archive-de.com » DE » E » ELTERN-MWG.DE

Total: 179

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • 2014-11 Elternbeirat MWG, Nachrichten November 2014, Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium Bayreuth
    Teilnehmer das Fahrrad und radelten bereits 4613 Kilometer So ersparten sie der Erdatmosphäre 642 Kilogramm Kohlendioxid Das Projekt endet nächstes Jahr Weiter geht s hingegen mit der Kräuterschnecke im Schulgarten Die Schüler ernteten die Kräuter verarbeiteten sie und verkauften ihre Produkte berichtet Striepke Die Kräuterschnecke stehe für Nachhaltigkeit Inzwischen stehe die Idee im Raum zum Verkauf der Kräuter eine eigene Firma zu gründen Ausgezeichnet und zwar wieder mit 3 Sternen wurde auch das Bayreuther Markgräfin Wilhelmine Gymnasium Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Schulleiterin dankt den Unterstützern Nordbayerischer Kurier Samstag 22 November 2014 Die Zusage der geplanten Investitionen von 40 Millionen Euro in die Generalsanierung des Markgräfin Wilhelmine Gymnasiums MWG sei eine wunderbare Nachricht sagte Schulleiterin Elisabeth Götz Dank vieler Unterstützer sei es gelungen das Vorhaben ab 2016 im ersten Bauabschnitt anzupacken Laut einer Prognose fehle im MWG eine Gesamtfläche von rund 2000 Quadratmetern die Raumnot soll im Zuge der Sanierung beseitigt werden Der erste Schritt betrifft laut Götz unter anderem den Anbau an das bestehende Gebäude Richtung Volksfestplatz der Park und die Fassade des Schulgebäudes vorne bleiben bestehen Der zweite Schritt sieht die Sanierung des Gebäudes vor die letzten entsprechenden Maßnahmen seien hier Anfang der 80er Jahre erfolgt Götz ging davon aus dass die aktuelle Schülerzahl von 850 auch in Zukunft stabil bleiben werde eng Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers MWG Sanierung kostet 40 Millionen Bildungsminister Spaenle erteilt Planungsauftrag für den ersten Bauabschnitt Von Peter Engelbrecht Nordbayerischer Kurier Freitag 21 November 2014 Bayerns Bildungsminister Ludwig Spaenle hat gestern den Planungsauftrag für den ersten Bauabschnitt zur Generalsanierung des Markgräfin Wilhelmine Gymnasiums in Bayreuth erteilt Ein erster Bauabschnitt soll 25 Millionen Euro kosten spätestens 2016 starten und bis 2020 dauern Insgesamt sind für die Generalsanierung inklusive Abbruch der bestehenden Zweifachturnhalle die Errichtung einer Dreifachturnhalle und eines Gebäudetrakts mit Fachklassen sogar 40 Millionen Euro veranschlagt Bis 2023 sollen alle Arbeiten abgeschlossen sein Baubeginn voraussichtlich 2016 Immer wieder Kritik an beengten Verhältnissen und Schimmelbefall Das Ende der Raumnot scheint absehbar Bayerns Bildungsminister Ludwig Spaenle erteilte nun den Planungsauftrag für den ersten Bauabschnitt zur Generalsanierung des Markgräfin Wilhelmine Gymnasiums in Bayreuth Dieser umfasse den Abbruch der bestehenden Zweifachturnhalle die Errichtung einer Dreifachturnhalle und eines Gebäudetrakts mit Fachklassen So steht es in einer Pressemitteilung des Ministeriums Das Kostenvolumen für den ersten Bauabschnitt wird aktuell auf rund 25 Millionen Euro beziffert Der erste Abschnitt soll voraussichtlich 2016 beginnen und bis 2020 dauern erläuterte Pressesprecher Ludwig Unger Die Generalsanierung des gesamten Komplexes für die ein Kostenvolumen von mehr als 40 Millionen Euro angegeben ist soll in zwei Bauabschnitte aufgeteilt werden Der zweite Teil soll laut Unger von 2020 bis 2023 laufen Wir können jetzt den Einstieg in die Generalsanierung dieses traditionsreichen und renommierten Gymnasiums in staatlicher Trägerschaft realisieren erklärte Spaenle Der Staat werde damit seiner Verantwortung als Sachaufwandsträger gerecht und investiere in eine ausgezeichnete Bildungsstätte Das Gymnasium bietet eigene Klassen für sehr begabte Schüler und ein Internat mit 62 Plätzen Rund 850 Schüler besuchen die Schule Sie können zwischen den Ausbildungsrichtungen musisch und sprachlich wählen Der Elternbeirat hatte erst im November 2013 die Verzögerungen kritisiert Der Bedarf an Sanierung und Erweiterung sei schon lange festgestellt aber der konkrete Planungsbeginn vom Baubeginn noch gar nicht zu reden wird immer weiter hinausgeschoben rügte Elternbeiratsvorsitzender Jürgen Redi Redetzky in einem Rundbrief Immerhin sei die akute Raumnot durch das Aufstellen von Klassencontainern auf der ehemaligen Kugelstoßanlage etwas gelindert worden Die letzte Sanierung in dem weitläufigen Gebäude habe Anfang der 80er Jahre stattgefunden sagte Redetzky gegenüber unserer Zeitung Laut einer Prognose fehlten rund 2000 Quadratmeter Schulräume Schön dass die Planungen nun konkret werden betonte er Die Generalsanierung werde von der Staatsregierung blockiert und ausgebremst hatte die Bayreuther Grünen Landtagsabgeordnete Ulrike Gote vor Jahren kritisiert Während im Süden Bayerns neue Schulen entstehen würden beim MWG Container aufgestellt Klassen in ehemaligen Abstellräumen unterrichtet und der Keller musste wegen Schimmelbefalls komplett abgeriegelt werden Gote fürchtete dass sich die Sanierung über mehr als zehn Jahre hinziehen und die Schulfamilie stark belasten wird Es sei ein Unding die Schule mit ihren Problemen alleinzulassen rügte Gote die Verzögerungen Schulleiterin Elisabeth Götz war gestern Nachmittag für eine Stellungnahme nicht erreichbar Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Konzert für Flöte Stimme und Klavier Aula 22 November 19 Uhr Nordbayerischer Kurier Donnerstag 20 November 2014 Die drei in Bayreuth unterrichtenden Musikerinnen Helena Mosovski Kirsten Obelgönner und Helene Frucht laden für Samstag 22 November 19 Uhr zu einer Musikalischen Soiree in die Aula des Markgräfin Wilhelmine Gymnasiums ein Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Auf dem Programm stehen musikalische Raritäten wie die vier Shakespeare Lieder von Betty Roe für Gesang Flöte und Klavier die Dezember Lieder von Maury Yeston welche eine moderne Version der Winterreise von Franz Schubert darstellen die Grande Sonate concertante von Friedrich Kuhlau für Klavier und Flöte sowie Kompositionen von Händel Saint Saens und Massenet Der Eintritt ist frei red Planungen für MWG Generalsanierung können endlich beginnen Bildungsminister Spaenle erteilt Planungsfreigabe für 1 Bauabschnitt PM 409 2014 des StMBM Donnerstag 20 November 2014 Bayerns Bildungs und Wissenschaftsminister Dr Ludwig Spaenle erteilte nun den Planungsauftrag für den 1 Bauabschnitt zur Generalsanierung des Markgräfin Wilhelmine Gymnasiums in Bayreuth Dieser umfasst den Abbruch der bestehenden Zweifach Turnhalle die Errichtung einer Dreifach Turnhalle und eines Gebäudetrakts mit Fachklassen Das Kostenvolumen für den ersten Bauabschnitt wird gegenwärtig mit rund 25 Millionen Euro beziffert Die Generalsanierung des Komplexes für die ein Kostenvolumen von über 40 Millionen Euro angegeben ist ist in zwei Bauabschnitte aufgeteilt und wird sich über mehrere Jahre erstrecken Wir können jetzt den Einstieg in die Generalsanierung dieses traditionsreichen und renommierten Gymnasiums in staatlicher Trägerschaft realisieren freut sich Minister Spaenle Der Staat wird damit seiner Verantwortung als Sachaufwandsträger gerecht und investiert nachhaltig in eine ausgezeichnete Bildungsstätte as Markgräfin Wilhelmine Gymnasium weist neben der Besonderheit eigener Klassen für sehr begabte Schülerinnen und Schüler die Besonderheit eines Internats mit 62 Plätzen auf Rund 850 Schülerinnen und Schüler besuchen das Markgräfin Wilhelmine Gymnasium Sie können hier zwischen den Ausbildungsrichtungen musisch und sprachlich wählen Entwicklungshelfer in Franken Lehrer Eduard Stopfer wohnt in

    Original URL path: http://www.eltern-mwg.de/03_2014-11.htm (2016-02-13)
    Open archived version from archive


  • 2014-12 Elternbeirat MWG, Nachrichten Dezember 2014, Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium Bayreuth
    sich bis zum Freitag dem 28 November 2014 mindestens 25 Leute angemeldet haben besteht die Möglichkeit mit einem Bus der Fa Lochner Reisen zum Konzert mitzufahren Wie gut die bisherigen Konzerte in der Pfarrkirche St Bartholomäus angekommen sind können Sie u a hier lesen Link zur Besprechung des Auftrittes vom letzten Jahr Hier finden Sie die Ankündigung der Fa Lochner mit Teilnahmeerklärung und Kleingedrucktem PDF Dateien zum Download anklicken xxxx xxxxxx Eintauchen in die Lieder der Weihnacht Blechbläser Ensemble Nordic Brass ist am 6 Dezember zu Gast in Bayreuth Nordbayerischer Kurier Samstag 6 Dezember 2014 Das Blechbläser Ensemble Nordic Brass kommt zum traditionellen Weihnachtskonzert am Samstag 6 Dezember um 20 Uhr in die evangelische Kreuzkirche Unter dem Motto Fröhliche Weihnacht überall wird das Ensemble der zehn besten Blechbläser der bedeutendsten Symphonieorchester in Skandinavien zusammen mit der Kantorei der Kreuzkirche und dem Kammerchor des Markgräfin Wilhelmine Gymnasiums ein festliches Konzert gestalten Das Blechbläser Ensemble Nordic Brass das 2008 in Bayreuth seine viel umjubelte Deutschlandpremiere hatte besteht aus den zehn besten Blechbläsern der bedeutendsten Symphonieorchester Skandinaviens Wer dabei sein möchte sollte sich beeilen Bariton Günter Leykam der das Konzert organisiert und federführend betreut Der Vorverkauf ist bereits sehr gut angelaufen Im ersten

    Original URL path: http://www.eltern-mwg.de/03_2014-12.htm (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • 2015-01 Elternbeirat MWG, Nachrichten Januar 2015, Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium Bayreuth
    Weißenstadt Samstag 24 Januar 2015 Für eine faustdicke Überraschung sorgte die neu formierte U13 Mädchenmannschaft des ASV Oberpreuschwitz beim U15 Futsal Turnier in Weißenstadt Gegen durchwegs ältere Teams spielte man sich bis ins Finale und unterlag dort nur knapp mit 0 1 dem Oberpfalzmeister SV Altenstadt Vohenstrauß Nach einer Auftaktniederlage gegen Gastgeber SpVgg Weißenstadt 0 2 gewannen die ASV Mädchen gegen die JFG Selb mit 4 0 gegen die ATG Tröstau mit 2 1 und gegen den TSV Kirchenlaibach mit 1 0 und sicherten sich somit den Gruppensieg der den Einzug ins Endspiel bedeutete Die Tore erzielten Sophie Hofmann 4 Eva Schmitt 2 und Anna Lena Kammerer Wer s etwas genauer sehen will Klick 352 KB Quelle www spvgg weissenstadt de MWG Mercator 2 China Austausch Klimaprojekt mit Austauschschule in Wuhan Schulinfo Montag 5 Januar 2015 Wie bereits im Schuljahr 2013 14 dürfen sich die Schüler des MWG auch in diesem Jahr über eine stattliche Födersumme der Stiftung Mercator freuen Im Rahmen des Projekts Klima Macher International 2014 15 untersuchen die Schüler aus Bayreuth und aus der Partnerschule in Wuhan VR China wie boden und klimafreundlich die Städteplaner beim Bau von Wohnanlagen vorgehen Höhepunkt der Projektarbeit ist der gegenseitige Besuch

    Original URL path: http://www.eltern-mwg.de/03_2015-01.htm (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • 2015-02 Elternbeirat MWG, Nachrichten Februar 2015, Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium Bayreuth
    um Schülern Soft Skills soziale Kompetenz zu vermitteln Es geht also um Umgangsformen um gegenseitige Achtung und Wahrnehmung und darum Bitte und Danke zu sagen Weil s mit dem Kopf weh tut Mit einigen Beispielen aus dem Unterricht stellten die Bayreuther Gymnasiallehrer Dirk Hahn und Matthias Pflaum im Rahmen der Kulmbacher Akademiegepräche eines Gemeinschaftsprojekts der Akademie für Neue Medien und des Markgraf Georg Friedrich Gymnasiums das Fach vor Matthias Pflaum drückte einem Vater einen Hammer in die Hand und gab ihm den Auftrag den Nagel der in einem Stück Holz steckte verschwinden zu lassen Der Vater zögerte nicht lange Er schlug zwei Mal kräftig mit dem Hammer zu schon war der Nagel verschwunden Warum haben Sie jetzt mit dem Hammer zugeschlagen fragte der Lehrer Na weil s mit dem Kopf weh tut antwortete der Vater schlagfertig Doch tatsächlich führten die beiden Lehrer aus Bayreuth mit diesem eindrucksvollen Beispiel vor wie einfach die Wahrnehmung in eine bestimmte Richtung gelenkt werden kann Man hätte die Aufgabe auch lösen können wenn man den Nagel mit einer Zange herausgezogen hätte oder den Kopf des Nagels abgefeilt hätte Die Pädagogen führten per Video einen Kartentrick mit Farbveränderung vor Und wieder richteten die Zuschauer ihr alleiniges Augenmerk auf die Karten Ihnen entging völlig dass sich die gezeigten Personen mehrfach umgezogen hatten dass der Hintergrund und das Tischtuch die Farbe wechselten Wieder eine absolute Fehlwahrnehmung In dem Fach geht es darum die Wahrnehmung in neue Richtungen zu lenken und das Sozialverhalten der Schüler zu stärken Matthias Pflaum erklärte wie sich die Noten von Schülern verbesserten nachdem er Verträge mit ihnen abgeschlossen hatte Am Markgraf Georg Friedrich Gymnasium ist die Einführung dieses Fachs nicht angedacht Wir verwenden Elemente im Unterricht erklärte Schulleiter Horst Pfadenhauer Karin Herbst betonte dass in der Nachmittagsbetreuung großes Augenmerk auf anständiges Betragen und auf

    Original URL path: http://www.eltern-mwg.de/03_2015-02.htm (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • 2015-03 Elternbeirat MWG, Nachrichten März 2015, Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium Bayreuth
    A cappella Messe von und für die freien Seelen stimmrein bringt In der Kreuzkirche gelang es wieder einmal mit dem Kammerchor des MWG der von Günter Leykam einstudiert und von Nigel Perrin dirigiert wurde welcher auf unverwechselbare Weise für die bayreuthisch englische Freundschaft bürgt Ein schöneres Geschenk war für die Teilnehmer des mittlerweile 10 Passionskonzerts des Kammerchors kaum denkbar Mit einem Satz aus der Johannespassion und dem berühmtesten Choralsatz der Matthäuspassion bedachte man schlackenlos frisch doch nicht übereilt zudem noch den Gottvater der nicht allein protestantischen Kirchenmusik Mit ihm begann auch der eigens vom Heiligen Berg angereiste Organist des Klosters Andechs Anton Ludwig Pfell 40 Minuten schönster Orgelmusik in f und c Moll Präludien und Fugen pastellhafte BWV 618 und zutraulich girlandierende BWV 622 Choralvorspiele Frank Piontek Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Passionskonzert mit dem Kammerchor des MWG unter Leitung von Nigel Perrin Kings Singers Schulinfo Sonntag 22 März 2015 Der Kammerchor des Markgräfin Wilhelmine Gymnasiums Bayreuth MWG hat sich seit seiner Gründung 2004 unter seinem Leiter Günter Leykam zu einem vielgefragten und weit über die Grenzen Oberfrankens hinaus etablierten Klangkörper entwickelt In diesem Jahr wird anlässlich des 10jährigen Bestehens der Passionskonzerte des Kammerchores des MWG am 22 März um 20 00 Uhr in der evangelischen Kreuzkirche Bayreuth das Requiem der Kanadischen Komponistin Eleanor Daley aufgeführt Dirigent dieses Konzertes wird kein geringerer als der Brite Nigel Perrin sein seinerzeit Gründungsmitglied der weltbekannten King s Singers und einer der gefragtesten Chorleiter und Dirigenten Großbritanniens Er wird auch vom Donnerstag 19 März bis Sonntag 22 März seinen dritten Workshop mit dem Kammerchor halten Karten gibt es im Vorverkauf an der Theaterkasse sowie im Pfarramt der evang Kreuzkirche Die 1955 geborene Komponistin versteht es vorzüglich den Text in Musik umzusetzen und damit dem Zuhörer ins Herzen zu singen Selbst Kritiker moderner Kompositionen sind von ihrem Kompositionsstil begeistert und überzeugt Nicht umsonst erhielt Eleanor Daley bisher viele internationale Auszeichnungen und Preise Ergänzt wird das Konzert mit Kompositionen zur Passionszeit von J S Bach für Orgel und Chor An der Orgel ist der Organist der weltberühmten Wieskirche Anton Ludwig Pfell zu hören Wer s etwas genauer sehen will Klick 111 KB Wer s etwas genauer sehen will Klick 254 KB Schulinfo Tag der Frankophonie Schülerchor des Markgräfin Wilhelmine Gymnasiums singt Nordbayerischer Kurier Mittwoch 11 März 2015 Der Tag der Frankophonie wird heute um 18 Uhr im Europasaal des Zentrums Äußere Badstraße 7a gefeiert Auf Einladung der Stadt Bayreuth hält der Botschafter der Republik Kongo Jacques Yvon Ndolou die Festrede Michael Stegbauer vom Graf Münster Gymnasium gibt einen Rückblick auf das Jugendprogramm Sénouvo Agbota Zinsou und Gilbert Ndi Shang von der Universität Bayreuth lesen Außerdem gibt es afrikanische Musik von Njamy Sitson aus Kamerun und Lieder vom Schülerchor des Markgräfin Wilhelmine Gymnasiums Bayreuth zu hören Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Friedrich will Liszt Museum erneuern Vortrag des Museumsdirektors bei Versammlung des Richard Wagner Verbands Von Florian Zinnecker Nordbayerischer Kurier Samstag 7 März 2015 Vier Monate vor der Eröffnung des neuen Richard Wagner

    Original URL path: http://www.eltern-mwg.de/03_2015-03.htm (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • 2015-04 Elternbeirat MWG, Nachrichten April 2015, Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium Bayreuth
    Auch wenn der politische Gegner es abstreiten wird sei die große Resonanz der Mittelstufe plus eine Streicheleinheit für die wegen des gescheiterten G9 Volksbegehrens gebeutelten Freien Wähler Dass die Freien Wähler mit einem Dringlichkeitsantrag Druck machen und etwa mehr Lehrerstunden fordern kann Ludwig Unger Pressesprecher des Kultusministeriums nicht verstehen Die Schulen bekommen mehr Stunden für die Organisation Und die Stunden die im Plus Zug weniger gehalten werden bleiben ebenfalls erhalten Die Resonanz verbuche man im Kultusministerium als Erfolg Ein deutliches Signal dass der Schritt ein guter ist sagt Unger Und jetzt eine richtige Reform Kommentar Mittelstufe plus Das Ding dreht keiner mehr um Die Mittelstufe plus wird nach dem Modellversuch in zwei Jahren sicher an allen bayerischen Gymnasien zum Regelangebot Es hatten sich schon mehr Schulen beworben als gedacht Und jetzt wollen deutlich mehr Kinder in den Pilotschulen die Mittelstufe in vier statt in drei Jahren durchlaufen Nach dem Flexi Jahr das keiner wollte die nächste unliebsame Überraschung für Kultusminister Ludwig Spaenle Denn mit dieser Resonanz hatte Spaenle nicht gerechnet 20 Prozent der Schüler hatte er erwartet Bis zu 80 Prozent werden es Vielleicht hatte Spaenle die Resonanz des gescheiterten G9 Volksbegehrens der Freien Wähler als Messlatte angelegt Das jedoch ist zu kurz gesprungen Die Frage ob ein Kind acht oder neun Jahre ins Gymnasium geht betrifft eine eng begrenzte Zielgruppe Und die bringt keine Mehrheit bei einem Volksbegehren Was die Menschen vom G8 immer noch halten kann der Kultusminister genau jetzt an der Resonanz in den 47 Pilotschulen ablesen Belastbare Zahlen gibt es am 4 Mai aber die Tendenz ist klar Die Mehrheit will vor allem eins mehr Zeit Mehr Zeit zum Leben mehr Zeit zum Lernen für Sport Musik Zum Erwachsenwerden und Ausleben der schwierigsten Jugendphase der Pubertät Die Zeit haben viele Schüler normalerweise im achtjährigen Gymnasium nicht Die Mittelstufe plus wird flächendeckend kommen Aber sie darf nicht die Endstation für das Gymnasium bleiben Das Gymnasium braucht dringend eine Reform die den Namen verdient Weg vom Frontalunterricht Raus mit Stoff der einmal im Leben zur Abfrage gebraucht wird und sonst nur das Hirn verstopft So spannend es ist dass die Schulen vor Ort bei der Mittelstufe plus Konzepte basteln müssen um die vier Jahre Mittelstufe auszugestalten Der Pilotversuch Mittelstufe plus kann der Grundstein sein für eine Reform Weil die Praktiker vor Ort kreativ sein können Weil sie wissen was gut ist für die Schüler Kreativität statt Basta Politik Was Neues fürs bayerische Gymnasium Vergangenheit und Gegenwart der Rußlanddeutschen Vortag und Zeitzeugin für die 10 Klassen in der Aula Quelle www mwg bayreuth de Montag 20 April 2015 Atemlos durch die Nacht zogen am 20 04 2015 die 10 Klassen nicht in die Aula ein Aber Helene Fischers Fußballhit war trotzdem gegenwärtig Der blonde Schlagerliebling der Deutschen kommt nämlich nicht aus Kassel Köln oder Karlsruhe sondern aus Krasnojarsk in Sibirien Es ging in den zwei Vormittagsstunde die in großzügiger Weise von den Religions und Ethikkollegen zur Verfügung gestellt wurden also um die Deutschen aus Russland die Promis und die Normalos Wie leben die Russlanddeutschen heute in Deutschland Warum haben sie die Sowjetunion bzw Russland verlassen Welche Ängste und Hoffnungen begleitet diese Migrantengruppe Warum gab bzw gibt es überhaupt eine deutsche Minderheit im größten Land der Welt Diese und weitere Fragen zur Geschichte und Gegenwart der Deutschen aus Russland beantwortete unser Referent Herr Fischer weder verwandt noch verschwägert mit der eingangs erwähnten Sängerin in einem packenden Vortrag Unterstützt von Frau Viktoria Wesner die als Zeitzeugin von der Leidens und Migrationsgeschichte ihrer Familie berichtete gelang es dem Experten die Jugendlichen für das Thema zu sensibilisieren Mit großer Aufmerksamkeit folgten diese den Ausführungen Herrn Fischers welche u a auch deutlich machten dass manch eine bürokratische Hürde die es zu nehmen gilt möchte man nach Deutschland als Russlanddeutscher einwandern in das Reich des Abstrusen gehört Den Nachweis der Kenntnis deutschen Volksliedguts hätten einige der Anwesenden nicht unbedingt erbringen können Abschließend war allen klar dass die Deutschen aus Russland wenn sie das Wagnis der Auswanderung hinter sich gebracht und die Hürden der Einwanderung überwunden haben sich klar zu Deutschland bekennen Alles was ich will ist da große Freiheit pur ganz nah Nein wir wollen hier nicht weg alles ist perfekt Viele kämpfen gegen Neonazis Die Filmemacherin Mo Asumang über Rassismus Rechtsextreme und die Gegenwehr in Oberfranken Nordbayerischer Kurier Freitag 17 April 2015 In ihrem Film Die Arier hat sie sich mit Neonazis und Mitgliedern des Ku Klux Klans unterhalten Am Mittwoch 22 April um 16 30 und 19 30 Uhr ist Mo Asumangs Film im Cineplex Bayreuth zu sehen Im Kurier Interview spricht die Filmemacherin über den Begriff des Herrenmenschen und über ihre Eindrücke von Oberfranken Frau Asumang haben Sie Mein Kampf gelesen Mo Asumang Ich hatte es schon mal in der Hand Mit der Holocaust Überlebenden Esther Bejarano habe ich bei den Dreharbeiten in das Buch hineingeschaut Danach ging es uns gar nicht gut Das Münchner Institut für Zeitgeschichte arbeitet derzeit an einer kommentierten Ausgabe von Mein Kampf die 2016 erscheinen soll Was halten Sie davon Asumang Ich finde es sehr sinnvoll dass man das nicht unkommentiert rausschickt Ich habe gehört dass diese Ausgabe mehr als tausend Seiten haben soll Wann sind Sie zum ersten Mal auf den Begriff Arier gestoßen Asumang Den habe ich schon in meiner Kindheit oft gehört Das war der Gegenentwurf zu meiner dunklen Hautfarbe In ihrem Film Die Arier treffen Sie sich mit internationalen Rassisten und einem Mitglied des Ku Klux Klan Wie haben Sie die Atmosphäre bei dem Gespräch mit dem völlig verhüllten Mann erlebt Asumang Die Ku Klux Klan Leute mit denen ich sprach hatten zwei Maschinengewehre auf dem Rücksitz ihres Pick Up Trucks Allein der Sound in dieser Gegend am Waldrand wo wir gestanden haben war alles andere als friedfertig Die ganze Atmosphäre war durch Gewalt geprägt Hatten Sie in dieser Situation Angst Asumang Na ja diese beiden Maschinengewehre das war natürlich eine sichtbare Bedrohung Wir wussten auch dass die Veranstaltung des Ku Klux Klan gleich ums Eck war insofern haben wir uns schon bedroht

    Original URL path: http://www.eltern-mwg.de/03_2015-04.htm (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • 2015-05 Elternbeirat MWG, Nachrichten Mai 2015, Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium Bayreuth
    nennenswerten Verluste Also ist der Geburtsjahrgang 2004 stärker als der davor Wir haben eine Punktlandung sagt Peter Thumann Rektor der Johannes Kepler Realschule 91 sind es dieses Jahr 90 Fünftklässler waren es 2014 Neun weniger meldet Heike Gürtler von der Alexander von Humboldt Realschule Wir haben 65 Anmeldungen Roboter hört auf Klatschen Leandro Seitz und sein Gefährt Zweiter Platz beim Landeswettbewerb Schüler experimentieren Nordbayerischer Kurier Dienstag 12 Mai 2015 Einmal klatschen Stopp zweimal klatschen geradeaus Klatscht der elfjährige Leandro Seitz dreimal fährt sein selbstgebauter Roboter rückwärts Fast drei Monate schraubte lötete und programmierte der junge Nachwuchsforscher an dem Gefährt das ihm bei den Regionalwettbewerben des Projekts Jugend forscht den ersten Preis bescherte Bei den Landeswettbewerben Schüler experimentieren belegte er damit den zweiten Platz Der Sieger war aber auch schon 15 Jahre alt sagt Leandro Schüler des Markgräfin Wilhelmine Gymnasiums Bayreuth Stolz führte er vor was sein mechanischer Freund so alles kann Leandro war es nicht genug einen Roboter zu bauen der auf Kommando fährt daher machte er sich Gedanken wie man den Roboter noch verbessern könnte Mittlerweile besitzt der Roboter eine neue Software die es Leandro ermöglicht genauere Anweisungen zu geben ein Kohlendioxidmessgerät das wie ein kleiner Rauchmelder funktioniert und einen fahrbaren Unterbau mit einem sogenannten Omnirad Es erlaubt dem Roboter in alle Richtungen zu fahren In Zukunft soll sein Projekt sogar noch durch Sensoren und Kameras erweitert werden die Hindernisse erkennen Im kommenden Jahr will Leandro wieder bei den Wettbewerben antreten Dann aber mit einem neuen Projekt Verraten was er im Kopf hat will er allerdings noch nicht mim Wer s etwas genauer sehen will Klick 352 KB Leandro Seitz und der rollende Roboter Mit dem Gefährt belegt der Schüler aus Bindlach Spitzenplätze bei Wettbewerben für Nachwuchsforscher Foto Ronald Wittek Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Schüler sammeln fast tausend Euro für die Diakonie Nordbayerischer Kurier Montag 11 Mai 2015 Exakt 998 59 Euro haben 53 Schüler von Bayreuther Schulen bei der Frühjahrsammlung der Diakonie für die ambulante Pflege und die Familienpflege gesammelt Doris Köhler zuständig für die Sammlungen und Diakonie Geschäftsführer Franz Sedlak hintere Reihe links zeichneten die fleißigsten Sammler aus Nadine Schmitt Eileen Bernreuther und Theresa Linz vordere Reihe von links sammelten 92 75 Euro Eva Haubner Emma Czyborra und Ellen Fadeev kamen auf 103 23 Euro Das erfolgreichste Sammler Team waren Matthias Daser und Luis Wohlrab Sie wurden von ihren Lehrern begleitet Die Schüler der Johannes Keppler Realschule steuerten den größten Teil des Sammelergebnisses bei Auf den Plätzen lagen das Markgräfin Wilhelmine Gymansium und das Wirtschaftswissenschaftliche Gymnasium red Wer s etwas genauer sehen will Klick 287 KB Foto Ronald Wittek Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Tennismädchen unschlagbar Schulinfo 10 Mai 2015 Die Tennismädchen der AK III Jg 2000 bis 2003 überzeugten im Stadtfinale Sie gewannen gegen das WWG klar mit 6 0 Drücken wir Ihnen für die kommenden Spiele die Daumen Es spielten Kim Böhringer 7d Luise Glatfeld 7c Isabella Hones 7c Oliwia Kempinski 7e Lilly Pirner 7d Nina Schinke 7c Jule Schinke 7d Wer s etwas genauer sehen will Klick 152 KB U bergabe der Schulpreise an drei Bayreuther Gymnasien Insgesamt 2 000 Euro Pressemitteilung Oberfranken Offensiv e V Donnerstag 7 Mai 2015 Am 26 und 27 Februar 2015 fand der 14 Regionalwettbewerb Jugend forscht fu r Oberfranken in Bayreuth statt Organisiert wird der Regionalwettbewerb Jugend forscht Oberfranken seit 2002 von der Entwicklungsagentur Oberfranken Offensiv e V Mit 298 Teilnehmern und 166 Arbeiten war der Regionalwettbewerb fu r Oberfranken wieder der teil nehmersta rkste Wettbewerb in Bayern Das Richard Wagner Gymnasium Bayreuth das Markgra fin Wilhelmine Gymnasium Bayreuth sowie das Gymnasium Christian Ernestinum Bayreuth sind drei der diesja hrigen Preistra ger des Schulpreises der REHAU AG Co und ko nnen sich insgesamt u ber 2 000 Euro freuen Das Unternehmen stiftet seit 2008 den Schulpreis in Oberfranken Jeweils 500 Euro werden an die zehn Schulen mit den erfolgreichsten Teilnehmern beim oberfra nkischen Regionalwettbewerb vergeben Mit diesem Preis soll das Engagement der Schulen und der Betreuungslehrer belohnt werden ohne die der Wettbewerb Jugend forscht nicht so erfolgreich stattfinden ko nnte Link Pressemitteilung Scheckübergabe REHAU AG Co Wieder zurück zum G9 Ansturm auf MittelstufePlus entfacht Debatte um das Gymnasium aufs Neue Von unserem Korrespondenten Henry Stern Nordbayerischer Kurier Donnerstag 7 Mai 2015 Der große Ansturm auf die neue neunjährige Variante des Gymnasiums in Bayern hat die Debatte über die Zukunft dieser Schulart neu entfacht Es gibt eine Abstimmung mit den Füßen in Richtung neun Jahre findet der SPD Bildungsexperte Martin Güll Die SPD fordert deshalb im Unterrichtsgesetz statt acht wieder neun Jahre Gymnasium zur Regel zu erklären Denn im Gesetz muss stehen was die Mehrheit wählt und nicht die Ausnahme verlangt Güll Am Montag war bekannt geworden dass sich an den 47 bayerischen Pilotschulen im Schnitt rund sechzig Prozent der Schüler für die verlängerte Mittelstufe Plus entschieden haben Diese Schulen darunter auch das Gymnasium Christian Ernestinum in Bayreuth sollen die neue Variante mit verringerter Stundenzahl und ohne Nachmittagsunterricht bis zur zehnten Klasse in den kommenden zwei Jahren testen Kultusminister Ludwig Spaenle CSU war davon ausgegangen dass nur rund ein Viertel der Schüler das längere Gymnasium besuchen will Als Voraussetzung für die Wahl ist zudem ein nicht näher definierter pädagogischer Bedarf vorgesehen Wir wissen jetzt Die Eltern entscheiden sich anders als Spaenle und die CSU Fraktion geglaubt haben sagt Güll Vor allem die Hardliner in der Landtags CSU müssten deshalb endlich einsehen dass sie völlig falsch unterwegs sind Die Mittelstufe Plus ist jetzt schon ein Rohrkrepierer schimpft Güll weil sie nur als Ausnahme eines nach wie vor auf acht Jahre angelegten Gymnasiums konzipiert sei Befriedung und Ruhe an den Schulen wird es mit diesem Kurs der CSU aber nicht geben glaubt Güll Notwendig sei vielmehr auch vom Lehrplan her ein neues neunjähriges Gymnasium zu konzipieren dass für schnellere Schüler jedoch einfach zu nutzende Überholspuren umfasse fordert die Landtags SPD Eine Kehrtwende von der die Freien Wähler nichts halten Als Konsequenz aus dem hohen Zuspruch für das längere Gymnasium fordern sie vielmehr eine schnelle Ausweitung der

    Original URL path: http://www.eltern-mwg.de/03_2015-05.htm (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • 2015-06 Elternbeirat MWG, Nachrichten Juni 2015, Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium Bayreuth
    ein Stimmungskiller und es auf der Freitreppe schon schöner gewesen wäre so hat sich doch die Turnhalle als gute Alternative bei schlechtem Wetter erwiesen vor allem wenn die Besucher so dizipliniert auf Sauberkeit achten Beim abschließenden Auskehren der Halle stellte man das mit Freude fest Fotos gibt es demnächst auf wetransfer com Sieh auch Rock im Schul Park GMG Abiturienten so gut wie noch nie Am Freitag haben die Gymnasiasten in der Region die Abi Ergebnisse erfahren Einige müssen noch in die Nachprüfung Von Katharina Wojczenko Nordbayerischer Kurier Samstag 13 Juni 2015 Darauf haben die Zwölftklässler seit Wochen gewartet die Abiturergebnisse sind da Am Freitag konnten die meisten aufatmen Sie haben glatt bestanden Einige haben noch die Chance es nächste Woche mit Hilfe der mündlichen Nachprüfung zu schaffen Damit können auch die Ehrgeizigen freiwillig noch ihren Notenschnitt um bis zu einem Zehntel verbessern Ein erster Überblick Freude am Graf Münster Gymnasium Die diesjährigen Abiturienten sind die besten die es dort je gab 50 der 145 Abiturienten haben eine Eins vor dem Komma Davon haben 30 ein echtes Einser Abi also mit einem Schnitt bis 1 5 und davon wiederum fünf sogar eine 1 0 Erste Prognose für den Gesamtschnitt 2 1 Wie viele noch in die mündliche Zusatzprüfung müssen will Oberstufenkoordinator Jürgen Graf nicht sagen Dadurch wird auf Schüler die nicht wollen dass das bekannt wird Druck ausgeübt glaubt er Am Markgräfin Wilhelmine Gymnasium haben erfreulich viele einen Einser vor dem Komma sagt Schulleiterin Elisabeth Götz Und manche der 86 Schüler müssen in die Nachprüfung Das ist ganz normal und eine gute Möglichkeit die Hürde noch zu schaffen sagt Götz Wir bangen mit Ihre Kollegin Ursula Graf vom Richard Wagner Gymnasium geht davon aus dass einige die knapp am besseren Schnitt vorbeigeschrammt sind ihn noch in der Nachprüfung verbessern wollen Eine geringe Zahl im einstelligen Bereich von ihren 70 Prüflingen muss das in jedem Fall um noch zu bestehen Mit dem Jahrgang ist Graf hochzufrieden 20 Prozent der Schüler werden eine Note bis 1 5 erreichen Keine Überraschung sie waren die ganze Oberstufe über sehr fleißig sagt Graf Über die Ergebnisse am Wirtschaftswissenschaftlichen Gymnasium kursierten am frühen Nachmittag schon Gerüchte Ein Viertel der Schüler müsse in die Nachprüfung So ein Schmarrn sagt Schulleiter Hans Dieter Sippel Von den 161 Schülern haben 140 schon bestanden 21 müssen nachsitzen sagt Sippel Die Aussichten seien gut dass alle bestünden Wer in Mathe null Punkte geschrieben hat muss mündlich drei schaffen Das ergibt den rettenden einen Punkt Momentan liege der Schnitt des Abijahrgangs bei 2 3 Nur Franz Eisentraut Schulleiter am Gymnasium Christian Ernestinum will gar nichts über seine 94 Prüflinge sagen Hollfeld Von den 52 Abiturienten der Gesamtschule haben 49 die Prüfung schon geschafft Zwei müssen in die Nachprüfung Fehlt da nicht jemand Eine Schülerin war bei der schriftlichen Deutschprüfung krank und muss sie noch nachholen Bis dies alles geklärt ist liegt der Notendurchschnitt bei 2 4 In einem Fall sogar bei 1 0 Kulmbach Das Caspar Vischer Gymnasium will keine Ergebnisse herausgeben lässt Schulleiterin Ulrike Endres ausrichten Bleibt zu hoffen dass sich möglichst viele der 98 Schüler seit Freitag auf der sicheren Seite wissen Beim Markgraf Georg Friedrich Gymnasium muss jeder achte Schüler noch in die mündliche Nachprüfung 77 der 88 Abiturienten haben es auf Anhieb geschafft der beste von ihnen mit 1 1 Daraus könnte theoretisch noch ein Schnitt von 1 0 werden Wenn er sich in der freiwilligen Nachprüfung verbessert Pegnitz 102 Schüler haben sich am Gymnasium Pegnitz den Prüfungen gestellt Die Schulleitung hat beschlossen Zahlen erst nach Abschluss der Nachprüfung herauszugeben Diese machen ja nicht nur Abiturienten mit die Gefahr laufen nicht zu bestehen sondern auch solche die sich verbessern wollen sagt der stellvertretender Schulleiter Rudi Mense Die meisten sind wohl zuversichtlich dem fröhlichen Treiben gestern am Pegnitzer Marktplatz nach zu urteilen Die Abiturienten sprangen vor lauter Freude in den Brunnen vor dem Alten Rathaus Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Einladung zum MWG Kultursommer Markgra fin Wilhelmine Gymnasium Direktorat Schulinfo Schulinfo vom 3 Juni 2015 Sehr geehrte Eltern liebe Schu lerinnen und Schu ler das Markgra fin Wilhelmine Gymnasium wird in den kommenden Sommerwochen ein umfangreiches kulturelles Programm pra sentieren und damit dem musischen Profil alle Ehre erweisen Mit diesem Schreiben laden wir Sie zu unserem MWG Kultursommer herzlich ein Es ist erstaunlich was unsere jungen Leute leisten zusätzlich zu den schulischen Pflichten Es ist ein Kür Programm das sich sehen und hören lassen kann Es ist eine Freude diese Leistung wahrzunehmen und mit unserem Interesse unserem Besuch der Veranstaltungen wertzuschätzen MWG Sommerkonzerte Mittwoch 24 Juni 2015 19 Uhr und Donnerstag 25 Juni 2015 19 Uhr im großen Haus der Stadthalle Unsere Ensembles erstmalig auch in Kooperation mit dem Vororchester der Musikschule bieten ein vielfältiges Programm Inzwischen ist es schon Tradition unser Sommerkonzert zweimal zu präsentieren damit alle sicher einen Platz finden und nach Möglichkeit auch die aktiven Schülerinnen und Schüler live im großen Haus der Stadthalle auf dem zweiten Rang das Konzert mitverfolgen können Um einen Überblick über die Verteilung des Publikums auf beide Abende zu erhalten bitten wir Sie herzlich um Ihre Kartenbestellung Eintritt und Platzwahl sind frei Vernissage des MWG Kunstclubs Mittwoch 8 Juli 2015 18 Uhr Ausstellungsräume in der Maximilianstraße 6 Bayreuth Stadtmitte Ausstellung dann bis 19 Juli 2015 Der Kunstclub des MWG zeigt in seiner ersten Jahresausstellung eine breite Auswahl von Bildern und Skulpturen unserer Schülerinnen und Schüler die seit September 2014 entstanden sind Das Angebot von Herrn Dr Mayer fand großes Echo Mehrere Male haben sich die Schülerinnen und Schüler an Samstagen zu sogenannten Maltagen getroffen sich ausgetauscht und an ihren Werken gearbeitet Die Ausstellung findet in der Maximilianstraße 6 statt Sie wird am Mittwoch dem 8 7 um 18 00 Uhr mit einer Vernissage eröffnet und bleibt bis zum 19 7 zu sehen Festliches Kammerkonzert des MWGs Dienstag 14 Juli 2015 19 Uhr Aula der Schule Kammermusikensembles präsentieren Werke aus verschiedenen Epochen Auch dieses Konzert wird in unserer Aula auf musikalisch hohem Niveau mit Preisträgern von Jugend musiziert ein wunderbarer

    Original URL path: http://www.eltern-mwg.de/03_2015-06.htm (2016-02-13)
    Open archived version from archive



  •