archive-de.com » DE » F » FOERDERER-KEIL-PARTNER.DE

Total: 491

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • HLB Förderer, Keil & Partner, Kampf gegen Steuerhinterziehung
    2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 HLB Förderer Keil Partner Steuerberater Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Gesellschaft bürgerlichen Rechts Standorte Saarbrücken St Ingbert Steuernews Steuergesetzgebung Bundesregierung und Bundesländer im Wettlauf Gesetzentwürfe der Bundesregierung und der Länder konkurrieren gegeneinander mehr Kampf gegen Steuerhinterziehung Zahl der Selbstanzeigen steigt deutlich BAFIN kontrolliert Bankgeschäfte in Steueroasen mehr Doppelte Haushaltsführung Eigener Hausstand auch bei gemeinsamem Haushalt mit den Eltern mehr Die Informationszentrale Ausland IZA Informationszentrale für steuerliche Auslandsbeziehungen unterstützt Finanzbehörden bei Auslandssachverhalten mehr Kampf gegen Steuerhinterziehung Selbstanzeige Bereits 3 356 Personen haben sich in den ersten drei Monaten 2013 selbst angezeigt Hohe Zuwächse verzeichnete Baden Württemberg 1 096 Selbstanzeigen Geradezu verdoppelt hat sich die Zahl der Selbstanzeigen in Nordrhein Westfalen 538 Anzeigen gegenüber 210 aus dem Vorjahr In Bayern zeigten sich nach Angaben des Bundesfinanzministeriums 534 Personen an in Niedersachsen 480 und in Rheinland Pfalz 328 Selbstanzeige keine Anzeige Eine Selbstanzeige ist keine Anzeige Der Selbstanzeigeerstatter muss also weder vor seinem Finanzamt oder einer anderen öffentlichen Behörde erscheinen oder eine Anzeige gegenüber der Polizei aufgeben und sich als reumütiger Steuersünder bekennen Der Selbstanzeigeerstatter hat einfach seine bisher in seinen Steuererklärungen unvollständigen und unrichtigen Angaben nachzumelden Die Nacherklärung erfolgt kommentarlos ohne Angabe irgendwelcher Gründe Auch BAFIN

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/juni_2013/kampf_gegen_steuerhinterziehung/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • HLB Förderer, Keil & Partner, Doppelte Haushaltsführung
    Doppelte Haushaltsführung Eigener Hausstand auch bei gemeinsamem Haushalt mit den Eltern mehr Die Informationszentrale Ausland IZA Informationszentrale für steuerliche Auslandsbeziehungen unterstützt Finanzbehörden bei Auslandssachverhalten mehr Doppelte Haushaltsführung Doppelte Haushaltsführung Arbeitnehmer können Mehraufwendungen die ihnen dadurch entstehen dass sie aus beruflichen Gründen am Beschäftigungsort eine Zweitwohnung unterhalten als Werbungskosten geltend machen Voraussetzung hierfür ist nach Auffassung der Finanzverwaltung dass der Arbeitnehmer an seinem hauptsächlichen Wohnort einen eigenen Hausstand unterhält Eigener Hausstand Die Finanzverwaltung sieht als eigenen Hausstand regelmäßig eine den Lebensbedürfnissen des Arbeitnehmers entsprechende abgeschlossene Wohnung an Der Arbeitnehmer muss die Wohnung aus eigenem Recht z B als Eigentümer oder Mieter nutzen Demnach verneint die Finanzverwaltung einen eigenen Hausstand wenn der Arbeitnehmer im Haushalt der Eltern eingegliedert ist dort also nur ein Zimmer hat ohne dabei die Haushaltsführung wesentlich mitzubestimmen Dies entsprach auch der bisherigen Rechtsprechung des Bundesfinanzhofes Änderung der BFH Rechtsprechung Der Bundesfinanzhof BFH hat entgegen der bisherigen Auffassung in einem aktuell veröffentlichten Urteil entschieden dass Aufwendungen für eine doppelte Haushaltsführung als Werbungskosten geltend gemacht werden können wenn die Zweitwohnung am Beschäftigungsort nur als Schlafstätte dient Urt v 16 1 2013 VI R 46 12 Das ist dann der Fall wenn sich der Steuerpflichtige im Haupthaushalt im Wesentlichen nur unterbrochen

