archive-de.com » DE » F » FILMFEST-OSNABRUECK.DE

Total: 178

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • FilmFest EXTRA - Vorführung des Gewinners des Friedenspreises der Stadt Osnabrück - Unabhängiges Filmfest Osnabrück
    FilmFest Extrem Kurzfilme Specials Retrospektive Rahmenprogramm Programm 2013 Wettbewerb Filme für junge Zuschauer Focus on Europe Vistas Latinas FilmFest Extrem Kurzfilme Specials Rahmenprogramm Archiv vor 2013 Partner Impressum Datenschutz FilmFest EXTRA Vorführung des Gewinners des Friedenspreises der Stadt Osnabrück 5 August 2015 Rahmenprogramm 2014 Auch in diesem Jahr wird wieder einer von acht Filmen mit dem Friedenspreis der Stadt Osnabrück ausgezeichnet Die unterschiedlichen Beiträge vom Spielfilm bis zur Dokumentation teils

    Original URL path: http://www.filmfest-osnabrueck.de/filmfest-extra-vorfuehrung-des-gewinners-des-friedenspreises-der-stadt-osnabrueck/ (2016-04-29)
    Open archived version from archive


  • FilmFest FILMRISS 2 - Unabhängiges Filmfest Osnabrück
    Kontakt Presse Tickets Veranstaltungsorte Archiv Webseite bis 2015 Programm 2014 Wettbewerb UFOlinos Focus on Europe Vistas Latinas FilmFest Extrem Kurzfilme Specials Retrospektive Rahmenprogramm Programm 2013 Wettbewerb Filme für junge Zuschauer Focus on Europe Vistas Latinas FilmFest Extrem Kurzfilme Specials Rahmenprogramm Archiv vor 2013 Partner Impressum Datenschutz FilmFest FILMRISS 2 5 August 2015 Rahmenprogramm 2014 Um die Filme noch ein bisschen in unseren Köpfen zu behalten und als kleine Pause dazwischen

    Original URL path: http://www.filmfest-osnabrueck.de/filmfest-filmriss-2/ (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • FilmFest PREISVERLEIHUNG - Unabhängiges Filmfest Osnabrück
    2012 Service Kontakt Presse Tickets Veranstaltungsorte Archiv Webseite bis 2015 Programm 2014 Wettbewerb UFOlinos Focus on Europe Vistas Latinas FilmFest Extrem Kurzfilme Specials Retrospektive Rahmenprogramm Programm 2013 Wettbewerb Filme für junge Zuschauer Focus on Europe Vistas Latinas FilmFest Extrem Kurzfilme Specials Rahmenprogramm Archiv vor 2013 Partner Impressum Datenschutz FilmFest PREISVERLEIHUNG 5 August 2015 Rahmenprogramm 2014 Nach fünf spannenden Festivaltagen verkünden wir an diesen Abend die Gewinner der Festivalpreise Wie im

    Original URL path: http://www.filmfest-osnabrueck.de/filmfest-preisverleihung/ (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Der Weg zurück - Unabhängiges Filmfest Osnabrück
    Wettbewerb UFOlinos Focus on Europe Vistas Latinas FilmFest Extrem Kurzfilme Specials Retrospektive Rahmenprogramm Programm 2013 Wettbewerb Filme für junge Zuschauer Focus on Europe Vistas Latinas FilmFest Extrem Kurzfilme Specials Rahmenprogramm Archiv vor 2013 Partner Impressum Datenschutz Der Weg zurück 5 August 2015 Retrospektive 2014 The Road Back Eine lange verschollen geglaubter Filmklassiker aus dem Jahr 1937 kehrt auf die Leinwand zurück Frankenstein Regisseur James Whale drehte The Road Back nach Erich Maria Remarques Roman Der Weg zurück der als eine Art Fortsetzung von Im Westen nichts Neues gilt Ernst Birkholz und seine Kameraden versuchen nach dem Ende des Ersten Weltkrieges und der täg lichen Konfrontation mit dem Tod wieder in ein normales Leben zurück zu finden Dies fällt ihnen denkbar schwer sie stürzen in Orientierungslosigkeit Nach über siebzig Jahren wird Der Weg zurück in restaurierter Fassung präsentiert James Whale galt zu der Zeit als einer der gefragtesten Regisseure Hollywoods doch schon die Produktion des Antikriegsfilms wurde durch Interventionen des deutschen Konsuls Gyssling wegen inakzeptabler deutschfeindlicher Tendenzen gestört Die neue Führung der amerikanischen Universal Pictures beugte sich den Einwänden der Nazis stellte James Whale einen anderen Regisseur zur Seite und vertraute ihm künftig nur noch Billig Projekte an USA 1937 16

    Original URL path: http://www.filmfest-osnabrueck.de/der-weg-zurueck/ (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Vortrag: Propagandafilme im Ersten Weltkrieg - Unabhängiges Filmfest Osnabrück
    war es verlockend während des Ersten Weltkriegs erstmals Filme für Propagandazwecke einzusetzen Die Briten haben eine große Propaganda Maschinerie gegen die Deutschen angefeuert sagt Dr Cristina Stanca Mustea Die Kulturwissenschaftlerin hat sich auf Filmgeschichte spezialisiert Im Oktober wird sie als Expertin die Retrospektive des 29 Osnabrücker Filmfests mit einem Vortrag über Propagandafilme im Ersten Weltkrieg begleiten Die Propaganda Filme der Briten hatten einen Zweck Sie wollten dass die USA am Krieg teilnehmen so starteten sie eine Kampagne gegen Deutschland sagt Stanca Mustea Dabei setzten sie zum einen auf in Hollywood Manier aufbereitete Bilder Zum anderen bedienten sie die Einschätzung der Amerikaner die diese sich von unangenehm aufgefallenen Einwanderern aus Deutschland gebildet hatten so die Forscherin Und die Briten setzten noch eins drauf Die Deutschen wurden als Barbaren gezeigt Als Vergewaltiger die sich an unschuldigen Heldinnen vergreifen Der deutsche Kaiser Wilhelm II wurde im Film The Kaiser The beast of Berlin zum Tyrannen Heute werden diese Streifen Hunnenfilme genannt Zurückgeführt wird das auf die sogenannte Hunnenrede Wilhelms II im Juli 1900 in der er sagte Pardon wird nicht gegeben Gefangene werden nicht gemacht Später wurden auch in Amerika solche Filme produziert auch von einem Deutschen Carl Laemmle Der Auswanderer hatte 1912

    Original URL path: http://www.filmfest-osnabrueck.de/vortrag-propagandafilme-im-ersten-weltkrieg/ (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • La France - Unabhängiges Filmfest Osnabrück
    on Europe Vistas Latinas FilmFest Extrem Kurzfilme Specials Retrospektive Rahmenprogramm Programm 2013 Wettbewerb Filme für junge Zuschauer Focus on Europe Vistas Latinas FilmFest Extrem Kurzfilme Specials Rahmenprogramm Archiv vor 2013 Partner Impressum Datenschutz La France 5 August 2015 Retrospektive 2014 Ned Med Vaabene Eine Frau verkleidet sich als Soldat um an der Front ihren Mann zu suchen In der Hauptrolle Sylvie Testud Jenseits der Stille Atmosphärisch dichte Suche nach einer Utopie vor dem Hintergrund einer realen Katastrophe Die frisch verheiratete Französin Camille Sylvie Testud bekommt von ihrem Ehemann der im Ersten Weltkrieg kämpft überraschend einen Brief in dem dieser ihre Beziehung für beendet erklärt Darauf beschließt sie ihn zu suchen Verkleidet als Mann schließt sich Camille im Hinterland der Front einer Gruppe sich seltsam verhaltender Soldaten an Während des Marsches im Schatten des Krieges wird den Männern langsam klar dass Camille eine Frau ist Doch auch die Truppe hat ihre Geheimnisse die hier nicht verraten werden sollen Der erste Langfilm des 1972 geborenen Serge Bozon hat 2007 den Prix Jean Vigo für das beste französische Spielfilmdebüt gewonnen Der Schauspieler Bozon zeichnet hier ein unheimlich stimmungsvolles Spukbild vom Krieg angereichert mit viel handgemachter Musik Frankreich 2007 35 mm 102 Min Originalfassung

    Original URL path: http://www.filmfest-osnabrueck.de/la-france/ (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Die Waffen nieder! - Unabhängiges Filmfest Osnabrück
    Latinas FilmFest Extrem Kurzfilme Specials Rahmenprogramm Archiv vor 2013 Partner Impressum Datenschutz Die Waffen nieder 5 August 2015 Retrospektive 2014 Bildquelle Det Danske Filminstitut www dfi dk Ned Med Vaabene Dänische Produktion nach dem gleichnamigen Roman der Literatur Nobelpreisträgerin Bertha von Suttner die eigentlich 1914 in Deutschland starten sollte aber wegen des Kriegsausbruchs abgesetzt wurde Kurz nachdem die Adelige Martha von Althaus den General Arno von Dotzky geheiratet hat wird er in den Krieg eingezogen und fällt Martha heiratet ein zweites Mal diesmal den Berufsoffizier Frederik von Tilling Als wieder ein Krieg ausbricht versucht sie ihn mit allen Mitteln davon abzuhalten an die Front zu ziehen Die dänische Großfilm Produktion nach dem gleichnamigen Roman der Friedens Nobelpreisträgerin Bertha von Suttner aus dem Jahr 1889 sollte eigentlich als Mahnmal gegen den heraufziehenden Ersten Weltkrieg im August 1914 in den deutschen Kinos starten Doch der Ausbruch der Kriegshandlungen stoppte kurzfristig alle Vorführungen von Die Waffen nieder in allen im Krieg beteiligten Ländern während das Melodram unter anderem in den USA zum Publikums und Kritikerliebling aufstieg Als erstes Filmfestival in Deutschland präsentiert das Unabhängige FilmFest Osnabrück die frisch restaurierte Fassung des verloren geglaubten Klassikers Regisseur Holger Madsen 1878 1943 gilt als einer der

    Original URL path: http://www.filmfest-osnabrueck.de/die-waffen-nieder/ (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Anderson - Unabhängiges Filmfest Osnabrück
    on Europe Vistas Latinas FilmFest Extrem Kurzfilme Specials Retrospektive Rahmenprogramm Programm 2013 Wettbewerb Filme für junge Zuschauer Focus on Europe Vistas Latinas FilmFest Extrem Kurzfilme Specials Rahmenprogramm Archiv vor 2013 Partner Impressum Datenschutz Anderson 4 August 2015 Wettbewerb um den Friedensfilmpreis Osnabrück 2014 Vielschichtige Dokumentation über Sascha Anderson einen der berühmtesten Popstars des DDR Literatur Undergrounds Sascha Anderson war in den 1980ern ein schillernder Schriftsteller mit sehr weitreichenden Kontakten Niemand kam im kulturellen Bereich an ihm vorbei Was aber viele nicht wussten Sascha Anderson war Inoffizieller Mitarbeiter des Staatssicherheitsdienstes oder anders gesagt Stasispitzel 25 Jahre später interviewt Annekathrin Hendel den Künstler und seine ehemaligen Freunde und Bekannten Anderson ist eine packend schillernde Dokumentation welche die Beweggründe des ehemaligen Stasispitzels zeigt Annekathrin Hendel wurde in Berlin geboren Sie studierte Design und arbeitete freiberuflich als Kostüm und Szenenbildnerin 2004 gründete sie das Produktionsstudio It Works Medien GmbH Seitdem ist sie als Regisseurin und Produzentin tätig Im Jahr 2011 gewann sie für Vaterlandsverräter den Friedensfilmpreis der Stadt Osnabrück Anderson ist der zweite Teil ihrer Verrats Trilogie Deutschland 2014 DCP 91 Min deutsche Originalfassung Regie Buch Annekathrin Hendel Produktionsleitung Kathrin Eckert Kamera Frank Griebe Julie Cramer Schnitt Jörg Hauschild Ton Patrick Veigel Darsteller Sascha

    Original URL path: http://www.filmfest-osnabrueck.de/anderson/ (2016-04-29)
    Open archived version from archive



  •