archive-de.com » DE » F » FREEDOM-NOW.DE

Total: 495

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Fall Trayvon Martin: Lebendiger Rassismus - Freedom Now !
    am Ende des Protesttags mit 130 an Neben Trayvon Martins Familie zahlreichen Prominenten und namhaften Bürgerrechtsorganisationen gingen eine Woche nach dem Freispruch des Todesschützen George Zimmerman erneut Abertausende auf die Straße und forderten vom Justizministerium ein neues Verfahren und die Abschaffung des in 30 US Bundesstaaten geltenden exzessiven Notwehrrechts Stand Your Ground An diesem bringt die Kritiker vor allem auf daß es dem bewaffneten 29jährigen Nachbarschaftswärter ein Recht zum Töten zugesteht obwohl der Jugendliche in dem Zimmerman einen Eindringling in das von ihm gesicherte Wohngebiet sah nichts als ein Erfrischungsgetränk und Süßigkeiten in seinen Händen hielt Obama sei angesichts des wachsenden Unmuts in der afroamerikanischen Bevölkerung gezwungen gewesen sich öffentlich zu äußern erklärte Bürgerrechtler Jesse Jackson Irgendwann bricht ein Vulkan aus zitierte ihn die New York Times Und in den ARD Tagesthemen brachte eine schwarze Demonstrantin auf den Punkt woran die US Gesellschaft vor allem krankt Dieses Land ist immer noch in Schwarz und Weiß gespalten Der erste afroamerikanische Präsident der USA verwies mit seinen sehr persönlichen Äußerungen auf die rassistischen Hintergründe des Falls Trayvon Martin Es gibt sehr wenige afroamerikanische Männer in diesem Land die nicht die Erfahrung gemacht haben daß ihnen nachgestellt wird wenn sie im Kaufhaus einkaufen Das gilt auch für mich erklärte Obama Genauso würden afroamerikanische Männer beim Überqueren der Straße hören wie Autoschlösser verriegelt werden Das habe er selbst erlebt bevor ich Senator wurde Und das alles passiere dauernd so Obama Ohne das Gerichtsurteil gegen Zimmerman direkt zu kritisieren räumte Obama ein es gebe rassische Ungleichheiten bei der Anwendung unserer Strafgesetze Wäre ein weißer Jugendlicher in die gleiche Situation geraten wären wohl Ausgang und Folgen andere gewesen Nach Meinung von Kritikern des in den USA ungebrochenen Rassismus zeige die Art wie Obama der immerhin die größte Militärmacht der Welt befehligt vor einem nur mäßig besetzten

    Original URL path: http://freedom-now.de/news/artikel1032.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive


  • »Weicht nicht zurück!« - Freedom Now !
    in den USA gegen Rassismus und Waffengesetze hält an Links zum Schwerpunkt in junge Welt Nr 166 v 20 21 Juli 2013 Hauptartikel Weicht nicht zurück http www jungewelt de 2013 07 20 044 php sstr Weicht 7Cnicht 7Czur FCck Interview Die Knäste quellen über http www jungewelt de 2013 07 20 045 php Randspalte Hintergrund Extralegale Tötungen 2012 http www jungewelt de 2013 07 20 046 php Artikel versenden

