archive-de.com » DE » F » FOERDERER-KEIL-PARTNER.DE

Total: 491

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • HLB Förderer, Keil & Partner, Werbungskosten bei Kapitaleinkünften
    mehr Leistungsbeschreibung in einer Rechnung Hinweis auf weitere Vertragsunterlagen genügt für Vorsteuerabzug mehr Werbungskosten bei Kapitaleinkünften Neues Musterverfahren vor dem Bundesfinanzhof soll Rechtslage umfassend klären mehr Ferienimmobilie in Spanien Unentgeltliche Nutzung als verdeckte Gewinnausschüttung mehr Zinsen auf Gesellschafterdarlehen Besteuerung nach dem persönlichen Steuersatz mehr Keine Entlohnung für Schwarzarbeit Schwarzarbeit leistet wer Dienst oder Werkleistungen erbringt oder ausführen lässt und dabei als Steuerpflichtiger seine steuerlichen Pflichten nicht erfüllt mehr Veräußerung selbst genutzter Immobilien Gewinne aus der Veräußerung von Grundvermögen Immobilien unterliegen grundsätzlich der Steuerpflicht als privates Veräußerungsgeschäft mehr Zollstatistik 2013 Das Bundesministerium der Finanzen hat zum März 2014 die Zollstatistik 2013 herausgegeben mehr Werbungskosten bei Kapitaleinkünften Neues Musterverfahren vor dem Bundesfinanzhof soll Rechtslage umfassend klären Werbungskosten Werbungskosten sind Aufwendungen zur Erwerbung Sicherung und Erhaltung steuerpflichtiger Einnahmen Werbungskosten sind von den steuerpflichtigen Einkünften grundsätzlich absetzbar mit Ausnahme bei den Kapitaleinkünften Seit Einführung der Abgeltungsteuer zum 01 01 2009 kann hier grundsätzlich nur noch der Sparer Pauschbetrag abgezogen werden Gegensätzliche Rechtsprechung Das Finanzgericht Baden Württemberg hat hingegen den Abzug von Werbungskosten in tatsächlicher Höhe bei den Einkünften aus Kapitalvermögen in jenen Fällen auf Antrag zugelassen in denen der tarifliche Einkommensteuersatz bereits unter Berücksichtigung des Sparer Pauschbetrags unter dem Abgeltungsteuersatz von 25 liegt Urt v 17 12 2012 9 K 1637 10 Nach dem Urteil müssen im Wege verfassungskonformer Auslegung die Einkünfte aus Kapitalvermögen im Rahmen der Günstigerprüfung unter Abzug der tatsächlich angefallenen Werbungskosten ermittelt werden so das Finanzgericht Gegen dieses Verfahren hat die Finanzverwaltung Revision eingelegt Az beim Bundesfinanzhof VIII R 13 13 Neues Revisionsverfahren Ausdrücklich nicht entschieden hat das Finanzgericht Baden Württemberg allerdings die Frage ob der Ausschluss des Werbungskostenabzugs in den Fällen verfassungsmäßig ist in denen der tarifliche Steuersatz des Steuerpflichtigen höher ist als der Abgeltungsteuersatz von 25 Diese Frage wird der Bundesfinanzhof nun zu klären haben In dem neuen Revisionsverfahren

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/juni_2014/werbungskosten_bei_kapitaleink%C3%BCnften/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • HLB Förderer, Keil & Partner, Ferienimmobilie in Spanien
    Banken starten zum 01 09 2014 mehr Leistungsbeschreibung in einer Rechnung Hinweis auf weitere Vertragsunterlagen genügt für Vorsteuerabzug mehr Werbungskosten bei Kapitaleinkünften Neues Musterverfahren vor dem Bundesfinanzhof soll Rechtslage umfassend klären mehr Ferienimmobilie in Spanien Unentgeltliche Nutzung als verdeckte Gewinnausschüttung mehr Zinsen auf Gesellschafterdarlehen Besteuerung nach dem persönlichen Steuersatz mehr Keine Entlohnung für Schwarzarbeit Schwarzarbeit leistet wer Dienst oder Werkleistungen erbringt oder ausführen lässt und dabei als Steuerpflichtiger seine steuerlichen Pflichten nicht erfüllt mehr Veräußerung selbst genutzter Immobilien Gewinne aus der Veräußerung von Grundvermögen Immobilien unterliegen grundsätzlich der Steuerpflicht als privates Veräußerungsgeschäft mehr Zollstatistik 2013 Das Bundesministerium der Finanzen hat zum März 2014 die Zollstatistik 2013 herausgegeben mehr Ferienimmobilie in Spanien Unentgeltliche Nutzung als verdeckte Gewinnausschüttung Verdeckte Gewinnausschüttung Unter einer verdeckten Gewinnausschüttung vGA wird eine Vermögensminderung oder verhinderte Vermögensmehrung bei einer Kapitalgesellschaft verstanden die durch das Gesellschaftsverhältnis veranlasst ist Verdeckte Gewinnausschüttungen dürfen den Gewinn nicht mindern und sind daher außerhalb der Bilanz wieder hinzuzurechnen Bei den begünstigten Gesellschaftern liegen insoweit Einkünfte aus Kapitalvermögen vor Nutzung Ferienwohnung Der Bundesfinanzhof BFH hat in der unentgeltlichen Nutzung eines einer spanischen Kapitalgesellschaft einer S L gehörenden Einfamilienhauses auf Mallorca durch die deutschen Gesellschafter eine verdeckte Gewinnausschüttung in Gestalt einer verhinderten Vermögensmehrung gesehen BFH v

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/juni_2014/ferienimmobilie_in_spanien/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Zinsen auf Gesellschafterdarlehen
    Juni 2015 Mai 2015 HLB Förderer Keil Partner Steuerberater Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Gesellschaft bürgerlichen Rechts Standorte Saarbrücken St Ingbert Steuernews Kirchensteuerabzug auf Kapitaleinkünfte 2015 Erste Regelabfragen für den Einzug durch Banken starten zum 01 09 2014 mehr Leistungsbeschreibung in einer Rechnung Hinweis auf weitere Vertragsunterlagen genügt für Vorsteuerabzug mehr Werbungskosten bei Kapitaleinkünften Neues Musterverfahren vor dem Bundesfinanzhof soll Rechtslage umfassend klären mehr Ferienimmobilie in Spanien Unentgeltliche Nutzung als verdeckte Gewinnausschüttung mehr Zinsen auf Gesellschafterdarlehen Besteuerung nach dem persönlichen Steuersatz mehr Keine Entlohnung für Schwarzarbeit Schwarzarbeit leistet wer Dienst oder Werkleistungen erbringt oder ausführen lässt und dabei als Steuerpflichtiger seine steuerlichen Pflichten nicht erfüllt mehr Veräußerung selbst genutzter Immobilien Gewinne aus der Veräußerung von Grundvermögen Immobilien unterliegen grundsätzlich der Steuerpflicht als privates Veräußerungsgeschäft mehr Zollstatistik 2013 Das Bundesministerium der Finanzen hat zum März 2014 die Zollstatistik 2013 herausgegeben mehr Zinsen auf Gesellschafterdarlehen Besteuerung nach dem persönlichen Steuersatz Zinserträge Zinserträge unterliegen seit 2009 im Regelfall der sogenannten Abgeltungsteuer Diese beträgt 25 der Kapitaleinkünfte 26 375 inklusive Solidaritätszuschlag Eine Besteuerung der Zinserträge unter der Abgeltungsteuer ist immer dann günstiger wenn der persönliche Steuersatz des Steuerpflichtigen höher ist als der Abgeltungsteuersatz Ausnahmen Zinserträge sind jedoch mit dem persönlichen Einkommensteuersatz zu versteuern wenn sie aus Gesellschaftsbeteiligungen

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/juni_2014/zinsen_auf_gesellschafterdarlehen/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Keine Entlohnung für Schwarzarbeit
    Banken starten zum 01 09 2014 mehr Leistungsbeschreibung in einer Rechnung Hinweis auf weitere Vertragsunterlagen genügt für Vorsteuerabzug mehr Werbungskosten bei Kapitaleinkünften Neues Musterverfahren vor dem Bundesfinanzhof soll Rechtslage umfassend klären mehr Ferienimmobilie in Spanien Unentgeltliche Nutzung als verdeckte Gewinnausschüttung mehr Zinsen auf Gesellschafterdarlehen Besteuerung nach dem persönlichen Steuersatz mehr Keine Entlohnung für Schwarzarbeit Schwarzarbeit leistet wer Dienst oder Werkleistungen erbringt oder ausführen lässt und dabei als Steuerpflichtiger seine steuerlichen Pflichten nicht erfüllt mehr Veräußerung selbst genutzter Immobilien Gewinne aus der Veräußerung von Grundvermögen Immobilien unterliegen grundsätzlich der Steuerpflicht als privates Veräußerungsgeschäft mehr Zollstatistik 2013 Das Bundesministerium der Finanzen hat zum März 2014 die Zollstatistik 2013 herausgegeben mehr Keine Entlohnung für Schwarzarbeit Schwarzarbeit Schwarzarbeit leistet wer Dienst oder Werkleistungen erbringt oder ausführen lässt und dabei als Steuerpflichtiger seine sich aufgrund der Dienst oder Werkleistungen ergebenden steuerlichen Pflichten nicht erfüllt 1 Abs 2 Nr 2 Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz Im Streitfall klagte ein Elektriker auf Zahlung von zusätzlichen 5 000 für die keine Rechnung gestellt wurde Das Urteil Die Klage hatte in allen drei Instanzen keinen Erfolg Der Bundesgerichtshof hielt den gesamten Werkvertrag für nichtig so dass der Elektriker keinen Anspruch auf Zahlung eines Werklohnes hatte auch nicht in Höhe des schriftlich vereinbarten Teils

