archive-de.com » DE » E » ENERGIENETZ.DE

Total: 497

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • energieverbraucher.de | Erneuerbare Energie | Geld vom Staat - Solarförderung
    von über 300 Mio Euro pro Jahr ist es das zentrale Instrument zum Ausbau erneuerbarer Energien im Wärmemarkt Gefördert werden ab dem 1 April private gewerbliche und kommunale Investitionen in Heizungsanlagen oder größere Heizwerke die erneuerbare Energien nutzen und in Wärmenetze die erneuerbar erzeugte Wärme verteilen Die Förderung unterstützt dabei primär die Errichtung von Anlagen im Gebäudebestand Im Neubau ist eine Förderung nur bei bestimmten innovativen Anlagentypen vorgesehen Mit innovativen Elementen wie der Einführung einer ertragsabhängigen Förderung bei Solarthermie und anspruchsvollen Effizienzkriterien setze das MAP neue Maßstäbe für die Heizungsbranche so Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel Über verbesserte Förderanreize solle der Zubau erneuerbarer Energien im Wärmemarkt deutlich beschleunigt werden schließen Segment ID 15663 Wärmewende Förderung durch KfW Kredite weiter lesen Wärmewende Förderung durch KfW Kredite 9 Juli 2014 Auch einzelne Sanierungsmaßnahmen in vor 1985 gebauten Häusern werden durch zinsgünstige KfW Kredite über das Programm 152 staatlich gefördert Wärmedämmung von Wänden Dächern Kellern und Geschossdecken Erneuerung von Fenstern und Türen Einbau und Erneuerung von Lüftungsanlagen und nicht zuletzt die Erneuerung oder Optimierung von Heizungen Auch Beratungs und Planungskosten werden gefördert Maximal werden je Wohnung 50 000 Euro bewilligt die Abwicklung und Besicherung erfolgt über die Hausbank Es sind technische Mindestanforderungen einzuhalten aber es muss insgesamt kein Niedrigenergiehaus entstehen Der Zinssatz beträgt ein Prozent mit zehn Jahren Laufzeit die Auszahlung erfolgt zu 100 Prozent schließen Segment ID 14863 KfW Sanierungsfinanzierung Bessere Förderung weiter lesen KfW Sanierungsfinanzierung Bessere Förderung 25 März 2013 Nach dem Scheitern des Gesetzes zur steuerlichen Förderung von energetischen Sanierungsmaßnahmen im Vermittlungsausschuss werden die KfW Fördermittel bis jährlich 300 Millionen Euro für das bestehende Programm Energieeffizient Sanieren erhöht Die neuen Förderbedingungen von denen insbesondere private Eigentümer profitieren sind bereits gültig Erhöhung der Investitionszuschüsse für Einzelmaßnahmen von 7 5 auf 10 Prozent der förderfähigen Kosten maximaler Zuschussbetrag 5 000 Euro pro Wohneinheit Erhöhung der Investitionszuschüsse für den Standard KfW Effizienzhaus 70 von 17 5 auf 20 Prozent der förderfähigen Kosten maximaler Zuschussbetrag 15 000 Euro pro Wohneinheit Erhöhung der Investitionszuschüsse für den Standard KfW Effizienzhaus 55 von 20 auf 25 Prozent der förderfähigen Kosten maximaler Zuschussbetrag 18 750 Euro pro Wohneinheit Parallel zu den Verbesserungen bei den Investitionszuschüssen werden auch die Tilgungszuschüsse in der Kreditvariante für die KfW Effizienzhäuser 70 und 55 aktueller effektiver Jahreszinssatz 1 00 Prozent angehoben Eine Antragstellung wird ab 1 März 2013 über die Hausbanken möglich sein Die Verbesserung der Tilgungszuschüsse in der Kreditvariante im Einzelnen Erhöhung der Tilgungszuschüsse für den Standard KfW Effizienzhaus 70 von zehn auf 12 5 Prozent des Zusagebetrages maximal 9 375 Euro je Wohneinheit Erhöhung der Tilgungszuschüsse für den Standard KfW Effizienzhaus 55 von 12 5 auf 17 5 Prozent des Zusagebetrages maximal 13 125 Euro je Wohneinheit schließen Segment ID 13311 Vater Staat saniert mit Sanieren spart bares Geld weiter lesen Vater Staat saniert mit Sanieren spart bares Geld Wer sein Haus mit einer modernen Wärmedämmung versieht kann den Heizbedarf selbst an bitterkalten Wintertagen halbieren Ähnliches gilt für neue Heizungen und wer zusätzlich von Frühling bis Herbst per Solaranlage die Energie vom Himmel holt hat wahrlich sonnige Aussichten Das gilt erst recht dann wenn sich der Staat an der Finanzierung beteiligt 18 März 2011 aktualisiert 3 September 2012 Leider sind die staatlichen Fördermittel in den vergangenen Jahren gekürzt statt ausgeweitet worden Es steht insgesamt also weniger Geld zur Verfügung Zudem haben sich die Vorschriften für Bauen Sanierung und den Einsatz Erneuerbarer verschärft Unter dem Strich bedeutet das weniger Geld bei strengeren Bedingungen Die Energiedepesche gibt einen Überblick über die aktuellen Programme und die jeweiligen Auflagen Zunächst gilt es zu unterscheiden zwischen Krediten und Zuschüssen für energetische Gebäudesanierungen und erneuerbare Energien durch die bundeseigene Förderbank KfW früher Kreditanstalt für Wiederaufbau zu beantragen über die Hausbank Zuschüsse direkt bei der KfW Zuschüssen aus dem Marktanreizprogramm für erneuerbare Energien MAP die das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle BAFA verwaltet Zuschüssen zu einer Energieberatung nach dem Vor Ort Beratungsprogramm durch das BAFA Die Förderungen von KfW und BAFA lassen sich kombinieren Darüber hinaus gibt es viele Hundert regionale Förderprogramme durch Bundesländer Kreise Kommunen und Versorgungsunternehmen Bauherren und Eigentümer die renovieren wollen sollten daher mit einem Fördermittelrechner im Internet prüfen welche dieser Programme für sie in Frage kommen zum Beispiel www baufoerderer de Wiederauflage der KfW Programme Ab 1 März 2011 fördert die KfW wieder Einzelmaßnahmen für die Sanierung von Wohnungen oder Häusern zum Beispiel Wärmedämmung Fenstertausch Lüftungseinbau oder Heizungserneuerung Zum Förderprogramm mit der Bezeichnung 152 gehört auch die Unterstützung entsprechender Planungsleistungen Man kann einen zinsgünstigen Kredit für zehn 20 oder 30 Jahre bis zu 50 000 Euro je Wohneinheit erhalten oder einen einmaligen Zuschuss Programm 430 Voraussetzung für die Förderung ist dass der Bauantrag für das zu modernisierende Gebäude vor dem 1 Januar 1995 gestellt wurde Ein Sachverständiger bestätigt die Angemessenheit der Sanierung Fachunternehmen müssen die Arbeiten durchführen Dabei gelten jedoch strengere technische Mindestanforderungen als die der aktuellen EnEV So müssen die Mauern einen Dämmwert von maximal U 0 2 aufweisen während die EnEV von 2009 lediglich einen Wert von u 0 24 vorschreibt KfW Effizienzhaus Wird das ganze Haus saniert gewährt die KfW eine Unterstützung wenn das für Neubauten geltende Niveau zu mindestens 115 Prozent erreicht wird Programm 151 Der Zuschuss richtet sich nach dem Sanierungsergebnis Erreicht man 55 Prozent KfW Effizienzhaus 55 dann bekommt man höchstens 13 125 Euro bei 115 Prozent gibt s höchstens 5 625 Euro Der Tilgungszuschuss bei der Darlehensvariante beträgt 12 5 Prozent der Sanierungskosten fürs Effizienzhaus 55 und 2 5 Prozent fürs Effizienzhaus 115 Achtung Der Antrag ist schon vor Baubeginn zu stellen Solarkollektoren Warmes Wasser zum Duschen oder Baden gibt s gratis von der Sonne doch wer nur sein Warmwasser solar erwärmen möchte bekommt dafür kein Geld vom Staat mehr Anders sieht es aus wenn Eigentümer in größere Kollektorflächen investieren um auch die Heizung mit Sonnenkraft zu unterstützen Dafür gewährt das BAFA bei Altbauten gebaut vor 2009 einen Zuschuss in Höhe von 90 Euro je Quadratmeter Kollektorfläche mindestens jedoch 1 500 Euro Bei einer Erweiterung einer bestehenden Solaranlage beträgt der Förderbetrag 45 Euro je Quadratmeter Für Kollektoren in Mehrfamilienhäusern

    Original URL path: http://alt.energienetz.de/de/Geld-vom-Staat__490/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • energieverbraucher.de | Sauberes Kraftwerk: Die Sonne
    Fläche einen hohen Ertrag Sie sind daher besonders wirtschaftlich Am anderen Ende der Skala stehen Anlagen mit sehr großen Kollektorfeldern und Speichern Solche Anlagen decken einen relativ hohen Anteil des gesamten Heizungsbedarfs ab Sonstige Komponenten Ein Warmwasserspeicher zum Beispiel im Keller speichert die Wärme der Sonne Je Quadratmeter Kollektorfläche rechnet man mit 50 Liter Speichervolumen Für eine 20 Quadratmeter Anlage braucht man also einen 1 000 Liter Speicher mit guter Dämmung damit die Wärme über mehrere Tage hinweg gespeichert werden kann Neben dem Speicher benötigt eine Solarthermieanlage Pumpen Ventile und die Solarregelung Diese sind in einer Baugruppe der sogenannten Solarstation zusammengefasst Hinzu kommen noch Wärmetauscher und Ausdehnungsgefäße Jede Solaranlage sollte mit einem Wärmemengenzähler erfassen wie viele Kilowattstunden Sonnenenergie sie geerntet hat Nur so lässt sich erkennen und überprüfen ob die Anlage korrekt arbeitet In der Regel benötigt man für eine Solaranlage keine Genehmigung vom Bauamt In einigen Bundesländern muss man eine Solaranlage jedoch anzeigen beziehungsweise bei denkmalgeschützten Gebäuden auch eine Genehmigung einholen Die Montage einer Solaranlage ist in wenigen Tagen erledigt Die Kollektoren werden auf dem Dach montiert und der Speicher und die Solarstation mit der vorhandenen Heizung verbunden Schwierig ist die Rohrverbindung zwischen Dach und Keller Wenn möglich werden stillgelegte Kaminzüge genutzt Andernfalls lässt sich die Leitung an der Gebäudeaußenwand verlegen und mit einem Regenfallrohr verkleiden Am Ende wird die Solaranlage befüllt und entlüftet Dabei gibt es drei unterschiedliche Flüssigkeiten zu unterscheiden Die Kollektoren erhitzen die Solarflüssigkeit Sie besteht aus Wasser und einem Frostschutzmittel damit der Winter keinen Schaden anrichtet Die Pufferflüssigkeit im Speicher zählt zum Kreislauf des toten Wassers in den Heizkörpern oder den Heizschlangen der Flächenheizung Das erwärmte Trinkwasser befindet sich in einem separaten Kreislauf und kommt mit den beiden anderen Flüssigkeiten nicht in Berührung Fördergelder Wer nur sein Warmwasser solar erwärmen möchte bekommt dafür kein Geld vom Staat mehr Anders sieht es aus wenn Eigentümer in größere Kollektorflächen investieren um auch die Heizung mit Sonnenkraft zu unterstützen Dafür gewährt das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle BAFA bei bestehenden Gebäuden die vor 2009 gebaut wurden einen Zuschuss in Höhe von 90 Euro je Quadratmeter Kollektorfläche bis höchsten 40 Quadratmeter Bei Erweiterung einer bestehenden Solaranlage beträgt der Förderbetrag 45 Euro je Quadratmeter Für Kollektoren in Mehrfamilienhäusern gibt es ein extra Förderprogramm der KfW Erneuerbare Energien Premium Wer zusätzlich seinen alten Heizkessel gegen einen neuen Brennwertkessel tauscht kann sich zudem über einen Kesseltauschbonus von 500 Euro freuen Solarthermie in Miethäusern Eine Solaranlage wird außen am Gebäude angebracht und muss daher immer vom Vermieter genehmigt werden Der Mieter hat keinen Rechtsanspruch auf die Zustimmung des Vermieters In Eigentümergemeinschaften muss die Zustimmung aller Eigentümer eingeholt werden weil es sich um einen Eingriff in die Bausubstanz handelt Zwar kann eine Sonnenwärme Anlage ihre Wärme auch ausschließlich in eine Etagenheizung einspeisen doch ist die Leitungsführung dafür recht aufwändig Wird die Wärme in eine Zentralheizung eingespeist und wohnen noch weitere Mieter im Haus dann muss eine Vereinbarung über die Vergütung der eingespeisten Wärme getroffen werden Einfacher ist es dagegen in einem vermieteten Einfamilienhaus in

    Original URL path: http://alt.energienetz.de/de/Technische-Grundlagen__765/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • energieverbraucher.de | Solares Heizen - Heizen mit der Sonne
    worin sie sich unterscheiden und welche Vor und Nachteile sie bieten empfiehlt sich ein Blick in das Projektinfo Solare Heizungsunterstützung mit Kombianlagen des Informationsdienstes BINE Auch der Bund der Energieverbraucher informiert hier über die verschiedenen Anlagenkonzepte und stellt Kombispeicher Typen vor Grundsätzlich lassen sich vier Konzepte für Kombisysteme unterscheiden Mit Zweispeicheranlagen hat die Geschichte des solaren Heizens begonnen Dabei hat man den Warmwasserspeicher einfach mit einem Pufferspeicher für die Heizung ergänzt Dafür genügen einfach konstruierte Speicher Allerdings erhöhen sich die Wärmeverluste durch den zusätzlichen Speicher sowie der Aufwand die Speicher miteinander zu verschalten Kompakter aufgebaut sind Einspeicheranlagen Wie der Name sagt liefert bei diesem System ein Speicher gleichzeitig Warmwasser und Wärme für die Heizung Um beide Funktionen in einem Bauteil zu vereinen haben die Solarhersteller in den letzten Jahren so genannte Kombispeicher entwickelt Inzwischen gibt es sogar Kombispeicher mit integriertem Brenner Sie sparen Platz im Heizungskeller und verringern den Montageaufwand Nachteilig ist allerdings dass sich die Speicherbereiche für die Warmwasserbereitung und den Heizungspuffer nicht getrennt nachheizen lassen Im Unterschied zu diesen Anlagenkonzepten verzichtet man bei Kombianlagen mit Rücklaufanhebung auf ein Puffervolumen im Speicher Er besitzt nur ein Bereitschaftsvolumen um das Trinkwasser zu erwärmen Der angeschlossene Heizkessel liefert seine Wärme direkt an die Heizung Das direkte Nachheizen und der fehlende Heizungspufferbereich sparen wegen der geringeren Wärmeverluste Energie ein Ist die Wassertemperatur im Speicher höher als die Rücklauftemperatur im Heizkreislauf kommt die Solaranlage zum Zuge Das Rücklaufwasser wird durch den Speicher geleitet dort erwärmt und erst anschließend dem Heizkessel zugeführt Dieser muss nun weniger zuheizen Ist die Differenz zwischen der angehobenen Rücklauf und der Soll Vorlauftemperatur jedoch zu gering beginnen sogar ihre Leistung modulierende Brenner zu takten Kaum dass er begonnen hat zu heizen muss er schon wieder stoppen weil die Solltemperatur schnell erreicht ist Folge dieses Stop and go ist ein höherer Ausstoß von Schadstoffen Stiftung Warentest Anlagenpreise vergleichen lohnt sich Doch so sehr sich die Konzepte in ihrem Aufbau und ihren Komponenten unterscheiden ähneln sie sich doch wenn es um ihre Leistungsfähigkeit geht Das haben Wissenschaftler des Instituts für Thermodynamik und Wärmetechnik ITW der Universität Stuttgart bei ihren Untersuchungen herausgefunden die das Bine Info dokumentiert Dazu haben sie die Systeme für ein nach der Wärmeschutzverordnung von 1995 gedämmtes Einfamilienhaus in Würzburg simuliert Mit zehn Quadratmeter Kollektorfläche haben alle vier Systeme etwa 20 Prozent der konventionellen Heizenergie eingespart Die Abweichungen lagen lediglich bei 0 5 Prozent ITW Mitarbeiter Harald Drück hält es deshalb für wichtiger dass die Kombianlage aus einer Hand kommt oder ihre Komponenten zumindest aufeinander abgestimmt sind Entscheidend für ein gutes Kombisystem sei nicht das Anlagenkonzept sondern die richtige Auslegung und die Qualität der eingesetzten Komponenten Bei der Entscheidung für ein bestimmtes Anlagenkonzept komme es auf die Verhältnisse vor Ort an Dient beispielsweise ein Holzkessel als zusätzliche Heizquelle muss ein Pufferspeicher vorhanden sein Kann der Heizkessel seine Leistung nicht modulieren macht eine Rücklaufanhebung keinen Sinn Entscheidend ist auch der Preis der Kombianlagen Wie groß die Unterschiede je nach Hersteller sind zeigt der kürzlich von der Stiftung Warentest erschienene Vergleich

    Original URL path: http://alt.energienetz.de/de/Solares-Heizen__954/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • energieverbraucher.de | Große Solaranlagen zur Trinkwassererwärmung
    Planungsgrundlagen für Architekten und Fachplaner Deshalb fördert das Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit mit seinem Forschungsprogramm Solarthermie 2000 den Bau von 100 großen Solarwärmeanlagen Die Hälfte der Anlagen läuft inzwischen Zeit für eine Zwischenbilanz Das neue zwölfseitige Themen Info Große Solaranlagen zur Trinkwassererwärmung des Informationsdienstes BINE berichtet über die Ergebnisse und Erfahrungen aus dem Forschungsprogramm Es stellt im wesentlichen Planungsgrößen und Auslegungshinweise vor Große Solaranlagen können Sonnenwärme zu Kosten liefern die diese Technik beispielsweise für Krankenhäuser oder Wohnsiedlungen wirtschaftlich interessant machen Dabei sinken die spezifischen Investitionsgrößen tendenziell mit der Systemgröße Bereits Anlagen mit Kollektorfeldgrößen um die 100 Quadratmeter erzielen Wärmekosten von 13 Eurocents pro Kilowattstunde Allerdings sind eine sorgfältige Auswahl und Vorbereitung der Gebäude Voraussetzung für solche Preise und überschaubare Anlagenkonzepte Einfach gebaute Systeme mindern nicht nur die Kosten sondern sind weniger störanfällig beim Betrieb und aufwändig bei der Wartung Die Themen Info Große Solaranlagen zur Trinkwassererwärmung können Sie herunterladen unter www bine info Segment ID 1488 weiteres zu Sonnenwärme 1 Technische Grundlagen 2 Solares Heizen aktive Seite ist 3 Große Solaranlagen 3 Wirtschaftlichkeit 4 Solarkocher 5 Checkliste für den Kauf 6 Mit Sonne kühlen 7 EEWärmeG Wissenswertes zu Sonnenwärme News Geld vom Staat Vereine und Verbände Berater und Handwerker

    Original URL path: http://alt.energienetz.de/de/Grosse-Solaranlagen__769/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • energieverbraucher.de | Wirtschaftlichkeitsberechnungen für Sonnenwärmeanlagen
    Anlagen ausschlaggebend Die Zeitschrift Solarthemen hat errechnet wie sich die Kosten bzw Ersparnisse je nach angenommener künftiger Energiepreissteigerung ändern Zugrundegelegt wurden Anlagenpreise von 3 000 bis 6 000 Euro mit oder ohne Förderung für eine sechs Quadratmeter Anlage und eine Öl bzw Gasheizung Wirtschaftlichkeit abhänging von Preissteigerung fossiler Energien Bei einer jährlichen Energiepreissteigerung von nur drei Prozent ist die 3 000 Euro Solaranlage monatlich acht Euro teurer als die Gasheizung Bei einer Energiepreissteigerung von 15 Prozent spart die Anlage monatlich 29 Euro Bei einem Anlagenpreis von 6 000 Euro ist man nur dann im Plus wenn die Gaspreise in den nächsten 20 Jahren drastisch nach oben gehen Prognosen sind stets mit Unsicherheiten behaftet Solaranlagenbesitzer sind dabei auf der sicheren Seite Die Mehrkosten bei geringen Preissteigerungen sind kalkulierbar und mäßig eventuelle Preissprünge machen die Solaranlagenbesitzer auf jeden Fall zu Gewinnern Segment ID 659 Wirtschaftlichkeitsberechnung für Sonnenwärmeanlagen Alfred Körblein vom Münchner Umweltinstitut hat ein Excelprogramm verfasst mit dem man die Wirtschaftlichkeit von Sonnenwärme Anlagen berechnen kann Download des Excel Programms hier Segment ID 8174 weiteres zu Sonnenwärme 1 Technische Grundlagen 2 Solares Heizen 3 Große Solaranlagen aktive Seite ist 4 Wirtschaftlichkeit 4 Solarkocher 5 Checkliste für den Kauf 6 Mit Sonne kühlen

    Original URL path: http://alt.energienetz.de/de/Wirtschaftlichkeit__426/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • energieverbraucher.de | Solarkocher - Regenerative Küche
    Sonnenöfen auch Kochkisten Kochkoffer oder Box Kocher genannt sind die in Deutschland meistgenutzten Solarkocher Ein Sonnenofen ist eine gedämmte Holz oder Pappkiste die oben mit ein oder zwei zumeist geneigten Glasscheiben abgedeckt ist Oberhalb der Kiste ist ein verspiegelter Deckel angebracht der zusätzliches Licht in den Ofen lenkt Töpfe oder Backgut sind gegen schnelles Auskühlen durch Wind und durch wechselhafte Bewölkung geschützt So werden selbst bei leicht bewölktem Himmel noch 80 C erreicht was zum Garen von Reis oder Gemüse ausreicht Wärmespeicherung durch Steinplatten beschleunigt den Koch und Backprozess erheblich Temperaturen von bis zu 180 C wurden in unbefülltem Zustand gemessen Reflektorkocher konzentrieren das Licht in einem Punkt Parabolspiegel oder in einer Linie linear concentrator Diese Kochertypen nutzen lediglich die direkte Sonneneinstrahlung Durch die Konzentration werden deutlich höhere Temperaturen erreicht wodurch der Kochvorgang schneller vonstatten geht Wechselhaftes Wetter lässt das Koch bzw Backgut jedoch nicht zur Genüge garen Reflektorkocher müssen in kurzen Zeitabständen dem Sonnenstand nachgeführt werden Zum Transport der in der Regel nicht zusammenfaltbaren Parabolspiegelkocher wird viel Platz benötigt Kollektorkocher sind technisch und finanziell aufwendiger Ein handelsüblicher Flachkollektor wird mit der Kocheinheit verbunden Im Naturumlauf zirkuliert Öl und gibt über doppelwandige Töpfe Hitze an das Koch