archive-de.com » DE » F » FRAUENBUND-SPEYER.DE

Total: 39

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • KDFB - Diozesanverband Speyer: Projekte
    einer Familiengruppe der A G I Agisiyo Gatolika Y Ingo Action Catholique des Familles aus Cyangugu Ruanda und dem Diözesanverband Speyer zustande Briefe und Fotos wurden ausgetauscht Der Diözesanverband Speyer versuchte durch finanzielle Hilfe ein gemeinsames landwirtschaftliches Projekt der Partnerinnen auf den Weg zu bringen In diesem armen Land ist die Grundversorgung der Bevölkerung auf die kleinbürgerliche Landwirtschaft in der vor allem die Frauen arbeiten dringend angewiesen So setzte man große Hoffnung auf ein Ziegenzucht Programm Die Partnerschaft wurde von Abbé Ndorimana gestützt und mit Briefen begleitet Abbé Ndorimana weilte von Herbst 1989 bis Ende 1993 zu Studienzwecken in Rom Im Oktober 1991 kam er nach Speyer um sich mit einer Gruppe des KDFB zu treffen auch um die zeitweilig ins Stocken geratene Partnerschaft wieder zu beleben Das Band wurde erneut durch den fürchterlichen Bürgerkrieg 1994 in Ruanda zerschnitten Im September 2000 war Abbé Aphrodise Kaberuka zu Gast in Speyer um über das Leben der Menschen in Ruanda insbesondere der Frauen zu berichten Partnerschaft mit Frauen aus Nazareth Seit 1994 95 besteht unsere Partnerschaft mit Frauen aus dem Projekt Al Tufula in Nazarth Israel Wir haben uns 1994 anlässlich eines Besuchs von 14 jüdischen und palästinensischen Frauen in Deutschland kennengelernt

    Original URL path: http://www.frauenbund-speyer.de/projekte/ (2016-02-08)
    Open archived version from archive


  • KDFB - Diozesanverband Speyer: Geschichte
    Pressemitteilungen Bundesverband Landesverband KDFB Diözesanverband Speyer Wir über uns Geschichte Aus der Geschichte des KDFB Der 1907 in der Diözese Speyer gegründete Frauenbund hatte sich bis zum Jahr 1933 mit einem großen Bildungsangebot auf 100 Zweigvereine vergrößert Von 1933 bis 1945 wurde jede Arbeit in der Öffentlichkeit durch den Nationalsozialismus unterbunden Die Arbeit konzentrierte sich innerhalb der Pfarreien auf religiöse Bildungsarbeit und Hilfeleistungen Der KDFB wurde zu einer reinen Gebetsgemeinschaft

    Original URL path: http://www.frauenbund-speyer.de/geschichte/ (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • KDFB - Diozesanverband Speyer: Aktuelles (Aktionen)
    Mit der Begegnung zweier Sprachtypen begegnen sich unterschiedliche Generationen Auf der inhaltlichen Ebene der Bedeutung geht es um vollen Frieden und volle Gerechtigkeit Bevor wir uns dazu ein paar Gedanken machen wollen wir die Zeichen näher betrachten In der Verbindung zwischen fried und gerecht geht mitten durch das Wort VOLL ein Pfeil Doch dies ist kein gewöhnlicher Pfeil er besteht nämlich aus mehreren Teilen und vielleicht haben Sie schon erkannt Es handelt sich hier um die stilisierten Geschlechtersymbole Für das männliche Geschlecht ein Kreis mit einem nach rechts oben weisenden Pfeil für das weibliche Geschlecht ein Kreis mit einem nach unten zeigenden Kreuz Zur Erklärungsgeschichte dieser beiden Symbole Marssymbol für den Planeten Mars für den rämischen Kriegsgott Mars es soll Schild und Speer eines Kriegers darstellen Mars als Gott des Krieges wird mit Durchsetzungsvermögen kämpferischem Machtstreben assoziiert das alchemistische Zeichen für Eisen und als Farbe wird diesem Symbol blau zugeordnet Venussymbol für den Planeten Venus und die römische Göttin der Liebe Erotik und Schönheit es soll eine Stilisierung des Handspiegels der Göttin Venus sein die zugeordnete Farbe ist rot In Verbindung mit dem Frauenbund können wir die Bedeutung auch anders sehen Die beiden Symbole in Verbindung mit voll lassen ein Kreuz erahnen das Kreuz aus dem KDFB Logo Es steht in Magenta einer kraftvollen und dynamischen Farbe Blau die Farbe des Himmels wird mit Harmonie und Sehnsucht assoziiert und in der katholischen Farbsymbolik wird Blau der Gottesmutter Maria zugeordnet und weist sie als Himmelskönigin aus Die Farben Magenta und Blau kennen wir auch aus dem KDFB Logo Frauen und Männer verbunden in einem Kreuz symbolisieren eine partnerschaftliche Kirche Frauen und Männer verbunden durch den Kreis stehen sich gegenüber und bilden doch eine Einheit Der Kreis steht auch für die Welt die von Frieden und Gerechtigkeit umrahmt ist Beide Symbole kommen aus dem Wort voll sind gleich groß und deuten die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern in Politik Gesellschaft und Kirche an Dieses Ziel verfolgt der KDFB seit seiner Gründung 1903 Geschlechtergerechtigkeit ist unverzichtbarer Bestandteil im Engagement für den kleinen und den großen Frieden Für Frieden in Partnerschaft und Familie am Arbeitsplatz in Gesellschaft Wirtschaft Politik Kirche und Welt Das Logo besteht aus Großbuchstaben Sie sehen aus wie von Hand geschrieben haben dieselbe Grüße stehen gleichbedeutend beieinander Die drei Begriffe strahlen trotz ihrer Unvollständigkeit Energie Zuversicht und Selbstbewusstsein aus Sie sind klar erkennbar jedes Wort steht für sich und doch gehören sie zusammen Sie drücken Stärke Stabilität Individualität und Harmonie aus trotz oder weil sie unvollständig sind im geschriebenen wie im übertragenden Sinn Der Pfeil gibt dem Logo einen gewissen Schwung Verändert man den Blickwinkel Männersymbol und sieht stattdessen das O als Welt Gesellschaft und als Kirche und den Pfeil als Bewegung nach oben entsteht daraus eine neue Sichtweise für das Engagement von Frauen für Frieden und Gerechtigkeit Der Pfeil ist ein Symbol für Aufbruch und Aufschwung Er stellt nichts in Frage sondern verweist auf den Einsatz von Frauen für eine zukunftsfähige Wel t Weitere Gedanken zum Thema Frieden und

    Original URL path: http://www.frauenbund-speyer.de/aktionen/ (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • KDFB - Diozesanverband Speyer: Veranstaltungen
    Zeit gehört uns Widerstand gegen das Regime der Beschleunigung Referent Prof em Dr Friedhelm Hengsbach SJ Zeit Freitag 9 Oktober 2015 19 00 Uhr Ort Herz Jesu Kloster Waldstr 145 67433 Neustadt Anmeldungen bitte in der Geschäftsstelle Weitere Informationen Anmeldungen zu Veranstaltungen des KDFB an die Geschäftsstelle des Diözesanverbandes Fon 0 63 41 91 92 88 Fax 0 63 41 14 43 37 E Mail info at frauenbund speyer de

    Original URL path: http://www.frauenbund-speyer.de/veranstaltungen/ (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • KDFB - Diozesanverband Speyer: Mitgliederzeitschrift
    Geschichte Aktuelles Aktionen Veranstaltung Mitgliederzeitschrift Satzung Eine Welt Glaube und Kirche Bellheim Deidesheim Startseite Wir über uns Aktuelles Arbeitskreise Zweigvereine Schriftgröße Drucken Mitgliedschaft So erreichen sie uns Geschäftsstelle Kontaktformular Impressum Links Mitgliederzeitschrift Bundesverband Bayerischer Landesverband VerbraucherService Bayern Frauenbundladen Artikelübersicht Bistum

    Original URL path: http://www.frauenbund-speyer.de/mitgliederzeitschrift/ (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • KDFB - Diozesanverband Speyer: Satzung
    die Gewährung und die Höhe der Vergütung oder Aufwandsentschädigung entscheidet die Delegiertenversammlung 14 Delegiertenversammlung Die Delegiertenversammlung ist das oberste Beschluss fassende Organ des Katholischen Deutschen Frauenbundes Diözesanverband Speyer e V 1 Zusammensetzung Der Delegiertenversammlung gehören stimmberechtigt an a Die stimmberechtigten Mitglieder des Diözesanvorstandes und des erweiterten Diözesanvorstandes gem 15 1 3 b Die Delegierten der Zweigvereine entsprechend ihrer Mitgliederzahl wobei für je angefangene 100 Mitglieder eine Delegierte zu entsenden ist c Die Delegierten der Einzelmitglieder wobei für je angefangene 100 Einzelmitglieder eine Delegierte zu entsenden ist Für Delegierte sind Ersatzdelegierte vorzusehen Der Delegiertenversammlung gehören als beratende Mitglieder an a die Geistliche Beirätin der Geistliche Beirat b die Geschäftsführerin c die Bildungsreferentin d eine Vertreterin des bayerischen Landesvorstandes e eine Vertreterin des Bundesvorstandes 2 Aufgaben a Beratung und Beschlussfassung über die Ziele des Diözesanverbandes b Beschlussfassung über die Annahme und die Änderung der Satzung des Diözesanverbandes c Entgegennahme des Tätigkeits und Kassenberichtes d Entlastung des Vorstandes e Beschlussfassung über satzungsgemäß gestellte Anträge f Wahl der Mitglieder des Diözesanvorstandes nach 15 1 g Wahl der stellvertr Schatzmeisterin und stellvertr Schriftführerin h Wahl der Leiterinnen der Arbeitskreise i Wahl der zwei Kassenprüferinnen j Wahl von Delegierten und Ersatzdelegierten in die Bundesdelegiertenversammlung für 4 Jahre laut Satzung des Bundesverbandes k Wahl von Delegierten und Ersatzdelegierten in die Landesdelegiertenversammlung für 4 Jahre je angefangene 1000 Mitglieder des Verbandes 1 Delegierte und 1 Ersatzdelegierte l Beschlussfassung über die Auflösung des Diözesanverbandes m Beschlussfassung über die Gewährung und die Höhe einer pauschalen Aufwandsentschädigung für die Mitglieder des Diözesanvorstandes 3 Arbeitsweise a Die Delegiertenversammlung findet mindestens alle zwei Jahre statt Sie ist außerdem vom Diözesanvorstand einzuberufen wenn ein Drittel der Mitglieder der Versammlung dies verlangen Die Delegiertenversammlung tagt grundsätzlich nicht öffentlich Der Diözesanvorstand kann Gäste einladen b Die Einladung hat unter Mitteilung der Tagesordnung mit einer Frist von vier Wochen schriftlich zu geschehen Die Einberufung und Leitung erfolgt durch den Diözesanvorstand c Die ordnungsgemäß einberufene Delegiertenversammlung ist ohne Rücksicht auf die Zahl der Erschienenen beschlussfähig Die Delegiertenversammlung fasst ihre Beschlüsse mit einfacher Mehrheit der stimmberechtigten Anwesenden Stimmenthaltungen werden als nicht abgegebene Stimmen gewertet Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme der Vorsitzenden Zu Satzungsänderungen ist die Zustimmung von zwei Dritteln der stimmberechtigten Anwesenden erforderlich d Die Wahl der Mitglieder des Diözesanvorstandes findet schriftlich und geheim statt Für die Wahl der Mitglieder des Diözesanvorstandes gilt im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit In einem erforderlichen zweiten Wahlgang ist gewählt wer die meisten Stimmen hat e Anträge zur Delegiertenversammlung müssen spätestens zwei Wochen vor dem Versammlungstag schriftlich beim Diözesanvorstand eingereicht sein Initiativanträge können nach Ablauf dieser Frist eingebracht werden Über ihre Aufnahme in die Tagesordnung entscheidet die Delegiertenversammlung mit einfacher Mehrheit der anwesenden Delegierten f Über die Beschlüsse der Delegiertenversammlung ist eine Niederschrift anzufertigen die von der Versammlungsleiterin und der Protokollantin zu unterzeichnen ist Das Protokoll wird innerhalb von 8 Wochen nach der Versammlung den Delegierten zugestellt Erfolgt bis zu 8 Wochen nach dem Versand kein Einspruch zum Protokoll so gilt dieses als angenommen g Die Delegiertenversammlung bei der über die Auflösung des

    Original URL path: http://www.frauenbund-speyer.de/satzung/ (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • KDFB - Diozesanverband Speyer: Eine Welt
    nach Wir wollen die Ursachen bewusst machen die den Teufelskreis von Raubbau an der Schöpfung und sozialen Missständen antreiben hier und anderswo Denn alles hängt mit allem zusammen Im Besonderen lenken wir dabei unsere Aufmerksamkeit auf die Situation der Frauen in der Einen Welt In unseren Arbeitssitzungen erarbeiten wir Themen für einen Studientag der einmal jährlich von uns gestaltet wird In den vergangenen Jahren haben wir unter anderem thematisiert Ursachen

    Original URL path: http://www.frauenbund-speyer.de/einewelt/ (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • KDFB - Diozesanverband Speyer: Glaube und Kirche
    sie uns Geschäftsstelle Kontaktformular Impressum Links Mitgliederzeitschrift Bundesverband Bayerischer Landesverband VerbraucherService Bayern Frauenbundladen Artikelübersicht Bistum Speyer Pressemitteilungen Bundesverband Landesverband KDFB Diözesanverband Speyer Arbeitskreise Glaube und Kirche Arbeitskreis Glaube und Kirche Der Arbeitskreis Glaube und Kirche hat sich das Ziel gesetzt Orientierungshilfen in Fragen des Glaubens und des christlichen Lebens zu geben Ferner will er Interesse wecken für die Anliegen der Kirche und Frauen zur Mitarbeit auf Pfarr Dekanats und Diözesanebene

    Original URL path: http://www.frauenbund-speyer.de/glaubekirche/ (2016-02-08)
    Open archived version from archive



  •