archive-de.com » DE » F » FAIRENERGIE.DE

Total: 707

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Pressearchiv
    Zeitschrift für Kommunale Wirtschaft ZfK Pressecenter Pressemeldungen Pressearchiv Pressearchiv Saisonende im Wellenfreibad Markwasen kostenloses Ausbaden am 06 und 07 September 2008 Ab Montag 08 September 2008 bleibt das Wellenfreibad Markwasen geschlossen Am Freitag davor wird die Heizung ausgeschaltet und am Samstag und Sonntag 06 07 September 2008 findet das traditionelle Ausbaden mit kostenlosem Eintritt im Wellenfreibad Markwasen statt Der Sommer 2008 hatte sowohl kurze Hitzeperioden als auch unbeständige Witterungsperioden mit häufigem Regen zu bieten Aus Sicht der Reutlinger Bäder war das Wetter insbesondere in den Sommerferien zu wechselhaft Leider haben in diesem Zeitraum lange Schönwetterphasen gefehlt was letztlich zu geringeren Besucherzahlen führte So kann für 2008 mit 167 320 Badegästen Stand 03 09 2008 nur eine eher unterdurchschnittliche Besucherbilanz gezogen werden Im Vergleich zum Besucheraufkommen der letzten vier Jahre mit durchschnittlich rund 213 000 Gästen pro Jahr kann die Bäderleitung rückblickend mit der Freibadsaison 2008 nicht zufrieden sein Da sich das Wetter weder beeinflussen noch exakt vorhersagen lässt bleibt die Hoffnung auf einen heißen und trockenen Sommer im nächsten Jahr Die Reutlinger Bäder bedanken sich bei allen Gästen und freuen sich auf ein Wiedersehen in der Freibadsaison 2009 zurück KundenserviceOnline Unser KundenserviceOnline steht Ihnen rund um die Uhr sieben Tage

    Original URL path: https://www.fairenergie.de/08_presse/pressearchiv-artikel.php?id=358 (2016-02-18)
    Open archived version from archive


  • Pressearchiv
    2008 Pressearchiv 2007 Pressearchiv 2006 Pressearchiv 2005 Recherche Tipps Downloadbereich Bundesverband der Energie und Wasserwirtschaft bdew Verband Kommunaler Unternehmen VKU Zeitschrift für Kommunale Wirtschaft ZfK Pressecenter Pressemeldungen Pressearchiv Pressearchiv FairEnergie führt Kundenzufriedenheitsmessung durch Die FairEnergie führt seit Montag 18 08 2008 bis 12 09 2008 eine Befragung bei ca 300 Privatkunden aus dem Versorgungsgebiet durch In Form von 10 bis 15 minütigen Telefoninterviews soll die Zufriedenheit der Kunden mit dem regionalen Energieversorger erfasst werden Die Beantwortung der Fragen ist natürlich freiwillig und die gewonnen Informationen werden garantiert vertraulich behandelt und anonymisiert verarbeitet Ziel der Befragung ist es das Leistungsspektrum der FairEnergie GmbH besser an den Kundenwünschen auszurichten und die Kundenzufriedenheit weiter zu optimieren Die Aktion wird im Namen der FairEnergie durch die Firma imug Beratungsgesellschaft mbH aus Hannover durchgeführt Fragen der Kunden zur Telefonaktion beantwortet Christina Hay von der FairEnergie unter der Rufnummer 582 38 47 Sehr geehrte Redaktion für Fragen steht Ihnen Günter Stumpfernagel unter der Rufnummer 0 71 21 5 82 31 33 gerne zur Verfügung zurück KundenserviceOnline Unser KundenserviceOnline steht Ihnen rund um die Uhr sieben Tage die Woche zur Verfügung Login Kostenlos registrieren Onlineanträge Privatkunden Bitte wählen Sie FairStromPlus FairStromPlus Tag Nacht FairStromWärme EchazStrom ErmsStrom NeckarStrom

    Original URL path: https://www.fairenergie.de/08_presse/pressearchiv-artikel.php?id=357 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Pressearchiv
    Pressecenter Pressemeldungen Pressearchiv Pressearchiv Kurzzeitige Stromunterbrechung Am Donnerstag 07 August 2008 kam es um 13 53 Uhr zu einer Stromunterbrechung in Orschel Hagen sowie den Gebieten Storlach und Voller Brunnen Nach Umschaltungen durch die FairEnergie konnten gegen 14 34 Uhr alle Kunden wieder mit Strom versorgt werden Auslöser für die Stromunterbrechung war ein Kurzschluss in einem 10 kV Mittelspannungskabel in der Ravensburger Straße zurück KundenserviceOnline Unser KundenserviceOnline steht Ihnen rund

    Original URL path: https://www.fairenergie.de/08_presse/pressearchiv-artikel.php?id=352 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Pressearchiv
    Netzgebiet der FairEnergie Gemäß Trinkwasserverordnung muss Wasser aus dem öffentlichen Netz Trinkwasserqualität aufweisen Das heißt die strengen Grenzwerte sind so bemessen dass Trinkwasser als Lebensmittel eingestuft wird und jederzeit ohne Bedenken getrunken werden kann Sämtliche relevanten Grenzwerte der Trinkwasserverordnung werden beim abgegebenen Trinkwasser durch die FairEnergie an die Kunden deutlich unterschritten Unabhängige Labors führen regelmäßig Wasseranalysen durch und das Gesundheitsamt Reutlingen überwacht regelmäßig die Einhaltung der Grenzwerte Zur Zeit wird in einigen Medien über Uranbefunde im Trinkwasser berichtet Die FairEnergie möchte in diesem Zusammenhang darauf hinweisen dass Uran ein natürliches Element ist und in vielen mineralischen Verbindungen und Gesteinen vorkommt Je nach Art der geologischen Formation und Gesteinszusammensetzung kann Uran auch in vielen Grund und Quellwässern und in Oberflächengewässern Bäche Flüsse Seen nachweisbar sein Daher kann Uran auch in Trinkwässern aber auch Mineralwässern in unterschiedlichen Konzentrationen vorkommen vor allem wenn es aus Gebieten mit erhöhter natürlicher Radioaktivität stammt z B Erzgebirge Fichtelgebirge oder dem Bayerischen Wald Die Trinkwasserversorgung durch die FairEnergie für Reutlingen Wannweil und Kirchentellinsfurt basiert auf zwei wichtigen Standbeinen 66 des Wasserbedarfs werden durch Lieferungen der Bodensee Wasserversorgung BWV abgedeckt 34 stammen aus eigenen Quellen der Sittere Quelle in Lichtenstein Honau sowie der Wasserfassung Brühl in Reutlingen Gönningen Im Jahr 2007 wurden 2 5 Mio m 3 aus eigenen Quellen gefördert 5 5 Mio m 3 wurden von der BWV bezogen Das Umweltbundesamt gibt einen gesundheitlich unbedenklichen Uran Leitwert von 10 Mikrogramm pro Liter Trinkwasser vor da in der derzeit gültigen Trinkwasserverordnung kein Grenzwert für Uran festgelegt ist Das von der FairEnergie im Netzgebiet abgegebene Trinkwasser unterschreitet diesen Leitwert deutlich Das Eigenwasser aus der Sittere Quelle in Lichtenstein Honau und aus der Wasserfassung Brühl in Reutlingen Gönningen weist einen Uranwert 0 5 Mikrogramm je Liter Trinkwasser aus Der natürliche Uranwert beim Bodensee Wasser beträgt 1 Mikrogramm pro Liter

    Original URL path: https://www.fairenergie.de/08_presse/pressearchiv-artikel.php?id=351 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Pressearchiv
    Die maximale Füllhöhe beträgt 6 60 Meter In jeder Wasserkammer befinden sich 12 Stahlbetonstützen Der WB liegt auf einer Höhe von 538 m über N N und ist über eine 4 7 Kilometer lange und 500 Millimeter starke Rohrverbindung mit dem Verteilnetz der FE verbunden und wird ausschließlich mit Bodenseewasser gespeist Er versorgt rund 20 der Einwohner in Reutlingen mit maximal 4 5 Mio Litern Trinkwasser pro Tag Trinkwasser vom WB Alteburg beziehen das Industriegebiet Mark West Betzingen das Gebiet Römerschanze sowie Teilbereiche von Orschel Hagen und der Nordraumgemeinden Eine turnusgemäße Überprüfung des WB durch die FE und ein betontechnologisches Gutachten haben Mitte 2007 ergeben dass entsprechende Sanierungsmaßnahmen durchgeführt werden sollten Insbesondere die Decken und Stützen in den Wasserkammern sowie die Elektro und Fernwirktechnik sind auf den neuesten Stand der Technik zu bringen Bereits Ende 2007 hatte die FE neue Pultdächer als Ersatz für teilweise undicht gewordenen Flachdächer errichten lassen sowie die erdüberdeckten Wasserkammerdecken gedämmt und isoliert Der Investitionsaufwand beläuft sich bei der Sanierungsmaßnahme auf insgesamt rund 700 000 Euro Sämtliche Planungsleistungen und die Bauleitung werden von der FE erbracht Für die Ausführung der einzelnen Sanierungsarbeiten wurden Fachfirmen beauftragt Im Detail werden zur Zeit die gesamten Flächen und Stützen in den Wasserkammern intensiv mit Höchstdruckwasserstrahlern behandelt um natürliche Ablagerungen und sonstige den Haftverbund mindernde Teile restlos zu entfernen Danach werden definierte Bereiche im Beton durch Stemmen geöffnet und neuer Bewehrungsstahl eingebracht In den gesamten Wasserkammern wird zum Abschluss ein rein mineralischer Zementmörtel aufgespritzt und völlig glatt abgezogen Darüber hinaus werden bestehende Fenster und Türen ausgetauscht beziehungsweise versetzt Die Sanierungsarbeiten können voraussichtlich bis Mitte Dezember 2008 abgeschlossen werden Aus versorgungstechnischen Gründen bleibt eine der beiden Wasserkammern auch während der Bauphase immer in Betrieb Hierzu wird jeweils die sich am Netz befindliche Wasserkammer hermetisch von den Bauaktivitäten abgeriegelt um die Wasserqualität gemäß

    Original URL path: https://www.fairenergie.de/08_presse/pressearchiv-artikel.php?id=350 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Pressearchiv
    Pressecenter Pressemeldungen Pressearchiv Pressearchiv Stromunterbrechung im Stadtteil Sondelfingen Am Dienstag 8 Juli 2008 kam es um 17 07 Uhr zu einer witterungsbedingten Stromunterbrechung in Sondelfingen Betroffen waren die Bereiche Efeu Hopfengartenstraße und Reichenbachstraße Auslöser für die Stromunterbrechung war ein vom Wind umgestürzter Baum in der Freileitung beim Tierheim der einen Kurzschluss verursachte Gegen 17 37 Uhr konnten alle Kunden wieder mit Strom versorgt werden zurück KundenserviceOnline Unser KundenserviceOnline steht Ihnen

    Original URL path: https://www.fairenergie.de/08_presse/pressearchiv-artikel.php?id=348 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Pressearchiv
    die KNAX Hüpfburg Darüber hinaus findet ein bundesweiter Street Soccer Cup statt Diverse Informationsstände zu den Themen Gesundheitsvorsorge Fitness und Wellness werden ebenso vertreten sein Um 11 00 Uhr fällt der Startschuss für den Schwimmstaffelwettbewerb für Hobbyschwimmer Die Titelverteidiger und andere Teams sind bereits voll im Training und fiebern dem Ereignis entgegen Wer sich noch anmelden oder nähere Informationen einholen möchte kann sich an den Reutlinger General Anzeiger Frau Jehne Tel 0 71 21 3 02 3 53 wenden Auf der Showbühne werden verschiedene Tanzvorführungen Dance Aerobic und Hipp Hopp gezeigt Mit dabei sind auch wieder die verwegenen Jungs und Mädels vom Splashdiving Team Dahinter verbirgt sich eine neue und ernst zu nehmende Fun und Trendsportart mit internationalem Charakter die aus dem Turmspringen entstanden ist Der Name setzt sich aus dem englischen splash Spritzer und diving Kunstspringen zusammen Die Springer können ihre Sprünge Salti oder Schrauben vom 10 Meter Turm im Freistil ausführen müssen die gewählte Sprungkombination allerdings vorher mitteilen und mit einer von 12 vorgegebenen Positionen im Wasser landen z B Kartoffel oder offenes Brett etc Bewertet wird von sechs Punktrichtern die Originalität des Sprunges die Lautstärke beim Einschlag ins Wasser sowie das Volumen der entstandenen Wassersäule Gegen 17 15 Uhr präsentiert das Wellenfreibad Markwasen das aus den Charts bekannt Duo Blue Lagoon Das deutsche Duo landete mit seinem ersten Sommerhit der Cover Version von Break My Stride 2004 auf Platz 2 der deutschen Single Charts Auch die 2 Cover Version Do You Really Want To Hurt Me das Original stammt von Boy George wurde ein voller Erfolg Anschließend wurden die Hits wie What Becomes Of The Broken Hearted Isle Of Paradise Alright und ganz aktuell in 2008 Wild World produziert Mit etwas Glück können auch Autogrammkarten ergattert und die Stars hautnah erlebt werden Beim Freibadfest wird wieder eine

    Original URL path: https://www.fairenergie.de/08_presse/pressearchiv-artikel.php?id=346 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Pressearchiv
    Pressearchiv 2007 Pressearchiv 2006 Pressearchiv 2005 Recherche Tipps Downloadbereich Bundesverband der Energie und Wasserwirtschaft bdew Verband Kommunaler Unternehmen VKU Zeitschrift für Kommunale Wirtschaft ZfK Pressecenter Pressemeldungen Pressearchiv Pressearchiv Billigkeit der FairEnergie Erdgaspreise gemäß 315 BGB vom Landgericht Stuttgart bestätigt In einem kürzlich ergangenen Urteil des Landgericht Stuttgart LGS Kammer für Handelssachen wurde die Billigkeit der Erdgaspreise gemäß 315 BGB der FairEnergie bestätigt Auslöser für das Verfahren waren Rechnungskürzungen eines Kunden Der Gang vor das Gericht war nicht länger abzuwenden nachdem alle Versuche einer gütlichen Einigung mit dem Kunden und das Mahnverfahren gescheitert waren In der Urteilsbegründung hat das LGS u a festgestellt dass die FairEnergie im strittigen Zeitraum nur erhöhte Bezugskosten weitergegeben hat auf Grund der Offenlegung der einzelnen Preisbestandteile kein Raum für versteckte Preisbestandteile bleibt Kostensenkungen an die Verbraucher weitergegeben wurden Die Rechnungskürzungen sind damit unbegründet und müssen in vollem Umfang nebst Zinsen geleistet werden Zusätzlich sind die anfallenden Gerichtskosten vom Beklagten zu tragen Das LGS hat durch das Urteil die Argumentation der FairEnergie in vollem Umfang bestätigt zurück KundenserviceOnline Unser KundenserviceOnline steht Ihnen rund um die Uhr sieben Tage die Woche zur Verfügung Login Kostenlos registrieren Onlineanträge Privatkunden Bitte wählen Sie FairStromPlus FairStromPlus Tag Nacht FairStromWärme EchazStrom ErmsStrom

    Original URL path: https://www.fairenergie.de/08_presse/pressearchiv-artikel.php?id=345 (2016-02-18)
    Open archived version from archive



  •