archive-de.com » DE » E » ENERGIENETZ.DE

Total: 497

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • energieverbraucher.de | Mieter als Energieverbraucher: Heizkostenabrechnung - Contracting - Stromsperre
    rund um Ihre Heizung Auch mit Hausgeräten kann jeder Mieter Energie und Geld sparen Die richtige Lüftung für die Mietswohnung Jede Mietwohnung kann schön und effizient beleuchtet werden Der direkte Rat vom Rechtsanwalt für Mieter Das Auto des Mieters Vereine und Verbände für Mieter Segment ID 165 weiteres zu Mieten 1 Heizkosten abrechnung 2 Geändertes Mietrecht 3 Rollläden 4 Stromsperre 5 Wärmecontracting für Mieter 6 Wohnungsleerstand 7 Mietersolaranlage 8 Wirtschaftlichkeit

    Original URL path: http://alt.energienetz.de/de/Mieten__161/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • energieverbraucher.de | Hausgeräte: Energie- & Wasserverbrauch
    und Backen Unterhaltung Kommunikation und Elektronik Wäschetrockner Klimaanlage Links zum Thema Hausgeräte Segment ID 180 weiteres zu Hausgeräte 1 Duschen 2 Geschirrspüler 3 Kaffeemaschinen 4 Klimaanlage 5 Kochen 6 Kühl und Gefriergeräte 7 Reparatur 8 Smart Home 9 Sparsame Geräte 10 Staubsauger 11 Strom Messgeräte 12 Warmwasser 13 Waschmaschinen 14 Wäschetrockner 15 Unterhaltung und Elektronik Wissenswertes zu Hausgeräte News Tipps Berater und Handwerker Links Duschen Geschirrspüler Spülmaschine ans Warmwasser Von

    Original URL path: http://alt.energienetz.de/de/Hausgeraete__158/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • energieverbraucher.de | Beleuchtung: Eigenschaften von Energiesparlampen, LED etc. durchleuchtet
    bis 2016 sind alle Halogenlampen mit der Energie Effizienzklasse C uneingeschränkt zu gelassen Außerdem werden in der zweiten Verordnung zur Haushaltsbeleuchtung 2010 Reflektorlampen behandelt Besonders energiefressende Modelle müssen dann ebenfalls vom Markt Backofen Kühlschrank Nähmaschine was wird in diese Geräte statt der Glühlampe eingeschraubt Diese Lichtquellen werden als Speziallampen nicht von der Durchführungs Richtlinie Haushaltsbeleuchtung Teil 1 erfasst Das heißt es wird diese Lampen weiterhin geben Der Verwendungszweck muss auf der Verpackung angegeben sein Verringert häufiges Ein und Ausschalten die Lebensdauer von Energiesparlampen Das Ein und Ausschalten hat inzwischen keine Auswirkungen mehr auf die Lebensdauer von Energiesparlampen Die aktuellen Normen für die Energy Recommended Zertifizierung verlangen über 3 000 Schaltzyklen pro 8 000 Stunden getesteter Lebensdauer Das sind weit mehr Schaltzyklen als sie für den normalen Hausgebrauch notwendig sind Für spezielle Anwendungsbereiche wie beispielsweise den Hausflur oder Bewegungssensoren bieten einige Hersteller Hochleistungs Energiesparlampen Diese Spezialmodelle besitzen ein Potenzial von bis zu 500 000 Schaltzyklen und einer Lebensdauer von 15 000 Stunden Stimmt es dass Energiesparlampen mindestens 45 Minuten eingeschaltet bleiben müssen um den Energieaufwand beim Einschalten zu kompensieren Es ist nicht notwendig Energiesparlampen länger einzuschalten als Glühlampen Energiesparlampen verbrauchen beim Einschalten nur unwesentlich mehr Energie Sie funktionieren bereits nach zwei oder drei Sekunden höchst effizient Ich habe gehört dass Energiesparlampen nicht gedimmt werden können Ist das richtig Das stimmt nicht mehr ganz Es gibt neue Energiesparlampen die mit gewöhnlichen Dimmerschaltern für den Hausgebrauch oder alternativ mit einem Standardlichtschalter stufenweise gedimmt werden können Diese Produkte sind relativ neue Erfindungen das Angebot derzeit noch nicht so groß Die Energiesparlampen brauchen oft einige Zeit bis sie richtig hell werden Woran liegt das Eine Sparlampe braucht nach Messungen der Stiftung Warentest zwischen zwölf und 80 Sekunden bis sie 80 Prozent ihrer Helligkeit erreicht Kompakte also dünne und mehrfach gebogene Lampen starten langsamer weil sich das Lichtplasma erst allmählich ausbreitet Umweltfreundliche Lampen ersetzen flüssiges Quecksilber durch als Amalgam gebundenes Quecksilber Das verlängert die Startzeit Denn Amalgam Lampen entwickeln nicht sofort den technisch erforderlichen Quecksilberdampf sondern müssen erst warm werden bis zur Verdampfung ab 80 100 Grad Bei Flüssig Quecksilberlampen verdampft das Quecksilber bereits bei Raumtemperatur Auch wenn die Lampe zerbricht Darum ist die Amalgamtechnik zwar langsamer aber sicherer und besser Größere und einfachere Röhrenformen entwickeln schneller Helligkeit Auf einigen Energiesparlampen findet sich der Hinweis erfüllt RoHS Was bedeutet das Das Kürzel RoHS steht für die EU Richtlinie 2002 96 EG Sie besagt dass Elektrogeräte und Energiesparlampen keine oder nur geringste Mengen Umweltgifte wie Blei Cadmium oder Quecksilber enthalten dürfen Energiesparlampen die den Hinweis erfüllt RoHS tragen wurden unter Berücksichtigung dieser Umweltstandards produziert Das Gesetz über das Inverkehrbringen die Rücknahme und die unweltverträgliche Entsorgung von Elektro und Elektronikgeräten ElektroG definiert diese Standards Ist das Licht von Energiesparlampen gesundheitsschädlich Das Licht von Energiesparlampen schädigt oder beeinträchtigt die Gesundheit nicht Details dazu unter Licht und Gesundheit Quelle licht de FAQ Antworten auf zentrale Fragen Abschied von der Glühlampe licht de Aus für die Glühlampe die Alternativen Gut zu wissen Energie Effizienzklassen Ihrem Energieverbrauch und der Lichtausbeute entsprechend werden

    Original URL path: http://alt.energienetz.de/de/Beleuchtung__118/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • energieverbraucher.de | Bauen: Mit welchem Maßnahmen kann man sparen
    könnte Auf diesen Seiten erhalten Sie genaue Informationen mit welchen Maßnahmen man sparen kann worauf geachtet werden muss und wo man weitere Hilfe und Information erhalten kann Segment ID 992 weiteres zu Bauen 1 EnEV 2 Passivhaus 3 Sachverständige 4 Transparente Dämmung Wissenswertes zu Bauen News Diskussion Rechenprogramme Vereine und Verbände Links EnEV Gilt EnEV oder BImschV Feuchteschäden durch EnEV Protestaktion EnEV Rechenprogramme Stand der Gesetzgebung Vereinfachtes Verfahren Passivhaus Links

    Original URL path: http://alt.energienetz.de/de/Bauen__156/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • energieverbraucher.de | Renovierung: Vom Altbau zu energieeffizienten Haus
    Zwischensparrendämmung von unten Typischer Fall 2A 2A Das Einbringen von Dämmstoff mit einer Stärke von 10 cm zwischen den Sparren von oben verbessert den k Wert von 1 6 W qmK auf 0 4 W qmK und kostet 90 DM qm Die Kosten pro eingesparter kWh betragen 5 2 Pf Wird die Dachhaut ohnehin erneuert so betragen die Investitionskosten nur 35 DM qm und die Maßnahme ist mit Einsparkosten von 2 0 Pf kWh sehr rentabel Der Fall 2B 2B verhält sich sehr ähnlich Die Untersparrendämmung 2C rentiert sich bereits als Einzelmaßnahme Wärmedämmung der obersten Geschoßdecke 3A Dämmung von oben begehbar 3B Dämmung von oben nicht begehbar 3C Dämmung von unten Typischer Fall Die begehbare 10 cm starke Dämmung von oben aus auf dem unbeheizten Spitzboden oder Dachgeschoß verbessert den k Wert von 1 3 W qmK auf 0 3 W qmK und kostet 52 DM qm Die eingesparte kWh kostet 3 8 Pf Die nicht begehbar ausgeführte Dämmung kostet weniger als die Hälfte und amortisiert sich mit 1 6 Pf kWh schneller Die Dämmung der Decke von unten liegt mit 47 DM qm und 2 6 Pf kWh dazwischen Wärmedämmung von Kellerdecken von unten Typischer Fall Eine acht Zentimeter starke Dämmung unter der Kellerdecke verbessert den k Wert von 1 3 W qmK auf 0 4 W qmK und kostet 25 DM qm Die eingesparte kWh kostet 3 7 Pf Verbesserung des Wärmeschutzes von Fenstern 5A Auswechseln der Fenster Einfachverglasung zu zwei Scheiben Isolierverglasung 5B Auswechseln der Fenster Einfachverglasung zu zwei Scheiben Wärmeschutzverglasung 5C Einbau von zwei Scheiben Wärmeschutzverglasung in bestehenden Fensterrahmen Beim Austausch eines einfach verglasten Fensters mit k 5 2 W qmK durch ein Fenster mit Zweischeibenisolierverglasung k 2 8 W qmK sind Investitionskosten von 405 DM qm aufzuwenden Die eingesparte kWh kommt auf 14 4 Pf Dagegen kostet die Wärmeschutzverglasung mit 410 DM qm kaum mehr spart aber viel mehr ein 9 6 Pf kWh Im Falle einer Ohnehin Erneuerung der Fenster sind die Mehrkosten für die qualitativ hochwertige Wärmeschutzverglasung gegenüber normaler Isolierverglasung gering Dann lohnt sich der Mehraufwand auf jeden Fall Der Austausch einer Einfachverglasung durch eine Zweischeiben Wärmeschutzverglasung in einem bestehenden Rahmen kostet ca 205 DM qm Der Preis je eingesparter Kilowattstunde beträgt sechs Pfennig Der Austausch gegen gewöhnliche Isolierverglasung ist mit 9 Pf kWh weniger rentabel Nachträgliche Dämmung von Rohrleitungen Typischer Fall Die 20 mm starke Dämmung eines Heizungsrohrs verbessert den Wärmeverlustwert von 0 77 W K auf 0 23 W K und kostet 18 DM m Die eingesparte kWh kostet 3 7 Pf Wirtschaftlich rentabel ist die Dämmung von Rohrleitungen für Heizrohre im Keller und Dachabseite und für Warmwasserrohre im Keller Dachabseite und im Wohnraum Erneuerung von Wärmeerzeugern 7A Austausch eines vor 1979 gebauten Kessels mit vier Jahren Restnutzungsdauer durch einen Niedertemperatur Kessel 7B Austausch eines vor 1979 gebauten Kessels mit vier Jahren Restnutzungsdauer durch einen Brennwert Kessel Der Sieger ist Wie das Diagramm oben zeigt ist die kostengünstigste Maßnahme die Dämmung der obersten Geschoßdecke von oben sofern sie nicht begehbar sein

    Original URL path: http://alt.energienetz.de/de/Renovieren__157/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • energieverbraucher.de | Lüften: Luftaustausch in Gebäuden
    ihre raumweise Dosierung ist stark vom Winddruck abhängig Räume mit Außenluftdurchlässen auf der Winddruckseite des Hauses meist West erhalten bei Winddruck mehr Luft als Räume mit Durchlässen auf der Windsogseite meist Ost Nur bei Windstille ist die Luftverteilung an den Ventilen halbwegs gleichmäßig Wirklich gut dosierbar ist die Verteilung der Zuluft auf die einzelnen Räume nur mit zentralen Zu und Abluftanlagen welche auch die Zuluft mittels eines Ventilators über ein Rohrnetz in die Räume bläst Dabei kann durch die Steuerung der Ventilatorleistung und durch die Einstellung der Ventile genau geregelt werden wie viel Luft jeder Raum erhalten soll und hier stören auch Wind und Wetter die Luftverteilung nicht Nur bei dieser Bauart ist es auch möglich die nächste Qualitätsdimension zu erschließen eine hohe Energieeffizienz Premiumsysteme mit Wärmerückgewinnung Dezentrale oder zentrale Abluftanlagen blasen die verbrauchte Luft mitsamt ihrer Wärme aus dem Haus hinaus Die Heizung muss die nachgesaugte kalte Außenluft in jedem Zimmer von Außentemperatur auf Raumtemperatur aufwärmen Das kostet Energie Gegenüber der Fensterlüftung erzielt eine reine Abluftanlage also keine Energieeinsparung sondern lediglich den Komfort einer automatischen Feuchteabfuhr Frischuftversorgung und einer besseren Dosierbarkeit Baut man dagegen eine zentrale Zu und Abluftanlage mit Rohrleitungen für Zu und für Abluft kann man diese Rohre zusammenführen und in einem Abluft Zuluft Wärmetauscher mit der Wärme der Abluft die kalte Frischluft vorwärmen das geht übrigens auch bei dezentralen Lüftungsanlagen Moderne Zu und Abluftanlagen mit Wärmerückgewinnung WRG gewinnen von der Abluftwärme bis zu 94 Prozent zurück Mit ihnen kann die kalte Außenluft im Winter ohne zusätzliche Heizenergie schon auf beispielsweise 17 Grad Celsius vorerwärmt werden Auch ein Luftbrunnen erfüllt diesen Zweck Abbildung Dies spart erhebliche Mengen Heizenergie und erhöht den Komfort da es nirgends im Raum mehr Kaltluftströme gibt Wärmerückgewinnung spart viel Energie Zur Größenordnung dieser Einsparung muss man wissen dass ein normaler Neubau jeweils etwa die Hälfte seiner Wärme über die Wärme ableitende Gebäudehülle Transmissionswärmeverluste und über das Fensterlüften Lüftungswärmeverluste verliert Die Transmissionswärmeverluste kann man durch dickere Wärmedämmung verringern die Lüftungswärmeverluste nur durch Einbau einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung Der Einbau einer Lüftungsanlage mit hocheffizienter Wärmerückgewinnung kann etwa gleich viel Energie sparen wie eine sehr dicke Dämmung auf Passivhaus Niveau und Dreifachverglasung der Fenster Am meisten spart natürlich beides zusammen weswegen jedes Passivhaus auch solch eine effiziente Lüftungsanlage besitzt Aber auch im Altbau kann eine moderne Lüftungstechnik außer für Feuchteschutz und für ausreichende Frischluftversorgung für erhebliche Energieeinsparungen und Komfortsteigerungen sorgen Die mögliche Verringerung der Lüftungswärmeverluste ist im Altbau bei gleichem Luftbedarf gleich hoch wie beim Neubau Nur der Prozentanteil am Gesamtverbrauch ist kleiner da bei Altbauten über die schlecht gedämmten Gebäudehüllen mehr Wärme verloren geht Kosten für moderne Lüftungsanlagen Die Kosten für moderne Lüftungsanlagen und deren Einbau hängen von der Leistungsfähigkeit der Anlage und vielen individuellen Faktoren ab Deshalb sollte man zunächst klären welche Luft und Lebensqualität man anstrebt Für unter 1 000 Euro kann man Einzelraumventilatoren für reinen Feuchteschutz in gehobener Qualität erhalten die langlebig leise und mit leistungsfähigen Sensoren ausgestattet sind Fenster oder Außenwand Nachströmöffnungen für Außenluft gibt es zwischen 50 und 600 Euro pro Stück wahlweise ohne mit Sturmbremse ohne mit Filter ohne mit Schalldämmung sowie ohne mit Feuchtesensor der die Spaltweite regelt Dezentrale Geräte mit Wärmerückgewinnung kosten je nach Raumgröße zwischen 900 und 1 800 Euro Eine zentrale Abluftanlage ohne Wärmerückgewinnung mit robustem leisem und stromeffizientem Zentralventilator mit Abluftkanalnetz zu Küche Bad und WC mit drei bis fünf Außenwanddurchlässen für die nachströmende Frischluft und mit einem Dachhutzen für die Fortluft kostet 2 500 bis 5 000 Euro Eine wirklich gute zentrale Zu und Abluftanlage mit hocheffizienter Wärmerückgewinnung kostet im Einfamilienhaus Neubau zwischen 7 000 und 13 000 Euro Lebensmittel Luft Hygiene notwendig Luft ist ein Lebensmittel Lüftungsanlagen sind also Lebensmittel Transportsysteme Entsprechend sauber und reinigungsfähig müssen daher vor allem die Zuluftleitungen sein Direkt an der Außenluftansaugung sollte ein leistungsfähiger Filter etwa mit Filterklasse F7 platziert sein der leicht zugänglich und auswechselbar ist Er sollte halbjährlich kontrolliert und etwa jährlich erneuert werden Das kann man leicht selbst machen Die Leitungen sollten glattwandig und nicht gerillt sein so dass sich möglichst kein Staub in ihnen ablagern kann und wenig Verwirbelungen entstehen Reinigung Lüftungsanlagen sollten über Revisionsöffnungen verfügen so dass man sie nach einigen Jahren reinigen kann ohne Gipskartonwände oder den Estrich aufstemmen zu müssen Auf www nei dt de sind Praxisberichte über solche Reinigungen nachlesbar Lüftungsanlagen sollten nicht zu kleine Rohre und ausreichend große Ventile sowie genügend Schalldämpfer haben so dass die Luft möglichst langsam strömt und weder im Haus noch in der Nachbarschaft Strömungsgeräusche entstehen Im Zimmer sollen sie unhörbar sein dann sind sie gut geplant Ein guter Maßstab für das Rohrnetz und die elektrische Effizienz der Ventilatoren ist wenn ihr Stromverbrauch nicht mehr als 0 25 Wh cbm Abluftanlagen bzw 0 45 Wh cbm Zu Abluftanlagen beträgt Erfahrungen Ich habe in den letzten 15 Jahren mehr als 1 500 Niedrigenergie und Passivhäuser mit Lüftungsanlagen mitgeplant und wohne seit 13 Jahren sehr zufrieden in einem mechanisch belüfteten Passivhaus Sowohl die meisten unserer Kunden als auch ich selbst möchten eine gute Lüftungsanlage in Wohnhaus und Büro nicht mehr missen obwohl wir anfangs durchaus skeptisch waren Wenn Sie genau nachdenken genießen Sie auch jetzt schon den Komfort einer modernen Lüftungstechnik Wo Im Auto Mit den meist drei Drehknöpfen für Luftmenge Lufttemperatur und Luftströmungsrichtung im Armaturenbrett Oder öffnen Sie noch die Seitenfenster wenn Ihre Scheiben beschlagen sind Weitere Informationen Eine Produktübersicht mit Testergebnissen findet sich im Bulletin des Europäischen Testzentrums für Wohnungslüftungsgeräte kostenlos unter www tzwl de Für die Lüftungsgeräte von Passivhäusern vergibt das Passivinstitut ein Zertifikat wenn bestimmte Anforderungen eingehalten werden www passiv de Unterpunkt Zertifizierung Zeitschrift HLK 10 2007 Artikel Untersuchung der Luftqualität in einem Passivhaus PDF Segment ID 11790 Von wegen dicke Luft In nachträglich gedämmten Häusern wird allzu oft vergessen eine Lüftungsanlage einzubauen weiter lesen Von wegen dicke Luft In nachträglich gedämmten Häusern wird allzu oft vergessen eine Lüftungsanlage einzubauen Doch die mangelnde Frischluftversorgung belastet Gesundheit und Wohlbefinden der Bewohner und kann sogar zu Schimmelbefall führen Dabei gibt es günstige dezentrale Lüftungssysteme die mit wenigen Handgriffen eingebaut sind Mehr als ein paar

    Original URL path: http://alt.energienetz.de/de/Lueften__159/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • energieverbraucher.de | Strompreise, Stromsparen und günstige Stromanbieter