    Original URL path: http://freedom-now.de/news/artikel1034.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Das International Jewish Anti-Zionist Network zum Besuch von Kaliforniens Gouverneur Jerry Brown in der BRD - Freedom Now !
    South Africa during the height of apartheid This same racism allows for the extrajudicial killing of Black people with impunity of whom Trayvon Martin is just one As documented in a report by Malcolm X Grassroots Movement every 28 hours in 2012 someone employed or protected by the US government killed a Black man woman or child A total of 313 Black people were killed by police security guards and vigilantes It s the racist logic of Zionism that allows for administrative detention the indefinite and arbitrary detention of Palestinian people by Israeli occupying forces including children without charge evidence or trial It functions hand in glove with the Islamophobia and anti Arab racism that creates the conditions for the torture and degradation that prisoners were subjected to in Abu Graib and continue to be subjected to in Guantanamo Bay It is a grotesque charade that Israel would offer the United States ethical tips on how its doctors can force feed Guantanamo prisoners on hunger strike The United States and Israel face prisoners on hunger strike due to the repression and inhumane treatment of their prisoners most of whom are locked up for attempts to survive and resist systems of colonization and racism that politically economically socially and physically oppresses them In the words of Sheikh Khader Adnan a former Palestinian Political Prisoner whose 66 day hunger strike in protest of being detained without charge attracted worldwide attention wrote by way of support of the California hunger strike The policy of isolation is a cheap weapon in the hands of those who hold power The policy of isolation is used against American citizens who are victims of the political economic and social order system that thrives on greed discrimination and the deprived including the African Americans and Palestinian resistors such

    Original URL path: http://freedom-now.de/news/artikel1030.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Gouverneur Jerry Brown aus Kalifornien zu Besuch in der BRD - Freedom Now !
    Soest Wüsten und Berlin besuchen 1 junge Welt vom 19 Juli 2013 Brandstifter zu Gast Gouverneur von Kalifornien ein Mann der Gefängnisindustrie besucht Deutschland http www jungewelt de 2013 07 19 017 php 2 The Republik Columbus Indiana Gov Jerry Brown wife to visit relatives meet officials during 2 week trip abroad http www therepublic com view story b86926d4bd814d7f9eb4cddbd3956d00 CA Brown Europe Für alle die den Gouverneur an seine Pflichten

    Original URL path: http://freedom-now.de/news/artikel1029.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Prisoners' Struggle Against »Cruel and Unusual Punishment Amounting to Torture« - Freedom Now !
    von ivk Interview Carol Strickman from Prisoner Hunger Strike Solidarity Coalition USA Link zum Interview http www revcom us a 309 interview with Carol Strickman en html Artikel versenden Artikel drucken Feedback Nächste Termine Keine Termine bekannt Alle Termine Neuer

    Original URL path: http://freedom-now.de/news/artikel1031.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Fall Trayvon Martin: Freispruch für Todesschützen - Freedom Now !
    von ivk jW Für US Gericht war Ermordung eines unbewaffneten 17jährigen Schwarzen Notwehr Link zum Artikel in junge Welt Bitte HIER klicken Artikel versenden Artikel drucken Feedback Nächste Termine Keine Termine bekannt Alle Termine Neuer Termin Login Email Passwort Copyleft

    Original URL path: http://freedom-now.de/news/artikel1028.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • USA: Zehntausende im Hungerstreik - Freedom Now !
    von Häftlingen des Staatsgefängnis Pelican Bay ausgehende Hungerstreik 20 Tage gedauert und war in 13 der 33 Haftanstalten von bis zu 6 600 Gefangenen getragen worden Nach einem Einlenken der Gefängnisbehörde California Department of Corrections and Rehabilitation CDCR war der Streik ausgesetzt worden Als die Gefängnisbehörde jedoch ihre Zusage die Haftbedingungen umgehend zu überprüfen nicht einhielt wurde er am 26 September 2011 fortgesetzt Drei Wochen später und angesichts von 12 000 Streikenden veröffentlichte das CDCR ein Memorandum in dem es für Anfang 2012 eine umfassende Überprüfung der Haftbedingungen jedes isolierten Gefangenen zusicherte Die Streikenden beendeten daraufhin ihre Aktion um die Umsetzung des Memorandums abzuwarten Anfang Juli 2013 sah sich Amnesty International USA jedoch aufgefordert darauf hinzuweisen daß die Haftbedingungen sich nicht verbessert sondern im Gegenteil sogar erheblich verschlechtert hätten Mit Blick auf den erneut drohenden Massenstreik mahnte AI umfassende Reformen an Über tausend Gefangene befänden sich in unbegrenzter Isolation wo sie Tag für Tag 22 bis 24 Stunden in kleinen oft fensterlosen Zellen eingesperrt und grundlegender menschlicher Kontakte beraubt seien Zellen Checks fänden alle 30 Minuten statt auch nachts Der angekündigte Hungerstreik sei ein Protest gegen das Versäumnis des CDCR die vor mehr als einem Jahr versprochenen Reformen durchzuführen so Amnesty Sie hatten angekündigt den Gefangenen einen Weg aus der Isolation zu bieten erklärte Angela Wright AI Expertin für US Hochsicherheitsgefängnisse Aber nur ein paar wenige Häftlinge wurden aus den Isolationstrakten verlegt so Wright und die meisten Fälle seien bislang nicht der zugesagten Revision unterzogen worden In der Konsequenz befinden sich nun seit dem 8 Juli 30 000 Gefangene in einem unbefristeten Streik Wie Department Sprecherin Terry Thornton bestätigte begannen Gefangene im nordkalifornischen Staatsgefängnis High Desert ihren Streik bereits am 1 Juli Bislang sind Häftlinge in zwei Dritteln der 33 Staatsgefängnisse und in allen vier Privatgefängnissen am Streik beteiligt Trotz

