archive-de.com » DE » E » ERP-MANAGEMENT.DE

Total: 329

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • ERP-Nachrichten | ERP-MANAGEMENT
    für Windows 8 die der IT Dienstleister adesso kostenfrei zur Verfügung stellt Sie bietet Unternehmen die Möglichkeit sich schnell über aktuelle Ausschreibungen auf der E Vergabe Plattform des Bundes zu informieren Mit der App kann der Nutzer die Plattform anhand verschiedener Filterkriterien wie beispielsweise dem Ausführungsort oder auch der Art der angefragten Leistung durchsuchen Wiederkehrende Filterkombinationen lassen sich speichern und erneut ausführen Werden zu den individuellen Filtern passende Ausschreibungen gefunden so hat der Benutzer die Möglichkeit sie als Favoriten zu kennzeichnen sie werden dann wie die Suchprofile auf der Startseite der App angezeigt Interessante Ergebnisse lassen sich für eine spätere Verarbeitung markieren und sammeln Nach der Synchronisierung mit der Plattform stehen die relevanten Daten auch offline zur Verfügung Der Benutzer kann interessante Ausschreibungen auch mit anderen teilen beispielsweise per E Mail adesso stellt Ausschreibung kostenfrei zur Verfügung adesso AG www adesso de Seiten erste Seite vorherige Seite 3 4 5 6 7 8 9 10 11 nächste Seite letzte Seite Buchtipp Methoden Baukasten für ganzheitliches Prozessmanagement Hartmut F Binner 1 Auflage 2015 246 Seiten broschiert Springer Gabler Preis 49 99 Euro ISBN 978 3 658 08408 0 eBook Preis 39 99 Euro ISBN 978 3 658 08409 7 Vorgestellt werden in diesem Buch an Hand von Praxisbeispielen die detaillierte Anwendung von elementaren Management KVP QM und Kreativitäts Methoden zur ganzheitlichen Organisations und Prozessoptimierung Weiter erfolgt eine theoretische Darstellung der prozessorientierten Organisationsentwicklung mit dem MITO Modell Die Vorteile und der Nutzen der vorgestellten Methodenanwendung kommen besonders bei KMUs zum Tragen weil kleine und mittlere Betriebe keine Ressourcen für derartige Aufgabenstellungen extra zur Verfügung stellen können Trotzdem müssen sie die Wettbewerbsherausforderungen zusammen mit dem externen Veränderungsdruck bewältigen Durch die entwickelte toolgestützte Vorgehensweise und systematische Methodenqualifizierung wird in kürzester Zeit transparent und belastbar ein organisationsspezifischer Handlungsbedarf innerhalb der 4 Segmente Management Input Transformation Output des MITO Modells ermittelt der die Stärken und Schwächen im Unternehmen sowie die Chancen und Risiken des Unternehmens am Markt aufdeckt und über geeignete Strategien bzw Maßnahmen in den identifizierten Prozessen beherrschbar und kontrollierbar macht Durch das MITO Methoden Framework erhält jeder Mitarbeiter ein verbindliches Grundgerüst standardisierter Methoden und Prozesse zur Erfassung Speicherung Verknüpfung Verteilung und Nutzung von Wissen Auf diese Weise sind die Voraussetzungen geschaffen um nach den Zielvorgaben die Geschäftsprozesse zu implementieren und entsprechend der oben erläuterten Vorgehensweisen zur prozessorientierten Organisationsentwicklung Buchtipp Internationales Projektmanagement in der Praxis Florian E Dörrenberg Hans Jürgen Jeebe Jörg Passenberg Steffen Rietz Lorenz ISBN 978 3 86329 649 0 2014 347 S 44 00 EUR Das internationale Projektgeschäft boomt Deutsche Unternehmen entsenden immer öfter Mitarbeiter oder ganze Projektteams ins Ausland Doch auch für erfahrene Projektmanager sind internationale Projekte noch keine Selbstläufer gerade ihre Komplexität ist nicht zu unterschätzen angefangen bei kulturellen Unterschieden in multinationalen Teams bis hin zu andersartigen Rahmenbedingungen im jeweiligen Gastland Gute Vorbereitung ist hier das A und O Wie dies gelingt beleuchtet dieses Buch Buchtipp Thomas Allweyer BPMS Einführung in Business Process Management Systeme Business Process Management Systeme BPMS setzen sich in der Praxis zunehmend als Plattformen für die

    Original URL path: http://erp-management.de/view/erpnachrichten?page=6 (2016-04-24)
    Open archived version from archive


  • ERP-Nachrichten | ERP-MANAGEMENT
    seit seiner Entstehung bis heute vier Phasen durchlaufen hat von dem ursprünglichen Zugang zu Informationen über die E Commerce Welle und die Echtzeitkommunikation auf Social Media Netzwerken bis hin zum Internet of Everything der Digitalisierung der physischen Welt Das Wirtschaftspotenzial der vierten und letzten Evolutionsstufe die die Vernetzung von Menschen Prozessen Daten und Dingen beschreibt beziffert Cisco auf 730 Milliarden Euro zwischen 2013 und 2020 Der Weg dorthin führt über die Digitalisierung der gesamten Wertschöpfungskette ein Ziel das laut einer aktuellen Studie von PricewaterhouseCoopers und Strategy 80 Prozent der Industrieunternehmen bis 2020 erreichen wollen Cisco Systems Inc www cisco com CloudSuite für Textilindustrie Infor hat seine neue CloudSuite Fashion die Unternehmen der Textilindustrie mit geschäftskritischen Cloud Applikationen ausstattet präsentiert Das Lösungsangebot auf Basis von Amazon Web Services AWS kombiniert Software mit leistungsstarken Funktionen für Product Lifecycle Management Beschaffung Produktion Auftragsverwaltung Lieferkettenmanagement und Finanzen Durch eine flexible abonnementbasierte Bereitstellung können Kunden ihre IT Kosten senken und Transparenz in der gesamten Wertschöpfungskette gewährleisten Infor Deutschland GmbH www infor de Schweizer Markt erobert Als vollen Erfolg kann die Mitan Wirtschaftssoftware AG aus Sömmerda ihr Debüt bei der Schweizer Industrie Fachmesse Swisstech bezeichnen Vom 18 bis 21 November präsentierte das Thüringer Unternehmen sein innovatives ERP System Mitan4T für die Industrie und baute somit den Schweizer Kundenstamm weiter aus Thematisch konnte sich die Thüringer Softwarefirma in Basel ganz wie zu Hause fühlen denn die internationale Ausstellung für Werkstoffe Komponenten und Systembau lockte mit über 550 Ausstellern vor allem Unternehmen der Zuliefer und Fertigungsindustrie an Zahlreiche Messebesucher informierten sich an vier Tagen über die Neuigkeiten auf dem Industriemarkt Als diesjährige Themengebiete standen Werkstoffe Apparate und Maschinenbauteile Werkzeugbau Normteile Systembau und technische Produkte im Zentrum der Ausstellung Mitan Wirtschaftssoftware AG www mitan de Seiten erste Seite vorherige Seite 4 5 6 7 8 9 10 11 12 nächste Seite letzte Seite Buchtipp Methoden Baukasten für ganzheitliches Prozessmanagement Hartmut F Binner 1 Auflage 2015 246 Seiten broschiert Springer Gabler Preis 49 99 Euro ISBN 978 3 658 08408 0 eBook Preis 39 99 Euro ISBN 978 3 658 08409 7 Vorgestellt werden in diesem Buch an Hand von Praxisbeispielen die detaillierte Anwendung von elementaren Management KVP QM und Kreativitäts Methoden zur ganzheitlichen Organisations und Prozessoptimierung Weiter erfolgt eine theoretische Darstellung der prozessorientierten Organisationsentwicklung mit dem MITO Modell Die Vorteile und der Nutzen der vorgestellten Methodenanwendung kommen besonders bei KMUs zum Tragen weil kleine und mittlere Betriebe keine Ressourcen für derartige Aufgabenstellungen extra zur Verfügung stellen können Trotzdem müssen sie die Wettbewerbsherausforderungen zusammen mit dem externen Veränderungsdruck bewältigen Durch die entwickelte toolgestützte Vorgehensweise und systematische Methodenqualifizierung wird in kürzester Zeit transparent und belastbar ein organisationsspezifischer Handlungsbedarf innerhalb der 4 Segmente Management Input Transformation Output des MITO Modells ermittelt der die Stärken und Schwächen im Unternehmen sowie die Chancen und Risiken des Unternehmens am Markt aufdeckt und über geeignete Strategien bzw Maßnahmen in den identifizierten Prozessen beherrschbar und kontrollierbar macht Durch das MITO Methoden Framework erhält jeder Mitarbeiter ein verbindliches Grundgerüst standardisierter Methoden und Prozesse zur Erfassung Speicherung Verknüpfung Verteilung

    Original URL path: http://erp-management.de/view/erpnachrichten?page=7 (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • ERP-Nachrichten | ERP-MANAGEMENT
