archive-de.com » DE » F » FOERDERER-KEIL-PARTNER.DE

Total: 491

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • HLB Förderer, Keil & Partner, Neuer Grundfreibetrag und Höchstbeträge für Altersvorsorgeaufwendungen
    Rechts Standorte Saarbrücken St Ingbert Steuernews Vorausgefüllte Steuererklärung kommt Finanzverwaltung stellt gespeicherte Daten zur Verfügung mehr Steuerliche Eckpunkte des Koalitionsvertrages Punkt 3 des Koalitionsvertrages Solide Finanzen mehr Neuer Grundfreibetrag und Höchstbeträge für Altersvorsorgeaufwendungen Übersteigt das zu versteuernde Einkommen eines Steuerpflichtigen nicht den Grundfreibetrag wird keine Einkommensteuer erhoben mehr Rechnungsabgrenzungsposten Bilanzierer müssen Gewinne periodengerecht abgrenzen mehr Umsatzsteuer Umstellung von Soll auf Ist Besteuerung Für die Umsatzsteuer bzw deren Entstehung und Zahlungs bzw Abführungspflicht gilt generell die sogenannte Soll Besteuerung mehr EU Unternehmensbesteuerung EU Kommission schließt Schlupflöcher in der Mutter Tochter Richtlinie mehr Hohe Abgabenlasten in Deutschland Deutschland zählt seit jeher zu den Ländern mit Spitzensteuern mehr Neuer Grundfreibetrag und Höchstbeträge für Altersvorsorgeaufwendungen Grundfreibetrag Übersteigt das zu versteuernde Einkommen eines Steuerpflichtigen nicht den Grundfreibetrag wird keine Einkommensteuer erhoben Der Grundfreibetrag betrug 2013 8 130 bei Zusammenveranlagung 16 260 Erhöhung 2014 Zum 01 01 2014 tritt die zweite Stufe des im vergangenen Jahr beschlossenen Gesetz es zum Abbau der kalten Progression in Kraft Der steuerfreie Grundfreibetrag steigt damit von 8 130 auf 8 354 bei Zusammenveranlagung von 16 260 auf 16 708 Die dadurch erreichte Entlastung der Steuerzahler ist allerdings sehr gering Ein vollständiger Inflationsausgleich wird nicht erreicht Altersvorsorgeaufwendungen Aufwendungen für die gesetzliche

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/januar_2014/neuer_grundfreibetrag_und_h%C3%B6chstbetr%C3%A4ge_f%C3%BCr_altersvorsorgeaufwendungen/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • HLB Förderer, Keil & Partner, Rechnungsabgrenzungsposten
    Steuerpflichtigen nicht den Grundfreibetrag wird keine Einkommensteuer erhoben mehr Rechnungsabgrenzungsposten Bilanzierer müssen Gewinne periodengerecht abgrenzen mehr Umsatzsteuer Umstellung von Soll auf Ist Besteuerung Für die Umsatzsteuer bzw deren Entstehung und Zahlungs bzw Abführungspflicht gilt generell die sogenannte Soll Besteuerung mehr EU Unternehmensbesteuerung EU Kommission schließt Schlupflöcher in der Mutter Tochter Richtlinie mehr Hohe Abgabenlasten in Deutschland Deutschland zählt seit jeher zu den Ländern mit Spitzensteuern mehr Rechnungsabgrenzungsposten Bilanzierer müssen Gewinne periodengerecht abgrenzen Jahresabschluss Zum Jahresanfang beginnen im Regelfall die Vorbereitungsarbeiten für den Jahresabschluss des vorangegangenen Geschäftsjahres Dies unter der Voraussetzung dass das Geschäftsjahr dem Kalenderjahr gleicht Zu den Vorbereitungsarbeiten zählt regelmäßig die Bildung von Rechnungsabgrenzungsposten in der Handelsbilanz als auch in der Steuerbilanz Rechnungsabgrenzungsposten Rechnungsabgrenzungsposten dienen der periodengerechten Gewinnabgrenzung einem der wichtigsten Ziele der Bilanzierung Während der Einnahmen Überschussrechner Einnahmen in dem Jahr versteuert in dem er sie erhält und Ausgaben zu dem Zeitpunkt ansetzt zu dem er diese zahlt muss der Bilanzierer unterscheiden zwischen einer transitorischen und antizipativen Rechnungsabgrenzung Transitorische Rechnungsabgrenzung Die transitorische Rechnungsabgrenzung untergliedert sich in eine aktive und passive Rechnungsabgrenzung Unter die aktive Rechnungsabgrenzung fallen geleistete Zahlungen Ausgaben im alten Geschäftsjahr für zu erhaltende Leistungen im neuen Geschäftsjahr Passive Rechnungsabgrenzungsposten müssen gebildet werden für erhaltene Zahlungen im

