archive-de.com » DE » E » ERNAEHRUNG.DE

Total: 147

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Ernährungsforum - Untergewicht - wie am besten essen?
    wenn der Magen überfüllt ist oder mir schlecht wird macht mich das zusätzlich fertig Ich will das gelassen angehen ohne großen Druck und in kleinen Schritten damit der Magen wieder wachsen kann Und sollte ich die Mahlzeiten größer lassen morgens 2 Scheiben und 2 Std später 1 halben Joghurt mit Apfel 4 5 Std später 1 5 Katroffeln mit Gemüse und abends 4 5 std wieder ne Scheibe Brot und 1 5 Std wieder etwas Joghurt Oder wieder in kleinere Abstände gehen Mit dem Trinken ist das beschissen in kleinen Mahlzeiten wenn die größer sind habe ich mehr Zeitraum zum trinken was verträglicher ist Gestern hatte ich versucht zwischendurch was zu essen da war der Magen abends wieder zu voll dass es mir beschissen ging und ich nur noch schlafen wollte Lumea Nach oben GeWil Anmeldedatum 02 04 2011 Beiträge 82 Verfasst am 27 04 2014 07 32 Titel Über dieses solltest Du mit einem Arzt reden vermutlich ist dein Körper nicht mehr oder auch noch nie richtig in der Lage gewesen entsprechende Verdauungsenzyme etc zu bilden Nach oben Lumea Anmeldedatum 27 04 2014 Beiträge 2 Verfasst am 27 04 2014 07 49 Titel GeWil hat Folgendes geschrieben Über dieses solltest Du mit einem Arzt reden vermutlich ist dein Körper nicht mehr oder auch noch nie richtig in der Lage gewesen entsprechende Verdauungsenzyme etc zu bilden Verdauung ist ja gut Also ich kann mittlerweile wieder gut auf Toilette Ich kann nur noch nicht soviel essen Mein Magen ist dann schnell überfüllt Aber ist ja klar ich esse erst seit 2 Monaten wieder und seit ca 3 Wochen in größeren Abständen größere Mahlzeiten 2 Scheiben Mehrkornbrot mit Feldsalat Apfel Frischkäse Magerine und Schablettenkäse morgens und 2 Std später halben Quarkjoghurt mit restapfel ca 3 4 oder halben Apfel am Morgen 4 5 Std später ca Handvoll Reis mit 2 3 Rosenkohl Brocolli oder 1 5 Kartoffeln und eben etwas Gemüse 4 5 std später dann wieder 1 Scheibe Mehrkornbrot wie morgens Heute morgen habe ich es mal gewagt 1 ganzes Buttercrossaint mit Magerine etwas Sahnekäse und Marmelade zu essen 2 Std später halben Quarkjoghurt mit fast halben Apfel aber kleinen Apfel und dann war ich wieder voll Crossaint esse ich kaum denke das kommt jetzt daher weil ich eher Mehrkornbrot gewöhnt bin Ich esse ja auch erst seit Ende Februar Anfang März erst wieder Vielleicht muss ich einfach nur Geduld haben und langsam steigern Hatte seit letztes Jahr August immer weniger gegessen Herbst kaum noch was und im Winter fast nicht mehr Ich bekomme langsam ja auch wieder mehr Wasser in mich rein Aber ich habe eben totale Angst zu sterben wenn ich nicht sofort wieder zunehme und normal essen kann Manchmal esse ich sogar ein bisschen Müsli 2 Std nach Merkkornbrot in Quarkjoghurt 150 gramm ist das und davon halt die Hälfte wenn ich 1 5 Scheiben Brot morgens esse dann passt der ganze Joghurt rein Vielleicht brauch der Magen einfach seine Zeit Tee mit Zucker geht auch wieder Früchteteee

    Original URL path: http://forum.ernaehrung.de/viewtopic.php?t=1032 (2016-04-26)
    Open archived version from archive


  • Ernährungsforum - Alternativen für Speisesalz
    bei der das Natrium reduziert wurde Bei unserer Müller Drogerie bin ich dann auch fündig geworden und habe mir Zals gekauft welches ich jetzt wie normales Speisesalz benutze Schmecken tuts für mich genauso wie Salz aber was ist dran an diesen Alternativen Hat jemand von Euch schon Erfahrungen damit gemacht Viele Grüße Joe Nach oben Blackkiss Anmeldedatum 15 04 2014 Beiträge 3 Verfasst am 15 04 2014 11 30 Titel Hallo mit Salz wird immer gerne Panik gemacht und bei meinem Hausarzt las ich in einer Fachzeitschrift eine Studie die dem Salz Bluthochdruck widersprach Es kommt auf das Maß der Salznutzung an Ich selbst nutze Salz Meeressalz aus dem Reformhaus teuer aber es schmeckt viel besser salziger und ich warne Jeden Besucher davor normal zu salzen Jeder hat mir zugestimmt Mein Salz würde ich nicht als gesünder bezeichnen nur weil 35 Kalium statt Natrium drin ist Schaden wird es aber genauso wenig oder so viel wie das normale Salz je nach Menge die ihr nutzt Einen vollen Teelöffel darf man angeblich pro Tag zu sich nehmen das finde ich sehr viel denke daran in Brot Wurst etc ist schon Salz drin Nach oben Beiträge der letzten Zeit anzeigen Alle Beiträge

    Original URL path: http://forum.ernaehrung.de/viewtopic.php?t=1006 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Ernährungsforum - Wie Professionelle Ernährungspläne erstellen???
    Erstellung einer Liste welche Lebensmittel schmecken welche nicht so und dann klemmt es bei mir Ich kann doch nicht jedes Stück Butter jeden Löffel Marmelade etc mühsam ausrechnen da muss es doch etwas einfacheres geben Software Listen mit Mahlzeit ne Nährwertangaben Ich wäre sehr dankbar über Hilfe von Leuten die das beruflich machen Es geht hier nicht um Bodybuilding Ernährung die der Einfachheit halber sich auf Reis Pute Löw Carb etc reduzieren Es geht um eine ausgewogene Kost mit allem pipapo klar werden Einfachzucker etc so gut wie vermieden wegen der Insulinausschüttung etc Bitte melden danke im Voraus Ich bin auch bereit für denjenigen der mit mir die Hürde meistert 50 zu überweisen Es ist mir einfach wichtig Mit freundlichen Grüßen Dennis Nach oben GeWil Anmeldedatum 02 04 2011 Beiträge 82 Verfasst am 05 04 2014 05 52 Titel oh mein Gott Nach oben ThaiFighter Anmeldedatum 04 04 2014 Beiträge 2 Verfasst am 08 04 2014 22 07 Titel Wahnsinns Hilfe Schlechtes Forum Nach oben Klaus4456 Anmeldedatum 08 02 2010 Beiträge 11 Wohnort Leipzip Verfasst am 09 04 2014 14 03 Titel Als erstes will ich klarstellen ich bein professioneller Ernährungsberater Entsprechend ist meine Meinung oder sind miene Vorschläge aus reinem Bauchgefühl heraus Software ich habe Zweifel dass es da direkt die perfekte Lösung gibt Das Einsatzgebiet ist doch sehr speziell und wenn ees so speziell ist gibt es entweder kaum bis gar keine Software und wenn es etwas gibt ist es überteuert Ich glaube mit Excel bist du am besten aufgehoben Was ich mitbekommen habe gibt es ja auch dieses Metabolic Balance Programm Die machen das sehr ähnlich Blutanalyse analysieren ob es im Blut Probleme gibt und Ziel des Betroffenen erfassen z B Abnehmen Aufstellung eines Ernährungsplans auf der Basis Ergebnis eine direkte Anleitung wie oft und in welcher

    Original URL path: http://forum.ernaehrung.de/viewtopic.php?t=1028 (2016-04-26)
    Open archived version from archive



  •