archive-de.com » DE » E » ERDGASSUCHE-IN-DEUTSCHLAND.DE

Total: 92

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Wertschöpfung durch heimische Erdgasförderung
    Presseinfos Broschüren Videos Bilder Pressestelle Suchen Bohrung Vor Beginn der Förderung muss zunächst ein Bohrloch bis in die Lagerstätte niedergebracht werden Hierzu wird ein Bohrturm aufgebaut mit dessen Hilfe die eigentliche Bohrung erfolgt Dabei dreht sich ein Bohrmeißel durch das Gestein und zerkleinert es Das Bohrloch wird mit einzementierten Stahlrohren abgesichert Bohrungen können nicht nur vertikal verlaufen auch weite Horizontalstrecken sind bereits lange technischer Standard Förderung Von der eigentlich Erdgasförderung ist kaum etwas zu sehen Sichtbar sind lediglich der Bohrlochabschluss das so genannte E Kreuz sowie wenige weitere Einrichtungen auf dem zumeist eingegrünten Förderplatz Das Erdgas wird über erdverlegte Leitungen abtransportiert und kommt später im Privathaushalt als Rohstoff der Industrie oder als Kraftstoff zum Einsatz Trinkwasserschutz Der Schutz des Trinkwassers genießt zu jedem Zeitpunkt höchste Priorität Durch mehrfache Verrohrung wird sichergestellt dass kein Kontakt zwischen der Bohrung und trinkwasserführende Schichten entstehen kann Die Erdgaslagerstätten selbst sind zudem mehrere hundert bis mehrere tausend Meter tiefer gelegen als die Trinkwasser führenden Schichten Zudem ist der Bohrplatz komplett versiegelt Schiefergas Kohleflözgas 0 Hydraulic Fracturing Nach Fertigstellung der Bohrung werden Löcher in der Ummantelung des Rohres erzeugt Anschließend wird unter hohem Druck die Frac Flüssigkeit in die Erdgaslagerstätte gepumpt um künstliche Fließwege für das Erdgas zu schaffen Die feinen Risse im Gestein werden von Stützmitteln wie Quarzsand offen gehalten damit das Erdgas dauerhaft zum Bohrloch strömen kann Startseite Energiewende Wertschöpfung Wertschöpfung Toggle navigation Versorgungssicherheit Deutschland braucht Erdgas Klimaschutz Wertschöpfung Einsatzgebiete von Erdgas Wertschöpfung in Deutschland Die Förderung von Erdgas kommt ohne Subventionen aus Stattdessen leistet sie einen wesentlichen Beitrag für die Gemeinde und Länderhaushalte Bei der heimischen Förderung verbleiben zudem rund 80 Prozent der Wertschöpfung in Deutschland Gegenüber Importgas ein deutlicher Vorteil denn bei diesem fließt ein großer Teil der Wertschöpfung in die Ursprungsländer Öffentliche Haushalte profitieren unter anderem von den Förderabgaben Diese werden von den jeweiligen Bundesländern festgesetzt und können bis zu 40 Prozent vom Marktwert des geförderten Erdgases betragen Über den Länderfinanzausgleich kommt ein Teil der Förderabgaben auch anderen Bundesländern zugute Erdgas gehört zu den entscheidenden Problemlösern der Energiewende Hildegard Müller Vorsitzende der BDEW Hauptgeschäftsführung in einer Presseinformation vom 21 11 2013 Aktuell werden rund 12 Prozent des deutschen Erdgasbedarfs aus heimischen Quellen gedeckt Neben der Versorgungssicherheit gibt es weitere vielfältige Vorteile die die Erdgasproduktion in Deutschland bietet Im Jahr 2013 betrugen die Förderabgaben industrieweit rund 750 Millionen Euro Auf kommunaler Ebene profitiert die Gemeinschaft durch die vor Ort entrichtete Gewerbesteuer ExxonMobil ist deshalb in vielen der rund 70 Gemeinden in denen wir Erdgas fördern der größte Gewerbesteuerzahler Arbeitsplätze Die Erdgasindustrie schafft in Deutschland viele Arbeitsplätze Allein bei den Mitgliedsfirmen des Wirtschaftsverbandes Erdöl und Erdgasgewinnung WEG waren im Jahr 2013 fast 10 000 Mitarbeiter beschäftigt Neben Arbeits und Ausbildungsplätzen im eigenen Unternehmen schafft die Branche auch Arbeitsplätze bei Dienstleistungsunternehmen Hinzu kommen gut 10 000 Menschen die für Zulieferer und Dienstleister der Explorations und Produktionsindustrie arbeiten Niedrigere Energiepreise Verbraucher und Industrie profitieren aber auch von niedrigeren Energiepreisen Welche preisdämpfenden Auswirkungen die heimische Erdgasförderung haben kann zeigt die Preisentwicklung in den USA Dort lagen

    Original URL path: http://www.erdgassuche-in-deutschland.de/energiewende/wirtschaftlichkeit/ (2016-04-30)
    Open archived version from archive


  • Einsatzgebiete von Erdgas
    InfoDialog Fracking Regionaldialog ROW Meinung Wir sind ExxonMobil Newsroom Übersicht Presseinfos Broschüren Videos Bilder Pressestelle Suchen Bohrung Vor Beginn der Förderung muss zunächst ein Bohrloch bis in die Lagerstätte niedergebracht werden Hierzu wird ein Bohrturm aufgebaut mit dessen Hilfe die eigentliche Bohrung erfolgt Dabei dreht sich ein Bohrmeißel durch das Gestein und zerkleinert es Das Bohrloch wird mit einzementierten Stahlrohren abgesichert Bohrungen können nicht nur vertikal verlaufen auch weite Horizontalstrecken sind bereits lange technischer Standard Förderung Von der eigentlich Erdgasförderung ist kaum etwas zu sehen Sichtbar sind lediglich der Bohrlochabschluss das so genannte E Kreuz sowie wenige weitere Einrichtungen auf dem zumeist eingegrünten Förderplatz Das Erdgas wird über erdverlegte Leitungen abtransportiert und kommt später im Privathaushalt als Rohstoff der Industrie oder als Kraftstoff zum Einsatz Trinkwasserschutz Der Schutz des Trinkwassers genießt zu jedem Zeitpunkt höchste Priorität Durch mehrfache Verrohrung wird sichergestellt dass kein Kontakt zwischen der Bohrung und trinkwasserführende Schichten entstehen kann Die Erdgaslagerstätten selbst sind zudem mehrere hundert bis mehrere tausend Meter tiefer gelegen als die Trinkwasser führenden Schichten Zudem ist der Bohrplatz komplett versiegelt Schiefergas Kohleflözgas 0 Hydraulic Fracturing Nach Fertigstellung der Bohrung werden Löcher in der Ummantelung des Rohres erzeugt Anschließend wird unter hohem Druck die Frac Flüssigkeit in die Erdgaslagerstätte gepumpt um künstliche Fließwege für das Erdgas zu schaffen Die feinen Risse im Gestein werden von Stützmitteln wie Quarzsand offen gehalten damit das Erdgas dauerhaft zum Bohrloch strömen kann Startseite Energiewende Einsatzgebiete von Erdgas Einsatzgebiete von Erdgas Toggle navigation Versorgungssicherheit Deutschland braucht Erdgas Klimaschutz Wertschöpfung Einsatzgebiete von Erdgas Energiemix in Deutschland Mit der von der Bundesregierung eingeleiteten Energiewende und dem Ausstieg aus der Kernenergie wird sich der Energiemix in Deutschland sehr stark verändern Dies führt dazu dass die Energiewelt vielfältiger wird Das betrifft nicht nur die Zahl der Energieträger sondern auch deren Anwendung sowie die Versorgungsstrukturen

    Original URL path: http://www.erdgassuche-in-deutschland.de/energiewende/verbrauchssektoren/ (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Erdgas in Deutschland
    Einsatz Trinkwasserschutz Der Schutz des Trinkwassers genießt zu jedem Zeitpunkt höchste Priorität Durch mehrfache Verrohrung wird sichergestellt dass kein Kontakt zwischen der Bohrung und trinkwasserführende Schichten entstehen kann Die Erdgaslagerstätten selbst sind zudem mehrere hundert bis mehrere tausend Meter tiefer gelegen als die Trinkwasser führenden Schichten Zudem ist der Bohrplatz komplett versiegelt Schiefergas Kohleflözgas 0 Hydraulic Fracturing Nach Fertigstellung der Bohrung werden Löcher in der Ummantelung des Rohres erzeugt Anschließend wird unter hohem Druck die Frac Flüssigkeit in die Erdgaslagerstätte gepumpt um künstliche Fließwege für das Erdgas zu schaffen Die feinen Risse im Gestein werden von Stützmitteln wie Quarzsand offen gehalten damit das Erdgas dauerhaft zum Bohrloch strömen kann Startseite Erdgas Erdgas Toggle navigation Deutschland hat Erdgas Lagerstätten Ein heimischer Rohstoff als Brücke in die Zukunft Erdgas kann vielseitig eingesetzt werden und gilt weltweit als Energieträger der Zukunft Insbesondere weil es der klimaverträglichste aller fossilen Rohstoffe ist Deutschland verfügt über größere Mengen Erdgas als viele Menschen annehmen Es kommt dabei in verschiedenen Arten von Lagerstätten vor die zum Teil unterschiedliche Fördertechnologien notwendig machen Die heimische Industrie kann hierbei auf jahrzehntelange Erfahrung in der Erdgasförderung bauen die zu einem Höchstmaß an Sicherheit und Umweltverträglichkeit bei der Produktion führt Darüber hinaus ist die Nutzung heimischer Ressourcen mit erheblichen wirtschaftlichen Chancen verbunden Der Schatz unter unseren Füßen Ob bei der Erzeugung von Strom und Wärme oder im Transportwesen der Erdgasbedarf steigt weiter an Viele der großen und seit langem bekannten Erdgasfelder in Westeuropa haben ihr Produktionsmaximum allerdings bereits überschritten Daher gewinnt die Erschließung neuer heimischer Ressourcen zur Sicherung der Versorgung immer mehr an Bedeutung Erdgasverbrauch nach Sektoren ExxonMobil Energieprognose 2014 Die Erdgaspotenziale in Deutschland sind wesentlich größer als bis vor kurzem angenommen Die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe BGR beziffert in ihrer Studie in Bezug auf Schiefergaslagerstätten die Erdgasmenge auf 6 7 bis 22 7 Billionen m Ausgehend von einem zurückhaltenden Ansatz dass in Deutschland nur 10 Prozent der Schiefergasmengen förderbar wären entspräche dies bis zu 2 3 Billionen m Diese Menge wäre nahezu das 200 fache der derzeitigen Jahresproduktion Dabei sind die Erdgasmengen aus herkömmlichen Erdgaslagerstätten sowie aus Kohleflözen noch nicht eingerechnet Erdgaspotenziale in Deutschland Quelle BGR AG Energiebilanzen WEG Deutsche Erdgasförderung eine Erfolgsgeschichte Deutschland blickt auf eine lange und erfolgreiche Historie der Erdgasförderung zurück Seit den 1950er Jahren wird hierzulande Erdgas gefördert rund 97 Prozent davon in Niedersachsen Bis heute wurden in Deutschland etwa 800 Milliarden m Erdgas gefördert Mit dieser Menge könnten alle Haushalte Niedersachsens rund 200 Jahre mit Erdgas versorgt werden Erdgas und Erdölfelder in Deutschland Quelle WEG Allein ExxonMobil fördert in über 70 niedersächsischen Gemeinden aus rund 230 Bohrungen Erdgas genug um 6 Millionen Haushalte damit zu versorgen Insgesamt werden heute 12 Prozent des hierzulande verbrauchten Erdgases in Deutschland produziert Wertschöpfung in Milliardenhöhe Die Erdgasvorkommen in Deutschland bieten neben einer verbesserten Versorgungssicherheit auch weitere wichtige wirtschaftliche Vorteile Insgesamt verbleiben bei der heimischen Förderung rund 80 Prozent der Wertschöpfung in Deutschland Förderunternehmen zählen in vielen Gemeinden zu den größten Gewerbesteuerzahlern Die Bundesländer profitieren von der heimischen Erdgasproduktion durch Einnahmen

    Original URL path: http://www.erdgassuche-in-deutschland.de/erdgas/ (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Erdgasvorkommen in Deutschland
    ein Bohrloch bis in die Lagerstätte niedergebracht werden Hierzu wird ein Bohrturm aufgebaut mit dessen Hilfe die eigentliche Bohrung erfolgt Dabei dreht sich ein Bohrmeißel durch das Gestein und zerkleinert es Das Bohrloch wird mit einzementierten Stahlrohren abgesichert Bohrungen können nicht nur vertikal verlaufen auch weite Horizontalstrecken sind bereits lange technischer Standard Förderung Von der eigentlich Erdgasförderung ist kaum etwas zu sehen Sichtbar sind lediglich der Bohrlochabschluss das so genannte E Kreuz sowie wenige weitere Einrichtungen auf dem zumeist eingegrünten Förderplatz Das Erdgas wird über erdverlegte Leitungen abtransportiert und kommt später im Privathaushalt als Rohstoff der Industrie oder als Kraftstoff zum Einsatz Trinkwasserschutz Der Schutz des Trinkwassers genießt zu jedem Zeitpunkt höchste Priorität Durch mehrfache Verrohrung wird sichergestellt dass kein Kontakt zwischen der Bohrung und trinkwasserführende Schichten entstehen kann Die Erdgaslagerstätten selbst sind zudem mehrere hundert bis mehrere tausend Meter tiefer gelegen als die Trinkwasser führenden Schichten Zudem ist der Bohrplatz komplett versiegelt Schiefergas Kohleflözgas 0 Hydraulic Fracturing Nach Fertigstellung der Bohrung werden Löcher in der Ummantelung des Rohres erzeugt Anschließend wird unter hohem Druck die Frac Flüssigkeit in die Erdgaslagerstätte gepumpt um künstliche Fließwege für das Erdgas zu schaffen Die feinen Risse im Gestein werden von Stützmitteln wie Quarzsand offen gehalten damit das Erdgas dauerhaft zum Bohrloch strömen kann Startseite Erdgas Deutschland hat Erdgas Deutschland hat Erdgas Toggle navigation Deutschland hat Erdgas Lagerstätten Erdgas ist wichtig für Deutschland Im vergangenen Jahr wurden knapp 9 Milliarden Kubikmeter Erdgas aus deutschem Boden gefördert Dies mindert unsere Importabhängigkeit und trägt zu stabilen Preisen bei Mit einem Umsatz von 2 6 Milliarden Euro hat die Explorations Produktions Industrie im Jahr 2015 zur Wertschöpfung in Deutschland beigetragen Die heimische Erdgasproduktion kommt ohne Subventionen aus Vielmehr profitieren die Bundesländer über Förderabgaben von der Erdgasförderung Im Jahr 2015 betrugen diese rund 370 Millionen Euro wovon der größte Teil aktuell dem Land Niedersachsen zukommt Nicht eingerechnet sind dabei die üblichen Steuern und Abgaben die von den Unternehmen entrichtet werden Für die Gemeinden in denen die Explorations Produktions Unternehmen tätig sind sind diese wichtige Zahler von Gewerbesteuern Erdgas im Schiefergestein Seit einigen Jahren nehmen die Fördermengen allerdings ab denn viele der konventionellen Lagerstätten haben ihr Produktionsmaximum bereits überschritten Doch mit der Nutzung unkonventioneller Lagerstätten könnten die heimische Erdgasproduktion stabilisiert oder sogar ausgebaut werden So schätzte die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe BGR in einer im Januar 2016 veröffentlichten Studie die in Deutschland verfügbaren Erdgasmengen allein im Schiefergestein auf 380 Milliarden m bis 2 030 Milliarden m Jedoch sind nicht alle Erdgasmengen technisch und wirtschaftlich förderbar Laut BGR liegen die Produktionsraten in den USA wo seit vielen Jahren Schiefergas gefördert wird zwischen 20 und 30 Prozent Ausgehend von einem konservativen Ansatz dass in Deutschland nur 10 Prozent der Schiefergasmengen förderbar wären kommt die BGR damit zu dem Ergebnis dass die technisch gewinnbaren Erdgasmengen bei bis zu 2 030 Milliarden m liegen Diese Menge entspricht etwa dem 200 fachen der derzeitigen Jahresproduktion Dabei sind die Erdgasmengen aus herkömmlichen Erdgaslagerstätten sowie aus Kohleflözen noch nicht eingerechnet Erdöl und Erdgas haben eine

    Original URL path: http://www.erdgassuche-in-deutschland.de/erdgas/deutschland_hat_erdgas/ (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Erdgaslagerstätten
    Gesetz Fokus Schiefergas Erkundung Förderung Übersicht Erkundung von Erdgas Flächenbedarf Erdgasbohrung Lagerstättenwasser Radioaktivität Lärm und Verkehr Arbeitssicherheit Förderung von Erdgas Trinkwasserschutz Seismik Quecksilber Erschütterungen Wasserbedarf Rechtliche Rahmenbedingungen Vor Ort Übersicht Rotenburg Heidekreis Südoldenburg Diepholz und Nienburg ExxonMobil in Deutschland Dialog Übersicht InfoDialog Fracking Regionaldialog ROW Meinung Wir sind ExxonMobil Newsroom Übersicht Presseinfos Broschüren Videos Bilder Pressestelle Suchen Bohrung Vor Beginn der Förderung muss zunächst ein Bohrloch bis in die Lagerstätte niedergebracht werden Hierzu wird ein Bohrturm aufgebaut mit dessen Hilfe die eigentliche Bohrung erfolgt Dabei dreht sich ein Bohrmeißel durch das Gestein und zerkleinert es Das Bohrloch wird mit einzementierten Stahlrohren abgesichert Bohrungen können nicht nur vertikal verlaufen auch weite Horizontalstrecken sind bereits lange technischer Standard Förderung Von der eigentlich Erdgasförderung ist kaum etwas zu sehen Sichtbar sind lediglich der Bohrlochabschluss das so genannte E Kreuz sowie wenige weitere Einrichtungen auf dem zumeist eingegrünten Förderplatz Das Erdgas wird über erdverlegte Leitungen abtransportiert und kommt später im Privathaushalt als Rohstoff der Industrie oder als Kraftstoff zum Einsatz Trinkwasserschutz Der Schutz des Trinkwassers genießt zu jedem Zeitpunkt höchste Priorität Durch mehrfache Verrohrung wird sichergestellt dass kein Kontakt zwischen der Bohrung und trinkwasserführende Schichten entstehen kann Die Erdgaslagerstätten selbst sind zudem mehrere hundert bis mehrere tausend Meter tiefer gelegen als die Trinkwasser führenden Schichten Zudem ist der Bohrplatz komplett versiegelt Schiefergas Kohleflözgas 0 Hydraulic Fracturing Nach Fertigstellung der Bohrung werden Löcher in der Ummantelung des Rohres erzeugt Anschließend wird unter hohem Druck die Frac Flüssigkeit in die Erdgaslagerstätte gepumpt um künstliche Fließwege für das Erdgas zu schaffen Die feinen Risse im Gestein werden von Stützmitteln wie Quarzsand offen gehalten damit das Erdgas dauerhaft zum Bohrloch strömen kann Startseite Erdgas Lagerstätten Lagerstätten Toggle navigation Deutschland hat Erdgas Lagerstätten Unterscheidung von Lagerstätten In der aktuellen Debatte um Erdgasförderung und Fracking wird zwischen konventionellen und unkonventionellen Lagerstätten unterschieden Ob konventionell oder unkonventionell Erdgas befindet sich nicht in Blasen sondern in Gesteinsporen In Deutschland wird seit vielen Jahrzehnten Erdgas aus konventionellen Lagerstätten gefördert Dabei handelt es sich um Sandsteine in denen das Erdgas über viele Hunderte Millionen Jahre gespeichert war Speichergesteine In Deutschland liegen diese Vorkommen in Tiefen von etwa 2 000 bis unterhalb von 5 000 Metern Zum Vergleich Nutzbare Grundwasservorkommen liegen in der Regel bei max 200 Metern Je nach Beschaffenheit des Speichergesteins kann für die Förderung des darin enthaltenen Erdgases die Anwendung des Fracking Verfahrens erforderlich sein Bisher sind in Deutschland in Sandsteinen mehr als 300 Fracking Maßnahmen sicher und umweltverträglich durchgeführt worden Etwa ein Drittel des hierzulande geförderten Erdgases geht auf dieses Verfahren zurück Die Entstehung von Lagerstätten Neu ist in Deutschland die Erkundung von Erdgas aus sog unkonventionellen Lagerstätten Hierbei handelt es sich um solche Gesteine in denen das Erdgas nicht nur enthalten sondern auch entstanden ist Muttergesteine Bei diesen Vorkommen ist zwischen Schiefergestein und Kohleflözen zu unterscheiden Während für eine Gewinnung von Erdgas aus Schiefergestein die Anwendung des Fracking Verfahrens in jedem Fall erforderlich ist hängt dies bei Kohleflözen von dem jeweiligen Vorkommen ab Unkonventionelle Lagerstätten befinden sich in Deutschland in

    Original URL path: http://www.erdgassuche-in-deutschland.de/erdgas/lagerstaetten/ (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Fracking - ein bewährtes Verfahren
    zu sehen Sichtbar sind lediglich der Bohrlochabschluss das so genannte E Kreuz sowie wenige weitere Einrichtungen auf dem zumeist eingegrünten Förderplatz Das Erdgas wird über erdverlegte Leitungen abtransportiert und kommt später im Privathaushalt als Rohstoff der Industrie oder als Kraftstoff zum Einsatz Trinkwasserschutz Der Schutz des Trinkwassers genießt zu jedem Zeitpunkt höchste Priorität Durch mehrfache Verrohrung wird sichergestellt dass kein Kontakt zwischen der Bohrung und trinkwasserführende Schichten entstehen kann Die Erdgaslagerstätten selbst sind zudem mehrere hundert bis mehrere tausend Meter tiefer gelegen als die Trinkwasser führenden Schichten Zudem ist der Bohrplatz komplett versiegelt Schiefergas Kohleflözgas 0 Hydraulic Fracturing Nach Fertigstellung der Bohrung werden Löcher in der Ummantelung des Rohres erzeugt Anschließend wird unter hohem Druck die Frac Flüssigkeit in die Erdgaslagerstätte gepumpt um künstliche Fließwege für das Erdgas zu schaffen Die feinen Risse im Gestein werden von Stützmitteln wie Quarzsand offen gehalten damit das Erdgas dauerhaft zum Bohrloch strömen kann Startseite Fracking Fracking Toggle navigation Fracking Flüssigkeiten Gasland Fracking Gesetz Fokus Schiefergas Was ist Fracking Fracking auch Hydraulic Fracturing genannt ist ein technisches Verfahren das u a zur Förderung von Erdgas eingesetzt wird Hierbei werden künstliche Fließwege im Gestein geschaffen mit dem Ziel die Permeabilität Durchlässigkeit der Lagerstätte zu erhöhen So kann das Erdgas leichter zur Bohrung fließen Was ist Fracking Beim Fracking werden dem Erdgas künstliche Fließwege im Gestein geschaffen Erdgas befindet sich nicht in Blasen sondern in Gesteinsporen in Tiefen von bis zu 5 000 Metern oder mehr Wenn diese Gesteinsporen hinreichend miteinander verbunden sind kann das Erdgas von allein zum Bohrloch fließen sobald das Gestein angebohrt und damit druckentlastet wird Sind die Gesteinsporen jedoch nicht hinreichend miteinander verbunden werden mithilfe des Fracking Verfahrens künstliche Fließwege geschaffen In Deutschland wird seit vielen Jahrzehnten Erdgas aus konventionellen Lagerstätten gefördert Dabei handelt es sich um Sandsteine in denen das Erdgas über viele Hunderte Millionen Jahre gespeichert war Speichergesteine Je nach Beschaffenheit des Speichergesteins kann für die Förderung des darin enthaltenen Erdgases die Anwendung des Fracking Verfahrens erforderlich sein Bei sog unkonventionellen Lagerstätten handelt es sich um solche Gesteine in denen das Erdgas nicht nur enthalten sondern auch entstanden ist man spricht dann von Muttergestein Bei diesen Vorkommen ist zwischen Schiefergestein und Kohleflözen zu unterscheiden Während für eine Gewinnung von Erdgas aus Schiefergestein die Anwendung des Fracking Verfahrens in jedem Fall erforderlich ist hängt dies bei Kohleflözen von dem jeweiligen Vorkommen ab Fracking ist ein erprobtes Verfahren Seit 1961 kam das Fracking Verfahren bei mittlerweile rund 300 Fracs ohne einen einzigen Unfall zum Einsatz und mittlerweile basiert etwa ein Drittel der deutschen Erdgasproduktion auf dem Fracking Verfahren Auch in der Tiefengeothermie kommt die Technologie seit mehreren Jahren zum Einsatz Anzahl Fracs seit 1961 in Deutschland Wie funktioniert Fracking Jeder Förderung von Erdgas geht zunächst die Bohrung voraus wobei für unkonventionelle Lagerstätten die gleiche Bohrtechnologie wie bei Bohrprojekten in konventionellen Erdgaslagerstätten angewandt wird Dabei gilt grundsätzlich dass der Schutz des Trinkwassers oberste Priorität hat Deshalb ist der Bohrplatz hermetisch abgedichtet und mit einem umlaufenden Rinnensystem versehen Bei der Bohrung durch trinkwasserführende Schichten

    Original URL path: http://www.erdgassuche-in-deutschland.de/hydraulic_fracturing/ (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Zusammensetzung der Fracking -Flüssigkeit
    Das Bohrloch wird mit einzementierten Stahlrohren abgesichert Bohrungen können nicht nur vertikal verlaufen auch weite Horizontalstrecken sind bereits lange technischer Standard Förderung Von der eigentlich Erdgasförderung ist kaum etwas zu sehen Sichtbar sind lediglich der Bohrlochabschluss das so genannte E Kreuz sowie wenige weitere Einrichtungen auf dem zumeist eingegrünten Förderplatz Das Erdgas wird über erdverlegte Leitungen abtransportiert und kommt später im Privathaushalt als Rohstoff der Industrie oder als Kraftstoff zum Einsatz Trinkwasserschutz Der Schutz des Trinkwassers genießt zu jedem Zeitpunkt höchste Priorität Durch mehrfache Verrohrung wird sichergestellt dass kein Kontakt zwischen der Bohrung und trinkwasserführende Schichten entstehen kann Die Erdgaslagerstätten selbst sind zudem mehrere hundert bis mehrere tausend Meter tiefer gelegen als die Trinkwasser führenden Schichten Zudem ist der Bohrplatz komplett versiegelt Schiefergas Kohleflözgas 0 Hydraulic Fracturing Nach Fertigstellung der Bohrung werden Löcher in der Ummantelung des Rohres erzeugt Anschließend wird unter hohem Druck die Frac Flüssigkeit in die Erdgaslagerstätte gepumpt um künstliche Fließwege für das Erdgas zu schaffen Die feinen Risse im Gestein werden von Stützmitteln wie Quarzsand offen gehalten damit das Erdgas dauerhaft zum Bohrloch