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/januar_2014/rechnungsabgrenzungsposten/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Umsatzsteuer: Umstellung von Soll- auf Ist-Besteuerung
    des Koalitionsvertrages Solide Finanzen mehr Neuer Grundfreibetrag und Höchstbeträge für Altersvorsorgeaufwendungen Übersteigt das zu versteuernde Einkommen eines Steuerpflichtigen nicht den Grundfreibetrag wird keine Einkommensteuer erhoben mehr Rechnungsabgrenzungsposten Bilanzierer müssen Gewinne periodengerecht abgrenzen mehr Umsatzsteuer Umstellung von Soll auf Ist Besteuerung Für die Umsatzsteuer bzw deren Entstehung und Zahlungs bzw Abführungspflicht gilt generell die sogenannte Soll Besteuerung mehr EU Unternehmensbesteuerung EU Kommission schließt Schlupflöcher in der Mutter Tochter Richtlinie mehr Hohe Abgabenlasten in Deutschland Deutschland zählt seit jeher zu den Ländern mit Spitzensteuern mehr Umsatzsteuer Umstellung von Soll auf Ist Besteuerung Soll Besteuerung Für die Umsatzsteuer bzw deren Entstehung und Zahlungs bzw Abführungspflicht gilt generell die sogenannte Soll Besteuerung Das heißt der Unternehmer muss mit Ablauf des maßgeblichen Voranmeldungszeitraumes im Regelfall der Kalendermonat die Umsatzsteuer nach entsprechender Saldierung seiner Vorsteuerlasten abführen die sich aus den vereinbarten Entgelten ergibt Vereinbart heißt hier nicht vereinnahmt Das heißt der Unternehmer muss am Monatsende Umsatzsteuern auch für Umsätze abführen für die er noch keine Zahlung erhalten hat Er finanziert die Steuern praktisch vor Letzteres ist aus Sicht der Finanzverwaltung zur Sicherung des Steueraufkommens sicherlich geboten Dem Unternehmer bringt das aber nur Nachteile Antrag auf Ist Besteuerung Will sich der Unternehmer dieser Vorfinanzierungsproblematik entziehen kann er

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/januar_2014/umsatzsteuer_umstellung_von_soll_auf_ist_besteuerung/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, EU-Unternehmensbesteuerung
    zur Verfügung mehr Steuerliche Eckpunkte des Koalitionsvertrages Punkt 3 des Koalitionsvertrages Solide Finanzen mehr Neuer Grundfreibetrag und Höchstbeträge für Altersvorsorgeaufwendungen Übersteigt das zu versteuernde Einkommen eines Steuerpflichtigen nicht den Grundfreibetrag wird keine Einkommensteuer erhoben mehr Rechnungsabgrenzungsposten Bilanzierer müssen Gewinne periodengerecht abgrenzen mehr Umsatzsteuer Umstellung von Soll auf Ist Besteuerung Für die Umsatzsteuer bzw deren Entstehung und Zahlungs bzw Abführungspflicht gilt generell die sogenannte Soll Besteuerung mehr EU Unternehmensbesteuerung EU Kommission schließt Schlupflöcher in der Mutter Tochter Richtlinie mehr Hohe Abgabenlasten in Deutschland Deutschland zählt seit jeher zu den Ländern mit Spitzensteuern mehr EU Unternehmensbesteuerung EU Kommission schließt Schlupflöcher in der Mutter Tochter Richtlinie Steuerumgehung In der Fachpresse häuften sich im vergangenen Jahr Meldungen dass Großkonzerne wie Google Amazon Co durch geschickte Gewinnverlagerungen nur sehr geringe Steuern zahlen würden Solche Konstruktionen erfolgten meist durch legale Nutzung der sogenannten Mutter Tochter Richtlinie Diese sollte eigentlich eine Doppelbesteuerung der Gewinne jener Unternehmen verhindern die in mehreren Mitgliedstaaten Tochtergesellschaften unterhalten Die Regelungen wurden allerdings so genutzt dass es per Saldo zu einer Niedrig oder sogar zu einer doppelten Nichtbesteuerung gekommen ist Missbrauchsverhinderungsbestimmungen Unter Bezug auf die bereits Ende vergangenen Jahres aufgezeigten Lösungsvorschläge zur Verhinderung von Steuerhinterziehung und Steuerumgehung IP 12 1325 will die EU

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/januar_2014/eu_unternehmensbesteuerung/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Hohe Abgabenlasten in Deutschland
    2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 HLB Förderer Keil Partner Steuerberater Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Gesellschaft bürgerlichen Rechts Standorte Saarbrücken St Ingbert Steuernews Vorausgefüllte Steuererklärung kommt Finanzverwaltung stellt gespeicherte Daten zur Verfügung mehr Steuerliche Eckpunkte des Koalitionsvertrages Punkt 3 des Koalitionsvertrages Solide Finanzen mehr Neuer Grundfreibetrag und Höchstbeträge für Altersvorsorgeaufwendungen Übersteigt das zu versteuernde Einkommen eines Steuerpflichtigen nicht den Grundfreibetrag wird keine Einkommensteuer erhoben mehr Rechnungsabgrenzungsposten Bilanzierer müssen Gewinne periodengerecht abgrenzen mehr Umsatzsteuer Umstellung von Soll auf Ist Besteuerung Für die Umsatzsteuer bzw deren Entstehung und Zahlungs bzw Abführungspflicht gilt generell die sogenannte Soll Besteuerung mehr EU Unternehmensbesteuerung EU Kommission schließt Schlupflöcher in der Mutter Tochter Richtlinie mehr Hohe Abgabenlasten in Deutschland Deutschland zählt seit jeher zu den Ländern mit Spitzensteuern mehr Hohe Abgabenlasten in Deutschland Paying Taxes 2014 Deutschland zählt seit jeher zu den Ländern mit Spitzensteuern Daran dürfte sich auch 2014 nichts ändern im Gegenteil Während die Abgabenlasten im weltweiten Durchschnitt zurückgegangen sind sind jene in Deutschland gestiegen Dies geht aus dem aktuell veröffentlichten Bericht Paying Taxes 2014 des Beraterhauses PricewaterhouseCoopers PwC der Weltbank und der International Finance Corporation hervor Total Tax Rate Dem Bericht zufolge stieg die Steuer und Abgabenquote Total Tax Rate eines typischen mittelständischen Betriebs von

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/januar_2014/hohe_abgabenlasten_in_deutschland/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Weihnachtsfeier: Neue Rechtsprechung zur 110-€-Grenze
    richtig prüfen Prüfraster für die Prüfung von Steuerbescheiden mehr Welche Unterlagen zum Jahreswechsel vernichtet werden können Ablagecheck Unterlagen aus 2003 bzw 2007 können vernichtet werden mehr Bestandsveränderungen im Jahresabschluss Mit dem Kalenderjahr geht in der Regel auch das Geschäftsjahr zu Ende mehr Verrechnungspreisdokumentation Das neue OECD White Paper on Transfer Pricing mehr Sozialversicherung Rechengrößen 2014 Das Bundeskabinett hat im Oktober 2013 die Sozialversicherungs Rechengrößen für 2014 verabschiedet mehr Weihnachtsfeier Neue Rechtsprechung zur 110 Grenze Bundesfinanzhof setzt neue Maßstäbe für die Berechnung der 110 Grenze Betriebsveranstaltungen Lädt der Arbeitgeber seine Arbeitnehmer ein z B auf eine Weihnachtsfeier oder wie im Streitfall den der Bundesfinanzhof entschieden hat in ein Fußballstadion dann gelten diese Annehmlichkeiten grundsätzlich als Zuwendung des Arbeitgebers an seine Arbeitnehmer Übersteigen die Aufwendungen jedoch nicht 110 pro Arbeitnehmer sind die Zuwendungen nicht als steuerpflichtiger Arbeitslohn zu qualifizieren Berechnung der 110 Grenze Bei der Berechnung der 110 Grenze berücksichtigte das Finanzamt bisher sämtliche Kosten der Betriebsveranstaltung In dem betreffenden Streitfall in dem ein Arbeitgeber seine Arbeitnehmer und dessen Angehörige in ein Fußballstadion eingeladen hatte rechnete das Finanzamt u a die Stadionmiete und die auf die Angehörigen der Arbeitnehmer entfallenden Kosten jedem Arbeitnehmer anteilig zu Die Grenze von 110 pro Beschäftigtem wurde

