archive-de.com » DE » F » FEUERWEHR-RHEINE.DE

Total: 420

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Feuerwehr Rheine
    die weiträumigen Straßensperren im Bereich Haupt und Bauerschaftsstraße wieder aufgehoben Die drahtigen Jungs rücken wieder so rasant ab wie sie gekommen sind Martialisch in voller Montur bewaffnet vermummt und mit einigen PS starken Zivilautos Der Polizeigroßeinsatz hat vor allem die Kirchgänger überrascht Als ich aus der Kirche kam standen überall Polizeiwagen sagt eine Hauenhorsterin die ihren Namen nicht nennen möchte So etwas habe ich noch nicht erlebt erst recht nicht in Hauenhorst Das ist schon aufregend sagt Alfred Averesch 57 Erst habe ich an eine Verkehrskontrolle gedacht sagte Hagemeier gestern um 11 30 Uhr im Heimathaus Aber die haben ja jeden aufgehalten Man kam nicht mehr durchs Dorf alles abgesperrt Die Leute haben schon bei uns zu Hause angerufen weil sie wissen wollten was los ist Aber keiner sagte was Wir spekulieren Geiselnahme Hausbesetzung Keine Ahnung Thorsten Ude Vorsitzender des Heimatvereines Hauenhorst Catenhorn von Beruf selbst Polizist richtete den angerückten Kollegen gleich ganz pragmatisch eine Einsatzzentrale im Hüerhues ein Kaffee spendierte er natürlich auch Das gehört sich doch so Einsatzort Hauenhorst Von Matthias Schrief Rheine Hauenhorst Polizei Großeinsatz in Hauenhorst Schwer bewaffnete und vermummte Spezialeinsatzkommandos SEK aus Dortmund und Bielefeld bestimmen gestern gut zwei Stunden die Szene rund um die katholische Kirche St Mariä Heimsuchung Der Grund Eine 42 jährige Frau schwebt offenbar in Gefahr Wir mussten davon ausgehen dass die Frau von zwei Männern gegen ihren Willen festgehalten wurde sagt Polizeisprecher Udo Potthoff gestern Vormittag Noch bevor das SEK und die Verhandlungsgruppe der Polizei aus Münster aktiv werden verlassen die Frau und die beiden 27 und 22 Jahre alten Männer die Wohnung im Haus über der Pizzeria Peppone in der Straße Auf der Hüchte Freiwillig Die beiden Tatverdächtigen werden vorläufig festgenommen und die Frau in polizeiliche Obhut genommen Bei der Aktion gibt es keine Verletzten Die Vorgeschichte Ein Zeuge

    Original URL path: http://www.feuerwehr-rheine.de/index2.php?page=detail_e.php&id=73 (2016-04-29)
    Open archived version from archive


  • Feuerwehr Rheine
    stark beschädigt dass von den 3 im Fahrzeug befindlichen Personen der Fahrer eingeschlossen wurde Die Beifahrerin und die sich auf der Rückbank befindliche Mutter der Beifahrerin konnten mit Unterstützung der Feuerwehr das Fahrzeug verlassen Der eingeschlossene Fahrer wurde dabei im Bereich des Brustkorbes mittelschwer verletzt und vom anwesenden Notarzt versorgt Die Befreiung des ca 65 jährigen Niederländers wurde patientenorientiert mit Hilfe hydraulischer Rettungsgeräte sichergestellt Nach der Befreiung wurde der Mann

    Original URL path: http://www.feuerwehr-rheine.de/index2.php?page=detail_e.php&id=59 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Feuerwehr Rheine
    und Flammenbildung aus einem auf Kipp stehenden Fenster im 1 OG eines zweigeschossigen Wohngebäudes zu erkennen Die Bewohner der betroffenen Wohnung hatten zu diesem Zeitpunkt das Gebäude bereits verlassen und warteten vor dem Gebäude auf die Einsatzkräfte Nach Zugang zur Wohnung über eine Außentreppe konnte der Küchenbrand mit Hilfe eines C Rohres und unter schwerem Atemschutz schnell gelöscht werden Ein Hochleistungslüfter wurde eingesetzt um die gesamte Wohnung zu entrauchen Die

    Original URL path: http://www.feuerwehr-rheine.de/index2.php?page=detail_e.php&id=58 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Feuerwehr Rheine
    Altenrheine drohte nach Angaben eines Feuerwehrsprechers ein Bach überzulaufen Dieser Fall wurde allerdings an den Bauhof abgegeben der angestautes Material beiseite räumte Bei der Firma Lidl am Stadtwalde lief ein Aufzugsschacht voll Der wurde in kurzer Zeit ausgepumpt An der Gutenbergstraße wurde die Wehr zu einem Blitzeinschlag gerufen Wie sich kurze Zeit später herausstellte war lediglich ein Kondensator in Brand geraten Als die Feuerwehr eintraf war allerdings deutlicher Brandgeruch wahrnehmbar

    Original URL path: http://www.feuerwehr-rheine.de/index2.php?page=detail_e.php&id=30 (2016-04-29)
    Open archived version from archive



  •