archive-de.com » DE » E » ERP-MANAGEMENT.DE

Total: 329

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • erp-anbieter-wühler | ERP-MANAGEMENT
    Anbieter nach Leistung Eintrag ins ERP Anbieterportal Wühler Gebauer EDV Consulting GmbH Werner von Siemens Straße 2 6 Gebäude 5108 76646 Bruchsal Tel 49 7251 32217 50 Fax 49 7251 32217 49 Teilnahme an der Marktübersicht von ERP Management 2 2015 Branchenschwerpunkt Handel 79 ERP Systeme im Vergleich Wühler Gebauer EDV Consulting GmbH Werner von Siemens Straße 2 6 Gebäude 5108 76646 Bruchsal Tel 49 7251 32217 50 Fax 49

    Original URL path: http://erp-management.de/node/565 (2016-04-24)
    Open archived version from archive


  • news-epicor1-16 | ERP-MANAGEMENT
    identifizierte sechs CFO Führungsstile Mit 27 Prozent bilden die Politiker die größte Gruppe unter den CFOs 20 Prozent sind Revolutionäre 18 Prozent Fürsorgliche 17 Prozent werden als Dirigenten charakterisiert 9 Prozent sind Traditionalisten und ebenfalls 9 Prozent Visionäre Jeder hat seinen eigenen Stärken und Schwächen die sich auf Unternehmensgewinn und entwicklung auswirken Wo die Schwerpunkte des eigenen Führungsstils liegen lässt sich auf unterhaltsame Weise mit dem Epicor Quiz herausfinden http www epicor com uk leadership style quiz aspx Generell gilt für die sechs CFO Typen Traditionalisten Traditionalisten sind von Natur aus starke Führungspersönlichkeiten und lassen sich bei Entscheidungen am wenigsten von anderen Personen oder politischen Gründen beeinflussen Allerdings sollten sie flexibler sein und offener gegenüber Veränderungen sonst könnte es für Unternehmen im Wettbewerb kritsch werden Revolutionäre Die Revolutionäre unter den CFOs scheuen sich nicht unkonventionell zu denken außerhalb von Unternehmensstrukturen zu arbeiten und nötigenfalls Risiken zu nehmen wenn sie damit vielversprechende Ergebnisse erzielen können Jedoch nur wenige von diesem Typus setzen auf abteilungs und funktionsübergreifende Arbeit weshalb sie Gefahr laufen wertvolles Wissen von Kollegen zu vernachlässigen Politiker Sie sind am häufigsten zu finden Die Politiker unter den CFOs sind partnerschaftliche Führungskräfte setzen auf Kooperation und Konsens und sind vorsichtig in ihren Entscheidungen Sie verstehen die Bedeutung präziser Daten und Zusammenarbeit für gute Entscheidungsfindung Das heißt aber auch dass sie Entscheidungen durchaus mal verschieben und auf attraktive Chancen zu langsam reagieren Dirigenten Dirigenten sind kreativ und effizient Sie arbeiten gern außerhalb bestehender Unternehmensstrukturen entscheiden eher aus Instinkt und Bauchgefühl statt anhand von harten Fakten Sie setzen für sich selbst und ihre Teams hohe Ziele Allerdings überfliegen sie Informationen mehr als ins Detail zu gehen und riskieren dabei Fehler Fürsorgliche Fürsorgliche CFOs sind solide Planer die vorsichtig und sorgfältig die Dinge durchdenken und alle Eventualitäten berücksichtigen Sie achten sehr auf die Präzision

    Original URL path: http://erp-management.de/node/739 (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • news1-16-sage | ERP-MANAGEMENT
    Softwaresystemen untereinander die etwa dabei helfen logistische Prozesse zu optimieren oder Ausfallzeiten zu reduzieren was u a Zeit spart und das Fehlerrisiko senkt Darüber hinaus haben Unternehmen einen besseren Überblick über die Verfügbarkeit von Maschinen Material und Personal So können sie ihre Ressourcen flexibler einsetzen und besser auslasten 2 Smart Cars bringen den Mittelstand in Bewegung Autonomes Fahren setzt sich innerhalb der nächsten 15 Jahre durch das glaubt fast die Hälfte der Teilnehmer an einer Umfrage des Bitkom unter Geschäftsführern und Vorständen der Automobilbranche Doch längst können Smart Cars viel mehr als Personen von A nach B zu transportieren So informieren sie den Fahrer heute schon über Restaurants und Einkaufsgelegenheiten auf dem Weg gewisse Funktionen sind per Sprachsteuerung bedienbar und auf Wunsch nehmen sie ihm Aufgaben wie das Einparken einfach ab 3 Augmented Reality und Holografie unterstützt die Produkt Entwicklung Augmented Reality Apps mit denen Benutzer auf dem Display ihres Tablets oder Smartphones Informationen über bestimmte Objekte eingeblendet bekommen beschleunigen schon heute Wartung und Reparaturen von Maschinen und Anlagen Durch die Visualisierung von Daten aus CAD und ERP Systemen lassen sich beispielsweise benötigte Ersatzteile schneller identifizieren und montieren 4 Wearables sind privat und beruflich immer öfter dabei Wo Holografie nicht einsetzbar ist beispielsweise aus Platzgründen da können Datenbrillen und andere Wearable Geräte wie etwa Smart Watches berufliche Anwender bei ihren Aufgaben unterstützen Offene Datenformate sorgen dafür dass Geräte und Anwendungen auf unterschiedlichste Informationen zugreifen können wie etwa auf Daten aus dem ERP oder CRM System etc Dadurch könnten Unternehmer etwa Einkaufs oder Bestellprozesse von unterwegs anstoßen oder Warnhinweise erhalten wenn etwa eine Störung in der Firma aufgetreten ist 5 Cloud Trend Überwiegend heiter Der Cloud Markt in Deutschland wächst rasant das zeigen Untersuchungen aller großen Marktforschungsunternehmen IDC beispielsweise geht davon aus dass die Cloud zumindest bis 2020 den Umgang mit

    Original URL path: http://erp-management.de/node/736 (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • ERP-Nachrichten | ERP-MANAGEMENT
    So rechnen dieses Jahr 88 der Unternehmen mit ERP Geschäft mit steigenden Umsätzen so die Bitkom in ihrem 3 ERP Barometer Weitere 12 gehen von stabilen Einnahmen aus ERP steht hoch im Kurs auch bei IT Systemhäusern und Softwareherstellern Denn angesichts des steigenden Wettbewerbsdrucks fortdauernden Fachkräftemangels und hoher Nachfrage nach flexiblen Service Optionen müssen auch sie an der Verbesserung der eigenen Geschäftsabläufe der betrieblichen Wertschöpfungsprozesse und der Schnittstelle zu den Endkunden arbeiten Mobile Lösungen der Ersatz von Insellösungen und flexible Softwareprozesse bei gleichzeitig einfacher Bedienbarkeit sind heute gefragter denn je Was für den Anwender praktisch ist stellt für den IT Dienstleister oft eine Herausforderung dar Auffallend häufig befassen sich IT Unternehmen heute mit der Verbesserung ihres Kundenmanagements Bei Steps IT ist das CRM direkt in das ERP System integriert So richten sich die Unternehmensprozesse von Anfang an zentral auf den Kunden aus und ermöglichen eine optimale Betreuung auch im After Sales Step Ahead AG www stepahead de Partnerschaft Im ERP System cimERP werden Tag für Tag neue Datenmengen generiert Die Datenanalyse und Darstellung der Ergebnisse in einer leicht verständlichen Form ist Aufgabe eines integrierten BI Moduls cimdata software hat für dieses Thema eine neue Partnerschaft mit der Firma Qlik für den Produktbereich Qlik Sense abgeschlossen Ziel ist es mit Hilfe von Qlik Sense in cimERP integrierte Dashboards für die verschiedensten Gebiete und Detailebenen bereitzustellen QLIK bietet nicht nur hochaufgelöste Liniengrafiken die frei zu zoomen sind sondern noch weitere Diagramme wie z B Tortendiagramme Ringdiagramme oder Balkendiagramme cimdata software AG www cimdata sw de PLM Experten erkennen Trend zur virtuellen Realität Die Unternehmen Computer Komplett ASCAD Bochum und Virtalis GmbH Moers schließen einen Partnerschaftsvertrag Damit ist ComputerKomplett ASCAD offizieller Virtalis Partner und bietet seinen Kunden und Interessenten fortan die Möglichkeit die innovativen Virtual Reality Softwareprodukte und Lösungen von Virtalis zu nutzen Ziel ist es ein integriertes Tool zur Verfügung zu stellen das zu jeder Phase des Produktentstehungsprozess eingesetzt werden kann und allen involvierten Unternehmensbereichen die Möglichkeit gibt eine Produktidee ein Design oder einen Entwicklungsstand virtuell zu betrachten Zudem kann das Tool ein wichtiger Bestandteil für das Marketing und die Präsentation von Produkten sein Durch den Einsatz von Visualisierung Simulation und Virtual Reality VR wird der Design und Entwicklungsprozess unterstützt was zu einer Verkürzung der Durchlaufzeiten führt die Kosten senkt und somit die Wettbewerbsposition auf dem Markt verbessert Das Bochumer Unternehmen ComputerKomplett ASCAD sorgt nicht nur für die Integration der VR Produkte in die PTC Produkte Creo View und Windchill sondern bindet die neuen Technologien gemeinsam mit seinen Kunden in die bestehenden PLM Unternehmensprozesse mit ein und optimiert so die Abläufe und reduziert dadurch z B die Herstellung kostenintensiver Prototypen ComputerKomplett ASCAD www ascad computerkomplett de Seiten erste Seite vorherige Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 nächste Seite letzte Seite Buchtipp Methoden Baukasten für ganzheitliches Prozessmanagement Hartmut F Binner 1 Auflage 2015 246 Seiten broschiert Springer Gabler Preis 49 99 Euro ISBN 978 3 658 08408 0 eBook Preis 39 99 Euro ISBN 978 3 658 08409 7

    Original URL path: http://erp-management.de/view/erpnachrichten?page=1 (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • ERP-Nachrichten | ERP-MANAGEMENT
    mig ERP Lösung stimmt Prozesse der Zentrale und Gesellschafter ab Schnell ineinander greifende automatisierte Prozesse mit klarer Struktur das waren die eindeutigen Anforderungen an das ERP System für hagebau Auf der Basis von proALPHA entwickelte die hagebau Datendienst IT Service GmbH für die Märkte und den Großhandel das integrierte ERP System prohibis Es brauchte ein paar Anpassungen um die ERP Lösung von proALPHA zum hagebau eigenen prohibis System werden zu lassen Eine der realisierten Besonderheiten ist prohibis cash eine Kassenfunktion für den Einzelhandel die Aufträge direkt aus proALPHA übernimmt und automatisch die Rechnung erstellt Die einzelnen hagebau Gesellschafterunternehmen profitieren einerseits vom hinterlegten Workflow und den durchgängigen Abläufen was auch die Prozesse des Verbundes deutlich verbessert hat Andererseits bringen ERP Basisfunktionen wie das in proALPHA vollständig integrierte Dokumenten Management System dem Unternehmen mehr Transparenz proALPHA Business Solutions GmbH www proalpha de Neue Generation des Zutrittsmanagers Der neue Zutrtittsmanager MFC 3600 der DIGITAL ZEIT GmbH wurde komplett überar beitet und neu gestaltet und bietet nun weitere optimierte Funktionen Über den Zutrittsmanager werden alle instal lierten Zutritte gesteuert und verwaltet Am MFC 3600 können wahlweise 4 8 oder 16 Zutrittsmöglichkeiten angeschlossen werden Auf dem Display des neuen MFC 3600 werden alle Türstati sowie der Verbindungsstatus der angebundenen Zutritte angezeigt d h dass am Gerät sofort zu erkennen ist welche Türen geöffnet oder geschlossen sind bzw wo es Verbindungsstörungen am Zutritt gibt Somit hat der Systemtechniker jederzeit einen umfassenden Überblick über die gesamte Zutritts Infrastruktur DIGITAL ZEIT GmbH www digital zeit de Lückenlose Informationen für sichere Unternehmens IT Unternehmen und Behörden sind einer Vielzahl digitaler Bedrohungen ausgesetzt Auf der IT Business in Stuttgart erfahren Entscheider und Verantwortliche für IT Sicherheit vom 29 September bis 1 Oktober 2015 wie sie ihre Systeme wirksam davor schützen können SySS Geschäftsführer Sebastian Schreiber klärt im Rahmen des täglich stattfindenden Live Hackings anschaulich über neueste Angriffsmethoden auf Darüber hinaus informiert das Landeskriminalamt LKA Baden Württemberg darüber wie Angriffe entdeckt werden und über Schritte die Entscheider bei Sicherheitsvorfällen ergreifen können IT Business www itandbusiness de Seiten erste Seite vorherige Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 nächste Seite letzte Seite Buchtipp Methoden Baukasten für ganzheitliches Prozessmanagement Hartmut F Binner 1 Auflage 2015 246 Seiten broschiert Springer Gabler Preis 49 99 Euro ISBN 978 3 658 08408 0 eBook Preis 39 99 Euro ISBN 978 3 658 08409 7 Vorgestellt werden in diesem Buch an Hand von Praxisbeispielen die detaillierte Anwendung von elementaren Management KVP QM und Kreativitäts Methoden zur ganzheitlichen Organisations und Prozessoptimierung Weiter erfolgt eine theoretische Darstellung der prozessorientierten Organisationsentwicklung mit dem MITO Modell Die Vorteile und der Nutzen der vorgestellten Methodenanwendung kommen besonders bei KMUs zum Tragen weil kleine und mittlere Betriebe keine Ressourcen für derartige Aufgabenstellungen extra zur Verfügung stellen können Trotzdem müssen sie die Wettbewerbsherausforderungen zusammen mit dem externen Veränderungsdruck bewältigen Durch die entwickelte toolgestützte Vorgehensweise und systematische Methodenqualifizierung wird in kürzester Zeit transparent und belastbar ein organisationsspezifischer Handlungsbedarf innerhalb der 4 Segmente Management Input Transformation Output des MITO Modells ermittelt der die

    Original URL path: http://erp-management.de/view/erpnachrichten?page=2 (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • ERP-Nachrichten | ERP-MANAGEMENT
    Unternehmenssoftware RADIX ERP Von der flexiblen Funktionsbreite beider Lösungen sollen vor allem Anwender aus den Branchen Großhandel und Service Dienstleistungen profitieren Die Südtiroler ACS Data Systems AG bietet mit RADIX ERP ein ERP CRM System das sich je nach Kundenanspruch flexibel aus bis zu 70 Einzelmodulen zusammensetzen kann Erreicht werden damit vor allem Anwender aus den Bereichen Großhandel und Service Dienstleistung speziell auch aus dem Büromaschinenfachhandel da die Lösung u a pay per page Prozesse ganzheitlich abzubilden vermag Diamant Software GmbH Co KG www diamant software de Seiten erste Seite vorherige Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 nächste Seite letzte Seite Buchtipp Methoden Baukasten für ganzheitliches Prozessmanagement Hartmut F Binner 1 Auflage 2015 246 Seiten broschiert Springer Gabler Preis 49 99 Euro ISBN 978 3 658 08408 0 eBook Preis 39 99 Euro ISBN 978 3 658 08409 7 Vorgestellt werden in diesem Buch an Hand von Praxisbeispielen die detaillierte Anwendung von elementaren Management KVP QM und Kreativitäts Methoden zur ganzheitlichen Organisations und Prozessoptimierung Weiter erfolgt eine theoretische Darstellung der prozessorientierten Organisationsentwicklung mit dem MITO Modell Die Vorteile und der Nutzen der vorgestellten Methodenanwendung kommen besonders bei KMUs zum Tragen weil kleine und mittlere Betriebe keine Ressourcen für derartige Aufgabenstellungen extra zur Verfügung stellen können Trotzdem müssen sie die Wettbewerbsherausforderungen zusammen mit dem externen Veränderungsdruck bewältigen Durch die entwickelte toolgestützte Vorgehensweise und systematische Methodenqualifizierung wird in kürzester Zeit transparent und belastbar ein organisationsspezifischer Handlungsbedarf innerhalb der 4 Segmente Management Input Transformation Output des MITO Modells ermittelt der die Stärken und Schwächen im Unternehmen sowie die Chancen und Risiken des Unternehmens am Markt aufdeckt und über geeignete Strategien bzw Maßnahmen in den identifizierten Prozessen beherrschbar und kontrollierbar macht Durch das MITO Methoden Framework erhält jeder Mitarbeiter ein verbindliches Grundgerüst standardisierter Methoden und Prozesse zur Erfassung Speicherung Verknüpfung Verteilung und Nutzung von Wissen Auf diese Weise sind die Voraussetzungen geschaffen um nach den Zielvorgaben die Geschäftsprozesse zu implementieren und entsprechend der oben erläuterten Vorgehensweisen zur prozessorientierten Organisationsentwicklung Buchtipp Internationales Projektmanagement in der Praxis Florian E Dörrenberg Hans Jürgen Jeebe Jörg Passenberg Steffen Rietz Lorenz ISBN 978 3 86329 649 0 2014 347 S 44 00 EUR Das internationale Projektgeschäft boomt Deutsche Unternehmen entsenden immer öfter Mitarbeiter oder ganze Projektteams ins Ausland Doch auch für erfahrene Projektmanager sind internationale Projekte noch keine Selbstläufer gerade ihre Komplexität ist nicht zu unterschätzen angefangen bei kulturellen Unterschieden in multinationalen Teams bis hin zu andersartigen Rahmenbedingungen im jeweiligen Gastland Gute Vorbereitung ist hier das A und O Wie dies gelingt beleuchtet dieses Buch Buchtipp Thomas Allweyer BPMS Einführung in Business Process Management Systeme Business Process Management Systeme BPMS setzen sich in der Praxis zunehmend als Plattformen für die IT Unterstützung von Geschäftsprozessen durch Wer sich mit modernen Software Konzepten auseinandersetzt muss wissen wie ein BPMS funktioniert und was es leisten kann Die im Buch vermittelten Grundlagen sind allgemeingültig und somit unabhängig von einem bestimmten Produkt anwendbar mehr Buchtipp Handbuch der ERP Auswahl Handbuch der ERP Auswahl Norbert Gronau 292 Seiten 98 00 2012

    Original URL path: http://erp-management.de/view/erpnachrichten?page=3 (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • ERP-Nachrichten | ERP-MANAGEMENT
    in Hand in 2014 hat man sich nun darauf verständigt einen entscheidenden Schritt weiter zu gehen OGS GmbH www ogs de Neue Software Suite vorgestellt iGrafx Spezialist für Business Process Management BPM hat auf der diesjährigen Fachmesse CONTROL seine aktuelle Software Suite iGrafx 2015 vorgestellt Dabei stand das neue Tool zur Prozessautomatisierung iGrafx Process Automation klar im Fokus Gerade im Hinblick auf die neue Norm ISO 9001 2015 für Qualitätsmanagementsysteme ist die Prozessmodellierung und automatisierung sowie die Workflow Execution von Vorteil um Prozesse optimieren und Standards umsetzen zu können iGrafx Process Automation gewährleistet die lückenlose Synchronisation von Modellen und die Bereitstellung des Prozess Workflows in der Praxis Unternehmensbereiche erhalten die Flexibilität und Steuerungsmöglichkeit um eigene Prozesse in einem effizienten automatisierten Workflow umzusetzen Dies erleichtert es Unternehmen betriebliche Abläufe zu standardisieren ISO Zertifizierungen zu erhalten und sicher durch das ISO Audit zu gelangen iGrafx GmbH www iGrafx de Seiten erste Seite vorherige Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 nächste Seite letzte Seite Buchtipp Methoden Baukasten für ganzheitliches Prozessmanagement Hartmut F Binner 1 Auflage 2015 246 Seiten broschiert Springer Gabler Preis 49 99 Euro ISBN 978 3 658 08408 0 eBook Preis 39 99 Euro ISBN 978 3 658 08409 7 Vorgestellt werden in diesem Buch an Hand von Praxisbeispielen die detaillierte Anwendung von elementaren Management KVP QM und Kreativitäts Methoden zur ganzheitlichen Organisations und Prozessoptimierung Weiter erfolgt eine theoretische Darstellung der prozessorientierten Organisationsentwicklung mit dem MITO Modell Die Vorteile und der Nutzen der vorgestellten Methodenanwendung kommen besonders bei KMUs zum Tragen weil kleine und mittlere Betriebe keine Ressourcen für derartige Aufgabenstellungen extra zur Verfügung stellen können Trotzdem müssen sie die Wettbewerbsherausforderungen zusammen mit dem externen Veränderungsdruck bewältigen Durch die entwickelte toolgestützte Vorgehensweise und systematische Methodenqualifizierung wird in kürzester Zeit transparent und belastbar ein organisationsspezifischer Handlungsbedarf innerhalb der 4 Segmente Management Input Transformation Output des MITO Modells ermittelt der die Stärken und Schwächen im Unternehmen sowie die Chancen und Risiken des Unternehmens am Markt aufdeckt und über geeignete Strategien bzw Maßnahmen in den identifizierten Prozessen beherrschbar und kontrollierbar macht Durch das MITO Methoden Framework erhält jeder Mitarbeiter ein verbindliches Grundgerüst standardisierter Methoden und Prozesse zur Erfassung Speicherung Verknüpfung Verteilung und Nutzung von Wissen Auf diese Weise sind die Voraussetzungen geschaffen um nach den Zielvorgaben die Geschäftsprozesse zu implementieren und entsprechend der oben erläuterten Vorgehensweisen zur prozessorientierten Organisationsentwicklung Buchtipp Internationales Projektmanagement in der Praxis Florian E Dörrenberg Hans Jürgen Jeebe Jörg Passenberg Steffen Rietz Lorenz ISBN 978 3 86329 649 0 2014 347 S 44 00 EUR Das internationale Projektgeschäft boomt Deutsche Unternehmen entsenden immer öfter Mitarbeiter oder ganze Projektteams ins Ausland Doch auch für erfahrene Projektmanager sind internationale Projekte noch keine Selbstläufer gerade ihre Komplexität ist nicht zu unterschätzen angefangen bei kulturellen Unterschieden in multinationalen Teams bis hin zu andersartigen Rahmenbedingungen im jeweiligen Gastland Gute Vorbereitung ist hier das A und O Wie dies gelingt beleuchtet dieses Buch Buchtipp Thomas Allweyer BPMS Einführung in Business Process Management Systeme Business Process Management Systeme BPMS setzen sich in der Praxis

    Original URL path: http://erp-management.de/view/erpnachrichten?page=4 (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • ERP-Nachrichten | ERP-MANAGEMENT
    die Produkteinführungszeiten zu reduzieren und die SSL Verschlüsselung effizienter einzusetzen Akamai Technologies GmbH www akamai de ERP Komplettlösung mit Web Client Auf der IT Business 2014 stellte abas den aktuellen Stand seiner ERP Komplettlösung mit Web Client und Mobile Apps für mittelständische Unternehmen vor Vom 8 bis zum 10 Oktober 2014 präsentierte die abas AG neben dem umfangreichen Funktionsangebot der abas Business Suite auch eine druckfrische Studie über die tatsächlichen Kosten bei der Einführung von betriebswirtschaftlicher Software wie ERP Systemen Die Optimierung der Geschäftsprozesse und die Möglichkeit sich schneller auf stets wechselnde Marktgegebenheiten einstellen zu können sind grundlegende Vorteile der ERP Lösung von abas Auf der Messe konnten sich Interessenten von der flexiblen Implementierung der abas Business Suite inklusive hybridem Bedienkonzept überzeugen Dies kombiniert ein ERP System mit unterschiedlichen Oberflächen in einem Prozess So kann beispielsweise ein Angebot via abas Mobile auf einem mobilen Gerät erfasst und anschließend per abas Web im Webbrowser weiterbearbeitet werden um letztendlich die Erfassung in der nativen Desktopanwendung abas GUI abzuschließen abas Software AG www abas de Seiten erste Seite vorherige Seite 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite letzte Seite Buchtipp Methoden Baukasten für ganzheitliches Prozessmanagement Hartmut F Binner 1 Auflage 2015 246 Seiten broschiert Springer Gabler Preis 49 99 Euro ISBN 978 3 658 08408 0 eBook Preis 39 99 Euro ISBN 978 3 658 08409 7 Vorgestellt werden in diesem Buch an Hand von Praxisbeispielen die detaillierte Anwendung von elementaren Management KVP QM und Kreativitäts Methoden zur ganzheitlichen Organisations und Prozessoptimierung Weiter erfolgt eine theoretische Darstellung der prozessorientierten Organisationsentwicklung mit dem MITO Modell Die Vorteile und der Nutzen der vorgestellten Methodenanwendung kommen besonders bei KMUs zum Tragen weil kleine und mittlere Betriebe keine Ressourcen für derartige Aufgabenstellungen extra zur Verfügung stellen können Trotzdem müssen sie die Wettbewerbsherausforderungen zusammen mit dem externen Veränderungsdruck bewältigen Durch die entwickelte toolgestützte Vorgehensweise und systematische Methodenqualifizierung wird in kürzester Zeit transparent und belastbar ein organisationsspezifischer Handlungsbedarf innerhalb der 4 Segmente Management Input Transformation Output des MITO Modells ermittelt der die Stärken und Schwächen im Unternehmen sowie die Chancen und Risiken des Unternehmens am Markt aufdeckt und über geeignete Strategien bzw Maßnahmen in den identifizierten Prozessen beherrschbar und kontrollierbar macht Durch das MITO Methoden Framework erhält jeder Mitarbeiter ein verbindliches Grundgerüst standardisierter Methoden und Prozesse zur Erfassung Speicherung Verknüpfung Verteilung und Nutzung von Wissen Auf diese Weise sind die Voraussetzungen geschaffen um nach den Zielvorgaben die Geschäftsprozesse zu implementieren und entsprechend der oben erläuterten Vorgehensweisen zur prozessorientierten Organisationsentwicklung Buchtipp Internationales Projektmanagement in der Praxis Florian E Dörrenberg Hans Jürgen Jeebe Jörg Passenberg Steffen Rietz Lorenz ISBN 978 3 86329 649 0 2014 347 S 44 00 EUR Das internationale Projektgeschäft boomt Deutsche Unternehmen entsenden immer öfter Mitarbeiter oder ganze Projektteams ins Ausland Doch auch für erfahrene Projektmanager sind internationale Projekte noch keine Selbstläufer gerade ihre Komplexität ist nicht zu unterschätzen angefangen bei kulturellen Unterschieden in multinationalen Teams bis hin zu andersartigen Rahmenbedingungen im jeweiligen Gastland Gute Vorbereitung ist hier das A und O Wie

    Original URL path: http://erp-management.de/view/erpnachrichten?page=5 (2016-04-24)
    Open archived version from archive