archive-de.com » DE » F » FRANKFURT22.DE

Total: 186

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • frankfurt22
    Umwelt und Verkehrskongress Der 16 Bundesweite Umwelt und Verkehrskongress BUVKO fand vom 2 4 März 2007 in Stuttgart unter dem Motto Verkehrsrückgang als Chance statt Der Vortrag von Rudolf Pfleiderer und zusätzliche Diagramme von Rudolf Pfleiderer und Klaus Gietinger sind

    Original URL path: http://www.frankfurt22.de/pressemitteilungen2.php?aID=196 (2016-02-09)
    Open archived version from archive


  • frankfurt22
    Sikorski nichts täten nein sie handeln sie bauen neue Autobrücken über den Main sie schlagen ein neues Autobahndreieck mitten in die Stadt sie lassen die Ostumgehung A 661 um mehrere Spuren erweitern und stimmen noch mehr Ortsumgehungen zu Das alles dämpft den Klimawandel und die Feinstaubbelastung Und dann raten sie dem Bürger sich doch neue Autos zu kaufen die haben mehr PS und schonen so die Umwelt Und Radfahren wollen

    Original URL path: http://www.frankfurt22.de/pressemitteilungen2.php?aID=194 (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • frankfurt22
    durch die Autobahnen keinen Einfluss Im Luftreinhalteplan wurde festgestellt dass 70 Prozent der Kfz Verkehrsleistung im Stadtgebiet von Frankfurt am Main auf den Autobahnen erbracht werden Voreilig schlussfolgern manche daraus dies sei größtenteils Durchgangsverkehr gegen den die Stadt über keine rechtliche Handhabe verfüge erklärt Markus Schmidt von der Initiative Frankfurt22 Doch diese Annahme sei falsch Schmidt konnte am Beispiel der meist befahrenen Autobahn durch die Stadt der A 5 aufzeigen dass gut zwei Drittel des Autobahnverkehrs in Frankfurt kein Durchgangsverkehr seien In Niederrad auf der A 5 stehen 113 700 von 161 750 Kfz Fahrten pro Tag in Bezug zu Frankfurt das sind über 70 Prozent Die A 3 hält Schmidt für vergleichbar mit der A 5 Da die A 66 zu beiden Seiten in Frankfurt endet sei dort ein noch höherer Anteil zu vermuten ebenso bei der A 661 die den Verkehr von den Autobahnen 5 und 3 in Frankfurt verteile Wenn mehr als zwei Drittel des Autobahnverkehrs Frankfurt als Quelle oder Ziel hat kann niemand behaupten kommunale Verkehrspolitik sei dagegen machtlos meint daher Klaus Gietinger Sprecher von Frankfurt22 Mit dem Flughafenausbau werde der Kfz Verkehr noch einmal stark anwachsen Schon laut den Planfeststellungsunterlagen von 2004 die das Regierungspräsidium

    Original URL path: http://www.frankfurt22.de/pressemitteilungen2.php?aID=192 (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • frankfurt22
    such file or directory in kunden unionbild de gietinger frankfurt22 adminson smarty php on line 58 Home News F22 in der Presse Geschichte Links Kontakt 11 12 2006 Die Top Verkehrsveranstaltung City Maut gegen Verkehrsinfarkt nach Oslo London Stockholm jetzt auch Frankfurt Teilnehmer HORST SCHÄFER Unabhängiger Oberbürgermeister Kandidat Frankfurt ASA ROMSON Fraktionsvorsitzende der Grünen im Stadtparlament Stockholm OMID NOURIPOUR Bundestagsabgeordneter Bündnis 90 Grüne Frankfurt Professor DR JENS SCHADE Verkehrspsychologe TU

    Original URL path: http://www.frankfurt22.de/pressemitteilungen2.php?aID=188 (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • frankfurt22
    gefeiert Zum 50 Mal ist der Grenzwert für Feinstaub überschritten worden 35 mal gelten als zulässig z Zt sind es schon 53 Nachts wenn sich der Autostau aufgelöst hat ist die Friedberger eine Rennstrecke rund um die Uhr Ruhe gibt es keine Ruhe Anwohner forderten seit Jahrzehnten endlich Maßnahmen zu ergreifen Im Nordend einer der Hochburgen der Grünen erhielten sie Unterstützung von den Grünen solange die noch nicht den Verkehrsdezernenten stellten Dieser sagte vor wenigen Monaten 18 7 2006 der Frankfurter Rundschau auf die Frage was mit alten grünen Forderungen wie Tempo 30 auf Grundnetzstraßen sei Das steht nach wie vor als politische Forderung im Raum Aber da können wir uns die Beine ausreißen Grundnetzstraßen liegen als Bundesstraßen nicht in unserer Kompetenz Die Linke im Römer stellte nun den Antrag die Friedberger Landstraße als Bundesstraße herabzustufen damit die Kompetenz für diese Straße auf die Stadt Frankfurt übergeht Hintergrund ist dass die Bundesregierung nach dem Bau der A 661 die parallel zur B 3 verläuft selbst diesen Vorschlag gemacht hatte Im Verkehrsausschuss herrschte zu dem Antrag betretenes Schweigen CDU und Grüne versuchten nicht einmal ihn inhaltlich zu zerpflücken sondern sagten bloß Nein Nach dem Bruch des Koalitionsvertrages zugunsten des Autoverkehrs am