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/juni_2014/keine_entlohnung_f%C3%BCr_schwarzarbeit/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Veräußerung selbst genutzter Immobilien
    klären mehr Ferienimmobilie in Spanien Unentgeltliche Nutzung als verdeckte Gewinnausschüttung mehr Zinsen auf Gesellschafterdarlehen Besteuerung nach dem persönlichen Steuersatz mehr Keine Entlohnung für Schwarzarbeit Schwarzarbeit leistet wer Dienst oder Werkleistungen erbringt oder ausführen lässt und dabei als Steuerpflichtiger seine steuerlichen Pflichten nicht erfüllt mehr Veräußerung selbst genutzter Immobilien Gewinne aus der Veräußerung von Grundvermögen Immobilien unterliegen grundsätzlich der Steuerpflicht als privates Veräußerungsgeschäft mehr Zollstatistik 2013 Das Bundesministerium der Finanzen hat zum März 2014 die Zollstatistik 2013 herausgegeben mehr Veräußerung selbst genutzter Immobilien Private Veräußerungsgeschäfte Gewinne aus der Veräußerung von Grundvermögen Immobilien unterliegen grundsätzlich der Steuerpflicht als privates Veräußerungsgeschäft Der steuerpflichtige Gewinn errechnet sich aus der Differenz zwischen dem Veräußerungserlös abzüglich der Veräußerungskosten und den Anschaffungskosten Nur wenn der Zeitraum zwischen Anschaffung und Veräußerung mehr als 10 Jahre beträgt ist der Gewinn steuerfrei Selbst genutzte Immobilien Eine Ausnahme gilt für selbst genutzte Immobilien Diese können unabhängig von der Haltedauer also auch innerhalb des 10 Jahres Zeitraumes steuerfrei veräußert werden wenn sie a im Zeitraum zwischen Anschaffung oder Fertigstellung und Veräußerung ausschließlich zu eigenen Wohnzwecken oder b im Jahr der Veräußerung und in den beiden vorangegangenen Jahren zu eigenen Wohnzwecken genutzt wurden 23 Abs 1 Nr 1 Satz 3 des Einkommensteuergesetzes EStG

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/juni_2014/ver%C3%A4u%C3%9Ferung_selbst_genutzter_immobilien/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Zollstatistik 2013
    durch Banken starten zum 01 09 2014 mehr Leistungsbeschreibung in einer Rechnung Hinweis auf weitere Vertragsunterlagen genügt für Vorsteuerabzug mehr Werbungskosten bei Kapitaleinkünften Neues Musterverfahren vor dem Bundesfinanzhof soll Rechtslage umfassend klären mehr Ferienimmobilie in Spanien Unentgeltliche Nutzung als verdeckte Gewinnausschüttung mehr Zinsen auf Gesellschafterdarlehen Besteuerung nach dem persönlichen Steuersatz mehr Keine Entlohnung für Schwarzarbeit Schwarzarbeit leistet wer Dienst oder Werkleistungen erbringt oder ausführen lässt und dabei als Steuerpflichtiger seine steuerlichen Pflichten nicht erfüllt mehr Veräußerung selbst genutzter Immobilien Gewinne aus der Veräußerung von Grundvermögen Immobilien unterliegen grundsätzlich der Steuerpflicht als privates Veräußerungsgeschäft mehr Zollstatistik 2013 Das Bundesministerium der Finanzen hat zum März 2014 die Zollstatistik 2013 herausgegeben mehr Zollstatistik 2013 Sichergestellte Zahlungsmittel Das Bundesministerium der Finanzen hat zum März 2014 die Zollstatistik 2013 herausgegeben Zu den Aufgaben des Zolls gehört u a die Überwachung des grenzüberschreitenden Bargeld und Barmittelverkehrs Mit 573 Mio wurden 2013 soviel Zahlungsmittel sichergestellt wie noch nie 2012 waren es gerade mal 9 3 Mio und 2011 14 4 Mio Dementsprechend stieg auch die Zahl der Bußgeldbescheide 2013 wurden 3 287 Bescheide erlassen 2012 waren es 2 489 und 2011 2 295 Die festgesetzten Bußgelder betrugen 2013 9 9 Mio 2012 8 0 Mio und 2011

