archive-de.com » DE » F » FAIRENERGIE.DE

Total: 707

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Pressearchiv
    in Eningen unter Achalm an die FairEnergie Der Pachtvertrag umfasst das komplette Gasversorgungsnetz insbesondere Nieder Mittel und Hochdruckleitungen Gasdruckregleranlagen sowie Netzanschlüsse Im Gegenzug erhalten die Gemeindewerke ein angemessenes Pachtentgelt für ihre Anlagen Für die Kundinnen und Kunden der Gemeindewerke ergeben sich durch die Verpachtung keine Änderungen Vertragspartner der Gaskunden bleiben weiterhin die Gemeindewerke Eningen unter Achalm Im Wesentlichen liegt der Vorteil für die Gemeindewerke darin dass neben der betrieblichen Verantwortung für das Netz die umfangreichen neuen Anforderungen aus dem Energiewirtschaftsgesetz an Gasnetzbetreiber abgegeben werden können und zukünftig komplett vom Partner FairEnergie erbracht werden Hauptsächlich handelt es sich dabei um die informationstechnische Verarbeitung von Prozessen und Daten sowie um umfangreiche Veröffentlichungs Mitteilungs und Berichtspflichten gegenüber der Bundesnetzagentur und der Landesregulierungsbehörde Mit ihren Unterschriften unter den Pachtvertrag am 30 November 2007 setzen Bürgermeister Alexander Schweizer und die Kaufmännische Werkleiterin der Gemeindewerke Susanne Oppold eine langjährige Zusammenarbeit mit dem Reutlinger Energiedienstleistungsunternehmen fort Bereits im Jahr 2001 wurde die FairEnergie von den Gemeindewerken Eningen unter Achalm mit der technischen Betriebsführung der Gas und Wasserversorgung beauftragt 2003 hat die FairEnergie das Stromnetz der Gemeinde von der Energie Baden Württemberg AG EnBW übernommen Eine bewährte Partnerschaft wird weiter ausgebaut skizzierte Bürgermeister Alexander Schweizer die zukünftig noch intensivere Kooperation mit der FairEnergie Die Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde den Gemeindewerken und der FairEnergie war in den vergangenen Jahren ausgesprochen gut Wir freuen uns dass die Bürgerinnen und Bürger in Eningen unter Achalm mit den kommunalen Gemeindewerken auf der einen Seite und dem Partner FairEnergie auf der anderen Seite in Zukunft weiter auf eine sichere Energie und Wasserversorgung bauen können Der Technische Geschäftsführer der FairEnergie Klaus Saiger freute sich bei der Vertragsunterzeichnung über das Vertrauen der Gemeinde und der Gemeindewerke in die Leistungsfähigkeit der FairEnergie Die FairEnergie versteht sich nicht nur als Energielieferant sondern als Dienstleistungspartner vor Ort Qualifizierte

    Original URL path: https://www.fairenergie.de/08_presse/pressearchiv-artikel.php?id=301 (2016-02-18)
    Open archived version from archive


  • Pressearchiv
    FairEnergie Klaus Saiger und Heiko Suter am Mittwoch 28 November 2007 ein neues BHKW beim Bildungszentrum Nord BZN in Reutlingen in Betrieb nehmen Das BHKW beim BZN versorgt über ein Fernwärmenetz das BZN die Wittum und Schulsporthalle sowie zukünftig den IZBB Neubau IZBB Investitionsprogramm Zukunft Bildung und Betreuung zum Auf und Ausbau der Ganztagesbetreuung in Baden Württemberg Der produzierte Strom wird in das Netz der FairEnergie eingespeist Vorher wurden die Schulen aus dem gleichen Heizwerk jedoch nur über konventionelle Heizkessel mit Wärme versorgt Aus ökologischen und wirtschaftlichen Gründen war es sinnvoll ein neues BHKW mit 50 kW elektrischer Leistung und 100 kW Heizleistung zu errichten und in die vorhandene Heizzentrale beim BZN zu integrieren erläuterte Oberbürgermeisterin Barbara Bosch Im bewährten Prinzip hat die FairEnergie sowohl die Planung Finanzierung und Installation der neuen Anlage als auch deren Betrieb übernommen Die voraussichtliche Betriebsdauer beträgt ca 5 500 Stunden im Jahr wobei das BHKW jährlich ca 267 000 kWh Strom erzeugt und ca 550 000 kWh Wärme an das Heiznetz des BZN abgibt Gegenüber der getrennten Erzeugung von Wärme in herkömmlichen Kesselanlagen und Strom in normalen Kraftwerken werden pro Jahr ca 65 5 Tonnen CO 2 eingespart Bei Gesamtkosten von rund 95 000 Euro netto ohne Mwst ergibt sich die Wirtschaftlichkeit der Anlage unter anderem durch besondere staatliche Fördermechanismen So erhalten Anlagen dieser Größenordnung für die nächsten 10 Jahre einen fixen Zuschuss von 5 11 Cent pro erzeugter Kilowattstunde Strom Ferner wird aufgrund der besonders umweltschonenden und primärenergiesparenden Energieerzeugung keine Mineralölsteuer berechnet Zusammen mit der Stadt Reutlingen ist es der FairEnergie gelungen vom Ministerium für Umwelt und Verkehr Baden Würt temberg im Rahmen des Klimaschutz Plus Förder programms für Kommunen unterstützt zu werden Ziel des Förderprogramms ist es den Ausstoß des Treibhausgases CO 2 Kohlendioxyd maßgeblich und dauerhaft zu senken Das Land Baden

    Original URL path: https://www.fairenergie.de/08_presse/pressearchiv-artikel.php?id=299 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Pressearchiv
    Bundesverband der Energie und Wasserwirtschaft bdew Verband Kommunaler Unternehmen VKU Zeitschrift für Kommunale Wirtschaft ZfK Pressecenter Pressemeldungen Pressearchiv Pressearchiv Energie und Wasserzähler werden abgelesen Die FairEnergie liest einmal im Jahr alle Energie und Wasserzähler ab In der Tübinger Vorstadt sowie den Gebieten Römerschanze und Storlach beginnt die FairEnergie mit der Ablesung ab Montag dem 26 November 2007 Im Hohbuch und der Innenstadt startet die Ablesung ab Freitag dem 30 November 2007 Damit der Terminplan eingehalten werden kann ist es wichtig dass sich die Kunden der FairEnergie auf den Besuch des Ablesers einstellen und vor allem dafür sorgen dass die Zähler zugänglich sind Kunden die tagsüber nicht anzutreffen sind sowie Eigentümer unbewohnter Häuser und Wohnungen werden gebeten die Ablesung selbst vorzunehmen und die Zählerstände der FairEnergie schriftlich oder telefonisch unter der Telefonnummer 01801 840050 Ortsgespräch bzw Telefax Nr 5 82 31 25 mitzuteilen Die Zählerstände können der FairEnergie außerdem per E Mail ablesung fairenergie de und über die Internet Homepage www fairenergie de übermittelt werden Für die Jahresablesung werden wieder Aushilfskräfte eingesetzt die auf Verlangen gerne ihren Dienstausweis vorzeigen zurück KundenserviceOnline Unser KundenserviceOnline steht Ihnen rund um die Uhr sieben Tage die Woche zur Verfügung Login Kostenlos registrieren Onlineanträge Privatkunden Bitte

    Original URL path: https://www.fairenergie.de/08_presse/pressearchiv-artikel.php?id=297 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Pressearchiv
    Energie und Wasserwirtschaft bdew Verband Kommunaler Unternehmen VKU Zeitschrift für Kommunale Wirtschaft ZfK Pressecenter Pressemeldungen Pressearchiv Pressearchiv Anpassung der Erdgaspreise zum 1 Januar 2008 Zum 01 April und 01 Juli diesen Jahres konnte die FairEnergie jeweils gesunkene Erdgasbeschaffungskosten direkt an die Kunden weitergeben und die Erdgaspreise sehr deutlich senken Seit dem Sommer sind die für die Erdgasbeschaffung relevanten Heizölnotierungen jedoch kontinuierlich angestiegen und erreichen mittlerweile Höchststände Durch die weltweit starke Nachfrage nach Primärenergien sind die Energiepreise und damit auch die Erdgaspreise wieder gestiegen Dies bedeutet dass auch die Beschaffungspreise der FairEnergie für Erdgas zum 01 Januar 2008 steigen werden Entsprechend der Bezugskostenentwicklung für Erdgas kann die FairEnergie diese Teuerung nicht kompensieren und muss die Arbeitspreise für die Grundversorgung mit Erdgas um 0 34 Ct kWh Nettopreis ohne Umsatzsteuer anheben Damit werden lediglich die tatsächlich entstandenen Mehrkosten für die Erdgasbeschaffung weitergegeben Die Grundpreise bleiben unverändert Für einen Kunden in der Grundversorgung mit einem Jahresverbrauch von 20 000 kWh bedeutet dies eine monatliche Mehrbelastung von 6 74 Euro einschließlich Umsatzsteuer Mehr Informationen zum Thema Energiepreise finden Sie im Internet unter www fairenergie de zurück KundenserviceOnline Unser KundenserviceOnline steht Ihnen rund um die Uhr sieben Tage die Woche zur Verfügung Login Kostenlos registrieren

    Original URL path: https://www.fairenergie.de/08_presse/pressearchiv-artikel.php?id=296 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Pressearchiv
    Recherche Tipps Downloadbereich Bundesverband der Energie und Wasserwirtschaft bdew Verband Kommunaler Unternehmen VKU Zeitschrift für Kommunale Wirtschaft ZfK Pressecenter Pressemeldungen Pressearchiv Pressearchiv Energie und Wasserzähler werden abgelesen Die FairEnergie liest einmal im Jahr alle Energie und Wasserzähler ab In Pfullingen Wannweil sowie in den Reutlinger Stadtteilen Mittelstadt Oferdingen Reicheneck Altenburg Rommelsbach und Sickenhausen beginnt die FairEnergie mit der Ablesung ab Mittwoch dem 21 November 2007 Damit der Terminplan eingehalten werden kann ist es wichtig dass sich die Kunden der FairEnergie auf den Besuch des Ablesers einstellen und vor allem dafür sorgen dass die Zähler zugänglich sind Kunden die tagsüber nicht anzutreffen sind sowie Eigentümer unbewohnter Häuser und Wohnungen werden gebeten die Ablesung selbst vorzunehmen und die Zählerstände der FairEnergie schriftlich oder telefonisch ab 21 November 2007 unter der Telefonnummer 01801 840050 Ortsgespräch bzw Telefax Nr 5 82 31 25 mitzuteilen Die Zählerstände können der FairEnergie außerdem per E Mail ablesung fairenergie de und über die Internet Homepage www fairenergie de übermittelt werden Für die Jahresablesung werden wieder Aushilfskräfte eingesetzt die auf Verlangen gerne ihren Dienstausweis vorzeigen zurück KundenserviceOnline Unser KundenserviceOnline steht Ihnen rund um die Uhr sieben Tage die Woche zur Verfügung Login Kostenlos registrieren Onlineanträge Privatkunden Bitte wählen Sie

    Original URL path: https://www.fairenergie.de/08_presse/pressearchiv-artikel.php?id=291 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Pressearchiv
    geplanten Bauabschnitte können in Oferdingen bis zu 555 Tonnen Kohlendioxid 3 1 Tonnen Schwefeldioxid 333 kg Stickstoffoxid und 46 kg Staub pro Jahr vermieden werden Auf dieses Projekt ist sowohl Oferdingen als auch die FairEnergie mit Recht stolz äußerte sich ein zufriedener Bezirksbürgermeister Dieter Gehr Wir freuen uns dass auf Grundlage einer neuen Wirtschaftlichkeitsberechnung der FairEnergie und den stetigen Anstrengungen von Seiten der Bezirksgemeinde der Anschluss an die Erdgasversorgung nun auch für Oferdingen realisiert werden konnte Einen wesentlichen Beitrag dazu hat auch der Neubau des DRK Seniorenzentrums in der Ortsmitte geleistet Aktuell fördert die FairEnergie übrigens in Oferdingen die Umstellung der Heizung auf Erdgas mit 450 EUR für ein Ein bzw Zweifamilienhaus Der Anschluss der ersten Kunden und die Aufnahme der Erdgasversorgung wurde zum Anlass genommen am Sonntag 21 Oktober 2007 in der Turn und Festhalle ein kleines Erdgas Flammenfest zu organisieren Von 11 00 Uhr bis 16 00 Uhr hatten die Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit sich über den weiteren Ausbau des Ortsnetzes die Möglichkeit eines eigenen Erdgasanschlusses und über die Vorzüge von Erdgas zu informieren Das Erdgas Flammenfest wurde um 11 00 Uhr von Bezirksbürgermeister Dieter Gehr und dem Kaufmännischen Geschäftsführer der FairEnergie Heiko Suter feierlich eröffnet Beide bekräftigten die Absicht die Bezirksgemeinde bei entsprechender Nachfrage zügig weiter mit Erdgas erschließen zu wollen Gemeinsam möchte man die Bevölkerung für diesen zukunftsweisenden Energieträger gewinnen Bereits gewonnen hat auf alle Fälle die Familie Maier Als erste private Kunden in Oferdingen konnte ihr Haus in der Wegenerstraße an die Erdgasversorgung angeschlossen werden Darüber hinaus konnte das DRK Seniorenzentrum in der Ortsmitte als erster Großkunde angeschlossen werden Symbolisch wurde hierzu von Dieter Gehr Heiko Suter sowie dem Technischen Geschäftsführer der FairEnergie Klaus Saiger eine Erdgasfackel entzündet die hell leuchtend die Aufnahme der Erdgasversorgung in Oferdingen verkündete Zu moderaten Preisen verwöhnten die Ortsgruppe

    Original URL path: https://www.fairenergie.de/08_presse/pressearchiv-artikel.php?id=288 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Pressearchiv
    Wasserkraft und 0 CO2 Vor wenigen Tagen konnte die FairEnergie mit dem neuen Wasserkraftwerk am Lohmühlewehr bereits die zweite Anlage neben dem bestehenden Wasserkraftwerk am Gerberwehr zur erneuerbaren Stromerzeugung an der Echaz in Betrieb nehmen Mit den beiden Anlagen werden bis zu 450 000 kWh Strom pro Jahr rein aus der Kraft des Echazwassers erzeugt Dabei soll es aber nicht bleiben Weitere Standorte für Wasserkraftanlagen an der Echaz werden geprüft und sollen den Anteil des regenerativ erzeugten Stroms bei der FairEnergie weiter erhöhen Mit dem Ausbau der Wasserkraftnutzung an der Echaz soll ein wichtiger Beitrag zum aktiven Klimaschutz für die Region geleistet werden Der Kraftwerksneubau am Lohmühlewehr war Anlass für die FairEnergie ein neues innovatives und vom TÜV Süd zertifiziertes Stromprodukt zu entwickeln und anzubieten den EchazStrom Der EchazStrom wird zu 100 aus der Wasserkraft der Echaz mit 0 CO 2 gewonnen und ab 01 Oktober 2007 mit einem Preisaufschlag von einem Cent je kWh angeboten Der Preisaufschlag fließt vollständig in einen Förderfonds und dient ausschließlich dem Ausbau der Stromerzeugung aus Wasserkraft an der Echaz Mit dem bereits angebotenen ÖkoMix Tarif und dem neuen EchazStrom befinden sich damit zwei interessante Produkte aus erneuerbaren Energien im Angebots Portfolio der FairEnergie zurück

    Original URL path: https://www.fairenergie.de/08_presse/pressearchiv-artikel.php?id=287 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Pressearchiv
    Pressearchiv 2008 Pressearchiv 2007 Pressearchiv 2006 Pressearchiv 2005 Recherche Tipps Downloadbereich Bundesverband der Energie und Wasserwirtschaft bdew Verband Kommunaler Unternehmen VKU Zeitschrift für Kommunale Wirtschaft ZfK Pressecenter Pressemeldungen Pressearchiv Pressearchiv Energie Tag Baden Württemberg Global denken lokal handeln Mit voller Energie in die Zukunft Ganz Baden Württemberg steht am 22 September mit zahlreichen Veranstaltungen im Zeichen der Energie Unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Günther Oettinger findet an diesem Samstag erstmals ein landesweiter Energie Tag Baden Württemberg unter dem Motto Energie erleben statt Die Stadt Reutlingen die FairEnergie und die Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft Reutlingen GWG beteiligen sich an diesem Aktionstag mit einem interessanten Programm und zeigen wie unglaublich spannend das Thema sein kann Dass sich Energiesparen zum Schutz von Klima und Umwelt lohnt Dass der Einsatz neuer effizienter Techniken auch neue Möglichkeiten bietet Dass erneuerbare Energien ein wichtiger Bestandteil im Energiemix der Zukunft sind Dass sich Energie Ökologie und Wirtschaftlichkeit prima ergänzen können und dass sich Investitionen in erneuerbare Energien lohnen Hautnah zu erleben beim Reutlinger Energie Tag ausführlich pdf zurück KundenserviceOnline Unser KundenserviceOnline steht Ihnen rund um die Uhr sieben Tage die Woche zur Verfügung Login Kostenlos registrieren Onlineanträge Privatkunden Bitte wählen Sie FairStromPlus FairStromPlus Tag Nacht FairStromWärme EchazStrom ErmsStrom NeckarStrom

    Original URL path: https://www.fairenergie.de/08_presse/pressearchiv-artikel.php?id=284 (2016-02-18)
    Open archived version from archive



  •