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/juni_2013/doppelte_haushaltsf%C3%BChrung/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Die Informationszentrale Ausland (IZA)
    2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 HLB Förderer Keil Partner Steuerberater Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Gesellschaft bürgerlichen Rechts Standorte Saarbrücken St Ingbert Steuernews Steuergesetzgebung Bundesregierung und Bundesländer im Wettlauf Gesetzentwürfe der Bundesregierung und der Länder konkurrieren gegeneinander mehr Kampf gegen Steuerhinterziehung Zahl der Selbstanzeigen steigt deutlich BAFIN kontrolliert Bankgeschäfte in Steueroasen mehr Doppelte Haushaltsführung Eigener Hausstand auch bei gemeinsamem Haushalt mit den Eltern mehr Die Informationszentrale Ausland IZA Informationszentrale für steuerliche Auslandsbeziehungen unterstützt Finanzbehörden bei Auslandssachverhalten mehr Die Informationszentrale Ausland IZA Die IZA Im Zusammenhang mit Offshore leaks und der jüngsten Berichterstattung über Steueroasen ist vor allem eine Einrichtung im Bundeszentralamt für Steuern wieder in den Vordergrund gerückt Die Informationszentrale für steuerliche Auslandsbeziehungen IZA Aufgabengebiet Zum Aufgabenbereich der IZA gehört die Erforschung von Geschäftsbeziehungen mit Steueroasenländern oder ausländischen Scheinfirmen zur Gewinnverlagerung Nach der Verwaltungsanweisung des Bundesfinanzministeriums zur zentralen Sammlung und Auswertung von Unterlagen über steuerliche Auslandsbeziehungen BMF v 6 2 2012 IV B 6 S 1509 07 10001 BStBl 2012 I S 241 sammelt und erteilt die IZA Informationen über ausländische Rechtssubjekte insbesondere über ausländische Domizil Sitz und Offshore Gesellschaften und zeichnet alle ihr bekannt werdenden Beziehungen von im Inland ansässigen Rechtssubjekten zum Ausland und umgekehrt auf

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/juni_2013/die_informationszentrale_ausland_iza_/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Erneuter Anlauf gegen die „Cash-GmbH“
    Gesellschaft bürgerlichen Rechts Standorte Saarbrücken St Ingbert Steuernews Erneuter Anlauf gegen die Cash GmbH Schenkungsteuer Sparmodell wird endgültig geschlossen mehr Garagenkosten BFH billigt Werbungskostenabzug für PKW Stellplatz mehr Gelangensbestätigung kommt Bundesrat stimmt Änderung der Umsatzsteuer Durchführungsverordnung zu mehr Rückerstattung ausländischer Quellensteuern Anleger erhalten Quellensteuern anteilig zurück mehr Erneuter Anlauf gegen die Cash GmbH Cash GmbH Mit der Cash GmbH einer nur zur schenkungsteuerfreien Übertragung von Bargeld gegründeten Gesellschaft lassen sich unter bestimmten Voraussetzungen Bargelder in Millionenhöhe auf die Kinder oder andere Personen übertragen ohne einen Cent Schenkungsteuern zahlen zu müssen Der Trick liegt darin dass Barvermögen nicht zum sogenannten Verwaltungsvermögen zählt und daher die Verschonungsregelungen des Erbschaft und Schenkungsteuergesetzes für Betriebsvermögen voll in Anspruch genommen werden können Die Verschonungsregeln sehen eine Steuerbefreiung bis zu 100 vor Der zweite Anlauf Gesetzliche Gegenmaßnahmen gegen die Cash GmbH waren bereits Gegenstand der Beschlussempfehlung des Vermittlungsausschusses zum Jahressteuergesetz 2013 Dieses scheiterte bekanntlich Auch das kürzlich vom Bundestag beschlossene Amtshilferichtlinie Umsetzungsgesetz enthielt keine Regelungen weshalb dieses ebenfalls in den Vermittlungsausschuss muss Nun soll das Steuerschlupfloch mit dem Gesetz zur Verkürzung der Aufbewahrungsfristen sowie zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften endgültig geschlossen werden Durchschnitts Finanzvermögen Zur Abwehr des Steuersparmodells sollen nach dem Gesetzesentwurf die Finanzämter künftig definieren

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/mai_2013/erneuter_anlauf_gegen_die_cash_gmbh_/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Garagenkosten
    2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 HLB Förderer Keil Partner Steuerberater Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Gesellschaft bürgerlichen Rechts Standorte Saarbrücken St Ingbert Steuernews Erneuter Anlauf gegen die Cash GmbH Schenkungsteuer Sparmodell wird endgültig geschlossen mehr Garagenkosten BFH billigt Werbungskostenabzug für PKW Stellplatz mehr Gelangensbestätigung kommt Bundesrat stimmt Änderung der Umsatzsteuer Durchführungsverordnung zu mehr Rückerstattung ausländischer Quellensteuern Anleger erhalten Quellensteuern anteilig zurück mehr Garagenkosten Doppelte Haushaltsführung Ist ein Steuerpflichtiger außerhalb des Ortes seines eigenen Hausstandes beschäftigt und unterhält er am Beschäftigungsort eine Zweitwohnung kann er die Miet und Mietnebenkosten für die Wohnung als Werbungskosten geltend machen Strittig war bisher ob dies auch für einen separat angemieteten PKW Stellplatz gilt Die Finanzverwaltung lehnte einen Werbungskostenabzug im Regelfall ab bzw argumentierte dass diese zu den Unterhaltskosten für den PKW gehören und mit der Entfernungspauschale für Familienheimfahrten abgegolten wären Urteil des Bundesfinanzhofs Der Bundesfinanzhof BFH rechnete hingegen die Stellplatzkosten zu den notwendigen Mehraufwendungen im Rahmen der doppelten Haushaltsführung Stellplatzkosten würden zwangsläufig entstehen wenn der Stellplatz zum Schutz des Fahrzeugs oder wegen der angespannten Parkplatzsituation am Beschäftigungsort angemietet wird Berufliche Veranlassung nicht relevant Der BFH betonte dass es für den Werbungskostenabzug unerheblich sei ob

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/mai_2013/garagenkosten/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Gelangensbestätigung kommt
    PKW Stellplatz mehr Gelangensbestätigung kommt Bundesrat stimmt Änderung der Umsatzsteuer Durchführungsverordnung zu mehr Rückerstattung ausländischer Quellensteuern Anleger erhalten Quellensteuern anteilig zurück mehr Gelangensbestätigung kommt Änderung der Umsatzsteuer Durchführungsverordnung Der Bundesrat hat im März 2013 die Elfte Verordnung zur Änderung der Umsatzsteuer Durchführungsverordnung beschlossen Damit kann diese planmäßig am 1 10 2013 in Kraft treten Neue Gelangensbestätigung Die neue Umsatzsteuer Durchführungsverordnung führt u a die Gelangensbestätigung als neuen und alternativen Nachweis für umsatzsteuerfreie Lieferungen in das übrige EU Gemeinschaftsgebiet ein Verbindlich festgelegt wurden auch die Mindestangaben die in der Bestätigung vorhanden sein müssen Pflichtangaben Gemäß 17a der Umsatzsteuer Durchführungsverordnung muss eine Gelangensbestätigung u a den Namen und die Anschrift des Abnehmers sowie die Menge des Gegenstands der Lieferung und seine handelsübliche Bezeichnung enthalten Werden Fahrzeuge in das übrige Gemeinschaftsgebiet versendet ist auch die Fahrzeug Identifikationsnummer zu notieren Bei Beförderung oder Versendung durch den Unternehmer oder Versendung durch den Abnehmer ist Ort und Monat des Erhalts des Gegenstands anzugeben Bei Beförderung des Gegenstands durch den Abnehmer ist die Bestätigung mit Ort und Monat des Endes der Beförderung des Gegenstands zu ergänzen Außerdem ist das Ausstellungsdatum der Bestätigung anzugeben und diese ist zu unterschreiben Weitere Nachweismöglichkeiten Neu für den Unternehmer ist dass er

