archive-de.com » DE » F » FAIRENERGIE.DE

Total: 707

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Pressearchiv
    Pressearchiv FairEnergie warnt vor telefonischer Abfrage von persönlichen Daten Aus aktuellem Anlass weist das Reutlinger Versorgungsunternehmen darauf hin dass keine persönlichen Daten telefonisch abgefragt werden und auch keine Telefonwerbung von FairEnergie für Strom und Gasprodukte durchgeführt wird Erneut haben sich bei der FairEnergie aufmerksame und verärgerte Kunden gemeldet die von Personen angerufen wurden welche sich als Mitarbeiter des Reutlinger Versorgungsunternehmens ausgegeben haben Unter dem Vorwand der Zählerablesung oder Tarifüberprüfung wurden die Kunden um die Angabe persönlicher Daten wie Zählernummer und Bankdaten gebeten Die Anrufer offerierten einen Stromvertrag für das Produkt Sorglos Strom Öko Angebot Mit diesen Anrufen die von einem Unternehmen mit der Telefonnummer 089 2155 8307 getätigt werden haben weder die FairEnergie noch die Stadtwerke Reutlingen in irgendeiner Weise zu tun Das Reutlinger Versorgungsunternehmen weist auf die aktuelle Gesetzeslage hin nach der Telefonanrufe zu Werbezwecken ohne vorherige ausdrückliche Einwilligung des Angerufenen nicht erlaubt sind 7 Absatz 2 Nr 2 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb Beschwerden zu unerlaubter Telefonwerbung nimmt auch die Bundesnetzagentur entgegen Auf der Internetseite www bnetza de kann ein Formular heruntergeladen werden und der Vorgang angezeigt werden Unter der Telefonnummer 0291 9955 206 werden allgemeine Fragen zum Rufnummernmissbrauch bei der Bundesnetzagentur beantwortet zurück KundenserviceOnline Unser KundenserviceOnline

    Original URL path: https://www.fairenergie.de/08_presse/pressearchiv-artikel.php?id=805 (2016-02-18)
    Open archived version from archive


  • Pressearchiv
    Pressearchiv 2009 Pressearchiv 2008 Pressearchiv 2007 Pressearchiv 2006 Pressearchiv 2005 Recherche Tipps Downloadbereich Bundesverband der Energie und Wasserwirtschaft bdew Verband Kommunaler Unternehmen VKU Zeitschrift für Kommunale Wirtschaft ZfK Pressecenter Pressemeldungen Pressearchiv Pressearchiv 33 Achalm Cup am 04 05 07 im Wellenfreibad Markwasen Am Samstag und Sonntag 04 05 Juli 2015 veranstaltet die Schwimm Sport Gemeinschaft SSG Reutlingen Tübingen bereits zum 33 Mal den internationalen Achalm Cup im Wellenfreibad Markwasen Es haben sich insgesamt 32 Vereine angemeldet deren Schwimmer auf der Jagd nach Bestzeiten und Medaillen an den Start gehen Das Sportbecken 50 Meter Becken ist aus diesem Grund am Samstag von 08 00 Uhr bis 20 00 Uhr und am Sonntag von 08 00 Uhr bis 16 00 Uhr für diese Veranstaltung gesperrt und steht für den öffentlichen Badebetrieb nicht zur Verfügung Alle anderen Becken wie Springerbecken Wellenbecken und Nichtschwimmerbecken stehen uneingeschränkt zur Verfügung Die SSG Reutlingen Tübingen und die Reutlinger Bäder bitten um Verständnis und wünschen allen Teilnehmern aus Nah und Fern einen erfolgreichen Wettkampf zurück KundenserviceOnline Unser KundenserviceOnline steht Ihnen rund um die Uhr sieben Tage die Woche zur Verfügung Login Kostenlos registrieren Onlineanträge Privatkunden Bitte wählen Sie FairStromPlus FairStromPlus Tag Nacht FairStromWärme EchazStrom ErmsStrom NeckarStrom ÖkoMix FairStromOstsee

    Original URL path: https://www.fairenergie.de/08_presse/pressearchiv-artikel.php?id=804 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Pressearchiv
    ZfK Pressecenter Pressemeldungen Pressearchiv Pressearchiv Umsatzsteuererhöhung auf Saunadienstleistungen zum 01 07 2015 Das Bundesministerium für Finanzen hat festgelegt dass ab dem 1 Juli 2015 Saunadienstleistungen nicht mehr dem ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7 unterliegen sondern der volle Umsatzsteuersatz von 19 entrichtet werden muss Für die angebotenen Saunadienstleistungen des Achalmbades bedeutet dies dass die Bruttopreise für den Eintritt in die Sauna und das Dampfbad zum 01 07 2015 erhöht werden müssen Dabei wird der erhöhte Umsatzsteuersatz von 19 lediglich auf den Sauna bzw Dampfbadanteil des Eintrittspreises berechnet und an die Kunden weitergegeben Die Nettopreise bleiben unverändert Hinweis der Gesamteintrittspreis setzt sich aus dem Preis für Sauna bzw Dampfbad und Badeeintritt zusammen Es ergeben sich somit zum 01 07 2015 folgende neue Bruttopreise Sauna und Dampfbäder neuer Preis alter Preis Tarif in in Einzelkarte 13 70 12 70 Feierabendtarif 10 50 9 80 Familienkarte 2 Erw bis zu 4 eigene Kinder nur an der Kasse 41 00 38 00 5 Punkte 66 00 61 00 10 Punkte 123 00 114 00 Übertritt von der Schwimmhalle in die Sauna 10 20 9 20 VIP Card mit 20 Punkten nur an der Kasse 232 00 216 00 zurück KundenserviceOnline Unser KundenserviceOnline steht Ihnen rund um

    Original URL path: https://www.fairenergie.de/08_presse/pressearchiv-artikel.php?id=802 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Pressearchiv
    FairEnergie GmbH dar Bereits seit 2013 unterstützt die FairEnergie mit einem Förderprogramm den Kauf von Elektroautos mit 500 Euro pro Fahrzeug Entscheidend für den Erfolg dieser Technologie sind jedoch die Bereitstellung einer flächendeckenden Ladeinfrastruktur die Optimierung der Reichweite der Fahrzeuge und die generelle Wirtschaftlichkeit gegenüber anderen Antriebstechniken Weiterhin ist es notwendig Fragen der Nachhaltigkeit zu klären hierunter fallen zum Beispiel die Betankung der Fahrzeuge mit regenerativ erzeugtem Strom und die Möglichkeit des Recyclings von Akkumulatoren und sonstigen elektronischen Bauteilen so Günter Stumpfernagel Leiter Handel und Erzeugung beim Reutlinger Energieversorger Seit 2010 testet die FairEnergie GmbH den Einsatz von Elektrofahrzeugen Der Fuhrpark des Unternehmens umfasst mittlerweile 5 Elektrofahrzeuge Aktuell betreibt der Energiedienstleister zwei öffentliche Stromtankstellen im Stadtgebiet Neben dem Parkhaus Lederstraße steht auch in der Tiefgarage der Stadthalle Reutlingen eine Stromladesäule mit zwei Ladeplätzen zur Verfügung An beiden Standorten können Elektrofahrzeuge in zentraler Lage bis zum Ende des Jahres kostenlos betankt werden Heiko Suter und Günter Stumpfernagel freuen sich besonders über die Kooperation mit dem Tübinger teilAuto Projekt teilAuto CarSharing Tübingen ist ein Projekt von Ökostadt Tübingen e V mit dem die ressourcenschonende Mehrfachnutzung von Fahrzeugen realisiert werden soll Insgesamt stehen hierfür mehr als 120 Fahrzeuge in Tübingen Reutlingen und Umgebung zur Verfügung Das Angebot reicht vom Kleinwagen bis zum Transporter und seit Neuestem steht auch ein Elektrofahrzeug zur Nutzung bereit Elke Gold von der Geschäftsleitung und Anita Gaiser Projektmanagement Marketing und Öffentlichkeitsarbeit von teilAuto Tübingen sind sich einig dass die Kooperation mit der Reutlinger FairEnergie ganz ausgezeichnet in das ökologische Gesamtkonzept des Projektes passt zumal es sich bei dem Strom der Ladestationen um klimaschonende CO2 frei gewonnene Energie aus heimischen Wasserkraftwerken handelt Außerdem hoffen wir natürlich dass das neue Elektrofahrzeug ausgiebig von unseren Mitgliedern genutzt wird und auf positive Resonanz stößt so Anita Gaiser Bei dem rein elektrisch angetriebene Renault

    Original URL path: https://www.fairenergie.de/08_presse/pressearchiv-artikel.php?id=797 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Pressearchiv
    ZfK Pressecenter Pressemeldungen Pressearchiv Pressearchiv Das Wellenfreibad Markwasen eröffnet am 01 Mai 2015 die Freibadsaison Im vergangenen Jahr wurde dem Reutlinger Wellenfreibad Markwasen der offizielle Rang eines Kulturdenkmals verliehen was das Wetter aber nicht weiter zu beeindrucken schien De facto war der Sommer 2014 über weite Strecken nur auf dem Kalender als solcher zu erkennen Auf einen guten Badesommer 2015 hoffend ist das Freibad Team bereits seit geraumer Zeit mit den notwendigen Instandsetzungs und Aufbauarbeiten beschäftigt damit die Gäste wieder ein tolles und attraktives Freibad vorfinden werden Auf dem wunderschönen über 100 000 m2 großen Gelände waren auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Arbeiten notwendig Die Becken mussten von Laub und Algen befreit werden die Technik der Schaltschränke wurde auf den aktuellsten Stand gebracht und die Wellenmaschine wurde erneuert Ab sofort stehen nun fünf statt bisher drei Wellenprogramme zur Verfügung die bei den Badegästen für noch mehr echtes Meeres Feeling sorgen werden Der Weg zum Kleinkinderbecken wurde verbreitert und damit komfortabler gestaltet Die in diesem Bereich des parkähnlichen weitläufigen Geländes stehende Seilrutsche war in die Jahre gekommen und wurde nun durch eine attraktive Neue ersetzt Im Eingangsbereich wurde die Tür bei der Kasse erneuert die jetzt selbständig öffnet beziehungsweise schließt und somit das Betreten des Bades für Menschen mit Handicap und Eltern mit Kinderwagen erleichtert Zudem wurden auf dem gesamten Gelände verschiedenste kleinere Maßnahmen durchgeführt um den Aufenthalt im Freibad noch angenehmer zu gestalten Die Stadtwerke Reutlingen und das Freibad Team freuen sich auf zahlreiche Gäste und wünschen allen viel Spaß gute Erholung und bestes Badewetter im Reutlinger Wellenfreibad Markwasen Öffnungszeiten Wellenfreibad Markwasen Reutlingen Montag Mittwoch Freitag 06 30 Uhr bis 20 00 Uhr Dienstag Donnerstag Samstag Sonn und Feiertage 07 30 Uhr bis 20 00 Uhr letzter Einlass 19 30 Uhr zurück KundenserviceOnline Unser KundenserviceOnline steht Ihnen rund um

    Original URL path: https://www.fairenergie.de/08_presse/pressearchiv-artikel.php?id=795 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Pressearchiv
    werden sofern in diesem Zeitraum ein reines Elektro Neufahrzeug zugelassen wird und der Antragsteller über den Förderzeitraum umweltschonenden EchazStrom oder NeckarStrom von der FairEnergie bezieht Da es sich um ein regionales Förderprojekt handelt beschränkt sich der Geltungsbereich auf die Landkreise Reutlingen Tübingen Esslingen und Zollernalbkreis Als eines der ersten Energieversorgungsunternehmen in der Region ist die FairEnergie in die Zukunftstechnologie Elektromobilität eingestiegen um Erfahrungen zu sammeln und deren Praxistauglichkeit abwägen zu können Bei der FairEnergie kommt selbstverständlich EchazStrom in den Tank Mit 100 Wasserkraft aus der Region und 0 CO2 ist ein emissionsfreier Einsatz der Fahrzeuge garantiert Eine Auswahl der Fahrzeuge wird auf der Messe ausgestellt die Besucher können sich aus erster Hand informieren Im Rahmen der Energiewende hat die Bundesregierung das Ziel bis zum Jahr 2020 mindestens eine Million Elektrofahrzeuge auf Deutschlands Straßen zu etablieren Deutschland soll sich zu einem Leitanbieter und Leitmarkt für Elektromobilität entwickeln Aus gutem Grund denn Elektromobile weisen bei Ladung mit Strom aus erneuerbaren Energien gegenüber Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren deutlich geringere Emissionen und günstigere Betriebsausgaben aktuelle Steuervergünsti gungen und geringere Energiekosten auf Dem gegenüber stehen die immer noch hohen Anschaffungskosten Die Bundesregierung hat daher für alle reinen Elektrofahrzeuge die bis zum 31 12 2015 zugelassen werden eine 10 jährige KFZ Steuerbefreiung beschlossen Um die Akzeptanz und Verbreitung der Zukunftstechnologie Elektromobilität weiter voranzutreiben sind aber noch weitere Maßnahmen notwendig zum Beispiel lokale Förderprogramme wie das der Reutlinger FairEnergie Die FairEnergie beteiligt sich auch an einem gemeinsamen Förderprojekt mit der SHK Innung und der Klimaschutzagentur Reutlingen in dem der Austausch von stromfressenden alten Heizungspumpen finanziell gefördert wird Noch bis Ende 2015 winkt Stromkunden der FairEnergie ein Bonus von 100 Euro wenn diese eine moderne stromsparende Hocheffizienzpumpe einbauen lassen Neben den Energiekosten kann somit auch der Ausstoß von klimaschädlichen Treibhausgasen verringert werden Der Einbau einer Hocheffizienzpumpe ist unkompliziert und

    Original URL path: https://www.fairenergie.de/08_presse/pressearchiv-artikel.php?id=792 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Pressearchiv
    Zeitschrift für Kommunale Wirtschaft ZfK Pressecenter Pressemeldungen Pressearchiv Pressearchiv TSG Reutlingen wird Ökostrom Partner der FairEnergie v l n r Dr Benjamin Haar Thomas Bader Heiko Suter Günter Stumpfernagel Die Turn und Sportgesellschaft Reutlingen 1843 e V hat in ihrer über 170 jährigen Geschichte sportlich schon viel bewegt Thomas Bader 1 Vorsitzender des mit über 4 500 Mitgliedern größten Reutlinger Vereins möchte das Leitmotiv der TSG Vereint bewegen aber nicht allein auf sportliche Aktivitäten beziehen Neben dem Sport gibt es auch noch andere Dinge denen wir eine große Bedeutung zumessen so zum Beispiel einem Ziel für dessen erfolgreiche Umsetzung es ebenfalls auf Ausdauer und sportlich fairen Teamgeist ankommt der Realisierung der Energiewende so der Vereinsvorsitzende Nur wer sich ambitionierte Ziele setzt und einen langen Atem hat wird im Sport erfolgreich sein aber trotz aller Ambitionen und größtem Eifer muss in aller Regel regional lokal begonnen werden Unzählige Sportler Karrieren belegen dies nicht zuletzt auch aus den Reihen der TSG Reutlingen Beim Thema Energiewende gilt dies entsprechend Zunächst sollte geschaut werden was vor Ort mit eigenem Einsatz getan werden kann um damit eine insgesamt sehr viel größere Sache voranzubringen Die TSG Reutlingen hat sich daher entschlossen unter dem Motto TSG wird grün mit Ökostrom der FairEnergie als erster Verein mit dem lokalen Versorgungsunternehmen eine langfristig angelegte Ökostrompartnerschaft zu schließen TSG und FairEnergie streben an die Handlungsspielräume vor Ort zu nutzen um eine klimafreundlichere Energieversorgung und die Nutzung Erneuerbarer Energien in der Region weiter zu entwickeln und so den Ausstoß von CO2 zu reduzieren Konkret werden durch den Einsatz von EchazStrom bei der TSG 27 433 kg CO2 Emission vermieden Die Kooperationspartner sehen sich hierbei als lokale Vorreiter für die Energiewende die mit gemeinsamen Aktionen vor Ort vereint etwas bewegen wollen zurück KundenserviceOnline Unser KundenserviceOnline steht Ihnen rund um die Uhr sieben

    Original URL path: https://www.fairenergie.de/08_presse/pressearchiv-artikel.php?id=789 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Pressearchiv
    das Thema energiesparendes Heizen Am Samstag 14 März 2015 von 13 00 Uhr bis 17 00 Uhr und am Sonntag 15 März 2015 von 11 00 Uhr bis 17 00 Uhr veranstaltet die FairEnergie in Kooperation mit Fachbetrieben der Innung Sanitär Heizung Klima SHK Innung in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal die WohlfühlWärme Tage Schwerpunkte sind Heizungsmodernisierung unter Beachtung des Erneuerbare Wärme Gesetzes EWärmeG Energieeinspa rung sowie Fördermöglichkeiten Die Informationstage bieten der Bevölkerung die Gelegenheit sich kostenlos und umfassend im Info Haus auf dem Betriebsgelände der FairEnergie in der Hauffstraße in Reutlingen zu informieren Neben einer großen Geräteaus stellung mit Beratung durch die Partnerbetriebe der WohlfühlWärme Kooperation und durch die FairEnergie liegt der Schwerpunkt auf individuellen Antworten zur Optimierung des Heizungsverbrauchs und dem Aufzeigen von Handlungsoptionen für Privatkunden Haus und Wohnungseigentümer sowie Geschäftskunden Gewerbeimmobilien Die FairEnergie und die SHK Partnerbetriebe bieten ein attraktives Förder programm für die Komplett Dienstleistung WohlfühlWärme an Bis zum 31 12 2015 können die Bürgerinnen und Bürger bis zu 1 000 Euro als Bonus erhalten wenn ein alter Heizkessel ausgetauscht und von anderen Heizenergien auf WohlfühlWärme umgestellt wird Das Angebot WohlfühlWärme gibt es zwischenzeitlich seit 10 Jahren es bietet den Kunden individuell maßgeschneiderte Modullösungen für eine moderne Erdgasheizung die Warmwasserbereitung und die Brennstoff versorgung an In Kombination mit BioGas oder einer Solaranlage können die gesetzlichen Vorgaben aus dem EWärmeG in vollem Umfang erfüllt werden Als weitere Bausteine werden darüber hinaus die fachgerechte Demontage des alten Heizkessels des Warmwasserspeichers die Kaminsanierung und eine umweltgerechte Tankentsorgung angeboten Die FairEnergie und die SHK Partnerbetriebe übernehmen sowohl die Finanzierung als auch die Planung den Bau und den Betrieb der Anlage Für diese Leistungen zahlt der Kunde ein fixes monatliches Entgelt und den verbrauchsabhängigen Wärmearbeitspreis Über die gesamte Laufzeit bietet das Produkt einen umfassenden jährlichen Wartungsservice die Übernahme sämtlicher Reparaturkosten

    Original URL path: https://www.fairenergie.de/08_presse/pressearchiv-artikel.php?id=787 (2016-02-18)
    Open archived version from archive



  •