oder Backgut ab Die hohe thermische Effizienz erlaubt gar das Braten oder Fritieren Wird in der Kocheinheit ein Speicher integriert so kann auch nach Sonnenuntergang gekocht werden Besonders einfach und kostengünstig herzustellen ist der Solar Panel Cooker der lediglich aus einem geschickt auseinandergeschnittenen Pappkarton besteht dessen Innenseiten mit Aluminiumfolie beklebt sind Der Kochtopf wird unter eine Glasglocke oder in einen Backbeutel gestellt Auf der anderen Seite gibt es technische Entwicklungen zur Integration der Kocheinheit von Parabolspiegel und Reflektorkochern in die Gebäudewand z B von der ULOG Gruppe und der Schwarzer Kocher Solar Rezept Vollkornpizza Zutaten für den Pizzateig 250 g Vollkornmehl 1 Prise

    Original URL path: http://alt.energienetz.de/de/Solarkocher__430/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • energieverbraucher.de | Solarenergie - Vereine & Verbände
    Section www solarwirtschaft de BSW Bundesverband Solarwirtschaft e V Herstellerverband www sfv de SFV Solarenergie Förderverein Deutschland e V www sonnenkraft freising de Sonnenkraft Freising e V www akasol de AKASOL Akademische Solartechnikgruppe Darmstadts e V www wasserkraft deutschland de BDW Bundesverband Deutscher Wasserkraftwerke e V www solarserver de Internetportal mit weiteren Solarvereinen www renewableenergy com Englischsprachiges Nachrichtensystem für erneuerbare Energien Segment ID 817 weitere Inhalte zu Vereine und Verbände Verein Hilfe Hilfe Vereine und Verbände Verein Hilfe Hilfe Links Vereine und Verbände Energiebezug Kraft Wärme Kopplg Vereine und Verbände Zuhause Bauen Vereine und Verbände Zuhause Lüften Vereine und Verbände Zuhause Mieten Vereine und Verbände Erneuerbare Sonnenstrom Vereine und Verbände Erneuerbare Biomasse Vereine und Verbände Erneuerbare Erneuerbare Vereine und Verbände Büro Verkehr Verkehr Vereine und Verbände Umwelt Politik Atomstrom Vereine und Verbände weiteres zu Sonnenwärme 1 Technische Grundlagen 2 Solares Heizen 3 Große Solaranlagen 4 Wirtschaftlichkeit 5 Solarkocher 6 Checkliste für den Kauf 7 Mit Sonne kühlen 8 EEWärmeG Wissenswertes zu Sonnenwärme News Geld vom Staat Vereine und Verbände Berater und Handwerker Wörterbuch Bücher Downloads Technische Grundlagen Funktionsweise Brauchwasser solar wärmen Heizen mit der Sonne Sonnenkollektoren Solarspeicher Fehlerliste Solares Heizen Solaranlage und Heizkostenabrechnung Sonnenhaus Große Solaranlagen Wirtschaftlichkeit Solarkocher Checkliste für

    Original URL path: http://alt.energienetz.de/de/Vereine-und-Verbaende__505/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • energieverbraucher.de | Berater und Handwerker für Solarenergie
    Erneuerbare Sonnenstrom Berater und Handwerker Erneuerbare Erneuerbare Berater und Handwerker weiteres zu Sonnenwärme 1 Technische Grundlagen 2 Solares Heizen 3 Große Solaranlagen 4 Wirtschaftlichkeit 5 Solarkocher 6 Checkliste für den Kauf 7 Mit Sonne kühlen 8 EEWärmeG Wissenswertes zu Sonnenwärme News Geld vom Staat Vereine und Verbände Berater und Handwerker Wörterbuch Bücher Downloads Technische Grundlagen Funktionsweise Brauchwasser solar wärmen Heizen mit der Sonne Sonnenkollektoren Solarspeicher Fehlerliste Solares Heizen Solaranlage und

    Original URL path: http://alt.energienetz.de/de/Berater-und-Handwerker__488/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •