archive-de.com » DE » E » ETI-BRANDENBURG.DE

Total: 732

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • enercity-Energie-Effizienzpreis für Norddeutschland ausgelobt
    bis zum 31 Januar 2016 Seit 2012 würdigt enercity vorbildliche Projekte die Energie sparen und damit zum Erreichen der Klimaschutzziele beitragen denn der verantwortungsbewusste Umgang mit Energie ist ein maßgebliches Thema im Kontext der Energiewende So schreibt enercity auch 2016 wieder den mit insgesamt 30 000 Euro dotierten enercity Energie Effizienzpreis für Norddeutschland aus dessen Bewerbungsphase jetzt startet Der enercity Energie Effizienzpreis für Norddeutschland wird in drei Kategorien ausgelobt die mit jeweils 10 000 Euro dotiert sind Preis für Großunternehmen vergeben vom TÜV Nord Preis für kleine und mittlere Unternehmen vergeben von der Sparkasse Hannover und der NORD LB Norddeutsche Landesbank Girozentrale Hannover Preis für wissenschaftliche Leistungen vergeben von enercity Die Ausschreibung läuft bis zum 31 Januar 2016 Anschließend wird eine Fachjury unter dem Vorsitz von Prof Friedbert Pflüger die Gewinner auswählen Die Preisverleihung findet am 27 April 2016 auf Schloss Herrenhausen in Hannover statt Die Ausschreibungsunterlagen und weitere Informationen unter http www enercity de unternehmen verantwortung umwelt klima energieeffizienzpreis index html Weiter lesen 5 Potsdamer Forschungsgespäche 10 Master Class Course Conference Renewable Energies 2015 ETI Brandenburg Über Uns Impressum Sitemap Managed T3 Nach oben Energiestrategie Brandenburger Energietag Newsletter Green Ventures Energieatlas Brandenburg Malwettbewerb Termine Februar 2016 S M D

    Original URL path: http://www.eti-brandenburg.de/news/news-einzelseite/article/enercity-en/?tx_ttnews%5BcalendarYear%5D=2016&tx_ttnews%5BcalendarMonth%5D=2&cHash=3333131629f7dc6e27dc933ef0810167 (2016-02-13)
    Open archived version from archive


  • enercity-Energie-Effizienzpreis für Norddeutschland ausgelobt
    30 000 Euro dotierten enercity Energie Effizienzpreis für Norddeutschland aus dessen Bewerbungsphase jetzt startet Der enercity Energie Effizienzpreis für Norddeutschland wird in drei Kategorien ausgelobt die mit jeweils 10 000 Euro dotiert sind Preis für Großunternehmen vergeben vom TÜV Nord Preis für kleine und mittlere Unternehmen vergeben von der Sparkasse Hannover und der NORD LB Norddeutsche Landesbank Girozentrale Hannover Preis für wissenschaftliche Leistungen vergeben von enercity Die Ausschreibung läuft bis zum 31 Januar 2016 Anschließend wird eine Fachjury unter dem Vorsitz von Prof Friedbert Pflüger die Gewinner auswählen Die Preisverleihung findet am 27 April 2016 auf Schloss Herrenhausen in Hannover statt Die Ausschreibungsunterlagen und weitere Informationen unter http www enercity de unternehmen verantwortung umwelt klima energieeffizienzpreis index html Weiter lesen 5 Potsdamer Forschungsgespäche 10 Master Class Course Conference Renewable Energies 2015 ETI Brandenburg Über Uns Impressum Sitemap Managed T3 Nach oben Energiestrategie Brandenburger Energietag Newsletter Green Ventures Energieatlas Brandenburg Malwettbewerb Termine April 2016 S M D M D F S 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 Dienstag 05 April 2016 00 00 VBG Fachtagung Dampferzeuger Industrie

    Original URL path: http://www.eti-brandenburg.de/news/news-einzelseite/article/enercity-en/?tx_ttnews%5BcalendarYear%5D=2016&tx_ttnews%5BcalendarMonth%5D=4&cHash=9084fd21845287b5a27fbd446f22754c (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Forum Niedrigenergiehaus
    2008 2009 Kontakt Energieeffizienz Bioenergie Solarenergie Windkraft Geothermie Braunkohle Energiespeicherung News 20 11 2015 Forum Niedrigenergiehaus Das Forum Niedrigenergiehaus ist ein praxisbeszogener Workshop im Neue Energien Forum Feldheim Programm Anmeldung Weiter lesen Architektur und Tourismus Gabriel zieht Bilanz zur Energiewende und bringt Energieeffizienzstrategie Gebäude auf den Weg 2015 ETI Brandenburg Über Uns Impressum Sitemap Managed T3 Nach oben Energiestrategie Brandenburger Energietag Newsletter Green Ventures Energieatlas Brandenburg Malwettbewerb Termine Januar 2016

    Original URL path: http://www.eti-brandenburg.de/news/news-einzelseite/article/forum-niedri/?tx_ttnews%5BcalendarYear%5D=2016&tx_ttnews%5BcalendarMonth%5D=1&cHash=6dae15ab29e657d7d92c1857e205f3e2 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Forum Niedrigenergiehaus
    ist ein praxisbeszogener Workshop im Neue Energien Forum Feldheim Programm Anmeldung Weiter lesen Architektur und Tourismus Gabriel zieht Bilanz zur Energiewende und bringt Energieeffizienzstrategie Gebäude auf den Weg 2015 ETI Brandenburg Über Uns Impressum Sitemap Managed T3 Nach oben Energiestrategie Brandenburger Energietag Newsletter Green Ventures Energieatlas Brandenburg Malwettbewerb Termine März 2016 S M D M D F S 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12

    Original URL path: http://www.eti-brandenburg.de/news/news-einzelseite/article/forum-niedri/?tx_ttnews%5BcalendarYear%5D=2016&tx_ttnews%5BcalendarMonth%5D=3&cHash=f39f91051868d058f01edf723aa0b5f9 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Informationsveranstaltung Bundesförderprogramme für Kommunen im Gebäudebereich
    auch die Bedingungen für kommunale Nichtwohngebäude deutlich verbessert worden Zukünftig wird auch der Neubau z B von Kitas Schulen und sonstigen Gebäuden der kommunalen Infrastruktur gefördert Zusammen mit der Stadt Hohen Neuendorf dem Deutschen Energieberaternetzwerk e V und mit Unterstützung der KfW möchten wir die Gelegenheit nutzen alle am Prozess beteiligten Kommunen Planer und Investoren gemeinsam über die Förderprogramme und Bedingungen zu informieren und den Austausch zu fördern Wie kann ein energieeffizienter nachhaltiger und bezahlbarer Wohnungsbau im Speckgürtel von Berlin zügig realisiert werden Welche Möglichkeiten gibt es für Kommunen die Förderung zu nutzen Welche politischen Ziele lassen sich mit der Forderung kombinieren Wie erfolgt die Beantragung Wer kann die Kommunen in diesem Prozess unterstützen Diskutieren Sie diese und weitere Fragen mit den Referenten und Gästen Das Besondere an der Veranstaltung ist dass alle Akteure hier miteinander ins Gespräch kommen können Neben den Referenten der KfW und erfahrenen Planern ist es uns gelungen mit Dr Frank Heidrich den Verantwortlichen und Insider der Gebäudeförderprogramme des Bundeswirtschaftsministeriums als Referenten und Gesprächspartner zu gewinnen Da die Plätze begrenzt sind bitten wir um Anmeldung bis zum 16 11 Entgegen der üblichen KfW Akademieveranstaltungen zu diesem Thema ist eine Teilnahme an dieser Veranstaltung kostenfrei Programm und

    Original URL path: http://www.eti-brandenburg.de/news/news-einzelseite/article/information/?tx_ttnews%5BcalendarYear%5D=2016&tx_ttnews%5BcalendarMonth%5D=1&cHash=38138fd42c7c79633ede73ce2f8ba245 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Informationsveranstaltung Bundesförderprogramme für Kommunen im Gebäudebereich
    aktuell in eine neue Situation Der Bund fördert über die Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW seit Jahren intensiv die energetische Gebäudesanierung und den Neubau von Wohngebäuden Seit Oktober 2015 sind dabei auch die Bedingungen für kommunale Nichtwohngebäude deutlich verbessert worden Zukünftig wird auch der Neubau z B von Kitas Schulen und sonstigen Gebäuden der kommunalen Infrastruktur gefördert Zusammen mit der Stadt Hohen Neuendorf dem Deutschen Energieberaternetzwerk e V und mit Unterstützung der KfW möchten wir die Gelegenheit nutzen alle am Prozess beteiligten Kommunen Planer und Investoren gemeinsam über die Förderprogramme und Bedingungen zu informieren und den Austausch zu fördern Wie kann ein energieeffizienter nachhaltiger und bezahlbarer Wohnungsbau im Speckgürtel von Berlin zügig realisiert werden Welche Möglichkeiten gibt es für Kommunen die Förderung zu nutzen Welche politischen Ziele lassen sich mit der Forderung kombinieren Wie erfolgt die Beantragung Wer kann die Kommunen in diesem Prozess unterstützen Diskutieren Sie diese und weitere Fragen mit den Referenten und Gästen Das Besondere an der Veranstaltung ist dass alle Akteure hier miteinander ins Gespräch kommen können Neben den Referenten der KfW und erfahrenen Planern ist es uns gelungen mit Dr Frank Heidrich den Verantwortlichen und Insider der Gebäudeförderprogramme des Bundeswirtschaftsministeriums als Referenten und Gesprächspartner zu gewinnen Da die Plätze begrenzt sind bitten wir um Anmeldung bis zum 16 11 Entgegen der üblichen KfW Akademieveranstaltungen zu diesem Thema ist eine Teilnahme an dieser Veranstaltung kostenfrei Programm und weitere Informationen http klimaschutz hn jimdo com haus und wohnung Kontakt Malte Stöck Klimaschutzbeauftragter Stadtverwaltung Hohen Neuendorf Oranienburger Str 2 16540 Hohen Neuendorf Tel 49 3303 528 130 Fax 49 3303 217634 Mobil eMail stoeck hohen neuendorf de Weiter lesen Gabriel zieht Bilanz zur Energiewende und bringt Energieeffizienzstrategie Gebäude auf den Weg Wohnungswirtschaft unter Strom 2015 ETI Brandenburg Über Uns Impressum Sitemap Managed T3 Nach oben Energiestrategie Brandenburger Energietag Newsletter

    Original URL path: http://www.eti-brandenburg.de/news/news-einzelseite/article/information/?tx_ttnews%5BcalendarYear%5D=2016&tx_ttnews%5BcalendarMonth%5D=3&cHash=c2e91d321f09fc046433e54d3d48fbb8 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Gabriel zieht Bilanz zur Energiewende und bringt Energieeffizienzstrategie Gebäude auf den Weg
    Monitoring Berichtes sind Erneuerbare Energien sind die wichtigste Stromquelle Beim Ausbau der erneuerbaren Energien im Stromsektor liegt Deutschland auf Zielkurs Der Anteil erneuerbarer Energien am Bruttostromverbrauch lag 2014 bei 27 4 Prozent und ist im ersten Halbjahr 2015 auf über 30 Prozent gestiegen Der Energieverbrauch geht weiter zurück Er liegt heute auf dem niedrigsten Stand seit 1990 Um die ambitionierten Effizienzziele zu erreichen hat die Bundesregierung im Dezember 2014 den Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz beschlossen Treibhausgasemissionen sinken Im Jahr 2014 wurden 4 3 Prozent weniger Treibhausgase emittiert als noch im Vorjahr Gegenüber 1990 sind die Treibhausgasemissionen bereits um rund 27 Prozent zurückgegangen Versorgungssicherheit ist gewährleistet Damit das auch bei steigenden Anteilen erneuerbarer Energien so bleibt wird der bestehende Strommarkt mit dem Strommarktgesetz weiterentwickelt Die Strompreise sinken Zum ersten Mal seit über zehn Jahren sanken zum Anfang des Jahres 2015 die Strompreise für Haushaltskunden Erneuerbare Energien Wärmegesetz und Energieeffizienzstrategie Neben dem Monitoring Bericht wurden auch der zweite Erfahrungsbericht zum Erneuerbare Energien Wärmegesetz sowie die Energieeffizienzstrategie Gebäude beschlossen Rund 35 Prozent des Endenergieverbrauchs in Deutschland und rund ein Drittel der Treibhausgasemissionen entfallen auf den Gebäudebereich Damit sind Energieeinsparung und erneuerbare Energien zur Wärmeerzeugung Schlüssel für eine erfolgreiche Energiewende Der Bundesminister für Wirtschaft und Energie Sigmar Gabriel Ich freue mich dass sich auch in diesem Bereich die Nutzung erneuerbarer Energien immer weiter verbreitet Unser Ziel hinsichtlich des Einsatzes erneuerbarer Wärme für das Jahr 2020 werden wir voraussichtlich sogar übertreffen Gleichzeitig setzen wir verstärkt auf Energieeffizienz Mit der neuen Energieeffizienzstrategie Gebäude zeigen wir die Wege auf die wir noch gehen müssen um auch unser Ziel einen nahezu klimaneutralen Gebäudebestand bis 2050 zu erreichen Mehr im Internet BMWI Weiter lesen Forum Niedrigenergiehaus Informationsveranstaltung Bundesförderprogramme für Kommunen im Gebäudebereich 2015 ETI Brandenburg Über Uns Impressum Sitemap Managed T3 Nach oben Energiestrategie Brandenburger Energietag Newsletter Green Ventures Energieatlas

    Original URL path: http://www.eti-brandenburg.de/news/news-einzelseite/article/gabriel-zieh/?tx_ttnews%5BcalendarYear%5D=2015&tx_ttnews%5BcalendarMonth%5D=12&cHash=0381f4b9b457738d5d4311dad9266f1b (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Gabriel zieht Bilanz zur Energiewende und bringt Energieeffizienzstrategie Gebäude auf den Weg
    den Rahmen für Netzausbau und Strommarkt neu geordnet Die Energiewende wird aber nur gelingen wenn wir das Gesamtsystem weiter optimieren Dabei ist der kritische Blick auf die einzelnen Bereiche der Energiewende unerlässlich Auch dafür liefert der Monitoring Bericht die Fakten Zentrale Ergebnisse des Monitoring Berichtes sind Erneuerbare Energien sind die wichtigste Stromquelle Beim Ausbau der erneuerbaren Energien im Stromsektor liegt Deutschland auf Zielkurs Der Anteil erneuerbarer Energien am Bruttostromverbrauch lag 2014 bei 27 4 Prozent und ist im ersten Halbjahr 2015 auf über 30 Prozent gestiegen Der Energieverbrauch geht weiter zurück Er liegt heute auf dem niedrigsten Stand seit 1990 Um die ambitionierten Effizienzziele zu erreichen hat die Bundesregierung im Dezember 2014 den Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz beschlossen Treibhausgasemissionen sinken Im Jahr 2014 wurden 4 3 Prozent weniger Treibhausgase emittiert als noch im Vorjahr Gegenüber 1990 sind die Treibhausgasemissionen bereits um rund 27 Prozent zurückgegangen Versorgungssicherheit ist gewährleistet Damit das auch bei steigenden Anteilen erneuerbarer Energien so bleibt wird der bestehende Strommarkt mit dem Strommarktgesetz weiterentwickelt Die Strompreise sinken Zum ersten Mal seit über zehn Jahren sanken zum Anfang des Jahres 2015 die Strompreise für Haushaltskunden Erneuerbare Energien Wärmegesetz und Energieeffizienzstrategie Neben dem Monitoring Bericht wurden auch der zweite Erfahrungsbericht zum Erneuerbare Energien Wärmegesetz sowie die Energieeffizienzstrategie Gebäude beschlossen Rund 35 Prozent des Endenergieverbrauchs in Deutschland und rund ein Drittel der Treibhausgasemissionen entfallen auf den Gebäudebereich Damit sind Energieeinsparung und erneuerbare Energien zur Wärmeerzeugung Schlüssel für eine erfolgreiche Energiewende Der Bundesminister für Wirtschaft und Energie Sigmar Gabriel Ich freue mich dass sich auch in diesem Bereich die Nutzung erneuerbarer Energien immer weiter verbreitet Unser Ziel hinsichtlich des Einsatzes erneuerbarer Wärme für das Jahr 2020 werden wir voraussichtlich sogar übertreffen Gleichzeitig setzen wir verstärkt auf Energieeffizienz Mit der neuen Energieeffizienzstrategie Gebäude zeigen wir die Wege auf die wir noch gehen müssen um

    Original URL path: http://www.eti-brandenburg.de/news/news-einzelseite/article/gabriel-zieh/?tx_ttnews%5BcalendarYear%5D=2016&tx_ttnews%5BcalendarMonth%5D=2&cHash=0ae8c5026de717208d6f0aabe15d4554 (2016-02-13)
    Open archived version from archive



  •