archive-de.com » DE » F » FOERDERER-KEIL-PARTNER.DE

Total: 491

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • HLB Förderer, Keil & Partner, Haustierbetreuungskosten
    2015 Juni 2015 Mai 2015 HLB Förderer Keil Partner Steuerberater Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Gesellschaft bürgerlichen Rechts Standorte Saarbrücken St Ingbert Steuernews Steuermodernisierungsgesetz Gesetzentwurf favorisiert den computergestützten Steuerbescheid mehr Haustierbetreuungskosten BFH billigt Steuerabzug mehr Verspätungszuschlag Aktuelles und geplante Neuregelungen mehr Neues Kapitalabfluss Meldegesetz in Österreich Erlass des österreichischen Bundesfinanzministeriums mehr Abziehbarkeit sonstiger Vorsorgeaufwendungen BFH hält beschränkte Abzugsfähigkeit für verfassungsgemäß mehr Einsprüche jetzt auch Online Gegen Steuerbescheide und weitere Verwaltungsakte ist das Rechtsmittel des Einspruchs zulässig mehr Aufwendungen für die Geburtstagsfeier Aufwendungen für eine Geburtstagsfeier zu der ausschließlich Arbeitskollegen eingeladen sind können als Werbungskosten abgezogen werden mehr Steuererklärung Abgabefristen 2016 Als verbindlicher Abgabetermin zur Einkommensteuer Körperschaftsteuer Gewerbesteuer und Umsatzsteuer gilt der 31 5 2016 mehr Haustierbetreuungskosten BFH billigt Steuerabzug Haushaltsnahe Dienstleistungen Aufwendungen für haushaltsnahe Dienstleistungen können auf Antrag in Höhe von 20 der Aufwendungen für Arbeitsleistung höchstens bis zu 4 000 00 im Kalenderjahr von der tariflichen Einkommensteuer abgezogen werden 35a Abs 2 Satz 1 Einkommensteuergesetz EStG Streitpunkt mit der Finanzverwaltung bildet immer wieder die Qualifizierung bestimmter Leistungen als haushaltsnahe Dienstleistungen Urteil Bundesfinanzhof Der Bundesfinanzhof BFH hatte über den Steuerabzug von Haustierbetreuungskosten zu entscheiden und diesen bejaht Urteil vom 3 9 2015 Az VI R 13 15 Tätigkeiten wie das Füttern die Fellpflege

