archive-de.com » DE » E » ELTERN-MWG.DE

Total: 179

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • 2011-04 Elternbeirat MWG, Nachrichten April 2011, Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium Bayreuth
    einen Krimi und an der spannendsten Stelle dürfen die Zuschauer entscheiden Regisseur Max Zeitler erklärte gestern am Sendebus wie interaktives Storytelling funktioniert So nennt es sich wenn Zuschauer bei einem Film die Handlung mitbestimmen und etwa festlegen wer Held oder Opfer wird Die Band Beatfrog aus Lauf rockte während der Sendung immer wieder den La Spezia Platz Sie spielte rockige Musik und brachte auch die ältere Generation zum mitwippen In einem Interview verrieten sie die Herkunft des Bandnamens Bei der Probe in einem Kellerraum hüpfte ein kleiner Frosch unter der Basedrum hervor der Beatfrog Männliche Jungfrauen Heute 13 April geht es um männliche Jungfrauen Wolfram ist 29 und laut Programm ein absoluter Beginner Er hat noch nie geküsst und auch an Sex war bisher nicht zu denken Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Auch der 32jährige Martin wird seine Geschichte erzählen Vor nicht allzu langer Zeit selbst noch Anfänger hat er durch ein Seminar seine Berührungsängste vor Frauen abgebaut und seine Männlichkeit entdeckt Für Singles erklärt eine Therapeutin am Sendebus wie sie ihnen helfen kann Der Sendebus ist noch bis Freitag in Bayreuth Alle Interessierten können hier hautnah erleben wie Fernsehen gemacht wird Überall herrscht aufgeregtes Gewusel sind Kameramänner Kabel und Menschen die hektisch noch 20 Minuten über den La Spezia Platz rufen Übrigens ist auch eine Busführung vor Drehbeginn möglich bei der man sich alles anschauen kann Wer s etwas genauer sehen will Klick 115 KB Gerockt Band Beatfrog gab ihr Können zum Besten Foto Ritter Nächster Halt Fernsehen on3 südwild sendet vier Tage live aus Bayreuth Bewegende Geschichten und viel Musik Nordbayerischer Kurier Samstag 9 April 2011 Auf seiner Tour durch Bayern ist das on3 Sendeteam auf dem Weg nach Bayreuth Von Dienstag 12 April bis Freitag 15 April steht das mobile Fernsehstudio des Bayerischen Rundfunks auf dem La Spezia Platz Zusammen mit den Bayreuthern sendet on3 südwild ab Dienstag täglich eine Stunde live Die Moderatoren Sandra Rieß und Sebastian Winkler führen durch die Sendung stellen regionale Bands vor diskutieren mit Talkgästen und Publikum und präsentieren Filme und Aktionen rund um Bayreuth Dienstag Ghostwriting Ein Ghostwriter erzählt von seiner Arbeit und erklärt die Konditionen zu denen er arbeitet Und on3 südwild klärt mit dem Spezialisten für Urheberrecht Cornelius Sturm wer sich dabei inwieweit strafbar macht Ein virtueller Krimi Stell dir vor du sitzt vor dem Fernseher schaust einen Thriller und wirst plötzlich selbst Teil der Handlung Durch interaktives Storytelling kann man den Zuschauer am Geschehen teilhaben lassen Wie das funktioniert erzählt Regisseur Max Zeitler Beatfrog Das Trio aus Lauf an der Pegnitz Phillip Tobi und Michi lassen sich von den verschiedensten Stilrichtungen beeinflussen haben aber mit einem frischen rockigen Mix ihre eigene Linie gefunden Mittwoch Absolute Beginner Ende 20 und noch immer Jungfrau Wolfram ist 29 Jahre und ist ein absoluter Beginner Bis heute hatte er noch nie eine Freundin noch nie Sex er hat noch nie geküsst Er erzählt wie er sich dabei fühlt und was er sich wünscht Auch Martin befand sich lange in dieser Situation Doch er konnte durch Seminare seine Berührungsängste vor Frauen abbauen Eine Beziehungstherapeutin erklärt wie sie Singles helfen kann re publica Die Konferenz rund um das Web 2 0 Weblogs und die Digitale Gesellschaft on3 Reporter Michi berichtet live aus Berlin über die Web High Society und die neusten Entwicklungen Thema heute Wie wird das Netz in zehn oder 20 Jahren aussehen Bayerische Band der Woche Tubbe aus München beschallt Bayreuth mit Elektrowumms aus dem on3 Studio im Münchner Funkhaus Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Donnerstag Borderline Dominik 24 leidet seit seinem 16 Lebensjahr an der Persönlichkeitsstörung Er hat regelmäßig eine Selbsthilfegruppe für Borderliner besucht Das Projekt des Fördervereins der Beratungsstelle der Diakonie Bayreuth bekam jedoch im vergangenen Jahr zu wenig Spenden Die Gruppe musste daher Anfang des Jahres schließen on3 südwild spricht mit ihm und der ehemaligen Leiterin der Gruppe über die Bedeutung des Projekts re publica die Zweite Heute diskutiert on3 Reporter Michi Köppel live auf der re publica über die Zukunft der Privatsphäre im Internet Ist Datenschutz im Zeitalter des sozialen Webs überhaupt möglich Capote Capote ist einer der bekanntesten Singer Songwriter aus Bayreuth Im Mittelpunkt seiner Texte stehen meist die Schicksale belangloser Charaktere eingebettet in humoristische Situationen Freitag Schulfrei Heute heißt es Abschied nehmen Ab heute ist für die meisten G9er die Schule vorbei Die schriftlichen und mündlichen Nach Prüfungen für das Abitur sind überstanden on3 südwild spricht mit Lehrern Schülern und Arbeitsmarktexperten re publica die Dritte Weltweit versuchen Aktivisten das Netz zu befreien denn die Infrastruktur des Webs ist fest in den Händen von Konzernen und Staaten on3 Reporter Michi spricht heute mit den Freifunkern die in Berlin und anderen Städten Antennen für ein freies Netz installieren Snowdog Project so nennt sich eine vierköpfige Band aus Bayreuth Bei ihnen treffen lässige Gesangsmelodien auf ein bedachtes Songwriting afra red Live dabei Wer nicht zur Live Sendung an den Bus kommen kann aber trotzdem bei on3 südwild mitreden will kann sich auch per Webcam SMS oder Mail live in die Sendung schalten und sagen was ihn bewegt Kritik oder Lob los werden und Themen vorschlagen E Mail an redaktion on3 suedwild de SMS an 0160 5805804 Skype Name on3 suedwild mit Video Anrufbeantworter und Telefon unter 0800 8080237 Südwild läuft montags bis freitags von 16 30 bis 17 30 Uhr in BR alpha nachts im Bayerischen Fernsehen und rund um die Uhr unter on3 de Mehr Informationen gibt s auf on3 de red Rock statt Lehrer Suche nach der besten Schulband Bayerns Nordbayerischer Kurier Freitag 8 April 2011 Die Agentur Die Gebrüder Krimm aus Veitshöchheim Unterfranken sucht ab sofort die beste Schulband aus Bayern Bis zum 1 Juni können sich alle bayerischen Schulbands und Schulorchester bei Die Gebrüder Krimm Wolfstalstraße 40 97209 Veitshöchheim bewerben Geeignet hierfür sind ein Demo eine CD eine Myspace Seite ein Clip auf Youtube oder ein Video sowie ein Foto und eine Kurzbiografie Ein Song als Bewerbungsbeispiel genügt Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Die beste Gruppe wird am Freitag

    Original URL path: http://www.eltern-mwg.de/03_2011-04.htm (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • 2011-05 Elternbeirat MWG, Nachrichten Mai 2011, Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium Bayreuth
    Einfluss auf sie hatte Und alle sei es Microsoft oder GSK sagten dass es die Art und Weise verändert hat wie sie Innovationen und neue Märkte angehen Ideen und Produkte spannen sich vom Billig Handy über Mini Laptops Mikro Versicherungen oder EKG Geräte zugeschnitten auf die Bedürfnisse im ländlichen Indien bis hin zu einem organisierten Coca Cola Vertrieb per Handkarren in Ostafrika den die IFC mitfinanziert 12 000 neue Jobs schuf das System des Abfüllers Sabco berichtet Toshiya Masuoka Die Firma macht das nicht aus Barmherzigkeit sondern es ist Teil ihrer Wertschöpfungskette mit einem echten Beschäftigungseffekt Lokale Firmen sollen klar im Vordergrund stehen Viele von ihnen haben das Potential längst erkannt Sich auf die Armen als Kunden zu konzentrieren ist schlaue Geschäftspolitik wie Firmen in Entwicklungsländern gelernt haben weiß man bei der IFC Man schafft Kundenbeziehungen Markentreue und Innovationen die ihre Wettbewerbsfähigkeit und Profitabilität von morgen bestimmen Der regionale Bewerber das begehrte Wesen Bewerbungstraining der Wirtschaftsjunioren und namhafter Unternehmen am Markgräfin Wilhelmine Gymnasium Von Eric Waha Nordbayerischer Kurier Montag 16 Mai 2011 Hochnäsigkeit kann sich heute kein Unternehmen mehr leisten Und die Schulen sollten es sich nicht mehr leisten der heimischen Wirtschaft die Türe vor der Nase zuzumachen Es geht schließlich um die Zukunft Und zwar nicht nur der Schüler sondern auch der Unternehmen Vor diesem Hintergrund machen die Wirtschaftsjunioren zusammen mit 15 namhaften Unternehmen aus der Region am Markgräfin Wilhelmine Gymnasium MWG in den elften Klassen ein Bewerbungstraining Das Ziel ist klar definiert wie Marko Ahrens von den Wirtschaftsjunioren sagt Wir haben die Hoffnung neue Köpfe für die Region gewinnen und sie damit hier halten zu können Das ist so etwas wie die Hege und Pflege des Potentials das wir hier haben Hinter dem Bewerbungstraining das unter realistischen Bedingungen mit Bewerbungsmappe und allem was dazu gehört in der Industrie und Handelskammer IHK und am MWG selbst stattfand steckt die Idee in Bildung zu investieren wie es Ahrens formuliert Licht unterm Scheffel Diese Investition sei auch dringend notwendig denn das oberfränkische Bassd scho das höchste fränkische Lob also könne gleichgesetzt werden damit dass der Oberfranke gerne mal sein Licht unter den Scheffel stellt Und auch nicht registriert dass wir hier Unternehmen mit Weltmarktformat vor Ort haben Auch hier kann man erfolgreich sein und entsprechende Positionen erreichen wie es Wolfgang Dollhopf Personalreferent der Sparkasse Bayreuth formuliert Dollhopf war am vergangenen Freitag einer der Ansprechpartner beim Bewerbungstraining und sagt Wir als regionales Unternehmen haben die Aufgabe unserer Struktur entsprechend auch Nachwuchskandidaten aus der Region zu bekommen Bei der Sparkasse wie auch bei anderen Unternehmen habe man das Periskop schon vor einigen Jahren nach entsprechenden Bewerbern ausgefahren als wir gemerkt haben dass die demografische Entwicklung greift Man gehe offensiv gerade auf die Abiturienten zu die möglicherweise ein falsches Bild vom Beruf des Bankers hätten Es gehe bei den Bewerbungstrainings aber nicht vordergründig darum einen Schüler für das Unternehmen X oder die Bank Y zu gewinnen sondern darum den Jugendlichen die Augen zu öffnen um was es in dem oder jenem Berufsbild geht ihnen

    Original URL path: http://www.eltern-mwg.de/03_2011-05.htm (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • 2011-03 Elternbeirat MWG, Nachrichten März 2011, Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium Bayreuth
    des Markgräfin Wilhelmine Gymnasiums MWG und der Kantorei der Kreuzkirche statt Im Mittelpunkt des Konzertes steht die Matthäuspassion von Heinrich Schütz Diese schrieb er ursprünglich für den liturgischen Gebrauch also für den Gottesdienst Das Werk das aus dem Jahr 1666 stammt hatte im Gottesdienst der Dresdner Schlosskirche einen festen Platz Da zur Passionszeit vielerorts keine Musikinstrumente in der Kirche erlaubt waren schrieb Schütz das Werk für den A cappella Gebrauch Wie auch zu Schütz Zeiten werden bei der Aufführung in der Kreuzkirche keine Instrumente verwendet Und auch die chorischen Teile werden von zwei räumlich getrennten Chören gesungen Dadurch werden die verschiedenen beteiligten Gruppen zum Beispiel die Hohepriester die Juden und die Jünger Jesu akustisch herausgearbeitet Das Besondere am Konzert ist dass durch die zwei Chöre die Matthäuspassion für den Zuhörer plastisch dargestellt wird sagt Günter Leykam Chorleiter und Dirigent Schüler als Solisten Insgesamt wirken 35 Schüler und sechs Solisten des Kammerchors des MWG am Konzert mit Die gesamten Solistenpartien wie zum Beispiel die Stimme des Pilatus oder Jesu übernehmen Sänger des Kammerchors also Schüler des MWG Tobias Linhardt und Tobias Streng teilen sich die Evangelistenpartie Tobias Kraft singt die Worte Jesu Seit einem Vierteljahr probt der Kammerchor für das Konzert in der Kreuzkirche Für Menschen in Not ist uns nichts zu lang so der Chorleiter Denn es gebe viele Menschen die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen würden Leykam Es ist schön wenn man Menschen mit Musik erfreuen kann Zu Beginn des Konzertes wird eine Motette der kanadischen Komponistin und Kirchenmusikerin Eleanor Daley aufgeführt Im März 2010 gestaltete der Kammerchor des MWG die deutsche Uraufführung von Daleys Requiem die große Beachtung fand Der Eintritt zum Konzert ist frei es wird jedoch eine Spende erbeten Die Hälfte des Erlöses geht an die Kurier Stiftung Menschen in Not Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Eine ungeregelte Regelung ist die Regel Schüler des G8 und des G9 sind sich einig Die Einführung des neuen Schulsystems war ein Schnellschuss Von Andrea Franz Nordbayerischer Kurier Donnerstag 17 März 2011 Für Sebastian Hayen und Johanna Sellmeyer aus der K13 des Graf Münster Gymnasiums GMG wird es am morgigen Freitag ernst Die erste Abiturprüfung steht an Marina Pusch Philipp Schneider und Verena Hofmann aus der K12 des Gymnasiums Christian Ernestinum GCE haben noch zwei Monate Zeit zum Büffeln Sie sind drei der ersten G8 Prüflinge Sie erzählen was sie von der Einführung des achtstufigen Gymnasiums halten Sebastian Hayen 18 hat seine ganz eigene Meinung zu den vorverlegten Prüfungen Wir müssen die Einführung des G8 nun ausbaden und zwei Monate früher unser Abitur machen Der Lernstoff wurde deshalb zwar an einigen Stellen gekürzt aber nicht in dem Maß in dem es nötig gewesen wäre Wir sind mit dem Unterrichtsstoff in manchen Fächern nicht durchgekommen und müssen den nun in Eigenregie zu Hause reinpauken um fürs Abi fit zu sein Die Kürzungen wurden vom Ministerium sehr schwammig formuliert und in einem Halbsatz in einem Schreiben zusammengefasst Niemand von uns Abiturienten wusste genau was nun zu lernen war und was wegfällt Der Schüler glaubt nicht dass das letzte G9 Abitur sonderlich gut ausfallen wird Unser Jahrgang wurde in den vergangenen Jahren wirklich durchgeschleift Egal wie schlecht man war es gab immer irgendwelche Möglichkeiten in die nächste Jahrgangsstufe vorzurücken Das wird sich bei den Abiprüfungen nun sicherlich bei dem einen oder anderen Schüler rächen Sebastian Hayen hat andererseits von vielen Freunden die im G 8 Jahrgang sind gehört dass sie mit dem Unterrichts und Lernpensum überfordert sind und alles noch sehr schlecht geregelt ist Insofern bin ich froh dass ich noch im neunstufigen System bin Auch Johanna Sellmeyer 18 besucht die 13 Klasse des GMG und ist der Meinung dass die Einführung des G8 viel zu überstürzt und unüberlegt war Zur Einführung damals stand noch gar kein richtiger Lehrplan fest Die Schüler und Lehrer sind einfach überfordert mit dem neuen System Sicherlich war die Einführung des G8 nötig um im Vergleich mit den anderen Bundesländern konkurrenzfähig zu bleiben Aber das Ministerium hätte die Lehrpläne zuerst besser ausarbeiten müssen Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Die vorgezogenen Abiturprüfungen für die G9 Schüler bringen ihrer Meinung nach nicht den gewünschten Effekt der Entlastung von Universitäten zum Wintersemester 2011 Ich kenne nur ganz wenige die jetzt bereits zum Sommersemester mit dem Studium beginnen Wir bekommen erst am 2 Mai unser Abiturzeugnis ausgehändigt An diesem Tag beginnt auch bereits das Sommersemester Das ist für viele Schüler viel zu kurzfristig Die meisten von uns fangen deshalb trotzdem erst im Wintersemester an zu studieren Dann wird es ein riesiges Gerangel um Studienplätze geben Marina Pusch 18 Philipp Schneider 17 und Verena Hofmann 18 besuchen gemeinsam die K12 am GCE und vertreten damit den ersten G8 Jahrgang Ich finde die Einführung des neuen Systems nicht schlecht weil nun der Schnitt aus den mündlichen Noten mit dem der schriftlichen gleich gewichtet wird Ich bin in den mündlichen Prüfungen immer besser als in den schriftlichen und habe somit gute Chancen eine verhauene Klausur wieder auszubügeln Dadurch besteht aber auch die Möglichkeit sich gut durchzumogeln Steht man in einem Fach schlecht hält man freiwillig ein Referat oder lässt sich abfragen Und schon ist der Notenschnitt wieder besser sagt Marina Pusch Genau das finde ich eher nachteilig entgegnet Verena Hofmann Es kommt dabei nämlich immer sehr auf die Sympathie des Lehrers für den einzelnen Schüler an Zwei große Negativaspekte des achtstufigen Gymnasiums sieht Philipp Schneider zum einen in der immensen Stundenanzahl die die Schüler zu bewältigen haben Zum anderen ist die Wahlmöglichkeit der Fächer sehr eingeschränkt In Deutsch und Mathe müssen die G8ler Abitur machen Außerdem ist es Pflicht in einer Fremdsprache eine Abiturprüfung abzulegen Im Gegensatz zu unseren Vorgängern haben wir fünf anstatt vier Prüfungen im Abitur abzuleisten Insgesamt finden die drei Schüler die Einführung des G8 keine schlechte Sache sind aber der Meinung dass es ein absoluter Schnellschuss war Das Ministerium hätte das neue System vorher an Testklassen ausprobieren sollen bevor es fest in alle bayerischen Schulen integriert wird sagt Schneider Man merkt auch dass viele Lehrer

    Original URL path: http://www.eltern-mwg.de/03_2011-03.htm (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • 2011-02 Elternbeirat MWG, Nachrichten Februar 2011, Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium Bayreuth
    Mainz Als Mitarbeiter der Mainzer Studentenzeitung nobis veröffentlichte er im Sommer 1961 unter einem Pseudonym sieben DDR kritische Artikel Ich habe mir nichts dabei gedacht als ich nach Leipzig auf die Buchmesse gefahren bin sagt Bilke Doch die Stasi belangte ihn für die Veröffentlichungen in der westdeutschen Zeitung Lange Ausweiskontrollen Im Nachhinein ist er sich sicher dass die Beobachtung durch die Stasi schon an der Grenze zur DDR begann Die Ausweiskontrolle dauerte ungewöhnlich lange und die Grenzbeamten fragten mich aus Am 9 September 1961 verhafteten ihn Stasi Beamte auf dem Karl Marx Platz in Leipzig und brachten ihn in ein Gebäude des Ministeriums für Staatssicherheit Mein Motorrad ließen sie samt Zündschlüssel und meinem Koffer einfach stehen Wie Insektenforscher hätten ihn ein Leutnant und ein Zivilist begutachtet und während der Befragung häufig angeschrien Als sie eine Ausgabe der Mainzer Studentenzeitung hervorholten wusste ich dass Leugnen zwecklos gewesen wäre Die Zeit der Verhöre hat sich lange hingezogen Am 22 und 23 Januar 1962 hat man ihm den Prozess gemacht Die haben mein ganzes Leben interpretiert Das war von Geburt an falsch Glücklich sei er über die niedrige Strafe von dreieinhalb Jahren Zuchthaus gewesen Diese Gefängnisstrafe verbüßte er in Torgau Rositz bei Altenburg Leipzig und Waldheim In Leipzig hätte er im Sammelgefängnis in der Kästnerstraße gesessen In Torgau hätte er den ganzen Tag nichts zu tun gehabt Dort saßen die ganzen Fachleute der DDR die der Staat eigentlich für die Industrie gebraucht hätte In Leipzig hat Bilke im Volkseigenen Betrieb VEB Leipzig Süd gearbeitet und Christbaumständer hergestellt Zur Arbeit wurden wir durch die ganze Stadt gefahren und sahen das Leben draußen durften aber nicht teilnehmen Am 2 September 1962 wurde er dann ins Gefängnis nach Waldheim gebracht In einer Zelle in der Größe von 9 2 Quadratmetern waren zwei Häftlinge untergebracht Zum Waschen gab es kein fließendes Wasser sondern nur einen Kübel Punkt 19 Uhr war Einschluss und Schlafenszeit Dennoch hatte man als Häftling jeden Tag Freizeit die man entweder in seiner Zelle oder im Gemeinschaftsraum verbringen konnte Alle 14 Tage musste man zu einer politischen Schulung Da erzählten sie uns wie toll der Sozialismus ist Außerdem kontrollierte die Stasi regelmäßig wie weit der Erziehungsprozess schon vorangeschritten war Seine Entlassung kam sehr plötzlich Jeden Monat konnten wir für 15 Mark sinnlose Dinge wie stumpfe Rasierklingen oder Bleistifte kaufen Eines Monats haben sie ihm Geld für die Besohlung seiner Schuhe abgezogen Als mir klar wurde dass meine privaten Schuhe gemeint waren wusste ich ich komme raus Bilke wurde dann nach Hohenschönhausen gebracht wo die Stasi Beamten plötzlich sehr höflich waren Sie erklärten mir und den Mithäftlingen man würde uns wegen guter Führung früher entlassen In zwei Bussen wurden sie nach Westdeutschland gebracht Später erfuhr Bilke dass die Bundesrepublik 800 politische Gefangene für 32 Millionen Mark aus DDR Gefängnissen freigekauft hatte Anderer Einblick in die Geschichte Im Anschluss an seinen Vortrag beantwortete Bilke die Fragen der interessierten Zehntklässler Der Bericht des Zeitzeugen über seine Vergangenheit kam bei den Schülern sehr gut an Jasmina Simon fand es gut dass man in die Geschichte einmal einen Einblick aus einer anderen Perspektive bekommen hatte Das war nicht so trocken wie im Unterricht sagte die 15jährige Die ebenfalls 15jährige Linda Reiss fand es interessant dass mal jemand erzählt hat wie es in der DDR wirklich gewesen ist Ich fand die Verknüpfung von Fakten und dem Privatleben sehr spannend sagte Rebecca Benelli Die 14jährige interessiert sich sehr für die Geschichte aus dieser Zeit Der Vortrag sei mal etwas Persönlicheres und nicht so trocken gewesen Wer s etwas genauer sehen will Klick 100 KB Der ehemalige Stasi Häftling Dr Jörg Bilke verdeutlicht seine Geschichte auf einer Landkarte der DDR Im Anschluss seines Vortrags beantwortet er Schülerfragen Foto Faber Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Alle anders alle gleich Malwettbewerb Visionen für ein Leben in Vielfalt Toleranz und Demokratie Nordbayerischer Kurier Dienstag 22 Februar 2011 Ran an Pinsel Stift und Papier Beim Malwettbewerb des Regionalmanagements Stadt und Landkreis Bayreuth sind Bilder zum Thema Alle anders alle gleich gesucht Was macht das Zusammenleben mit vielen unterschiedlichen Menschen aus Wie wünschen sich Kinder und Jugendliche eine Schule oder eine Welt in der die Menschen gut miteinander auskommen Wie sieht ein vielfältiges Leben aus Jeder Mensch ist anders und doch sind wir alle gleich Jeder hat viele verschiedene Freunde Alle wollen etwas anderes interessieren sich für andere Dinge lesen andere Bücher schauen sich andere Filme an und ziehen andere Sachen an Dabei kommt es auch manchmal zum Streit und das kann ganz schön anstrengend sein Aber wäre es nicht sehr langweilig wenn alle das Gleiche wollen alle gleich aussehen und alle das Gleiche machen Was ist so spannend daran dass alle Menschen anders und doch gleich sind Was macht ein gleichberechtigtes Zusammenleben von Menschen verschiedener Nationen Kulturen und Religionen aus Beim Malwettbewerb sind dazu die passenden Bilder gesucht Der Aufruf lautet Greift zu Pinsel Stift oder Maus und gestaltet ein DIN A3 Papier Erlaubt ist was gefällt Zeichnungen oder Fotos Collagen Computergrafiken Comics Die besten Motive in drei Kategorien werden am 29 März mit einem Preis durch Bayreuths Oberbürgermeister Dr Michael Hohl und Landrat Hermann Hübner prämiert Den Gewinnern winken attraktive Sachpreise Darüber hinaus werden die besten Arbeiten bei einer Ausstellung im Landratsamt Bayreuth gezeigt Einsendeschluss ist der 15 März Bis dahin können die Teilnehmer aus Stadt und Landkreis Bayreuth ihre Bilder in drei Kategorien abgegeben erste bis vierte Klasse fünfte bis siebte Klasse achte bis zehnte Klasse Das Format sollte nicht größer sein als DIN A3 Bewertet werden die Bilder von einer fachkundigen Jury unter zwei Aspekten zum einen die künstlerische Gestaltung zum anderen das Aufgreifen und die Umsetzung des Themas Alle anders alle gleich Die Arbeiten können abgegeben werden bei Regionalmanagement Stadt und Landkreis Bayreuth GbR im Landratsamt Bayreuth zu Händen Eva Rundholz Markgrafenallee Telefon 0921 728158 red Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Link zur Ausschreibung Regionalmanagement Stadt und Landkreis Bayreuth Punktesammeln für Garmisch Viel Lob für junge Musiker Von Sandra Buchwald Nordbayerischer Kurier tag 0 Februar 2011 Knapp 100 Nachwuchsmusiker bevölkerten am Wochenende beim 48 Regionalwettbewerb von Jugend musiziert die Städtische Musikschule Manche im Anzug manche in Jeans Die einen betont cool den anderen stand die Aufregung sichtlich auf die Stirn geschrieben Aber alle hatten das gleiche Ziel die Qualifikation zum Landeswettbewerb in Garmisch Partenkirchen im April Manchmal hätte man die berühmte Stecknadel fallen hören können Eine gespannte zeitweise fast andächtige Stimmung machte sich in den Gängen der Musikschule breit Während aus dem Liszt und dem Richard Wagner Saal die gedämpften Klänge von Klavier oder Geige zu hören waren warteten die die ihr Vorspielen noch vor sich hatten angespannt mit Familie oder Lehrern auf ihren Einsatz Mitten unter ihnen Valentina Wessel die seit drei Jahren Klavier spielt und täglich übt Die Neunjährige mit den vor Aufregung geröteten Wangen gehörte im Feld der Sieben bis 21jährigen zu den jüngeren Teilnehmern Bei Jugend musiziert zeigte sie der aus erfahrenen Musikpädagogen bestehenden Jury ihr Können mit Werken von Händel Mozart und Bartók Wer ihr denn die Wettbewerbsstücke ausgewählt hat Mein Papa hat mir ein paar vorgespielt und ich habe mir dann die ausgesucht die mir am besten gefallen haben Der Papa so fügt das hübsche Mädchen mit den geflochtenen Zöpfen erklärend hinzu sei nämlich nicht nur Pianist sondern auch gleichzeitig ihr Klavierlehrer Gibt es bei einer so musikalischen Familie denn überhaupt noch andere Hobbys Ganz viele grinst Valentina verschmitzt Besonders aber Schwimmen Konzert der Besten Wie Valentina hatten viele der kleinen Nachwuchskünstler das Klavier als Wettbewerbsinstrument gewählt Punkte vergeben wurden in diesem Jahr aber auch für den Sologesang Streicherensemble und für Bläserensemble bei denen eine muntere Mischung aus Oboe Fagott Klarinette Querflöte und Englischhorn durch die Musikschule schallte Die Besten unter den Teilnehmern zeigten ihr Können am Sonntagabend zudem in einem großartigen Preisträgerkonzert Das Besondere an Jugend musiziert sind die Beratungsgespräche die die Mitglieder der Jury mit den Kindern deren Eltern und Lehrern vor der Bekanntgabe der Ergebnisse führen Da werde niemand niedergemacht erklärt der Vorsitzende des Regionalausschusses Günter Münch Lob und konstruktive Kritik seien es die die kleinen Musiker weiterbrächten Und so nahm es auch Nachwuchspianistin Valentina mit Fassung dass sie am Ende nicht zu den Glücklichen gehörte die im April zum Landesentscheid nach Garmisch Partenkirchen fahren Die Jury bescheinigte der Neunjährigen zwar dass sie für ihre erst dreijährige Klaviererfahrung schon sehr schön und überlegt artikulieren könne Nur leider sei sie mit ihrem Programm unter der geforderten Mindestspieldauer von sechs Minuten geblieben Deshalb Punktabzug und nur Platz 2 Doch vor allem auch wegen des Lobes der Jury hielt sich die Enttäuschung bei Valentina in Grenzen Was ihre Mutter auch nicht anderes erwartet hatte Dazu macht ihr das Klavierspielen viel zu viel Spaß Erste Preise Klavier Annemarie Trost Leonie Neubauer Jakob Hermann Annika Landgraf mW mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb Raphael Herbst Isaak Park mW Cecilija Böhm mW Sven Yang mW Clara Maria Schina mW Dominik Herbst mW Markus Ritschel mW Hannes Ritschel mW Penelope Sesterhenn Jennifer Behnke mW Jessica Strunz Stephan Axtner mW Paul Park mW Anna Isabella Handler mW Johanna Mair mW Hans Nerlich Julian Schwarz mW Gesang David Reichstein mW Bläser Ensemble das Duo Franziska Baier und Hanna Kreibig das Trio Kathrin Neuber Judith Gubitz und Luca Hirsekorn das Trio Robert Schina Florian Frühhaber und Hilbrig Colmar mW das Trio Luise Wander Lena Irmler und Hanna Bauer mW sowie das Quartett Alexander Hertel Adrian Koeber Joana Roß und Manuel Chuchuy mW Streicherensemble das Quartett Clara Wirth Paul Maier Christian Hochbaum und Jacob Röttger das Trio Anna Rambau Leonie Keschner und Magdalena Rambau das Trio Marlene Jungwirth Anneke Kresse und Lukas Jungwirth das Duo Robert Schina und Annabel Nolte das Duo Bonifaz und Felicitas Baumann mW sowie das Duo Felix Hochbaum und Lukas Jess mW red Wer s etwas genauer sehen will Klick 399 KB Sie haben Grund zur Freude die Preisträger des 48 Regionalwettbewerbs von Jugend musiziert Foto Kolb Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Gesicht des Tages Nordbayerischer Kurier Freitag 18 Februar 2011 Das Zwischenzeugnis das heute alle Schüler bekommen hat im Markgräfin Wilhelmine Gymnasium MWG einen ganz besonderen Stellenwert Wir werden heute zum ersten Mal mit dem Klassleiter und seinem Stellvertreter in die Klassen gehen Die beiden nehmen sich 90 Minuten Zeit um sich mit den Klassen zusammenzusetzen und über das Zeugnis zu reden sagt Elisabeth Götz die neue Direktorin der Schule Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Die Frage muss auch sein wie die guten den schlechteren Schülern helfen können damit die Klasse geschlossen das Ziel erreicht sagt sie Es gebe wie an allen anderen Schulen auch durchaus Schüler die den Start ein bisschen verschlafen haben oder etwas zu entspannt rangegangen sind Wer s etwas genauer sehen will Klick 352 KB wah Foto Lammel Jazz trifft Hip Hop Artischoque und KanzlaKustix spielen heute zusammen im Podium Von Andrea Franz Nordbayerischer Kurier Freitag 18 Februar 2011 Funk Jazz Ska Reggae und Discobeats die sieben Jungs von Artischoque aus Bayreuth setzen auf einen bunten Musik und Stilmix Mit der Bayreuther Hip Hop Band KanzlaKustix heizen sie am heutigen Freitag ab 21 Uhr im Podium ein x bay hat mit Artischoque über ihre Entstehungsgeschichte und ihre Instrumentalmusik gequatscht x bay Wer genau seid ihr Artischoque Unsere Band besteht aus den sieben Mitgliedern Christoph Zwosta 20 Posaune Jasper Jöris 21 Schlagzeug Selmar Klein 21 Gitarre Max Auer 19 Klavier Felix Behr 21 Saxofon Ludwig Berner 29 Bass und Andreas Weick 20 Percussion x bay Wie habt ihr zueinandergefunden Artischoque Wir haben alle zusammen das Markgräfin Wilhelmine Gymnasium MWG besucht und hier und da mal gemeinsam musiziert Nach einem gelungenen Auftritt am Sommerfest unserer Schule wollten wir unbedingt weiter Musik machen Seit Ende 2009 gibt es die Band x bay Was hat es mit eurem Bandnamen auf sich Artischoque Wir saßen eines Abends gemütlich in einer Bayreuther Kneipe zusammen und haben nach einem Namen gesucht Max hatte kurz davor einen Bericht über Artischocken im TV gesehen Und irgendwie kamen wir dann darauf dass die beiden Wörter Art und Schock gut harmonieren und zu uns passen würden Die Schreibweise fanden wir sehr ansprechend x bay Um welche Art von Musik handelt es sich Artischoque Wir spielen ein wildes Potpourri aus Jazz Funk Ska Reggae und Discobeats Manchmal geht es auch in die Balkanrichtung Wir werfen sämtliche Stile und Genres in einen Mixer und heraus kommt eine meist improvisierte gut tanzbare Musik Wir spielen keine Coverversionen im klassischen Sinne sondern knüpfen bekannte Liedmelodien zu einem Medley zusammen Das geht von Buena Vista Social Club über Shantel und Manu Chao bis hin zu den White Stripes Der Wiedererkennungswert ist wichtig dabei Aber wir spielen auch eigene Stücke Wir wollen nicht einfach unser Set runterspielen Das Publikum soll tanzen und mitsingen Auf der Bühne verständigen wir uns meistens über Handzeichen Das wirkt zwar chaotisch aber es funktioniert gut Improvisation ist alles x bay Apropos Gesang ihr seid ja eine Instrumental Band oder Artischoque Eigentlich nicht nur Wir haben zwar keinen Leadsänger aber wir singen ganz oft gemeinsam mit dem Publikum bauen kleine Raps ein oder hatten auch schon mal einen Gastsänger Von der Richtung ist es ein bisschen vergleichbar mit Jan Delay x bay Bei euch kommen eher untypische Instrumente zum Einsatz Welche Artischoque Neben den vorhin genannten verwenden wir außerdem Rohrtrommel Akkordeon Tuba Mundharmonika und Trompete Ein großer Vorteil ist dass viele von uns mehrere Instrumente beherrschen und wir mal durchwechseln können Die meisten von uns studieren schon oder machen gerade Zivildienst Bei manchen Auftritten fehlen daher auch mal ein oder zwei Leute Dann können wir das gut ausgleichen und dadurch entsteht zusätzlich ein völlig anderer Mix x bay Wie kam es dazu dass ihr nun mit der Hip Hop Band KanzlaKustix im Podium spielt Artischoque Die Zusammenarbeit hat sich über die Schule ergeben da die Bandmitglieder von KanzlaKustix auch das MWG besuchen Sie waren total begeistert von unserer Jazzmusik und meinten dass man zu Funk Beats sowieso am besten rappen könne Wir passen alle gut zusammen da sie ebenso wie wir viel improvisieren und freestylen Dann haben wir einfach im Podium angefragt ob wir mal auftreten könnten Und schon war die Sache geritzt Wer s etwas genauer sehen will Klick 106 KB Mit Akkordeon Kontrabass und Trompete heizen Artischoque im Podium ein Foto red Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Förderung für Hochbegabte Nordbayerischer Kurier Dienstag 15 Februar 2011 Bereits zum dritten Mal bietet das Markgräfin Wilhelmine Gymnasium in Bayreuth zum kommenden Schuljahr eine Eingangsklasse mit spezieller Hochbegabtenförderung für Schüler in Oberfranken an Dies ist die einmalige Gelegenheit für hochbegabte Schüler speziell aus der Region um Bayreuth zusammen in einer kleinen Klasse eine besondere Förderung Zusatzangebote außergewöhnliche Unterrichtsmethoden und einen besonderen Teamgeist zu erleben und das Gymnasium zu durchlaufen Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Da das Gymnasium bereits zwei Klassen in den Jahrgangsstufen 5 und 6 eingerichtet hat können für das Schuljahr 2011 2012 hochbegabte Schüler in die Klassen 5 bis 7 aufgenommen werden An einem Informationsabend in der Mensa am Mittwoch 16 Februar um 19 Uhr bietet das Gymnasium Gespräche an runden Tischen an in denen sich Eltern mit erfahrenen Eltern deren Kinder bereits eine Hochbegabtenklasse besuchen mit Lehrkräften und Schulleitung austauschen können Auch Schüler aus den Hochbegabtenklassen selbst kommen zu Wort Dr Spaenle besucht MWG Schüler präsentieren Minister Missstände ihrer Schule Bayreuther Sonntag Sonntag 13 Februar 2011 Mehr Raum mehr Schule mehr Geld Das waren die Forderungen der Schüler des Markgräfin Wilhelmine Gymnasiums MWG an den Bayerischen Staatsminister für Unterricht und Kultus Dr Ludwig Spaenle Sehr eindrucksvoll präsentierten Schüler und Schülerinnen ihre Wünsche die keine Träume bleiben sollen in Form eines Theaterstücks Im Rahmen der Vorstellung gab es sogar eine Rolle für Kultusminister Dr Spaenle Der Sprung aus dem Fenster auf die Feuerleiter blieb dem überraschten Minister zwar erspart demonstrierte jedoch eindrucksvoll die mangelnden Sicherheitseinrichtungen im Falle eines Brandes Auf Einladung des CSU Landtagsabgeordneten Walter Nadler kam der Kultusminister nach Bayreuth um sich vor Ort ein Bild von den notwendigen Bau und Sanierungsmaßnahmen des MWG das sich in staatlicher Trägerschaft befindet zu machen Schulleiterin Elisabeth Götz zeigte sich zuversichtlich dass der notwendige zweistellige Millionenbetrag für einen Anbau energetische und technische Sanierungarbeiten vom Freistaat aufgebracht wird und die Maßnahmen 2013 beginnen können gmu Wer s etwas genauer sehen will Klick 199 KB Neben einem Theaterstück mit viel Musik überraschten die Schüler des MWG Staatsminister Dr Ludwig Spaenle mit einer Pflanze die wachsen und gedeihen solle wie das Bildungssystem in Bayern Foto Munzert Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Ein Weckruf an den Kultusminister Wilhelmine Gymnasium macht Werbung für Anbau Von Eric Waha Nordbayerischer Kurier Samstag 12 Februar 2011 Wer was will muss Wirbel machen Das kann ein Rezept dafür sein im Gedächtnis zu bleiben und das Gewünschte durchzusetzen Die Schüler des Markgräfin Wilhelmine Gymnasiums MWG haben sich am Freitag mit Musik und Spiel mit Sicherheit nachhaltig ins Gedächtnis des Kultusministers Dr Ludwig Spaenle eingebrannt Ihr Ziel und das der Schule Sie brauchen mehr Platz zu realisieren durch einen Anbau und eine Sanierung des denkmalgeschützten Schulhauses Die ersten Minuten von Spaenles Besuch der auf Einladung des Bayreuther Landtagsabgeordneten Walter Nadler CSU den ganzen Freitag in Nadlers Stimmkreis unterwegs war waren im doppelten Sinn ein Weckruf Wach auf aus Richard Wagners Meistersinger gespielt und gesungen in der rappelvollen Steinhalle am Eingang was gleich die in der Schule spürbare Enge symbolisierte In der Aula setzte sich das Spiel der insgesamt rund 200 Akteure ein Viertel der Gesamtschülerzahl mit einem netten Theaterstück für den Minister fort Gespielt wie eine Generalprobe in Erwartung des baldigen Besuchs des Ministers musste sich Spaenle auf Aufforderung der Schülerin Judith Berner selber spielen Sie sehen dem Minister sehr ähnlich könnten Sie nicht mal kurz einspringen sagte Judith Berner die vorher treffend im Zusammenspiel mit dem stellvertretenden Schulleiter Eduard Stopfer aus der Regierungserklärung des Ministerpräsidenten zitiert hatte Wer s etwas genauer sehen will Klick 263 KB Musik Theater und Gesang Kultusminister Ludwig Spaenle Mitte dürfte sich der Besuch im MWG nachhaltig eingebrannt haben schließlich wurde er gleich mit ins Spiel einbezogen Foto Harbach Die Tatsache dass das MWG als eine der elf staatlichen Schulen dem Minister ganz

    Original URL path: http://www.eltern-mwg.de/03_2011-02.htm (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • 2011-01 Elternbeirat MWG, Nachrichten Januar 2011, Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium Bayreuth
    leitet Ob ein junger Lehrer eine Anstellung bekommt hängt neben der Note auch stark von der Fächerkombination ab Deutsch oder Englisch mit kleinem Beifach da schaut es schlecht aus sagt Anclam Bei mathematisch naturwissenschaftlichen Fächern ist es besser aber auch nicht überall Helmut Opel stellvertretender Schulleiter am Graf Münster Gymnasium GMG hat das zweite Sparmodell parat Wir haben zum zweiten Halbjahr drei Planstellen beantragt aber keine bekommen obwohl der Bedarf festgestellt ist Es wird gespart Leider sagt Opel An der zweiten Bayreuther Seminarschule stünden keine zusätzlichen strukturellen Mittel zur Verfügung das Oberseminar solle die Arbeit mit übernehmen sagt Opel Die Sorge der Referendare nach Abschluss ihres Studiums keinen Arbeitsplatz zu bekommen zeige erste Folgen Erst heute habe ich einen Anruf von einem jungen Kollegen bekommen der mir mitgeteilt hat dass er lieber in die freie Wirtschaft geht Auch bei Anclam waren allein am Mittwoch acht Anfragen von jungen Lehrern im Mail Postfach die sich als Aushilfskräfte beworben haben Die Prognosen sagt Anclam sind nicht gut für die nächsten Jahre Die einzige Lösung wäre die jetzt endlich die Klassengrößen zu reduzieren Aber das kostet eben auch Geld Deutliche Verunsicherung unter den Referendaren hat auch Rainhard Kreutzer Direktor des Gymnasiums Christian Ernestinum GCE festgestellt Mir tut es für die jungen Leute leid wir könnten jeden von ihnen gebrauchen sagt Kreutzer während Elisabeth Götz Direktorin des Markgräfin Wilhelmine Gymnasiums MWG den Referendaren Mut zuspricht Ich habe im Ministerium vier Jahre lang die Personalplanung gemacht der große Bedarf an Lehrkräften kommt in der Regel erst im September Die jungen Lehrer sollen sich auf jeden Fall auf die Warteliste setzen lassen es gibt sicher auch durch den Ausbau des Ganztagsunterrichts Möglichkeiten Insgesamt lohne es sich aber die Leute beim Wort zu nehmen und daran zu erinnern dass bei der Bildung nicht gespart wird Allerdings sei auch klar Ausfallen darf keiner in den nächsten Wochen sagt Götz Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Liveauftritt für das Leben und die Liebe Die Bayreuther Schülerband Expression of Silence tritt bei der SchoolJam Tour in Nürnberg an Von Markus Löblein Nordbayerischer Kurier Mittwoch 19 Januar 2011 120 Bands performen in 15 Städten Deutschlands Bei der SchoolJam Tour geht auch die Bayreuther Band Expression of Silence an den Start als Einzige in Oberfranken Dabei kämpfen sie um die begehrten Finaltickets Das Finale findet am 8 April auf der Musikmesse in Frankfurt statt Der Preis für die Sieger hat es in sich Gigs beim Hurricane und Southside Festival sowie der Auftritt als Special Guest beim amerikanischen SchoolJam Finale in Los Angeles Für Oberfranken rocken die fünf Mitglieder der Bayreuther Band Expression of Silence Das Bemerkenswerte ist Die Band gibt es in dieser Formation erst seit einem halben Jahr Sänger und Songwriter Kevin Gallas Mayer 19 startete das Ganze als Soloprojekt Irgendwann erzählt er kam er auf die Idee live zu singen Daraufhin begann die Suche nach Leuten von denen er wusste dass sie ihre Instrumente gut beherrschen Die fand Kevin der auch die Akustik Gitarre spielt schließlich in Julius Burghardt 19 E Gitarre Lydia Berger 18 E Bass Matthias Göbel 18 Schlagzeug und Johannes Römer 18 Klavier Einen Rocktritt in den Hintern Jedes Bandmitglied spielt sein Instrument seit mindestens zwei Jahren manche länger Alles wird von der Akustik Gitarre begleitet Unsere Musik hat jedoch zugleich einen Rocktritt im Hintern beschreibt der Leadsänger den Musikstil der Band Er selbst umschreibt es als Akustic Expression Akustischer Ausdruck Die Westernakustik Gitarre findet sich in jedem unserer Lieder Sie führt die Melodie und den Rhythmus an den dann das Schlagzeug übernimmt Es hat trotzdem oder gerade wegen der Akustik Gitarre etwas Leises daher auch der Bandname Expression of Silence fügt Kevin an Covern sei ein Fremdwort Wir spielen nur eigene Kompositionen denn wir wollen uns ganz auf unseren musikalischen Stil konzentrieren der geprägt ist von vielen Kontrasten Zum SchoolJam kam die Band durch Zufall Während eines Auftritts bei R I O Rock in Oberfranken fielen sie einem Musiker auf der danach auch Proben besuchte und letztendlich eine Teilnahme an dem Wettbewerb für Schülerbands vorschlug Er meinte wir hätten gute Chancen erinnert sich Kevin Daraufhin hat sich die Band erfolgreich beworben Kevin Gallas Mayer ist zuversichtlich was den SchoolJam Wettbewerb angeht Unsere Musik hat Charakter genug Aber es ist schon mehr als eine Ehre da überhaupt genommen worden zu sein Teilnehmen können an dem Wettbewerb Einzelmusiker oder Bands deren Mitglieder Schüler der Klassen fünf bis 13 oder Berufsschüler bis 21 Jahre sind Dabei ist es nicht zwingend erforderlich dass alle Musiker von derselben Schule stammen Kevin Lydia Matthias und Johannes besuchen das Wirtschaftswissenschaftliche Gymnasium WWG nur Julius ist am Markgräfin Wilhelmine Gymnasium MWG Oberfranken vertreten Dass sie dabei die einzigen Teilnehmer aus Oberfranken sind macht den Sänger sehr stolz Wir sehen es als Aufgabe Oberfranken zu vertreten und hoffen natürlich auf großes Voting aus der Region Das RegioFinal beginnt am Donnerstag 20 Januar um 18 Uhr in der Luise Cultfactory in Nürnberg Die 30 Bands aus den RegioFinals stellen sich anschließend mit ihrer Live Aufnahme im Internet dem großen Onlinevoting auf den Seiten von MusikMachen SchülerVZ MySpace bigFM Viva Respect und Spiegel Online können die Hörer mit ihren Klicks entscheiden welche acht Bands die Reise nach Frankfurt zum Finale antreten dürfen Wir wollen unsere Leidenschaft weitergeben Das Leben hat so viel zu bieten und genau das wollen wir mit unserer Musik zeigen und verbreiten erklärt Kevin die Motivation der Band für die Teilnahme Die Songs die er ganz alleine schreibt spiegeln seine Erfahrungen und Sichtweisen wider Es dreht sich alles um das Leben und die Liebe Die Texte behandeln die Probleme die in beidem vorhanden sind und geben zugleich Lösungsvorschläge sagt der Songschreiber Es sind Dinge die jeder empfindet und nachempfinden kann Die Band steht komplett dahinter Die Harmonie ist sehr gut betont Kevin Wir wollen die Leute begeistern Die Konkurrenz sieht er auf Augenhöhe Aber sie sind vielleicht im Zusammenspiel erfahrener als wir meint der Sänger Es sei Ehre genug mitzumachen Für den Auftritt wird die Band die Setlist gestalten mit der sie sich

    Original URL path: http://www.eltern-mwg.de/03_2011-01.htm (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • 2010-12 Elternbeirat MWG, Nachrichten Dezember 2010, Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium Bayreuth
    des Nordbayerischen Kuriers Ein persönlicher Ton Endlich auf CD eine Oper von Wilhelmine Von Frank Piontek Nordbayerischer Kurier Dienstag 14 Dezember 2010 Bei der Musica 2009 war sie die Sensation die Aufführung der Oper Argenore Geschrieben von der Markgräfin Wilhelmine erlebte sie erst spät seit dem Ende des 20 Jahrhunderts einige wenige Aufführungen Eine komplette Einspielung lag bislang nicht vor nur ganz wenige Arien wurden gelegentlich aufgenommen Nun liegt eine Auswahl von immerhin elf Stücken vor die 2009 im Markgräflichen Opernhaus erklangen schon mit ihnen kann man sich ein vollkommenes Bild von der musikalischen Gestalt des Werks machen denn Wilhelmine von Bayreuth hat gebildete Dilettantin die sie war nur sehr wenige Melodiemodelle benutzt zu wenig um bei den seinerzeit beschäftigten italienischen Stars der zeitweiligen Hofoper mit der Partitur Furore machen zu können Bayreuther Rokoko Dies spricht weder gegen die Aufführung des problematischen Stücks noch gegen die CD die pünktlich vor Weihnachten auf den Tisch kam Unter der Leitung von Viktor Lukas zeigt man nämlich dass das sogenannte Bayreuther Rokoko und die musikalische Welt der rastlos beschäftigten Fürstin eng zusammengehören Hier wie dort herrscht ein persönlicher Ton der den unverwechselbaren Stil der Wilhelmine kenntlich macht Dabei gelangen ihr gelegentlich sogar Ohrwürmer Die Schauder Arie der Martesia Un certo freddo orrore ist zweifellos der bedeutendste Schlager der der Markgräfin gelang Viktor Lukas dirigiert die Batzdorfer Hofkapelle die sich mit Verve und Farbe ins Gefecht wirft das am Ende ungewöhnlich viele Tote sieht Die CD enthält neun Arien den Eingangschor und die Schlussszene unterbrochen von den Erläuterungen des humoristisch begabten Peter Kube der damals als Johann Adolf Hasse durch die verzwickte Rachetragödie führte Kommt hinzu dass die entscheidende Schlussszene nicht in Italienisch sondern in Deutsch gesungen wird was für eine Opera seria nicht historisch sein mag aber dem Verständnis auf die Sprünge hilft INFO Wilhelmine von Bayreuth Argenore Ausgewählte Arien und Szenen Label Concerto Bayreuth 15 Euro Erhältlich unter anderem in der Geschäftsstelle des Kuriers am Markt Ist die Tragödie selbst für eine Opera seria alles andere als konventionell so besitzt die exzellent exekutierte Partitur die Konvention des Gefälligen Zudem hat man 2009 ein sehr gutes Sängerensemble zusammengeführt um die einzige Oper der Wilhelmine die in jüngster Zeit eine wenn auch kleine Renaissance erlebte angemessen zu realisieren Mit Hagen Matzeit besitzt die Titelpartie der schreckliche König Argenore einen butterweich artikulierenden Countertenor Ralf Simon Tenor als Ormondo Marlen Herzog ein Mezzo als Martesia Silvia Weiss Sopran als Palmide und Raimondis Spogis Bariton als Alcasto dieses Team konnte sich gegenüber den nicht weniger als vier Countertenören hören lassen die bei der vorletzten Bayreuther Aufführung des Argenore auf der Opernbühne standen Die Frage bleibt ob über das engere Bayreuther Interesse an diesem Werk hinaus die Oper und also die Aufnahme eine Bedeutung hat Sie hat denn sie vermag nicht nur äußerst gepflegt zu unterhalten selbst die Dilettantin Wilhelmine verstand die Grundlagen des kompositorischen Handwerks sondern auch einen Schimmer von jener Zeit zu vermitteln in dem das schiere Pathos die Musik die Melodie und der Wohlklang so dicht nebeneinander lagen wie kaum je in der Musikgeschichte Wer s etwas genauer sehen will Klick 237 KB Goldig Herrschaftlich wirkte das Bühnenbild bei der Argenore Aufführung im Opernhaus im Mai 2009 Foto Archiv Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Siehe dazu auch Ausstellung von Arbeiten zum Opernhaus Leistungskurs Kunst 2008 2010 und Bühnenkonzeption von Julius Semmelmann zu Argenore SMV beteiligt sich an der antenne Bayern Weihnachtstrucker Aktion Donnerstag 9 Dezember 2010 Päckchen mit Lebensmitteln sollen an Kinder und bedürftige Familien in Osteuropa verteilt werden Das ist der Grundgedanke dieser Aktion die es schon seit 17 Jahren gibt In diesem Jahr fahren die Hilfskonvois der Johanniter am zweiten Weihnachtsfeiertag nach Albanien Bosnien Moldawien und Rumänien Dort überreichen sie die Päckchen persönlich an Kinder und Familien die unterhalb der Armutsgrenze leben Flyer der Aktion als PDF Datei 342 KB Bis nächste Woche Donnerstag 16 Dezember soll möglichst jede Klasse mindestens ein Päckchen packen Packliste 2010 1 Geschenk für Kinder Malbuch Block und Buntstifte 3 kg Zucker 3 kg Mehl 1 kg Reis 1 kg Nudeln 1 Liter Speiseöl 3 Packungen Multivitamin Brausetabletten 3 Packungen Kekse 5 Tafeln Schokolade 500 g Kakaopulver 2 Duschgel 1 Handcreme 2 Zahnbürsten 2 Tuben Zahnpasta Von der Mathematik zur Musik Seit 50 Jahren ist Gotthart Schmidt Kantor in St Johannis Von Sandra Blaß Nordbayerischer Kurier Dienstag 7 Dezember 2010 Eigentlich wollte er Mathematik und Physik studieren sogar einen Laborplatz hatte er schon sicher Doch dann kam alles ganz anders Auf das Drängen seines damaligen Klavier und Orgellehrers machte er die Aufnahmeprüfung an der Musikhochschule München und bestand Heute ist Gotthart Schmidt pensionierter Gymnasialmusiklehrer und Kantor in der evangelischen Kirchengemeinde St Johannis Er ist stolz auf der gleichen Orgel spielen zu dürfen wie früher sein Urgroßvater und er schwärmt von der Collinsorgel der Magdalenenkirche einer Filialkirche der Kirchengemeinde St Johannis Seine Musikerlaufbahn ist ebenso ungewöhnlich wie amüsant Heute noch muss Schmidt oft genug schmunzeln und manchmal auch herzhaft lachen wenn er von seinen Anfängen mit der Orgel und seinen verschiedensten namhaften Lehrern erzählt Er erinnert sich gerne an seine Kindheit im oberfränkischen Zell am Waldstein wo sein Vater seine erste Nachkriegsstelle als Pfarrer bekam Automatisch kam da der inzwischen 67jährige Kantor mit der Kirche und deren Musik in Berührung Bereits mit fünf Jahren nahm er Klavierunterricht bei einem pensionierten Schullehrer und begann dann mit dem Eintritt in die Oberschule Münchberg 1953 mit dem Orgelspielen Doch auch in den Jahren zuvor konnte es Gotthart Schmidt nicht lassen sich auch mal an die Orgel zu setzen und beispielsweise den sonntäglichen Kindergottesdienst zu spielen und 1951 sogar die Taufe seiner eigenen kleinen Schwester Das war aber schon irgendwie richtig aufregend erinnert sich Schmidt 1959 wechselte er schließlich nach Bayreuth ans heutige musische Markgräfin Wilhelmine Gymnasium Da an der Münchberger Schule die Musik eine eher untergeordnete Rolle spielte nahm er bei dem Komponisten Hans Fleischer Nachhilfe in Fächern wie Harmonielehre oder Generalbassspiel Wegweisend sollte für Gotthart Schmidt schließlich der Klavier und Orgelunterricht bei Robert Mayer alias Schmunz werden Das war

    Original URL path: http://www.eltern-mwg.de/03_2010-12.htm (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • 2010-11 Elternbeirat MWG, Nachrichten November 2010, Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium Bayreuth
    war die Schülerin nicht mehr zu bremsen Blockflöte Gitarre Querflöte Violine und Orgel Rebecca probierte alles mal aus Doch ihrem Klavier und der Orgel blieb sie bis heute treu Das hat mir einfach am meisten Spaß gemacht Klassische Klavierstücke mag sie am liebsten Die 15jährige verehrt den Komponisten Johann Sebastian Bach Ich mag einfach die Barockmusik Die hat was schwärmt Rebecca Rebecca hat bereits eine Ausbildung zur nebenberuflichen Kirchenmusikerin abgeschlossen und spielt seit sie zwölf Jahre alt ist in ihrer Gemeinde in Pottenstein alle Gottesdienste Wenn die Jugendliche Konzerte spielt ist sie die Ruhe selbst von Lampenfieber keine Spur Sie taucht regelrecht ab in ihre eigene Welt Neben ihrer Fingerfertigkeit am Klavier ist Rebecca auch mit einer Goldkehlchen Stimme gesegnet Sie bekam schon Unterricht in Stimmbildung und Gesang und wirkte in verschiedenen Musikveranstaltungen und Theaterstücken mit Die blonde Schülerin hat in verschiedenen Chören gesungen ist seit eineinhalb Jahren im Gesangverein Pottenstein dabei und seit kurzem auch Bandmitglied der GoX Band in Pegnitz Doch Rebecca hat noch mehr zu bieten Neben ihrer Leidenschaft für Musik hatte sie trotzdem auch noch Zeit für sportliche Aktivitäten So holte sie im Schwimmen das goldenen Leistungsabzeichen tanzte elf Jahre lang klassisches Ballett und Spitzentanz hatte Solorollen im Opernhaus Nürnberg und besitzt das Goldstar Abzeichen im Standardtanz Judo war zudem ihr Wegbegleiter in der Grundschule Aber hat Rebecca überhaupt noch einen Moment zum Durchatmen Wird ihr dieses übervolle Freizeitprogramm nicht zu viel Was sagen ihre Freunde dazu Für Freunde bleibt wenig Zeit Das klappt alles ganz gut Die Schule leidet nicht darunter Sonst würde ich es auch nicht machen Ich weiß genau wann ich meine Termine habe und dazwischen ist auch mal Zeit für andere Dinge Meine Freunde finden es einerseits nicht so gut weil ich nicht so oft Zeit Zeit habe wie andere Aber sie verstehen es auch und finden es toll dass ich so engagiert bin sagt Rebecca Man muss sich seine Zeit eben gut einteilen Außerdem ist es mir das Ganze auch wert denn ich mache es ja gern Deshalb lässt es sich gut aushalten Welchen beruflichen Weg möchte man eigentlich mit so viel Talent und verschiedenen Begabungen später mal einschlagen Da antwortet Rebecca ganz bescheiden Zwei Bereiche würden mich interessieren Zum einen Theologie zum anderen Musiklehramt also Musikpädagogik Auf jeden Fall irgendetwas wo ich die Musik mit einbringen kann Wer s etwas genauer sehen will Klick 751 KB Wer s etwas genauer sehen will Klick 96 KB Am Klavier fühlt Rebecca sich wohl Fotos red Mit ihrem Hund Olli macht sie oft lange Spaziergänge Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Reinschnuppern in den Konzertalltag Schüler des ersten G8 Abiturjahrgangs organisieren ein Weihnachtsoratorium in der Kreuzkirche Von Eva Huber Nordbayerischer Kurier Samstag Sonntag 20 21 November 2010 Wie organisiert man ein professionelles Konzert Diese Aufgabe wurde zehn Schülern des Markgräfin Wilhelmine Gymnasiums in ihrem praxisorientierten Seminar gestellt Der Kurs ist Teil der neuen Lehrstrategie des G8 Schulsystems Pro Eintrittskarte werden sie einen Euro an Menschen in Not spenden Die Schüler haben sich für ihr Konzert professionelle Unterstützung geholt Das Nymphenburger Trompetenensemble begleitet den Chor der sich aus dem Kammerchor des Gymnasiums und der Kantorei der Kreuzkirche Bayreuth zusammensetzt Die Soloparts des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach übernimmt das Bachsolisten Ensemble Bayreuth Wenn ich etwas aufführe dann soll es Hand und Fuß haben Den Zuhörer erwartet ein künstlerisch sehr hochwertiges Konzert meint Günter Leykam Der Musiklehrer leitet das praxisorientierte Seminar und ist wie er sagt selbst ins kalte Wasser gesprungen Denn dies ist der erste Abiturjahrgang des neuen G8 Schulsystems Die Schüler sind auch die ersten die in ihrem Studienplan ein praxisorientiertes Seminar zum Beispiel im Bereich Musik besuchen müssen Der Inhalt ist dabei vollkommen frei es gibt keine Vorgaben vom Ministerium So beschloss Leykam seine Schüler in die Planung eines professionellen Konzertes mit einzubeziehen Ursprünglich wollten die Jugendlichen ein Benefizkonzert Doch dann habe ich ihnen die Rechnung aufgemacht was so ein Konzert kostet Die Solisten das Orchester alles muss bezahlt werden Dennoch wollten sie einen Teil der Einnahmen spenden So geht ein Euro pro Karte an Menschen in Not An so einem Konzert hängt viel mehr als man eigentlich denkt Da muss man sehr viel Arbeit reinstecken erzählt Lena Neff Die 17jährige ist zusammen mit zwei Mitschülern für die Gesamtlogistik des Konzerttags zuständig Die insgesamt zehn Teilnehmer des Seminars übernehmen aufgeteilt in vier Gruppen die verschiedenen Aufgaben zur Organisation des Abends Plakate gestalten Pressearbeit und den Probenplan für den schulischen Kammerchor organisieren Sascha Retzlaff probt eigenständig einzelne Gesangsstücke mit dem Kammerchor Sich vor die Sänger hinzustellen die ja genauso alt sind wie man selbst das war eine Herausforderung Es ist schwierig sich durchzusetzen INFO Das Konzert findet am Samstag 4 Dezember 20 Uhr in der evangelischen Kreuzkirche statt Karten gibt es im Vorverkauf an der Theaterkasse Wer s etwas genauer sehen will Klick 1055 KB Ein Konzert organisieren Schüler des Markgräfin Wilhelmine Gymnasiums Ein Teil des Erlöses geht an die Kurier Stiftung Menschen in Not Foto Lammel Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Gemeinsam für eine bessere Welt Prinz Hassan von Jordanien nimmt den Wilhelmine Preis persönlich entgegen Grußbotschaft von Genscher Von Christian Martens Nordbayerischer Kurier Freitag 19 November 2010 Bei einem Festakt im Audimax der Universität hat Seine Königliche Hoheit Prinz Hassan ibn Talal von Jordanien gestern den Wilhelmine von Bayreuth Preis für Toleranz und Humanität in kultureller Vielfalt entgegengenommen Das Mitglied des jordanischen Herrscherhauses ist nach Wole Soyinka und Daniel Barenboim der dritte Preisträger der 2008 ins Leben gerufenen Auszeichnung Der Preis wurde im Rahmen des zweiten Bayreuther Zukunftsforums das Stadt Universität und die von British American Tobacco unterstützte Stiftung für Zukunftsfragen veranstalteten überreicht Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen und mit Polizeischutz traf der Prinz mit seiner Frau und mehreren Begleitern gegen 17 Uhr auf dem Campus ein wo er zunächst von Oberbürgermeister Dr Michael Hohl und seiner Frau Hannelore Regierungspräsident Wilhelm Wenning und Unipräsident Professor Rüdiger Bormann empfangen wurde In seiner Rede würdigte Hohl den Einsatz des jordanischen Prinzen für eine globalisierte Welt als vorbildlich Ihm geht es nicht nur um wirtschaftliche oder politische Aspekte sondern um ein globales gemeinschaftliches Miteinander aller Menschen Düstere Prognosen Prinz Hassan von Jordanien Bruder des ehemaligen Königs Hussein und Onkel des derzeitigen Monarchen Abdullah II forderte in einer simultan übersetzten Rede angesichts der Herausforderungen durch den Klimawandel der Knappheit von Wasser und natürlicher Rohstoffe als Energieträger eine gemeinsame Strategie von Europäischer Union den nordafrikanischen und westasiatischen Staaten rund um das Mittelmeer um Armut und Migration einzudämmen und um so Konflikte zu vermeiden Konzepte zur Kooperation wie das vom Club of Rome deren Präsident der Prinz von 1999 bis 2006 war angestoßene Projekt Desertec zur besseren Nutzung regenerativer Energien könnten Sicherheit bringen und die düsteren Zukunftsprognosen der letzten Jahrzehnte widerlegen In einer eingespielten Videobotschaft gratulierte der ehemalige Bundesaußenminister Hans Dietrich Genscher Seiner Königlichen Hoheit zum Wilhelmine Preis Genscher äußerte Bewunderung für den Prinzen der sich für eine globale Ethik einsetze der in seiner Arbeit Toleranz repräsentiere und dessen Lebenswerk von Glaubwürdigkeit geprägt sei Für eine umfassende Friedenslösung im Nahen Osten wird Prinz Hassan unentbehrlich sein so Genscher in dem kurzen Film Die Laudatio auf den Preisträger hielt der Bayreuther CSU Politiker und Staatssekretär im Bundesfinanzministerium Hartmut Koschyk Prinz Hassan verkörpert in ganz besonderer Weise Tugenden Werte und Ideale die die Namensgeberin des Preises Markgräfin Wilhelmine ausgezeichnet haben Seine Veröffentlichungen würden zeigen dass er von der Chance eines friedlichen Miteinanders der Kulturen und Religionen überzeugt sei Der Prinz sei ein Brückenbauer zwischen der muslimischen christlichen und jüdischen Welt Er habe eine Vielzahl von Organisationen und Projekten gegründet aufgebaut und unterstützt die sich mit religionsübergreifendem Wirken aber auch sozialen Fragen beschäftigen Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Dazu gibt es eine Ergänzung bei der Frankenpost Die Umweltgruppe des MWG die sich beim weltweiten Projekt Plant for the Planet engagiert überreichte dem Prinzen der diese Bewegung mit initiiert hat ein selbstgestaltetes Buch www frankenpost de Klick Eine besondere Ehre Lena Köhler absolviert Länderspiele in der U15 Nationalmannschaft Von Siegfried Zerrenner Nordbayerischer Kurier Donnerstag 18 November 2010 Einige Jahre nach Janine Steeger konnte sich eine weitere Jugendliche des EHC Bayreuth auf internationalem Parkett bewähren Die 14jährige Lena Köhler kam in Länderspielen der U 15 Nationalmannschaft im sächsischen Schönheide gegen die Landesauswahl Tschechiens zum Einsatz Schon die Einladung zu diesen Länderspielern war eine besondere Ehre für mich Ich hab mich sehr darüber gefreut meinte die Schülerin vom Markgräfin Wilhelmine Gymnasium am Kurier Telefon Dass beide Treffen mit 0 6 bzw 1 7 klar verloren wurden nahm Lena Köhler nicht weiter tragisch Unter Regie von DEB Auswahl Trainerin Susann Götz die in allen beiden Spielen mit vier Blöcken operierte kam Köhler im ersten Spiel im Sturm und im zweiten Vergleich in der Verteidigung zum Einsatz Mein Block kassierte in beiden Spielen nur jeweils ein Gegentor Unser Manko war aber letztlich die mangelhafte Chancenverwertung meinte das EHC Talent das sich Hoffnungen auf weitere Berufungen macht schließlich stehen für die U 15 Auswahl noch zwei Ländervergleiche mit der Schweiz und ein Turnier in Dresden auf dem Programm Zum Eishockey kam Lena Köhler durch ihren älteren Bruder Armin der jetzt für die Junioren des EHC Junioren auf Punktejagd geht Ihr jüngerer Bruder spielt für die Knaben und Schüler des EHC und gehört zum Auswahlkader des Bayerischen Verbandes Für die deutsche Auswahl hatte sich die 14jährige die für EHC Schüler und Knaben im Einsatz ist im Sommer bei Sichtungen in Füssen und später bei einem mehrtägigen Trainingscamp ebenfalls im Füssener Bundesleitungszentrum qualifiziert wobei sie Bundestrainer Peter Kathan aufgefallen war Wer s etwas genauer sehen will Klick 406 KB Ins Nationnaltrikot schlüpfte die Bayreutherin Lena Köhler bei zwei U15 Länderspielen gegen Tschechien Foto red Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Rossini in der Gottesackerkirche Nordbayerischer Kurier Mittwoch 17 November 2010 Am diesjährigen Ewigkeitssonntag 21 November um 17 Uhr führt die Kantorei der Stadtkirche Bayreuth unter Leitung von Michael Dorn die Petit Messe solennelle von Gioachino Rossini in der Gottesackerkirche auf dem Bayreuther Stadtfriedhof auf Rossini schrieb diese Messe anlässlich der Einweihung der Privatkapelle von einem guten Freund wofür die Friedhofskirche einen passenden intimen Rahmen gibt Statt eines Orchesters werden die Solisten und der Chor von zwei Klavieren und einem Harmonium begleitet An den beiden Steingraeber Flügeln spielen Professor Wolfgang Döberlein von der Hochschule für evangelische Kirchenmusik in Bayreuth und Anne Marie Göbel Musiklehrerin am MWG Die Gesangssolisten sind Anne Ellersiek Sopran Yvonne Berg Alt Erwin Feith Tenor und Robert Eller Bass Eintrittskarten zu 20 und 15 Euro sind ab sofort an der Theaterkasse und im Kircheneck Ecke Kanzlei Sophienstraße erhältlich Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Junger Pianist für junges Publikum 15jähriger Rafael Lipstein geht im MWG aufs Podium Von Sandra Buchwald Nordbayerischer Kurier Montag 15 November 2010 Premiere am Samstag im Markgräfin Wilhelmine Gymnasium MWG Mit der Konzertreihe Aufs Podium will die Mozartgemeinde Bayreuth dem Künstlernachwuchs eine Plattform geben und zugleich junge Menschen für klassische Musik begeistern Den Anfang machte ein erst 15jähriger Pianist Rafael Lipstein glänzte mit großartiger Virtuosität und einer bemerkenswerten Ausstrahlung Dass ihr mal seht was einer kann der erst 15 ist erklärte der Vorsitzende der Bayreuther Mozartgemeinde Michael Wessel den jungen Musikfreunden ganz ähnlichen Alters die zum Konzert gekommen waren Was viele verblüffte Rafael Lipstein erfüllt alles andere als das Bild des Wunderkindes das mit drei Jahren den Konzertflügel und damit seinen Lebensinhalt entdeckt hat Er habe erst mit zehn oder elf richtig angefangen erzählt Lipstein Die Botschaft an die Nachwuchsmusiker im Saal kam wohl an Wer sich anstrengt kann immer noch was werden Mit einer Mischung aus Neugier und verstohlener Bewunderung musterten gerade die jungen Musikfreunde im Publikum den Fünfzehnjährigen Der wirkte zwar im grauen Anzug und mit roter Fliege sehr professionell hätte mit seinem jungenhaften Strubbelkopf und dem etwas verlegen wirkenden Lächeln durchaus auch der Banknachbar in der Schule sein können Doch schon beim ersten Griff in die Tasten wurde im Konzertsaal des MWG klar Der Banknachbar ist ein Riesentalent von dem noch eine Menge zu hören sein wird Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Spiel ohne Noten Bei seinem musikalischen Streifzug durch Werke von Beethoven Chopin Granados und Liszt meisterte der junge Pianist nicht nur schwierigste Passagen mit einer Selbstverständlichkeit die einen die wenigen Übungsjahre am Klavier kaum glauben ließ Der Künstler spielte für sein Alter auch unglaublich einfühlsam und schien in der Musik aufzugehen oft mit verträumt in die Ferne gerichtetem Blick oder mit geschlossenen Augen Denn und das verblüffte wirklich alle Rafael Lipstein spielte ohne Noten Und kaum dass der letzte Ton verklungen war verwandelte sich das Talent wieder in den netten Jungen von nebenan der sich bereitwillig für alle Fragen des neugierigen Publikums zur Verfügung stellte Mitten unter den Zuhörern saß der Vater des begabten Nachwuchskünstlers Leopoldo Lipstein Der argentinische Pianist hat großen Anteil an der musikalischen Entwicklung seines talentierten Sohnes der trotz seiner jungen Jahre nicht nur bereits einige Klavierwettbewerbe gewonnen hat sondern auch ab dem Winter als Jungstudent an der Musikhochschule Köln beginnen wird Ob er bei Konzerten seines Sohnes eher stolz ist oder eher mit seinem Filius mitfiebert Der Stolz überwiege aber nervös sei er auch immer gesteht der Vater und setzt schmunzelnd hinzu Aber er spielt nicht so dass ich zittern müsste Wer s etwas genauer sehen will Klick 818 KB Mit gerade einmal 15 Jahren ist Rafael Lipstein nicht nur bereits ein großartiger Pianist sondern auch ein tolles Vorbild für seine jungen Zuhörer Foto Buchwald Neuer Elternbeirat Nordbayerischer Kurier Samstag Sonntag 13 14 November 2010 Der Elternbeirat am Markgräfin Wilhelmine Gymnasium wurde neu gewählt Den Vorsitz hat wie in den vergangenen Jahren Maria Lampl ihr Stellvertreter ist Hanns Karl Purucker Der Elternbeirat an den Gymnasien wird für zwei Jahre gewählt Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Die weiteren Mitglieder sind Anette Benelli Schulforum Heinz Ulf Hertel AK Musische Gymnasien Claudia Hochmuth Schriftführerin Isabelle Hofmann und Bartholomäus Huber Kassier Jan Köhler Förderverein Thorsten Mühmel Kassenprüfer Simone Münch Heimbeauftragte Jürgen Redi Redetzky Homepage Kassenprüfer und Gudrun Reichardt AK Musische Gymnasien red Hilfe mit dem Weihnachtsoratorium Nordbayerischer Kurier Samstag Sonntag 13 14 November 2010 Der Kammerchor des Markgräfin Wilhelmine Gymnasiums MWG und die Kantorei der Kreuzkirche führen am 4 Dezember um 20 Uhr das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach in der evangelischen Kreuzkirche in Bayreuth auf Die organisatorischen Vorbereitungen für das Konzert haben die Schüler des P Seminars Musik am MWG übernommen Auch heuer geht pro verkaufte Eintrittskarte ein Euro an die Kurier Stiftung Menschen in Not Karten gibt es im Vorverkauf an der Theaterkasse Bayreuth Telefon 0921 69001 Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Junge Musiker auf dem Podium Nordbayerischer Kurier Freitag 12 November 2010 Die Mozartgemeinde Bayreuth startet im Herbst 2010 eine neue Konzertreihe unter dem Motto Aufs Podium Sie will hiermit jungen Musikern und Musikerinnen die Möglichkeit geben Auftrittserfahrung zu sammeln und sich einem anspruchsvollen Publikum zu stellen Die Reihe eröffnet der 15jährige Pianist Rafael Lipstein am Samstag 13 November um 20 Uhr im Markgräfin Wilhelmine Gymnasium mit Werken von Beethoven Chopin Liszt und Granados Seine bisherige Ausbildung erhielt er von seinem Vater dem argentinischen Pianisten Leopoldo Lipstein Er ist mehrfacher Preisträger des Wettbewerbs Jugend musiziert und Preisträger des Münchner Klavierpodiums bei dem er auch den Preis für die beste Darbietung eines romantischen Werkes bekam Außerdem gewann er 2010 den ersten Preis und den Sonderpreis beim Bitburger Klavierwettbewerb Im Rahmen des Münchner Klavierpodiums spielte er in der Münchner Philharmonie Ab Winter 2010 beginnt er als Jungstudent sein Studium an der Musikhochschule Köln bei Professor Pavel Gililov red Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Wo die Musik spielt Volkstümlich modern oder klassisch In der Jugendblaskapelle musizieren Könner Keine Nachwuchssorgen Von Ursula Friedrich Nordbayerischer Kurier Freitag 12 November 2010 Da spielt die Musik Jahrzehnte bevor die Jugendblaskapelle gegründet wurde gab es Gruppierungen und Kapellen die sich der Blasmusik verschrieben hatten Dabei tauchte immer wieder der Name der Familie Kühlwein auf So waren es der Musiker Dieter Kühlwein und seine Weggefährten Franz Schatz und Pankraz Männlein die im Frühjahr 1987 nach etlichen Versuchen den damaligen Bürgermeister Georg Besold von ihrer Idee überzeugen konnten Ein Musikverein sollte gegründet werden in dessen Vordergrund neben dem Musikmachen die musikalische Förderung und Ausbildung von Jugendlichen stehen sollte Im Dezember 1987 wurde die Gründungsversammlung gehalten zu der die Initiatoren zehn junge Musiker mitbrachten Vorsitzender wurde Otto Teufel Herbert Popp sein Stellvertreter und als musikalischer Leiter und Dirigent wurde Michael Hertel aus Bamberg gewonnen Im gleichen Monat folgte der erste Auftritt der jungen Musiker auf dem Hollfelder Weihnachtsmarkt Die Stadtkapelle Hollfeld war geboren oder besser die Jugendblaskapelle Denn in die wurde sie zwei Jahre später umgetauft An der schmucken Tracht die am 19 September 1990 eingeführt wurde wird es nicht gelegen haben dass sich am gleichen Tag Klaus Hammer aus Bayreuth als neuer musikalischer Leiter vorstellte Es war wohl eher das aufstrebende Potential des jungen Orchesters das ihn zum Taktstock greifen ließ Der junge kompetente Musikpädagoge verstand es vortrefflich die Kinder und Jugendlichen zu motivieren und für die Orchestermusik zu begeistern Kulturpreis vom Landkreis Im Jahr 2005 erhielt Hammer den Kulturförderpreis des Landkreises Bayreuth und die Jugendblaskapelle freute sich mit ihrem Dirigenten Im Sommer 2007 nach 17 abwechslungsreichen Jahren verabschiedete sich Hammer von der Jugendblaskapelle Es war nicht leicht einen Nachfolger zu finden der bei der Arbeit mit den jungen Leuten sowohl dieselbe musikalische als auch menschliche Leidenschaft zeigte Nachdem Dietmar Kohl anschließend den Taktstock für ein Jahr geführt hatte und den Musikern musikalische Glanzleistungen entlockte wurde man fündig Seit September 2008 dirigiert Eckhard Bosch studierter Hornist und Musiklehrer am Markgräfin Wilhelmine Gymnasium in Bayreuth die Jugendblaskapelle und setzt deren Erfolg fort Die Musiker erringen von Anfang an bis heute Höchstnoten bei Wertungsspielen und Leistungsprüfungen Einige nehmen an den Kammerwettbewerben des Nordbayerischen Musikbunds bis hin zum Landesentscheid der bayerischen Endausscheidung teil Überregionale Auftritte In den vergangenen Jahren gab es viele Höhepunkte Man denke an den Fernsehauftritt der Kapelle im Jahr 1992 bei der Sendung Jetzt red i in der Hollfelder Stadthalle oder an ihre überregionalen Repräsentationen für Oberfranken und den Landkreis Bayreuth beispielsweise beim Auftritt bei der Landesgartenschau in Ingolstadt im Jahr 1992 beim Fest der Bayern in Regensburg oder beim Standkonzert

    Original URL path: http://www.eltern-mwg.de/03_2010-11.htm (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • 2010-09 Elternbeirat MWG, Nachrichten September 2010, Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium Bayreuth
    gewinnen müssen neue Anreize gesetzt werden Ohne ins Detail zu gehen wollen wir zeigen wo überall Mathe drinsteckt Wie in der Codierung von EC Karten beispielsweise oder bei der Festlegung von DIN Normen für die Größe von Schreibblättern Baptists Wunsch ist Schüler sollen den Nutzen von Mathematik erkennen Der Einstieg muss ein anderer sein Einen neuen Ansatz bietet die Kunst Der Schweizer Künstler Eugen Jost hat mathematische Phänomene in seinen Bildern umgesetzt Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Lesen Sie dazu auch den folgenden Bericht vom 2 März 2010 Formeln sind nicht alles Fibonacci Bayreuther Uni ist Schaltstelle eines europäischen Bildungsprojekts Nordbayerischer Kurier Dienstag 2 März 2010 Formeln zu pauken ist längst nicht alles Der Unterricht in Mathematik und den Naturwissenschaften soll Schülern in Europa schon bald mehr Spaß machen Das Forschen und das Experimentieren soll Interesse wecken so soll zielgerichtetes und erfolgreiches Lernen gefördert werden Die Europäische Union hat dazu das Bildungsprojekt Fibonacci auf den Weg gebracht An der Universität Bayreuth ist eine der Schaltstellen des Projekts Mit 25 Institutionen aus 21 europäischen Ländern ist Fibonacci schon jetzt das größte europäische Bildungsprojekt das im siebten Forschungsrahmenprogramm der EU gefördert wird In Paris fand die Auftaktveranstaltung für das mit fünf Millionen Euro geförderte Projekt statt Dabei wurde deutlich Der Ansatz ist gesamteuropäisch das Fibonacci Netz wird bald noch dichter Bis 2013 sollen mindestens 24 weitere Partner in das Projekt eingebunden werden Die Universität Bayreuth ist eine der zwei Fibonacci Zentralen Professor Peter Baptist Inhaber des Lehrstuhls Mathematik und ihre Didaktik und seine Mitarbeiterin Dagmar Raab koordinieren den Projektbereich Mathematik Baptist gehört zudem als einziger Wissenschaftler aus Deutschland dem Scientific Committee des Gesamtvorhabens an Alarmierende Ergebnisse Ausgangspunkt waren die alarmierenden Ergebnisse eines Berichts den der frühere französische Premierminister Michel Rocard gemeinsam mit einer Expertengruppe vorgelegt hatte In dem Report unter dem Titel Science Education Now A Renewed Pedagogy for the Future of Europe ist von dringendem Handlungsbedarf die Rede Verschiedene Studien würden belegen dass immer mehr junge Menschen das Interesse an naturwissenschaftlichen Fächern und Mathematik verlieren Eine reelle Chance hier gegenzusteuern sieht die Kommission in der Abkehr von herkömmlichen häufig demotivierenden Unterrichtsmethoden Formeln lernen Formeln anwenden Prüfung ablegen und in einer Zuwendung zu eigenständigem forschend entdeckendem Lernen IBSME inquiry based science and mathematics education Ein Ansatz den Baptist seit langem schon erfolgreich vertritt Wir arbeiten problemorientiert sagt Baptist Bei unserer Art des Lernens stehen nicht die Formeln im Vordergrund Wir hängen stattdessen den Schulstoff an nachvollziehbaren realitätsnahen Problemen auf und schaffen so Verständnis für die Mathematik Erst wenn das erreicht ist geht es ans Üben und ans Automatisieren Die Realität sieht noch oft anders aus Gar nicht so selten wird geübt was das Zeug hält egal ob die Schüler verstanden haben worum es bei dem mathematischen Problem wirklich geht Unterstützung des Freistaats Nach Babtists Angaben unterstütze der Freistaat Bayern Fibonacci bereits mit zahlreichen Teilabordnungen von Lehrkräften als Fibonacci Moderatoren wird eine Fortbildungsinitiative an bayerischen Gymnasien auf den Weg gebracht Weitere Bundesländer werden folgen Thüringen Berlin und Schleswig Holstein haben bereits angeklopft Und auch die Vereinigung MINT EC die bundesweit über 100 Gymnasien fördert wird an Fibonacci teilnehmen Diese Form der Unterstützung hat für Baptist über den monetären Aspekt hinaus Bedeutung Endlich stellt sich in der Bildungspolitik eine Nachhaltigkeit ein sagt er Jetzt hat die Politik erkannt dass man für Veränderungen im Bildungsbereich einen langen Atem braucht Mathe neu denken Den Unterricht in Mathematik und in den Naturwissenschaften zu verändern war bereits zentrales Anliegen des deutschen Vorläuferprojektes von Fibonacci In den vergangenen neun Jahren brachte SINUS Transfer in Deutschland Erfolge die Europas Bildungspolitiker überzeugten Für die Naturwissenschaften übernahm das EU Projekt Pollen Vorbildfunktion Als Reaktion auf den Rocard Report entwickelten die Ecole normale supérieure Paris und der Lehrstuhl für Mathematik der Uni Bayreuth das Projekt Fibonacci Aus einem Wettbewerb der EU im Rahmen des siebten Forschungsrahmenpro gramms ging Fibonacci als das größte Siegerprojekt mit einem Fördervolumen von fünf Millionen Euro hervor red Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Jazz Frühschoppen mit MWG Big Band Am Sonntag 19 Oktober 2010 Am Sonntag dem 10 Oktober 2010 11 00 bis 13 30 Uhr veranstaltet der Lions Club Bayreuth Thiergarten wieder den traditionellen Frühschoppen im Autohaus Hensel Bayreuth Himmelkronstr 12 95445 Bayreuth an der B85 Richtung Kulmbach Natürlich gibt es neben der Musik wieder Bier Weißwürste Leberkäs und mehr Der Erlös der öffentlichen Veranstaltung ist für die Fachschaft Musik am MWG bestimmt Eintritt 5 EUR Schüler 2 EUR Wer s etwas genauer sehen will Klick 805 KB Glücksgefühl in der Ukraine Die 20jährige Christiana Steiner machte Freiwilligendienst in Osteuropa Von Dieter Jenß Nordbayerischer Kurier Samstag Sonntag 18 19 September 2010 Mit vielen neuen Erfahrungen Eindrücken Erlebnissen und mit neuen Sprachkenntnissen kehrte Christiana Steiner von einem einjährigen Aufenthalt in der Ukraine ins heimatliche Pfarrhaus in Mistelgau zurück Die 20jährige Tochter von Pfarrerin Friederike Steiner leistete nach dem Abitur am Markgräfin Wilhelmine Gymnasium in Bayreuth einen Freiwilligendienst nicht zu verwechseln mit Freiwilligen Sozialen Jahr in dem osteuropäischen Land dessen Fläche fast doppelt so groß wie die Deutschlands ist Im Kurier Gespräch erzählte die junge Frau von vielen schönen Erlebnissen aber auch von Krisen die sie während des einjährigen Aufenthaltes erlebte Und so ist ihr Abschlussbericht für das Diakonische Werk in Baden Württemberg in dessen Auftrag sie unterwegs war geprägt von unterschiedlichen Stimmungslagen Da ist die Rede von eine Sprache lernen und dabei ziemlich viele lustige und peinliche Fehler zu machen ins kulturelle Fettnäpfchen treten Leute kennenlernen sich überfordert fühlen Heimweh haben oder Euphorie empfinden Aber auch von aus der Krise wieder herauskommen Freunde finden bis zum oft genannten Klischee seinen Horizont erweitert zu haben spricht sie Angetan zeigte sie sich vor allem von der Hilfsbereitschaft die sie an ihrem Einsatzort in der Stadt Charkow im Osten des Landes nahe der russischen Grenze erlebte Begonnen hatte alles mit Überlegungen in der elften und zwölften Klasse irgendwie nach der Schule freiwilligen Dienst zu leisten Menschen zu helfen Nur das Wie war noch offen Ihr war klar dass sie vor dem Studium etwas machen wollte Ihr war bewusst dass man damit nichts Großes bewegen aber die zwischenmenschlichen Beziehungen verbessern kann Im Sommer des vergangenen Jahres wurde Christiana Steiner beim Diakonischen Werk Baden Württemberg fündig das Palästina Tansania und eben auch die Ukraine im Angebot hatte Es folgten zwei Vorbereitungsseminare mit vielerlei Unterweisungen zu dem Land Per Bus ging es am 1 September von Stuttgart aus mit zwei weiteren Freiwilligen im Auftrag der Diakonie Laura und Sophia aus der Nähe von Stuttgart und mit Teilnehmern aus weiteren Organisationen in Richtung Ukraine Nach 33 Stunden kam die Gruppe erschöpft in Charkow an IMit den beiden Mädels hat sie so Christiana Steiner zwei wunderbare Menschen und Wegbegleiterinnen gefunden Die drei lebten in einer Wohngemeinschaft Während ihre zwei Partnerinnen in einem Blinden Gymnasium mit Internat eingesetzt waren war ihre Einsatzstelle die kleine evangelische Kirchengemeinde in Charkow Eine hilfreiche Stütze war dort von Anfang an ihre Mentorin Maryna Los die als Pfarramtssekretärin arbeitete Von Anfang an erhielten die drei jungen Frauen zweimal die Woche Russisch Unterricht von einer Lehrerin Die nahm die drei Deutschen unter ihre Fittiche und brachte ihnen die ukrainische Kultur näher Ideen für Weihnachten Während der ersten Monate gab es für die Mistelgauerin viel zu tun von der Organisation des Weltgebetstags bis zur Vorbereitung des Erntedankfests Dabei führte sie die dort unbekannte Erntekrone ein Und sie brachte eigene Ideen ein auch für das Weihnachtsfest Besuchsdienste bei alten Leuten gehörten ebenfalls zu ihren Aufgaben Kontakt nach Hause gab es über das Internet und telefonisch über Skype Wegen Zwistigkeiten in der Kirchengemeinde hatte sie plötzlich viel freie Zeit und war nicht mehr so gefordert wie sie es sich erhoffte Einzig die Pfarrersfrau hat sie anfangs noch in die Arbeit eingebunden Für sie war diese Zeit mit psychischen Belastungen verbunden da sie das Gefühl hatte ins Leere zu arbeiten Deshalb war sie froh als sie im Mai und Juni bei Ferienlagern eingesetzt wurde oder an einem Seminar bei einer Pastorenkonferenz auf der Krim teilnehmen konnte Auch konnte sie die Zeit nutzen an der Uni über Deutschland zu berichten Mit der russischen Sprache wurde es immer besser Nun hat Christiana Steiner ein Land verlassen das ihr vor allem wegen der Bekanntschaften ans Herz gewachsen ist Eine Stadt in der es eine klapprige Seilbahn und Straßenbahnen gibt einen Zoo mit einem verrückten Affen eine U Bahn in der oft Unterhaltungsmusik gespielt wird und eine Stadt die den zweitgrößten Markt Europas hat Noch immer spürt die Mistelgauerin großen Wissensdurst den sie bei dem am 5 Oktober beginnenden Theologiestudium in Halle stillen möchte Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Opernhaus zerlegt in seine Einzelteile Kunst und Szene Schüler stellen ihre Arbeiten aus Nordbayerischer Kurier Donnerstag 16 September 2010 Es wird wohl das letzte Mal sein dass Arbeiten in dieser Tiefe und Qualität ein Gymnasium verlassen Deshalb sollte man sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen im Vorraum des einzigartigen Zuschauerraums des Markgräflichen Opernhauses Arbeiten des Leistungskurses Kunst des Markgräfin Wilhelmine Gymnasiums MWG zu betrachten Die Schüler haben kaltschnäuzig das Opernhaus in seine Bestandteile zerlegt und dabei das potentielle Weltkulturerbe in keiner Weise geschont Für die Schüler ist es sicher ein Glücksfall dass ihre Arbeiten kubistische Gemälde und eine unheimlich detaillierte Arbeit für eine mögliche Inszenierung samt Bühnenbild der Wilhelmine Oper Argenore gerade jetzt ausstellen können Schließlich finden in den kommenden zwei Wochen die Residenztage statt die viele Besucher zusätzlich in das Markgräfliche Opernhaus spülen werden Die neue Direktorin des MWG Elisabeth Götz sagte bei der Eröffnung am Mittwochvormittag dass wir jetzt alle schon traurig sind dass wir uns vom System der Leistungskurse verabschieden müssen Denn in den Leistungskursen hätten die Schüler die Zeit gehabt sich Zeit zu nehmen um gerade solche Arbeiten zu machen wie sie jetzt für vier Wochen im Opernhaus zu sehen sind Götz sagte es sei wichtig dass sich Schule nach außen öffne dass Schüler die Möglichkeit bekämen das zu präsentieren was sie geleistet haben Die Leiterin der Schloss und Gartenverwaltung Bayreuth und Eremitage Christine Maget sagte sie freue sich wenn die Objekte belebt werden und wenn man das Opernhaus einmal in anderen Formen und Farben erleben kann als es ist Man kann nur hoffen sagte sie mit Blick auf die abstrakten Bilder dass das einzigartige Opernhaus nach der Sanierung nicht so aussehen wird Steiniger Weg Mit dem Kunstlehrer des MWG Erich Löw hat Christine Maget schon einschlägige Erfahrungen sammeln können schließlich hatte der Kunsterzieher sich das Thema Wilhelmine vor zwei Jahren bereits einmal vorgenommen damals waren Wilhelmine und das Neue Schloss das Ziel der Nachwuchskünstler Löw lobte das Ergebnis der Arbeiten in denen sich die jungen Absolventen am Opernhaus gerieben haben Das Ergebnis ist toll auch wenn der Weg dorthin steinig war sagte Löw Denn die Aufgabe sei nicht nur gewesen wie Picasso das Objekt zu zerlegen und neu anzuordnen die Schüler mussten auch das gewohnte Format DIN A 4 verlassen Auf so einer Fläche mit Farbe und Form zu kämpfen ist nicht einfach sagte Löw Der Kunstlehrer geht durchaus kritisch mit den Werken der Schüler um im Fall der Bilder und der bühnenbildnerischen Arbeit Julius Semmelmanns jedoch sagt Löw Bildende Kunst ist meistens dauerhaft Diese Sachen hier sind in 20 Jahren sicher noch genauso gut wie jetzt Argenore in Eremitage Julius Semmelmann stellte seine Arbeit die den Grundstein für seinen beruflichen Werdegang legen soll gesondert vor Er hat sich mit der Barockoper Argenore intensiv beschäftigt und hat einen Bogen geschlagen der höchst interessant ist Er hat die Oper im wahren Sinn des Wortes als Spiegel des Lebens der Markgräfin bühnenbildnerisch neu geschaffen Die verzwickte Geschichte wie Semmelmann den Stoff nennt lässt er in der Eremitage spielen im Spiegelscherbenkabinett des Alten Schlosses Der Clou in meinem Bühnenbild ist eine Drehbühne mit verschiedenen Raumsituationen sagt er und fügt gleich ganz locker an dass am Schluss natürlich alles kaputtgeht Zum Glück aber ist das alles nur Theater Wer s etwas genauer sehen will Klick 643 KB Julius Semmelmann will Bühnenbildner werden Mit seiner Facharbeit über die Oper Argenore die er in Bayreuth in der Eremitage spielen lässt hat er schon einmal einen Grundstein gelegt www julius semmelmann de Ausstellung während der Residenztage Die Ausstellung der Schülerarbeiten mit eindrucksvollen und farbkräftigen Bildern des Kunst Leistungskurses und den Bühnenbildmodellen von Julius Semmelmann ist nicht nur während der Residenztage ab dem 18 September im Opernhaus zu sehen sondern bleibt insgesamt vier Wochen lang stehen wah Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Siehe auch Schlemmen in der Pause x bay hat sich an Bayreuther Schulen umgehört was die Mensen zu bieten haben Von Felicitas Wilke und Anne Bürmann Nordbayerischer Kurier Donnerstag 16 September 2010 Ungesund war gestern Im neuen Schuljahr bietet das Graf Münster Gymnasium als erste Bayreuther Schule eine Salatbar an Aber auch andere Schulen in der Stadt setzen vermehrt auf gesunde Kost x bay sagt euch was es wo zu futtern gibt Graf Münster Gymnasium Seit September 2009 bietet die Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Bayreuth Stadt im GMG eine gesunde Mittagsverpflegung sowie eine vollwertige Pausenversorgung an Dazu kommt eine Salatbar die vom Verein der Freunde des GMG gesponsert wurde An der können die Schüler seit gestern zwischen frischen Salaten Rohkost wechselnden Beilagensalaten und Obst wählen Dazu gibt s geröstete Kerne Dressings Vollkornbrötchen und Fleischbeilagen wie panierte Schnitzel Gymnasium Christian Ernestinum In der Küche sorgen laut Lehrerin Julia Prechtl zwei Frauen für eine gesunde Verpflegung Die Schüler nähmen die vollwertigen Mahlzeiten sehr gerne an Wirtschaftswissenschaftliches Gymnasium In der Küche des WWG kocht das Team der Metzgerei Parzen Mittagessen für die Schüler Laut Schulleiter Gerhard Kraus seien besonders kleine Gerichte wie Leberkäse beliebt die man nicht bestellen muss Die größeren Mahlzeiten zu denen auch Salat gehöre müssten bestellt werden das sei manchen Schülern zu kompliziert was der Schulleiter bedauert Markgräfin Wilhelmine Gymnasium Da beim MWG ein Internat mit angeschlossen ist können die Schüler mittags dort essen Hier bekommen sie Vor Haupt und Nachspeise und können ihre Beilagen wählen Zudem gibt es einen Pausenverkauf und im Schulcafé kochen die Eltern der Schüler einmal wöchentlich ein vegetarisches Essen Richard Wagner Gymnasium Am RWG achtet die Metzgerei Hoch auf gesundes leistungsförderndes Essen mit Beilagen wie Michael Maier Mitarbeiter in der Schulleitung erzählt Bestellungen sind nicht notwendig Alexander von Humboldt Realschule Da die R I noch keine Ganztagsschule ist kümmert sich hier Hausmeister Lothar Höreth ums leibliche Wohl der Schüler Das Angebot umfasse auch vegetarische und gesunde Snacks der Renner sei aber das Leberkäsbrötchen Albert Schweitzer Schule An der ASS gibt es laut Schulleiter Werner Lutz zwei ausgewogene Menüschienen Die Metzgerei Parzen habe immer ein Menü im Angebot das für vegetarische und muslimische Schüler geeignet ist Auch Schülerwünsche würden berücksichtigt Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Ohne Schwierigkeiten geht es nun mal nicht Peter Spätling kehrte vor kurzem aus Namibia zurück Es wurden Spenden an soziale Einrichtungen übergeben Nordbayerischer Kurier Mittwoch 15 September 2010 Vor kurzem kehrte Peter Spätling aus Namibia zurück wo er Spendengelder an soziale Einrichtungen übergab und sich vom sinnvollen Einsatz dieser Gelder überzeugte Denn Nicht immer gelingt es alles ohne Schwierigkeiten abzuwickeln Am ersten Tag besuchte er mit Anja Rohwer die in Namibia soziale Projekte betreut und überwacht das Township Katutura der Hauptstadt Windhoek Hier wurden Kindergärten mit Bastelmaterial Malbüchern und Stiften Kreide und Knetmasse versorgt Auch Papier wurde geliefert an dem es oftmals einfach fehlt Leider war hier auch eine Enttäuschung in Kauf zu nehmen denn der geplante Ausbau des Kindergartens Orlindis für den man besonders Geld gesammelt hatte fiel einem Projekt der Regierung zum Opfer und wurde kurzerhand geschlossen Zwar läuft hier noch eine Klage der Leiterin aber die Kinder wurden zum Glück an eine vorbildlich geführte Primary School angegliedert in der sie dann nach dem Kindergarten auch den Schulunterricht besuchen können Fünf Klassen von Grade1 bis Grade 4 alle mit einer eigenen Lehrerin versehen sind in nagelneuen Gebäuden bereits untergebracht Der jetzt angegliederte Kindergarten soll mit den Pegnitzer Mitteln den Spielplatz erhalten der eigentlich für Orlindis vorgesehen war Die Kinder können sich dann nicht nur austoben und werden dabei beaufsichtigt sie werden auch auf die Schule vorbereitet und erhalten täglich eine Mahlzeit Insgesamt wurden hier aus Pegnitz 3000 Euro gespendet in denen auch Beträge vom Gymnasium Pegnitz und dem evangelischen Kindergarten enthalten sind Die Schulleiterin zeigte sich erfreut über die willkommene Unterstützung und will dafür sorgen dass die Schule auch zur Secondary School erweitert wird Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Nordbayerischen Kuriers Michelfelderin vor Ort Eine weitere Materialspende erhielt auch der Buschmannkindergarten auf der Farm Koukuas der Familie Kirchner im Norden von Namibia der vorbildlich geführt ist und wo zur Zeit Franziska Deinzer aus Michelfeld ein Praktikum ableistet Schließlich lag ein weiterer Spendenschwerpunkt noch in einem neuen Sozialprojekt im Armenviertel der Hafenstadt Swakopmund Hier ziehen wegen der Aussicht auf Arbeitsplätze in den ausländisch geführten Minen massenhaft Menschen zu und leben unter erbärmlichsten Umständen am Stadtrand in einem Slum der noch schlimmer als der der Hauptstadt ist Der Staat stellt lediglich eine Fläche im Sand zur Verfügung und alle Kilometer eine Wasserstelle bei der die Frauen per Chipkarte jeweils zehn Liter Wasser entnehmen können Eine deutsche Stiftung hat hier eine Suppenküche eingerichtet die ebenfalls mit einer Geldspende unterstützt wurde Das Geld stammt vom MWG in Bayreuth wo der Pegnitzer Matthias Pflaum Religionslehrer ist Er hat sich im letzten Schuljahr für eine Sammlung eingesetzt die 540 Euro einbrachte Dieses Geld wurde nun ebenfalls von Spätling der Suppenküche zur Verfügung gestellt Außerdem hatte die Pegnitzer Firma Wieshayer Trikots und Caps gespendet die den Jugendlichen des Fußballvereins Celtic FC des Armenviertels Mondessa geschenkt wurden Endlich in einheitlichen Trikots spielen zu können war eine große Freude für die jungen Fußballer Auch das Vereinsleben zu fördern spielt in solchen Gegenden eine große Rolle da das Abdriften in die Kriminalität von Jugendbanden schnell erfolgen kann So haben die Spenden aus Pegnitz in vielerlei Hinsicht zur Stabilisierung des sozialen Gefüges beigetragen auch wenn sie insgesamt gesehen nur den berühmten Tropfen auf den heißen Stein darstellen psp Du bist ein Ausnahmetalent Bürgermeister Neuß ist von den Bildern der zehnjährigen Selin Iger beeindruckt Nordbayerischer Kurier Dienstag 14 September 2010 Kleine Künstlerin ganz groß Die zehnjährige Selin Iger malt Und wie Nicht mit Buntstiften oder Wachsmalkreiden nein

    Original URL path: http://www.eltern-mwg.de/03_2010-09.htm (2016-02-13)
    Open archived version from archive



  •