Schweinebucht der Abschuss einer kubanischen Passagiermaschine 1976 mit über 70 Toten Attentate auf kubanische Botschaften und Reisebüros sind nur einige Beispiele der Gewaltakte gegen Kuba Diese Verbrechen gegen Kuba sind von US amerikanischem Boden aus organisiert worden sei es durch exilkubanische Organisationen oder direkt und indirekt durch die us amerikanische Regierung Die 5 verurteilten Kubaner haben in den USA Informationen über die terroristischen exilkubanischen Organisationen gesammelt so konnten über 170 Anschläge verhindert und das Leben zahlreicher Menschen gerettet werden Als Kuba 1998 von Vorhaben unterrichtet wurde die auch US amerikanische Bürger betroffen hätte informierte Kuba die Behörden der USA die diese Informationen allerdings dazu nutzten die 5 festzunehmen Der Prozess gegen die 5 der ausgerechnet in Miami stattfand war eine juristische Farce und die UN Arbeitsgruppe zu willkürlichen Inhaftierungen hat die Verurteilung der 5 als willkürlichen Freiheitsentzug eingestuft Verurteilt wurden die 5 dafür dass sie ihr Land vor terroristischen Anschlägen bewahrten und sie werden dafür bestraft dass sie aufrecht bleiben Beispielhaft stehen sie für das Recht einer eigenständigen Entwicklung ihres Landes für die Tatsache dass Kuba sich seit nunmehr 50 Jahren von einem Hinterhof der USA in ein souveränes sozialistisches Land verwandelt hat und dies trotz der umfassenden Wirtschafts Handels und Finanzblockade durch die USA und ihre europäischen Partner Während ihrer nunmehr 13 jährigen Haftzeit wurden fortlaufend grundlegende Rechte der 5 verletzt bis hin zur Anwendung von Isolationsfolter die erst nach internationalen Interventionen wieder aufgehoben wurde René González und Gerardo Hernández wurde während der ganzen Zeit der Besuch ihrer Ehefrauen verweigert Ziel dieser Willkürakte und Misshandlungen war es stets die Gefangenen zu brechen und die 5 zu einem offenen Bruch mit Kuba zu bewegen Von den 5 gefangenen Kubanern befinden sich Gerardo Hernández
    http://freedom-now.de/news/artikel837.html (2016-05-01)

  • »Im nächsten Schritt geht es um Freiheit« - Freedom Now !
    Unterstützung danken Ich befinde mich nicht länger im Todestrakt nicht länger im Loch ich bin jetzt im Normalvollzug Dies ist nur der erste Schritt und ich möchte euch allen für eure Arbeit danken Aber in diesem Kampf geht es um Freiheit Von Mumia Ona Move Lang lebe John Africa Isolationszelle in der Administrativhaft des SCI Mahanoy in Frackvillle Schreibt Karten und Briefe an Mumia Zeigt ihm dass wir ihn und
    http://freedom-now.de/news/artikel836.html (2016-05-01)

  • Mumia Abu-Jamal in Normalvollzug verlegt - Freedom Now !
    einem von Rassismus geprägten Prozeß wegen angeblichen Polizistenmordes zum Tode verurteilt worden 1995 und 1999 konnten seine Verteidigung und internationale Proteste seine Hinrichtung nur kurz vor dem jeweiligen Termin verhindern Nach jahrzehntelangem Rechtsstreit hob dann im Herbst 2011 ein Bundesgericht das Todesurteil endgültig als verfassungswidrig auf und wandelte es in lebenslange Haft um Anfang Dezember rückte dann die Staatsanwaltschaft von Philadelphia von einer weiteren juristischen Durchsetzung der Todesstrafe ab und Abu Jamal wurde nach Frack ville verlegt Dort wurde er allerdings unter fadenscheinigen Begründungen in der sogenannten Administrativhaft noch schärfer isoliert als im Todestrakt jW berichtete Seine Rechte als Strafgefangener wurden beschnitten und seine Kommunikation mit der Außenwelt eingeschränkt Als Grund gab Anstaltsleiter John Kerestes zuletzt an daß man Abu Jamal zwingen wollte seine Dreadlocks abzuschneiden Unter diesem Vorwand war er bereits Anfang der 1990er Jahre für acht Jahre isoliert worden Damals richtete sich die Disziplinarstrafe in Wahrheit gegen seine erste Buchveröffentlichung Mit seiner Publikation aus der Todeszelle hatte er als betroffener Zeitzeuge über die Innenwelt der US Todestrakte und die Barbarei der Todesstrafenpraxis berichtet Seine bis vergangenen Freitag andauernde sechswöchige verschärfte Isolierung war nach Einschätzung seiner Verteidigung die Rache dafür daß es ihm gelungen war seiner Hinrichtung durch die
    http://freedom-now.de/news/artikel835.html (2016-05-01)

