archive-de.com » DE » E » ERDGASSUCHE-IN-DEUTSCHLAND.DE

Total: 92

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Messungen - ExxonMobil: Informationen zur Erdgassuche in Deutschland
    der Bohrung werden Löcher in der Ummantelung des Rohres erzeugt Anschließend wird unter hohem Druck die Frac Flüssigkeit in die Erdgaslagerstätte gepumpt um künstliche Fließwege für das Erdgas zu schaffen Die feinen Risse im Gestein werden von Stützmitteln wie Quarzsand offen gehalten damit das Erdgas dauerhaft zum Bohrloch strömen kann Kohleflözgas Schiefergas Unternehmensportal Global Erdgassuche in Deutschland Toggle navigation Energiewende Übersicht Versorgungssicherheit Deutschland braucht Erdgas Klimaschutz Wertschöpfung Einsatzgebiete von Erdgas Erdgas Übersicht Deutschland hat Erdgas Lagerstätten Fracking Übersicht Fracking Flüssigkeiten Gasland Fracking Gesetz Fokus Schiefergas Erkundung Förderung Übersicht Erkundung von Erdgas Flächenbedarf Erdgasbohrung Lagerstättenwasser Radioaktivität Lärm und Verkehr Arbeitssicherheit Förderung von Erdgas Trinkwasserschutz Seismik Quecksilber Erschütterungen Wasserbedarf Rechtliche Rahmenbedingungen Vor Ort Übersicht Rotenburg Heidekreis Südoldenburg Diepholz und Nienburg ExxonMobil in Deutschland Dialog Übersicht InfoDialog Fracking Regionaldialog ROW Meinung Wir sind ExxonMobil Newsroom Übersicht Presseinfos Broschüren Videos Bilder Pressestelle Suchen Bohrung Vor Beginn der Förderung muss zunächst ein Bohrloch bis in die Lagerstätte niedergebracht werden Hierzu wird ein Bohrturm aufgebaut mit dessen Hilfe die eigentliche Bohrung erfolgt Dabei dreht sich ein Bohrmeißel durch das Gestein und zerkleinert es Das Bohrloch wird mit einzementierten Stahlrohren abgesichert Bohrungen können nicht nur vertikal verlaufen auch weite Horizontalstrecken sind bereits lange technischer Standard Förderung Von der eigentlich Erdgasförderung ist kaum etwas zu sehen Sichtbar sind lediglich der Bohrlochabschluss das so genannte E Kreuz sowie wenige weitere Einrichtungen auf dem zumeist eingegrünten Förderplatz Das Erdgas wird über erdverlegte Leitungen abtransportiert und kommt später im Privathaushalt als Rohstoff der Industrie oder als Kraftstoff zum Einsatz Trinkwasserschutz Der Schutz des Trinkwassers genießt zu jedem Zeitpunkt höchste Priorität Durch mehrfache Verrohrung wird sichergestellt dass kein Kontakt zwischen der Bohrung und trinkwasserführende Schichten entstehen kann Die Erdgaslagerstätten selbst sind zudem mehrere hundert bis mehrere tausend Meter tiefer gelegen als die Trinkwasser führenden Schichten Zudem ist der Bohrplatz komplett versiegelt Schiefergas

    Original URL path: http://www.erdgassuche-in-deutschland.de/erkundung_foerderung/produktion_von_erdgas/messungen/ (2016-04-30)
    Open archived version from archive


  • Erdgas in der Stromerzeugung
    in die Lagerstätte niedergebracht werden Hierzu wird ein Bohrturm aufgebaut mit dessen Hilfe die eigentliche Bohrung erfolgt Dabei dreht sich ein Bohrmeißel durch das Gestein und zerkleinert es Das Bohrloch wird mit einzementierten Stahlrohren abgesichert Bohrungen können nicht nur vertikal verlaufen auch weite Horizontalstrecken sind bereits lange technischer Standard Förderung Von der eigentlich Erdgasförderung ist kaum etwas zu sehen Sichtbar sind lediglich der Bohrlochabschluss das so genannte E Kreuz sowie wenige weitere Einrichtungen auf dem zumeist eingegrünten Förderplatz Das Erdgas wird über erdverlegte Leitungen abtransportiert und kommt später im Privathaushalt als Rohstoff der Industrie oder als Kraftstoff zum Einsatz Trinkwasserschutz Der Schutz des Trinkwassers genießt zu jedem Zeitpunkt höchste Priorität Durch mehrfache Verrohrung wird sichergestellt dass kein Kontakt zwischen der Bohrung und trinkwasserführende Schichten entstehen kann Die Erdgaslagerstätten selbst sind zudem mehrere hundert bis mehrere tausend Meter tiefer gelegen als die Trinkwasser führenden Schichten Zudem ist der Bohrplatz komplett versiegelt Schiefergas Kohleflözgas 0 Hydraulic Fracturing Nach Fertigstellung der Bohrung werden Löcher in der Ummantelung des Rohres erzeugt Anschließend wird unter hohem Druck die Frac Flüssigkeit in die Erdgaslagerstätte gepumpt um künstliche Fließwege für das Erdgas zu schaffen Die feinen Risse im Gestein werden von Stützmitteln wie Quarzsand offen gehalten damit das Erdgas dauerhaft zum Bohrloch strömen kann Startseite Energiewende Einsatzgebiete von Erdgas Strom Erdgas in der Stromerzeugung Toggle navigation Versorgungssicherheit Deutschland braucht Erdgas Klimaschutz Wertschöpfung Einsatzgebiete von Erdgas Entwicklung Strombedarf Als fossiler Energieträger mit den geringsten CO 2 Emissionen spielt Erdgas bei der Stromerzeugung eine immer wichtigere Rolle Mit einem Anteil von aktuell fast 40 Prozent entfällt der größte Teil des Primärenergiebedarfs auf den Einsatz zur Stromerzeugung Infolge der positiven Wirtschaftsentwicklung wird der Strombedarf in Deutschland bis 2030 noch weiter steigen Danach wirkt sich der Bevölkerungsrückgang leicht dämpfend aus Durchschnittlich nimmt der Bruttostromverbrauch von 2013 bis 2040 um 0 2 Prozent pro Jahr zu Die durchschnittliche Zuwachsrate des Bruttoinlandsprodukts BIP liegt im gleichen Zeitraum mit 1 3 Prozent sehr viel höher Das zeigt wie viel effizienter sowohl gewerbliche als auch private Verbraucher Strom im Lauf der Zeit nutzen Einsatz zur Stromerzeugung gesamt ExxonMobil Energieprognose 2014 Der Energiemix im Wandel Obwohl die Stromnachfrage bis 2040 insgesamt um 6 Prozent steigt geht der Primärenergieeinsatz zur Stromerzeugung um 30 Prozent zurück Das ist hauptsächlich auf den geänderten Erzeugungsmix zurückzuführen Kernkraftwerke die mit 33 Prozent den geringsten Wirkungsgrad besitzen werden nach und nach durch andere Kraftwerke mit höherem Wirkungsgrad ersetzt Ein gutes Beispiel dafür sind moderne Gas und Dampfkraftwerke mit einem Wirkungsgrad von etwa 60 Prozent Neue Kohlekraftwerke erreichen einen Wirkungsgrad von 46 Prozent In 2013 wurde Strom noch zu 97 Prozent aus wetterunabhängigen Energieträgern wie Kohle Erdgas und Kernkraft gewonnen In den nächsten Jahrzehnten wird sich der Energieträgermix deutlich ändern Der Gesamtanteil der Erneuerbaren am Primärenergieeinsatz zur Stromerzeugung wird bis 2040 auf 36 Prozent ansteigen Problematisch sind jedoch schwankende Einspeisemengen und kaum vorhandene Speichermöglichkeiten Deshalb werden Wind Sonne und Biogas langfristig nicht ohne einen verlässlichen Partner auskommen Herausforderungen zur Nutzung von Wind und Solarenergie Erdgas bietet viele Vorteile Erdgas ist der am saubersten

    Original URL path: http://www.erdgassuche-in-deutschland.de/energiewende/verbrauchssektoren/strom/ (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Erdgas in der Wärmeerzeugung
    Bohrloch wird mit einzementierten Stahlrohren abgesichert Bohrungen können nicht nur vertikal verlaufen auch weite Horizontalstrecken sind bereits lange technischer Standard Förderung Von der eigentlich Erdgasförderung ist kaum etwas zu sehen Sichtbar sind lediglich der Bohrlochabschluss das so genannte E Kreuz sowie wenige weitere Einrichtungen auf dem zumeist eingegrünten Förderplatz Das Erdgas wird über erdverlegte Leitungen abtransportiert und kommt später im Privathaushalt als Rohstoff der Industrie oder als Kraftstoff zum Einsatz Trinkwasserschutz Der Schutz des Trinkwassers genießt zu jedem Zeitpunkt höchste Priorität Durch mehrfache Verrohrung wird sichergestellt dass kein Kontakt zwischen der Bohrung und trinkwasserführende Schichten entstehen kann Die Erdgaslagerstätten selbst sind zudem mehrere hundert bis mehrere tausend Meter tiefer gelegen als die Trinkwasser führenden Schichten Zudem ist der Bohrplatz komplett versiegelt Schiefergas Kohleflözgas 0 Hydraulic Fracturing Nach Fertigstellung der Bohrung werden Löcher in der Ummantelung des Rohres erzeugt Anschließend wird unter hohem Druck die Frac Flüssigkeit in die Erdgaslagerstätte gepumpt um künstliche Fließwege für das Erdgas zu schaffen Die feinen Risse im Gestein werden von Stützmitteln wie Quarzsand offen gehalten damit das Erdgas dauerhaft zum Bohrloch strömen kann Startseite Energiewende Einsatzgebiete von Erdgas Wärme Erdgas in der Wärmeerzeugung Toggle navigation Versorgungssicherheit Deutschland braucht Erdgas Klimaschutz Wertschöpfung Einsatzgebiete von Erdgas Entwicklung Wärmebedarf Erdgas ist als Wärmelieferant in Deutschland unverzichtbar Aus Erdgas werden sowohl Raumwärme und Warmwasser als auch Prozesswärme für den industriellen Einsatz erzeugt Heute entfallen auf den Verbrauchssektor Wärme etwa 80 Prozent des gesamten Erdgasbedarfs während Stromerzeugung und Verkehr knapp 20 Prozent ausmachen Erdgasverbrauch nach Sektoren ExxonMobil Energieprognose 2014 Zukünftig werden sich Raum und Prozesswärmebedarf unterschiedlich entwickeln Während der Bedarf an Prozesswärme infolge des kontinuierlichen Wirtschaftswachstums noch weiter ansteigt geht der Raumwärmebedarf insbesondere bei privaten Haushalten zurück Gründe für den sinkenden Bedarf sind der verstärkte Einsatz moderner Heizungstechnologien sowie eine bessere Wärmedämmung Womit Haushalte in Zukunft heizen werden Heute entfallen

    Original URL path: http://www.erdgassuche-in-deutschland.de/energiewende/verbrauchssektoren/waerme/ (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Erdgas im Verkehrsbereich
    Bohrmeißel durch das Gestein und zerkleinert es Das Bohrloch wird mit einzementierten Stahlrohren abgesichert Bohrungen können nicht nur vertikal verlaufen auch weite Horizontalstrecken sind bereits lange technischer Standard Förderung Von der eigentlich Erdgasförderung ist kaum etwas zu sehen Sichtbar sind lediglich der Bohrlochabschluss das so genannte E Kreuz sowie wenige weitere Einrichtungen auf dem zumeist eingegrünten Förderplatz Das Erdgas wird über erdverlegte Leitungen abtransportiert und kommt später im Privathaushalt als Rohstoff der Industrie oder als Kraftstoff zum Einsatz Trinkwasserschutz Der Schutz des Trinkwassers genießt zu jedem Zeitpunkt höchste Priorität Durch mehrfache Verrohrung wird sichergestellt dass kein Kontakt zwischen der Bohrung und trinkwasserführende Schichten entstehen kann Die Erdgaslagerstätten selbst sind zudem mehrere hundert bis mehrere tausend Meter tiefer gelegen als die Trinkwasser führenden Schichten Zudem ist der Bohrplatz komplett versiegelt Schiefergas Kohleflözgas 0 Hydraulic Fracturing Nach Fertigstellung der Bohrung werden Löcher in der Ummantelung des Rohres erzeugt Anschließend wird unter hohem Druck die Frac Flüssigkeit in die Erdgaslagerstätte gepumpt um künstliche Fließwege für das Erdgas zu schaffen Die feinen Risse im Gestein werden von Stützmitteln wie Quarzsand offen gehalten damit das Erdgas dauerhaft zum Bohrloch strömen kann Startseite Energiewende Einsatzgebiete von Erdgas Verkehr Erdgas im Verkehrsbereich Toggle navigation Versorgungssicherheit Deutschland braucht Erdgas Klimaschutz Wertschöpfung Einsatzgebiete von Erdgas Emissionsziele im Verkehrssektor Bundesregierung und Europäische Union haben sich ehrgeizige Klimaschutzziele gesetzt Zur Umsetzung dieser Emissionsziele können im Verkehrssektor gasbetriebene Fahrzeuge ihren Beitrag leisten denn Erdgas und Flüssiggas verbrennen umweltschonender als heutige Benzin oder Dieselkraftstoffe Besonders Erdgas bietet noch weitere Vorteile Im Vergleich zu Pkw die mit flüssigen Kraftstoffen betrieben werden sind Erdgasfahrzeuge sparsamer im Verbrauch und flexibler da sie auch mit Biogas fahren können Pkw Mobilität in der Zukunft Bis 2020 wächst der Pkw Bestand noch danach geht er infolge der sinkenden Bevölkerungszahl auf rund 42 Millionen zurück Dabei erhöht sich der Anteil

    Original URL path: http://www.erdgassuche-in-deutschland.de/energiewende/verbrauchssektoren/verkehr/ (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Offener Brief - ExxonMobil: Informationen zur Erdgassuche in Deutschland
    Flüssigkeiten Gasland Fracking Gesetz Fokus Schiefergas Erkundung Förderung Übersicht Erkundung von Erdgas Flächenbedarf Erdgasbohrung Lagerstättenwasser Radioaktivität Lärm und Verkehr Arbeitssicherheit Förderung von Erdgas Trinkwasserschutz Seismik Quecksilber Erschütterungen Wasserbedarf Rechtliche Rahmenbedingungen Vor Ort Übersicht Rotenburg Heidekreis Südoldenburg Diepholz und Nienburg ExxonMobil in Deutschland Dialog Übersicht InfoDialog Fracking Regionaldialog ROW Meinung Wir sind ExxonMobil Newsroom Übersicht Presseinfos Broschüren Videos Bilder Pressestelle Suchen Bohrung Vor Beginn der Förderung muss zunächst ein Bohrloch bis in die Lagerstätte niedergebracht werden Hierzu wird ein Bohrturm aufgebaut mit dessen Hilfe die eigentliche Bohrung erfolgt Dabei dreht sich ein Bohrmeißel durch das Gestein und zerkleinert es Das Bohrloch wird mit einzementierten Stahlrohren abgesichert Bohrungen können nicht nur vertikal verlaufen auch weite Horizontalstrecken sind bereits lange technischer Standard Förderung Von der eigentlich Erdgasförderung ist kaum etwas zu sehen Sichtbar sind lediglich der Bohrlochabschluss das so genannte E Kreuz sowie wenige weitere Einrichtungen auf dem zumeist eingegrünten Förderplatz Das Erdgas wird über erdverlegte Leitungen abtransportiert und kommt später im Privathaushalt als Rohstoff der Industrie oder als Kraftstoff zum Einsatz Trinkwasserschutz Der Schutz des Trinkwassers genießt zu jedem Zeitpunkt höchste Priorität Durch mehrfache Verrohrung wird sichergestellt dass kein Kontakt zwischen der Bohrung und trinkwasserführende Schichten entstehen kann Die Erdgaslagerstätten selbst sind zudem mehrere hundert bis mehrere tausend Meter tiefer gelegen als die Trinkwasser führenden Schichten Zudem ist der Bohrplatz komplett versiegelt Schiefergas Kohleflözgas 0 Hydraulic Fracturing Nach Fertigstellung der Bohrung werden Löcher in der Ummantelung des Rohres erzeugt Anschließend wird unter hohem Druck die Frac Flüssigkeit in die Erdgaslagerstätte gepumpt um künstliche Fließwege für das Erdgas zu schaffen Die feinen Risse im Gestein werden von Stützmitteln wie Quarzsand offen gehalten damit das Erdgas dauerhaft zum Bohrloch strömen kann Startseite Dialog Offener Brief Offener Brief Toggle navigation InfoDialog Fracking Regionaldialog ROW Meinung Wir sind ExxonMobil Unter dem Betreff Lassen Sie uns über

    Original URL path: http://www.erdgassuche-in-deutschland.de/dialog/offener_brief_ueber_fracking_reden/ (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Übersicht Fracking Maßnahmen
    wird unter hohem Druck die Frac Flüssigkeit in die Erdgaslagerstätte gepumpt um künstliche Fließwege für das Erdgas zu schaffen Die feinen Risse im Gestein werden von Stützmitteln wie Quarzsand offen gehalten damit das Erdgas dauerhaft zum Bohrloch strömen kann Kohleflözgas Schiefergas Unternehmensportal Global Erdgassuche in Deutschland Toggle navigation Energiewende Übersicht Versorgungssicherheit Deutschland braucht Erdgas Klimaschutz Wertschöpfung Einsatzgebiete von Erdgas Erdgas Übersicht Deutschland hat Erdgas Lagerstätten Fracking Übersicht Fracking Flüssigkeiten Gasland Fracking Gesetz Fokus Schiefergas Erkundung Förderung Übersicht Erkundung von Erdgas Flächenbedarf Erdgasbohrung Lagerstättenwasser Radioaktivität Lärm und Verkehr Arbeitssicherheit Förderung von Erdgas Trinkwasserschutz Seismik Quecksilber Erschütterungen Wasserbedarf Rechtliche Rahmenbedingungen Vor Ort Übersicht Rotenburg Heidekreis Südoldenburg Diepholz und Nienburg ExxonMobil in Deutschland Dialog Übersicht InfoDialog Fracking Regionaldialog ROW Meinung Wir sind ExxonMobil Newsroom Übersicht Presseinfos Broschüren Videos Bilder Pressestelle Suchen Bohrung Vor Beginn der Förderung muss zunächst ein Bohrloch bis in die Lagerstätte niedergebracht werden Hierzu wird ein Bohrturm aufgebaut mit dessen Hilfe die eigentliche Bohrung erfolgt Dabei dreht sich ein Bohrmeißel durch das Gestein und zerkleinert es Das Bohrloch wird mit einzementierten Stahlrohren abgesichert Bohrungen können nicht nur vertikal verlaufen auch weite Horizontalstrecken sind bereits lange technischer Standard Förderung Von der eigentlich Erdgasförderung ist kaum etwas zu sehen Sichtbar sind lediglich der Bohrlochabschluss das so genannte E Kreuz sowie wenige weitere Einrichtungen auf dem zumeist eingegrünten Förderplatz Das Erdgas wird über erdverlegte Leitungen abtransportiert und kommt später im Privathaushalt als Rohstoff der Industrie oder als Kraftstoff zum Einsatz Trinkwasserschutz Der Schutz des Trinkwassers genießt zu jedem Zeitpunkt höchste Priorität Durch mehrfache Verrohrung wird sichergestellt dass kein Kontakt zwischen der Bohrung und trinkwasserführende Schichten entstehen kann Die Erdgaslagerstätten selbst sind zudem mehrere hundert bis mehrere tausend Meter tiefer gelegen als die Trinkwasser führenden Schichten Zudem ist der Bohrplatz komplett versiegelt Schiefergas Kohleflözgas 0 Hydraulic Fracturing Nach Fertigstellung der Bohrung werden Löcher in

    Original URL path: http://www.erdgassuche-in-deutschland.de/hydraulic_fracturing/frac_massnahmen.html (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Betriebsplanunterlagen von ExxonMobil
    Schiefergas Unternehmensportal Global Erdgassuche in Deutschland Toggle navigation Energiewende Übersicht Versorgungssicherheit Deutschland braucht Erdgas Klimaschutz Wertschöpfung Einsatzgebiete von Erdgas Erdgas Übersicht Deutschland hat Erdgas Lagerstätten Fracking Übersicht Fracking Flüssigkeiten Gasland Fracking Gesetz Fokus Schiefergas Erkundung Förderung Übersicht Erkundung von Erdgas Flächenbedarf Erdgasbohrung Lagerstättenwasser Radioaktivität Lärm und Verkehr Arbeitssicherheit Förderung von Erdgas Trinkwasserschutz Seismik Quecksilber Erschütterungen Wasserbedarf Rechtliche Rahmenbedingungen Vor Ort Übersicht Rotenburg Heidekreis Südoldenburg Diepholz und Nienburg ExxonMobil in Deutschland Dialog Übersicht InfoDialog Fracking Regionaldialog ROW Meinung Wir sind ExxonMobil Newsroom Übersicht Presseinfos Broschüren Videos Bilder Pressestelle Suchen Bohrung Vor Beginn der Förderung muss zunächst ein Bohrloch bis in die Lagerstätte niedergebracht werden Hierzu wird ein Bohrturm aufgebaut mit dessen Hilfe die eigentliche Bohrung erfolgt Dabei dreht sich ein Bohrmeißel durch das Gestein und zerkleinert es Das Bohrloch wird mit einzementierten Stahlrohren abgesichert Bohrungen können nicht nur vertikal verlaufen auch weite Horizontalstrecken sind bereits lange technischer Standard Förderung Von der eigentlich Erdgasförderung ist kaum etwas zu sehen Sichtbar sind lediglich der Bohrlochabschluss das so genannte E Kreuz sowie wenige weitere Einrichtungen auf dem zumeist eingegrünten Förderplatz Das Erdgas wird über erdverlegte Leitungen abtransportiert und kommt später im Privathaushalt als Rohstoff der Industrie oder als Kraftstoff zum Einsatz Trinkwasserschutz Der Schutz des Trinkwassers genießt zu jedem Zeitpunkt höchste Priorität Durch mehrfache Verrohrung wird sichergestellt dass kein Kontakt zwischen der Bohrung und trinkwasserführende Schichten entstehen kann Die Erdgaslagerstätten selbst sind zudem mehrere hundert bis mehrere tausend Meter tiefer gelegen als die Trinkwasser führenden Schichten Zudem ist der Bohrplatz komplett versiegelt Schiefergas Kohleflözgas 0 Hydraulic Fracturing Nach Fertigstellung der Bohrung werden Löcher in der Ummantelung des Rohres erzeugt Anschließend wird unter hohem Druck die Frac Flüssigkeit in die Erdgaslagerstätte gepumpt um künstliche Fließwege für das Erdgas zu schaffen Die feinen Risse im Gestein werden von Stützmitteln wie Quarzsand offen gehalten damit das Erdgas

    Original URL path: http://www.erdgassuche-in-deutschland.de/dialog/betriebsplanunterlagen/ (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Dialog vor Ort
    strömen kann Kohleflözgas Schiefergas Unternehmensportal Global Erdgassuche in Deutschland Toggle navigation Energiewende Übersicht Versorgungssicherheit Deutschland braucht Erdgas Klimaschutz Wertschöpfung Einsatzgebiete von Erdgas Erdgas Übersicht Deutschland hat Erdgas Lagerstätten Fracking Übersicht Fracking Flüssigkeiten Gasland Fracking Gesetz Fokus Schiefergas Erkundung Förderung Übersicht Erkundung von Erdgas Flächenbedarf Erdgasbohrung Lagerstättenwasser Radioaktivität Lärm und Verkehr Arbeitssicherheit Förderung von Erdgas Trinkwasserschutz Seismik Quecksilber Erschütterungen Wasserbedarf Rechtliche Rahmenbedingungen Vor Ort Übersicht Rotenburg Heidekreis Südoldenburg Diepholz und Nienburg ExxonMobil in Deutschland Dialog Übersicht InfoDialog Fracking Regionaldialog ROW Meinung Wir sind ExxonMobil Newsroom Übersicht Presseinfos Broschüren Videos Bilder Pressestelle Suchen Bohrung Vor Beginn der Förderung muss zunächst ein Bohrloch bis in die Lagerstätte niedergebracht werden Hierzu wird ein Bohrturm aufgebaut mit dessen Hilfe die eigentliche Bohrung erfolgt Dabei dreht sich ein Bohrmeißel durch das Gestein und zerkleinert es Das Bohrloch wird mit einzementierten Stahlrohren abgesichert Bohrungen können nicht nur vertikal verlaufen auch weite Horizontalstrecken sind bereits lange technischer Standard Förderung Von der eigentlich Erdgasförderung ist kaum etwas zu sehen Sichtbar sind lediglich der Bohrlochabschluss das so genannte E Kreuz sowie wenige weitere Einrichtungen auf dem zumeist eingegrünten Förderplatz Das Erdgas wird über erdverlegte Leitungen abtransportiert und kommt später im Privathaushalt als Rohstoff der Industrie oder als Kraftstoff zum Einsatz Trinkwasserschutz Der Schutz des Trinkwassers genießt zu jedem Zeitpunkt höchste Priorität Durch mehrfache Verrohrung wird sichergestellt dass kein Kontakt zwischen der Bohrung und trinkwasserführende Schichten entstehen kann Die Erdgaslagerstätten selbst sind zudem mehrere hundert bis mehrere tausend Meter tiefer gelegen als die Trinkwasser führenden Schichten Zudem ist der Bohrplatz komplett versiegelt Schiefergas Kohleflözgas 0 Hydraulic Fracturing Nach Fertigstellung der Bohrung werden Löcher in der Ummantelung des Rohres erzeugt Anschließend wird unter hohem Druck die Frac Flüssigkeit in die Erdgaslagerstätte gepumpt um künstliche Fließwege für das Erdgas zu schaffen Die feinen Risse im Gestein werden von Stützmitteln wie Quarzsand offen gehalten

    Original URL path: http://www.erdgassuche-in-deutschland.de/dialog/vor_ort/ (2016-04-30)
    Open archived version from archive