archive-de.com » DE » F » FOERDERER-KEIL-PARTNER.DE

Total: 491

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • HLB Förderer, Keil & Partner, Neuer Mindestlohn 2015
    den Steuerabzug von Zinsaufwendungen einzuschränken mehr Neuer Mindestlohn 2015 Ab dem 1 Januar gelten 8 50 pro Stunde mehr Schritt zum internationalen Handelsregister Das EU Parlament und der Rat haben am 13 06 2012 eine Richtlinie verabschiedet mehr Neue Rentenbeitragssätze 2015 Beschluss des Bundeskabinetts mehr Lohnsteueranmeldung 2015 Arbeitgeber müssen ihrem Betriebsstättenfinanzamt die von ihnen selbst zu zahlende pauschale Lohnsteuer anmelden mehr GmbH Geschäftsführer Steuerhaftungsfallen vermeiden Bei größeren Gesellschaften teilen sich Geschäftsführer regelmäßig ihre Aufgaben intern auf mehr Neues EU Mehrwertsteuersystem Kennzeichnend für das Umsatzsteuersystem ist dass grenzüberschreitende Lieferungen innerhalb der EU von der Mehrwertsteuer befreit sind mehr Neuer Mindestlohn 2015 Ab dem 1 Januar gelten 8 50 pro Stunde Mindestlohn Zu den bedeutendsten Gesetzesvorhaben des vergangenen Jahres zählt unzweifelhaft das Gesetz zur Regelung eines allgemeinen Mindestlohns vom 11 08 2014 Der seit dem 1 Januar geltende Mindestlohn beträgt 8 50 je Stunde Der Mindestlohn bezieht sich dabei auf die Bruttovergütung pro Zeitstunde Zulagen und Zuschläge sind daher neben dem Mindestlohn zu zahlen Der Mindestlohn ist ab dem 01 01 2015 zu zahlen Ausnahme Die allgemein verbindlichen Tarifverträge und Vergütungsregelungen aufgrund des Arbeitnehmer Entsendegesetzes finden bis 31 12 2016 weiter Anwendung Für diesen Zeitraum gelten daher abweichende Regelungen u a für die Zeitarbeitsbranche oder für das Fleischer oder Friseurhandwerk Anwendung Der Mindestlohn gilt für alle Branchen Ausnahmen gelten u a für Praktikanten Langzeitarbeitslose oder Saisonarbeiter Für Langzeitarbeitslose gilt der Mindestlohn in den ersten sechs Monaten nicht Minijobber haben Anspruch auf Zahlung des Mindestlohnes Da sich dieser auf die Bruttovergütung bezieht der Minijobber aber keine Steuer und Sozialabgaben zahlt ist das auszahlende Entgelt von z B 450 durch die zu leistenden Arbeitsstunden zu dividieren Im Ergebnis muss sich ein Stundensatz von 8 50 errechnen Der Mindestlohn gilt auch für Arbeitsverhältnisse zwischen nahen Angehörigen Bestehende Arbeitsverträge sind hier ggf rückwirkend auf den 01

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/januar_2015/neuer_mindestlohn_2015/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • HLB Förderer, Keil & Partner, Schritt zum internationalen Handelsregister
    dient dazu den Steuerabzug von Zinsaufwendungen einzuschränken mehr Neuer Mindestlohn 2015 Ab dem 1 Januar gelten 8 50 pro Stunde mehr Schritt zum internationalen Handelsregister Das EU Parlament und der Rat haben am 13 06 2012 eine Richtlinie verabschiedet mehr Neue Rentenbeitragssätze 2015 Beschluss des Bundeskabinetts mehr Lohnsteueranmeldung 2015 Arbeitgeber müssen ihrem Betriebsstättenfinanzamt die von ihnen selbst zu zahlende pauschale Lohnsteuer anmelden mehr GmbH Geschäftsführer Steuerhaftungsfallen vermeiden Bei größeren Gesellschaften teilen sich Geschäftsführer regelmäßig ihre Aufgaben intern auf mehr Neues EU Mehrwertsteuersystem Kennzeichnend für das Umsatzsteuersystem ist dass grenzüberschreitende Lieferungen innerhalb der EU von der Mehrwertsteuer befreit sind mehr Schritt zum internationalen Handelsregister Verbesserung der europaweiten Kommunikation EU Richtlinie Das EU Parlament und der Rat haben am 13 06 2012 eine Richtlinie verabschiedet die u a die Verknüpfung von Zentral Handels und Gesellschaftsregistern verbessern soll Vorgesehen ist hierzu die Schaffung eines europäischen Justizportals für den grenzüberschreitenden Zugang zu den Unternehmensinformationen Die Kommunikation mit den nationalen Registern soll über eine zentrale europäische Plattform erfolgen Diese Einrichtungen sollen zusammen mit den Registern der Mitgliedstaaten das europäische System der Registervernetzung bilden Über einen in allen Amtssprachen verfügbaren Suchservice soll ein Mindestsatz von Unternehmensdaten kostenlos abrufbar sein Änderungen im Handelsregister Die Umsetzung der EU

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/januar_2015/schritt_zum_internationalen_handelsregister/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Neue Rentenbeitragssätze 2015
    2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 HLB Förderer Keil Partner Steuerberater Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Gesellschaft bürgerlichen Rechts Standorte Saarbrücken St Ingbert Steuernews Neue Grundsätze für Buchführung Aufbewahrung und Datenzugriff Bundesfinanzministerium veröffentlicht neues Schreiben mehr Zinsschranke verfassungswidrig Die Zinsschranke dient dazu den Steuerabzug von Zinsaufwendungen einzuschränken mehr Neuer Mindestlohn 2015 Ab dem 1 Januar gelten 8 50 pro Stunde mehr Schritt zum internationalen Handelsregister Das EU Parlament und der Rat haben am 13 06 2012 eine Richtlinie verabschiedet mehr Neue Rentenbeitragssätze 2015 Beschluss des Bundeskabinetts mehr Lohnsteueranmeldung 2015 Arbeitgeber müssen ihrem Betriebsstättenfinanzamt die von ihnen selbst zu zahlende pauschale Lohnsteuer anmelden mehr GmbH Geschäftsführer Steuerhaftungsfallen vermeiden Bei größeren Gesellschaften teilen sich Geschäftsführer regelmäßig ihre Aufgaben intern auf mehr Neues EU Mehrwertsteuersystem Kennzeichnend für das Umsatzsteuersystem ist dass grenzüberschreitende Lieferungen innerhalb der EU von der Mehrwertsteuer befreit sind mehr Neue Rentenbeitragssätze 2015 Beschluss des Bundeskabinetts Rentenbeitrag Das Bundeskabinett hat kurz vor Jahresende drei die Rente betreffenden Beschlüsse gefasst Einer davon dürfte Arbeitnehmer und die Unternehmer am meisten freuen die Senkung des Beitragssatzes von 18 9 auf 18 7 Die Beitragssenkung war wegen einer im kommenden Jahr zu hohen Nachhaltigkeitsrücklage der Rentenkasse möglich bzw notwendig

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/januar_2015/neue_rentenbeitragss%C3%A4tze_2015/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Lohnsteueranmeldung 2015
    Rechts Standorte Saarbrücken St Ingbert Steuernews Neue Grundsätze für Buchführung Aufbewahrung und Datenzugriff Bundesfinanzministerium veröffentlicht neues Schreiben mehr Zinsschranke verfassungswidrig Die Zinsschranke dient dazu den Steuerabzug von Zinsaufwendungen einzuschränken mehr Neuer Mindestlohn 2015 Ab dem 1 Januar gelten 8 50 pro Stunde mehr Schritt zum internationalen Handelsregister Das EU Parlament und der Rat haben am 13 06 2012 eine Richtlinie verabschiedet mehr Neue Rentenbeitragssätze 2015 Beschluss des Bundeskabinetts mehr Lohnsteueranmeldung 2015 Arbeitgeber müssen ihrem Betriebsstättenfinanzamt die von ihnen selbst zu zahlende pauschale Lohnsteuer anmelden mehr GmbH Geschäftsführer Steuerhaftungsfallen vermeiden Bei größeren Gesellschaften teilen sich Geschäftsführer regelmäßig ihre Aufgaben intern auf mehr Neues EU Mehrwertsteuersystem Kennzeichnend für das Umsatzsteuersystem ist dass grenzüberschreitende Lieferungen innerhalb der EU von der Mehrwertsteuer befreit sind mehr Lohnsteueranmeldung 2015 Lohnsteueranmeldung Arbeitgeber müssen ihrem Betriebsstättenfinanzamt sowohl die von den lohnsteuerpflichtigen Arbeitnehmern einbehaltene als auch die von ihnen selbst zu zahlende pauschale Lohnsteuer anmelden Dies hat spätestens am 10 Tag nach Ablauf des Lohnsteuer Anmeldungszeitraumes Termine siehe unten zu erfolgen Der maßgebliche Anmeldungszeitraum richtet sich nach der Höhe der abzuführenden Lohnsteuer Vierteljährliche Lohnsteueranmeldungen Die Grenze für die Abgabepflicht der vierteljährlichen Lohnsteueranmeldung wurde zum 01 01 2015 von 1 000 auf 1 080 erhöht Sofern die abzuführende Lohnsteuer im

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/januar_2015/lohnsteueranmeldung_2015/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, GmbH-Geschäftsführer: Steuerhaftungsfallen vermeiden!
    Richtlinie verabschiedet mehr Neue Rentenbeitragssätze 2015 Beschluss des Bundeskabinetts mehr Lohnsteueranmeldung 2015 Arbeitgeber müssen ihrem Betriebsstättenfinanzamt die von ihnen selbst zu zahlende pauschale Lohnsteuer anmelden mehr GmbH Geschäftsführer Steuerhaftungsfallen vermeiden Bei größeren Gesellschaften teilen sich Geschäftsführer regelmäßig ihre Aufgaben intern auf mehr Neues EU Mehrwertsteuersystem Kennzeichnend für das Umsatzsteuersystem ist dass grenzüberschreitende Lieferungen innerhalb der EU von der Mehrwertsteuer befreit sind mehr GmbH Geschäftsführer Steuerhaftungsfallen vermeiden Geschäftsführer Ressorts Bei größeren Gesellschaften teilen sich Geschäftsführer regelmäßig ihre Aufgaben intern auf So war es auch in dem Fall den das Finanzgericht Rheinland Pfalz entschieden hatte Urt v 10 12 2013 3 K 1632 12 Gegenständlich waren Lohnsteuerschulden einer GmbH Co KG Die Geschäftsführung oblag der Komplementär GmbH Diese beschäftigte mehrere Geschäftsführer Die Finanzrichter hatten in dem Fall einen Mitgeschäftsführer in die Steuerhaftung genommen obwohl dieser sich auf eine mündliche interne Ressortverteilung berufen hatte und mit den Unternehmenssteuern gar nicht betraut war Mündliche Absprachen reichten dem Finanzgericht nicht um die grundsätzliche Gesamtverantwortung zu widerlegen Es entspricht der ständigen Rechtsprechung dass die Geschäftsverteilung eindeutig und im Vorfeld erfolgen muss Schriftliche Dokumentation Geschäftsführer die nur für ein Ressort verantwortlich sind sollten den Jahresanfang dazu nutzen die Geschäftsverteilung schriftlich und bei Bedarf neu festzulegen Alternativ kann

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/januar_2015/gmbh_gesch%C3%A4ftsf%C3%BChrer_steuerhaftungsfallen_vermeiden_/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Neues EU - Mehrwertsteuersystem
    Steuerberater Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Gesellschaft bürgerlichen Rechts Standorte Saarbrücken St Ingbert Steuernews Neue Grundsätze für Buchführung Aufbewahrung und Datenzugriff Bundesfinanzministerium veröffentlicht neues Schreiben mehr Zinsschranke verfassungswidrig Die Zinsschranke dient dazu den Steuerabzug von Zinsaufwendungen einzuschränken mehr Neuer Mindestlohn 2015 Ab dem 1 Januar gelten 8 50 pro Stunde mehr Schritt zum internationalen Handelsregister Das EU Parlament und der Rat haben am 13 06 2012 eine Richtlinie verabschiedet mehr Neue Rentenbeitragssätze 2015 Beschluss des Bundeskabinetts mehr Lohnsteueranmeldung 2015 Arbeitgeber müssen ihrem Betriebsstättenfinanzamt die von ihnen selbst zu zahlende pauschale Lohnsteuer anmelden mehr GmbH Geschäftsführer Steuerhaftungsfallen vermeiden Bei größeren Gesellschaften teilen sich Geschäftsführer regelmäßig ihre Aufgaben intern auf mehr Neues EU Mehrwertsteuersystem Kennzeichnend für das Umsatzsteuersystem ist dass grenzüberschreitende Lieferungen innerhalb der EU von der Mehrwertsteuer befreit sind mehr Neues EU Mehrwertsteuersystem Bisherige Regelung Kennzeichnend für das bisherige Umsatzsteuersystem ist dass grenzüberschreitende Lieferungen innerhalb der EU Staaten von der Mehrwertsteuer befreit sind wenn der Leistungsempfänger Unternehmer ist In einem EU Land unterliegen interne Lieferungen hingegen der Umsatzsteuer Dieses seit nun mehr als 20 Jahren bestehende Übergangssystem hat sich bekanntlich als betrugsanfällig erwiesen Endgültiges System Die EU Kommission hat kürzlich ein Papier veröffentlicht welches erste Ansätze für ein neues endgültiges Besteuerungssystem beinhaltet Das neue

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/januar_2015/neues_eu_mehrwertsteuersystem/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Betriebsprüfung 2015
    Archivierung der Geschäftsdokumente Was kann zum 31 12 2014 vernichtet werden mehr Automatischer Informationsaustausch Ein Abkommen über den automatischen Informationsaustausch in Steuersachen mehr Zweitwohnungssteuer Keine Steuer auf nicht genutzte Zweitwohnung mehr Umsatzsteuer bei Lieferung bestimmter Metalle Für bestimmte im Inland ausgeführte Umsätze sind Unternehmer als Leistungsempfänger Schuldner der Umsatzsteuer mehr Strafsteuer auf Investmentfonds europarechtswidrig Als Strafsteuer bezeichnet wird jene in 6 des Investmentsteuergesetzes genannte Pauschalsteuer für intransparente Fonds mehr Neue Beitragsbemessungsgrenzen der Sozialversicherung für 2015 Das Bundeskabinett hat im Oktober 2014 die Sozialversicherungsrechengrößen für 2015 beschlossen mehr Betriebsprüfung 2015 Diverse Finanzverwaltungen forcieren ab Januar die zeitnahe Betriebsprüfung Zeitnahe Betriebsprüfung Die sogenannte zeitnahe Betriebsprüfung wurde erstmalig 2010 von der Finanzverwaltung des Landes Brandenburg angewendet Der Unterschied zur gewöhnlichen Betriebsprüfung ist dass die Prüfer gleich unmittelbar nach Abgabe der betrieblichen Steuererklärung tätig werden können Durch die zeitnahe Betriebsprüfung wird vom bisherigen Drei oder Mehr Jahresrhythmus abgewichen und der Zeitabstand der Prüfung selbst zum Prüfungsjahr verkürzt Nun erkennen immer mehr Finanzämter die Effizienz zeitnaher Betriebsprüfungen Am 20 10 2014 kündigte der Baden Württembergische Finanz und Wirtschaftsminister Nils Schmid die landesweite Einführung des Projekts Zeitnahe Betriebsprüfung an Andere Bundesländer dürften dem folgen Rahmenbedingungen Absichtserklärung Zeitnahe Betriebsprüfungen sollen sich u a durch einen strafferen Prüfungsablauf

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/dezember_2014/betriebspr%C3%BCfung_2015/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Kosten für Winterdienst auf öffentlichen Gehwegen
    öffentlichen Gehwegen Bundesfinanzhof billigt Steuerermäßigung mehr Ablage und Archivierung der Geschäftsdokumente Was kann zum 31 12 2014 vernichtet werden mehr Automatischer Informationsaustausch Ein Abkommen über den automatischen Informationsaustausch in Steuersachen mehr Zweitwohnungssteuer Keine Steuer auf nicht genutzte Zweitwohnung mehr Umsatzsteuer bei Lieferung bestimmter Metalle Für bestimmte im Inland ausgeführte Umsätze sind Unternehmer als Leistungsempfänger Schuldner der Umsatzsteuer mehr Strafsteuer auf Investmentfonds europarechtswidrig Als Strafsteuer bezeichnet wird jene in 6 des Investmentsteuergesetzes genannte Pauschalsteuer für intransparente Fonds mehr Neue Beitragsbemessungsgrenzen der Sozialversicherung für 2015 Das Bundeskabinett hat im Oktober 2014 die Sozialversicherungsrechengrößen für 2015 beschlossen mehr Kosten für Winterdienst auf öffentlichen Gehwegen Bundesfinanzhof billigt Steuerermäßigung Für Handwerkerleistungen in einem Privathaushalt kann eine Steuerermäßigung in Höhe von 20 der Aufwendungen höchstens bis zu 1 200 pro Steuerjahr geltend gemacht werden 35a des Einkommensteuergesetzes EStG Winterdienst Nach Auffassung des Bundesfinanzhofs BFH fallen hierunter auch Aufwendungen für die Räumung der öffentlichen Gehsteige im Winter Urt v 20 03 2014 VI R 55 12 Der BFH wendet sich damit gegen die Ansicht der Finanzverwaltung Diese lässt im Anwendungsschreiben vom 10 01 2014 Az IV C 4 S 2296 b 07 0003 004 nur Schneeräumkosten auf dem Privatgrundstück des Steuerpflichtigen zum Steuerabzug zu Der BFH schränkt

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/dezember_2014/kosten_f%C3%BCr_winterdienst_auf_%C3%B6ffentlichen_gehwegen/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive



  •