archive-de.com » DE » F » FEUERWEHR-WALDKAPPEL.DE

Total: 291

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Brandfall
    Öffentlichkeitsarbeit Bürgerservice Alarmierung Brandfall Grillen Feuerlöscher Hydranten Rauchmelder Waldbrände Unwetter Weihnachtszeit Termine ICal Export Kontakt Impressum Ortsteilwehren Login Brandfall Zuletzt aktualisiert Sonntag 30 Mai 2010 14 17 Verhalten im Brandfall Bewahren Sie Ruhe Alarmieren Sie die Feuerwehr unter der 112 Wer ruft an Wo brennt es Ort Straße markante Örtlichkeit Was ist passiert Größe des Brandes z B Zimmerbrand Wie viele Verletzte gibt es Warten Sie auf Fragen Warnen Sie alle Mitbewohner Helfen Sie kranken älteren und behinderten Menschen Lassen Sie das Licht brennen Schließen Sie alle Fenster und Türen hinter sich Wenn Sie das Gebäude über den Treppenraum nicht mehr verlassen können begeben Sie sich in einen sicheren Raum schließen Sie alle Türen hinter sich und machen Sie sich am geöffneten Fenster bemerkbar Benutzen Sie keine Aufzüge diese könnten stecken bleiben Schließen Sie Wohnungstüren und Haustüren nicht ab damit die Feuerwehr schnell und ohne größere Schäden anzurichten an die Schadensstelle kommt Sind alle Personen aus dem Gefahrenbereich gekommen Wenn nicht informieren Sie die Rettungskräfte beim Eintreffen sofort darüber Mitgliederwerbung Wir suchen neue Mitglieder weitere Informationen hier Infos Kinderfeuerwehr Termine April 2016 Mo Di Mi Do Fr Sa So 28 29 30 31 1 2 3 4 5 6 7

    Original URL path: http://www.feuerwehr-waldkappel.de/buergerservice/brandfall (2016-04-26)
    Open archived version from archive


  • Grillen
    Benzin oder Alkohol Spiritus als Anzünder Dabei können hohe Stichflammen und großräumige Verpuffungen entstehen Dadurch entzündet sich häufig auch der Behälter mit dem Brandbeschleuniger Personen im weiten Umkreis um den Grill können schwere Verbrennungen erleiden Auch reguläre flüssige Grillanzünder können zu explosionsartigen Verpuffungen führen wenn sie auf bereits glühende Kohle geschüttet werden Quelle Paulinchen Initiative für brandverletzte Kinder e V Paulinchen Initiative für brandverletzte Kinder e V Hier erhalten Sie nun ein paar Tipps die ein sicheres Grillen ermöglichen sollten Achten Sie beim Aufstellen des Grills auf einen sicheren Stand des Gerätes und halten Sie ausreichend Abstand zu brennbaren Materialien Halten Sie genügend Abstand zum Essplatz Halten Sie Kinder vom Grill fern Verwenden Sie stets nur handelsübliche Grillzünder keinesfalls Brandbeschleuniger wie Benzin oder Spiritus Da beide Flüssigkeiten ab einer Temperatur von 20 Grad zunehmend schnell verdampfen und dieses Gemisch ist höchst brennbar ist stehen Sie beim Anzünden plötzlich mitten in einer Dampfwolke die blitzartig brennt Schwere Verbrennungen sind die Folge Spritzen Sie niemals aus einer Flasche brennbare Flüssigkeiten in den Grill Durch Rückzündung entflammt deren Inhalt sofort Auch hier sind schwere Verbrennungen die Folge Sollte es beim Grillen zu Brandverletzungen kommen kühlen Sie diese sofort mit viel Wasser bis spürbare Schmerzlinderung eintritt und begeben Sie sich sofort in ärztliche Behandlung Abtropfendes Fett in die Grillkohle kann zu Flammbildungen führen und dabei sogar das Grillgut entzünden fangen Sie es in speziellen Auffangschallen auf Aus Sicherheitsgründen sollten Sie stets geeignetes Löschgerät z B Feuerlöscher gefüllter Wassereimer bereitstellen Achten Sie bei Verwendung eines Gasgrills unbedingt darauf dass die Anschlüsse dicht sind und der Verbindungsschlauch nicht der Hitze ausgesetzt ist Austretendes Gas ist brandgefährlich Grillen Sie nie in einem Raum in dem keine Zu und Abluftmöglichkeit besteht Sauerstoffentzug und Kohlenmonoxidbildung bedeuten Erstickungs und Vergiftungsgefahr Vergewissern Sie sich dass keine Glut vom Wind verweht wird

    Original URL path: http://www.feuerwehr-waldkappel.de/buergerservice/grillen (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Feuerlöscher
    Geräte stehen Leider findet man sie allerdings in den wenigsten Haushalten Davon sind die Größte Anzahl der Löscher sogenannte Pulver Feuerlöscher die heute für die Privathaushalte nicht mehr empfohlen werden Das feine Pulver wird bei dem Löschvorgang in dem Raum verteilt und verschlechtert die Sicht Weiterhin setzt sich das extrem feine Pulver auf den Platinen von Elektrogeräten fest Handys Stereoanlage Geschirrspüler usw die nach dem Löschversuch in der Regel dadurch unbrauchbar sind Moderne Schaumlöschgeräte Wir empfehlen für den Haushalt Schaumlöschgeräte Die hinterlassen beim Löschen weniger Spuren den Schaum kann man einfach wegwischen Die Geräte sehen genauso aus wie die Pulver Löscher also rot in der Regel an die Wand montiert und einige Kilogramm schwer Um sie zu benutzen muss man sie aus ihrer Halterung nehmen einen Sicherungsstift ziehen und dann den Hebel hinunter drücken Das Problem dabei ist nur wenn es tatsächlich brennt geraten viele in Panik und sind damit überfordert Neuartige Feuerlöschsprays Neu auf dem Markt gekommen sind Feuerlöschsprays die nicht viel größer als eine Haarspray Dose sind Ihr größter Vorteil Sprühdosen benutzen die meisten Menschen jeden Tag damit kommt man auch in einer Panik Situation klar Allerdings sind die wirklich wirksamen Sprays gerade erst entwickelt worden und noch kaum im Handel zu finden Die in den vielen Märkten herumstehenden Billig Sprays Löscher sind nicht zu empfehlen da ihre Löschwirkung zu gering ist Fragen Sie bei Ihrem Fachhändler nach Wo sollte der Feuerlöscher stehen Die Feuerlöscher sollten auf jeden Fall an einem festen Platz montiert sein idealerweise im Flur wo Sie leicht zugänglich sind und auch von Besuchern erkennbar sind Eine Ergänzung dazu können die Sprays sein die dich leicht in jedem Zimmer verstauen lassen Wichtig außerdem Die Feuerlöscher sollten alle zwei Jahre vom Fachhändler gewartet werden Das kostet 15 bis 20 Euro Genauso wichtig wie Feuerlöschgeräte ob traditionelle

    Original URL path: http://www.feuerwehr-waldkappel.de/buergerservice/feuerloescher (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Hydranten
    Waldbrände Unwetter Weihnachtszeit Termine ICal Export Kontakt Impressum Ortsteilwehren Login Hydranten Zuletzt aktualisiert Donnerstag 02 Januar 2014 11 52 Freihalten von Hydranten Was sind Hydranten und wofür setzt die Feuerwehr diese überhaupt ein Hydranten sind unterirdische Zapfstelle für die Feuerwehr um bei Bränden schnell und ausreichend Löschwasser zu bekommen Haben sie schon einmal auf einem Hydranten geparkt Sie wissen es vielleicht garnicht Dieses weiße Schild mit der roten Umrandung zeigt der Feuerwehr wo sich der nächste Unterflurhydrant befindet Meistens finden Sie solche Schilder an Schildermasten Straßenlaternen Häuserwänden oder Zäunen Anhand dieser Schilder kann die Feuerwehr sehr schnell die Benötigten Informationen zum Aufinden under Leistungsfähigkeit des Hydranten entnehmen Die Hauptwasserleitung an der der Hydrant angeschlossen ist hat einen Durchmesser von 100mm Der Hydrant befindet sich vom Schild aus 4 5m nach rechts und gleichzeitig 3 5 vor dem Schild Hier sehen Sie einen Hydrantendeckel Helfen Sie mit Leben zu Retten Denken Sie beim Parken selber an die Feuerwehr und den Rettungsdienst Achten Sie in ihrer Straße auf rücksichtslose Parker Halten Sie Hydranten auf ihrem Grundstück immer frei von Bewuchs Mitgliederwerbung Wir suchen neue Mitglieder weitere Informationen hier Infos Kinderfeuerwehr Termine April 2016 Mo Di Mi Do Fr Sa So 28 29

    Original URL path: http://www.feuerwehr-waldkappel.de/buergerservice/hydranten (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Rauchmelder
    einem Brand in der Regel nicht das Feuer sondern der Rauch Bereits drei Atemzüge hochgiftigen Brandrauchs können tödlich sein die Opfer werden im Schlaf bewusstlos und ersticken dann Da bereits das Einatmen einer Lungenfüllung mit Brandrauch tödlich sein kann ist ein Rauchmelder der beste Lebensretter in Ihrer Wohnung Der laute Alarm des Rauchmelders warnt Sie auch im Schlaf rechtzeitig vor der Brandgefahr und gibt Ihnen den nötigen Vorsprung sich und Ihre Familie in Sicherheit zu bringen und die Feuerwehr zu alarmieren Zigarettenrauch löst übrigens bei qualitativ hochwertigen Rauchmeldern keinen Alarm aus solange die Zigarette nicht direkt unter den Rauchmelder gehalten wird Funktionsweise Batteriebetriebene Rauchmelder sind die optimale Lösung zum Nachrüsten im Wohn Büro und Objektbereich Sie sind ohne zusätzliche Kabelverlegung zu installieren Die lebensrettenden Rauchmelder sind nicht größer als eine Kaffeetasse unauffällig leicht zu installieren und überall im Fachhandel erhältlich In Deutschland erhältliche Rauchmelder für Privathaushalte funktionieren nach einem optischen Prinzip bei dem durch Lichtstrahlen die Rauchpartikel in der Messkammer des Melders gemessen werden Dies ermöglicht eine zuverlässige Raucherkennung und entsprechende Alarmmeldung Diese Rauchmelder arbeiten unabhängig vom Stromkreis Die Notwendigkeit des Batteriewechsels wird ca 30 Tage bevor die Batterie entladen ist durch einen wiederkehrenden Signalton angekündigt Optische Rauchmelder reagieren vor allem auf kalten Rauch der sich schon bei Brandausbruch Schwelbrand bildet bevor Flammen zur Gefahr werden Installation Rauchmelder lassen sich auch ohne handwerkliches Geschick mit wenigen dem Gerät beiliegenden Schrauben und Dübeln montieren Damit Sie von Ihren Rauchmeldern optimalen Schutz erwarten können müssen Sie bei der Installation folgendes beachten Befestigen Sie Rauchmelder immer an der Zimmerdecke da der Rauch nach oben steigt an der Decke in der Raummitte bzw mindestens 50 cm von Wänden entfernt immer in waagerechter Position auch bei Dachschrägen nicht in der Nähe von Luftschächten und nicht in starker Zugluft nicht in der Dachspitze wenigstens 30 bis

    Original URL path: http://www.feuerwehr-waldkappel.de/buergerservice/rauchmelder (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Waldbrände
    im Frühjahr und Herbst währende längerer Trockenperioden enorm an Bereits kleine Zündquellen wie Grillfeuer Zigarettenglut oder Glasscherben genügen um die trockene Vegetation in Brand zu setzen Das so entstandene Feuer kann sich in kürzester Zeit zu einem Großbrand mit weitreichenden Folgen entwickeln Umso wichtiger ist es Waldbrände zu verhindern In den meisten Fällen sind solche Brände auf leichtsinnige Verhaltensweisen zurückzuführen Beachten Sie bitte die folgenden Hinweise Beachten Sie das absolute Verbot für offenes Feuer in Wäldern dies gilt auch für Grillfeuer fragen Sie nach ausgewiesenen Grillplätzen In den Wäldern ist es verboten zu rauchen Werfen Sie keine brennenden Zigaretten aus dem Auto oder Zugfenster Benutzen Sie nur ausgewiesene Parkplätze beim Ausflug in die Natur Grasflächen können sich durch heiße Katalysatoren entzünden Werfen Sie in Wald und Flur keine Flaschen achtlos weg es könnte zum Brennglaseffekt kommen Halten Sie die Zufahrten zu Wäldern Mooren und Heideflächen frei da sie wichtige Rettungswege sind Beachten Sie unbedingt Park und Halteverbote In einigen Gebieten ist der Zugang zu Waldgebieten untersagt bitte folgen Sie diesem Verbot Melden Sie Brände oder Rauchentwicklungen sofort der Zuständigen Leitstelle über den Notruf 112 Verhindern Sie Entstehungsbrände unternehmen Sie Löschversuche wenn Sie sich dabei nicht selbst in Gefahr bringen und

    Original URL path: http://www.feuerwehr-waldkappel.de/buergerservice/waldbraende (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Unwetter
    Feuerwache Öffentlichkeitsarbeit Bürgerservice Alarmierung Brandfall Grillen Feuerlöscher Hydranten Rauchmelder Waldbrände Unwetter Weihnachtszeit Termine ICal Export Kontakt Impressum Ortsteilwehren Login Auf dieser Seite stellen wir Ihnen die aktuellen Unwetterdaten für unseren Ort zur Verfügung Unwetterwarnungen Hessen Deutscher Wetterdienst Offenbach DWD Mitgliederwerbung Wir suchen neue Mitglieder weitere Informationen hier Infos Kinderfeuerwehr Termine April 2016 Mo Di Mi Do Fr Sa So 28 29 30 31 1 2 3 4 5 6 7

    Original URL path: http://www.feuerwehr-waldkappel.de/buergerservice/wetter (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Weihnachtszeit
    Millionen Euro für Feuerschäden in der Weihnachtszeit und in der Silvesternacht Unsachgemäßer oder leichtsinniger Umgang mit brennenden Wachskerzen ist oftmals die Brandursache Tipps für die Weihnachtszeit Keinen trockenen Adventskranz verwenden Adventskranz oder gesteck auf feuerfeste Unterlage stellen und Kerzenhalter aus feuerfestem Material verwenden Kerzen niemals in der Nähe von Vorhängen oder anderen brennbaren Materialien aufstellen und entzünden Brennende Kerzen nie unbeaufsichtigt lassen auch beim kurzfristigen Verlassen des Zimmers löschen Kerzen immer von hinten nach vorne anbrennen von vorne nach hinten löschen und nie über brennende Kerzen greifen Abgebrannte Kerzen rechtzeitig auswechseln Streichhölzer und Feuerzeuge an einem vor Kindern sicheren Ort aufbewahren Tipps zum Umgang mit dem Weihnachtsbaum Nur in kühlen und möglichst nicht geheizten Räumen bis zur Aufstellung aufbewahren Damit Christbäume länger frisch bleiben am besten bis zur Aufstellung in einen mit Wasser gefüllten Topf oder Kübel stellen Nur kipp und standsichere Vorrichtungen Christbaumständer verwenden Bewährt haben sich die im Handel erhältlichen Christbaumständer mit eingebautem Behälter der mit Wasser gefüllt wird Christbäume immer so aufstellen dass im Falle eines Brandes das Verlassen eines Raumes ungehindert möglich ist Daher nicht unmittelbar neben Türen aufstellen Fluchtwegmöglichkeiten freihalten Mindestens 50 cm Abstand halten von brennbaren Vorhängen Decken und Möbeln Die Umgebung des Christbaumes von leicht entzündlichen Gegenständen freihalten Keine brennbaren Stoffe wie Papier Watte Zelluloid und Zellwolle verwenden Christbäume mit brennenden Kerzen nicht unbeaufsichtigt lassen Nie unbeaufsichtigt lassen wenn Christbaumkerzen brennen Eventuell Zündhölzer und Feuerzeuge versperren damit Kleinkinder die Kerzen nicht heimlich anzünden können Beim Abbrand beobachten vor allem die glühenden Restkolben nicht mit brennbaren Gegenständen in Verbindung bringen Keinesfalls auf dürren Asten anbringen Sicher befestigen die Kerzen von oben nach unten anzünden und von unten nach oben auslöschen Brennen wie Zunder der Abbrand erfolgt mit rasanter Geschwindigkeit Daher bald entfernen keinesfalls mehr die Kerzen anzünden Und immer einen Eimer mit Wasser oder

    Original URL path: http://www.feuerwehr-waldkappel.de/buergerservice/weihnachtszeit (2016-04-26)
    Open archived version from archive



  •