archive-de.com » DE » F » FEUERWEHR-WESTERKAPPELN.DE

Total: 170

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • LF 10
    Einsätze Wir suchen Dich Weblinks Kontakt Impressum Login Informationen Ausbildungen Notruf Alarmierung Verhalten bei Bränden Verhalten bei Unfällen Rauchmelder Brandklassen Feuerlöschereinsatz Brandschutzerziehung Brandschutzaufklärung Unwetterwarnungen Heute 133 Gestern 269 Monat 6674 Gesamt 247684 Löschgruppenfahrzeug 10 LF 10 Kurzbeschreibung Das Löschgruppenfahrzeug LF ist ein Feuerwehrfahrzeug welches die Stütze jeder Einsatztätigkeit der Feuerwehren in Deutschland bildet Mit seiner Besatzung 1 8 9 Personen 1 Löschgruppe und vielfältigen Beladung kann es selbstständig operieren und nahezu jeden kleineren Einsatz bewältigen was unter anderem daran liegt dass es auch einen eigenen Wassertank mit sich führt Seine Beladung ist jedoch insbesondere auf die Brandbekämpfung und Technische Hilfeleistung kleineren Umfangs ausgerichtet Aufgaben Bei dem Löschzug Velpe rückt dieses Fahrzeug meist als zweites vom Gerätehaus aus Es dient zur Brandbekämpfung über das mitgeführte Wasser und zur leichten technischen Hilfeleistung In erster Linie jedoch zur Wasserversorgung aus Gewässern mittels mitgeführter Tragkraftspritze TS8 8 800 Liter Pumpenleistung oder aus dem öffentlichen Wassernetz Das LF 8 6 führt eine größere Anzahl von Schläuchen zur Wasserförderung über lange Wegstrecken mit Ausgerüstet mit Atemschutzgeräten im Mannschaftsraum bietet es die Möglichkeit schon während der Anfahrt einen Innenangriff vorzubereiten und somit den Atemschutztrupp vom erst ausrückenden Fahrzeug schnell zu unterstützen Technische Daten Bezeichnung LF 10 alt

    Original URL path: http://www.feuerwehr-westerkappeln.de/index.php/fahrzeuge?id=11 (2016-04-29)
    Open archived version from archive


  • RTW
    Wir suchen Dich Weblinks Kontakt Impressum Login Informationen Ausbildungen Notruf Alarmierung Verhalten bei Bränden Verhalten bei Unfällen Rauchmelder Brandklassen Feuerlöschereinsatz Brandschutzerziehung Brandschutzaufklärung Unwetterwarnungen Heute 133 Gestern 269 Monat 6674 Gesamt 247684 Rettungswagen RTW Dieses Rettungsfahrzeug stellt die medizinische Notfallrettung und bei Bedarf auch den Krankentransport für Westerkappeln und die umliegenden Gemeinden sicher Im Bedarfsfall kommt dieses Fahrzeug auch überregional im niedersächsischen Raum und Stadtgebiet von Osnabrück zum Einsatz Derzeit noch

    Original URL path: http://www.feuerwehr-westerkappeln.de/index.php/fahrzeuge?id=13 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • LF 16 TS
    Wir suchen Dich Weblinks Kontakt Impressum Login Informationen Ausbildungen Notruf Alarmierung Verhalten bei Bränden Verhalten bei Unfällen Rauchmelder Brandklassen Feuerlöschereinsatz Brandschutzerziehung Brandschutzaufklärung Unwetterwarnungen Heute 133 Gestern 269 Monat 6674 Gesamt 247684 Löschgruppenfahrzeug 16 mit Tragkraftspritze LF 16 TS Kurzbeschreibung Das LF 16 TS ist ein in Deutschland genormtes Feuerwehrfahrzeug Es verfügt über zwei Pumpen Fahrzeugangetriebene Vorbaupumpe und mobile Tragkraftspritze besitzt jedoch keinen Löschwasserbehälter Aufgrund seines umfangreichen Schlauchmaterials ca 600 m B Schlauch wird das Fahrzeug oft zum Aufbau der Wasserversorgung eingesetzt Das LF 16 TS ist vollständig ausgestattet für 2 Löschgruppen Aufgaben Bei der Feuerwehr Westerkappeln wird dieses Fahrzeug hautsächlich zur Wasserversorgung über lange Wegstrecken eingesetzt Bei Bränden rückt es meist nach den wasserführenden Fahrzeugen aus um die Wasserversorgung bis zum Verbrauch der Wasservorräte von den anderen Fahrzeugen aufzubauen Die herausnehmbare Tragkraftspritze kann an offenen Gewässern abgestellt werden um über die zu verlegende Schlauchleitung Wasser zur Einsatzstelle zu fördern Neben den umfangreichen Wasserarmaturen und Schlauchmaterial sind auch auf diesem Fahrzeug Atemschutzgeräte verlastet sowie eine große Anzahl an Handwerkzeugen wie Feuerpatschen zur Waldbrandbekämpfung Besen und Schaufeln Eine Besonderheit ist der 5000 Liter fassende mobile Löschteich welcher als Puffer für eine Wasserversorgung aufgebaut werden kann Technische Daten Bezeichnung LF 16 TS Typ

    Original URL path: http://www.feuerwehr-westerkappeln.de/index.php/fahrzeuge?id=12 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • PSA
    besondere Beschaffenheit der Schutzkleidung möglich Es wird ein spezieller schwer entflammbarer Stoff verwendet der selbst mehreren Sekunden direkten Flammenkontakt übersteht ohne Feuer zu fangen Dieses ist eine Grundvoraussetzung an die Einsatzbekleidung da sich die Einsatzkräfte mit ihr in den Innenangriff bei Brandeinsätzen begeben wo die Kleidung schnell mal hohen Temperaturen ausgesetzt wird Des weiteren ist die Einsatzkleidung reißfester als andere um kleineren möglichen Schnittverletzungen entgegen zu wirken Äußerlich befinden sich diverse Reflektorstreifen an der Einsatzkleidung welche bei Dunkelheit leuchten damit die Einsatzkräfte vor allem bei nächtlichen Einsätzen nicht übersehen werden insbesondere wenn sie sich in der Nähe von stark befahrenen Straßen befinden Der Helm schützt vor herabfallenden Gegenständen und das eben schon erwähnte Visier schützt insbesondere das Gesicht vor Funken Splittern oder ähnlichem bei Arbeiten mit technischen Geräten Der Karabiner ist mit einem kurzem Seil am Sicherheitsgurt befestigt welches bei Arbeiten in geringeren Höhen genutzt werden kann z B zur Absicherung auf einer Leiter Atemschutz Beim Atemschutzeinsatz wird die Einsatzkleidung durch das Atemschutzgerät und die Atemmaske ergänzt Ohne diese beiden Geräte können sich die Einsatzkräfte nicht in den Gefahrenbereich begeben um ihre notwendigen Arbeiten durchzuführen Sie würden sonst wie jeder andere auch giftige Rauchgase oder andere Gefahrstoffe einatmen und gegebenenfalls gesundheitliche Schäden davontragen Schnittschutzausrüstung Auch bei der Feuerwehr gelten die Bestimmungen zur sicheren Handhabung von Kettensägen und entsprechender Schutzbekleidung Bevor mit der Kettensäge gearbeitet wird muss sich die Einsatzkraft mit einer Schnittschutzhose ausrüsten da die Einsatzhosen nach Hupf einen derartigen speziellen Schnittschutz nicht leisten können Ebenso wird der Einsatzhelm durch einen Forstarbeiterhelm getauscht Dieser verfügt ebenfalls über ein Visier gegen herumfliegende Holzspäne und über einen Gehörschutz gegen die Motorenlautstärke der Kettensäge Hitzeschutzanzug Hitzeschutzüberwurf Da auch die Einsatzbekleidung nach Hupf immer weiterentwickelt wird und schon sehr resistent gegen Flammen und Hitze geworden ist entfällt heut zu Tage immer mehr die Verwendung

    Original URL path: http://www.feuerwehr-westerkappeln.de/index.php/ausruestung?id=35 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Rauchverschluss
    Einsätze Wir suchen Dich Weblinks Kontakt Impressum Login Informationen Ausbildungen Notruf Alarmierung Verhalten bei Bränden Verhalten bei Unfällen Rauchmelder Brandklassen Feuerlöschereinsatz Brandschutzerziehung Brandschutzaufklärung Unwetterwarnungen Heute 133 Gestern 269 Monat 6674 Gesamt 247684 Mobiler Rauchverschluss Der mobile Rauchverschluss ist ein Vorhang der in den Türrahmen gespannt wird Seine Aufgabe besteht darin die Rauchausbreitung im Gebäude zu verhindern wenn die Einsatzkräfte in den verrauchten Bereich vordringen da die Tür anschließend offen stehen bleiben muss Lediglich beim Passieren des Vorhanges tritt geringfügig Rauch aus der sich jedoch schnell verflüchtigt Er reicht jedoch nicht bis ganz auf den Boden dieses ist jedoch absichtlich so konzipiert worden Der Grund für die Löscharbeiten führt der Angriffs Trupp eine Schlauchleitung mit sich Sobald der Trupp den Vorhang angebracht und in den Einsatzbereich vorgedrungen ist würde der nachfolgende Schlauch den Vorhang ständig mit ins Rauminnere mitziehen Dadurch ergeben sich sonst wieder Lücken zwischen Rauchverschluss und Türrahmen durch die der Rauch austreten würde So passt die Schlauchleitung gerade drunter hindurch und der Rauch bleibt in seinem Bereich eingeschlossen Der Rauchverschluss besteht wie die Einsatzkleidung der Feuerwehr aus einem sehr widerstandsfähigem Material Durch diese Eigenschafft kann er auch größeren Temperaturen wiederstehen Auch breitere Türen wie sie beispielsweise auf Behindertentoiletten zu

    Original URL path: http://www.feuerwehr-westerkappeln.de/index.php/ausruestung?id=36 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Atemschutz
    der darauf befestigten Atemluftflasche Heute gibt es mehrere verschiedene Typen von Atemschutzgeräten Doch egal ob nun ein 1 Flaschen Gerät mit einer 6 Liter Flasche 300 bar Druck oder einem 2 Flaschen Gerät mit 2x 4 Liter Flaschen je 200 bar Druck mit beiden Gerätetypen können die Einsatzkräfte ca 30 Minuten im Gefahrenbereich arbeiten evtl sogar noch etwas länger je nachdem wie anstrengend die zu verrichtenden Arbeiten ausfallen Denn je körperlich anstrengender die Arbeiten sind desto größer ist der Luftverbrauch und somit der Luftvorrat 1600 Liter aufgebraucht Die Maske ist ein weiterer wichtiger Bestandteil der Atemschutzausrüstung Nur mit ihr lässt sich ein Atemschutzgerät PA verwenden Dazu wird der Luftschlauch mit Schraubkopf auch Lungenautomat genannt der von dem Gerät zur Maske führt mit der Maske verschraubt Erst jetzt kann die Luft aus der Flasche eingeatmet werden Dabei gelangt jedoch die frische kühle Luft nicht direkt zu den oberen Atemwegen sondern sie macht vorher förmlich einen kleinen Umweg über die Innenmaske Dieses sorgt dafür dass die Sichtscheibe nicht beschlagen kann und nebenbei auch das Gesicht ein wenig gekühlt wird Bei Arbeiten im Außenbereich von Gebäuden der jedoch verqualmt ist werden dagegen oftmals Filter verwendet um sich vor dem Brandrauch zu schützen Dazu wird der Filter einfach vor die Maske geschraubt Verschiedene Membranen und Schichten aus Aktivkohle etc reinigen die eingezogene Luft von den Schadstoffen Im Gegensatz zu den PA dürfen Filter nur außerhalb von Gebäuden und oberhalb der Erdoberfläche verwendet werden da sonst die Gefahr des Sauerstoffmangels O₂ 17 Vol auftreten kann Für alle anderen Situationen muss auf die Umluft unabhängigen Geräte zurückgegriffen werden Wenn eine Situation nicht eindeutig eingeschätzt werden kann wird aus Sicherheitsgründen immer das Atemschutzgerät PA dem Filter vorgezogen Doch nicht nur die Einsatzkräfte müssen vor den Rauchgasen geschützt werden Auch Personen die während eines Einsatzes durch einen stark

    Original URL path: http://www.feuerwehr-westerkappeln.de/index.php/ausruestung?id=37 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Wärmebildkamera
    zum einfachen Lokalisieren und Bekämpfen von Brandquellen sondern ist auch eine große Orientierungshilfe in stark verrauchten Räumen und Gebäuden Des Weiteren ist sie ein sehr wichtiges Hilfsmittel bei der Suche nach vermissten Personen die sich noch in einem brennenden Gebäude befinden Es ergeben sich noch einige weitere Verwendungsmöglichkeiten die über die ursprüngliche Funktion dieses Gerätes hinausgehen Die Feuerwehr Westerkappeln hat sich bewusst für das Modell der Firma Scott entschieden da es gegenüber anderen Wärmebildkameras mehrere Vorzüge besitzt Einer der Hauptpunkte ist das große Display sowie die einfache Bedienung des Geräts durch zwei große Multifunktionsknöpfe Selbst mit Handschuhen was insbesondere im Atemschutzeinsatz wichtig ist ermöglicht dieses eine unkomplizierte Bedienung Darüber hinaus verwendet die WBK lediglich 3 verschiedene Bildmodi mit denen alle nur erdenklichen Einsatzlagen bewältigt werden können Der einfache Höchsttemperaturmodus in Schwarz Weiß stellt einfache Temperaturunterschiede dar und erkennt die Maximaltemperatur im Bildbereich Je heißer ein Objekt ist desto heller wird es angezeigt In diesem Modus werden alle Stellen farblich angezeigt deren Temperatur über dem Mittelwert liegen Daher eignet er sich besonders gut für Nach löscharbeiten Im TAC Modus Temperature Awareness Colourisation wird eine softwaregesteuerte Temperaturanalyse durchgeführt Je nach Farbgebung herrscht eine unterschiedliche Temperatur Ein weiterer Vorteil ist die ergonomische Bauweise

    Original URL path: http://www.feuerwehr-westerkappeln.de/index.php/ausruestung?id=38 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Powermoon
    269 Monat 6674 Gesamt 247684 Powermoon Der Powermoon ist ein Leuchtballon der ein blendfreies tageslichtähnliches Licht ausstrahlt Er wird zur Ausleuchtung von dunklen Bereichen an der Einsatzstelle eingestzt Die Stativhöhe von 6m Löschzug Velpe und 8m Löschzug Westerkappeln ermöglichen eine weiträumige Ausleuchtung Bestückt mit einer 1000 Watt Metalldampflampe erreicht er einen Lichtstrom von ca 110 000 Lumen und beleuchtet somit eine Fläche von ca 5000 m² Durch die enorme Höhe

    Original URL path: http://www.feuerwehr-westerkappeln.de/index.php/ausruestung?id=39 (2016-04-29)
    Open archived version from archive