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/februar_2016/haustierbetreuungskosten/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • HLB Förderer, Keil & Partner, Verspätungszuschlag
    billigt Steuerabzug mehr Verspätungszuschlag Aktuelles und geplante Neuregelungen mehr Neues Kapitalabfluss Meldegesetz in Österreich Erlass des österreichischen Bundesfinanzministeriums mehr Abziehbarkeit sonstiger Vorsorgeaufwendungen BFH hält beschränkte Abzugsfähigkeit für verfassungsgemäß mehr Einsprüche jetzt auch Online Gegen Steuerbescheide und weitere Verwaltungsakte ist das Rechtsmittel des Einspruchs zulässig mehr Aufwendungen für die Geburtstagsfeier Aufwendungen für eine Geburtstagsfeier zu der ausschließlich Arbeitskollegen eingeladen sind können als Werbungskosten abgezogen werden mehr Steuererklärung Abgabefristen 2016 Als verbindlicher Abgabetermin zur Einkommensteuer Körperschaftsteuer Gewerbesteuer und Umsatzsteuer gilt der 31 5 2016 mehr Verspätungszuschlag Aktuelles und geplante Neuregelungen Verspätungszuschlag Die Finanzbehörden können einen Verspätungszuschlag festsetzen wenn der Steuerpflichtige seiner Verpflichtung zur Abgabe seiner Steuererklärung verspätet oder gar nicht nachkommt 152 Abs 1 Abgabenordnung AO Der Verspätungszuschlag soll Steuerpflichtige zur rechtzeitigen Abgabe ihrer Steuererklärung anhalten Voraussetzung ist dass das Versäumnis nicht entschuldbar ist Dies ist nach Auffassung der Finanzverwaltung u a dann der Fall wenn die Steuererklärung wiederholt unpünktlich abgegeben wurde oder eine beantragte und gewährte Fristverlängerung nicht eingehalten wurde Ermessensentscheidung Die Verhängung eines Verspätungszuschlags sowohl dem Grunde als auch der Höhe nach liegt nach derzeit geltendem Recht im Ermessen der Finanzbehörden In die Ermessensentscheidung müssen u a folgende Tatsachen einfließen 152 Abs 2 Satz 2 AO Dauer der Fristüberschreitung Höhe der zu zahlenden Steuern die aus der verspäteten Abgabe erlangten Vorteile die Art des Verschuldens und die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Steuerpflichtigen Der Ermessensspielraum bei der Festsetzung der Höhe des Verspätungszuschlags geht bis höchstens 10 der festgesetzten Steuer bzw maximal bis zu 25 000 00 Geplante Neuregelung Mit dem Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens siehe Seite 1 sollen die Regelungen für den Verspätungszuschlag verschärft werden Zum einen fällt ein Verspätungszuschlag in bestimmten Fällen an ohne dass ein Ermessensspielraum besteht oder es einer Ermessensentscheidung bedarf Damit soll die Finanzverwaltung entlastet werden Unter anderem wird künftig ein Verspätungszuschlag fällig wenn die Steuererklärung nicht

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/februar_2016/versp%C3%A4tungszuschlag/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Neues Kapitalabfluss-Meldegesetz in Österreich
    Steuermodernisierungsgesetz Gesetzentwurf favorisiert den computergestützten Steuerbescheid mehr Haustierbetreuungskosten BFH billigt Steuerabzug mehr Verspätungszuschlag Aktuelles und geplante Neuregelungen mehr Neues Kapitalabfluss Meldegesetz in Österreich Erlass des österreichischen Bundesfinanzministeriums mehr Abziehbarkeit sonstiger Vorsorgeaufwendungen BFH hält beschränkte Abzugsfähigkeit für verfassungsgemäß mehr Einsprüche jetzt auch Online Gegen Steuerbescheide und weitere Verwaltungsakte ist das Rechtsmittel des Einspruchs zulässig mehr Aufwendungen für die Geburtstagsfeier Aufwendungen für eine Geburtstagsfeier zu der ausschließlich Arbeitskollegen eingeladen sind können als Werbungskosten abgezogen werden mehr Steuererklärung Abgabefristen 2016 Als verbindlicher Abgabetermin zur Einkommensteuer Körperschaftsteuer Gewerbesteuer und Umsatzsteuer gilt der 31 5 2016 mehr Neues Kapitalabfluss Meldegesetz in Österreich Erlass des österreichischen Bundesfinanzministeriums Neuer Erlass Am 23 12 2015 hat das österreichische Bundesfinanzministerium den lang erwarteten Erlass zur Durchführung des Kapitalabfluss Meldegesetzes veröffentlicht Rechtsgrundlage ist das im August des vergangenen Jahres verabschiedete Kapitalabfluss Meldegesetz Diese neue Gesetzesmaßnahme soll helfen Kapitalabflüsse von österreichischen Konten und Depots ins Ausland sicherzustellen und mögliche Umgehungshandlungen zu entdecken Kapitalab und zuflüsse Österreichische Banken müssen Kapitalabflüsse von Konten und Depots ins Ausland melden Dies gilt unabhängig davon in welches Land das Kapital abfließt Meldepflichtig sind außerdem Kapitalzuflüsse aus der Schweizerischen Eidgenossenschaft und dem Fürstentum Liechtenstein Meldepflichtig sind auch Depot übertragungen mittels freier Lieferung ausgenommen Eigenübertragungen Meldepflichtig sind neben

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/februar_2016/neues_kapitalabfluss_meldegesetz_in_%C3%B6sterreich/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Abziehbarkeit sonstiger Vorsorgeaufwendungen
    2015 Juni 2015 Mai 2015 HLB Förderer Keil Partner Steuerberater Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Gesellschaft bürgerlichen Rechts Standorte Saarbrücken St Ingbert Steuernews Steuermodernisierungsgesetz Gesetzentwurf favorisiert den computergestützten Steuerbescheid mehr Haustierbetreuungskosten BFH billigt Steuerabzug mehr Verspätungszuschlag Aktuelles und geplante Neuregelungen mehr Neues Kapitalabfluss Meldegesetz in Österreich Erlass des österreichischen Bundesfinanzministeriums mehr Abziehbarkeit sonstiger Vorsorgeaufwendungen BFH hält beschränkte Abzugsfähigkeit für verfassungsgemäß mehr Einsprüche jetzt auch Online Gegen Steuerbescheide und weitere Verwaltungsakte ist das Rechtsmittel des Einspruchs zulässig mehr Aufwendungen für die Geburtstagsfeier Aufwendungen für eine Geburtstagsfeier zu der ausschließlich Arbeitskollegen eingeladen sind können als Werbungskosten abgezogen werden mehr Steuererklärung Abgabefristen 2016 Als verbindlicher Abgabetermin zur Einkommensteuer Körperschaftsteuer Gewerbesteuer und Umsatzsteuer gilt der 31 5 2016 mehr Abziehbarkeit sonstiger Vorsorgeaufwendungen BFH hält beschränkte Abzugsfähigkeit für verfassungsgemäß Vorsorgeaufwendungen Zu den sonstigen Vorsorgeaufwendungen zählen u a Beiträge zu gesetzlichen und privaten Kranken und Pflegeversicherungen Arbeitslosen Unfall Haftpflichtversicherungen oder Lebensversicherungen Die Vorsorgeaufwendungen können als Sonderausgaben steuermindernd geltend gemacht werden Dies gilt allerdings nicht unbegrenzt Sonstige Vorsorgeaufwendungen können nur bis zu einem Höchstbetrag von 2 800 00 in bestimmten Fällen nur bis 1 900 00 angesetzt werden Beiträge zur Basisversorgung bei der Kranken und Pflegeversicherung sind zwar in voller Höhe absetzbar Werden dadurch die Höchstbeträge jedoch ausgeschöpft entfällt der

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/februar_2016/abziehbarkeit_sonstiger_vorsorgeaufwendungen/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Einsprüche jetzt auch Online
    Rechts Standorte Saarbrücken St Ingbert Steuernews Steuermodernisierungsgesetz Gesetzentwurf favorisiert den computergestützten Steuerbescheid mehr Haustierbetreuungskosten BFH billigt Steuerabzug mehr Verspätungszuschlag Aktuelles und geplante Neuregelungen mehr Neues Kapitalabfluss Meldegesetz in Österreich Erlass des österreichischen Bundesfinanzministeriums mehr Abziehbarkeit sonstiger Vorsorgeaufwendungen BFH hält beschränkte Abzugsfähigkeit für verfassungsgemäß mehr Einsprüche jetzt auch Online Gegen Steuerbescheide und weitere Verwaltungsakte ist das Rechtsmittel des Einspruchs zulässig mehr Aufwendungen für die Geburtstagsfeier Aufwendungen für eine Geburtstagsfeier zu der ausschließlich Arbeitskollegen eingeladen sind können als Werbungskosten abgezogen werden mehr Steuererklärung Abgabefristen 2016 Als verbindlicher Abgabetermin zur Einkommensteuer Körperschaftsteuer Gewerbesteuer und Umsatzsteuer gilt der 31 5 2016 mehr Einsprüche jetzt auch Online Einspruch Gegen Steuerbescheide und weitere Verwaltungsakte ist das Rechtsmittel des Einspruchs zulässig Mit dem Einspruch kann der Steuerpflichtige Einwände gegen die von der Finanzverwaltung festgesetzte Steuer oder andere von der Finanzverwaltung festgesetzte Maßnahmen hervorbringen Einsprüche können u a schriftlich oder elektronisch eingereicht werden Voraussetzung ist dass der Steuerpflichtige durch den betreffenden Verwaltungsakt beschwert ist und der Einspruch fristgerecht erfolgt Die allgemeine Einspruchsfrist beträgt einen Monat nach Bekanntgabe des Verwaltungsaktes Einspruch mit Elster Online Zur Einlegung eines Einspruchs und ggf für einen Antrag auf Aussetzung der Vollziehung steht dem Steuerpflichtigen jetzt auch ein Formular im Elster Online Portal www

