archive-de.com » DE » F » FAIRENERGIE.DE

Total: 707

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Pressearchiv
    FairEnergie investiert jeden Euro der Anleger in den Ausbau erneuerbarer Energien Insbesondere Photovoltaik Projekte in Reutlingen und der Region sowie die Beteiligung an Offshore Windkraftanlagen in der Ostsee leisten so einen wesentlichen Beitrag zur Verminderung des CO 2 Ausstoßes Fest eingeplant sind bereits die Errichtung von Solaranlagen mit einer Fläche von 1 300 m 2 und einer Leistung von 180 kW p auf Dächern der GWG Wohnungsgesellschaft Reutlingen mbh GWG der Bau einer Solaranlage mit einer Fläche von 1 200 m 2 und einer Leistung von 160 kW p auf dem Dach des Logistikzentrums der Firma Reiff Technische Produkte GmbH in Reutlingen Reiff Gruppe sowie die Beteiligung am Ostsee Offshore Windpark Baltic 1 der EnBW Erneuerbare Energien GmbH EnBW mit einer Leistung von 4 000 kW Pro Jahr können allein durch diese Projekte 8 286 Tonnen CO 2 eingespart werden Weitere Solar Projekte im Netzgebiet der FairEnergie werden folgen und durch Finanzmittel der Bürgerinnen und Bürger aus der Region durch die FairEnergie für die Region realisiert Der CO 2 SparBrief hat ein Emissionsvolumen von insgesamt 8 Mio Euro und ist von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin geprüft und genehmigt Unsere Zielsetzung ist es möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern ein finanzielles Engagement in erneuerbare Energien zu ermöglichen skizziert Heiko Suter Kaufmännischer Geschäftsführer der FairEnergie den Grundgedanken des CO 2 SparBriefs Bewusst beginnt die Stückelung der Anteile bei 500 Euro damit auch Kleinanleger in klimaneutrale zukunftssichere und moderne Anlagen zur Stromerzeugung investieren können Darüber hinaus freuen wir uns zum Start des CO 2 SparBriefs mit der GWG der Reiff Gruppe und der EnBW renommierte Projektpartner an unserer Seite zu haben die mit ihrer Kompetenz zum Gelingen des Vorhabens beitragen führt Suter weiter aus Vergleichbare Angebote sind in Baden Württemberg zur Zeit nicht verfügbar Die FairEnergie geht davon aus dass die Nachfrage nach

    Original URL path: https://www.fairenergie.de/08_presse/pressearchiv-artikel.php?id=480 (2016-02-18)
    Open archived version from archive


  • Pressearchiv
    Markwasen Es ist es wieder soweit Am Samstag 28 August 2010 ab 15 00 Uhr findet das spannende und aufregende Wettrutschen auf der blauen 82 Meter langen Riesenrutsche im Wellenfreibad Markwasen statt Eingeladen sind alle Gäste egal ob als Teilnehmer oder nur als Zuschauer Teilnehmen darf jeder der das 6 Lebensjahr vollendet hat Um einen möglichst fairen Wettkampf zu gewährleisten werden je nach Alter und Geschlecht drei Startergruppen eingeteilt 6 12 Jahre männlich und weiblich 13 18 Jahre männlich und weiblich ab 19 Jahre männlich und weiblich Für alle die Mitmachen ist Spiel Spaß und Spannung garantiert Darüber hinaus winken für die ersten Plätze attraktive Preise und Urkunden Eine Teilnahmegebühr muss nicht entrichtet werden Mitmachen darf jeder der an diesem Tag im Freibad ist Einfach ab 15 00 Uhr beim Nichtschwimmerbecken melden runterrutschen und einen der tollen Preise gewinnen Pro Person gibt es einen Start Hilfsmittel sind keine erlaubt Also jetzt schon mal ab ins Wellenfreibad Markwasen und anfangen mit Üben Die Reutlinger Bäder wünschen allen Teilnehmern viel Glück und einen spannenden und aufregenden Tag Für Besucher die sich nicht am Wettrutschen beteiligen möchten bietet das Freibad mit dem Schwimmer Springer Wellen und Kleinkinderbecken genug Platz zum Schwimmen Plantschen und

    Original URL path: https://www.fairenergie.de/08_presse/pressearchiv-artikel.php?id=479 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Pressearchiv
    genommen und wird diese zukünftig betreiben Wasser und Strom Wie passt das zusammen Der Wasserbehälter Schillerhöhe versorgt Eningen unter Achalm ausschließlich mit Bodenseewasser und wird direkt über den gemeinsamen Wasserbehälter Scheibengipfel der FairEnergie und der Bodensee Wasserversorgung gespeist Durch den Höhenunterschied kommt das Trinkwasser mit einem hohen Druck in Eningen unter Achalm an Im Zulaufbereich zum Wasserbehälter Schillerhöhe kann dadurch ein Druck von 7 5 bis 10 bar zur Energiegewinnung genutzt werden Für die technische Betriebsführung der Trinkwasserversorgungsanlagen in Eningen unter Achalm ist die FairEnergie zuständig Eine zusätzliche Kreiselpumpe die als Turbine betrieben wird und ein neuer Generator mit einer Leistung von 20 kW nutzen die Wasser Durchfluss Menge von maximal 128 5 m 3 pro Stunde um elektrische Energie zu erzeugen Damit können rund 70 000 kWh Strom pro Jahr klimaneutral erzeugt werden Diese Strommenge reicht aus um rund 20 Haushalte mit Energie zu versorgen Die FairEnergie hat rund 57 000 Euro in die neue Anlage und die elektrische Regel und Steuerungstechnik in Eningen unter Achalm investiert Bürgermeister Alexander Schweizer freut sich über das gemeinsame Projekt der Gemeindewerke und der FairEnergie Jede Möglichkeit den CO 2 Ausstoß zu reduzieren sollte ausgenutzt werden um das lokale Klima zu verbessern Die intelligente Stromerzeugung mittels Energierückgewinnungsanlage im Wasserbehälter Schillerhöhe unterstreicht auch die ökologische Ausrichtung der Gemeinde Eningen unter Achalm Der Technische Geschäftsführer der FairEnergie Klaus Saiger lobt in diesem Zusammenhang die sehr gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde und den Gemeindewerken Die FairEnergie ist nicht nur Stromnetzbetreiber in Eningen unter Achalm sondern auch Dienstleistungspartner vor Ort Zu einer Partnerschaft gehört es im Dialog innovative Projekte zu entwickeln und umzusetzen Die FairEnergie hat bereits seit den 90 er Jahren sehr gute Erfahrungen im Betrieb von Energierückgewinnungsanlagen im eigenen Wassernetz in Reutlingen gemacht Sowohl in den Wasserbehältern Alteburg Scheibengipfel Degerschlacht als auch in der Druckminderanlage

    Original URL path: https://www.fairenergie.de/08_presse/pressearchiv-artikel.php?id=477 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Pressearchiv
    Achalmbad geschlossen Wie jedes Jahr wird das Achalmbad in den Sommerferien für vier Wochen 02 August 2010 bis 29 August 2010 geschlossen Es werden notwendige Revisions und Reparaturarbeiten die während dem laufenden Betrieb nicht erledigt werden können durchgeführt In dieser Zeit hat das Hallenbad Betzingen montags bis samstags von 10 00 Uhr bis 19 00 Uhr und sonntags von 08 00 Uhr bis 19 00 Uhr geöffnet zurück KundenserviceOnline Unser

    Original URL path: https://www.fairenergie.de/08_presse/pressearchiv-artikel.php?id=475 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Pressearchiv
    die ganze Familie Das Wellenfreibad Markwasen Reutlingen und die Kreissparkasse Reutlingen laden am Sonntag dem 11 Juli 2010 mittlerweile zum 23 Wellenfreibadfest ein Neben dem Bäder Team ist in diesem Jahr wieder das gut gelaunte Action Team der schwäbischen Spaßagentur H 2 O FUN EVENTâ mit von der Partie und bringt mit seinem voll gepackten Aktionspaket nicht nur das Wasser zum Brodeln sondern auch die Stimmung Von 10 00 bis 18 00 Uhr steigt die feucht fröhliche Party Geboten werden jede Menge Spiel Sport Spaß und Animation für alle Freibadbesucher mit Moderation den neuesten Musikscheiben und mit riesigen Wasserspielgeräten und der Piraten Hüpfburg beim Stand der Kreissparkasse Die Kreissparkasse präsentiert darüber hinaus die Fußball Street Soccer Anlage von Streetsport Neckar Alb das Glücksrad mit vielen tollen Gewinnen und für alle die einmal im Freibad Wasserskifahren möchten den Wasserski Simulator Angesagt sind viele weitere ausgefallene und vor allem witzige Spiele rund um das nasse Element und fröhliche Spiele im Kampf der Geschlechter Auf der Show Fläche präsentiert das Karatestudio DAN verschiedene Techniken der Verteidigungskunst Die Mädels der HipHop Truppe des TSV Betzingen die Hot Chilli Jumpers und die Indipendent Steps der Tanzschule Dietmar Werz aus Pfullingen die übrigens in den letzten Jahren recht erfolgreich an diversen Wettbewerben teilgenommen haben werden Einiges aus ihrem Repertoire vorführen Beim Freibadfest gibt es auch wieder eine Tombola mit vielen tollen und attraktiven Preisen Zum Beispiel Ballonfahrtgutscheine ein Mountainbike und diverse andere Gutscheine und Preise von Juwelier Lachenmann der Kreissparkasse dem Modehaus Breuninger Marktkauf Fahrrad Sauer dem Reutlinger General Anzeiger dem Sportstudio f1 u a Der Verkauf der Lose erfolgt ab 15 00 Uhr Die Veranstalter und die Gastronomen die für das leibliche Wohl sorgen werden freuen sich auf viele Gäste Für das familienorientierte Freibadfest wird kein zusätzlicher Eintritt erhoben Mit dem regulären Eintrittsgeld können alle

    Original URL path: https://www.fairenergie.de/08_presse/pressearchiv-artikel.php?id=474 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Pressearchiv
    Metzingen und der Stadtwerke Tübingen läuft zum 30 Juni 2010 aus Erdgasfahrzeuge sind umweltschonend kostengünstig und leisten einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz Erdgas ist fast nur halb so teuer wie Benzin und gut 30 Prozent günstiger als Diesel Die Förderinitiative neckar alb gibt gas der FairEnergie sowie der Stadtwerke Metzingen und Tübingen fördert noch bis zum 30 Juni 2010 die Umstellung auf ein Erdgasauto dann läuft das Förderprogramm aus Bei der Anschaffung eines neuen Erdgasfahrzeugs oder eines auf Erdgas umgerüsteten Neufahrzeugs erhält der Endkunde einen Tankgutschein über 500 kg Erdgas Dies entspricht einem Gegenwert von 800 Litern Benzin oder aktuell rund 1 150 Euro Seit Einführung von neckar alb gibt gas im April 2005 haben wir und unsere Partner 365 Erdgasfahrzeuge mit insgesamt 182 500 kg Erdgas gefördert zieht Günter Stumpfernagel Leiter des Bereichs Handel bei der FairEnergie eine positive Bilanz Um rund 317 550 kg CO 2 pro Jahr kann damit die Umwelt entlastet werden Außerdem ist auch der Ausstoß klimaschädlicher Gase wie Kohlenmonoxid und Stickoxiden deutlich geringer und Ruß und Feinstaubemissionen gibt es bei erdgasbetriebenen Fahrzeigen so gut wie gar nicht ergänzt Stumpfernagel Der Bund honoriert mit einem verminderten Mineralölsteuersatz der für Erdgas als Kraftstoff bis 2018 festgeschrieben

    Original URL path: https://www.fairenergie.de/08_presse/pressearchiv-artikel.php?id=473 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Pressearchiv
    Ihr Weg zur FairEnergie Ihr Kontakt zur FairEnergie Pressemeldungen Aktuelle Pressemeldungen Pressearchiv Pressearchiv 2015 Pressearchiv 2014 Pressearchiv 2013 Pressearchiv 2012 Pressearchiv 2011 Pressearchiv 2010 Pressearchiv 2009 Pressearchiv 2008 Pressearchiv 2007 Pressearchiv 2006 Pressearchiv 2005 Recherche Tipps Downloadbereich Bundesverband der Energie und Wasserwirtschaft bdew Verband Kommunaler Unternehmen VKU Zeitschrift für Kommunale Wirtschaft ZfK Pressecenter Pressemeldungen Pressearchiv Pressearchiv Neuverlegung einer Erdgas Hauptleitung in der Ortsdurchfahrt Lichtenstein Unterhausen Ab Montag dem 21 Juni 2010 beginnt die FairEnergie in der Friedrich List Straße B 312 in Lichtenstein Unterhausen zwischen der Quellenstraße und der Gießsteinstraße auf einer Länge von rund 200 Metern mit der Neuverlegung einer Erdgas Hauptleitung Die Bauarbeiten werden abschnittsweise durchgeführt Der Verkehr im Baustellenbereich wird per Ampelschaltung geregelt Die Arbeiten können voraussichtlich bis zum 09 Juli 2010 abgeschlossen werden Für Einschränkungen und Behinderungen der Anlieger und Verkehrsteilnehmer im Baustellenbereich bittet die FairEnergie um Verständnis zurück KundenserviceOnline Unser KundenserviceOnline steht Ihnen rund um die Uhr sieben Tage die Woche zur Verfügung Login Kostenlos registrieren Onlineanträge Privatkunden Bitte wählen Sie FairStromPlus FairStromPlus Tag Nacht FairStromWärme EchazStrom ErmsStrom NeckarStrom ÖkoMix FairStromOstsee FairGasPlus BioGas 5 BioGas 10 Onlineanträge Geschäftskunden Bitte wählen Sie ProfiStromOnline ProfiStromPlus EchazStrom ErmsStrom NeckarStrom ÖkoMix FairStromOstsee ProfiGasPlus BioGas 5 BioGas 10 Onlineformulare Bitte

    Original URL path: https://www.fairenergie.de/08_presse/pressearchiv-artikel.php?id=472 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Pressearchiv
    Barbara Bosch Bezirksbürgermeister Thomas Keck und den beiden Geschäftsführern der FairEnergie Heiko Suter und Klaus Saiger offiziell in Betrieb genommen Genehmigung durch königliche Regierung 1903 stellten Georg und Martin Werner einen wasserrechtlichen Antrag die beiden Wasserräder beseitigen zu dürfen und eine Doppelfrancisturbine einbauen zu dürfen Nach Klärung der Einsprüche der Betzinger Wasserkraftkonkurrenten ohne die es im übrigen auch damals bei keiner bedeutenden Veränderung der Mühlengerinne und Kanäle abgegangen ist genehmigte die königliche Regierung für den Schwarzwaldkreis am 02 Februar 1904 mit Erlass Nr 775 den Einbau der neuen Turbine und die damit verbundenen Abänderungen der Anlage Es dauerte aber noch bis in die zweite Hälfte des Jahres 1907 bis die gesamte Anlage fertiggestellt war und abgenommen wurde Bis 1979 wurde mit der Wernerschen Mühle bis zum Auszug der Familie Werner elektrische Energie für die Beleuchtung und den Mühlenbetrieb erzeugt Der Mühlenbetrieb wurde 1974 eingestellt das Triebwerk jedoch noch für die Eigenstromerzeugung genutzt 1979 ging die Mühle in den Besitz der Stadt Reutlingen über Die FairEnergie hat in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Reutlingen der Bezirksgemeinde Betzingen dem Regierungspräsidium Tübingen und dem Landratsamt Reutlingen die denkmalgeschützte Mühlenanlage seit 2009 in akribischer Kleinarbeit wieder zur Stromerzeugung aus Wasserkraft nutzbar gemacht Dabei haben sowohl alte Anlagenteile als auch neueste Technik Verwendung gefunden Oberbürgermeisterin Barbara Bosch freut sich über das gelungene Projekt der FairEnergie und der beteiligten Partner Elektrizität stellte für die Menschen des späten 19 Jahrhunderts ein Symbol der Modernität dar Heute ist sie aus unserer Gesellschaft nicht mehr wegzudenken Ich freue mich dass es gelungen ist ein modernes voll automatisiertes Wasserkraftwerk in einem denkmalgeschützten Gebäude zu erstellen und dabei gleichzeitig ein heimatgeschichtlich wertvolles Technik und Kulturdenkmal die erste Stromerzeugung Reutlingens zu erhalten Die Reaktivierung des Wasserkraftwerks stellt einen weiteren bedeutenden Baustein im Engagement der FairEnergie für den Ausbau erneuerbarer Energien und damit

    Original URL path: https://www.fairenergie.de/08_presse/pressearchiv-artikel.php?id=471 (2016-02-18)
    Open archived version from archive



  •