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/mai_2013/gelangensbest%C3%A4tigung_kommt/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Rückerstattung ausländischer Quellensteuern
    Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 HLB Förderer Keil Partner Steuerberater Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Gesellschaft bürgerlichen Rechts Standorte Saarbrücken St Ingbert Steuernews Erneuter Anlauf gegen die Cash GmbH Schenkungsteuer Sparmodell wird endgültig geschlossen mehr Garagenkosten BFH billigt Werbungskostenabzug für PKW Stellplatz mehr Gelangensbestätigung kommt Bundesrat stimmt Änderung der Umsatzsteuer Durchführungsverordnung zu mehr Rückerstattung ausländischer Quellensteuern Anleger erhalten Quellensteuern anteilig zurück mehr Rückerstattung ausländischer Quellensteuern Quellensteuern Bezieht ein Kapitalanleger Dividenden von einer ausländischen Kapitalgesellschaft wird ihm im Regelfall die dortige Quellensteuer gleich einbehalten Die deutschen depotführenden Banken rechnen ausländische Quellensteuern nur insoweit auf die Abgeltungsteuer an als diese nach dem jeweiligen Doppelbesteuerungsabkommen anrechenbar ist Online Rückerstattungsverfahren Der nicht anrechenbare Teil muss vom Kapitalanleger zurückverlangt werden Das hierzu notwendige Rückerstattungsverfahren erledigt im Regelfall der Steuerberater oder auch die betreffende ausländische Bank Doch auch ein Selbstantrag ist möglich Hierzu stellt das Bundeszentralamt für Steuern unter www steuerliches info center de eine Vielzahl von Erstattungsformularen bereit Benötigte Daten Die zum Ausfüllen der Formulare notwendigen Daten befinden sich auf den Erträgnisaufstellungen der Bank Die wesentlichen Daten sind der Name und Adresse des Empfängers der Name und die ISIN Nummer der Aktie die Stückanzahl die Dividende je

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/mai_2013/r%C3%BCckerstattung_ausl%C3%A4ndischer_quellensteuern/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Wichtige Bundesfinanzhof-Entscheidungen in 2013
    der neue bargeldlose Zahlungsverkehr ab 1 2 2014 Deutschland setzt EU Richtlinie zum 1 2 2014 um Unternehmer müssen umstellen mehr Neues Informationsaustausch abkommen mit USA beschlossen Deutschland und USA intensivieren Zusammenarbeit zur Bekämpfung von Steuerhinterziehung mehr Wichtige Bundesfinanzhof Entscheidungen in 2013 Jahresbericht Der Bundesfinanzhof veröffentlichte vor Kurzem seinen Jahresbericht 2012 In Teil E weist das Gericht auf folgende Schwerpunktentscheidungen hin mit denen voraussichtlich noch in diesem Jahr zu rechnen ist Einige davon sind Arbeitsecke Zum Thema Arbeitsecke sind derzeit zwei Verfahren anhängig III R 62 11 und X R 32 11 Darin geht es um die Frage ob Aufwendungen für Räume die betrieblich und privat genutzt werden anteilig als Betriebsausgaben für ein häusliches Arbeitszimmer abgezogen werden können Abfärbewirkung bei geringfügiger gewerblicher Tätigkeit Die Abfärbewirkung 15 Abs 3 Nr 1 des Einkommensteuergesetzes führt dazu dass auch andere Einkünfte des Steuerpflichtigen als Einkünfte aus Gewerbebetrieb erfasst werden müssen Nach Auffassung der Finanzverwaltung dürfen die Nebeneinkünfte hierfür 1 25 der Gesamteinkünfte nicht übersteigen H 15 8 5 der Einkommensteuer Hinweise In den Verfahren VIII R 16 11 VIII R 41 11 und VIII R 6 12 wird der VIII Senat zu entscheiden haben wann die Umqualifizierung selbstständiger Einkünfte einer Personengesellschaft aufgrund geringer

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/april_2013/wichtige_bundesfinanzhof_entscheidungen_in_2013/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive



  •