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/dezember_2013/weihnachtsfeier_neue_rechtsprechung_zur_110_grenze/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Zahlendreher gehen auf Kosten des Steuerpflichtigen
    Ingbert Steuernews Weihnachtsfeier Neue Rechtsprechung zur 110 Grenze Bundesfinanzhof setzt neue Maßstäbe für die Berechnung der 110 Grenze mehr Zahlendreher gehen auf Kosten des Steuerpflichtigen Finanzverwaltung darf leichtfertige Steuerverkürzung unterstellen mehr Eine Gutschrift löst keine Rechnungsberichtigung aus Mit dem im Juni 2013 verabschiedeten Amtshilferichtlinie Umsetzungsgesetz traten diverse Änderungen bei den Rechnungsstellungsvorschriften in Kraft mehr Steuerbescheide richtig prüfen Prüfraster für die Prüfung von Steuerbescheiden mehr Welche Unterlagen zum Jahreswechsel vernichtet werden können Ablagecheck Unterlagen aus 2003 bzw 2007 können vernichtet werden mehr Bestandsveränderungen im Jahresabschluss Mit dem Kalenderjahr geht in der Regel auch das Geschäftsjahr zu Ende mehr Verrechnungspreisdokumentation Das neue OECD White Paper on Transfer Pricing mehr Sozialversicherung Rechengrößen 2014 Das Bundeskabinett hat im Oktober 2013 die Sozialversicherungs Rechengrößen für 2014 verabschiedet mehr Zahlendreher gehen auf Kosten des Steuerpflichtigen Finanzverwaltung darf leichtfertige Steuerverkürzung unterstellen Übertragungsfehler Zahlenangaben müssen vielfach von einem Steuerformular in ein anderes übertragen werden Auch wenn solche Übertragungen meist die Steuersoftware erledigt sind sie doch eine Fehlerquelle In einem Fall eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts betreffend waren die Einkünfte in der Gewinnfeststellungserklärung richtig angegeben In der Einkommensteuererklärung der jeweiligen Gesellschafter waren sie hingegen nur zur Hälfte enthalten Die Gesellschafter gaben als Erklärung an dass diese fehlerhaften Angaben auf einem

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/dezember_2013/zahlendreher_gehen_auf_kosten_des_steuerpflichtigen/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Steuerbescheide richtig prüfen
    Keil Partner Steuerberater Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Gesellschaft bürgerlichen Rechts Standorte Saarbrücken St Ingbert Steuernews Weihnachtsfeier Neue Rechtsprechung zur 110 Grenze Bundesfinanzhof setzt neue Maßstäbe für die Berechnung der 110 Grenze mehr Zahlendreher gehen auf Kosten des Steuerpflichtigen Finanzverwaltung darf leichtfertige Steuerverkürzung unterstellen mehr Eine Gutschrift löst keine Rechnungsberichtigung aus Mit dem im Juni 2013 verabschiedeten Amtshilferichtlinie Umsetzungsgesetz traten diverse Änderungen bei den Rechnungsstellungsvorschriften in Kraft mehr Steuerbescheide richtig prüfen Prüfraster für die Prüfung von Steuerbescheiden mehr Welche Unterlagen zum Jahreswechsel vernichtet werden können Ablagecheck Unterlagen aus 2003 bzw 2007 können vernichtet werden mehr Bestandsveränderungen im Jahresabschluss Mit dem Kalenderjahr geht in der Regel auch das Geschäftsjahr zu Ende mehr Verrechnungspreisdokumentation Das neue OECD White Paper on Transfer Pricing mehr Sozialversicherung Rechengrößen 2014 Das Bundeskabinett hat im Oktober 2013 die Sozialversicherungs Rechengrößen für 2014 verabschiedet mehr Steuerbescheide richtig prüfen Prüfraster für die Prüfung von Steuerbescheiden Fehlerhafte Steuerbescheide Zum Jahresende 2013 sind im Regelfall die Steuerbescheide für 2011 bzw 2012 bekannt gegeben worden Eine Großzahl der von den Finanzverwaltungen erstellten Steuerbescheide ist bekanntlich fehlerhaft Der Bund der Steuerzahler hat in seiner Ratgeber Reihe ein Prüfraster zur Prüfung von Einkommensteuerbescheiden veröffentlicht Ratgeber Reihe Nr 61 www steuerzahler de Rechtsmittel einlegen Wurden bestimmte Werbungskosten nicht

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/dezember_2013/steuerbescheide_richtig_pr%C3%BCfen/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive



  •