    Original URL path: http://www.frankfurt22.de/pressemitteilungen2.php?aID=189 (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • frankfurt22
    Maut allein genügt nicht angesichts von inzwischen 50 Überschreitungen des Grenzwertes für Feinstaub in der Friedberger Landstraße Frankfurt22 fordert daher Verkehrsdezernent Sikorski auf endlich zu Handeln Die Umweltzone Frankfurt auszurufen bei der alle Kfz ohne Euro IV draußen bleiben müssen Die Innenstadt innerhalb der Wallanlagen und die Mainuferstraßen für den KFZ Verkehr Ausnahme ÖPNV Zulieferer komplett zu sperren Die Friedberger Landstraße und die Höhenstraße für Kfz Ausnahme Busse des ÖPNV

    Original URL path: http://www.frankfurt22.de/pressemitteilungen2.php?aID=181 (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • frankfurt22
    frankfurt22 adminson smarty php on line 58 Warning getimagesize adminson pictures Mautgrenze jpg function getimagesize failed to open stream No such file or directory in kunden unionbild de gietinger frankfurt22 adminson smarty php on line 58 Home News F22 in der Presse Geschichte Links Kontakt 16 11 2006 OB Kandidat Frey hat Torschlusspanik Als Torschlusspanik bezeichnete Klaus Gietinger Sprecher von Frankfurt22 die Forderung des blassen OB Kandidaten Frey nach einer City Maut für Pendler Noch 2004 hatte eben dieser Mann ohne Eigenschaften in der FAZ die City Maut als völlig abstrus bezeichnet und von Mauthäuschen am Alleenring albgeträumt Was Frey damals als absurde Vorstellung bezeichnete findet er heute toll Wir von Frankfurt22 finden es toll dass Herrn Frey von uns klaut denn wir waren die ersten die diese Forderung erhoben haben Was uns von Herrn Frey allerdings trennt Er hat kein Verkehrskonzept wir haben eines Wir würden uns sehr freuen Herrn Frey in die Schuhe helfen zu können Seine Viertel City Maut nur für Pendler ist typisches sozialdemokratisches Wischiwaschi Den Spaßverkehr der über 50 des KFZ Verkehrs ausmache wolle er entkommen lassen und die die aus Frankfurt rausfahren um auf der grünen Wiese einzukaufen ebenso Aber auch eine ganze City

    Original URL path: http://www.frankfurt22.de/pressemitteilungen2.php?aID=178 (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • frankfurt22
    2006 ausdrücklich erklärt dass für die Sperrung oder Offenhaltung der nördlichen Mainuferstraße die Stadt Frankfurt zuständig ist Zu Zeiten des Viererbündnisses im Römer hatte die Stadtverordnetenversammlung die Aussperrung der Autos von der Ignatz Bubis Brücke bis zur Friedensbrücke an Sonntagen in der Zeit von Mai bis Oktober definitiv beschlossen Neben Argumenten wie die Autofahrer bräuchten das Mainufer zur Orientierung war das damalige Totschlagargument gegen die Sperrung Bericht des Magistrats B 460 vom 6 6 2003 dass Regierungspräsidium Darmstadt habe erhebliche rechtliche Bedenken geltend gemacht Damals wurde mit den Stimmen der Grünen in der Stadtverordnetenversammlung 18 9 2003 der zweifelhafte Magistratsbericht zurückgewiesen da so wörtlich der Beschluss der Stadtverordnetenversammlung in dieser Angelegenheit umgesetzt werden soll Frankfurt 22 Sprecher Klaus Gietinger hält das jetzige Verhalten der Grünen für skandalös da Grüne und CDU in ihren Koalitionsvertrag geschrieben haben Die bisherigen Beschlüsse der Stadtverordnetenversammlung erkennen wir an modifizieren sie jedoch an manchen Stellen Von einer Modifikation könne wohl nicht die Rede sein wenn die Ortsbeiratsanregung schlicht abgelehnt werde so Gietinger Das heiße CDU und Grüne würden ihren eigenen Koalitionsvertrag brechen um den nach wie vor gültigen Beschluss der Stadtverordnetenversammlung zu unterlaufen und zwar zum Zwecke der Begünstigung des Autoverkehrs Deshalb sieht auch Verkehrsexperte

    Original URL path: http://www.frankfurt22.de/pressemitteilungen2.php?aID=183 (2016-02-09)
    Open archived version from archive



  •