  • »Es gibt ein anderes Amerika als das von Wall Street, Finanz- und Industriemonopolen« - Freedom Now !
    globale Führungsmacht im Bewußtsein der Menschen zu verankern Natürlich kann auch junge Welt nicht darauf verzichten über die politischen sozialen wirtschaftlichen Zustände dort zu informieren Darüber hinaus besitzt sie jedoch ein Alleinstellungsmerkmal Sie läßt auf ihren Seiten zu Opfern der Klassenjustiz gewordene Kämpfer gegen die Allmacht des Big business der USA zu Wort kommen gibt der Stimme des anderen Amerika Raum Dank der regelmäßigen Kolumnen von Mumia Abu Jamal und der Beiträge von Kurt Stand erfahren die jW Leser mehr über die Kämpfe der Arbeiter und Arbeitslosen der Farbigen und Arbeitsimmigranten als die großen Medien mit ihren Mitarbeiterstäben je vermitteln wollen Beide Autoren arbeiten unter schwierigsten Bedingungen aus Gefängniszellen heraus an der Vermittlung eines realistischen Bildes der US Gesellschaft keinen regelmäßigen Zugang zu Medien keinen Internetanschluß keine eigenen Archive Während das Spektrum von Mumias Themen breit gefächert alle Probleme der US Gesellschaft im Visier hat ist für den früheren Gewerkschaftsaktivisten Kurt Stand der Kampf der Gewerkschaften Ausgangspunkt seiner politischen Schlußfolgerungen Beiden ist die Erkenntnis eigen Die Arbeiter können diese Welt verändern wenn sie über alle nationalen Rassen Geschlechter und ethnischen Grenzen hinweg ihre Kräfte vereinen sich auch mit spontanen widerständigen Bewegungen wie z B Occupy Wall Street oder den Demokratiebewegungen
    http://freedom-now.de/news/artikel833.html (2016-05-01)

  • Trotz Verlegung aus dem Todestrakt: Mumia Abu-Jamals Haftbedingungen sind »Todesstrafe auf Raten« - Freedom Now !
    Wolkenstein ist er in der Administrativhaft schlimmeren Haftbedingungen unterworfen als im Todestrakt Erkennbar ist das auch daran daß der Journalist der seine Kolumne früher mit Aus dem Todestrakt unterschrieb seinen aktuellen Text siehe oben mit From slow death row Aus der Zelle des langsamen Todes abgeschlossen hat womit er ausdrückt daß lebenslange Haft unter diesen Bedingungen Todesstrafe auf Raten ist Wolkenstein betont daß die verschärften Haftbedingungen jeder rechtlichen Grundlage entbehren Seine Verlegung in den Normalvollzug sei nicht abhängig von dem ausstehenden Termin vor dem Bezirksgericht von Philadelphia in dem sein Todesurteil noch formal in lebenslang umgewandelt werden muß Per Antrag hat Wolkenstein Anstaltsleiter Kerestes und John Wetzel von der Justizbehörde Pennsylvanias aufgefordert ihren Mandanten unverzüglich in den Normalvollzug zu verlegen und ihm seine vollen Rechte einzuräumen Jede weitere Isolation sei Amtsmißbrauch und eine Verletzung der Verfassungs und Bürgerrechte Mit Verweis auf die dreißigjährige Haftzeit ihres Mandanten erklärte Wolkenstein es gebe keinen Grund für weitere Verzögerungen Vielmehr sehe sie darin den letzten Versuch einen unschuldigen Mann zum Schweigen zu bringen Die US Juristenvereinigung National Lawyers Guild und die Menschenrechtsorganisation Human Rights Research Fund unterstützen mit Eingaben an die Verantwortlichen die Forderung nach sofortiger Aufhebung aller gegen den Bürgerrechtler verhängten Restriktionen Protestschreiben und anrufe mit der Forderung nach sofortiger Verlegung Mumia Abu Jamals in den Normalvollzug Die Verantwortlichen in der Justiz von Pennsylvania anrufen oder ihnen schreiben und dazu auffordern Mumia Abu Jamal in den Normalvollzug general population zu verlegen und alle RHU Trakte zu schließen in denen Gefangene isoliert werden 1 Staatssekretär Wetzl von der Justizvollzugsbehörde Dear Mr Wetzl I urgently ask you to transfer Mumia Abu Jamal AM 8335 SCI Mahanoy Frackville PA immediately to general population In addition I demand the shutdown of all Restricted Housing Units RHU where inmates are subjected to solitary confinement Sincerely Unterschrift Name Anschrift
    http://freedom-now.de/news/artikel829.html (2016-05-01)

  • An Bradley Manning soll ein Exempel statuiert werden - Freedom Now !
    das geplante Kriegsgerichtsverfahren im Widerspruch zu Äußerungen der US Regierung daß die Wikileaks Enthüllungen im Bereich der nationalen Sicherheit keinen Schaden angerichtet haben Für Zeese muß es im kommenden Verfahren darum gehen den Nachweis zu erbringen daß die meisten als geheim eingestuften Dokumente gar nicht geheim sind In der Friedens und Solidaritätsbewegung wird vor dem Hintergrund des drohenden Kriegsgerichtsverfahrens derzeit darüber diskutiert daß sowohl Verteidigung als auch die Unterstützer Mannings mit Nachdruck darauf hinweisen müssen daß der Ankläger in der Anhörung Hauptmann Ashden Fein Manning als einen voll ausgebildeten Spezialisten darstellte der seine Stellung quasi professionell dazu nutzte seinem Land zu schaden und den Feind zu unterstützen Als Feind benannte Hauptmann Fein Al Qaida Objekt des Pentagon David Coombs Mannings ziviler Hauptverteidiger versuchte hingegen Mannings jugendliches Alter seine Homosexualität sowie psychische Probleme während des Einsatzes in Bagdad in seinem Plädoyer in die Waagschale zu werfen um das in einem kommenden Kriegsgerichtsverfahren drohend im Raum stehende Urteil zu lebenslanger Haft von seinem Mandanten abzuwenden Der Verteidigung ging es dabei darum aufzuzeigen daß in diesem Verfahren ein Mensch der in jungen Jahren schon Objekt einer verfehlten Rekrutierungspolitik des Pentagon wurde nun auch noch zum Objekt einer Disziplinierungspolitik gemacht werden soll die vermeintlichen oder tatsächlichen Geheimnisverrat durch abschreckende Urteile künftig verhindern soll Als Manning 17 Jahre alt war und unbedingt einen Job in der IT Industrie finden wollte blieb ihm dieser Weg und der zu einem Studienplatz verwehrt Am Ende blieb ihm nur eine Chance die für viele seiner Generation der letzte vermeintliche Ausweg ist Sich zum Militärdienst zu verpflichten und so den Anspruch auf ein College Stipendium zu erwerben In den militärischen Strukturen stieß er aber auf eine Realität der er sich letztlich nicht gewachsen fühlte und die er auch nicht aushalten wollte Seine Vorgesetzten kamen zu dem Schluß er sei mental instabil und ordneten seine umgehende Entlassung aus dem Militärdienst an Hinter vorgehaltener Hand erfuhr ein Kamerad Mannings jedoch dieser solle recycelt werden Das ist der Army Slang für die Wiederverwendung im aktiven Einsatz In Bagdad bestand 2008 ein Mangel an Nachrichtenanalysten zur Überwachung des Internets Manning wurde als Lückenbüßer gebraucht Da war sein persönlicher Zustand zweitrangig Nach Aussagen von Ex Soldaten gegenüber Reportern der britischen Guardian Films habe die US Armeeführung die Rekrutierungsvoraussetzungen für den Einsatz in Irak wie verrückt gelockert Gesichtstätowierungen körperlich zu groß zu klein zu dick Vorstrafen egal das alles habe keine Rolle mehr gespielt Man habe sogar über 40jährige für die Grundausbildung rekrutiert So sollte auch Manning für den Dienst in Bagdad recycelt werden Obwohl Vorgesetzte Alarm schlugen wegen Anzeichen von Instabilität wurde Manning in die Forward Operating Base FOB Hammer 35 Kilometer östlich von Bagdad versetzt Die Kampfhandlungen um die FOB Hammer nahmen zu Explosionen waren an der Tagesordnung Die allgemeine Moral auf dem vorgeschobenen Posten mitten in der Wüste war schlecht Mannings sank in den Keller Trotzdem arbeitete er in einem geheimdienstlichen Sicherheitsbereich in dem die Sicherheit allerdings locker gehandhabt wurde wie Zeugen in der Anhörung aussagten Was dann passierte ist Gegenstand vieler Erörterungen
    http://freedom-now.de/news/artikel828.html (2016-05-01)

  • Hintergrund: Operation Heimatfront - Freedom Now !
    im In und Ausland überwacht werden sollen Die Defense Advanced Research Projects Agency DARPA laut wired com der weitreichende Forschungsarm der US Armee hat unter der Leitung der Forschungsuniversität Georgia Institute of Technology in Atlanta fünf Institutionen damit beauftragt ein System zu entwickeln mit dem das von Soldaten genutzte Internet und die PC Gewohnheiten von Militärangehörigen ausspioniert werden können Das Projekt soll präventiv verhindern helfen daß sich in den militärischen Strukturen Bedrohungen durch Insider etablieren Beim Pentagon läuft das Projekt unter dem Namen Proactive Discovery of Insider Threats Using Graph Analysis and Learning kurz PRODIGAL was soviel heißt wie Initiative zum Aufdecken von Insiderangriffen mittels graphischer Analyse Es soll sicherstellen daß der Fluß von E Mails Textnachrichten und Dateien permanent gescannt wird aber nur das herausgefiltert wird was einen Hinweis auf unübliche Aktivitäten enthält und zu einem Sicherheitsrisiko für das US Verteidigungsministerium werden könnte PRODIGAL erinnert sicher nicht zufällig an prodigal son das Gleichnis vom verlorenen Sohn im Lukas Evangelium der Bibel DARPA weigerte sich genauer anzugeben wie es gelingen soll die gesamte Korrespondenz zu erfassen Wired com vermutet daß es auf jeden Fall bei jedem Tastendruck darum ginge künftige Bradley Mannings zu verhindern Bradley Manning der verlorene Sohn der
    http://freedom-now.de/news/artikel830.html (2016-05-01)

  • Fall Bradley Manning: »Dem Feind Geheimmaterial übergeben« - Freedom Now !
    die ihm von den ursprünglich beantragten 48 Zeugen genehmigt worden waren Die Mehrzahl der übrigen Vorgeladenen waren entweder Ermittler der Militärpolizei oder Computerforensiker Mit ihrer Hilfe wollte die Anklage Verbindungen zwischen dem Angeklagten und Wikileaks nachweisen Das ist nur vage gelungen Zwar triumphierte die Staatsanwaltschaft als der Forensikexperte Mark Johnson bekundete er habe auf Mannings Notebook Beweise für einen Kontakt mit Wikileaks gefunden Der Dämpfer kam allerdings als Johnson im Kreuzverhör einräumen mußte daß das Notebook nicht paßwortgeschützt war und deshalb von jedem anderen aus Mannings Einheit hätte benutzt werden können Hauptmann Steven Lim Vorgesetzter des Nachrichtenanalysten Manning hatte zuvor schon erklärt die Sicherheitsvorkehrungen an den über das gesamte Militärlager in Bagdad verstreuten Arbeitsplätzen seien ausgenommen locker gewesen Und Feldwebel Chad Madaras bestätigte den PC Arbeitsplatz von Manning auch genutzt zu haben Schon am Montag hatte Spezialagent David Shaver zugegeben auf Mannings Computer Depeschen von US Diplomaten gefunden diese aber zunächst nicht mit den Wikileaks Veröffentlichungen abgeglichen zu haben Erst später habe er festgestellt daß Mannings Dateien nicht mit den fraglichen Wikileaks Dokumenten übereinstimmten Die Staatsanwaltschaft zeigte sich von den in der Beweisaufnahme aufgetauchten vielfältigen Widersprüchen unbeeindruckt und stellte in ihrem Plädoyer die Notwendigkeit eines Militärgerichtsverfahrens gegen Bradley Manning heraus
    http://freedom-now.de/news/artikel825.html (2016-05-01)