archive-de.com » DE » F » FREEDOM-NOW.DE

Total: 495

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Hungerstreik ausgesetzt - Freedom Now !
    wollen ihren Kampf um menschenwürdige Haftbedingungen fortsetzen Link zum Artikel in junge Welt Nr 208 vom 7 8 September 2013 Bitte HIER klicken Artikel versenden Artikel drucken Feedback Nächste Termine Keine Termine bekannt Alle Termine Neuer Termin Login Email Passwort
    http://freedom-now.de/news/artikel1057.html (2016-05-01)


  • Unrechtsurteil kippen - Freedom Now !
    Mannings Anwalt übergibt Weißem Haus Gnadengesuch seines Mandanten Link zum Artikel in junge Welt Nr 207 vom 6 September 2013 Bitte HIER klicken Artikel versenden Artikel drucken Feedback Nächste Termine Keine Termine bekannt Alle Termine Neuer Termin Login Email Passwort
    http://freedom-now.de/news/artikel1055.html (2016-05-01)

  • 50 Jahre »Marsch auf Washington für Jobs und Freiheit« - Freedom Now !
    13 von ivk jw Verhinderter Aufbruch Am 28 August 1963 fand der Marsch auf Washington für Jobs und Freiheit statt Link zum Artikel in junge Welt Nr 196 vom 24 August 2013 Bitte HIER klicken Siehe hierzu auch die Kolumne von Mumia Abu Jamal auf dieser Website http www freedom now de news artikel1052 html Artikel versenden Artikel drucken Feedback Nächste Termine Keine Termine bekannt Alle Termine Neuer Termin Login
    http://freedom-now.de/news/artikel1053.html (2016-05-01)

  • Alarmurteil - Freedom Now !
    die die Wahrheit verbreiten Bradley Manning ließ sich nicht erpressen Link zum Artikel in junge Welt Nr 195 vom 23 August 2013 Bitte HIER klicken Artikel versenden Artikel drucken Feedback Nächste Termine Keine Termine bekannt Alle Termine Neuer Termin Login
    http://freedom-now.de/news/artikel1051.html (2016-05-01)

  • Manning verknackt – Kriegsverbrecher frei - Freedom Now !
    der USA am Brandenburger Tor angekündigt Die Kommunistische Partei Luxemburgs KPL forderte die Regierung ihres Landes auf sich bei den Behörden der USA für die Freilassung Mannings einzusetzen Statt diesem gehörten Kriegsverbrecher wie die US Hubschrauberbesatzungen hinter Gitter deren Verantwortung für die Ermordung unschuldiger Zivilisten in Bagdad Manning aufgedeckt hatte Die Verurteilung des Whistleblowers Bradley Manning zu einer langjährigen Haftstrafe widerspricht jeglichem Verständnis von Demokratie und Gerechtigkeit kritisierte auch die Linke Bundestagsabgeordnete Karin Binder Im Gegensatz zu den eigentlichen Tätern den Todesschützen und deren Vorgesetzten die sich weiterhin unbehelligt von Justiz und Strafverfolgung ihrer Freiheit erfreuen wird derjenige der die Taten öffentlich gemacht hat seiner Freiheit beraubt Das Urteil gegen Bradley Manning folgt der Logik des Systems Während der Militärgeheimdienst NSA einräumt mit seinem Heer von Zehntausenden Spezialisten in der Lage zu sein drei Viertel der Internetverbindungen in den USA und damit der Welt zu überwachen wird mit Manning ein Whistleblower abgestraft der es gewagt hat einen minimalen Bruchteil von dem an die demokratische Öffentlichkeit zu bringen was Obamas Schnüffler Tag für Tag dienstlich enthüllen Er hat damit nicht Spionage betrieben wie ihm vorgeworfen wird sondern Gegenspionage im Interesse der Mehrheit der friedliebenden Weltbevölkerung Manning wollte vor allem seinen Landsleuten die Augen öffnen über die Kriegsgreuel in Irak und Afghanistan die elende Lage der gesetzwidrig festgehaltenen Häftlinge im US Militärgefängnis Guantánamo Bay und das hinterhältige Ränkeschmieden der US Diplomatie Genau deshalb wird er bestraft Wäre er hingegen als Nachrichtenanalyst der US Armee weiter in Bagdad stationiert geblieben und hätte auf Befehl die sogenannten bewaffneten Oppositionellen also die Söldner diverser Terrororganisationen in Syrien mit Informationen für einen regime change in Damaskus versorgt wie es die CIA seit einiger Zeit offiziell tut säße er nicht seit über drei Jahren und für die nächsten Jahrzehnte im Gefängnis Statt dessen wäre ihm irgendwann eine
    http://freedom-now.de/news/artikel1050.html (2016-05-01)

  • Fall Manning: Angst einflößen - Freedom Now !
    Staatsanwaltschaft will 60 Jahre Gefängnis für Whistleblower Bradley Manning Link zum Artikel in junge Welt Nr 193 vom 21 August 2013 Bitte HIER klicken Artikel versenden Artikel drucken Feedback Nächste Termine Keine Termine bekannt Alle Termine Neuer Termin Login Email
    http://freedom-now.de/news/artikel1049.html (2016-05-01)

  • Abgepreßte Reue - Freedom Now !
    entschuldigt sich US Whistleblower Bradley Manning am letzten Verhandlungstag vor Militärgericht Link zum Artikel in junge Welt Nr 190 vom 17 18 August 2013 Bitte HIER klicken Artikel versenden Artikel drucken Feedback Nächste Termine Keine Termine bekannt Alle Termine Neuer
    http://freedom-now.de/news/artikel1047.html (2016-05-01)

  • »Dank und Wohlwollen« - Freedom Now !
    Enthüllungen von Kriegsdokumenten und diplomatischen Depeschen in fast allen Anklagepunkten für schuldig befunden worden Nathan Fuller vom Bradley Manning Support Network stellte zur aktuellen Gerichtsentscheidung fest Lind habe sich in der Mehrzahl ihrer Beschlüsse die Argumente der Staatsanwaltschaft zu eigen gemacht und habe sogar noch in der Beweisaufnahme eine Zusammenziehung von Anklagepunkten abgelehnt Nun habe sie 16 der insgesamt 20 Delikte zu acht zusammengezogen Das Gesamtstrafmaß soll bis Ende August verkündet werden Was für Außenstehende wie eine Reduzierung von lebenslang mit 136 Jahren auf lebenslang mit 90 Jahren Strafe aussieht wird für Manning erst bei der Strafvollstreckung reale Bedeutung erlangen Sollte das Gericht im Strafurteil festlegen daß der 25jährige Obergefreite die Strafen für die einzelnen Delikte hintereinander abzusitzen hat dann wäre aufgrund der prinzipiell möglichen Aussetzung zur Bewährung auch jeweils eine Strafreduzierung möglich Das vorletzte Wort dazu hat Richterin Lind mit ihrem Strafurteil Das letzte fällt hingegen in der möglichen Verhandlung vor der höheren Berufungsinstanz der Militärgerichte Die Ankläger sind deshalb bemüht sowohl gegenüber einer etwaigen Berufungsinstanz als auch der Öffentlichkeit eine weitgehende Akzeptanz der vom Pentagon angestrebten harten Bestrafung Mannings zu erreichen Dazu sollen derzeit vor allem gewichtige Zeugen aus der Führung der US Armee bestätigen daß Manning der nationalen Sicherheit der USA großen Schaden zugefügt hat wie es Major Ashden Fein Chefankläger in Fort Meade ausdrückte Am Dienstag nachmittag Ortszeit rief er deshalb Generalmajor Michael Nagata vom Generalstab des Pentagon in den Zeugenstand um ihn zu den Folgen der Enthüllungen einiger hunderttausend diplomatischer Depeschen durch Wikileaks zu hören Der frühere Repräsentant des US Militärs in Pakistan betonte 2010 seien den USA in Pakistan in großem Maße Dank und Wohlwollen entgegengebracht worden Grund sei die großzügig geleistete humanitäre Hilfe während des Hochwassers gewesen das 20 Prozent Pakistans überschwemmt hatte Andeutungsweise erwähnte Nagata dann das zwischenstaatliche Verhältnis habe eine sehr
    http://freedom-now.de/news/artikel1045.html (2016-05-01)