strömen kann Startseite Fracking Fracking Flüssigkeiten Fracking Flüssigkeiten Toggle navigation Fracking Flüssigkeiten Gasland Fracking Gesetz Fokus Schiefergas Bestandteile Die beim Fracking Vorgang eingesetzte Flüssigkeit ist je nach Lagerstätte unterschiedlich zusammengesetzt Zum überwiegenden Teil besteht sie aus Wasser je nach Tiefe und Art des Gesteins zu rund 95 bis 99 8 Prozent Hinzu kommen die Stützmittel natürlicher Quarzsand oder Keramikkügelchen die dazu dienen dem Erdgas die künstlich geschaffenen Fließwege offen zu halten Dem Wasser werden zudem chemische Substanzen beigefügt Additive Sie dienen im Wesentlichen dazu dass der Quarzsand sich mit dem Wasser vermischt und um Reibung zu vermindern Viele der eingesetzten Stoffe sind ebenfalls in verdünnter Form auch aus dem Haushalt bekannt Eine Gefahr für Gesundheit und Umwelt besteht nicht Die verwendeten Flüssigkeitsgemische sind

    Original URL path: http://www.erdgassuche-in-deutschland.de/hydraulic_fracturing/frac_fluessigkeiten/ (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Gasland
    Das Bohrloch wird mit einzementierten Stahlrohren abgesichert Bohrungen können nicht nur vertikal verlaufen auch weite Horizontalstrecken sind bereits lange technischer Standard Förderung Von der eigentlich Erdgasförderung ist kaum etwas zu sehen Sichtbar sind lediglich der Bohrlochabschluss das so genannte E Kreuz sowie wenige weitere Einrichtungen auf dem zumeist eingegrünten Förderplatz Das Erdgas wird über erdverlegte Leitungen abtransportiert und kommt später im Privathaushalt als Rohstoff der Industrie oder als Kraftstoff zum Einsatz Trinkwasserschutz Der Schutz des Trinkwassers genießt zu jedem Zeitpunkt höchste Priorität Durch mehrfache Verrohrung wird sichergestellt dass kein Kontakt zwischen der Bohrung und trinkwasserführende Schichten entstehen kann Die Erdgaslagerstätten selbst sind zudem mehrere hundert bis mehrere tausend Meter tiefer gelegen als die Trinkwasser führenden Schichten Zudem ist der Bohrplatz komplett versiegelt Schiefergas Kohleflözgas 0 Hydraulic Fracturing Nach Fertigstellung der Bohrung werden Löcher in der Ummantelung des Rohres erzeugt Anschließend wird unter hohem Druck die Frac Flüssigkeit in die Erdgaslagerstätte gepumpt um künstliche Fließwege für das Erdgas zu schaffen Die feinen Risse im Gestein werden von Stützmitteln wie Quarzsand offen gehalten damit das Erdgas dauerhaft zum Bohrloch strömen kann Startseite Fracking Gasland Gasland Toggle navigation Fracking Flüssigkeiten Gasland Fracking Gesetz Fokus Schiefergas Aussagen widerlegt Im Jahr 2010 erschien der US amerikanische Film Gasland des Filmemachers Josh Fox In seinem Film erhebt Fox schwerwiegende Vorwürfe gegen das Fracking Verfahren Tatsächlich enthält der Film jedoch Ungenauigkeiten und irreführende Angaben Zahlreiche Aussagen die in dem Film gemacht werden wurden inzwischen von verschiedenen Behörden und Organisationen in den USA widerlegt Auch Fox selber hat in der Zwischenzeit bestätigt dass er bewusst nicht alle Fakten berücksichtigt hat Seit Anfang 2015 sehen ARD ZDF und Arte davon ab den Film weiter zu zeigen da die Kritik an Gasland als berechtigt angesehen wird und manches in dem Film wie zum Beispiel der brennende Wasserhahn siehe unten einer

    Original URL path: http://www.erdgassuche-in-deutschland.de/hydraulic_fracturing/gasland/ (2016-04-30)
    Open archived version from archive