archive-de.com » DE » F » FFMH.DE

Total: 223

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Tag der Hilfsorganisationen 2013
    sind in den Autos oder stehen als geschockte Zeugen daneben Irgend jemand hat den Überblick behalten und die 112 gewählt Als erste Fahrzeuge rücken ein Hilfeleistungs Löschfahrzeug der freiwilligen Feuerwehr ein Gerätekraftwagen des Technischen Hilfswerks und ein Rettungswagen der Berufsfeuerwehr an Die Einsatzkräfte übernehmen die Erstversorgung der Verletzten und melden an die Leitstelle zurück Massenanfall von Verletzten ca 10 Personen Nach und nach trifft Verstärkung ein Die Johanniter Unfallhilfe baut eine Verletztenablage auf die DLRG unterstützt beim Patiententransport die Notfallseelsorge betreut Unfallzeugen und Verletzte Das DRK baut eine Transportorganisation auf die sicherstellt dass jeder Patient schnellstmöglich ins richtige Krankenhaus kommt Durch die nachrückenden Kräfte entlastet können Feuerwehr und THW jetzt die Personen aus den Fahrzeugen holen die nur mit technischem Gerät und mehr Manpower befreit werden können Inzwischen fahren Rettungswagen aller beteiligten Organisationen an übernehmen die Verletzten aus der Patientenablage und bringen sie in die vorgesehen Krankenhäuser Der angeforderte Rettungshubschrauber landet auf der Wiese und wird von den Zuschauern besichtigt Das Ganze war eine Übung Am Tag der Mülheimer Hilfsorganisationen am 26 05 2013 präsentierten sich DLRG Freiwillige Feuerwehr Johanniter Malteser Notfallseelsorge Rotes Kreuz THW und Wasserwacht in der MüGa Info Stände Fahrzeugschau Übungen und Aktionen waren wieder der Rahmen der Bevölkerung den Leistungsstand der Organisationen zu zeigen und um Nachwuchs zu werben Die Veranstaltung hatte definitiv besseres Wetter verdient in den zurückliegenden Jahren hat das ja auch immer funktioniert Wir retten bei jedem Wetter leider waren die Zuschauer nicht so zahlreich wie sonst Aber der nächste Tag der Mülheimer Hilfsorganisationen kommt bestimmt Text Bilder c Volker von der Heidt in Veranstaltungen on 16 Juni 2013 aktuelle Termine Freitag 29 Apr 2016 19 00 Uhr 22 00 Uhr Übungsdienst Löschzug Heißen Montag 02 Mai 2016 19 00 Uhr 21 00 Uhr Gerätehauspflege Löschzug Broich Freitag 06 Mai 2016 19 00

    Original URL path: http://www.ffmh.de/index.php/berichte/veranstaltungen/90-tag-der-hilfsorganisationen-2013 (2016-04-27)
    Open archived version from archive


  • Jahresübung 2014
    sein Fazit zur Sommerübung 2014 der Freiwilligen Feuerwehr Vorausgegangen war eine Einsatzübung der Löschzüge Broich und Heißen auf dem Kirmesplatz in Saarn Zwei PKW und ein Fahrrad waren in einen Verkehrsunfall verwickelt 5 Personen verletzt Aus den PKW stieg Rauch auf Um dieses Szenario abzuarbeiten musste zunächst der Brandschutz sichergestellt und die PKW stabilisiert werden Danach konnten die Verletzten patientengerecht unter Nutzung von hydraulischem Rettungsgerät aus den Fahrzeugen befreit werden Um die Übung realistischer zu gestalten war zur Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr die Johanniter Unfall Hilfe in den Einsatz eingebunden So konnte nicht nur die Zusammenarbeit der beiden Löschzüge sondern auch das Zusammenwirken von Feuerwehr und Rettungsdienst vertieft werden Die Zusammenarbeit der beteiligten Kräfte wurde nach der Übung von Herrn Klein ausdrücklich gelobt Im Anschluss daran waren Beförderungen und Ehrungen auszusprechen Dennis Bardeck wurde zum Oberfeuerwehrmann befördert Stefan Bremer Zugführer des Löschzuges Broich wurde anlässlich seines 25 jährigen Jubiläums in der freiwilligen Feuerwehr er hat mit 10 Jahren in der JF Wolterdingen angefangen im Namen des Innenministers mit dem Feuerwehr Ehrenzeichen in silber ausgezeichnet Außerdem wurde der für die Freiwillige Feuerwehr zuständige Sachgebietsleiter der Berufsfeuerwehr Herr Jörg Balkenhol verabschiedet Nach zehn Jahren als Verbindungsmann zwischen Berufsfeuerwehr und Freiwilligen Feuerwehr wechselt

    Original URL path: http://www.ffmh.de/index.php/berichte/ausbildung/73-jahresuebung-2014 (2016-04-27)
    Open archived version from archive

  • Qualitätssicherungsübung 2013
    es wieder einmal soweit Erstmals wurde die Übung im Zugverband mit beiden Löschzügen durchgeführt Bisher hatten die Löschzüge die Qualitätssicherungsübung immer einzeln an verschiedenen Termin absolviert Angenommene Lage war ein größerer Brand in einem Wohn und Geschäftshaus der bereits von der Berufsfeuerwehr bekämpft wurde Die Bewohner des Hauses waren beim Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr bereits größtenteils in Sicherheit gebracht worden Lediglich im 2 Stock sollte sich noch eine ältere Frau befindet die sich in ihrer Wohnung eingeschlossen hatte und nicht auf die Klopfzeichen der Feuerwehr reagierte Angenommen war dass diese Frau schwerhörig war und die Wohnungstür durch diverse Schlösser verriegelt war so dass der einzige Zugang über den Balkon erfolgen konnte Neben dieser primären Aufgabe galt es auch die Einsatzstelle abzusichern und für Beleuchtung zu sorgen Die Kameraden des Löschzuges Heißen begannen daher umgehend damit den Beleuchtungsmast in Stellung zu bringen Parallel dazu sicherten einige Kameraden des Löschzuges Broich die Einsatzstelle ab während die übrige Besatzung des Broicher HLF damit begann die 4 teilige Steckleiter vorzubereiten Zügig und routiniert konnte die Leiter am Balkon in Stellung gebracht werden und der Angriffstrupp rückte über die Leiter vor Anschließend mussten diverse Ausrüstungsgegenstände wie Brechstange oder Feuerwehraxt mittels einer Leine nachgereicht werden Aus Sicherheitsgründe darf der Trupp sie beim Besteigen der Leiter nicht mitnehmen Dieser Teil der Übung sollte zeigen ob die Kameraden zum einen das Aufstellen und korrekte Besteigen der Leiter sowie das Einbinden von Gerätschaften sicher beherrschen Da auch über den Balkon im zweiten Obergeschoss kein Zugang zur Wohnung möglich war musste zusätzlich auch die 3 teilige Schiebleiter aufgebaut werden Diese reicht bis zum dritten Obergeschoss Von dort sollte dann ein Zugang zur Wohnung möglich sein Umgehend wurde die Leiter durch eine gemischte Mannschaft aus Broicher und Heißener Kameraden in Stellung gebracht Ein weiterer Trupp konnte dann über den Balkon des

    Original URL path: http://www.ffmh.de/index.php/berichte/ausbildung/74-qualitaetssicherungsuebung-2013 (2016-04-27)
    Open archived version from archive

  • Fahrsicherheitstraining 2013
    besondere Einsätze aus den Löschzügen Broich Heißen Bilder Service Downloads Bürgerinfos Dienstgrade Funktionsabzeichen Termine Versionsverlauf Mitglied werden Fahrsicherheitstraining 2013 Auch in diesem Jahr fand wieder ein Fahrertraining für Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr im ADAC Fahrsicherheitszentrum in Grevenbroich statt Insgesamt 12 Kameraden der Löschzüge Broich und Heißen machten sich am frühen Morgen des 26 10 2013 mit sechs Fahrzeugen HLF 20 6 LF 16 TS TLF 16 24 zwei MTF und einem Führungsfahrzeug Zafira auf den Weg zum Übungsgelände Jeder Teilnehmer hatte wieder reichlich Gelegenheit das Verhalten am Steuer unter den wachsamen Augen der Trainer zu trainieren Geübt wurde unter anderem die Gefahrenbremsung in Extremsituationen aus verschiedenen Geschwindigkeiten bis zu 60 km h auch in Kurven und das Abfangen eines ausgebrochenen Fahrzeuges auf nasser Fahrbahn Hierzu wurden den Teilnehmern Scania Zugfahrzeuge des ADAC zur Verfügung gestellt um die eigenen Fahrzeuge zu schonen Nach fast neun Stunden intensivem Training machte man sich am späten Nachmittag wieder auf die Heimreise Ein Fahrsicherheitstraining stellt eine zusätzlich zur feuerwehrtechnischen Ausbildung eines Maschinisten sinnvolle Ergänzung im Umgang mit den Fahrzeugen und daraus resultierenden Gefahrensituationen dar Es erhöht die Sicherheit bei Übungen und Einsätzen Autor Sven Ratberg Fotos Tobias Lauff in Ausbildung on 29 Oktober 2013 Berichte

    Original URL path: http://www.ffmh.de/index.php/berichte/ausbildung/76-fahrsicherheitstraining-2013 (2016-04-27)
    Open archived version from archive

  • MANV Übung 2013
    Uhr wurden die ersten Kräfte alarmiert Von der Hauptwache in Broich rückte der Rüstzug der Berufsfeuerwehr aus von der Nebenwache in Heißen ein Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Im Normalfall würde auch von hier der Löschzug der Berufsfeuerwehr ausrücken Da es sich aber um eine vorgeplante Übung handelte wurde der Löschzug heißen mit dem HLF und dem TLF des LZ Broich in die Übung eingebunden damit die Berufsfeuerwehr weiterhin den Grundschutz für den Bereich Heißen sicherstellen konnte Insgesamt fuhren im ersten Abmarsch 14 Fahrzeuge die Einsatzstelle an Nachdem sich der Einsatzleiter vor Ort ein erstes Bild der Lage gemacht hatte war schnell klar dass das Alarmstichwort erhöht werden musste Daher wurde um 12 18 Uhr MANV 25 ausgerufen Dies bedeutet dass Vollalarm für die Feuerwehr ausgelöst wurde Darüber hinaus wurden entsprechende Kräfte der Hilfsorganisationen und zusätzliche Rettungsmittel aus den Nachbarstädten Duisburg Essen und Oberhausen angefordert Die alarmierten Kräfte fuhren zunächst einen Bereitstellungsraum an der Rheinstraße an und wurden dann gezielt und strukturiert an die Einsatzstelle beordert In Zuge des Vollalarms für die Feuerwehr wurde nun auch der Löschzug Broich alarmiert und begab sich umgehend mit einem HLF zur Einsatzstelle Aufgabe der beiden Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr war die Unterstützung bei der sogenannten technischen Rettung also der Befreiung der eingeklemmten Personen aus ihren PKW Anschließend wurden sie zur weiteren Versorgung dem Rettungsdienst übergeben Die Übung wurde von mehreren Übungsbeobachtern auch anderer Feuerwehren und Institutionen beobachtet Besonderes Augenmerk wurde auf die Schnittstellen gelegt wie zum Beispiel die Übergabe der Patienten aus dem Abschnitt technische Rettung in den Abschnitt medizinische Rettung In der medizinischen Rettung erfolgte die Sichtung der Patienten durch Notärzte je nach Schwere der Verletzungen wurden hier erste medizinische Maßnahmen durchgeführt und über die Reihenfolge des Transportes in eines der Krankenhäuser entschieden Der Transport wurde hierbei nicht nur simuliert Die Mülheimer Krankenhäuser

    Original URL path: http://www.ffmh.de/index.php/berichte/ausbildung/75-manv-uebung-2013 (2016-04-27)
    Open archived version from archive

  • Altengrabow 2013
    in Sachsen Anhalt statt Dies stellt immer wieder ein Highlight im Terminkalender der Freiwilligen Feuerwehr dar Auf dem Truppenübungsplatz befindet sich eine verlassene Stadt der russischen Armee die ein ideales Übungsobjekt bietet In den Gebäuden sind sehr realitätsnahe Szenarien wie Zimmer Wohnungs und Kellerbrände möglich Die erste Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr fuhr bereits gemeinsam mit den Ausbildern der Berufsfeuerwehr am Freitag morgen mit den Großfahrzeugen los die restlichen Kameraden die an diesem Tag noch arbeiten mussten folgten dann am Abend mit MTFs Untergebracht waren die Kameraden in einem Kasernengebäude auf dem Truppenübungsplatz Der Samstag stand dann ganz im Zeichen der Heißausbildung Die Mannschaft wurde hierzu in zwei Gruppen aufgeteilt Am Vormittag fuhren die beiden Gruppen jeweils zwei Einsätze einen Kellerbrand und einen Zimmerbrand Nach dem Mittagessen wurde dann im Zugverband geübt Zunächst galt es einen Brand in einem Trafohäuschen zu löschen Hierbei konnten auch die Kameraden zur Brandbekämpfung eingesetzt werden die keine Atemschutzgeräteträger sind Da die Brandbekämpfung ausschließlich von außen erfolgte bestand nicht die Gefahr dem giftigen Brandrauch ausgesetzt zu sein In diesem Szenario wurde auch der Einsatz von Schaummittel geübt Als letzte große Übung stand dann noch ein Wohnungsbrand an Auch diese Übung fand im Zugverband dieses Mal mit zusätzlichem Einsatzleitwagen statt Hierbei konnte auch das Zusammenspiel zwischen Zugführer und Gruppenführern sowie das Bilden von Einsatzabschnitten trainiert werden Am Abend fand dann der traditionelle Grillabend statt Hier wurde wieder die Kameradschaft untereinander und die Beziehungen zwischen FF und BF Personal verbessert Zusätzlich wurden erste Kontakte zur ebenfalls teilnehmenden Freiwilligen Feuerwehr Walkenried geknüpft Auf Einladung des stellvertretenden Amtsleiters der dort noch passives Mitglied ist hatten sie auch an der Heißausbildung teilgenommen Am Sonntag ging es dann wieder zurück nach Mülheim wo der Grundausbildungslehrgang der Berufsfeuerwehr schon wartete Diese übten nämlich im Anschluss an das Wochenende vom 25 bis 28 08

    Original URL path: http://www.ffmh.de/index.php/berichte/ausbildung/77-altengrabow-2013 (2016-04-27)
    Open archived version from archive

  • Jahresübung 2013
    Röhrenwerke durch Gegen 18 15 Uhr wurden beide Züge unter dem Stichwort Gewerbebetriebsbrand alarmiert Der Löschzug Broich rückte daraufhin mit drei Fahrzeugen MTF HLF TLF und der Löschzug Heißen mit einem Fahrzeug HLF aus Vor Ort erwartete die Einsatzkräfte folgendes Szenario Bei Arbeiten im Untergeschoss einer leerstehenden Lagerhalle war es zu einer Verpuffung gekommen Sechs Arbeiter wurden vermisst Die Halle war stark verraucht Der Angriffstrupp ging umgehend zur Menschenrettung in das Gebäude vor Die übrigen Kameraden stellten die Wasserversorgung vom TLF und einem nahegelegenen Hydranten sicher Nach kurzer Zeit traf auch das HLF aus Heißen am Einsatzort ein Die Heißener Kameraden stellten zunächst eine weitere Wasserversorgung her und gingen dann von der anderen Seite in das Gebäude vor Die vermissten Personen konnten zügig gefunden und gerettet werden Der Leiter der Feuerwehr Herr Klein der die Übung verfolgt hatte lobte im Anschluss die professionelle Abarbeitung des gestellten Szenarios Er sprach von einer sehr erfolgreichen Übung die im Übrigen die erste gemeinsame Großübung seit der Trennung der beiden Löschzüge im Jahre 2010 war Herr Klein nutzte den Rahmen um noch einige Beförderungen und Ernennungen auszusprechen Yannick Eger und Finn Boyens wurden zu Oberfeuerwehrmännern Michael Unkel nach bestandenem Gruppenführerlehrgang zum Brandmeister ernannt Detlef

    Original URL path: http://www.ffmh.de/index.php/berichte/ausbildung/78-jahresuebung-2013 (2016-04-27)
    Open archived version from archive



  •