archive-de.com » DE » F » FOERDERER-KEIL-PARTNER.DE

Total: 491

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • HLB Förderer, Keil & Partner, Neue Regelungen für die verbindliche Auskunft
    Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Gesellschaft bürgerlichen Rechts Standorte Saarbrücken St Ingbert Steuernews Neue Förderung energetischer Sanierungsmaßnahmen Steuerliche Anreize zur Verringerung der Treibhausgasemission mehr Regierung kippt steuerzahlerfreundliche BFH Rechtsprechung Der Bundesfinanzhof BFH hat den Abzug von Behandlungskosten erleichtert Der Gesetzgeber rudert jetzt dagegen mehr Neue Regelungen für die verbindliche Auskunft Mit dem Steuervereinfachungsgesetz 2011 wird die verbindliche Auskunft neu geregelt mehr Sonderausstattungen beim Firmenwagen Nachträglich eingebaute Sonderausstattung zählt nicht bei der Bemessungsgrundlage für die 1 Methode mehr Neue Regelungen für die verbindliche Auskunft Verbindliche Auskunft Finanzämter erteilen auf Antrag verbindliche Auskünfte über die steuerliche Beurteilung von bestimmten nicht verwirklichten Sachverhalten sofern daraus erhebliche steuerliche Auswirkungen entstehen können und dies für den Antragsteller von besonderem Interesse ist Diese Auskünfte waren und sind auch weiterhin kostenpflichtig Daran ändert auch das Steuervereinfachungsgesetz 2011 nichts Bagatellregelung Mit dem Steuervereinfachungsgesetz wird allerdings eine Bagatellgrenze eingeführt Beträgt der Gegenstandswert danach weniger als 10 000 wird künftig keine Gebühr mehr erhoben Gegenstandswert ist jener Wert den die verbindliche Auskunft für den Antragsteller hat Das ist im Regelfall der Steuervorteil den der Antragsteller hat Im Einzelnen berechnet sich der Gegenstandswert nach dem Anwendungserlass aus der Differenz des Steuerbetrags den der Antragsteller unter Zustimmung seiner vorgetragenen Rechtsauffassung zu zahlen hätte und jenem

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/august_2011/neue_regelungen_f%C3%BCr_die_verbindliche_auskunft/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • HLB Förderer, Keil & Partner, Sonderausstattungen beim Firmenwagen
    Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 HLB Förderer Keil Partner Steuerberater Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Gesellschaft bürgerlichen Rechts Standorte Saarbrücken St Ingbert Steuernews Neue Förderung energetischer Sanierungsmaßnahmen Steuerliche Anreize zur Verringerung der Treibhausgasemission mehr Regierung kippt steuerzahlerfreundliche BFH Rechtsprechung Der Bundesfinanzhof BFH hat den Abzug von Behandlungskosten erleichtert Der Gesetzgeber rudert jetzt dagegen mehr Neue Regelungen für die verbindliche Auskunft Mit dem Steuervereinfachungsgesetz 2011 wird die verbindliche Auskunft neu geregelt mehr Sonderausstattungen beim Firmenwagen Nachträglich eingebaute Sonderausstattung zählt nicht bei der Bemessungsgrundlage für die 1 Methode mehr Sonderausstattungen beim Firmenwagen 1 Methode nur Sonderzubehör im Zeitpunkt der Erstzulassung zählt Sonderzubehör Die private Nutzung eines Firmenwagens ist bekanntlich jeden Kalendermonat mit einer Pauschale in Höhe von 1 des inländischen Listenpreises im Zeitpunkt der Erstzulassung zuzüglich der Kosten der Sonderausstattung jeweils einschließlich der Umsatzsteuer zu versteuern BFH Urteil Zu dem steuerpflichtigen Sonderzubehör gehört allerdings nur das werkseitig eingebaute Sonderzubehör wie der Bundesfinanzhof BFH in einem Urteil festgestellt hat Urt v 13 10 10 VI R 12 09 Der BFH begründete seine Entscheidung in der es um den nachträglichen Einbau einer Flüssiggasanlage ging u a damit dass es sich bei nachträglich eingebautem Sonderzubehör zum einen nicht um werkseitig zusätzlich eingebaute Ausstattungen des Fahrzeugs handelt Zum

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/august_2011/sonderausstattungen_beim_firmenwagen/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Steuerfreie Reisekostensätze vor dem Bundesverfassungsgericht
    Gesellschaft bürgerlichen Rechts Standorte Saarbrücken St Ingbert Steuernews Steuerfreie Reisekostensätze vor dem Bundesverfassungsgericht Kilometersätze 30 Cent Pauschale steht auf der Kippe mehr Wenn der Ehegatte zu Besuch kommt Bundesfinanzhof erkennt Kosten für umgekehrte Familienheimfahrten nicht an mehr Betriebsrentabilität Return on Investment Betriebswirtschaft Return on Investment Was diese Kennzahl bedeutet mehr Arbeitszimmer Private Mitbenutzung ist steuerschädlich Arbeitszimmer Private Mitbenutzung muss unter 10 liegen mehr Steuerfreie Reisekostensätze vor dem Bundesverfassungsgericht Kilometersätze Im Steuerrecht gelten unterschiedliche Erstattungssätze bei den Reisekosten Während Angestellte im öffentlichen Dienst die aus öffentlichen Kassen gezahlten Reisekostenvergütungen bis zu 0 35 steuerfrei erstattet bekommen können Arbeitnehmer außerhalb des öffentlichen Dienstes von ihren Arbeitgebern für entstandene Reisekosten nur maximal 0 30 steuerfrei erstattet bekommen Dies geht aus unterschiedlichen Rechtsgrundlagen hervor Während für die Arbeitnehmer im öffentlichen Dienst die Landesreisekostengesetze gelten welche u a für Bayern Baden Württemberg Hessen Rheinland Pfalz Saarland oder Mecklenburg Vorpommern eine Wegstreckenentschädigung von 0 35 km vorsehen müssen sich alle sonstigen Beschäftigten mit den im Einkommensteuerrecht festgelegten Pauschalen begnügen Ungleichbehandlung Ein Steuerpflichtiger hat gegen diese Ungleichbehandlung zunächst vor dem Finanzgericht FG Baden Württemberg geklagt Az 10 K 1768 10 Das FG hat die Anwendung des für öffentlich Bedienstete gewährten pauschalen Kilometersatzes von 0 35 auf private

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/juli_2011/steuerfreie_reisekostens%C3%A4tze_vor_dem_bundesverfassungsgericht/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Wenn der Ehegatte zu Besuch kommt
    Mandanten April 2016 März 2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 HLB Förderer Keil Partner Steuerberater Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Gesellschaft bürgerlichen Rechts Standorte Saarbrücken St Ingbert Steuernews Steuerfreie Reisekostensätze vor dem Bundesverfassungsgericht Kilometersätze 30 Cent Pauschale steht auf der Kippe mehr Wenn der Ehegatte zu Besuch kommt Bundesfinanzhof erkennt Kosten für umgekehrte Familienheimfahrten nicht an mehr Betriebsrentabilität Return on Investment Betriebswirtschaft Return on Investment Was diese Kennzahl bedeutet mehr Arbeitszimmer Private Mitbenutzung ist steuerschädlich Arbeitszimmer Private Mitbenutzung muss unter 10 liegen mehr Wenn der Ehegatte zu Besuch kommt Umgekehrte Familienheimfahrten Folgendes hat der Bundesfinanzhof BFH jüngst entschieden Urteil vom 2 2 2011 Az VI R 15 10 Bei umgekehrten Familienheimfahrten führt der am Familienwohnsitz wohnende Ehegatte des den doppelten Haushalt führenden Ehegatten die jeweiligen Besuchsfahrten durch Tritt der den doppelten Haushalt führende Ehegatte die Familienheimfahrt aus privaten Gründen nicht an sind diese Fahrten keine Werbungskosten Begründung Der Wortlaut der entsprechenden Rechtsgrundlage im Einkommensteuerrecht erfasst nicht den Fall einer Besuchsreise vom Familienwohnsitz an den Beschäftigungsort Private berufliche Veranlassung Im Fall wurde die Familienheimfahrt aus privaten Gründen nicht angetreten Der Senat hat offengelassen ob wenn der den zweiten Haushalt

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/juli_2011/wenn_der_ehegatte_zu_besuch_kommt/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Betriebsrentabilität (Return on Investment)
    2015 HLB Förderer Keil Partner Steuerberater Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Gesellschaft bürgerlichen Rechts Standorte Saarbrücken St Ingbert Steuernews Steuerfreie Reisekostensätze vor dem Bundesverfassungsgericht Kilometersätze 30 Cent Pauschale steht auf der Kippe mehr Wenn der Ehegatte zu Besuch kommt Bundesfinanzhof erkennt Kosten für umgekehrte Familienheimfahrten nicht an mehr Betriebsrentabilität Return on Investment Betriebswirtschaft Return on Investment Was diese Kennzahl bedeutet mehr Arbeitszimmer Private Mitbenutzung ist steuerschädlich Arbeitszimmer Private Mitbenutzung muss unter 10 liegen mehr Betriebsrentabilität Return on Investment Betriebsrentabilität Die Betriebsrentabilität ist ein Maß für die Ertragsstärke eines Unternehmens Die Betriebsrentabilität betrachtet dabei nur den Betriebszweck Andere außerordentliche Einflüsse werden außer Acht gelassen In der Fachsprache heißt Betriebsrentabilität auch Return on Investment Return on Investment ROI Die Rentabilitätskennzahl errechnet sich aus der Formel Umsatzrentabilität x Kapitalumschlag Das Produkt aus den beiden Größen gibt Auskunft darüber wie sich das in den Betrieb investierte notwendige Kapital verzinst Beispiel Unternehmer A hat bei einem Umsatz von 5 Mio einen Gewinn von 200 000 erzielt Die Umsatzrentabilität dieses Unternehmens beträgt 200 000 5 Mio x 100 4 Um diesen Umsatz zu erreichen hat der Unternehmer ein Kapital von 1 Mio investiert Der Kapitalumschlag beträgt demnach 5 Mio 1 Mio 5 Das Kapital wurde im letzten Jahr fünfmal

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/juli_2011/betriebsrentabilit%C3%A4t_return_on_investment_/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Arbeitszimmer: Private Mitbenutzung ist steuerschädlich
    Steuerberater Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Gesellschaft bürgerlichen Rechts Standorte Saarbrücken St Ingbert Steuernews Steuerfreie Reisekostensätze vor dem Bundesverfassungsgericht Kilometersätze 30 Cent Pauschale steht auf der Kippe mehr Wenn der Ehegatte zu Besuch kommt Bundesfinanzhof erkennt Kosten für umgekehrte Familienheimfahrten nicht an mehr Betriebsrentabilität Return on Investment Betriebswirtschaft Return on Investment Was diese Kennzahl bedeutet mehr Arbeitszimmer Private Mitbenutzung ist steuerschädlich Arbeitszimmer Private Mitbenutzung muss unter 10 liegen mehr Arbeitszimmer Private Mitbenutzung ist steuerschädlich Werbungskostenabzug Die Kosten für ein häusliches Arbeitszimmer können unter den Voraussetzungen als Werbungskosten geltend gemacht werden dass die private Mitbenutzung nur von untergeordneter Bedeutung ist Als Maßstab für die untergeordnete Bedeutung gilt ein Anteil von weniger als 10 Bei der Frage ob der 10 Anteil erreicht sein kann oder nicht kommt es auf bestimmte Beweisanzeichen an wie das Finanzgericht FG Baden Württemberg jüngst entschieden hat Urteil v 2 2 2011 7 K 2005 08 Urteil Das Gericht führte hierzu auf dass wenn eine Trennung des Arbeitszimmers von den Privaträumen nicht gegeben sei nicht davon gesprochen werden kann dass eine private Mitbenutzung von nur untergeordneter Bedeutung vorliegt Im Streitfall bildete das Arbeitszimmer den alleinigen Zugang zu Garten und Terrasse z B Durchgangszimmer Die Richter ließen die Schutzbehauptung des Klägers er

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/juli_2011/arbeitszimmer_private_mitbenutzung_ist_steuersch%C3%A4dlich/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Bundesfinanzhof übt massive Kritik am Steuerrecht
    genau hinschauen mehr Fehler der Finanzämter Wer zahlt drauf Finanzamt darf Steuerpflichtige nicht für eigene Fehler nachträglich zur Kasse bitten mehr Mahlzeitengestellung für Mitarbeiter Verpflegungsleistungen Bei zu hohem Abzug droht Umsatzsteuer mehr Bundesfinanzhof übt massive Kritik am Steuerrecht Grenze der Verfassungsmäßigkeit Dass das deutsche Steuerrecht in vielen Fällen an die Grenze der Verfassungsmäßigkeit stößt ist allgemein bekannt Der Bundesfinanzhof BFH hat darüber lange geschwiegen jetzt hat er die Initiative ergriffen und dem Bundesverfassungsgericht sowie auch dem Europäischen Gerichtshof diverse Grenzfälle vorgelegt Es geht hier vor allem um Maßnahmen aus der Koch Steinbrück Liste Hier hatte das Bundesverfassungsgericht bereits 2009 entschieden dass der Vermittlungsausschuss im Gesetzgebungsverfahren seine Kompetenzen überschritten hätte Beispiel Biersteuer Etwas exotisch mutet der Vorlagebeschluss zur Erhöhung der Biersteuer an Beschluss vom 15 2 2011 Az VII R 44 09 Der Bundesfinanzhof prangert hier die in dem Haushaltsbegleitgesetz 2004 beschlossene Kappung diverser Steuervorteile der Kleinbrauereien an Diese Maßnahme stand u a auf der Streichliste Koch Steinbrück Mit dieser Vorlage gerät das ganze Haushaltsbegleitgesetz vermutlich ins Wanken Grunderwerbsteuer Umsatzbesteuerung Die Bemessungsgrundlage für die Grunderwerbsteuer ist meistens der Kaufpreis Das ist legitim und daran rüttelt der BFH auch nicht In bestimmten Fällen aber fällt auf Grundstücksübertragungen eine Steuer an obwohl es

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/juni_2011/bundesfinanzhof_%C3%BCbt_massive_kritik_am_steuerrecht/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Finanzamt intern: So werden Steuererklärungen geprüft
    Wer zahlt drauf Finanzamt darf Steuerpflichtige nicht für eigene Fehler nachträglich zur Kasse bitten mehr Mahlzeitengestellung für Mitarbeiter Verpflegungsleistungen Bei zu hohem Abzug droht Umsatzsteuer mehr Finanzamt intern So werden Steuererklärungen geprüft Prüfung der Steuererklärung Seit Einführung der elektronischen Steuererklärung ELSTER ist die Übersendung von Belegen im Regelfall nicht mehr erforderlich Der Computer übernimmt vielfach die Prüfung Die Finanzverwaltung unterscheidet dabei zwischen risikoarm eingestuften Fällen und solchen mit risikobehafteten Sachverhalten Steuerzahler werden dabei in Risikoklassen I bis III eingeteilt Steuerzahler der Klasse I müssen mit den intensivsten Prüfungen rechnen Welche Sachverhalte als risikobehaftet gelten setzen die jeweiligen Oberfinanzdirektionen fest Diese bestimmen die Prüfungsschwerpunkte jährlich neu und halten ihre Einschätzungen meist geheim Nur die Oberfinanzdirektion Münster legt regelmäßig die Prüfungsschwerpunkte offen Die Prüfungsschwerpunkte 2011 können unter www ofd muenster de die ofd ms aktuelles Prueffelder Prueffelder php eingesehen werden PDF Datei Prüfungsschwerpunkte Ganz oben auf der Prüfliste der Finanzämter steht das Arbeitszimmer Im Bereich der OFD Münster sind es u a die Finanzämter Arnsberg Paderborn Wiedenbrück oder Gütersloh die beim Arbeitszimmer quer durch alle Einkunftsarten genauer hinsehen müssen Die Beamten prüfen vor allem ob das Arbeitszimmer als abgeschlossener Raum von den übrigen Wohneinheiten abgetrennt ist und es sich um kein Durchgangszimmer

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/juni_2011/finanzamt_intern_so_werden_steuererkl%C3%A4rungen_gepr%C3%BCft/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive



  •