archive-de.com » DE » F » FNL.DE

Total: 166

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • FORUM-JB2015-Web Seite 4
    Pflanze und Forum Tier Damit profitiert das FORUM von dem Wissen seiner Mitglieder und diese brin gen sich aktiv in die Arbeit ein Besonders wichtig ist dass eine inhaltliche Neuaus richtung stattgefunden hat Mit der kla ren Fokussierung auf die drei Handlungs felder Moderne Landwirtschaft erleben Moderne Landwirtschaft vernetzen und Moderne Landwirtschaft diskutieren ha ben wir uns ein klares eigenes Profil in nerhalb der Branche gegeben Konkre te Projekte in

    Original URL path: http://fnl.de/FORUM-ePaper-Jahresbericht-2014-2015/content/seite4.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive


  • FORUM-JB2015-Web Seite 5
    nicht ge nug mit unserem Kunden der Gesell schaft Wir alle wissen dass sich die Er wartungen der Gesellschaft an uns und unsere Arbeit geändert haben und dass wir diesen gerecht werden müssen Wir wissen aber auch dass die Lösung nicht im Rückschritt zu einer romantisierten Landwirtschaft sondern im Innovati onspotenzial in der Modernität unserer Branche liegt Lassen Sie uns mutig und offensiv in den Dialog treten Wir wollen mit den Menschen ins Ge spräch über unsere Arbeit und unsere Leis tungen kommen Dabei werden wir immer transparent und authentisch sein So wol len wir wieder ein ausgewogeneres Bild über die Moderne Landwirtschaft in der Öffentlichkeit erzielen Wir alle und damit auch das FORUM ste hen für eine Branche die von Innovatio nen Ideen und einer großen Vielfalt ge prägt wird die spannende Geschichten erzählen und Menschen begeistern kann Mit dem kommenden ErlebnisBauernhof auf der Grünen Woche wollen wir den Menschen die Möglichkeit geben die Mo derne Landwirtschaft noch intensiver zu erleben und sozusagen hautnah zu ent decken Wir werden auch die Anzahl der Auftritte des mobilen ErlebnisBauernhofs signifikant erhöhen um im urbanen Um feld mehr Wahrnehmung zu erzeugen Unsere mobilen Dialoginstrumente Kuh und Schweine Mobil erfahren eine unge bremste Nachfrage und sind beinahe an jedem Tag irgendwo in Deutschland im Einsatz Um diese erfreuliche große Nach frage zu bewältigen denken wir bereits über weitere Mobile nach Liebe Mitglieder Sie sehen wir haben die ersten Schritte zurückgelegt aber der Weg ist noch weit Den besten Beweis dass unsere neue Konzeption und unsere Ideen überzeugen liefern aber nicht wir selbst sondern unsere neuen Mitglieder In den letzten Monaten haben wir sieben neue Partner gewinnen können darunter mit der Beiselen GmbH ein neues Haupt mitglied Dazu haben zahlreiche Mitglie der ihre Beiträge erhöht Projektmittel zur Verfügung gestellt oder den Umstel lungsprozess aktiv

    Original URL path: http://fnl.de/FORUM-ePaper-Jahresbericht-2014-2015/content/seite5.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • FORUM-JB2015-Web Seite 6
    Flash Ansicht Klicken Sie hier um zur Online Version zu gelangen Inhalt 4VORWORT ERLEBNISBAUERNHOF PUBLIKATIONEN amp INFOMATERIAL MEDIEN amp INTERNET VERANSTALTUNGEN PROJEKTE amp INITIATIVEN REGULARIEN amp IMPRESSUM ERLEBNIS BAUERNHOF 2015 6 Impressum amp Bildnachweis Vorwort amp Ausblick ErlebnisBauernhof 2015 Veranstaltungen

    Original URL path: http://fnl.de/FORUM-ePaper-Jahresbericht-2014-2015/content/seite6.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • FORUM-JB2015-Web Seite 7
    FORUM JB2015 Web Seite 7 Hinweis Dies ist eine maschinenlesbare No Flash Ansicht Klicken Sie hier um zur Online Version zu gelangen Inhalt

    Original URL path: http://fnl.de/FORUM-ePaper-Jahresbericht-2014-2015/content/seite7.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • FORUM-JB2015-Web Seite 8
    FORUM JB2015 Web Seite 8 Hinweis Dies ist eine maschinenlesbare No Flash Ansicht Klicken Sie hier um zur Online Version zu gelangen Inhalt 8

    Original URL path: http://fnl.de/FORUM-ePaper-Jahresbericht-2014-2015/content/seite8.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • FORUM-JB2015-Web Seite 9
    2 als auch nach außen positive Zeichen gesetzt Beinahe fünfundsiebzig Prozent der Mes sebesucher stellten dem ErlebnisBauern hof in einer repräsentativen Umfrage der Messe Berlin ein positives Zeugnis bei der Vermittlung von Wissen über die moder ne Landwirtschaft aus Lediglich drei Pro zent äußerten sich diesbezüglich kritisch Boden im Fokus Anlässlich des UN Jahres der Böden 2015 lag ein Schwerpunkt auf dem verantwor tungsbewussten Umgang der modernen Landwirtschaft mit dem Boden und dem Naturhaushalt Moderne Traktoren und Landmaschinen die nicht nur zum Angu cken sondern auch zum Erkunden aus gestellt waren verdeutlichten wie in der Landwirtschaft von heute gleichermaßen ressourceneffizient und bodenschonend gearbeitet wird Auch bei den Partnern aus der Landtechnik wurde das Thema Bodenschutz aufgegriffen Dabei ging es vor allem um die Vermeidung von Verdichtung und Bodenerosion Gezeigt wurde wie der Bodendruck zum Beispiel mithilfe von optionalen Bandlaufwerken oder einer modernen Säkombination gesenkt werden kann die Saatbettberei tung Rückverfestigung und Saat in ei nem Arbeitsgang erledigt Das Wurzelexponat einer Rapspflanze zeigte eindrucksvoll wie tief die Wurzeln dieser Pflanze in den Boden reichen und seine Struktur verbessern Auch anhand der Zuckerrübe wurde die natürliche tie fe Durchwurzelung des Bodens deutlich Außerdem lud eine Bodenrallye mit span nenden Fragen zum Mitmachen ein so konnte viel Wissen auf spielerische Wei se vermittelt werden Mähdrescher Trecker und Sämaschine zum Entdecken Dem ErlebnisBauernhof gelang es erneut die Bedeutung moderner ressourceneffi zienter Landmaschinen in großer Vielfalt zu präsentieren So gab es verschiedene Traktoren einen Düngerstreuer einen Grubber eine Pflanzenschutzspritze und einen Mähdrescher die zeigten dass die technologische Weiterentwicklung dabei hilft Ressourcen einzusparen und die Umwelt zu schonen Bei all diesen Maschinen wurde eindrucksvoll deutlich wie die Präzisionslandwirtschaft zur Stei gerung der Ressourceneffizienz beiträgt Gesunde Lebensmittel für 500 Millionen Europäer Erstmals waren auf dem ErlebnisBau ernhof sowohl die Generaldirektion für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit der Europäischen Kommission

    Original URL path: http://fnl.de/FORUM-ePaper-Jahresbericht-2014-2015/content/seite9.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • FORUM-JB2015-Web Seite 10
    Beelitz Von der Hofgastronomie aus hatten die Besucher einen direkten Blick in das Erleb nisBauernhof TV Studio und auf die Büh ne des ErlebnisBauernhofs Showkochen informative und unterhaltsame Talks die agrarheute com Show und die Sendung Grüne Woche Spezial des Medienpartners tv berlin gehörten zu den Highlights Moderne Tierhaltung im Verbraucherdialog Seine Premiere feierte das Kuh Mobil auf dem ErlebnisBauernhof 2015 Eine ver bändeübergreifende Initiative hat diese mobile Ausstellung auf einem Anhänger entwickelt Verschiedene Elemente stellen den Lebensalltag einer Kuh dar machen beispielsweise das Melken erlebbar und veranschaulichen so dass moderne Milch viehhaltung den Ansprüchen an Tierschutz und Tierwohl gerecht wird In unmittelbarer Nähe des Kuh Mobils war in diesem Jahr der Rinderstall mit le benden Tieren zu finden Wie die moderne Milchviehhaltung das Wohlbefinden der Tiere und die Hygiene im Stall heutzutage garantiert wurde den Besuchern über die zehn Messetage ausführlich im Wellness Stall demonstriert Die Initiative Innovation amp Naturhaushalt machte anschaulich erkennbar dass Natur nutzen und Natur schützen in der nachhal tigen Landwirtschaft nicht voneinander zu trennen sind So wurde in Halle 3 2 am Bei spiel der Eh da Flächen gezeigt wie sich die Vielfalt von Blütenbestäubern auch in landwirtschaftlich intensiv genutzten Re gionen fördern lässt ohne

    Original URL path: http://fnl.de/FORUM-ePaper-Jahresbericht-2014-2015/content/seite10.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • FORUM-JB2015-Web Seite 11
    325 000 BESUCHER 35 000 EURO BEI SPENDENAKTION FÜR DIE WELTHUNGERHILFE 10 000 KINDER AN DEN STATIONEN DES I M A WISSENSHOFS 1 200 TEILNEHMER BEI DEN SCHULKLASSENFÜHRUNGEN 10 000 STÜCK IN DER SCHAUBÄCKEREI HERGESTELLTE BACKWAREN 32 500 TIERTRANSPORT BESUCHER 2 500 MÄHDRESCHER FAHRER 15 000 SAMENTÜTCHEN MIT BLÜHMISCHUNGEN FÜR INSGESAMT 60 000 M2 BIENENWEIDE CA 12 FUSSBALLFELDER ABGEGEBEN 12 000 MILCHSHAKES AUSGESCHENKT 8 000 FRISCHE EIER ABGEGEBEN 5 000

    Original URL path: http://fnl.de/FORUM-ePaper-Jahresbericht-2014-2015/content/seite11.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive