archive-de.com » DE » E » ELTERN-MWG.DE

Total: 179

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • 2009-05 Elternbeirat MWG, Nachrichten Mai 2009, Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium Bayreuth
    8 30 Tartuffe Richard Wagner Gymnasium Kleines Haus 9 45 Wohin mit der Leiche Richard Wagner Gymnasium Balkonsaal 11 00 Dracula The Blood is the Life Graf Münster Gymnasium Kleines Haus 12 00 Schau Fenster Puppe Dr Kurt Blaser Schule Kleines Haus 12 45 Die Wilden Hühner geben Fuchsalarm Richard Wagner Gymnasium Kleines Haus 13 45 Verflixt schon zugenäht Städtisches Wirtschaftswissenschaftliches Gymnasium Kleines Haus 12 00 Biedermann und die Brandstifter Gymnasium Christian Ernestinum Kleines Haus Das Kulturamt bittet bei Besuchen von ganzen Klassen um Anmeldung unter 0921 50720163 Der Eintritt ist frei Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Theater macht toll Vierte Schultheatertage vom 26 bis 28 Mai Nordbayerischer Kurier Mittwoch 20 Mai 2009 Applaus ist eine schöne Sache die meisten Menschen bekommen zu wenig davon Theater spielen ist eine gute Möglichkeit seinen Selbstwert aufzupolieren und sich kreativ auszutoben Anlässlich der vierten Schultheatertage die nächste Woche über die Stadthallenbühne gehen sprach Kulturredakteurin Christina Knorz mit Horst Kiss Theaterpädagoge und Schauspieler beim Fränkischen Theatersommer Frage Warum sind Schultheatertage eine gute Idee Horst Kiss Theater ist sowieso gut als Ventil für Kreativität Ich finde spannend wenn Kinder und Lehrer eigene Stücke machen Wenn Schüler selbst Texte schreiben oder mit entwickeln so gehen sie viel unbefangener an das Spielen heran und werden nicht mit einem fertigen Stück überfrachtet Es geht ja beim Theaterspielen um den Spaß daran anderen eine Geschichte zu erzählen Es ist natürlich immer abhängig davon wie der Lehrer ausgebildet wurde Frage Ist es denn wichtig dass Lehrer als Theaterleiter ausgebildet werden Kiss Absolut Ich habe selbst Fortbildungskurse für Lehrer gemacht Viele beklagen die überschaubaren Fortbildungsangebote Es gibt eine Zentralstelle aber was Lehrer da mitnehmen können ist sehr theoretisch Es bleibt mitunter übrig dass sich Lehrer profilneurotisch beweisen wollen was sie für tolle Regisseure sind Dann stehen die Kinder nicht mehr im Mittelpunkt Weiterbildungen sind wichtig weil Lehrer Mittel an die Hand bekommen wie sie Kinder ans Theater heranführen wie sie Spaß am Ausprobieren am Kreativsein vermitteln Wichtig ist auch dass Kinder merken dass es nicht um Leistung geht Sondern darum sich in den Dienst einer Sache zu stellen in eine Rolle hineinzuversetzen und so eine Geschichte zu erzählen Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Link zum Programmheft Frage Worin liegt der Unterschied ob ich ein Instrument spiele ein Bild male oder Theater spiele Kiss Es ist eine andere Ausdrucksform Für den Schauspieler ist der Körper sein Instrument Das zu entdecken ist sehr spannend und als soziale Komponente sehr sehr wichtig Viele Kinder haben mit sich und ihrem Körper Schwierigkeiten oder vernachlässigen ihn als Ausdrucksmittel Übers Theaterspielen übt man anderen gegenüberzutreten ihnen in die Augen zu schauen in Beziehung zu stehen Spannungen auszuhalten Das hilft einem auch auf dem Schulhof und dafür ein Selbstwertgefühl aufzubauen Man sieht Außenseiter Mauerblümchen problematische oder auffällige Kinder können geschützt durch eine Rolle auf positive Weise auffallen und Aufmerksamkeit bekommen Frage Spielen ist für Kinder natürlich In der Pubertät sieht das schon anders aus Was ist ein gutes Einstiegsalter zum Theaterspielen Kiss Es ist leichter wenn man früh anfängt Mit 15 16 sind Jugendliche eingeschränkter Es dauert lange bis sie eine Haltung einnehmen die nicht ihre private ist bis sie Gefühle ausdrücken können Mit Grundschülern ist es deutlich einfacher Deshalb ist es sehr hilfreich und notwendig schon in der Grundschule mit Schultheateraufführungen zu beginnen um eine Initialzündung zu geben Frage Funktioniert es tatsächlich über Schultheater dem großen Theater die Zuschauer zu erhalten Kiss Schultheatertage sind notwendig um Kinder später für das Theater zu gewinnen weil sie diese Erfahrungen nicht vergessen und weil sie immer wiederkommen Nötig dafür ist aber auch dass Lehrer mindestens zweimal im Jahr mit ihren Schülern ein Theater besuchen oder Theater zu sich an die Schule holen Da gibt es ganz viele Möglichkeiten Wir sind oft frustriert darüber wie viele Angebote wir machen und wie wenig angenommen wird höchstens fünf Prozent Es wäre schön wenn mehr Lehrer zugreifen Erfahrungen in andere Ländern zeigen dass sich die Auseinandersetzung mit Theater positiv auf die Entwicklung von Kindern auswirkt Echt stork echt stork Sommerfest und Tag der offenen Tür der Musikschule Hollfeld Nordbayerischer Kurier Dienstag 19 Mai 2009 Die Musikschule der Stadt Hollfeld hatte zum Sommerfest mit Tag der offenen Tür auf den Marienplatz eingeladen und wurde wie es sich bei einem Fest gehört mit der notwendigen Feierlaune durch über 100 Kinder und Jugendliche belohnt Zunächst stimmten die Mädchen und Jungen der Bläserklasse der Grundschule also die Viertklässler mit Liedern wie Wenn der Elefant in die Disco geht oder dem Hey Song und zahlreichen anderen Liedern gespielt auf Trompeten Posaunen Querflöten Saxofonen Klarinetten und zahlreichem Schlagwerk auf das Fest ein Anschließend durften die Kinder der musikalischen Früherziehung unter Leitung von Barbara Kießling einen Bändertanz vor stolzen Eltern zeigen Und schon ging es mit Laufzetteln ausgerüstet ins ganze Haus der Musikschule um in allen Räumen die verschiedensten Instrumente auszuprobieren darunter so ungewöhnliche Musikinstrumente wie die Panflöte das Digeridoo oder das riesige Marimbafon Nach dieser turbulenten Stunde während der sich die meisten Eltern bei Kaffee und Kuchen entspannten ging es mit einem Musikquiz weiter das sich Thomas Schimmel ausgedacht hatte Zu erraten war ein natürlich musikalisches Lösungswort das in etlichen Musikbeiträgen von Musikschülern versteckt war Hierbei zeigten Jan Hofmann auf der Fanfare Lukas Panitz auf dem Klavier Daniel Zwosta an der Trompete Julia Zahner auf dem Saxofon ebenso ihr solistisches Können wie die beiden jungen von Musiklehrerin Katja Nowak Lotze perfekt vorbereiten Querflötistinnen Johanna Seiler und Julia Fähnrich Sogar Musikschulleiter Klaus Hammer musste bei Echt stork echt stork der fränkischen Fassung von Frankie Boy Sinatra s New York New York ans Gesangsmikrofon treten um den letzten Lösungsbuchstaben zum Komponistennamen Georg Friedrich Händel beizutragen Jeunesses Musicale Höhepunkt des Nachmittags war anschließend der Auftritt des Symphonieorchesters Jeunesses Musicale des musischen Gymnasiums MWG aus Bayreuth das unter der Leitung von Kirsten Bosch den Danse Infernal aus der Ballet Suite Der Feuervogel von Igor Strawinski sowie die Schottische Sinfonie von Felix Mendelssohn Bartholdy auf die Open Air Bühne am Marienplatz brachte Was diese 45 jungen Musikerinnen und Musiker an Klang Feuer und Ausdruck erzielten war für Hollfeld ein einmaliges Erlebnis Herausragendes Ensemble Anschließend durfte die Nachwuchsbläsergruppe der Musikschule zeigen wie Breitenarbeit und Begabtenförderung gleichermaßen zum Erfolg führen denn sowohl bei Fluch der Karibik wie auch bei Rock Around The Clock oder Tequila wurde die Klasse der jungen Musikanten hörbar Zum Abschluss des Festes zeigte ein weiteres herausragendes Ensemble der Musikschule die Schulband unter der Leitung von Stefan Wolf mit Sängerin Sonja Maisel aus Plankenfels bei Klassikern von Pink Floyd Queen Scorpions oder Deep Purple welche Musik nicht nur Jugendliche anspricht denn die Refrains wurden von den Eltern genauso enthusiastisch mitgesungen nk Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Bunte Party gegen rechts Jugendliche feierten in Warmensteinach Von Susanne Tomis Nedvidek Nordbayerischer Kurier Montag 18 Mai 2009 Es war eine große bunte Party die Flagge zeigte Flagge gegen Ausländerhass und Fremdenfeindlichkeit gegen Intoleranz und Kopflosigkeit Die Jugend feierte am Frankonia Gelände gegen rechts Mittendrin das Markgräfin Wilhelmine Gymnasium MWG aus Bayreuth Das blies nicht nur mit Big Band und Jazz Combo Töne der Menschlichkeit in die Menge sondern zeigte mit seiner Projektgruppe Politik und Zeitgeschichte wie übel deutsche Musiktexte rechter Gruppen sind Dagegen wurden an einem andern MWG Stand bunte Meilensteine gesetzt mit dem was jedem Einzelnen wichtig ist Die kleinen Kunstwerke sollen demnächst im Kurpark andere in ihren Bann ziehen Graffitis ausdrücklich erwünscht mit bunten Keith Haring Männchen und Stadtansichten wurden triste Mauern verschönert Davor konnte man mit Diabolos jonglieren Die Wunsiedeler Rockband Full House sorgte von den Ärzten bis hin zu Bon Jovi für gute Laune Eine gutgelaunte Gruppe Warmensteinacher Jugendlicher schnappte sich die Gummireitpferdchen für Kinder und trat lachend zum Ritterturnier an Die Volksschulkinder ließen bunte Luftballons hochsteigen Andere setzten mit ihrem Handabdruck in Gips ein buntes oder unbemaltes Zeichen gegen rechts zu dem sie die Jugendinitiative Wunsiedel aufgefordert hatte Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Parodie auf NPD Thor Steinar Klamotten sind so uncool war oben auf der Bühne zu hören Warum das so ist dafür trat die Bamberger Apfelfront vor den lachenden Zuschauern den Beweis an Sie parodierten gut gelaunt NPD Kundgebungen Eine mutige Punkerin und ihre Freundin tanzten vor der Bühne spontan mit Bunt war auch das Essen bei der Riesenfete Jugend gegen rechts Gemüsepommes und Pizza coole Cocktails ohne Alkohol Ein Riesenclown mischte sich lachend unter das Partyvolk Am Ende des Festes blieb ein Schrott VW Golf zurück Auf dem haben die Trial Fahrer vom MSC Gefrees Fichtelgebirge zuvor waghalsige Stunts gezeigt Unter ihnen war kein Geringerer als der zweifache Deutschland Cup Gewinner Werner Mühl der nach jeder fehlerfreien Sektion im Vorbeizischen auf seinem Trial Motorrad lachend Publikumshände abklatschte Andreas Heißinger hatte extra seinen Urlaub am Gardasee um einen Tag verkürzt um in Warmensteinach gemeinsam mit den anderen ein Zeichen gegen Rechtsextremismus springen zu können Wer s etwas genauer sehen will Klick 123 KB Wer s etwas genauer sehen will Klick 102 KB Wir sind bunt Das durfte beim Fest Jugend gegen rechts auch als Graffiti an die Wand gesprüht werden Fotos Tomis Nedvidek Zeichen gegen rechts Die Jugendinitiative Wunsiedel war mit ihrem Projektstand auf dem Fest Jugend gegen Rechts tatkräftigin Warmensteinach vertreten Morgen ist alles bunt Jugend gegen rechts rund um die Frankoniaruine Nordbayerischer Kurier Freitag 15 Mai 2009 Heute wird aufgebaut und morgen Samstag ist es soweit Jugend gegen rechts heißt es rund um die inzwischen farbenfrohe Frankoniaruine in der Warmensteinacher Ortsmitte Herzliche Einladung an alle die in einer vielfältigen Welt leben wollen so die Einladung der Bürgerinitiative BI Warmensteinach ist bunt Spontan gegründet im vergangenen August als bekannt wurde dass ein Verkauf des Gasthofs Puchtler an eine NPD nahe Stiftung droht Seither hat es die BI nicht an Ideen fehlen lassen um auf auch heitere Weise das Bewusstsein für eine ernste Angelegenheit wachzuhalten Die Veranstaltung Jugend gegen rechts unter der Schirmherrschaft von Michael Lerchenberg möchte morgen ab 13 Uhr Schüler Jugendliche und Eltern sensibilisieren gegen rechte Parolen unterschwellige Anwerbung in Schulen Vereinen und bei der Freizeit Durch das Programm führt Christian Höreth von Radio Mainwelle Zu den Programmpunkten zählt Graue Wände bunt gestalten Workshop mit Graffiti Sprayern und Vorstellung der von Werner Schubert gestalteten Fassade des Frankonia Gebäudes unter Mithilfe der Geschwister Gummi Stiftung Kulmbach Die musikalischen Ausgestaltung kommt von Jugendorchestern Big Band und Jazz Combo des Markgräfin Wilhelmine Gymnasiums Bayreuth und Rockband Full House aus Wunsiedel es gibt Beiträge der Apfelfront aus Bamberg Projektstände für Toleranz Demokratie und gegen Rechtsextremismus gestaltet von Schülern für Schüler Motorradtrial des MSC Gefrees und Jugendtrial mit Fahrrädern auch zum selber Ausprobieren einen Beitrag der Volksschule Warmensteinach eine Spiel und Aktionsstraße des evangelischen Kindergartens für die Kleinsten bunte Saftcocktails Snacks und Pizzen Es gibt eine Busverbindung ab Bayreuth Volksfestplatz Abfahrt 12 30 Uhr Rückfahrt ab Warmensteinach um 19 Uhr nk Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Siehe auch Frankonia soll bunt werden Kongolesin darf hoffen Petitionsausschuss wies Eingabe für Makosa Kambembo an Härtefallkommission Von Gunter Becker Nordbayerischer Kurier Donnerstag 14 Mai 2009 Ein Hoffnungsschimmer am Horizont für Makosa Kambembo Der Petitionsausschuss des bayerischen Landtags hat sich in seiner gestrigen Sitzung einstimmig dafür entschieden den Fall der 28jährigen Kongolesin in die Härtefallkommission zu überweisen Damit steigen die Chancen für die junge Frau nicht abgeschoben zu werden Der Fall Makosa war nach wenigen Minuten positiv erledigt sagte die Bayreuther Studentin Juliane Arndt die zusammen mit ihrem Kommilitonen Franz Ruppert und Walter Engelhardt ehemaliger SPD Landtagsabgeordneter und Mitarbeiter des Runden Tisches Ausländerarbeit Bayreuth der Sitzung beiwohnte Nach einer kurzen Schilderung des Falles hätten die Mitglieder des Ausschusses für Eingaben und Beschwerden einstimmig dafür plädiert die Entscheidung der Härtefallkommission zu übertragen Engelhardt betonte am Telefon dass es sich gelohnt hätte dass sich die jungen Leute reingehängt haben Landtagspräsidentin Barbara Stamm hätte das bürgerschaftliche Engagement ausdrücklich gelobt Sehr glücklich zeigte sich die Bayreuther Landtagsabgeordnete der Grünen Ulrike Gote über die Entscheidung Damit sei für Makosa Kambembo die erste Hürde genommen ihr Leben in Deutschland fortsetzen zu können Wie auch Juliane Arndt im KURIER Gespräch ausführte müssten nun Belege gesammelt werden die beweisen dass die 28jährige Studentin auch künftig eigenständig hier leben kann Laut Gote habe die Frau mit großer Eigeninitiative die deutsche Sprache gelernt habe sich einen Freundeskreis aufgebaut und bis zum Entzug ihrer Arbeitserlaubnis selbst für ihren Lebensunterhalt gesorgt Gote Dies belegt dass Makosa Kambembo ein selbstbestimmtes Leben führen kann Das breite Engagement vieler Bayreuther Bürger vor allem aber der Studenten und Schüler die in den vergangenen Wochen Unterschriften für Makosa Kambembo gesammelt haben haben den Fall in der Öffentlichkeit bekannt gemacht Die Kongolesin die vor sechs Jahren aus dem Kongo floh und mit einer Duldungserlaubnis in Bayreuth lebte sollte im Februar direkt vom Ausländeramt abgeschoben werden Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Sommerfest der Musikschule der Stadt Hollfeld Instrumentenlauf am Marienplatz Nordbayerischer Kurier Donnerstag 14 Mai 2009 Die Musikschule der Stadt Hollfeld lädt am Samstag 16 Mai um 15 Uhr auf den Marienplatz zum Sommerfest ein Nach dem musikalischen Auftakt der Bläserklasse der Grundschule und der musikalischen Früherziehungsgruppe findet von 15 30 bis 16 30 Uhr ein Instrumenten Postenlauf statt Alle Instrumente können ausprobiert werden Um 16 45 Uhr folgt ein Musik Quiz anschließend tritt das Symphonieorchesters Jeunesse Musicale des Markgräfin Wilhelmine Gymnasiums Bayreuth auf Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung in der Gesamtschule Hollfeld statt Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Kulturelle Bildung ganz umsonst Internationaler Museumstag Bayreuther Museen locken mit freiem Eintritt und Sonderausstellungen Von Anne Bürmann Nordbayerischer Kurier Mittwoch 13 Mai 2009 Um Kunst und Kultur zu genießen muss man nicht zwingend nach Paris in den Louvre Das Bedürfnis nach kultureller Bildung kann auch vor der eigenen Haustür gestillt werden Viele Bayreuther Museen haben den 32 Internationalen Museumstag am Sonntag 17 Mai zum Anlass genommen um auf sich aufmerksam zu machen Unter dem Motto Museen und Tourismus begehen Museen aus Deutschland Österreich Südtirol und der Schweiz den 32 Internationalen Museumstag Ziel ist es mehr Aufmerksamkeit für die kulturelle Vielfalt der Museumslandschaft zu gewinnen und auf das breite Spektrum der Museumsarbeit hinzuweisen Laut Dr Marina von Assel Leiterin des Bayreuther Kunstmuseums sind die Aufgaben von Museen Kultur zu bewahren Kultur zu erforschen und Kultur zu vermitteln Um diesen Aufgaben nachzukommen haben sich auch viele Bayreuther Museen an dem Internationalen Museumstag beteiligt Im Historischen Museum am Kirchplatz führt die Museumspädagogin Martina Ruppert zwischen 11 und 14 Uhr durch die Sonderausstellung Der Brandenburger See und sein Schöpfer Georg Wilhelm Das Museum ist von 10 bis 17 Uhr geöffnet Das Kunstmuseum im Alten Rathaus in der Maximilianstraße stellt die Druckgrafiken Blaue Nacht im Moulin Rouge von Henri de Toulouse Lautrec beim Projekt Blau aus Parallel zu der Ausstellung zeigt das Kleine Plakatmuseum die Neudrucke der Plakate von Toulouse Lautrec Um 11 Uhr gibt es eine Führung Von 14 bis 17 Uhr hat die Williwerkstatt für Kinder im Alter von fünf bis acht Jahren geöffnet Zudem stellt das Kunstmuseum im Ausstellungsraum des Neuen Rathauses Arbeiten von Bernhard Schwichtenberg zur Schau Um 11 30 und 15 Uhr sind öffentliche Führungen durch die Ausstellung Alle Ausstellungen des Kunstmuseums sind von 10 bis 17 Uhr geöffnet Das Urwelt Museum in der Kanzleistraße breitet für seine Besucher Picknickdecken unter Riesendinos aus Am Nachmittag werden Führungen angeboten Das Museum ist von 10 bis 17 Uhr geöffnet Themen der Sonderausstellung des Richard Wagner Museums sind die Wanderungen Wagners in der Schweiz und deren Einflüsse auf sein musikalisches Schaffen Das Haus Wahnfried in der Richard Wagner Straße hat von 11 bis 18 Uhr geöffnet Das kleine Plakatmuseum in der Friedrich Puchta Straße steht am Museumstag unter dem Motto La dolce Vita das süße Leben Gezeigt werden Plakate der italienischen Film industrie aus den Jahren zwischen 1960 und 1980 Um 15 Uhr gibt es die Lesung Italienische und andere Träume von Franz Joachim Schultz Die Brauerei Maisel offeriert von 14 bis 18 Uhr viertelstündlich Führungen durch ihr Biermuseum Treffpunkt ist der Festplatz auf dem Brauereigelände in der Hindenburgstraße Das Graser Schulmuseum in der Schulstraße zeigt von 10 bis 16 Uhr die Sonderausstellung Mit Blitz und Donner Wind und Regen die Theatermaschinen aus der Zeit der Markgräfin Wilhelmine Die Schloss und Gartenverwaltung Bayreuth Eremitage bietet um 14 Uhr unter dem Motto Verschwunden im Hofgarten Eremitage eine Spurensuche eine Führung durch die Eremitage Treffpunkt ist die Museumskasse Im Schloss Fantaisie in Donndorf finden zwei Themenführungen statt Zum einen zu Reiseandenken aus längst vergessener Zeit um 10 Uhr 13 30 Uhr und 16 30 Uhr und zum anderen zur Fantaisie als Reiseziel um 11 30 Uhr und 15 Uhr Treffpunkt ist die Museumskasse Die Kongress und Tourismuszentrale bietet um 10 30 und um 14 Uhr Stadtrundgänge an bei denen die Museen und die Prunkbauten der Markgräfin Wilhelmine im Vordergrund stehen Treffpunkt ist der Bayreuth Shop in der Kanzleistraße 6 Auch das Franz Liszt Museum und das Jean Paul Museum Jean Paul Museum beide in der Wahnfriedstraße sind am Museumstag von 10 bis 17 Uhr geöffnet Das Naturkundemuseum in der Karolinenreuther Straße ist von 13 bis 17 Uhr zugänglich Besuche im Bayreuther Feuerwehrmuseum in der Feuerwache sind von 14 bis 17 Uhr möglich Alle Ausstellungen und Führungen am Museumstag sind kostenlos Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Erfolgreiche Lehrervolleyballer Nordbayerischer Kurier Dienstag 12 Mai 2009 Bei den oberfränkischen Meisterschaften im Lehrervolleyball in Coburg erspielte sich die Auswahl des Markgräfin Wilhelmine Gymnasiums Bayreuth einen hervorragenden zweiten Platz In der Vorrunde wurden sowohl das Casimiranum Coburg als auch der Favorit das Franz Ludwig Gymnasium Bamberg mit 2 0 Sätzen besiegt Eine klare Angelegenheit war das Halbfinale gegen das Markgraf Georg Friedrich Gymnasium Kulmbach Mit einem 2 0 Erfolg stand man im Endspiel in dem man sich jedoch gegen das Team aus Bamberg mit 0 2 geschlagen geben musste Wer s etwas genauer sehen will Klick 119 KB MWG Lehrervolleyballer Foto nk Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Ich bin schon ein bisschen aufgeregt Die elfjährige Tina Sedlak spielt den Nussknacker in dem neuen Tanzmärchen der Evangelischen Familien Bildungsstätte Nordbayerischer Kurier Montag 11 Mai 2009 Eine von 220 Kindern und Jugendlichen die ab dem 16 Mai bei vier Aufführungen des Tanzmärchens Clara und der Nussknacker auf der Bühne stehen

    Original URL path: http://www.eltern-mwg.de/03_2009-05.htm (2016-02-13)
    Open archived version from archive


  • Termine Übertritt Gymnasium, Bayreuth 2009
