archive-de.com » DE » E » ENGEL-DER-KULTUREN.DE

Total: 66

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Engel der Kulturen | Aktuelles | Details
    Bewegende Szenen spielten sich ab als die Mütter und Väter die Namen ihrer Kinder wiederfanden Direkt im Abschluss daran wurde vor der römisch katholischen Kathedrale von Sarajevo das Symbol Engel der Kulturen ein Rad aus Stahl das die drei Symbole des Judentums Christentums und des Islam in sich vereinigt aufgestellt Der Oberbürgermeister von Sarajevo Prof Dr Alija Behmen und sein Stellvertreter sowie die Vertreter der Religionsgemeinschaften der Stadt bedankten sich dass die Abraham Karawane auf ihrem Weg durch die drei Kulturhauptstädte Europas 2010 auch nach Sarajevo gekommen sei Behmen fand es besonders beindruckend das genau an diesem denkwürdigen Tag dieses Symbol der Gemeinsamkeiten und des Dialogs zwischen den Religionen in seiner Stadt ist Dann rollte das Rad durch die Altstadt von Sarajevo und verband neben der Kathedrale die älteste Moschee und serbisch orthodoxe Kirche mit der Synagoge Jedesmal wurde ein Sandabdruck hinterlassen Der stellvertretende Bürgermeister und die Religionsvertreter begleiteten das Rad die ganze Strecke Vor der Synagoge wurde eine Dauerhafte Bodenintarsie gelegt die an diesen Besuch auf alle Zukunft erinnert Am Tag darauf besuchte die Abraham Karawane die Europa Schule die von 1 300 Schülern besucht wird die unterschiedlichsten Religionen angehören Auf dem Schulhof wurde der Sinn dieser Aktion erklärt

    Original URL path: http://www.engel-der-kulturen.de/08052010.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • Engel der Kulturen | Aktuelles | Details
    Europas 2010 Dabei besucht sie Städte auf dem Balkan in denen das Miteinander der Kulturen und Religionen oft noch schwierig ist Skopje die quirlige Hauptstadt Makedoniens ist solch ein Beispiel Trotz Unterstützung von Staatspräsident Dr Gjorge Ivanov konnten die Verantwortlichen der Stadt Skopje die Vertreter der verschiedenen Religionsgemeinschaften nicht zu einer gemeinsamen Aktion mit dem Engel der Kulturen bewegen Dieses Kunstwerk ein Stahlrad mit den Symbolen der drei Abraham Religionen Judentum Christentum und Islam dient verschiedenen Aktionen auf der Straße in Schulen vor Gotteshäusern Stattdessen konnte die Karawane im Roma Stadtteil Shutka an der Schule 26 Juli spontan eine Aktion starten Der Direktor Halit Sejdin freute sich sehr über das Interesse an seiner Schule Diese für 800 Schüler und Schülerinnen gebaut unterrichtet in zwei Schichten über 2 000 Kinder Erst wurde auf dem Schulhof unter begeisterter Mithilfe der Kinder ein Sandabdruck des Engels der Kulturen gelegt und danach eine dauerhafte Intarsie einbetoniert Die Kinder stellten Fragen über Fragen und freuten sich über die mitgebrachten Broschüren und Bilder Anschließend informierten sich die Mitglieder der Abraham Karawane über die schwierige Arbeit der Partnerorganisation der Caritas im Ruhrbistum in diesem Problemstadtteil Sie wollen zukünftig die sozialen Projekte aktiv unterstützen Die Caritas im Ruhrbistum

    Original URL path: http://www.engel-der-kulturen.de/12052010.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Engel der Kulturen | Aktuelles | Details
    roten Teppich gewährleistet Der Engel der Kulturen ist eine 1 50 m hohe und 100 kg schwere Stahlskulptur Ringform die die drei Symbole des Islam des Judentums und des Christentums Halbmond Schild Davids und das Kreuz in seinem Inneren darstellt Dieser Ring wurde am 19 Mai dem Tag der Jugend und des Sports in der Türkei vom Deutschen Generalkonsulat bis zur Hagia Sophia gerollt begleitet von der Landtagspräsidentin van Dinther sowie einer Schulklasse der Gesamtschule Gelsenkirchen Ückendorf der Partnerschule des Büyükcekmece Lisesi in Istanbul Auf dieser 6 km langen Strecke bergauf und bergab wurde der bekannteste Platz Istanbuls der Taksim Platz und die berühmte Einkaufsstrasse Istiklal Caddesi durchrollt Weiter gerollt wurde über die alte Galatabrücke vorbei an der Sultan Ahmed Moschee bis in den Gülhane Park unterhalb der Hagia Sophia Dabei wurde die etwas versteckt liegende Franziskaner Kirche in Beyoglu besucht sowie auch das Jüdische Museum unterhalb des Galataturms Im Gülhane Park wurde das temporäre Sandbild Engel der Kulturen gelegt unter den Augen vieler interessierter Istanbuler Bürger Auch das Rollen des Rings durch Beyoglu erfuhr sehr viel Aufmerksamkeit Man kam mit vielen direkt ins Gespräch und hatte das Gefühl dass das Symbol in Istanbul gut verstanden und auch gern als Kunstaktion angenommen wurde Am Tag zuvor wurde der Ring auf dem roten Teppich durch das Künstlerviertel Ortaköy gerollt und geriet mitten in Dreharbeiten zu einem Bollywood Film Auch die indische Filmcrew war sehr interessiert an der Thematik des Kunstprojekts Hier in Ortaköy ging der größte Wunsch des Künstlerpaares Gregor Merten und Carmen Dietrich in Erfüllung mit einem Wassertaxi wurde der Ring von der europäischen Seite Istanbuls auf die asiatische Seite transportiert bei hohem Wellengang an diesem Tag auf dem Bosporus Abschließend wurde an dem Istanbuler Gymnasium Büyükcekmece Lisesi die Bodenintarsie Engel der Kulturen verlegt Damit wurden die drei Kulturhauptstädte auch

    Original URL path: http://www.engel-der-kulturen.de/15052010.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Engel der Kulturen | Aktuelles | Details
    Bürgermeister Yauz und seinem Stellvertreter Rajko Marceta im Rathaus und auf einer eigens für den Besuch der Karawane aufgebauten Bühne wurde vor dem Rathaus das erste temporäre Sandbild gelegt unter großem Interesse der Bevölkerung der 25 000 Einwohner zählenden Stadt Vom Rathaus aus rollte das Rad zur neu erbauten Moschee und wurde dort von einem ebenfalls sehr jungen Imam freundlich mit einer gesungenen Sure begrüßt Hier wurde das zweite Sandbild gelegt Von der Moschee zog die Karawane weiter quer durch die Stadt zur frisch renovierten Serbisch Orthodoxen Kirche Ein Mitglied der Gemeinde führte kurz durch die Kirche und im Innenhof wurde dann das dritte Sandbild für K Dubica gelegt Betroffen reagierten die Mitglieder der Karawane und die Begleiter am nächsten Ort der Handlung einer großen Wiese Hier stand bis 1993 die Römisch Katholische Pfarrkirche Sie wurde wie auch alle Moscheen während des Balkankrieges vollständig zerstört Jetzt sieht man nur noch Reste des Fundamentes Da ein Großteil der katholischen kroatischen Bevölkerung geflüchtet war und nicht wieder zurückgekehrt ist fand ein Wiederaufbau bisher leider nicht statt Hier wird im ansonsten friedlichen K Dubica der erst vor 15 Jahren beendete Krieg noch einmal sehr deutlich so Rudi Löffelsend früherer Auslandschef der Caritas im

    Original URL path: http://www.engel-der-kulturen.de/24052010.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Engel der Kulturen | Aktuelles | Details
    Kloster Maria Stern wurde als bleibende Erinnerung eine Bodenintarsie gelegt Als Vertreter der drei dort vorherrschenden Religionen kamen die jeweiligen Militärgeistlichen der bosnischen Armee Friedlich vereint füllten der katholische der orthodoxe und der muslimische Geistliche für Banja Luka Sand in das Innere der Skulptur Vor dem Eingang der größten Kirche Bosniens waren der Chef des Klosters Pater Zvonko Dr Hans Jürgen Möller Leiter des deutschen Wirtschaftsbüros in Banja Luka sowie

    Original URL path: http://www.engel-der-kulturen.de/25052010.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Engel der Kulturen | Aktuelles | Details
    eine Ehre empfände die Karawane als Gast der Stadt beherbergen zu dürfen Gleichzeitig lud er die Abraham Karawane ein mit dem Engel der Kulturen an den Aktivitäten der Europäischen Kulturhauptstadt Maribor 2012 teilzunehmen Anschließend wurden Sandbilder auf dem zentralen und belebtesten Platz in Maribor dem Burgplatz sowie vor der ehemaligen Synagoge gelegt Pfarrer Willi Overbeck betonte im Interview mit dem slowenischen Staatsfernsehen wie sehr die Abraham Karawane sich auf die

    Original URL path: http://www.engel-der-kulturen.de/26052010.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Engel der Kulturen | Aktuelles | Details
    aus dem Turmfenster der Kirche empfängt Auch hier legen wir ein Sandbild u a gemeinsam mit einer sich dort aufhaltenden Schulklasse aus Istanbul Weiter geht es zur Synagoge wo wir bereits vom Rabbi und vielen jüdischen Gemeindemitgliedern mit ihren Kindern erwartet werden Im Innenhof der Synagoge erzeugen wir mit den Anwesenden einen Sandabdruck und sprechen mit den Kindern über das Zeichen und seine Bedeutung Danach werden wir in den Gemeindesaal gebeten wo uns die Kinder mit ergreifenden musikalischen Darbietungen erfreuen Der Rabbi zeigt uns das Innere der eindrucksvollen Synagoge die den Verwüstungen der Nazizeit standgehalten hat und schon ab 1945 wieder der jüdischen Kultusgemeinde als Zentrum diente Hier stoßen auch die Roma Straßenmusiker zu uns die uns im weiteren Verlauf der Aktion trotz immer wiederkehrender Regenschauer mit ihrer wunderbaren Musik begleiten Die nächste Station ist die Moschee wo wir ebenfalls sehr freundlich empfangen werden Gemeinsam mit den Teilnehmern des dort stattfindenden Beschneidungsfestes erstellen wir auch hier einen Sandabdruck Anschließend werden wir in den Räumen der Moschee mit einem köstlichen Mahl bewirtet Gestärkt ziehen wir weiter Richtung Rathausplatz den wir noch bei strahlendem Sonnenschein erreichen Minuten später zwingt uns ein starker Platzregen ins Foyer des Rathauses Auch dort erzeugen wir das

    Original URL path: http://www.engel-der-kulturen.de/28052010.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Engel der Kulturen | Aktuelles | Details
    Das Projekt Abraham Karawane Konzepte für Schulen Inspirationen Kleinobjekte Multiples Presse Kontakt 2 teiliges Holzpuzzle Engel der Kulturen Didaktisches Hilfsmittel Beispiele für die Verwendung als Schablone Schülerarbeiten Fotos zum Vergrößern

    Original URL path: http://www.engel-der-kulturen.de/2-teilig.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive



  •