archive-de.com » DE » F » FAIRENERGIE.DE

Total: 707

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Pressearchiv
    Kontakte zu knüpfen und die Sozialkompetenz zu stärken folgte in diesen Tagen der Gegenbesuch Im Rahmen des Projekts Soziales Lernen schnupperten rund 25 Werkstattbeschäftigte der BruderhausDiakonie aus den Bereichen Industriefertigung Montage und Verpackung und 5 Mitglieder des Werkstattrates der Interessenvertretung der Werkstattbeschäftigten energiegeladene Luft bei der FairEnergie Die Gäste sowohl mit als auch ohne Behinderungen haben einen Tag lang Einblicke in die Arbeits und Ausbildungsstrukturen des Energiedienstleistungsunternehmens nehmen können Beim Besuch in der Elektro und Lehrwerkstatt konnten die Mitarbeiter der BruderhausDiakonie beispielsweise beim Stecken von elektrischen Stromkreisen und Fräsen von Schlüsselanhängern ihre handwerklichen Fähigkeiten voll ausspielen Für großes Interesse hat auch eine Betriebs und Anlagenbesichtigung gesorgt Neben Informationen zur Energie und Trinkwasserversorgung wurde den Beschäftigten der BruderhausDiakonie das Betanken von Erdgasfahrzeugen samt Technik der Erdgastankstelle und die Technologie der Kraft Wärme Kopplung im Blockheizkraftwerk BHKW auf dem Betriebsgelände erläutert Bemerkenswert war für Ausbildungsleiter Siegfried Kurz die Tatsache dass die Auszubildenden der Stadtwerke und der FairEnergie diesen Informationstag weitestgehend in Eigenregie geplant und durchgeführt haben Die Projektbetreuerin der BruderhausDiakonie Gertrud Meuth und Werkstattgruppenleiter Hartmut Engelke freuten sich Der Blick über den Tellerrand hinaus ist auch für benachteiligte Menschen eine wichtige Erfahrung Der Informationstag bei der FairEnergie war ein voller Erfolg Strahlende

    Original URL path: https://www.fairenergie.de/08_presse/pressearchiv-artikel.php?id=126 (2016-02-18)
    Open archived version from archive


  • Pressearchiv
    Betrieb nehmen v l n r Uwe Klingler Betriebsleiter HBG Oberbürgermeisterin Barbara Bosch Karl Heinz Walter Geschäftsführer GWG Klaus Saiger Geschäftsführer FairEnergie Die beiden baugleichen Anlagen zur Kraft Wärme Kopplung erzeugen im Heizwerk Efeu Grenzweg und im Heizwerk Brühl Goerdelerstraße gleichzeitig Strom und Wärme Als Brennstoff kommt der umweltschonende Energieträger Erdgas zum Einsatz Mit einer elektrischen Leistung von jeweils 50 kW und einer thermischen Leistung von je 100 kW erzeugen beide BHKW im Jahr zusammen rund 800 000 kWh Strom und 1 5 Mio kWh Wärme Die geplante Laufzeit der Anlagen beträgt 8 000 Betriebsstunden pro Jahr Der Vorteil dieser sogenannten gekoppelten Erzeugung liegt im hohen Wirkungsgrad Denn bei der Stromproduktion im BHKW entsteht gleichzeitig Wärme die nicht ungenutzt an die Umwelt abgegeben wird sondern in das jeweilige lokale Nahwärmenetz der bestehenden GWG HBG Heizzentralen eingespeist wird Die Wärme steht den GWG Wohnungen in Reutlingen Betzingen im Bereich Goerdeler Stauffenberg und Kloppstockstraße und Reutlingen Efeu im Bereich Grenz und Schäffleweg sowie An der Halde zur Verfügung wird also ortsnah verbraucht Gegenüber der getrennten Erzeugung von Wärme in herkömmlichen Kesselanlagen und Strom in konventionellen Kraftwerken werden durch die beiden neuen Anlagen zusammen pro Jahr ca 280 Tonnen CO2 300 Kilogramm SO2 sowie 160 Kilogramm NOX eingespart Aus wirtschaftlichen und ökologischen Gründen war es sinnvoll die bestehenden GWG HBG Heizzentralen um die neue BHKW Technik zu ergänzen erläuterte Karl Heinz Walter Im bewährten Prinzip hat die FairEnergie sowohl die Planung Finanzierung und Installation der neuen Anlagen als auch deren Betrieb übernommen Rund 150 000 Euro hat die FairEnergie in den Bau der beiden Anlagen investiert Sie betreibt mittlerweile zehn BHKW Anlagen mit 17 Motoren im Versorgungsgebiet Dies zeigt dass wir der Kraft Wärme Kopplung sehr positiv gegenüberstehen und wo immer ökologisch sinnvoll und betriebswirtschaftlich vertretbar gemeinsam mit unseren Partnern diese Technik einsetzen

    Original URL path: https://www.fairenergie.de/08_presse/pressearchiv-artikel.php?id=127 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Pressearchiv
    Pressearchiv 2011 Pressearchiv 2010 Pressearchiv 2009 Pressearchiv 2008 Pressearchiv 2007 Pressearchiv 2006 Pressearchiv 2005 Recherche Tipps Downloadbereich Bundesverband der Energie und Wasserwirtschaft bdew Verband Kommunaler Unternehmen VKU Zeitschrift für Kommunale Wirtschaft ZfK Pressecenter Pressemeldungen Pressearchiv Pressearchiv Umgestürzte Bäume lösen Stromunterbrechung aus Am Montag 10 April 2006 kam es gegen 22 56 Uhr zu einer Stromunterbrechung im Versorgungsgebiet der FairEnergie Betroffen waren in Eningen u A die Bereiche Arbachtalstraße Göllesberg bis Eninger Weide und Übersberger Hof Ursache für die Stromunterbrechung waren die außergewöhnlich schlechten Witterungsverhältnisse mit starkem Schneefall Wind und Eisregen Zwei hohe Bäume konnten der extremen Schneelast und der Witterungslage nicht standhalten Sie stürzten um und beschädigten eine 10 kV Mittelspannungleitung im Freileitungsnetz schwer und lösten einen Kurzschluss aus Zeitweise musste für den Bereich Göllesberg eine provisorische Stromversorgung mit Notstromaggregaten aufgenommen werden Nach Netzumschaltungen durch die FairEnergie konnten die betroffenen Kunden kurz nach Mitternacht wieder mit Strom versorgt werden Die Schäden an der Freileitung werden derzeit durch Monteure der FairEnergie repariert zurück KundenserviceOnline Unser KundenserviceOnline steht Ihnen rund um die Uhr sieben Tage die Woche zur Verfügung Login Kostenlos registrieren Onlineanträge Privatkunden Bitte wählen Sie FairStromPlus FairStromPlus Tag Nacht FairStromWärme EchazStrom ErmsStrom NeckarStrom ÖkoMix FairStromOstsee FairGasPlus BioGas 5 BioGas 10

    Original URL path: https://www.fairenergie.de/08_presse/pressearchiv-artikel.php?id=128 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Pressearchiv
    neue Nutzfahrzeug wird vorwiegend in der Stromversorgung und dort insbesondere in der Wartung Instandhaltung und dem Bau der Straßenbeleuchtung eingesetzt Mit seinen Abmaßen von 8 x 2 50 Meter einer Arbeitshöhe von 26 35 Meter sowie einer Reichweite von 20 4 Meter ist der Econic das ideale Fahrzeug um die insgesamt 12 000 Lichtanlagen im Großraum Reutlingen zu betreuen Darüber hinaus kommt der Hubsteiger im Freileitungsbereich und dem Bereitschaftsdienst der Stromversorgung zum Einsatz Michael Riese Leiter des Bereichs Transport Verteilung Strom erläutert Häufig arbeiten wir an Niederspannungsfreileitungen die in der Regel nur von den Hausdächern aus zugänglich sind Mit dem neuen Fahrzeug kommen wir jetzt auch in enge Gassen und können unsere Arbeiten am Einsatzort optimal von der Hubarbeitsbühne aus verrichten Rund 250 000 Euro hat die FairEnergie in das neue Nutzfahrzeug investiert das weitere Vorteile in Punkto Feinstaub und Geräuschentwicklung vorzuweisen hat Erdgas verbrennt nahezu partikel und feinstaubfrei Damit erfüllt der Econic die strenge Abgasvorschrift EEV Enhanced Environmentally friendly Vehicle und unterschreitet bereits heute wesentlich die künftige Euro 5 Abgasnorm Selbst bei feinstaubbedingten Fahrverboten kann die FairEnergie mit diesem Fahrzeug in den Einsatz gehen Durch die hohe Laufruhe des Erdgasmotors glänzt der Hubsteiger darüber hinaus mit deutlich weniger Motorgeräuschen Die Geräuschemissionen liegen bis zu 50 unter den Werten eines herkömmlichen Dieselmotors Zwei wichtige Merkmale die der Bevölkerung in Reutlingen und der Region zugute kommen freut sich Michael Riese Der Econic ist mit acht Gasflaschen zu jeweils 15 kg bestückt mit denen insgesamt rund 120 kg Erdgas mitgeführt werden kann Ein kompletter Betankungsvorgang für das 205 kW 279 PS starke Fahrzeug dauert etwa 10 bis 15 Minuten Die Menge Erdgas reicht für eine Distanz von rund 250 bis 300 Kilometer Klaus Saiger technischer Geschäftsführer der FairEnergie sieht die Anschaffung des neuen Hubsteigers als Investition in die Zukunft und als logische

    Original URL path: https://www.fairenergie.de/08_presse/pressearchiv-artikel.php?id=129 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Pressearchiv
    Pressearchiv 2013 Pressearchiv 2012 Pressearchiv 2011 Pressearchiv 2010 Pressearchiv 2009 Pressearchiv 2008 Pressearchiv 2007 Pressearchiv 2006 Pressearchiv 2005 Recherche Tipps Downloadbereich Bundesverband der Energie und Wasserwirtschaft bdew Verband Kommunaler Unternehmen VKU Zeitschrift für Kommunale Wirtschaft ZfK Pressecenter Pressemeldungen Pressearchiv Pressearchiv Anpassung der Erdgaspreise zum 1 April 2006 Durch die weltweit starke Nachfrage nach Primärenergien sind die Energiepreise und damit auch die Erdgaspreise weiter gestiegen Dies bedeutet dass auch die Beschaffungspreise der FairEnergie GmbH für Erdgas zum 1 April 2006 steigen werden Entsprechend der Bezugskostenentwicklung für Erdgas wird die FairEnergie GmbH die Arbeitspreise für die Grundversorgung mit Erdgas um 0 30 Ct kWh Nettopreis ohne Umsatzsteuer anheben Damit werden lediglich die tatsächlich entstandenen Mehrkosten für die Erdgasbeschaffung weitergegeben Die Grundpreise bleiben unverändert Für einen Kunden in der Grundversorgung mit einem Jahresverbrauch von 20 000 kWh bedeutet dies eine monatliche Mehrbelastung von 5 80 Euro einschließlich Umsatzsteuer Mehr Informationen zum Thema Energiepreise finden Sie im Internet unter www fairenergie de zurück KundenserviceOnline Unser KundenserviceOnline steht Ihnen rund um die Uhr sieben Tage die Woche zur Verfügung Login Kostenlos registrieren Onlineanträge Privatkunden Bitte wählen Sie FairStromPlus FairStromPlus Tag Nacht FairStromWärme EchazStrom ErmsStrom NeckarStrom ÖkoMix FairStromOstsee FairGasPlus BioGas 5 BioGas 10 Onlineanträge Geschäftskunden Bitte

    Original URL path: https://www.fairenergie.de/08_presse/pressearchiv-artikel.php?id=130 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Pressearchiv
    der Energie und Wasserwirtschaft bdew Verband Kommunaler Unternehmen VKU Zeitschrift für Kommunale Wirtschaft ZfK Pressecenter Pressemeldungen Pressearchiv Pressearchiv Anpassung der Strompreise zum 1 April 2006 Mit Beginn des Jahres 2006 sind die Großhandelspreise für elekrische Energie weiter gestiegen Darüber hinaus haben sich die Umlagen aus dem Erneuerbaren Energien Gesetz EEG und dem Kraft Wärme Kopplungsgesetz KWKG erhöht Diese Komponenten haben wesentlichen Einfluss auf die Stromtarife der FairEnergie GmbH Eine Preisanpassung zum 1 April 2006 ist auf Grund der Preissteigerungen bei der Strombeschaffung und den gesetzlichen Rahmenbedingungen nicht zu vermeiden Die Verbrauchspreise für die Grundversorgung mit elektrischer Energie steigen um 0 85 Cent kWh Nettopreis inkl EEG und KWKG Umlagen ohne Strom und Umsatzsteuer und der Grundpreis erhöht sich um 2 Jahr netto Die FairStrom Preise werden den Allgemeinen Preisen der Grundversorgung gleichgestellt Bei einem Durchschnittshaushalt 3 4 Personen 3 600 kWh Jahresverbrauch beträgt die Mehrbelastung bei FairStrom Kunden durch die Tarifanpassung 4 78 Euro pro Monat einschließlich der Umlagen nach EEG und KWKG Stromsteuer und Umsatzsteuer Mehr Informationen zum Thema Energiepreise finden Sie im Internet unter www fairenergie de zurück KundenserviceOnline Unser KundenserviceOnline steht Ihnen rund um die Uhr sieben Tage die Woche zur Verfügung Login Kostenlos registrieren Onlineanträge Privatkunden

    Original URL path: https://www.fairenergie.de/08_presse/pressearchiv-artikel.php?id=131 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Pressearchiv
    Ihr Weg zur FairEnergie Ihr Kontakt zur FairEnergie Pressemeldungen Aktuelle Pressemeldungen Pressearchiv Pressearchiv 2015 Pressearchiv 2014 Pressearchiv 2013 Pressearchiv 2012 Pressearchiv 2011 Pressearchiv 2010 Pressearchiv 2009 Pressearchiv 2008 Pressearchiv 2007 Pressearchiv 2006 Pressearchiv 2005 Recherche Tipps Downloadbereich Bundesverband der Energie und Wasserwirtschaft bdew Verband Kommunaler Unternehmen VKU Zeitschrift für Kommunale Wirtschaft ZfK Pressecenter Pressemeldungen Pressearchiv Pressearchiv Tiefbauarbeiten lösen Stromunterbrechung aus Am Donnerstag 09 März 2006 kam es um 08 43 Uhr zu einer Stromunterbrechung im Versorgungsgebiet der FairEnergie Betroffen war in Reutlingen Mittelstadt das Gebiet Hallstattstraße Riedericher Straße sowie das Gebiet Liebenzeller Straße Nach Umschaltungen durch die FairEnergie konnten alle betroffenen Kunden gegen 09 20 Uhr wieder mit Strom versorgt werden Ursache für den Stromausfall waren Arbeiten einer Baufirma im Bereich der Hallstattstraße Ein Bagger hatte ein 10 kV Mittelspannungskabel durchtrennt Das beschädigte Kabel wird zur Zeit durch Monteure der FairEnergie repariert zurück KundenserviceOnline Unser KundenserviceOnline steht Ihnen rund um die Uhr sieben Tage die Woche zur Verfügung Login Kostenlos registrieren Onlineanträge Privatkunden Bitte wählen Sie FairStromPlus FairStromPlus Tag Nacht FairStromWärme EchazStrom ErmsStrom NeckarStrom ÖkoMix FairStromOstsee FairGasPlus BioGas 5 BioGas 10 Onlineanträge Geschäftskunden Bitte wählen Sie ProfiStromOnline ProfiStromPlus EchazStrom ErmsStrom NeckarStrom ÖkoMix FairStromOstsee ProfiGasPlus BioGas 5 BioGas 10 Onlineformulare Bitte

    Original URL path: https://www.fairenergie.de/08_presse/pressearchiv-artikel.php?id=132 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Pressearchiv
    über die Energiewirtschaft in Deutschland wird engagiert und oft auch sehr emotional geführt Im Fokus steht häufig der Anstieg der Energiepreise egal ob Kohle Öl oder Erdgas Grundsätzlich ist Deutschland aufgrund seiner geringen einheimischen Erdgasreserven auf die Lieferung ausländischer Produzenten angewiesen Die Importquote beträgt rund 84 Große deutsche Erdgasgesellschaften sichern mit langfristigen Importverträgen die für Deutschland notwendigen Erdgasmengen Dabei spielt die Tatsache eine große Rolle dass es sich bei Energiepreisen generell um Marktpreise handelt Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis und die Weltmarktentwicklung insbesondere der Energiehunger in Asien spiegelt sich in den deutschen Energiepreisen Aus dem Blickfeld der Preisdiskussion verloren werden dabei häufig die Rahmenbedingungen denen speziell die Energieversorger vor Ort unterworfen sind Die Reutlinger FairEnergie muss beispielsweise das Erdgas zu 100 einkaufen zu den jeweils aktuellen Marktpreisen Die Kunden im Erdgasversorgungsgebiet der FairEnergie nehmen regen Anteil an der Energiepreisdiskussion Dies zeigen etliche Anfragen zu Markt und Preismechanismen Um diesem Interesse offensiv und adäquat begegnen zu können hat die FairEnergie freiwillig eine unabhängige Wirtschaftsprüfungsgesellschaft beauftragt die Angemessenheit der Erdgaspreisanpassungen zu prüfen Ergebnis der Untersuchung ist dass die FairEnergie im Zeitraum vom 01 Januar 2004 bis 01 Januar 2006 die erforderlichen Preisanpassungen lediglich in Höhe der tatsächlichen Bezugskostensteigerungen vorgenommen hat Darüber hinaus wurden Bezugspreissteigerungen nicht in voller Höhe und teilweise nur mit einer Zeitverzögerung an die Kunden im Allgemeinen Tarif Erdgas weitergegeben Generell wurde anerkannt dass der Bezugsarbeitspreis der FairEnergie über eine Preisänderungsklausel an die Entwicklung des Preises für leichtes Heizöl HEL gebunden ist Dadurch schlägt sich die Marktpreisentwicklung beim HEL mit einem Zeitversatz von 6 Monaten im Erdgasbezugspreis nieder Ein solches Testat wird sowohl vom Verband kommunaler Unternehmen VKU als auch aus Sicht der Verbraucherzentralen als geeignetes Mittel zum Nachweis der Angemessenheit der Erdgaspreise gesehen Die FairEnergie gewährleistet im Versorgungsgebiet eine sichere und umweltschonende Erdgasversorgung zu fairen Preisen darauf können

    Original URL path: https://www.fairenergie.de/08_presse/pressearchiv-artikel.php?id=134 (2016-02-18)
    Open archived version from archive



  •