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/juni_2014/zollstatistik_2013/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Steueranpassungsgesetz 2014
    2017 Meldung von Finanzkonten und Auslandsgeldvermögen in 44 Staaten Gemeinsame Erklärung mehr Minijobber auch bar entlohnen Niedersächsisches Finanzgericht lässt Barentlohnung zu mehr Buß und Verwarnungsgelder sind Lohn Der Bundesfinanzhof hat in seiner Jahrzehnte langen Rechtsprechung den Tatbestand des ganz überwiegend eigenbetrieblichen Interesses geschaffen mehr Umsatzsteuerausweis bei Anzahlungs und Endabrechnungen Bei Rechnungsstellungen über Anzahlungen oder Abschlägen gelten grundsätzlich dieselben Pflichtbestandteile wie für normale Rechnungen mehr Dividenden ohne Abgeltungsteuer Einige Unternehmen schütten an ihre Aktionäre steuerfreie Dividenden aus mehr Steueranpassungsgesetz 2014 Entwurf eines Gesetzes zur Änderung steuerlicher Vorschriften Referentenentwurf Das Bundesministerium der Finanzen hat am 21 03 2014 einen Referentenentwurf für ein neues Gesetz zur Anpassung des nationalen Steuerrechts an den Beitritt Kroatiens zur EU und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften vorgelegt Die Gesetzesänderungen wurden insbesondere wegen des Beitritts Kroatiens zur EU notwendig Da rüber hinaus enthält das aus 23 Artikeln bestehende Gesetz diverse redaktionelle Anpassungen nach anderen Gesetzgebungsverfahren Anpassungen finden sich in fast allen Steuergesetzen einschließlich der Einkommensteuer Durchführungsverordnung Hervorzuhebende Regelungen Das Steueränderungsgesetz enthält u a die Wiedereinführung der Fifo Methode beim Handel mit Fremdwährungsbeträgen Änderung 23 Abs 1 Nr 2 des Einkommensteuergesetzes Fifo steht für First In First Out das heißt die zuerst gekauften Bestände gelten als zuerst veräußert Da

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/mai_2014/steueranpassungsgesetz_2014/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Pauschalsteuer auf Geschenke
    Steueranpassungsgesetz 2014 Entwurf eines Gesetzes zur Änderung steuerlicher Vorschriften mehr Pauschalsteuer auf Geschenke Niedersächsisches Finanzgericht verneint Betriebsausgabenabzug mehr GmbH Geschäftsführer Haftung für Lohnsteuer Geschäftsführer haftet fast immer für nicht abgeführte Lohnsteuer mehr Automatischer Informationsaustausch ab 2017 Meldung von Finanzkonten und Auslandsgeldvermögen in 44 Staaten Gemeinsame Erklärung mehr Minijobber auch bar entlohnen Niedersächsisches Finanzgericht lässt Barentlohnung zu mehr Buß und Verwarnungsgelder sind Lohn Der Bundesfinanzhof hat in seiner Jahrzehnte langen Rechtsprechung den Tatbestand des ganz überwiegend eigenbetrieblichen Interesses geschaffen mehr Umsatzsteuerausweis bei Anzahlungs und Endabrechnungen Bei Rechnungsstellungen über Anzahlungen oder Abschlägen gelten grundsätzlich dieselben Pflichtbestandteile wie für normale Rechnungen mehr Dividenden ohne Abgeltungsteuer Einige Unternehmen schütten an ihre Aktionäre steuerfreie Dividenden aus mehr Pauschalsteuer auf Geschenke Niedersächsisches Finanzgericht verneint Betriebsausgabenabzug Geschenke im Einkommensteuerrecht Nach dem Einkommensteuerrecht dürfen Aufwendungen für Geschenke an Nichtarbeitnehmer eines Steuerpflichtigen nicht den Betriebsausgaben hinzugerechnet werden Dies gilt ausnahmsweise nur dann nicht wenn der Wert der dem Empfänger im Wirtschaftsjahr zugewendeten Gegenstände insgesamt 35 nicht übersteigt Kleine Geschenke sind also steuerlich absetzbar Pauschalsteuer Für Geschenke im Wert von über 35 wird darüber hinaus beim Beschenkten Einkommensteuer fällig Der Schenkende kann diese auf Sachzuwendungen entfallende Einkommensteuer in Form einer 30 igen Pauschalsteuer übernehmen 37b des Einkommensteuergesetzes Fraglich war ob

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/mai_2014/pauschalsteuer_auf_geschenke/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive



  •