archive-de.com » DE » F » FOERDERER-KEIL-PARTNER.DE

Total: 491

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • HLB Förderer, Keil & Partner, Besteuerung von Zinsen aus Angehörigendarlehen
    Dienstanweisung der Finanzverwaltung nur für diese bindend mehr Besteuerung von Zinsen aus Angehörigendarlehen Abgeltungsteuersatz für Darlehenszinsen trotz Gesamtbelastungsvorteil mehr Änderung der Mutter Tochter Richtlinie Die Mutter Tochter Richtlinie sieht vor dass die EU Mitgliedstaaten Ausschüttungen einer Tochtergesellschaft freistellen mehr Verschärfte Bedingungen für die Selbstanzeige Bundesfinanzministerium legt Referentenentwurf vor mehr Zusätzliche Leistungen des GmbH Geschäftsführers für die GmbH Übt der GmbH Geschäftsführer neben seiner Geschäftsführertätigkeit Zusatzdienstleistungen für das Unternehmen gegen Extrahonorar aus mehr Die Denkmal Abschreibung Vermietete Denkmalimmobilien mehr Säumniszuschläge Das Finanzamt hat Säumniszuschläge zu erheben wenn der Steuerpflichtige Steuer nicht bis zum Ablauf des Fälligkeitstages entrichtet mehr Besteuerung von Zinsen aus Angehörigendarlehen Abgeltungsteuersatz für Darlehenszinsen trotz Gesamtbelastungsvorteil Bundesfinanzhof Urteile In insgesamt drei Urteilen hat der Bundesfinanzhof festgestellt dass auch bei Darlehenszinsen zwischen Angehörigen der Abgeltungsteuersatz zur Anwendung kommt Eine Besteuerung zum Abgeltungsteuersatz ist für die Beteiligten dann vorteilhaft wenn der Darlehensgeber bei der Einkommensteuer einer höheren persönlichen Tarifsteuer unterliegt als der Abgeltungsteuersatz also mehr als 25 Der Darlehensgeber versteuert die Darlehenszinsen zum niedrigeren Abgeltungsteuersatz Unterliegt zudem der angehörige Darlehensnehmer einem höheren Einkommensteuersatz als dem Abgeltungsteuersatz entsteht ein Gesamtbelastungsvorteil wie der Bundesfinanzhof dies ausdrückt Dieser Gesamtbelastungsvorteil ergibt sich aus dem Unterschiedsbetrag zwischen dem tariflichen Einkommensteuersatz und dem Abgeltungsteuersatz Familiendarlehen In den Urteilen VIII R 9 13 und VIII R 44 13 vom 29 04 2012 jeweils veröffentlicht am 20 08 2014 hatten Eltern den Kindern bzw den Enkeln und auch Eheleute untereinander festverzinsliche Darlehen gewährt Die Darlehen dienten jeweils der Anschaffung fremdvermieteter Immobilienobjekte und waren unbesichert Es fehlte an einer Vereinbarung über eine Vorfälligkeitsentschädigung Für den Bundesfinanzhof war jedoch entscheidend dass die gewährten Darlehen einem Fremdvergleich standhalten würden Außerdem würde zwischen Darlehensgeber und Darlehensnehmer kein Näheverhältnis i S des Einkommensteuergesetzes vorliegen welches die Besteuerung zum individuellen Steuersatz begründen würde Kaufpreisstundung In dem zeitgleich veröffentlichten BFH Urteil VIII R 35 13 ging

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/oktober_2014/besteuerung_von_zinsen_aus_angeh%C3%B6rigendarlehen/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • HLB Förderer, Keil & Partner, Änderung der Mutter-Tochter-Richtlinie
    im September vorgelegt mehr AfA Tabelle für Steuerpflichtige nicht verbindlich Dienstanweisung der Finanzverwaltung nur für diese bindend mehr Besteuerung von Zinsen aus Angehörigendarlehen Abgeltungsteuersatz für Darlehenszinsen trotz Gesamtbelastungsvorteil mehr Änderung der Mutter Tochter Richtlinie Die Mutter Tochter Richtlinie sieht vor dass die EU Mitgliedstaaten Ausschüttungen einer Tochtergesellschaft freistellen mehr Verschärfte Bedingungen für die Selbstanzeige Bundesfinanzministerium legt Referentenentwurf vor mehr Zusätzliche Leistungen des GmbH Geschäftsführers für die GmbH Übt der GmbH Geschäftsführer neben seiner Geschäftsführertätigkeit Zusatzdienstleistungen für das Unternehmen gegen Extrahonorar aus mehr Die Denkmal Abschreibung Vermietete Denkmalimmobilien mehr Säumniszuschläge Das Finanzamt hat Säumniszuschläge zu erheben wenn der Steuerpflichtige Steuer nicht bis zum Ablauf des Fälligkeitstages entrichtet mehr Änderung der Mutter Tochter Richtlinie Mutter Tochter Richtlinie Die Mutter Tochter Richtlinie sieht vor dass die EU Mitgliedstaaten Ausschüttungen einer Tochtergesellschaft an ihre in einem anderen EU Staat ansässige Muttergesellschaft vom Quellensteuerabzug freistellen Auch der Sitzstaat der Muttergesellschaft hat diese Ausschüttung freizustellen oder alternativ die auf die Ausschüttung entfallende Körperschaftsteuer der Tochtergesellschaft bei der Muttergesellschaft anzurechnen Diese Dividendenfreistellung führte jedoch in einigen Fällen dazu dass Gruppen von Gesellschaften in demselben Mitgliedstaat von der Dividendenbesteuerung ganz freigestellt wurden doppelte Nichtbesteuerung Grund hierfür waren Inkongruenzen Neue Richtlinie Mit der neuen EU Richtlinie 2014 86 EU

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/oktober_2014/%C3%A4nderung_der_mutter_tochter_richtlinie/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Verschärfte Bedingungen für die Selbstanzeige
    Ingbert Steuernews Jahressteuergesetz 2015 Erster Referentenentwurf im September vorgelegt mehr AfA Tabelle für Steuerpflichtige nicht verbindlich Dienstanweisung der Finanzverwaltung nur für diese bindend mehr Besteuerung von Zinsen aus Angehörigendarlehen Abgeltungsteuersatz für Darlehenszinsen trotz Gesamtbelastungsvorteil mehr Änderung der Mutter Tochter Richtlinie Die Mutter Tochter Richtlinie sieht vor dass die EU Mitgliedstaaten Ausschüttungen einer Tochtergesellschaft freistellen mehr Verschärfte Bedingungen für die Selbstanzeige Bundesfinanzministerium legt Referentenentwurf vor mehr Zusätzliche Leistungen des GmbH Geschäftsführers für die GmbH Übt der GmbH Geschäftsführer neben seiner Geschäftsführertätigkeit Zusatzdienstleistungen für das Unternehmen gegen Extrahonorar aus mehr Die Denkmal Abschreibung Vermietete Denkmalimmobilien mehr Säumniszuschläge Das Finanzamt hat Säumniszuschläge zu erheben wenn der Steuerpflichtige Steuer nicht bis zum Ablauf des Fälligkeitstages entrichtet mehr Verschärfte Bedingungen für die Selbstanzeige Bundesfinanzministerium legt Referentenentwurf vor Gesetz zur Änderung der Abgabenordnung Am 27 08 2014 hat das Bundesministerium der Finanzen den Referentenentwurf eines Gesetzes zur Änderung der Abgabenordnung und des Einführungsgesetzes zur Abgabenordnung veröffentlicht Dahinter verbirgt sich eine drastische Verschärfung der Rahmenbedingungen für die strafbefreiende Wirkung einer Selbstanzeige sowie eine Verschärfung der Strafzuschläge Anlaufhemmung Verjährung Geplant ist die Strafverfolgungsverjährung für Steuerstraftaten von bisher fünf auf zehn Jahre zu verdoppeln Dies geht einher mit der Einführung einer steuerlichen Anlaufhemmung für nicht deklarierte ausländische Kapitalerträge in