    sich Ihr Strompreis zusammensetzt Wie sieht der Wettbewerb auf dem Strommarkt aus Wollen Sie Ökostrom beziehen Wollen Sie wissen wo ihr Strom herkommt Bücher zum Thema Strom hier Wechseln oder protestieren Segment ID 1186 Wollen Sie technische Informationen zur Stromversorgung und zur Stromwirtschaft Wollen Sie es ganz genau wissen Dann erfahren Sie hier in der Enzyklopädie Wikipedia alle Details zum Thema Strom Segment ID 2031 weiteres zu Strom 1 Wechsel des Stromanbieters 2 Abrechnung und Zähler 3 Stromrechnung 4 Batterien 5 Strombörsen 6 Elektrosmog 7 Freileitung Kabel 8 Grüner Strom 9 Stromheizung 10 Kennzeichnung 11 Netzentgelte 12 Sicherheit und Qualität 13 Schlichtungsstelle 14 Stromwirtschaft 15 Stromsparen 16 Stromsperre 17 Wettbewerb Wissenswertes zu Strom News Links Bücher Daten und Statistiken Preise Externe Kosten Industrie Haushaltsstrompreise Ländervergleich Preisbildung Strom vs Heizkosten Stromsozialtarife Ihr gutes Recht Billigkeit Bundesnetzagentur Haftung Kartellrechtsnovelle Wechsel des Stromanbieters Strom Tarifrechner Rechtliche Fragen Video Anbieterwechsel Anbieterwechsel für Gewerbe Anbieterinfo Energievertreter Abrechnung und Zähler Abgelaufene Eichung Abschlagszahlung Eich und Fehlergrenzen Europäische Messgeräterichtlinie Intelligente Zähler Jahresabrechnung Verbrauchsschätzung Stromrechnung Baukostenzuschuss Steuern auf Strom Stromzählerstände kontrollieren Batterien Strombörsen Manipulation an der Strombörse EEX Börsenrat Elektrosmog Freileitung Kabel Grüner Strom Links Stromheizung Kennzeichnung Netzentgelte Anreizregulierung Sicherheit und Qualität Blackouts Stromausfall Münsterland Microgrid Energiesicherheit Schlichtungsstelle

    Original URL path: http://alt.energienetz.de/de/Strom__89/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • energieverbraucher.de | Heizöl - Tipps, Preise & Hintergründe
    Brennstoffbörse und Ölbestellung Enxa zeigt eher teure Preise Der Preis für 1 000 Liter in Stuttgart lag zwischen 944 und 1208 Euro je nach Preisrechner das sind 22 Prozent In den anderen Städten konnte man durch Gegenüberstellung der Portalergebnisse nur 16 Prozent am Preis sparen Je höher die Menge ist umso näher liegen die Preise beieinander Den Namen des günstigsten Anbieters erfährt der Kunde häufig erst nach der Registrierung Man kann auch ohne die Portale direkt beim entsprechenden Händler bestellen und bekommt dann dieselben Kondition fanden die Tester heraus Sammelbestellungen sind durch den Mengenrabatt zwar günstiger Zunächst ist zu klären ob der Anbieter mehrere Lieferstellen akzeptiert und wie weit diese auseinander liegen dürfen Bei vielen Bestellern übersteigt der Organisationsaufwand die Ersparnis Liegen die Bestellmengen der Teilnehmer weit auseinander dann profitieren die Kleinmengenbesteller mehr und die Großbesteller sparen nur wenig esyoil com heizoel24 de fastenergy de brennstoffboerse de oelbestellung de enxa de Segment ID 12966 Segment ID 7687 Segment ID 7685 Heizölpreise von Segment ID 7696 Weitere Informationen zu Heizölpreisen hier Heizöl Tipps Preise Hintergründe Heizöl ist heute mit fast 30 Anteil der wichtigste Energieträger Gerade in den kalten Wintermonaten steigt der Heizölbedarf drastisch an Auf diesen Seiten geben wir Ihnen wertvolle Tipps wie Sie Ihre Heizölkosten niedrig halten Z B durch Wachsamkeit beim Betanken oder gemeinsames Bestellen von Heizöl Worauf Sie bei der Lieferung achten sollten Bei der Lieferung von Heizöl gibt es viel Schummel Damit Sie nicht zu viel zahlen und die bestellte Menge auch wirklich erhalten informieren wir Sie hier über Tricksereien vieler Heizöllieferanten und wie Sie sich schützen können Heizöl Lieferung Wie verhält es sich mit den Erdölreserven tatsächlich Wir wollen die Überzeugung erschüttern dass mit der künftigen Erdölversorgung alles in Ordnung ist Die Verknappung der fossilen Energiequelle ist ein aktuelles Problem dass wir in den kommenden

    Original URL path: http://alt.energienetz.de/de/Heizoel__116/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •