archive-de.com » DE » F » FEUERWEHR-TECKLENBURG.DE

Total: 160

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Michael Schürmann
    Tecklenburg Namen eingeben E Mail Adresse Betreff Nachricht eingeben Eine Kopie dieser Nachricht an Ihre E Mail Adresse senden Senden Aktuelles Über uns Brandschutz Kontakt Links Log in Aktuelle Einsätze Fahrzeugbrand Ledde Osnabrücker Straße 25 Dez 2015 00 00 mehr Wasser Sturmschaden Ledde Windmühlenstraße 02 Dez 2015 00 00 mehr Ölspur Ledde Ledder Dorfstraße 11 Nov 2015 00 00 mehr Fahrzeugbrand Ledde Leedener Straße 08 Nov 2015 00 00 mehr

    Original URL path: http://www.feuerwehr-tecklenburg.de/index.php?option=com_contact&view=contact&catid=12:kontakte&id=7-michael-schuermann (2016-04-29)
    Open archived version from archive


  • Andy Brockmann
    Tecklenburg Namen eingeben E Mail Adresse Betreff Nachricht eingeben Eine Kopie dieser Nachricht an Ihre E Mail Adresse senden Senden Aktuelles Über uns Brandschutz Kontakt Links Log in Aktuelle Einsätze Fahrzeugbrand Ledde Osnabrücker Straße 25 Dez 2015 00 00 mehr Wasser Sturmschaden Ledde Windmühlenstraße 02 Dez 2015 00 00 mehr Ölspur Ledde Ledder Dorfstraße 11 Nov 2015 00 00 mehr Fahrzeugbrand Ledde Leedener Straße 08 Nov 2015 00 00 mehr

    Original URL path: http://www.feuerwehr-tecklenburg.de/index.php?option=com_contact&view=contact&catid=12:kontakte&id=13-andybrockmann (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Geschichte LZ Tecklenburg
    den dazugehörigen Standrohren und einer kleinen Zahl meist reparaturbedürftiger C Schläuche Untergebracht waren diese Ausrüstungsgegenstände im Erdgeschoß der Legge einem alten Torgebäude früher gräfliche Leinenprüfanstalt Am 11 10 1919 wurde dann die Freiw Feuerwehr Tecklenburg gegründet Auf einen Aufruf der Stadtverwaltung hatten sich rd 50 Bürger freiwillig zur Aufnahme in die Feuerwehr gemeldet Diese wurde in drei Abteilungen eingeteilt und zwar in 1 die Steiger und Rettungsabteilung ca 12 Mann 2 die Wasser und Spritzenabteilung ca 25 Mann 3 die Ordnungsabteilung ca 10 Mann 1978 konnte der festliche Umzug in das neue Gerätehaus vollzogen werden Geübt wurde anfangs jeweils an einem Sonntagmorgen und an 1 2 Abenden im Monat Die Alarmierung der Wehr erfolgte damals noch durch Hornsignale Erst 1925 erhielt die Feuerwehr in der früheren Rektoratsschule an der Schloßstraße ein eigenes Gerätehaus welches in Eigenarbeit durch die Feuerwehrkameraden hergerichtet wurde Auf dem ehemaligen Schulplatz hinter dem Haus wurde ein Mast als Ersatz für einen Schlauchtrockenturm aufgestellt Im Jahre 1933 wurde wie überall auch die Tecklenburger Feuerwehr neu organisiert Im damaligen Ortspolizeibezirk Tecklenburg zu dem die Gemeinden Brocherbeck Ledde Leeden und auch Ladbergen gehörten wurde eine einheitliche Amtsfeuerwehr geschaffen Zu dieser Zeit erhielt die Stadt Tecklenburg auch ihre erste Brandsirene um 01 01 1975 ergab sich ein neuer Wandel bei den Feuerwehren in Nordrhein Westfalen Aufgrund der Gebietsreform wurden die bisher selbständigen Wehren der Gemeinden Brochterbeck Ledde Leeden und Tecklenburg zu einer Feuerwehr mit 4 Löschzügen zusammengelegt Die bisherigen Wehrführer und stellv Wehrführer wurde hierdurch Löschzugführer bzw stellv Löschzugführer Im Jahre 1978 ging dann ein lang ersehnter Wunsch der Tecklenburger Kameraden in Erfüllung Das neue Gerätehaus an der Pagenstraße konnte bezogen werden Bereits auf der Jahreshauptversammlung im Jahre 1962 hatte der damalige Bürgermeister Rehmer verkündet daß im Haushalt der Stadt Tecklenburg Rücklagen für den Neubau eines Gerätehauses eingeplant sind Von Großbränden ist die Stadt Tecklenburg seit Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr verschont geblieben Neben den Einsätzen auf dem Stadtgebiet wurden die Feuerwehrkameraden jedoch auch immer wieder zur nachbarlichen Löschhilfe gerufen Sieht man einmal von den Einsätzen während des 2 Weltkrieges ab waren die Brände am 15 05 1972 bei der Firma B K Lengerich und am 04 10 1992 bei der Firma Micro Plast Lengerich die größten Einsätze zu denen die Tecklenburger Kameraden zur nachbarlichen Löschhilfe gerufen wurden Besondere Einsätze Auch wenn es seit Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr bisher in Tecklenburg keine Großbrände gab sei auf folgende Einsätze im Stadtgebiet jedoch noch einmal hingewiesen Kurz vor Kriegsende wurden an der unteren Ibbenbürener Straße vier Fachwerkhäuser und an der Brochterbecker Straße ein Fachwerkhaus durch Panzerbeschuß zerstört bzw beschädigt Am 31 12 1968 brannte das Obergeschoß eines Hauses am Weingarten Auch von der Autobahnpolizei auf der noch relativ noch neuen A 1 Hansalinie wurde der Brand beobachtet und gemeldet Bereits die Anfahrt der Wehr vom alten Gerätehaus an der Schloßstraße über die Brochterbecker Straße zum Einsatzort wurde durch Eis und Schneeglätte stark behindert Auch die Arbeit an der Einsatzstelle wurde u a durch Einfrieren von Schläuchen und Armaturen erschwert Am 03 03 1983

    Original URL path: http://www.feuerwehr-tecklenburg.de/index.php?view=article&catid=39%3Alz-tecklenburg&id=51%3Ageschichte-lz-tecklenburg&tmpl=component&print=1&layout=default&page=&option=com_content&Itemid=73 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Geschichte LZ Tecklenburg
    dann die Freiw Feuerwehr Tecklenburg gegründet Auf einen Aufruf der Stadtverwaltung hatten sich rd 50 Bürger freiwillig zur Aufnahme in die Feuerwehr gemeldet Diese wurde in drei Abteilungen eingeteilt und zwar in 1 die Steiger und Rettungsabteilung ca 12 Mann 2 die Wasser und Spritzenabteilung ca 25 Mann 3 die Ordnungsabteilung ca 10 Mann 1978 konnte der festliche Umzug in das neue Gerätehaus vollzogen werden Geübt wurde anfangs jeweils an einem Sonntagmorgen und an 1 2 Abenden im Monat Die Alarmierung der Wehr erfolgte damals noch durch Hornsignale Erst 1925 erhielt die Feuerwehr in der früheren Rektoratsschule an der Schloßstraße ein eigenes Gerätehaus welches in Eigenarbeit durch die Feuerwehrkameraden hergerichtet wurde Auf dem ehemaligen Schulplatz hinter dem Haus wurde ein Mast als Ersatz für einen Schlauchtrockenturm aufgestellt Im Jahre 1933 wurde wie überall auch die Tecklenburger Feuerwehr neu organisiert Im damaligen Ortspolizeibezirk Tecklenburg zu dem die Gemeinden Brocherbeck Ledde Leeden und auch Ladbergen gehörten wurde eine einheitliche Amtsfeuerwehr geschaffen Zu dieser Zeit erhielt die Stadt Tecklenburg auch ihre erste Brandsirene um 01 01 1975 ergab sich ein neuer Wandel bei den Feuerwehren in Nordrhein Westfalen Aufgrund der Gebietsreform wurden die bisher selbständigen Wehren der Gemeinden Brochterbeck Ledde Leeden und Tecklenburg zu einer Feuerwehr mit 4 Löschzügen zusammengelegt Die bisherigen Wehrführer und stellv Wehrführer wurde hierdurch Löschzugführer bzw stellv Löschzugführer Im Jahre 1978 ging dann ein lang ersehnter Wunsch der Tecklenburger Kameraden in Erfüllung Das neue Gerätehaus an der Pagenstraße konnte bezogen werden Bereits auf der Jahreshauptversammlung im Jahre 1962 hatte der damalige Bürgermeister Rehmer verkündet daß im Haushalt der Stadt Tecklenburg Rücklagen für den Neubau eines Gerätehauses eingeplant sind Von Großbränden ist die Stadt Tecklenburg seit Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr verschont geblieben Neben den Einsätzen auf dem Stadtgebiet wurden die Feuerwehrkameraden jedoch auch immer wieder zur nachbarlichen Löschhilfe gerufen Sieht man einmal von den Einsätzen während des 2 Weltkrieges ab waren die Brände am 15 05 1972 bei der Firma B K Lengerich und am 04 10 1992 bei der Firma Micro Plast Lengerich die größten Einsätze zu denen die Tecklenburger Kameraden zur nachbarlichen Löschhilfe gerufen wurden Besondere Einsätze Auch wenn es seit Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr bisher in Tecklenburg keine Großbrände gab sei auf folgende Einsätze im Stadtgebiet jedoch noch einmal hingewiesen Kurz vor Kriegsende wurden an der unteren Ibbenbürener Straße vier Fachwerkhäuser und an der Brochterbecker Straße ein Fachwerkhaus durch Panzerbeschuß zerstört bzw beschädigt Am 31 12 1968 brannte das Obergeschoß eines Hauses am Weingarten Auch von der Autobahnpolizei auf der noch relativ noch neuen A 1 Hansalinie wurde der Brand beobachtet und gemeldet Bereits die Anfahrt der Wehr vom alten Gerätehaus an der Schloßstraße über die Brochterbecker Straße zum Einsatzort wurde durch Eis und Schneeglätte stark behindert Auch die Arbeit an der Einsatzstelle wurde u a durch Einfrieren von Schläuchen und Armaturen erschwert Am 03 03 1983 kam es an der Ibbenbürener Straße zu einem Wohnungsbrand mit Todesfolge Obwohl die Feuerwehrkameraden eine Ausbreitung des Brandes verhinderten konnte die Wohnungsinhaberin nur noch tot geborgen werden Vermutlich war die

    Original URL path: http://www.feuerwehr-tecklenburg.de/index.php?option=com_content&view=article&id=51:geschichte-lz-tecklenburg&catid=39:lz-tecklenburg&Itemid=73 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Führung Brochterbeck
    Führung des Löschzuges Brochterbeck Löschzugführer Brandoberinspektor Maik Helmig Kontakt stellv Löschzugführer Brandinspektor Harry Heise Kontakt

    Original URL path: http://www.feuerwehr-tecklenburg.de/index.php?view=article&catid=41%3Alz-brochterbeck&id=88%3Afuehrung-brochterbeck&tmpl=component&print=1&layout=default&page=&option=com_content&Itemid=74 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Maik Helmig
    Brochterbeck Namen eingeben E Mail Adresse Betreff Nachricht eingeben Eine Kopie dieser Nachricht an Ihre E Mail Adresse senden Senden Aktuelles Über uns Brandschutz Kontakt Links Log in Aktuelle Einsätze Fahrzeugbrand Ledde Osnabrücker Straße 25 Dez 2015 00 00 mehr Wasser Sturmschaden Ledde Windmühlenstraße 02 Dez 2015 00 00 mehr Ölspur Ledde Ledder Dorfstraße 11 Nov 2015 00 00 mehr Fahrzeugbrand Ledde Leedener Straße 08 Nov 2015 00 00 mehr

    Original URL path: http://www.feuerwehr-tecklenburg.de/index.php?option=com_contact&view=contact&catid=12:kontakte&id=11-maik-helmig (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Harry Heise
    eingeben E Mail Adresse Betreff Nachricht eingeben Eine Kopie dieser Nachricht an Ihre E Mail Adresse senden Senden Aktuelles Über uns Brandschutz Kontakt Links Log in Aktuelle Einsätze Fahrzeugbrand Ledde Osnabrücker Straße 25 Dez 2015 00 00 mehr Wasser Sturmschaden Ledde Windmühlenstraße 02 Dez 2015 00 00 mehr Ölspur Ledde Ledder Dorfstraße 11 Nov 2015 00 00 mehr Fahrzeugbrand Ledde Leedener Straße 08 Nov 2015 00 00 mehr Brandmeldeanlage Ledde

    Original URL path: http://www.feuerwehr-tecklenburg.de/index.php?option=com_contact&view=contact&catid=12:kontakte&id=12-harryheise (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Geschichte Brochterbeck
    der Feuerschutz der Gemeinde nicht länger gewährleistet war In der Folge wurde erneut jeder männliche Bürger über 18 Jahren der keiner anderen Organisation wie SA SS etc angehörte zum Dienst verpflichtet Uniformen gab es für den Zuwachs nicht in ausreichender Zahl und da sich auch keiner gerne zum Dienst zwingen ließ traten die neu gewonnenen Kameraden demonstrativ in ihrer normalen Arbeitskleidung und mit Holzschuhen zum Dienst an In jener Zeit sprach man von den Brochterbecker Kameraden als Holskenfeuerwehr Das Konzept der Zwangsverpflichtung erwies sich erneut als ebenso wenig erfolgreich wie mehr als zehn Jahre zuvor Schließlich wenige Monate später setzte sich die Solidarität der freiwilligen Kameraden durch und Heinrich Heemann wurde als Wehrführer eingesetzt Im Jahr 1940 schaffte die Wehr eine Motorspritze an mit der Brände deutlich erfolgreicher bekämpft werden konnten Zwei Jahre später kam ein Geräte und Mannschaftswagen hinzu Der zweite Weltkrieg war ausgebrochen und machte auch vor dem Münsterland nicht Halt Die Männer wurden nach und nach eingezogen die Wehr durch eine HJ Feuerwehr aus jungen Kameraden ersetzt Als selbst diese halben Kinder zum Dienst an der Waffe abgezogen wurden übernahmen die Frauen den Schutz des Dorfes vor Feuer Übungen gehörten zum Alltag der weiblichen Truppe wie bei ihren männlichen Kollegen und auch der Ernstfall blieb ihnen gerade in Kriegszeiten nicht erspart Nach Ende des Zweiten Weltkrieges löste sich die Frauenwehr auf Abgesehen von diesem Intermezzo ist der Löschzug Brochterbeck bis heute eine reine Männerinstitution 1961 war ein Raum der ehemaligen katholischen Volksschule die an der Stelle des heutigen katholischen Pfarrzentrums lag zum Gerätehaus umgebaut worden Der Raum war feucht die Geräte begannen zu schimmeln und darüber hinaus bot er nicht ausreichend Platz für die Gerätschaften der Wehr Ein neues Gerätehaus wurde am 15 Oktober 1966 eingeweiht In der 170 Quadratmeter großen Fahrzeughalle fanden drei Boxen in der geforderten Normgröße Platz in denen die Fahrzeuge der Wehr abgestellt werden Die übrigen Feuerwehrräume wurden im Erdgeschoss des quer zum Garagentrakt angeordneten zweigeschößigen Baus untergebracht Der Ausrüstungs und Magazinraum grenzt direkt an die Fahrzeughalle Zudem wurde ein 30 Quadratmeter großer Unterrichtsraum gebaut in dem Schulungen und Kameradschaftsabende der Wehr stattfinden Dieses dritte Feuerwehrhaus der Gemeinde wurde mit Hilfe öffentlicher Mittel errichtet und wird noch heute nach einem weiteren in Eigenleistung errichteten Anbau genutzt Gerhard Grudda der 1967 zum Wehrführer berufen wurde baute das System der fördernden Mitlieder damals einmalig im gesamten Stadtgebiet auf Viele Anschaffungen für die aktiven Kameraden konnten im Laufe der vergangenen Jahrzehnte nur durch die finanzielle Unterstützung der passiven Förderer getätigt werden Der 50 Geburtstag der Freiwilligen Feuerwehr Brochterbeck im Jahr 1975 wurde mit einem großen Fest auf dem Dorfplatz begangen Eine Ausstellung alter und moderner Gerätschaften der Feuerwehr Rundfahrten mit Feuerwehrautos für die Kinder und interessante Filme über die Feuerschutzwoche im Vorjahr und das Löschwesen in New York standen auf dem Programm Für den Zapfenstreich der das Fest stimmungsvoll abrundete sorgte die Feuerwehrkapelle Laggenbeck Die Umstrukturierung des Gemeindewesens im Jahr 1975 wirkte sich auch auf den formellen Aufbau der Feuerwehr aus Die bis dahin selbstständige Gemeinde

    Original URL path: http://www.feuerwehr-tecklenburg.de/index.php?view=article&catid=41%3Alz-brochterbeck&id=87%3Ageschichte-brochterbeck&tmpl=component&print=1&layout=default&page=&option=com_content&Itemid=74 (2016-04-29)
    Open archived version from archive



  •