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/oktober_2014/versch%C3%A4rfte_bedingungen_f%C3%BCr_die_selbstanzeige/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Zusätzliche Leistungen des GmbH-Geschäftsführers für die GmbH
    AfA Tabelle für Steuerpflichtige nicht verbindlich Dienstanweisung der Finanzverwaltung nur für diese bindend mehr Besteuerung von Zinsen aus Angehörigendarlehen Abgeltungsteuersatz für Darlehenszinsen trotz Gesamtbelastungsvorteil mehr Änderung der Mutter Tochter Richtlinie Die Mutter Tochter Richtlinie sieht vor dass die EU Mitgliedstaaten Ausschüttungen einer Tochtergesellschaft freistellen mehr Verschärfte Bedingungen für die Selbstanzeige Bundesfinanzministerium legt Referentenentwurf vor mehr Zusätzliche Leistungen des GmbH Geschäftsführers für die GmbH Übt der GmbH Geschäftsführer neben seiner Geschäftsführertätigkeit Zusatzdienstleistungen für das Unternehmen gegen Extrahonorar aus mehr Die Denkmal Abschreibung Vermietete Denkmalimmobilien mehr Säumniszuschläge Das Finanzamt hat Säumniszuschläge zu erheben wenn der Steuerpflichtige Steuer nicht bis zum Ablauf des Fälligkeitstages entrichtet mehr Zusätzliche Leistungen des GmbH Geschäftsführers für die GmbH Zusatzdienstleistungen Übt der GmbH Geschäftsführer neben seiner Geschäftsführertätigkeit Zusatzdienstleistungen für das Unternehmen gegen Extrahonorar aus ist das eine Möglichkeit mit zusätzlichen Aufwendungen den steuerpflichtigen Gewinn der GmbH zu drücken Damit das Finanzamt die Aufwendungen der GmbH auch anerkennt müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein Echte Zusatzleistungen Bei den mit der GmbH vereinbarten Dienstleistungen darf es sich nicht um solche handeln die üblicherweise durch die Aufgabenstellung als Geschäftsführer abgedeckt sind Die Gegenleistungen müssen dem Vergütungsanspruch entsprechen Andernfalls verletzt der Geschäftsführer die sich aus seiner Organstellung ergebenden Unterlassungspflichten und ist schadenersatzpflichtig 43

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/oktober_2014/zus%C3%A4tzliche_leistungen_des_gmbh_gesch%C3%A4ftsf%C3%BChrers_f%C3%BCr_die_gmbh/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Die Denkmal Abschreibung
    Änderung der Mutter Tochter Richtlinie Die Mutter Tochter Richtlinie sieht vor dass die EU Mitgliedstaaten Ausschüttungen einer Tochtergesellschaft freistellen mehr Verschärfte Bedingungen für die Selbstanzeige Bundesfinanzministerium legt Referentenentwurf vor mehr Zusätzliche Leistungen des GmbH Geschäftsführers für die GmbH Übt der GmbH Geschäftsführer neben seiner Geschäftsführertätigkeit Zusatzdienstleistungen für das Unternehmen gegen Extrahonorar aus mehr Die Denkmal Abschreibung Vermietete Denkmalimmobilien mehr Säumniszuschläge Das Finanzamt hat Säumniszuschläge zu erheben wenn der Steuerpflichtige Steuer nicht bis zum Ablauf des Fälligkeitstages entrichtet mehr Die Denkmal Abschreibung Vermietete Denkmalimmobilien Während der Normalabschreibungssatz für vermietete Wohnimmobilien in den vergangenen Jahren auf 2 der Anschaffungs oder Herstellungskosten reduziert wurde blieben die AfA Sätze für Denkmalimmobilien seit 2004 konstant Für vermietete denkmalgeschützte Immobilien können abweichend von der allgemeinen 2 AfA im Jahr der Herstellung in den folgenden 7 Jahren jeweils bis zu 9 und in den darauffolgenden 4 Jahren jeweils bis zu 7 der Herstellungskosten für Baumaßnahmen abgesetzt werden die nach Art und Umfang zur Erhaltung des Gebäudes als Baudenkmal oder zu seiner sinnvollen Nutzung erforderlich sind 7i Abs 1 EStG Sonderausgabenabzug bei Selbstnutzung Auch Selbstnutzer von Denkmalimmobilien können ihre Aufwendungen steuerlich geltend machen Hier als Sonderausgaben weil die Aufwendungen mit keinen Einkünften in Zusammenhang stehen Als Sonderausgaben können

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/oktober_2014/die_denkmal_abschreibung/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Säumniszuschläge
    Ingbert Steuernews Jahressteuergesetz 2015 Erster Referentenentwurf im September vorgelegt mehr AfA Tabelle für Steuerpflichtige nicht verbindlich Dienstanweisung der Finanzverwaltung nur für diese bindend mehr Besteuerung von Zinsen aus Angehörigendarlehen Abgeltungsteuersatz für Darlehenszinsen trotz Gesamtbelastungsvorteil mehr Änderung der Mutter Tochter Richtlinie Die Mutter Tochter Richtlinie sieht vor dass die EU Mitgliedstaaten Ausschüttungen einer Tochtergesellschaft freistellen mehr Verschärfte Bedingungen für die Selbstanzeige Bundesfinanzministerium legt Referentenentwurf vor mehr Zusätzliche Leistungen des GmbH Geschäftsführers für die GmbH Übt der GmbH Geschäftsführer neben seiner Geschäftsführertätigkeit Zusatzdienstleistungen für das Unternehmen gegen Extrahonorar aus mehr Die Denkmal Abschreibung Vermietete Denkmalimmobilien mehr Säumniszuschläge Das Finanzamt hat Säumniszuschläge zu erheben wenn der Steuerpflichtige Steuer nicht bis zum Ablauf des Fälligkeitstages entrichtet mehr Säumniszuschläge Säumniszuschläge Das Finanzamt hat Säumniszuschläge zu erheben wenn der Steuerpflichtige eine festgesetzte bzw angemeldete Steuer nicht bis zum Ablauf des Fälligkeitstages entrichtet 240 Abs 1 Satz 1 der Abgabenordnung AO Der Säumniszuschlag entsteht im Unterschied zu Verspätungszuschlägen oder Zwangsgeldern unmittelbar kraft Gesetzes und beträgt für jeden angefangenen Monat der Nichtzahlung ein Prozent des abgerundeten rückständigen Steuerbetrags Erlass aus sachlichen Billigkeitsgründen Säumniszuschläge werden nicht automatisch erstattet wenn der Steuerbescheid später geändert wird Dies gilt nur dann wenn eine rechtswidrige Steuerfestsetzung aufgehoben wird und der Steuerpflichtige vorher die

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/oktober_2014/s%C3%A4umniszuschl%C3%A4ge/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Neues Finanzierungsmodell der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV)
    mehr Aufwendungen für Herrenabende Kein Steuerabzug von Aufwendungen für Zwecke der Unterhaltung oder Repräsentation mehr Zuordnungsgebote und Wahlrechte beim Vorsteuerabzug Neue Grundsätze der Zuordnung von Leistungen zum Unternehmen mehr Überdachende Besteuerung Schweiz Die sogenannte überdachende Besteuerung ist eine Besonderheit im Doppelbesteuerungsabkommen Deutschland Schweiz mehr Kirchensteuer auf Abgeltungsteuer ab 2015 Ausnahmeregelungen Bundeszentralamt für Steuern BZSt veröffentlicht Ausnahmeliste mehr Lebensversicherungs Reformgesetz LVRG Verabschiedet Am 04 07 2014 hat der Deutsche Bundestag das Gesetz zur Absicherung stabiler und fairer Leistungen für Lebensversicherte beschlossen mehr Selbstbehalt zur privaten Krankenversicherung Krankenversicherungsbeiträge als Vorsorgeaufwendungen mehr Neue steuerliche Gebäudesachwerte Die Bewertungsverfahren für Grundbesitz und Gebäude wurden umfassend reformiert mehr Neues Finanzierungsmodell der gesetzlichen Krankenversicherung GKV Einkommensabhängige Zusatzbeiträge Wegfall des gesonderten Beitragsanteils für Arbeitnehmer GKV Finanzstruktur Am 24 Juli ist im Bundesgesetzblatt Teil I Seite 1133 das Gesetz zur Weiterentwicklung der Finanzstruktur und der Qualität in der gesetzlichen Krankenversicherung GKV verkündet worden Das sogenannte GKV Finanzstruktur und Qualitäts Weiterentwicklungsgesetz GKV FQWG stellt vor allem die Finanzgrundlagen der GKV neu auf Nach dem Gesetz sinkt der allgemeine Beitragssatz zur gesetzlichen Krankenversicherung ab 01 01 2015 von bisher 15 5 auf 14 6 Arbeitgeber und Arbeitnehmer tragen jeweils die Hälfte je 7 3 Wegfall des Zusatzbeitrags Bisher zahlen die Arbeitnehmer einen gesonderten Beitragssatzanteil von 0 9 zu der gesetzlichen Hälfte von 7 3 dazu Mithin beträgt der Krankenkassenbeitragssatz für die Arbeitnehmer derzeit 8 2 Dieser Zusatzbeitrag entfällt ab dem 01 01 2015 Einkommensabhängige Zusatzbeiträge Dafür sieht das GKV FQW Gesetz neue einkommensabhängige Zusatzbeiträge für die Arbeitnehmer vor Diese werden allerdings von Kasse zu Kasse unterschiedlich sein Denn die Krankenkassen müssen den einkommensabhängigen Zusatzbeitrag künftig nur erheben wenn die Zuweisungen die sie aus dem Gesundheitsfonds erhalten nicht zur Deckung ihrer voraussichtlichen Ausgaben und der vorgeschriebenen Rücklage ausreichen Daraus folgt im Umkehrschluss dass die Krankenkassen ab 2015 auch keine Prämien mehr an

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/september_2014/neues_finanzierungsmodell_der_gesetzlichen_krankenversicherung_gkv_/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Aufwendungen für Herrenabende
    des gesonderten Beitragsanteils für Arbeitnehmer mehr Aufwendungen für Herrenabende Kein Steuerabzug von Aufwendungen für Zwecke der Unterhaltung oder Repräsentation mehr Zuordnungsgebote und Wahlrechte beim Vorsteuerabzug Neue Grundsätze der Zuordnung von Leistungen zum Unternehmen mehr Überdachende Besteuerung Schweiz Die sogenannte überdachende Besteuerung ist eine Besonderheit im Doppelbesteuerungsabkommen Deutschland Schweiz mehr Kirchensteuer auf Abgeltungsteuer ab 2015 Ausnahmeregelungen Bundeszentralamt für Steuern BZSt veröffentlicht Ausnahmeliste mehr Lebensversicherungs Reformgesetz LVRG Verabschiedet Am 04 07 2014 hat der Deutsche Bundestag das Gesetz zur Absicherung stabiler und fairer Leistungen für Lebensversicherte beschlossen mehr Selbstbehalt zur privaten Krankenversicherung Krankenversicherungsbeiträge als Vorsorgeaufwendungen mehr Neue steuerliche Gebäudesachwerte Die Bewertungsverfahren für Grundbesitz und Gebäude wurden umfassend reformiert mehr Aufwendungen für Herrenabende Kein Steuerabzug von Aufwendungen für Zwecke der Unterhaltung oder Repräsentation Kosten der privaten Lebensführung Ein Betriebsausgabenabzug ist per Gesetz für Aufwendungen für Jagd oder Fischerei für Segel oder Motorjachten und ähnliche Zwecke ausgeschlossen 4 Abs 5 Satz 1 Nr 4 des Einkommensteuergesetzes EStG Dazu zählen auch damit zusammenhängende Aufwendungen für Bewirtungen Auf dieser Rechtsgrundlage stützte sich das Finanzgericht Düsseldorf In dem aktuellen Fall ging es um den Steuerabzug von Aufwendungen für Herrenabende FG Düsseldorf v 19 11 2013 10 K 2346 11 F veröffentlicht am 15 07 2014 Herrenabende Solche

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/september_2014/aufwendungen_f%C3%BCr_herrenabende/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive



  •