    Original URL path: http://freedom-now.de/news/artikel1027.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Konstruierte Spionagevorwürfe - Freedom Now !
    die Enthüllungsplattform Wikileaks Anfang 2010 die Kriegsprotokolle aus Irak und Afghanistan und im Frühjahr 2010 die diplomatischen Depeschen aus dem US Außenamt sowie Informationen über die Gefangenen im US Militärgefängnis Guantánamo Bay weitergeleitet hat Dagegen wollte auch Hauptverteidiger David Coombs nicht opponieren da sich sein Mandant bereits im Februar zu diesen Enthüllungen bekannt hatte Völlig unbeirrt behaupten die Ankläger weiterhin Manning habe aus Geltungssucht gehandelt Vom Moment seiner Stationierung in Bagdad im November 2009 an sei es ihm ausschließlich darum gegangen gezielt und rücksichtslos geheime Informationen zu sammeln um sie Wikileaks zuzuspielen Das habe vor allem die Entwendung des Videomaterials von einem Computer des Central Command über einen US Luftangriff in der afghanischen Provinz Farah gezeigt bei dem im Mai 2009 bis zu 146 Zivilisten getötet worden waren Manning habe sich dieses Material nur Tage oder Wochen nach seiner Ankunft in Irak besorgt so Fein Dafür und für die Behauptung daß Manning schon damals und bei seinen weiteren Aktivitäten persönlich von Wikileaks Mitbegründer Julian Assange dirigiert wurde blieb die Anklage allerdings bislang jeden Beweis schuldig Assange indes wird die Festschreibung seiner führenden Rolle im angeblichen Spionagekomplott Mannings mit großem Interesse beobachten Einmal mehr wird damit nämlich seine Einschätzung bestätigt daß Mannings angestrebte Verurteilung von der Obama Regierung nur als erster Schritt gedacht ist um Assange selbst unter Spionageanklage stellen zu können sofern man seiner habhaft würde Assange lebt seit über einem Jahr im politischen Asyl in der ecuadorianischen Botschaft in London In diesem Zusammenhang hatte die vorsitzende Richterin Oberst Denise Lind bereits am 8 Verhandlungstag verschiedene Dokumente der Anklage als beweiserheblich akzeptiert Mit ihnen sollen alle Veröffentlichungen von Wikileaks aus dem Jahr 2010 und die angeblichen Pfade belegt werden über die sie von Manning zur Enthüllungsplattform gelangt seien Laut Lind sei dies relevant für den Vorwurf der Unterstützung des Feindes

    Original URL path: http://freedom-now.de/news/artikel1025.html (2016-05-01)
    Open archived version from archive