archive-de.com » DE » F » FEUERWEHR-RHEINE.DE

Total: 420

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Feuerwehr Rheine
    Feuerwehr Rheine Viel zu tun gab es für die Rheiner Feuerwehr bei einem Gefahrguteinsatz am Dienstag in der Mittagszeit auf der Kreuzung Bonifatiusstraße Sandkampstraße nachdem ein Fass mit hochkonzentrierter Reinigungsflüssigkeit ausgelaufen war Das Mittel das in dieser Konzentration als gesundheitsschädlich eingestuft wird ergoss sich über die Ladefläche des Lastwagens und tropfte dann auf die Straße erläuterte Einsatzleiter Joachim Häcker Rund 80 Liter seien ausgelaufen wovon nur ein geringer Teil in

    Original URL path: http://www.feuerwehr-rheine.de/index2.php?page=detail_e.php&id=894 (2016-04-29)
    Open archived version from archive


  • Feuerwehr Rheine
    Polizei sucht Brandstifter am 7 11 2009 15 50 Uhr MESUM Nach Brandstiftern sucht die Polizei seit Freitagabend in Mesum Unbekannte hatten einen Mülleimer auf dem Müllentsorgungsplatz in Brand gesetzt Eine beherzte Mesumerin konnte den lichterloh brennenden Müllcontainer vom Müllentsorgungsplatz

    Original URL path: http://www.feuerwehr-rheine.de/index2.php?page=detail_e.php&id=886 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Feuerwehr Rheine
    Ursache große Wirkung Die Feuerwehr ist am Mittwoch um 10 Uhr zu einem Kellerbrand bei der Firma Renk AG gerufen worden Wie sich vor Ort herausstellte waren in einem Keller Stofflappen in Brand geraten Die kokelnden Lappen hatten zu einer Rauchentwicklung geführt die sich allerdings in Grenzen hielt Die Feuerwehrleute vom Löschzug rechts der Ems und der hauptamtlichen Wache die mit vier Fahrzeugen angerückt waren hatten die Lage schnell unter

    Original URL path: http://www.feuerwehr-rheine.de/index2.php?page=detail_e.php&id=882 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Feuerwehr Rheine
    RHEINE Bereits am Freitagmittag mussten Feuerwehr und Polizei zu einem besonderen Einsatz auf der Hansaallee ausrücken Etliche Liter weißer Farbe verunreinigten den Kreuzungsbereich Hansaalllee Konrad Adenauer Ring Besonders Zweiradfahrer wurden dadurch gefährdet Jetzt sucht die Polizeiden Verursacher Hinweise auf den Verursacher liegen nicht vor Nach ersten Ermittlungen ist ein Eimer mit weißer Farbe von oder aus einem bislang unbekannten Fahrzeug gefallen Der betroffene Abschnitt wurde zunächst durch Polizeibeamte abgesichert Kräfte

    Original URL path: http://www.feuerwehr-rheine.de/index2.php?page=detail_e.php&id=875 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Feuerwehr Rheine
    10 2009 16 25 Uhr Kellerbrand Schultenstr Ein brennender Fernsehsessel war der Auslöser für einen Feuerwehreinsatz gestern nachmittag an der Schultenstraße Der im Keller gelagerte Sessel war aus noch unbekannten Gründen in Brand geraten Er konnte schnell abgelöscht werden Durch

    Original URL path: http://www.feuerwehr-rheine.de/index2.php?page=detail_e.php&id=861 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Feuerwehr Rheine
    Kellerbrand ein Alarm ausgelöst wurde habe niemand ahnen können dass alles so glimpflich ausgehen würde und dass die 24 Feuerwehrleute ohne ernsthaft eingreifen zu müssen bald alles wieder einpacken und nach einer halben Stunden wieder abrücken konnten Das Alarmstichwort genügte so Einsatzleiter Johannes Plagemann damit sowohl der Löschzug Mesum als auch die hauptamtliche Feuerwache mit vier Fahrzeugen und Rettungswagen zur Rektor Kuper Straße ausrückten Gemeldet worden war dort eine starke

    Original URL path: http://www.feuerwehr-rheine.de/index2.php?page=detail_e.php&id=858 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Feuerwehr Rheine
    22 Uhr RHEINE Glimpflich ist am Montagvormittag ein Einsatz der Feuerwehr Rheine in der Innenstadt ausgegangen Wegen Rauchentwicklung und Brandgeruchs hatte eine Mitarbeiterin der Orsay Filiale mittags die Feuerwehr gerufen Drei Einsatzwagen der Feuerwehr rückten an und sorgten schnell für Sicherheit bei Orsay Drei Löschfahrzeuge rückten an begleitet von einer Polizeistreife und einem Krankenwagen Während in dem Bekleidungsgeschäft weiter geshoppt wurde und draußen die Schaulustigen standen sondierten die Feuerwehrmänner das

    Original URL path: http://www.feuerwehr-rheine.de/index2.php?page=detail_e.php&id=853 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Feuerwehr Rheine
    Morgenstunden unterwegs um das Areal weiträumig abzusperren und das Gebiet zu evakuieren Wir sind froh dass es so gelaufen ist sagte Reinhold Künstler Leiter des Fachbereichs Recht und Ordnung bei der Stadt Rheine Dass die Bomben keine Zünder mehr haben das konnten wir ja nicht wissen 20 Polizeibeamte mit Fahrzeugen unterstützt von 30 Mitarbeitern der Stadtverwaltung Rheine hatten ab 7 30 Uhr das Areal um das Einsatzgebiet hermetisch abgeriegelt Mit Fahrzeugen des DRK des THW der Johanniter der Malteser und der DLRG wurden gleichzeitig 300 Bewohner des Seniorenzentrums am Bernburgplatz in die Mensa der Elisabeth Schule gebracht wo sie betreut und verpflegt wurden Insgesamt waren 100 ehrenamtliche Helfer der Rheiner Rettungsdienste im Einsatz 50 für die Betreuung in der Elisabeth Schule 50 für den Transport so Pressesprecher Alexander Kipp Eine besondere Herausforderung sei dabei der Transport der vielen Rollstuhlfahrer und der vier bettlägrigen Patienten gewesen Die Feuerwehr hatte ein Fahrzeug zur Verfügung gestellt um die beiden Blindgänger im Emsschlick freizuspülen und die 15 Kampfmittelräumer und zwei Bergungstaucher mit Strom zu versorgen Mit einem Auslegekran wurden die beiden Blindgänger dann auf die Bergungsplattform eine Art Katamaran gehoben Um 9 30 Uhr hatten wir die erste Bombe oben und stellten fest dass sie keinen Zünder hat Da haben wir natürlich gehofft das das bei der anderen auch so ist berichtet Hans Peter Eser Dezernent der Kampfmittelbeseitigung der Bezirksregierung Arnsberg Aber sicher sein konnten wir natürlich nicht Unter Wasser konnte man das nicht feststellen weil es dort unten zu trüb ist Gar kein Zünder das war allen Beteiligten natürlich am liebsten Das andere Extrem wären Bomben mit Langzeitzündern gewesen Solche Zünder verrotten sehr langsam und werden dann unberechenbar Im schlimmsten Fall hätten wir die Bomben dann irgendwo auf einem einsamen Stück der Ems sprengen müssen so Eser Einer der beiden gestern geborgenen Blindgänger

    Original URL path: http://www.feuerwehr-rheine.de/index2.php?page=detail_e.php&id=855 (2016-04-29)
    Open archived version from archive