    planat de Sieger des Wettbewerbs ERP System des Jahres 2014 gekürt Aus dem diesjährigen Wettbewerb zum ERP System des Jahres in dem insgesamt über 60 Systeme für die Teilnahme nominiert waren gehen in diesem Jahr acht Preisträger hervor Die Auszeichnung fand am 08 10 2014 auf der ERP Bühne der Fachmesse IT und Business statt In der Kategorie Automotive konnte sich das System APplus von der Firma Asseco Solutions AG vor den Mitbewerbern mit einem knappen Vorsprung durchsetzen Nur wenige Punkte trennt den Gewinner von den anderen nominierten Systemen Mit der Kategorie Bau stand in diesem Jahr auch ein Nischenmarkt für ERP Systeme im Fokus der Aufmerksamkeit Hier konnte sich das System SOFTBAUWARE net von der Firma SOFTBAUWARE aus Langen durchsetzen Die Jury überzeugte insbesondere der Funktionsumfang des Systems sowie das kundenfreundliche Lizenzmodell Die Firma Epicor konnte mit dem System Epicor ERP in der Kategorie International punkten Neben der Brancheneignung überzeugte das System mit einer zukunftsfähigen Technologie Die GUS Group konnte mit ihrem System der GUS OS Suite die Jury in der Kategorie Logistikdienstleister überzeugen Das Unternehmen erreichte unter allen Bewerbern die höchste Punktzahl in der Bewertung des Nutzens und des Funktionsumfangs In der Kategorie Open Source erreichten zwei Systeme die letzte Runde im Wettbewerb und zeichnete das System OpenZ mit dem Preis zum ERP System des Jahres aus In der Kategorie Sonder und Serienmaschinenbau waren drei Systeme nominiert Letztendlich konnte die Firma ITML die Jury überzeugen und den Preis entgegennehmen Auch hier fiel die Entscheidung am ende sehr knapp aus Wie auch in den letzten Jahren wurden neben den Branchenpreisen auch zwei Sonderpreise vergeben Die höchsten Punktzahlen in den Kriterien Ergonomie sowie Technologie und Integrationsfähigkeit dienen als Grundlage für die Ermittlung des Gewinners des ERP Innovationspreises der in diesem Jahr an das System Infor LN vergeben werden konnte Der KMU Sonderpreis wird durch eine Mehrheitsentscheidung der Jury Mitglieder an das System vergeben das besonders für den Einsatz in kleinen und mittelständischen Unternehmen geeignet ist Hier kam die Jury einstimmig zu dem Ergebnis das System der Firma Catuno auszuzeichnen Nach acht erfolgreichen Jahren zum Wettbewerb ERP System des Jahres entschieden sich die Mitglieder der Jury auf ihrer Sitzung im letzten Jahr für ein neues Verfahren Dem bisherigen Ablauf das Einreichen einer schriftliche Bewerbung und der anschließenden Bewertung durch die Jury wurde eine weitere vorgelagerte Stufe hinzugefügt Um die Brancheneignung der Bewerber sicherzustellen konnten sich nur Systeme bewerben die durch mindestens ein Jurymitglied zur Teilnahme nominiert wurden Jedem Mitglied der Jury standen eine begrenzte Anzahl an Nominierungen je Kategorie zu die ausgesprochen werden durften Die Jury unter dem Vorsitz von Prof Dr Ing Norbert Gronau Universität Potsdam bestand aus Vertretern der Wissenschaft Prof Dr Axel Winkelmann Fachjournalisten Dr Sandy Eggert ERP Management Martin Bayer und Joachim Hackmann Computerwoche Rainer Huttenloher Midrange Magazin und Solutions for Business Hans Thomas Hengl Freier IT Journalist und neutralen Beratern Dr Klaus Martin Gubitz AIP Institut Helmuth Gümbel Strategy Partners International Walter Kolbenschlag UBK Dr Eric Scherer intelligent systems solutions i2s GmbH René Schüller IPML Bert

    Original URL path: http://erp-management.de/view/erpnachrichten?page=8 (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • ERP-Nachrichten | ERP-MANAGEMENT
    und unterstützt als Softwarewerkzeug die Erfahrung der Verantwortlichen für Arbeitsvorbereitung und Fertigungssteuerung Weitere Bausteine zur Produktionsdatenvisualisierung sowie entsprechende Dialog Soft und Hardware vervollständigen eine ganzheitliche Lösung www tisoware com Seiten erste Seite vorherige Seite 8 9 10 11 12 13 14 15 16 Buchtipp Methoden Baukasten für ganzheitliches Prozessmanagement Hartmut F Binner 1 Auflage 2015 246 Seiten broschiert Springer Gabler Preis 49 99 Euro ISBN 978 3 658 08408 0 eBook Preis 39 99 Euro ISBN 978 3 658 08409 7 Vorgestellt werden in diesem Buch an Hand von Praxisbeispielen die detaillierte Anwendung von elementaren Management KVP QM und Kreativitäts Methoden zur ganzheitlichen Organisations und Prozessoptimierung Weiter erfolgt eine theoretische Darstellung der prozessorientierten Organisationsentwicklung mit dem MITO Modell Die Vorteile und der Nutzen der vorgestellten Methodenanwendung kommen besonders bei KMUs zum Tragen weil kleine und mittlere Betriebe keine Ressourcen für derartige Aufgabenstellungen extra zur Verfügung stellen können Trotzdem müssen sie die Wettbewerbsherausforderungen zusammen mit dem externen Veränderungsdruck bewältigen Durch die entwickelte toolgestützte Vorgehensweise und systematische Methodenqualifizierung wird in kürzester Zeit transparent und belastbar ein organisationsspezifischer Handlungsbedarf innerhalb der 4 Segmente Management Input Transformation Output des MITO Modells ermittelt der die Stärken und Schwächen im Unternehmen sowie die Chancen und Risiken des Unternehmens am Markt aufdeckt und über geeignete Strategien bzw Maßnahmen in den identifizierten Prozessen beherrschbar und kontrollierbar macht Durch das MITO Methoden Framework erhält jeder Mitarbeiter ein verbindliches Grundgerüst standardisierter Methoden und Prozesse zur Erfassung Speicherung Verknüpfung Verteilung und Nutzung von Wissen Auf diese Weise sind die Voraussetzungen geschaffen um nach den Zielvorgaben die Geschäftsprozesse zu implementieren und entsprechend der oben erläuterten Vorgehensweisen zur prozessorientierten Organisationsentwicklung Buchtipp Internationales Projektmanagement in der Praxis Florian E Dörrenberg Hans Jürgen Jeebe Jörg Passenberg Steffen Rietz Lorenz ISBN 978 3 86329 649 0 2014 347 S 44 00 EUR Das internationale Projektgeschäft boomt Deutsche Unternehmen entsenden immer öfter Mitarbeiter oder ganze Projektteams ins Ausland Doch auch für erfahrene Projektmanager sind internationale Projekte noch keine Selbstläufer gerade ihre Komplexität ist nicht zu unterschätzen angefangen bei kulturellen Unterschieden in multinationalen Teams bis hin zu andersartigen Rahmenbedingungen im jeweiligen Gastland Gute Vorbereitung ist hier das A und O Wie dies gelingt beleuchtet dieses Buch Buchtipp Thomas Allweyer BPMS Einführung in Business Process Management Systeme Business Process Management Systeme BPMS setzen sich in der Praxis zunehmend als Plattformen für die IT Unterstützung von Geschäftsprozessen durch Wer sich mit modernen Software Konzepten auseinandersetzt muss wissen wie ein BPMS funktioniert und was es leisten kann Die im Buch vermittelten Grundlagen sind allgemeingültig und somit unabhängig von einem bestimmten Produkt anwendbar mehr Buchtipp Handbuch der ERP Auswahl Handbuch der ERP Auswahl Norbert Gronau 292 Seiten 98 00 2012 ISBN 978 3 942183 37 6 Wesentliches Ziel der ERP Auswahl muss es sein das Risiko einer falschen Systemwahl zu reduzieren Dieses Handbuch beschreibt wie durch Fokussierung auf unternehmenstypische Funktionsmerkmale und durch Bewertung des wirtschaftlichen Nutzens ein neues ERP System ausgewählt werden kann Mögliche Risiken für das Unternehmen durch hohe Kosten und negative Einflüsse auf nahezu alle Geschäftsprozesse im Unternehmen sind zu

    Original URL path: http://erp-management.de/view/erpnachrichten?page=15 (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • english-gomez-6-15 | ERP-MANAGEMENT
    ambition of the project SAP HANA 2 was selected as most appropriate technical solution with in memory data storage and out of the box analytical capabilities Solution The Smart Wind Farm Control project is primary focusing on maintaining offshore wind farms The objective is to capture the whole data traffic coming from wind turbines and to detect error chains by using data mining methods and use gathered knowledge for proactive maintenance Most of the current analyses are performed on pre aggregated data However one of the main hypotheses of the project is that looking at data on more granular level can lead to more precise predictions and more accurate proactive maintenance An advantage is that the 400 sensors of the wind turbine are already delivering data on second basis Assuming that each single sensor is able to produce 10 bytes of information per second the total amount of data in one year per one single wind turbine results into approximately 117 GB 10 Bytes x 400 Sensors x 60 Seconds x 60 Minutes x 24 Hours x 365 Days 117 GB However by utilisation of in memory database such as SAP HANA the creation of pre aggregates and building pre defined OLAP cubes and can be omitted instead Then aggregations can be done on the fly due to the in memory nature of the main data storage Hence analysis procedure can be more flexible and can be performed directly on the data taking into account any level of granularity Besides working with on demand aggregations it is a great possibility while working with SAP HANA to use its native R integration capabilities Such integration helps to run much more comprehensive analysis on the data in order to get better results on predictions The final system solution should offer following capabilities a Proactive Management System b Precise Forecasts for Maintenance Periods c On Demand Statistic for Physical Investigations The Proactive Management System capability is needed to evaluate all relevant physical values which are provided by the offshore wind park The main task of the proactive maintenance is to calculate the average remaining life expectancy Furthermore it should provide an automated error detection and error classification unit Real time monitoring and reporting should be based on a dataset containing 400 records per second per turbine The Precise Forecasts for Maintenance Periods capability is focusing on the turbine maintenance the main goal of which to forecast lifetime estimation and breakdowns Where forecast reports and pre alerting for all turbine components should be created automatically It should be able to generate these reports and alerting using weather data resource data operational data and maintenance history data The On Demand Statistic for Physical Investigations capability is an ability to provide and execute more complex analyses on a larger dataset in the shorter period of time Thus faster responses create a possibility to improve the investigation operation needed for problem solving The project was done in cooperation with multiple partners The Hasso Plattner Institute HPI Future

    Original URL path: http://erp-management.de/node/691 (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • english-omar-gomez | ERP-MANAGEMENT
    will be dispensed As a result this will directly impact on the usability of mobile ERP systems Data entry methods Mobile devices are using touch based interaction virtual keyboard which are different from those on desktop computers A recent study by researchers at Northern Illinois University found that the average typing speed on a virtual keyboard was found to be 25 words per minute compared to 63 words on conventional and notebook keyboards 18 Another study revealed that virtual keyboards had higher discomfort ratings than conventional keyboards 19 We conclude the following regarding into the usability virtual keyboards reduce the input speed efficiency the probability of errors will increase effectiveness 17 and the end users feel discomfort satisfaction Diversity of mobile operating systems People have strong personal connections to their devices and this will affect their satisfaction if they were forced to use a particular mobile operating system 20 Security is a major concern of business owners when adopting mobile ERP systems In spite of devices options that are available bring your own device BYOD choose your own device CYOD and corporate owned personally enabled COPE devices securing valuable data in ERP systems and devices from unauthorised access is compulsory with having a balancing strategy between security and usability without hinders the satisfaction of end users Mobile context Dey et al defined context as any information that can be used to characterize the situation of entities i e whether a person place or object that are considered relevant to the interaction between a user and an application including the user and the application themselves 21 The interaction between the end user of the mobile application and nearby people objects as well as environmental elements may distract user attention because the end user will not be tied to a single location 17 Besides that performing additional tasks while using mobile application cognitive load such as walking will cause distraction 15 According to the previous mobile ERP user may suffer from distraction which may lead to inaccuracy of data entry and failure in completing business process effectiveness furthermore it may slow down the business process completeness efficiency Connectivity Mobile connectivity attributes such as bandwidth and reliability will affect the usability of mobile ERP systems the usability attributes for these systems such as effectiveness efficiency and error are threatened in case of slow or loss of internet connection On the contrary desktop computers have a stable connection to the back end ERP systems End users The importance of the end user s role in the interaction with applications push companies into designing and developing their products with user oriented methods instead of technology oriented methods 14 End users with different levels of skills e g novices experts etc and ages need to be considered when adopting ERP systems in the mobile context According to the European Commission report the 2015 Ageing Report 22 People aged 65 and over will become a much larger share of population by 2060 the expected rise percentage is

    Original URL path: http://erp-management.de/node/447 (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • success2-15-cvs | ERP-MANAGEMENT
    entscheidende Erfolgsfaktor Dabei spielt auch der Begriff Eigenklima eine Rolle Dieses nämlich kann in einer gesteckten Verbindung selbst dann für Korrosion und letztlich für Ausfall sorgen wenn kein Wasser direkt eindringt So etwas konstruktiv zu verhindern geht nicht ohne langjähriges Know how Neues Geschäftsfeld Etwa zur Jahrtausendwende begann KCC mit der Entwicklung von Steckverbindungen für den Sanitärbereich denn auch dort zog die Elektronik ein Dieses neue Geschäftsfeld entwickelt sich seit 2004 zum Renner Reklamationen gibt es praktisch keine Beeindruckend Ein Kunde hat 2006 zu Testzwecken viele Einzelkabel zusammengesteckt und rund um sein Haus gelegt Dort wird dieses Gebilde über alle Jahreszeiten hinweg jeder Witterung ausgesetzt ein Ausfall wurde bis heute nicht gemeldet Weltweite Kontakte knüpft KCC auf der Münchener Messe Electronica Über Empfehlungen werden ebenso neue Kunden gewonnen wie durch eigene Marktbeobachtungen beispielsweise auf Branchenmessen wie der ISH Sanitärbranche Die Flexibilität genau das liefern zu können was Kunden brauchen ist der Kern des Erfolgs Die langjährige und sehr vertrauensvolle Zusammenarbeit mit fernöstlichen Entwicklungspartnern ist dabei mitentscheidend Das versetzt KCC in die Lage kundenspezifische Lösungen anzubieten wenn einfache Standardteile nicht ausreichen Markus Wulff dazu Wir sind kein Konfektionär sondern sind Service und Dienstleistungsanbieter ERP Bedarf Ein solches Unternehmen braucht eine Unternehmenssoftware die diese Flexibilität unterstützt 2007 wurde deshalb die Anschaffung eines neuen ERP Systems beschlossen und die CeBIT zur Kandidatensuche genutzt Als eines von 16 potentiell geeigneten Programmen kam auch ALPHAPLAN in Betracht Am Ende eines gründlichen Auswahlprozesses bekam es den Zuschlag Wulff Herr Lüers hatte gerade seine Präsentation gestartet als uns klar wurde wie gut nicht nur ALPHAPLAN sondern auch das Unternehmen CVS zu uns passen würde Dennoch sollte es noch vier Jahre bis zum Projektstart dauern Entscheidungsfördernd oder besser bestätigend waren in dieser Zeit die ALPHAPLAN Hausmessen Sie erlaubten Einblicke in spezielle Funktionsbereiche des Programms und in die Praxis anderer Anwender Auch bei KCC gab wieder die große Flexibilität und Anpassungsfähigkeit der Software den Ausschlag dank des ALPHAPLAN Design Kits Gerade die sprichwörtliche Dynamik mittelständischer Unternehmen erfordert solch ein mitwachsendes System Und dieses Mitwachsen in eigener Regie zu steuern spart nicht nur Dienstleistungskosten sondern verstärkt die Vertrautheit mit der Software die längst zum Rückgrat der betrieblichen Informationsverarbeitung geworden ist ALPHAPLAN 11 Nutzer arbeiten aktuell mit der Warenwirtschaft und dem Rechnungswesen Neben dem bereits erwähnten Design Kit ist das CRM Modul ebenso im Einsatz wie Produktion Seriennummern RMA und einiges mehr siehe Kasten Wo das Einführungsprojekt etwas holperig wurde bemühten sich die Beteiligten erfolgreich um Lösungen Null Fehler sind eine schöne Idee aber in der Praxis weitgehend unmöglich kommentiert Wulff die gemeinsam gemachten Erfahrungen Entscheidend sei die Qualität der Zusammenarbeit bei Problemlösungen Die war gut und so ging ALPHAPLAN am 1 1 2012 in den Echtstart Besonders die Belegverfolgung in ALPHAPLAN ist bei KCC beliebt Eine graphische Darstellung sämtlicher Belege samt aller vorausgehenden und nachfolgenden schafft Übersichtlichkeit Ein direkter Zugriff auf den einzelnen Beleg Kopien und Teilungen sind einfach möglich Auch 1 Klick Übernahmen beispielsweise von Angeboten in Aufträge sind möglich Markus Wulff Die Belegverfolgung ist das A und O

    Original URL path: http://erp-management.de/node/380 (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • success-cvs-ideen-spiele1-14 | ERP-MANAGEMENT
    Komplexität der Anforderungen führte das ALPHAPLAN Consulting einen Pre Sales Workshop mit dem Ziel durch die Umsetzbarkeit der Wünsche gründlich zu prüfen Der Workshop gehört ab gewisser User Anzahl oder bei komplexen Projekten zum Standard erklärt Vertriebsbeauftragter Hendrik Ahlers Schließlich seien bereits am Anfang der Bedarf von Schnittstellen zu ermitteln und einzuplanen Straffen der Unternehmensstrukturen Akzeptanz der Mitarbeiter Bei diesem komplexen Projekt mit hohem Individualisierungsgrad und speziellen Anforderungen an die Warenwirtschaft spielte Projektleiter Griethe von idee spiel eine zentrale Rolle Geschäftsprozesse wurden in klar gegliederten Konzepten zusammengestellt Anforderungen der Anwender gebündelt und in Anweisungen an die ALPHAPLAN Programmierer kommuniziert Wegen der Komplexität und der Vielzahl an Systemen haben wir die Umstellung in Phasen geplant Der Pre Sales Workshop hat geholfen diese Phasen genauer zu definieren und an der Software auszurichten Während der Umstellung konnten einzelne Systeme abgeschaltet und Prozesse verändert werden ohne das Tagesgeschäft zu beeinträchtigen stellt IT Projektleiter Griethe dar Das Verstehen der Strukturen bei idee spiel hat uns Zeit gekostet war aber das A und O Wir haben die branchenspezifischen Besonderheiten aufgearbeitet um das technische Konzept aufzusetzen und um Risiken von vornherein zu minimieren erinnert sich Jörg Rieke Leiter Projekt Office bei CVS Ressourcen wie Budget und Zeit konnten wir dadurch schonender nutzen resümiert er Den Kunden von Anfang an bei der Richtungsvorgabe mit einzubeziehen schafft beiderseitiges Vertrauen und sorgt für mehr Akzeptanz für das neue System Es gilt hauptsächlich die Mitarbeiter zu überzeugen die mit dem System arbeiten nicht nur die Geschäftsführung weiß Hendrik Ahlers aus Erfahrung Auch ein hoher Anpassungsgrad der ERP schafft Akzeptanz Griethe besuchte ein Design Kit Seminar um selbständig Dialoge und Felder zu konfigurieren und programmieren Damit kann er die Anforderungen an die Software seiner Kollegen zeitnah erfüllen Das helfe ihnen sich mit dem System zu identifizieren weiß er Wichtige Prozesse mit 30

    Original URL path: http://erp-management.de/node/184 (2016-04-24)
    Open archived version from archive



  •