archive-de.com » DE » E » ENERGIECONTRACTING.DE

Total: 759

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Moselbad Cochem
    Ausstoßes Verbleib eines Großteils der Wertschöpfung in der Region und hohe Betriebssicherheit der Anlage Die Stadt Cochem entschied sich mit einer europaweiten Ausschreibung dafür eine durch Contracting betriebene Heizungsanlage mit Holzhackschnitzel mit der Südwärme AG aus Unterschleißheim bei München zu betreiben Durch die Umsetzung der Anlagensanierung über Contracting wurde inzwischen aus einer alten Öl Heizung eine moderne umweltfreundliche Biomasseheizung ohne den Investitionshaushalt zu belasten Die weiteren Vorteile für die Stadt liegen in den niedrigeren jährlichen Wärmekosten gegenüber der alten Ölheizung im unübertroffenen Komfort durch das Rund um sorglos Paket der Südwärme AG und in der deutlichen CO 2 Reduktion durch Verwendung des nachwachsenden regionalen Energieträgers Holz in Form von Hackschnitzeln der wiederum von der heimischen Forstverwaltung geliefert wird Dies stärkt letztendlich die regionale Wirtschaft Die neue Anlage ist seit Ende 2006 in Betrieb und läuft dank der kompetenten Betreuung durch das Südwärme Kompetenzzentrum Firma Maxeiner GmbH reibungslos Das besondere an diesem Objekt ist dass es sich hier um eine gängig ältere Heizungsanlage handelte die in Anbetracht des erprobten Südwärme Contracting Konzeptes mit überschaubarem Aufwand und einer umweltfreundlichen Holzhackschnitzelheizung saniert worden ist Für die Grundlast sorgt ein 720 kW Kessel der mit Hackschnitzel betrieben wird Spitzenlasten werden über eine 860 kW Ölheizung abgedeckt Gegenüber einer konventionellen Öl Heizung können hier CO 2 Einsparungen von jährlich 650 Tonnen realisiert werden Dies entspricht einer jährlichen Fahrleistung von 3 960 000 Kilometern bei 160 g km derzeitiger durchschnittlicher PKW Flottenverbrauch in Deutschland Sicher ein nachahmenswertes Beispiel für andere Gemeinden Technische Ausstattung 720 kW Hackschnitzelkessel 860 kW Öl Spitzenlastkessel hydraulischer Schubbodenaustrag Zusatzleistungen Umbau des bestehenden Gebäudes für Biomasseheizzentrale und Hackschnitzelbunker mit Zufahrtsrampe und Einbringöffnung Einsparung Hier können CO 2 Einsparungen von jährlich 650 Tonnen realisiert werden Schwimmbad Sporthalle 2006 Holz Ol 56812 Cochem Ausführende s Mitgliedsunternehmen Contractor SÜDWÄRME Gesellschaft für Energielieferung AG 85716 Unterschleißheim Tel

    Original URL path: http://www.energiecontracting.de/4-projekte/projektansicht.php?pid=5075 (2016-02-16)
    Open archived version from archive


  • Unter Dampf – Offizielle Inbetriebnahme Biomasse-Heizkraftwerk Flohr
    Offizielle Inbetriebnahme Biomasse Heizkraftwerk Flohr Ausgangslage Im November 2003 begann die BHKW Flohr GmbH mit dem Bau des Holzaufbereitungsplatzes 13 Monate später konnte der Biomassekessel in Betrieb genommen werden Und im Februar 2005 lief der reguläre Anlagenbetrieb an Technische Ausstattung Dampferzeugung Biomassekessel 32 t h Spitzen und Reservekessel 2 x 12 t h Dampfmenge f Feinblechwerk ca 102 000 t a Turbinenanlage Dampfturbine max 7 6 MWel Geplante Erzeugung Strom ca 47 000 MWh a Brennstoffeinsatz Biomasse Holzklassen A1 A4 ca 62 500 t a Erdgas 9 500 MWh a Einsparung Jährliche CO 2 Einsparung von rund 60 000 Tonnen Industrie 2005 Holz BHKW 56564 Neuwied Ausführende s Mitgliedsunternehmen Partnerunternehmen STEAG New Energies GmbH Dr Markus Laukamp 66115 Saarbrücken Tel 49 681 9494 2500 Fax 49 681 9494 9439 markus laukamp steag com http www steag newenergies com Projekte dieser Firma ansehen Zurück FOLGEN PRESSEMITTEILUNGEN 12 02 2016 Mehr Energieeffizienz in öffentlichen Gebäuden durch Contracting 03 02 2016 Wärmewende bis 2050 kann nicht mit Strom gelöst werden Verbändegespräch vom 19 01 2016 15 01 2016 Bundeswirtschaftsministerium verbessert Bürgschaftsbedingungen für Contracting alle Pressemeldungen Projekte finden Con trac ting Pro jekte in Ihrer Nähe Contractinganfrage Ihre Anfra ge an die VfW Ener

    Original URL path: http://www.energiecontracting.de/4-projekte/projektansicht.php?pid=5062 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Seniorenpflegeheim Bad Marienberg, Friedrichstraße
    Sporthalle Wohnen andere Contracting Projekte nach Energieträger BHKW Erdgas Fernwärme Flüssiggas Holz Öl Solar Windkraft Wärmepumpe andere Energieträger nach Firmen im Einspar Contracting Seniorenpflegeheim Bad Marienberg Friedrichstraße Contractingart Energieliefer Contracting Ausgangslage Demontage einer 24 Jahre alten Ölheizzentrale und Errichtung einer Ölkesselanlage einschließlich Warmwasserbereitung Heizöl Sicherheitstankanlage Technische Ausstattung Ölkesselanlage Viessmann 125 kW Zusatzleistungen Einbau Fernleittechnik einschließlich Störmeldeüberwachung Energie Controlling Aufwand Eigenbetrieb 261 5 MWh Ho Aufwand Contracting 184 6 MWh Ho Einsparung 76 9 MWh Ho bzw 29 Prozent Altenheim 2004 Öl 56470 Bad Marienberg Ausführende s Mitgliedsunternehmen Contractor Cofely Deutschland GmbH Energy Services 04299 Leipzig Tel 49 341 86978 260 Fax 49 341 86978 249 uwe hess cofely de http www cofely de Projekte dieser Firma ansehen Zurück FOLGEN PRESSEMITTEILUNGEN 12 02 2016 Mehr Energieeffizienz in öffentlichen Gebäuden durch Contracting 03 02 2016 Wärmewende bis 2050 kann nicht mit Strom gelöst werden Verbändegespräch vom 19 01 2016 15 01 2016 Bundeswirtschaftsministerium verbessert Bürgschaftsbedingungen für Contracting alle Pressemeldungen Projekte finden Con trac ting Pro jekte in Ihrer Nähe Contractinganfrage Ihre Anfra ge an die VfW Ener gie dienst leis ter Mitglied werden Der VfW ist Ihr Con trac ting Part ner Contracting Quiz Testen Sie Ihr Wissen 23 02 2016 Mannheim

    Original URL path: http://www.energiecontracting.de/4-projekte/projektansicht.php?pid=1 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Mehr Energieeffizienz in der Aller-Weser-Klinik durch Einspar-Contracting
    Kessel hauses im Kranken haus Verden aus eigenen Mitteln erfolgen Technische Ausstattung BHKW 50 kWel zur Erzeugung von Strom und zur Nutzung der Abwäme Neuaufbau der Hauptverteilung mit hydraulischer Neudimensionierung und Downsizing von Umwälzpumpen jetzt regelbar und Regelungsventilen Umstellung der Trinkwassererwämung von Warmwasserspeichern auf ein bedarfsgeführtes Frischwassersystem Durchlaufprinzip über Plattenwämeübertrager Komplette Erneuerung von drei RLT Zentralen bis zur Leistungsgrenze Brandschutzklappen Regelung der RLT Anlagen nach Bedarf Einbau von zwei Hocheffizienz Kreislaufverbund Wämerückgewinnsystemen davon eines mit adiabater Kühlung Abluftbefeuchtung Dadurch erhalten die bis dato bestehenden Be und Entlüftungsanlagen des Bettenhauses eine Kühlfunktion Raumlufttemperaturabsenkung maximal sechs Grad unter Außentemperatur Neue Duplex Kältemaschine mit zwei leistungsgeregelten Schraubenverdichtern und Direktexpansion Verbesserung des Teillastbetriebes durch Pufferspeicher Neues durchgängiges Automatisierungskonzept inklusive Mess und Zählkonzept Budgetierung von Laufzeiten und Verbrauchswerten Signaturen über die von Siemens entwickelte Ferndienstleistung Energiemonitoring und Controlling EMC Zusatzleistungen Neuaufbau der Hauptverteilung mit hydraulischer Neudimensionierung und Downsizing von Umwälzpumpen jetzt regelbar und Regelungsventilen Einbau eines grundlastorientierten Blockheizkraftwerkes BHKW der Strombezug konnte dadurch um 75 Prozent reduziert werden Umstellung der Trinkwassererwärmung von Warmwasserspeichern auf ein bedarfsgeführtes Frischwassersystem Durchlaufprinzip über Plattenwärmeübertrager Komplette Erneuerung von drei RLT Zentralen bis zur Leistungsgrenze Brandschutzklappen Regelung der RLT Anlagen nach Bedarf Einbau von zwei Hocheffizienz Kreislaufverbund Wärmerückgewinnsystemen davon eines mit adiabater Kühlung Abluftbefeuchtung Dadurch erhalten die bis dato bestehenden Be und Entlüftungsanlagen des Bettenhauses eine Kühlfunktion Raumlufttemperaturabsenkung maximal sechs Grad unter Außentemperatur Neue Duplex Kältemaschine mit zwei leistungsgeregelten Schraubenverdichtern und Direktexpansion Verbesserung des Teillastbetriebes durch Pufferspeicher Neues durchgängiges Automatisierungskonzept inklusive Mess und Zählkonzept Budgetierung von Laufzeiten und Verbrauchswerten Signaturen über die von Siemens entwickelte Ferndienstleistung Energiemonitoring und Controlling EMC Green Building Monitor im Eingangsbereich des Krankenhauses Aufwand Contracting 1 9 Millionen Euro Einsparung Einsparung von 270 000 Euro Energiekosten pro Jahr Verringerung der CO 2 Emissionen um jährlich mehr als 50 Prozent Bemerkung Für die Energieeffizienz des Krankenhauses wurde die

    Original URL path: http://www.energiecontracting.de/4-projekte/projektansicht.php?pid=6067 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide gGmbH
    identifiziert Das Klinikum Bremerhaven ist ein Musterbeispiel für Energieeffizienz im Krankenhaus Dank der umfassenden Erneuerung aller gebäudetechnischen Anlagen konnte der Energieverbrauch um mehr als 25 Prozent reduziert werden Im Rahmen eines Energiespar Contracting Projektes spart das Klinikum jährlich über 500 000 Euro an Energiekosten und entlastet die Umwelt um über 3 200 Tonnen CO 2 pro Jahr Um die Nachhaltigkeit und damit auch die Wirtschaftlichkeit zu sichern wurde der Vertrag für eine Laufzeit von zwölf Jahren geschlossen Am 26 06 2008 wurde das Klinikum mit dem BUND Umweltsiegel Energie sparendes Krankenhaus ausgezeichnet Technische Ausstattung Fernwärme und Ferndampfübergabestation Redundanzkesselanlage mit Gas Erneuerung Gebäudeleittechnik GLT Erneuerung der zentralen Kälteanlage Erneuerung Klima und Lüftungsanlagen einschließlich bedarfsoptimierter Regelung Einsatz von Wärmerückgewinnung und Frequenzumformern Optimierung der Heizungstechnik Pumpen Ventile Regelung Zusatzleistungen Wassersparmaßnahmen Einsatz von Wassersparperlatoren Erneuerung der Niederspannungs Hauptverteilung NSHV Erneuerung der Sterilisatoren für ZSVA und Bettendesinfektion Erneuerung der Geschirrspülmaschinen für die Hauptküche Trennung der medizinischen und technischen Drucklufterzeugung Aufbau einer medizinischen Druckluftzentrale doppelt redundant Aufwand Eigenbetrieb netto 2 065 000 Aufwand Contracting netto 1 545 000 Einsparung Einsparung Kosten CO 2 Garantierte Energiekosteneinsparung 520 000 EUR a netto 25 Prozent der Baseline CO 2 Einsparungen ca 3 200 Tonnen pro Jahr 35 Prozent Profitiert haben bei diesem Projekt alle Das Klinikum durch umfangreiche Modernisierungen nachhaltige Kosteneinsparungen aus Energieoptimierungen und Sicherstellung der Refinanzierung der Investitionen also auch ein wichtiger Beitrag zur Zukunftssicherung Der Wirtschaftsraum Bremerhaven durch Beteiligung von regionalen Firmen und damit Sicherung und Ausbau von Arbeitsplätzen in der Region Die Umwelt durch nachhaltige Senkung der CO 2 Emissionen Durch das Energiespar Contracting wurden Finanzmittel freigesetzt um zeitgleich weitere Hochbaumaßnahmen wie Fassadensanierung mit Wärmeschutzmaßnahmen durch führen zu können Der Umbau im laufenden Krankenhausbetrieb die erforderlichen Abstimmung und Koordination der parallel stattfindenden baulichen Maßnahmen stellt eine besondere Herausforderung dar Krankenhaus 2007 Fernwärme 27568 Bremerhaven Ausführende s

    Original URL path: http://www.energiecontracting.de/4-projekte/projektansicht.php?pid=6024 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Rathaus Stadt Langen
    Projekte nach Energieträger BHKW Erdgas Fernwärme Flüssiggas Holz Öl Solar Windkraft Wärmepumpe andere Energieträger nach Firmen im Einspar Contracting Rathaus Stadt Langen Contractingart Anlagen Contracting Ausgangslage Das Verwaltungsgebäude hatte eine zu beheizende Fläche von 2 220 m 2 der Nutzwärmebedarf betrug 279 000 kWh a die Heizleistung 370 kW und das Baujahr der Heizanlage war bereits 1982 Technische Ausstattung 2 Brennwertkessel mit einer Gesamtleistung von 300 kW Einsparung Reduzierung des Wärmebezuges um ca 137 000 kWh a entsprechend einer Einsparung von ca 49 Prozent Sonstige 2004 Erdgas 27607 Langen Ausführende s Mitgliedsunternehmen Contractor EWE VERTRIEB GmbH 26123 Oldenburg Tel 49 441 803 4210 Fax 49 441 803 3999 herbert warnecke ewe de http www ewe de Projekte dieser Firma ansehen Zurück FOLGEN PRESSEMITTEILUNGEN 12 02 2016 Mehr Energieeffizienz in öffentlichen Gebäuden durch Contracting 03 02 2016 Wärmewende bis 2050 kann nicht mit Strom gelöst werden Verbändegespräch vom 19 01 2016 15 01 2016 Bundeswirtschaftsministerium verbessert Bürgschaftsbedingungen für Contracting alle Pressemeldungen Projekte finden Con trac ting Pro jekte in Ihrer Nähe Contractinganfrage Ihre Anfra ge an die VfW Ener gie dienst leis ter Mitglied werden Der VfW ist Ihr Con trac ting Part ner Contracting Quiz Testen Sie Ihr Wissen 23

    Original URL path: http://www.energiecontracting.de/4-projekte/projektansicht.php?pid=30 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • Energiecontracting-Projekte nach Energiedienstleistern
    Gewerbe Hotel Industrie Krankenhaus Schule Schwimmbad Sporthalle Wohnen andere Contracting Projekte nach Energieträger BHKW Erdgas Fernwärme Flüssiggas Holz Öl Solar Windkraft Wärmepumpe andere Energieträger nach Firmen im Einspar Contracting Projekte EWE Aktiengesellschaft Ferienpark Sunparks Tossens Nordsee Der Oldenburger Energiekonzern EWE und der Ferienpark Sunparks Nordseeküste haben einen Contracting Vertrag für den Betrieb einer Energiezentrale auf dem Gelände von Sunparks in Tossens geschlossen Damit ist EWE ab sofort für die Wärme und Stromversorgung der gesamten zentralen Einrichtungen des Ferienparks mit Hotel Parkcenter Sportscenter und Subtropisches Erlebnisbad Aquafun Sauna verantwortlich weiter Sonstige 2008 Erdgas BHKW Einsparung ca 15 Prozent CO 2 Einsparung Rathaus Stadt Langen Das Verwaltungsgebäude hatte eine zu beheizende Fläche von 2 220 m 2 der Nutzwärmebedarf betrug 279 000 kWh a die Heizleistung 370 kW und das Baujahr der Heizanlage war bereits 1982 weiter Sonstige 2004 Erdgas Einsparung Reduzierung des Wärmebezuges um ca 137 000 kWh a entsprechend einer Einsparung von ca 49 Prozent Grundschule Hinschweg Langen Das Schulgebäude hatte eine zu beheizende Fläche von 2 730 m 2 der Nutzwärmebedarf betrug 681 000 kWh a die Heizleistung 965 kW und das Baujahr der Heizanlage war bereits 1972 weiter Schule 2002 Erdgas Einsparung Reduzierung des Wärmebezuges um ca 287 000 kWh a entsprechend einer Einsparung von ca 47 Prozent Zurück FOLGEN PRESSEMITTEILUNGEN 12 02 2016 Mehr Energieeffizienz in öffentlichen Gebäuden durch Contracting 03 02 2016 Wärmewende bis 2050 kann nicht mit Strom gelöst werden Verbändegespräch vom 19 01 2016 15 01 2016 Bundeswirtschaftsministerium verbessert Bürgschaftsbedingungen für Contracting alle Pressemeldungen Projekte finden Con trac ting Pro jekte in Ihrer Nähe Contractinganfrage Ihre Anfra ge an die VfW Ener gie dienst leis ter Mitglied werden Der VfW ist Ihr Con trac ting Part ner Contracting Quiz Testen Sie Ihr Wissen 23 02 2016 Mannheim Energiedienstleistung Contracting 2016 Das Intensivseminar informiert über

    Original URL path: http://www.energiecontracting.de/4-projekte/nach-firmen-2.php?ERIDD=81952674 (2016-02-16)
    Open archived version from archive



  •