archive-de.com » DE » F » FOERDERER-KEIL-PARTNER.DE

Total: 491

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • HLB Förderer, Keil & Partner, Jahresabschluss 2014 beschließen
    September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 HLB Förderer Keil Partner Steuerberater Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Gesellschaft bürgerlichen Rechts Standorte Saarbrücken St Ingbert Steuernews Steueränderungsgesetz 2015 verabschiedet Bundesrat stimmt Gesetzesvorhaben zu mehr Freistellungsaufträge 2016 anpassen Mitteilung der Steueridentifikationsnummer mehr Neue Investmentfondsbesteuerung Diskussionsentwurf des Bundesfinanzministeriums mehr Neuer BEPS Aktionsplan Aktion gegen Steuerhinterziehung und Gewinnverlagerung mehr Jahresabschluss 2014 beschließen Beschlussfrist bis 30 11 2015 mehr Abschaffung der Abgeltungsteuer Seit 2009 gilt für Kapitaleinkünfte die sogenannte Abgeltungsteuer mehr Smartphones richtig absetzen Smartphones zählen beim Unternehmer zum notwendigen Betriebsvermögen mehr Spendenabzug für Flüchtlingshilfe Zuwendungen für mildtätige religiöse wissenschaftliche oder gemeinnützige Zwecke können als Sonderausgaben geltend gemacht werden mehr Jahresabschluss 2014 beschließen Beschlussfrist bis 30 11 2015 Jahresabschluss GmbH Gesellschafter müssen nach dem GmbH Gesetz 42 a spätestens bis zum Ablauf der ersten acht Monate über den Jahresabschluss und über die Ergebnisverwendung beschließen Gesellschafter von kleinen GmbHs das sind solche mit einer Bilanzsumme von weniger als 4 84 Mio oder einem Umsatzerlös von weniger als 9 68 Mio bzw mit nicht mehr als 50 Arbeitnehmern haben hierfür noch bis zum 30 11 2015 Zeit Dasselbe gilt auch für Kleinst GmbHs Bilanzsumme von nicht mehr als 350 000 00 oder Umsatzerlöse von nicht mehr als

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/november_2015/jahresabschluss_2014_beschlie%C3%9Fen/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • HLB Förderer, Keil & Partner, Abschaffung der Abgeltungsteuer
    Rechts Standorte Saarbrücken St Ingbert Steuernews Steueränderungsgesetz 2015 verabschiedet Bundesrat stimmt Gesetzesvorhaben zu mehr Freistellungsaufträge 2016 anpassen Mitteilung der Steueridentifikationsnummer mehr Neue Investmentfondsbesteuerung Diskussionsentwurf des Bundesfinanzministeriums mehr Neuer BEPS Aktionsplan Aktion gegen Steuerhinterziehung und Gewinnverlagerung mehr Jahresabschluss 2014 beschließen Beschlussfrist bis 30 11 2015 mehr Abschaffung der Abgeltungsteuer Seit 2009 gilt für Kapitaleinkünfte die sogenannte Abgeltungsteuer mehr Smartphones richtig absetzen Smartphones zählen beim Unternehmer zum notwendigen Betriebsvermögen mehr Spendenabzug für Flüchtlingshilfe Zuwendungen für mildtätige religiöse wissenschaftliche oder gemeinnützige Zwecke können als Sonderausgaben geltend gemacht werden mehr Abschaffung der Abgeltungsteuer Beschlussfrist bis 30 11 2015 Abgeltungsteuer Seit 2009 gilt für Kapitaleinkünfte die sogenannte Abgeltungsteuer Die Abgeltungsteuer wird anonym abgeführt der Steuersatz beträgt 25 zuzüglich Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer Der Steuersatz liegt damit im Regelfall unterhalb des individuellen persönlichen Einkommensteuersatzes Kritik der Grünen Die Fraktion Bündnis 90 Die Grünen fordert nun in einem Antrag BT Drucksache 18 6064 die Abschaffung der Abgeltungsteuer auf Kapitalerträge noch in dieser Legislaturperiode also bis 2017 Grund dafür ist u a die anonyme Abführung Die Anonymität würde in Verbindung mit dem Wegfall der Erklärungspflicht für Kapitaleinkünfte dazu führen dass den Finanzämtern und Steuerfahndern wichtige Informationen und Indizien zur Aufdeckung von Steuerhinterziehung fehlen schreiben die Abgeordneten Die Grünen sehen

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/november_2015/abschaffung_der_abgeltungsteuer/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Smartphones richtig absetzen
    verabschiedet Bundesrat stimmt Gesetzesvorhaben zu mehr Freistellungsaufträge 2016 anpassen Mitteilung der Steueridentifikationsnummer mehr Neue Investmentfondsbesteuerung Diskussionsentwurf des Bundesfinanzministeriums mehr Neuer BEPS Aktionsplan Aktion gegen Steuerhinterziehung und Gewinnverlagerung mehr Jahresabschluss 2014 beschließen Beschlussfrist bis 30 11 2015 mehr Abschaffung der Abgeltungsteuer Seit 2009 gilt für Kapitaleinkünfte die sogenannte Abgeltungsteuer mehr Smartphones richtig absetzen Smartphones zählen beim Unternehmer zum notwendigen Betriebsvermögen mehr Spendenabzug für Flüchtlingshilfe Zuwendungen für mildtätige religiöse wissenschaftliche oder gemeinnützige Zwecke können als Sonderausgaben geltend gemacht werden mehr Smartphones richtig absetzen Betriebsvermögen Smartphones zählen beim Unternehmer zum notwendigen Betriebsvermögen wenn es der Unternehmer zu mehr als 50 beruflich nutzt Nutzt dieser das Smartphone zu mindestens 10 aber zu weniger als 50 betrieblich kann er es dem gewillkürten Betriebsvermögen zuordnen Die Finanzverwaltung geht nach ständiger Rechtsprechung bei typisierender Betrachtung von einer hälftigen Nutzung aus Eine entsprechende Mehrnutzung muss der Unternehmer darlegen Abschreibung Ist das Smartphone dem Betriebsvermögen zugeordnet kann es als geringwertiges Wirtschaftsgut sofort im Jahr der Anschaffung abgeschrieben werden Letzteres ist dann möglich wenn der Nettopreis nicht mehr als 410 00 beträgt Übersteigt der Preis nur knapp diese Schwelle können gegebenenfalls Speicherkarten vom Kaufpreis herausgerechnet und separat gekauft werden Denn diese gelten als selbstständig nutzbare Wirtschaftsgüter Smartphones über 410 00

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/november_2015/smartphones_richtig_absetzen/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Spendenabzug für Flüchtlingshilfe
    2016 Februar 2016 Januar 2016 Dezember 2015 November 2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 HLB Förderer Keil Partner Steuerberater Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Gesellschaft bürgerlichen Rechts Standorte Saarbrücken St Ingbert Steuernews Steueränderungsgesetz 2015 verabschiedet Bundesrat stimmt Gesetzesvorhaben zu mehr Freistellungsaufträge 2016 anpassen Mitteilung der Steueridentifikationsnummer mehr Neue Investmentfondsbesteuerung Diskussionsentwurf des Bundesfinanzministeriums mehr Neuer BEPS Aktionsplan Aktion gegen Steuerhinterziehung und Gewinnverlagerung mehr Jahresabschluss 2014 beschließen Beschlussfrist bis 30 11 2015 mehr Abschaffung der Abgeltungsteuer Seit 2009 gilt für Kapitaleinkünfte die sogenannte Abgeltungsteuer mehr Smartphones richtig absetzen Smartphones zählen beim Unternehmer zum notwendigen Betriebsvermögen mehr Spendenabzug für Flüchtlingshilfe Zuwendungen für mildtätige religiöse wissenschaftliche oder gemeinnützige Zwecke können als Sonderausgaben geltend gemacht werden mehr Spendenabzug für Flüchtlingshilfe Sonderausgabenabzug Zuwendungen für mildtätige religiöse wissenschaftliche oder gemeinnützige Zwecke können als Sonderausgaben geltend gemacht werden Voraussetzung ist eine vom Spendenempfänger nach amtlich vorgeschriebenem Vordruck ausgestellte Zuwendungsbestätigung 50 der Einkommensteuer Durchführungsverordnung Vereinfachte Zuwendungsnachweise Für Spenden im Rahmen der Flüchtlingshilfe hat die Finanzverwaltung in einem aktuellen BMF Schreiben vom 22 9 2015 IV C 4 S 2223 07 0015 015 vereinfachte Zuwendungsnachweise zugelassen Für Spenden auf ein Sonderkonto von Hilfsorganisationen zur Unterstützung von Flüchtlingen reicht der Bareinzahlungsbeleg der Kontoauszug oder der PC Ausdruck

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/november_2015/spendenabzug_f%C3%BCr_fl%C3%BCchtlingshilfe/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Abschiedsfeier vom Betrieb abzugsfähig
    des Besteuerungsverfahrens Bundesfinanzministerium legt Referentenentwurf vor mehr Abschiedsfeier vom Betrieb abzugsfähig Aufwendungen als Werbungskosten abzugsfähig mehr Zeitreihenvergleich bei der Betriebsprüfung Bundesfinanzhof lässt Anwendung nur eingeschränkt zu mehr Immobilieneinkünfte in Belgien Unterschiedliche Besteuerung gegen EU Recht mehr Freibeträge im Lohnsteuer Ermäßigungsverfahren 2016 BMF veröffentlicht Startschreiben mehr Steuerfreie Gewinne mit Goldanlagen Bisherige Auffassung der Finanzverwaltung mehr Verlustvorträge trotz Festsetzungsverjährung Grundsätzlich sind Steuerfestsetzungen Aufhebungen oder Änderungen nicht mehr zulässig wenn die Festsetzungsfrist abgelaufen ist mehr Verordnung zu den Dokumentationspflichten des Mindestlohngesetzes Neue Verordnung zu den Dokumentationspflichten des Arbeitnehmer Entsendegesetzes mehr Abschiedsfeier vom Betrieb abzugsfähig Aufwendungen als Werbungskosten abzugsfähig Der Fall Ein Ingenieur hatte auf seine Kosten anlässlich seines Wechsels von seinem bisherigen Arbeitgeber an eine Fachhochschule ca 100 Gäste eingeladen Die Gästeliste stimmte er mit seinem bisherigen Arbeitgeber ab Eingeladen wurden Kollegen Kunden Lieferanten Verbands und Behördenvertreter sowie Experten aus Wissenschaft und Forschung Das Finanzamt erkannte die von ihm getragenen Aufwendungen nicht als Werbungskosten an Das Finanzgericht FG Münster gab dem Ingenieur aber Recht Das Urteil Die Finanzrichter waren der Auffassung dass die Aufwendungen für die Abschiedsfeier beruflich veranlasst waren und daher als Werbungskosten geltend gemacht werden können Für den Werbungskostenabzug spricht u a dass der Anlass der Feier nämlich der Arbeitgeberwechsel des

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/oktober_2015/abschiedsfeier_vom_betrieb_abzugsf%C3%A4hig/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Zeitreihenvergleich bei der Betriebsprüfung
    Auffassung der Finanzverwaltung mehr Verlustvorträge trotz Festsetzungsverjährung Grundsätzlich sind Steuerfestsetzungen Aufhebungen oder Änderungen nicht mehr zulässig wenn die Festsetzungsfrist abgelaufen ist mehr Verordnung zu den Dokumentationspflichten des Mindestlohngesetzes Neue Verordnung zu den Dokumentationspflichten des Arbeitnehmer Entsendegesetzes mehr Zeitreihenvergleich bei der Betriebsprüfung Bundesfinanzhof lässt Anwendung nur eingeschränkt zu Zeitreihenvergleich Der Zeitreihenvergleich ist ein beliebtes Instrument der Betriebsprüfung Die neue digitale Betriebsprüfung und moderne Grafikprogramme ermöglichen es die Plausibilität einer vom Steuerpflichtigen vorgelegten Rechnungslegung durch grafische Gegenüberstellungen von Umsatz Wareneinsatz Energie Personal oder sonstiger Kosten zu überprüfen Verlaufen alle zueinander abhängigen Kostenkurven gleich ist eine Gewinnverkürzung durch fiktive Kosten wenig wahrscheinlich Störungen im Gleichlauf weisen den Prüfer dagegen auf Buchführungsmanipulationen durch den Ausweis fiktiver Kosten hin BFH Urteil Der Bundesfinanzhof BFH hat jetzt die Anwendung des Zeitreihenvergleichs nur unter bestimmten Voraussetzungen zugelassen Der Zeitreihenvergleich weist gegenüber anderen Verprobungs und Schätzungsmethoden einige technisch bedingte Besonderheiten auf die zumindest eine vorsichtige Interpretation seiner Ergebnisse gebieten so der BFH Ergeben sich sonst keine Anhaltspunkte für nichtverbuchte Einnahmen ist der Zeitreihenvergleich im Regelfall nur bei erheblichen formellen Mängeln als Schätzungsmethode geeignet Außerdem darf die Anwendung des Zeitreihenvergleichs auch nur dann erfolgen wenn praktizierbare andere Schätzungsmethoden wie beispielsweise die Geldverkehrsrechnung ebenfalls unverbuchte Einnahmen indizieren würden Urteil vom

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/oktober_2015/zeitreihenvergleich_bei_der_betriebspr%C3%BCfung/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Immobilieneinkünfte in Belgien
    Modernisierung des Besteuerungsverfahrens Bundesfinanzministerium legt Referentenentwurf vor mehr Abschiedsfeier vom Betrieb abzugsfähig Aufwendungen als Werbungskosten abzugsfähig mehr Zeitreihenvergleich bei der Betriebsprüfung Bundesfinanzhof lässt Anwendung nur eingeschränkt zu mehr Immobilieneinkünfte in Belgien Unterschiedliche Besteuerung gegen EU Recht mehr Freibeträge im Lohnsteuer Ermäßigungsverfahren 2016 BMF veröffentlicht Startschreiben mehr Steuerfreie Gewinne mit Goldanlagen Bisherige Auffassung der Finanzverwaltung mehr Verlustvorträge trotz Festsetzungsverjährung Grundsätzlich sind Steuerfestsetzungen Aufhebungen oder Änderungen nicht mehr zulässig wenn die Festsetzungsfrist abgelaufen ist mehr Verordnung zu den Dokumentationspflichten des Mindestlohngesetzes Neue Verordnung zu den Dokumentationspflichten des Arbeitnehmer Entsendegesetzes mehr Immobilieneinkünfte in Belgien Unterschiedliche Besteuerung gegen EU Recht Besteuerung der Einkünfte Belgien begünstigt generell inländische Immobilien in der Besteuerung Unterschiedliche Bewertungsmethoden führen dazu dass Einkünfte aus ausländischen Immobilien zu einem höheren Wert angesetzt werden als Einkünfte aus belgischen Immobilien Dadurch werden belgische Immobilieninvestoren dahingehend beeinflusst dass diese lieber in vergleichbare inländische Immobilien investieren als in ähnliche Immobilien aus anderen EU Mitgliedstaaten Klageverfahren vor dem EuGH Die EU Kommission sieht in dieser Regelung einen Verstoß gegen die Kapitalverkehrsfreiheit Die Kommission hat daher beschlossen gegen Belgien ein Vertragsverletzungsverfahren vor dem Europäischen Gerichtshof einzuleiten Vorher wurde Belgien aufgefordert seine Rechtsvorschriften zu ändern Dies erfolgte nicht EuGH Entscheidung Das eingeleitete Vertragsverletzungsverfahren ist im Zusammenhang mit der

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/oktober_2015/immobilieneink%C3%BCnfte_in_belgien/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • HLB Förderer, Keil & Partner, Freibeträge im Lohnsteuer-Ermäßigungsverfahren 2016
    2015 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juli 2015 Juni 2015 Mai 2015 HLB Förderer Keil Partner Steuerberater Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Gesellschaft bürgerlichen Rechts Standorte Saarbrücken St Ingbert Steuernews Modernisierung des Besteuerungsverfahrens Bundesfinanzministerium legt Referentenentwurf vor mehr Abschiedsfeier vom Betrieb abzugsfähig Aufwendungen als Werbungskosten abzugsfähig mehr Zeitreihenvergleich bei der Betriebsprüfung Bundesfinanzhof lässt Anwendung nur eingeschränkt zu mehr Immobilieneinkünfte in Belgien Unterschiedliche Besteuerung gegen EU Recht mehr Freibeträge im Lohnsteuer Ermäßigungsverfahren 2016 BMF veröffentlicht Startschreiben mehr Steuerfreie Gewinne mit Goldanlagen Bisherige Auffassung der Finanzverwaltung mehr Verlustvorträge trotz Festsetzungsverjährung Grundsätzlich sind Steuerfestsetzungen Aufhebungen oder Änderungen nicht mehr zulässig wenn die Festsetzungsfrist abgelaufen ist mehr Verordnung zu den Dokumentationspflichten des Mindestlohngesetzes Neue Verordnung zu den Dokumentationspflichten des Arbeitnehmer Entsendegesetzes mehr Freibeträge im Lohnsteuer Ermäßigungsverfahren 2016 BMF veröffentlicht Startschreiben Lohnsteuer Ermäßigungsverfahren Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer können sich innerhalb des Lohnsteuer Ermäßigungsverfahrens bestimmte Freibeträge eintragen lassen Freibeträge können beantragt werden u a für Werbungskosten Sonderausgaben oder außergewöhnliche Belastungen Die Berücksichtigung im Lohnsteuerabzug erfolgt auf Antrag Bisher musste ein solcher Antrag für jedes Jahr neu gestellt werden Künftig sollen die Freibeträge für 2 Jahre gelten Starttermin Oktober Das Bundesfinanzministerium hat hierfür mit Schreiben vom 21 5 2015 Aktenzeichen IV C 5 S 2365 15 10001 im Einvernehmen mit

    Original URL path: http://www.foerderer-keil-partner.de/content/hlb_services/steuernews/oktober_2015/freibetr%C3%A4ge_im_lohnsteuer_erm%C3%A4%C3%9Figungsverfahren_2016/index.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive



  •