    Christian Ernestinum Sprachliches Gymnasium Humanistisches Gymnasium Naturwissenschaftlich technologisches Gymnasium Samstag 21 März 9 30 Uhr in der Turnhalle der Schule Albrecht Dürer Straße 2 Wirtschaftswissenschaftliches und Naturwissenschaftliches Gymnasium Wirtschafts und Sozialwissenschaftliches Gymnasium Naturwissenschaftlich technologisches Gymnasium Freitag 20 März 18 Uhr in der Aula der Schule Am Sportpark 1 Markgräfin Wilhelmine Gymnasium Musisches und Sprachliches Gymnasium Staatliches Internat für Mädchen Tagesheim für Jungen und Mädchen Samstag 14 März 10 Uhr in

    Original URL path: http://www.eltern-mwg.de/03bilder/2009/Welches_Gymnasium_fuer_mein_Kind.htm (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • 2009-04 Elternbeirat MWG, Nachrichten April 2009, Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium Bayreuth
    eine Oktave tiefer und kommt in großen Orchestern vor Obwohl sie dieses Instrument erst seit eineinhalb Jahren spielt hat die Jury neben ihrer sehr guten Fingerhaltung und Intonation ihre Fähigkeit gelobt zwischen den beiden Instrumenten wechseln zu können Studium während der Schule Momentan ist Vera in der elften Klasse am Markgräfin Wilhelmine Gymnasium MWG Dass sie auf dem musischen Zweig ist versteht sich von selbst Und auch nach der Schule will sie ihrem Instrument treu bleiben Ich würde nach dem Abitur gern Fagott studieren erzählt sie Darauf bereitet sie sich schon jetzt vor Seit etwa einem Jahr macht sie parallel zur Schule ein Jungstudium an der Musikhochschule Lübeck Dort musste sie eine Aufnahmeprüfung absolvieren und erhält jetzt regelmäßig Unterricht in Musiktheorie und praxis Dafür muss ich richtig viel üben sagt sie Ihr Ziel ist es später in einem richtig großen Orchester zu spielen Bei den Berliner Philharmonikern zu spielen wäre schon toll Wer s etwas genauer sehen will Klick 73 KB So sehen Sieger aus Vera mit ihrem Kontrafagott Foto nk Anlass war nicht bekannt Leserbrief Nordbayerischer Kurier Donnerstag 16 April 2009 Eine Reihe auch von noch nicht veröffentlichten Leserbriefen beschäftigt sich mit der Kritik unseres Mitarbeiters Dr Frank Piontek anlässlich des Mozartrequiems am 26 März in der Bayreuther Kreuzkirche Die Kritiker des Kritikers werfen ihm unter anderem vor den Anlass und Charakter des als Gedenkkonzert für die Opfer von Winnenden deklarierten Konzertes weder erkannt noch benannt zu haben Dazu teilt Piontek der Redaktion in einem Schreiben Folgendes mit Dass dieses Konzert als Gedenkkonzert für die Opfer von Winnenden konzipiert war habe ich nicht gewusst Tatsache ist dass die Karte und das Programmheft aber nicht der betreffende Zettel ausgehändigt wurde Diese Zettel wurden aber offensichtlich verteilt an mich ist keiner geraten warum auch immer Die Sache tut mir sehr leid wenn man es geschafft hätte mir den Hinweiszettel auszuhändigen hätte ich selbstverständlich im Einzelnen anders also etwa die Geschichte mit dem Glockenläuten nicht geschrieben und die Widmung des Konzerts natürlich herausgestellt Ich hätte dann auch das Konzert anders gehört was nicht heißt dass ich die in den Briefen geäußerten Tempoargumente nachvollziehen kann Es ist mir wichtig Kirchengemeinde und die Sänger wissen zu lassen dass es sich um eine ärgerliche Panne handelte aber keinesfalls um eine ignorante Böswilligkeit meinerseits Dr Frank Piontek Bayreuth Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Golfen auch für junge Leute Mit seiner Nachwuchsförderung fährt der Golfclub erste Erfolge ein Nordbayerischer Kurier Mittwoch 15 April 2009 Den Golfsport für Kinder und Jugendliche zugänglich zu machen dieses Ziel unterstützen immer mehr Mitglieder des Golfclubs Bayreuth Durch ihr Engagement wurde die Zahl der Trainingsgruppen erhöht So wurde im vergangenen Jahr erstmals erreicht dass im Team mit sieben ausgebildeten B und C Trainern mindestens eine Trainingsgruppe pro Wochentag auf der Anlage am Rodersberg zugange war Zudem wurde erstmals eine Bambini Trainingsgruppe eingerichtet die spielerisch erste Erfahrungen mit den Golfschlägern sammelte Der Bayreuther Golfclub ist an einer Initiative des Bayerischen Golfverbands beteiligt Bayernweit werden 40 Grundschulen bei einem Pilotprojekt mit je

    Original URL path: http://www.eltern-mwg.de/03_2009-04.htm (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • 2009-01 Elternbeirat MWG, Nachrichten Januar, Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium Bayreuth
    von Michael Head Franz Schubert und Johann Sebastian Bach Organisiert wurde der Nachmittag von Karin Spörl und durch das Programm führte die Klavierpädagogin Ute Meyer Nach dem Konzert war bei Kaffee und Kuchen reichlich Gelegenheit gegeben über die Darbietungen zu diskutieren Wer s etwas genauer sehen will Klick 41 KB Im Gemeindehaus Bronn spielten Schüler des Markgräfin Wilhelmine Gymnasiums in Bayreuth für die Sanierung der Pottensteiner Johanneskirche Spenden für die Renovierung des Sankt Johannes Gotteshauses in Pottenstein unter Kontonummer 9069127 BLZ 77390000 bei der VR Bank in Bayreuth für Kirchengemeinde Bronn Pottenstein Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Über die Realschule zum Abitur am Gymnasium Einführungsklasse soll den Übergang erleichtern Nordbayerischer Kurier Dienstag 20 Januar 2009 Mit dem mittleren Schulabschluss steht Schülern bei guten Leistungen der Weg zum Abitur offen Um Absolventen den Übergang in die Kollegstufe am Gymnasium zu erleichtern richtet das Markgräfin Wilhelmine Gymnasium zum kommenden Schuljahr eine sogenannte Einführungsklasse ein Gute und motivierte Schüler die an der Realschule der Wirtschaftsschule oder durch den Abschluss der M Klasse der Hauptschule ihre mittlere Reife erlangt haben können auf Empfehlung ihrer Schule in diese besondere zehnte Klasse eintreten Mit dem Besuch dieser Klasse sind zwei Ziele verbunden erklärt Dieter Funk Schulleiter des Markgräfin Wilhelmine Gymnasiums Zum einen sollen die Schüler in die Breite der gymnasialen Fächer eingeführt werden um die für die Oberstufe des Gymnasiums vorgesehenen Wahlmöglichkeiten voll ausschöpfen zu können Zum anderen sollen sie in den Fächern gezielt gefördert werden in denen sie keine oder geringe Vorkenntnisse haben sowie in den verbindlichen schriftlichen Abiturfächern Mathematik Deutsch und einer Fremdsprache Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers So sieht die Stundentafel sechs Wochenstunden Mathematik vor Üblicherweise haben Gymnasiasten in der zehnten Klasse lediglich drei Stunden Mathematik in der Woche sagt Funk Die zweite Fremdsprache Französisch kann je nach Vorkenntnissen bis zu acht Wochenstunden einnehmen Spezielle Profil und Intensivierungsstunden fördern Schüler gezielt und bereiten auf die Oberstufe vor Am Kaiser Heinrich Gymnasium in Bamberg und dem Johann Christian Reinhart Gymnasium in Hof ist die Einführungsklasse zu Beginn des laufenden Schuljahrs eingerichtet worden Die Kollegen berichten von leistungsstarken und motivierten Schülern Das ist ein Beleg für die Durchlässigkeit des Systems und die hervorragende Arbeit an den Realschulen sagt Funk Nach einer ersten Untersuchung gibt es laut Funk im östlichen Oberfranken etwa 120 Interessenten Voraussetzung für das Zustandekommen einer Einführungsklasse ist die Mindestzahl von 15 Schülern so Funk weiter Die neue pädagogische Situation ist eine Herausforderung für unser Lehrerkollegium und wir freuen uns bereits auf die Aufgabe gra Musizieren für den guten Zweck Nordbayerischer Kurier Samstag Sonntag 17 18 Januar 2009 Bronn Am Sonntag 18 Januar veranstalten die Kirchengemeinden Bronn und Pottenstein um 19 Uhr ein Neujahrskonzert im Gemeindehaus in Bronn Junge Musiker des Markgräfin Wilhelmine Gymnasiums Bayreuth spielen zu Gunsten der Renovierung der evangelischen Kirche in Pottenstein Sie geben Kostproben aus ihrem Wettbewerbsprogramm zu Jugend musiziert Es wirken mit Robert Schina Oboe und Violine Clara Schina Cello und Klavier Matthias Eberl Klavier Lukas Jess Violine Lukas Schmidt Klavier Rebecca Spörl Klavier

    Original URL path: http://www.eltern-mwg.de/03_2009-01.htm (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • 2009-02 Elternbeirat MWG, Nachrichten Februar, Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium Bayreuth
    diesem Schuljahr sagt Kreutzer Ablehnend oder mindestens kritisch stehen die anderen befragten Schulleiter ebenfalls zu dem Internet Portal Andere Berufsstände werden ja auch nicht in der Öffentlichkeit bewertet Es ist ein Balanceakt zwischen sachlicher Kritik und Rufschädigung sagt zum Beispiel der Schulleiter des Graf Münster Gymnasiums GMG Thomas Freimann Aber auch er sieht das Ergebnis gelassen Solange Kollegen nicht persönlich beleidigt sind nehme ich das nicht besonders ernst Ernst würde es für einige der Direktoren erst werden wenn ihre Schule richtig schlecht abschneiden würde Über lauter Sechser würde ich mich schon ärgern Da müsste man auf jeden Fall nachhaken sagt Peter Thumann Schulleiter der Johannes Kepler Realschule Extrem schlechte Noten würden die anderen Schulleiter auch stutzig machen Allerdings scheint es so als wären die Bayreuther Schüler ganz zufrieden mit ihren Schulen Stimmt das Seid ihr zufrieden mit eurer Schule Oder passen euch manche Dinge gar nicht Schreibt uns eine Mail an contact x bay de Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Valentinsgrüße in der Schule 2640 Rosen und fast 8000 Ü Eier x bay war bei der Valentinsgruß Aktion der Bayreuther Schulen dabei Von Jakob Struller Nordbayerischer Kurier Freitag 13 Februar 2009 Lächelnd aber etwas verschüchtert kommt Nathalie von ihrem Platz nach vorne zum Pult Sie ist aufgerufen worden Aber nicht zur Abfrage sondern zum Abholen Elf Rosen und neun Überraschungs Eier bekommt sie Seit Stunden verteilen Anne und Lena zusammen mit anderen Schülern Rosen und Ü Eier an glückliche andere Schüler Nathalie hat eine ganze Menge davon geschickt bekommen Die kommen von Freunden und Freundinnen erklärt sie die Rosenflut Seit einigen Jahren gibt es in Bayreuth die schulübergreifende Valentinsgruß Aktion In den Wochen vor dem 14 Februar können Schüler eine vorgedruckte Grußkarte ausfüllen Außer dem Namen der Klasse und der Schule des Empfängers muss darauf stehen wie viele Rosen oder Überaschungs Eier verschickt werden sollen Auf der Rückseite ist Platz für eine Botschaft Zusammen mit dem Preis für die verschickten Geschenke 1 50 Euro für eine Rose 50 Cent für ein Ü Ei geben die Schüler die Karten bei den Schülersprechern ab Eigentlich zu früh Die sortieren die Grüße kaufen entsprechende Zahlen an Rosen und liefern schließlich am Valentinstag aus Das alles zu organisieren war ganz schön stressig erzählt Marco Teufel einer der Schulsprecher vom GMG Die Ü Eier hat André Thyroff Schülersprecher am MWG organisiert die Rosenbestellung lief über Simon Kick vom RWG Jetzt eigentlich zu früh aber am Samstag ist schließlich keine Schule werden die Geschenke überbracht Einige ältere Schüler ziehen von Klasse zu Klasse bepackt mit Blumen und Schoko Eiern schließlich können in einer Klasse durchaus 150 Eier nötig sein Dürfen wir kurz stören fragen sie den jeweiligen Lehrer Sie dürfen denn vor allem in der Unter und Mittelstufe wurden sie schon sehnsüchtig erwartet In den meisten Klassen gibt es einen oder eine die besonders reich gesegnet ist Wenn derjenige dann unglaubliche zwölf Rosen und zehn Ü Eier zu seinem Tisch schleppt geht ein Raunen durch die Klasse das bewundernd und neidisch manchmal erstaunt klingt Natürlich wartet nicht auf jeden ein dicker Strauß einige gehen auch komplett leer aus So schlimm scheint das aber für die meisten nicht zu sein Schließlich sind die Rosen nur in seltenen Fällen Liebeserklärungen heimlicher Verehrer Von Freundinnen sagt Theresa 13 sind ihre Schoko Eier Ich habe genauso viele verschickt erzählt sie Viele sprechen vorher ab ob sie sich gegenseitig mit einem Ü Ei oder einem Blümchen beschenken Auch Andreas 14 hat einiges vorzuweisen 14 Rosen und acht Überaschungs Eier hat er bekommen Allerdings stecken nicht lauter schmachtende Verehrerinnen dahinter Ich habe am 14 Februar Geburtstag erzählt er Hin und wieder ist aber doch ein Gruß dabei der auf einer Beziehung oder auf unglücklicher Liebe beruht Kommt eine Rose mit einer Liebeserklärung an wissen aber vor allem Jungs ganz genau dass sie vorsichtig sein sollten Die blumige Botschaft könnte nämlich genauso gut ein Scherz der Kumpels sein Egal was dahinter steckt und wie die Reaktionen ausfallen die Aktion ist ein Erfolg Vor allem die Jüngeren nehmen das Angebot gerne an und verschicken was das Zeug hält Valentin in Zahlen Bei der diesjährigen Valentinsgruß Aktion haben die fünf Bayreuther Gymnasien die Johannes Kepler Realschule und die Gesamtschule Hollfeld mitgemacht Das RWG hat 878 Schüler Dort kamen 429 Rosen und 1020 Ü Eier an Das GMG ist mit 1480 Schülern die größte der teilnehmenden Schulen 565 Rosen und 1980 Eier wurden dafür gebraucht Das WWG hat für 1255 Schüler 511 Rosen und 1620 Ü Eier erhalten Für die 644 Schüler des GCE waren insgesamt 223 Rosen und 1120 Ü Eier nötig Das MWG 760 Schüler hat 358 Rosen und 1110 Ü Eier erhalten Die Gesamtschule Hollfeld hat 993 Schüler 262 Rosen und 710 Ü Eier kamen dort an 884 Schüler sind an der JKR Sie haben insgesamt 280 Rosen und 380 Schoko Eier erhalten Insgesamt sind das 7940 Eier und 2640 Rosen die quer durch die Bayreuther Schullandschaft geschickt wurden Gezahlt haben alle Schüler insgesamt übrigens 7930 Euro jas Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Barock Jazz und Minimal Trio Belli Fischer Rimmer spielte im Markgräfin Wilhelmine Gymnasium Von Sönke Remmert Nordbayerischer Kurier Donnerstag 12 Februar 2009 Einen besonderen Ohrenschmaus konnte man am Mittwoch in der Aula des Markgräfin Wilhelmine Gymnasiums verfolgen Frederic Belli Posaune Johannes Fischer Schlaginstrumente und Nicholas Rimmer Klavier brachten auf Einladung des Tonkünstlerverbandes Bayreuth ein Programm mit Elementen verschiedener Musikrichtungen von der Barockmusik bis zum Tango vom Jazz bis zur Minimal Music zu Gehör Der Vormittag begann mit einer Quasi Improvisation der Posaune Frederic Bellis Man hörte verschiedenartige Register des Blasinstruments und wahrlich differenzierte Methoden des Anblasens Nahezu übergangslos folgten ebenfalls quasi improvisierte Klänge auf verschiedenartigen Trommeln Johannes Fischer schien die Klangvielfalt seines Schlagzeugs vorführen zu wollen Wiederum mit kleinstem feinstem Übergang sah man sich plötzlich mitten im zweiten Satz aus der Triosonate aus J S Bachs berühmtem Musikalischem Opfer gemeinsam gespielt von allen drei Musikern wobei Johannes Fischer der Schlagzeuger sein Marimbaphon einsetzte Erst nach dessen frenetisch bejubeltem Schluss ließen die Interpreten die Katze aus dem

    Original URL path: http://www.eltern-mwg.de/03_2009-02.htm (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Meldungen MWG, 26. Juni 2008
    sich intensiv mit dem Thema Wilhelmine auseinandergesetzt um Ideen für die Gestaltung des Busses zu sammeln Wie bei Janac geht es auch bei Behr stetig voran Er ist derzeit dabei ein maßstabsgetreues Modell von dem Bus zu bauen Mit allen Einschränkungen seien es Fenster Lüftungsklappen oder Schilder welche die Schüler dann auch bei der Realisierung des Projekts beachten müssen Der Wilhelmine Jubiläumsbus wird der Höhepunkt im Jubiläumskalender 2009 ist sich Rotmain Center Manager Christoph Feige bereits jetzt sicher av Wer s etwas genauer sehen will Klick 35 KB Felix Behr links und Josef Janac werden einen Wilhelmine Jubiläumsbus gestalten Gestern präsentierten sie erste Entwürfe Foto n Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Unterwäsche als Uniform Die Theatergruppe des Markgräfin Wilhelmine Gymnasiums spielt Leonce und Lena Von Marielies Stegbauer Nordbayerischer Kurier 26 Juni 2008 Styroporklötze Saxofon Musik und die Suche nach dem Sinn des Lebens Die MWG Theatergruppe feiert mit Leonce und Lena ein Lustspiel von Georg Büchner in der Studiobühne Premiere Die Proben zu Leonce und Lena begannen schon im Juni 2007 Im vergangenen Schuljahr gab es zwei Theatergruppen am MWG sagt Lena 17 Die eine Gruppe hat schon einige Szenen aus dem Stück gespielt und so wurde beschlossen Leonce und Lena ganz einzustudieren Das musische Gymnasium macht seinem Namen alle Ehre Drei Schüler sind während der Aufführungen als Saxofonisten im Einsatz Die Musiker sind das ganze Stück über auf der Bühne präsent und spielen beim Umbau oder bei Übergängen sagt Lena In den Stücken sind Elemente von bekannten Liedern enthalten Mauer aus Styropor Das Bühnenbild zu Büchners Lustspiel besteht fast komplett aus Styropor Klötzen Zu Beginn des Stückes stehen die Klötze zu einer drei Meter hohen Mauer aufgeschlichtet von quer gespannten Nylonschnüren gestützt auf der Bühne Das Schwierigste am ganzen Stück wird sein dass die Mauer stehen bleibt sagt Julius 18 verantwortlich für Kostüme und Bühnenbild Dann kommt Lena als Valerio auf die Bühne gelaufen die Schnüre werden gelöst und die Mauer kracht zusammen Im späteren Verlauf des Stückes sind die Klötze dann ein Wanderweg ein Bett und ein Rednerpult Das Bühnenbild braucht das Licht sagt Julius Durch die verschiedenen Farben mit denen das Styropor angeleuchtet wird entstehen verschiedene Orte auf der Bühne Fast alle Schauspieler tragen als eine Art Uniform Ski Unterwäsche die die Schüler vom Roten Kreuz bekommen haben Es war gar nicht so einfach alle dazuzukriegen diese Altherren Unterwäsche anzuziehen sagt Julius Da die Proben nicht nur im MWG sondern auch in der Magdalenenkirche in Aichig stattgefunden haben trägt die Gruppe unter der Leitung von Beate Sturm den Namen Wilma Bei den Bayreuther Schultheatertagen haben die MWGler bereits eine gekürzte Version ihres Stückes gespielt Das Theaterstück besteht aus dem leicht gekürzten Originaltext von Büchner Die Aufführungen von Leonce und Lena finden am Samstag 28 Juni am Sonntag 29 Juni so wie am Montag 30 Juni jeweils um 19 Uhr in der Studiobühne statt Wer am Sonntag zur Aufführung kommt schafft es rechtzeitig zum EM Finale nach Hause sagt Selma 14 Der Eintritt ist frei Karten

    Original URL path: http://www.eltern-mwg.de/03meldungen/2008/2008-06-26.htm (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Meldungen MWG, 27. Juni 2008
    Kein spezielles Angebot Damit der Einblick auch realistisch ist werden keine Spezialveranstaltungen angeboten Schülerinnen und Schüler nehmen an regulären Lehrveranstaltungen teil in den Fächern Mathematik Physik und Informatik Dabei ermöglichen die überschaubaren Studierendenzahlen eine individuelle Betreuung in Kleingruppen Damit stellt das Projekt Schüler Universität eine wertvolle Ergänzung zu den bisherigen Aktivitäten dar die die Fakultät für Mathematik Physik und Informatik zur Verstärkung der Kooperation zwischen Schulen und Universitäten vorangetrieben hat Teilnehmer an der Schüler Universität immatrikulieren sich an der Universität Bayreuth sie sind aber von den Studienbeiträgen befreit Sie können Prüfungen ablegen und sich die Prüfungsleistungen bei einem späteren Studium anrechnen lassen so dass dieses schneller abgeschlossen werden kann Voraussetzung für die Teilnahme sind eine Empfehlung der Schule und gegebenenfalls eine Freistellung vom Unterricht nk Mehr dazu im Internet www schueler universitaet uni bayreuth de Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Wasser und die weite Welt Vorlesung in der Kinderuni zu Wirtschaft und Wasser Von Anna Ihl Nordbayerischer Kurier Freitag 27 Juni 2008 Das macht so Spaß ich will unbedingt mal Studentin werden strahlt die neunjährige Sophie Sie und ihre Freundin Verena haben noch keine Vorlesung der Kinderuniversität verpasst Diese Woche ging es um die Frage Warum braucht die Wirtschaft Wasser In der fünften Vorlesung der diesjährigen Kinderuniversität ist Wirtschaftsprofessor Martin Leschke auf das Verhältnis von Wirtschaft und Wasser eingegangen Wasser ist in jeder Hinsicht lebensnotwendig Es wird nicht nur zum Trinken benötigt sondern auch in Haushalten für Industrie und Handel und besonders für die Landwirtschaft Leider herrscht in vielen Teilen der Welt Wasserknappheit Denn obwohl über 70 Prozent der Erde mit Wasser bedeckt ist kann nur ein ganz kleiner Teil davon zum Trinken Duschen oder Pflanzengießen genutzt werden Denn der Großteil des Wassers ist salzig Der Mensch braucht aber Süßwasser um zu überleben Die Vorräte schwinden jedoch zunehmend

    Original URL path: http://www.eltern-mwg.de/03meldungen/2008/2008-06-27.htm (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • IrfanView HTML-Thumbnails
    698 98 KB Raupenexkursion 002 jpg 677 13 KB Raupenexkursion 003 jpg 734 32 KB Raupenexkursion 004 jpg 653 56 KB Raupenexkursion 005 jpg 734 17 KB Raupenexkursion 015 jpg

    Original URL path: http://www.eltern-mwg.de/03bilder/2008/projekt2008_raupenexkursion.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive



  •