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/februar_2016/einspr%C3%BCche_jetzt_auch_online/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Aufwendungen für die Geburtstagsfeier
    BFH billigt Steuerabzug mehr Verspätungszuschlag Aktuelles und geplante Neuregelungen mehr Neues Kapitalabfluss Meldegesetz in Österreich Erlass des österreichischen Bundesfinanzministeriums mehr Abziehbarkeit sonstiger Vorsorgeaufwendungen BFH hält beschränkte Abzugsfähigkeit für verfassungsgemäß mehr Einsprüche jetzt auch Online Gegen Steuerbescheide und weitere Verwaltungsakte ist das Rechtsmittel des Einspruchs zulässig mehr Aufwendungen für die Geburtstagsfeier Aufwendungen für eine Geburtstagsfeier zu der ausschließlich Arbeitskollegen eingeladen sind können als Werbungskosten abgezogen werden mehr Steuererklärung Abgabefristen 2016 Als verbindlicher Abgabetermin zur Einkommensteuer Körperschaftsteuer Gewerbesteuer und Umsatzsteuer gilt der 31 5 2016 mehr Aufwendungen für die Geburtstagsfeier Aufwendungen für eine Geburtstagsfeier zu der ausschließlich Arbeitskollegen eingeladen sind können als Werbungskosten abgezogen werden Dies hat das Finanzgericht Rheinland Pfalz entschieden Urteil vom 12 11 2015 6 K 1868 13 Sachverhalt Im Streitfall hatte der alleinige Geschäftsführer einer GmbH anlässlich seines 60 Geburtstags ca 70 Personen zu einer Geburtstagsfeier eingeladen Zu den Gästen zählten nur die Mitarbeiter und einige Rentner Außerdem war der Aufsichtsratsvorsitzende eingeladen Die Feier fand im Unternehmen statt Es waren insgesamt 2 470 00 an Kosten angefallen Urteil Finanzgericht Rheinland Pfalz Das Finanzgericht FG Rheinland Pfalz ging in ihrer Gesamtwürdigung von einer betrieblichen Veranlassung aus Ein Geburtstag würde zwar ein privates Ereignis darstellen An der Geburtstagsfeier nahmen aber

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/februar_2016/aufwendungen_f%C3%BCr_die_geburtstagsfeier/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Steuererklärung – Abgabefristen 2016
    Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 HLB Förderer Keil Partner Steuerberater Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Gesellschaft bürgerlichen Rechts Standorte Saarbrücken St Ingbert Steuernews Steuermodernisierungsgesetz Gesetzentwurf favorisiert den computergestützten Steuerbescheid mehr Haustierbetreuungskosten BFH billigt Steuerabzug mehr Verspätungszuschlag Aktuelles und geplante Neuregelungen mehr Neues Kapitalabfluss Meldegesetz in Österreich Erlass des österreichischen Bundesfinanzministeriums mehr Abziehbarkeit sonstiger Vorsorgeaufwendungen BFH hält beschränkte Abzugsfähigkeit für verfassungsgemäß mehr Einsprüche jetzt auch Online Gegen Steuerbescheide und weitere Verwaltungsakte ist das Rechtsmittel des Einspruchs zulässig mehr Aufwendungen für die Geburtstagsfeier Aufwendungen für eine Geburtstagsfeier zu der ausschließlich Arbeitskollegen eingeladen sind können als Werbungskosten abgezogen werden mehr Steuererklärung Abgabefristen 2016 Als verbindlicher Abgabetermin zur Einkommensteuer Körperschaftsteuer Gewerbesteuer und Umsatzsteuer gilt der 31 5 2016 mehr Steuererklärung Abgabefristen 2016 Gleichlautende Erlasse Die obersten Finanzbehörden haben in ihren gleichlautenden Erlassen vom 4 1 2016 die Abgabefristen für die Einkommensteuererklärung 2015 festgelegt Es gelten folgende Fristen Allgemeine Abgabefrist Als verbindlicher Abgabetermin zur Einkommensteuer Körperschaftsteuer Gewerbesteuer und Umsatzsteuer gilt der 31 5 2016 Fristverlängerung für steuerlich vertretene Steuerpflichtige Für Steuererklärungen die durch nach dem Steuerberatungsgesetz befugte Personen Gesellschaften Verbände Vereinigungen Behörden oder Körperschaften angefertigt werden gewährt die Finanzverwaltung eine allgemeine Fristverlängerung bis zum 31 12 2016

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/februar_2016/steuererkl%C3%A4rung_abgabefristen_2016/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Gewerbesteuer verfassungsgemäß
    2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 HLB Förderer Keil Partner Steuerberater Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Gesellschaft bürgerlichen Rechts Standorte Saarbrücken St Ingbert Steuernews Aktuelle BFH Revisionsverfahren 2016 Anhängige Revisionsverfahren und zu erwartende Entscheidungen 2016 mehr Gewerbesteuer verfassungsgemäß Nichtabziehbarkeit bei Einkommensteuer zulässig mehr Kindergeld Änderungen 2016 Höheres Kindergeld und neue Voraussetzungen für Kindergeldzahlungen mehr Automatischer Informationsaustausch Einstimmiger Beschluss des Finanzausschusses mehr Negativzinsen bei Gewerbesteuer Keine Hinzurechnung zum Gewerbeertrag mehr Sozialversicherungsbeitrag 2016 Die Beitragssätze in der gesetzlichen Sozialversicherung bleiben 2016 unverändert mehr Ist Besteuerung bei der Umsatzsteuer Die Umsatzsteuer wird grundsätzlich nach vereinbarten Entgelten erhoben mehr Sachbezugswerte 2016 Der Lohnsteuer unterliegen neben Geldbezügen auch Sachbezüge soweit sie aus dem Beschäftigungsverhältnis herrühren mehr Gewerbesteuer verfassungsgemäß Nichtabziehbarkeit bei Einkommensteuer zulässig Gewerbesteuer Die Gewerbesteuer war bis 2008 als Betriebsausgabe abzugsfähig Mit dem Unternehmensteuerreformgesetz 2008 wurde der Betriebsausgabenabzug gestrichen Stattdessen wurde der Anrechnungsfaktor zur Steuerermäßigung von 1 8 auf 3 8 des Gewerbesteuermessbetrages erhöht Verstoß gegen das Nettoprinzip Wegen der Nichtabzugsfähigkeit waren in der Vergangenheit verfassungsrechtliche Bedenken geäußert worden Der Bundesfinanzhof hat diese jetzt jedoch zurückgewiesen Das Abzugsverbot verstößt nicht gegen das verfassungsrechtliche Gleichbehandlungsgebot oder die Eigentumsgarantie des Grundgesetzes BFH vom 10 9 2015 IV

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/januar_2016/gewerbesteuer_verfassungsgem%C3%A4%C3%9F/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive