archive-de.com » DE » E » EKNR.DE

Total: 78

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Gemeindehaus mieten
    Links Unsere Gemeinde Neuigkeiten Kirchenvorstand Hauptamtliche Mitarbeiter Gemeindebüro Pfarrer Gruppen Kreise Kindertagesstätte ehemalige Kirche Gemeindezentrum Termine Gottesdienste Wochenpläne Fragen Antworten Was ist zu tun bei Taufe Konfirmation Hochzeit Todesfall Gemeindehaus mieten Gemeindehaus mieten Wenn Sie einen Raum in unserem Gemeindehaus

    Original URL path: http://www.eknr.de/faq/gemeindehaus-mieten (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Neuigkeiten
    Blanco Wißmann als Martin Luther und Pfarrerin Blanco Wißmann als Katharina von Bora Zwei besondere Veranstaltungen bietet unsere Kirchengemeinde am 31 Oktober an dem Reformationstag Die Aktion Hello Marteen ab 17 Uhr für Kinder Treffpunkt Puiseauxplatz findet zum zweiten Mal statt Am Abend um 19 Uhr gibt es außerdem noch einen Festgottesdienst mit dem Kirchenchor im neuen Gemeindezentrum am Puiseauxplatz Aktion Hello Marteen für Kinder um 17 00 Uhr Der Begriff Hello Marteen ist zusammengefügt aus Martin Luther und Halloween Unter diesen Namen bietet unsere Kirchengemeinde am 31 10 15 wieder nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr diese besondere Aktion für Kinder an Um 17 Uhr treffen sich die Kinder auf dem Puiseauxplatz Die Kinder schauen sich ein kleines Theaterstück über Martin Luther an sie lernen ein kurzes Segenslied und gehen dann von Haus zu Haus wo es an diesem Tag sicher auch einige Süßigkeiten gibt Verkleidungen sind natürlich erlaubt Die Kinder haben bei Hello Marteen sicher viel Spaß und am Ende auch eine Menge Süßigkeiten Sie lernen dabei aber aber auch dass es an diesem Tag noch etwas Besseres zu entdecken gibt als Süßes oder Saures nämlich die Botschaft die Martin Luther wichtig war Dass Gott alle Menschen liebt unabhängig von ihren Leistungen Weitere Informationen und Anmeldung unter Tel 707516 Wer vergessen hat sich anzumelden kann trotzdem kommen Hintergrund der Aktion ist der Reformationstag der in der evangelischen Kirche schon am 31 Oktober gefeiert wurde lange bevor bei uns jemand mit dem Wort Halloween etwas anfangen konnte Am 31 Oktober 1517 soll Martin Luther seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg genagelt haben und die Ereignisse die letztlich zur Entstehung der Evangelischen Kirche führten nahmen ihren Lauf Abendgottesdienst um 19 Uhr Am Abend des 31 10 findet dann um 19 Uhr noch ein besonders gestalteter

    Original URL path: http://www.eknr.de/news?start=4 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Neuigkeiten
    Jahr ein wenig versteckte Die Innenräume sind allesamt hell freundlich und funktional gestaltet und dennoch ist es gelungen dass der größte unter ihnen als Kirchraum die Besucherinnen und Besucher eines Gotteshauses würdig zur Besinnung einlädt Zwischen weißen Wänden kommen die Kirchenfenster aus der vor zwei Jahren veräußerten Christuskirche voll zur Geltung werfen warmes Licht in die Räume und werden so zu Blickfängen für das schweifende Auge Als wären sie für dieses Haus gemacht worden freut sich der Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Nieder Roden Dr Felipe Blanco Wißmann über die gelungene Integration des Alten im Neuen Auch die Altarbibel Taufbecken Altar und Kanzelbehänge die so genannten Paramente und natürlich die Orgel finden Gottesdienstbesucher im neuen Haus wieder Ebenfalls neu zur Geltung kommt das mächtige gleichschenklige Holzkreuz aus dessen Mitte an ähnlicher Stelle wie zuvor im alten Gemeindezentrum nun weißes Licht strahlt Eine Idee von Claudia Wolny die als Vorsitzende des Bau Ausschusses einen großen Teil der Verantwortung für das Gelingen des Umbaus trug Investition in die Zukunft Nahezu ein Jahr lang lag das Schicksal des Hauses in den Händen der Bauverantwortlichen der Kirchengemeinde des Architekturbüros Kollmenter und Fink der Bauarbeiter und Handwerker Nun nach Investitionen von rund 850 000 Euro lädt es wieder zu Gottesdiensten und Veranstaltungen ein Mit 500 000 Euro brachte die Gemeinde einen Großteil der Baukosten durch den Verkauf der Evangelischen Christuskirche an der Schulstraße auf Sanierungsbedarf an beiden Gebäuden und die immensen Betriebskosten hatten den Kirchenvorstand um seinen Vorsitzenden Bernhard Rücker bereits im Jahr 2007 dazu bewogen mit den Gemeindemitgliedern über einen Verkauf des Gebäudes ins Gespräch zu kommen Hinzu kam der Wunsch nach einem einzigen geistlichen und kulturellen Zentrum für Nieder Rodens Evangelische Es war keine leichte aber im Nachhinein eine gute Entscheidung für die Zukunft unserer Gemeinde meint Pfarrer Blanco Wißmann mit Blick auf das gelungene Projekt Kirchturm soll folgen Gemeinde hofft auf Spenden Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau EKHN bezuschusste das Projekt mit 180 000 Euro Den Rest bestreitet die Gemeinde aus Eigenmitteln und hofft weiterhin auf Unterstützung durch Spenden unter anderem für die Komplettierung des Ensembles neuer Stühle im Kirchraum und für den Kirchturm Der soll geht es nach den Verantwortlichen der Kirchengemeinde bald das Ensemble an Nieder Rodens zentralem Platz komplettieren Die Stadt Rodgau hat dafür schon die Weichen auf Grün gestellt Und der Kirchenvorstand will das in seiner gerade begonnenen Amtszeit in jedem Falle angehen so Bernhard Rücker Festpredigt Grußworte und eine Menge Dank In ihrer Festpredigt formulierte Pfarrerin Yvonne Blanco Wißmann die guten Wünsche und Segenshoffnungen für das neue alte Gemeindedomizil Ausgehend von 14 Kapitel des Paulusbriefs an die Gemeinde in Korinth wünschte sie sich ein Haus der gelungenen Kommunikation auf den Säulen der Liebe des klaren Blickes auf die Welt und ihre Menschen sowie des Verständnisses füreinander Nicht nur als ehemaliger Vorsitzender des Kirchenvorstands sondern auch in seiner Eigenschaft als Präses der Rodgauer Dekanatssynode freute sich Bernhard Rücker darüber dass wir mehr in den Platz und unseren Stadtteil hineingewachsen und sichtbarer geworden sind Der Dekan des Evangelischen

    Original URL path: http://www.eknr.de/news?start=8 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Neuigkeiten
    und Ökumene miteinander zu tun haben Auch über den ähnlichen Klang hinaus eine ganze Menge meinen Pfarrer Martin Franke der Ökumene Beauftragte des Evangelischen Dekanats Rodgau und Gemeindepädagoge Claus Ost der sich in der Umwelt AG des Kirchenkreises engagiert Zusammen mit Pfarrer Dr Felipe Blanco Wißmann von der Evangelischen Kirchengemeinde Nieder Roden und Brigitte Pflüger haben Sie die vierte Dekanats Fahrradtour unter dem Motto Re li gion erfahren vorbereitet die nun durch und rund um die sechs Rodgauer Stadtteile führte Kirchen und Gemeindehäuser Moscheen und eine ehemalige Synagoge aber auch Naturdenkmäler und ein Landwirt bei dessen tagtäglicher Arbeit die Nachhaltigkeit nicht zu kurz kommt von Rodgau Nord nach Rodgau Süd besuchten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer angeführt von Brigitte Pflüger und dem Ökumene Beauftragten des Evangelischen Dekanats Rodgau Pfarrer Martin Franke Orte im Zeichen von Frieden Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung Etwa die ehemalige Weiskircher Synagoge die Geschichte des jüdischen Bethauses das nach der Herrschaft der Nazis bis in die 90er Jahre hinein als Wohnhaus genutzt wurde und heute als Stätte der wachen Erinnerung an jüdische Mitbürger und Traditionen dient beleuchtete Winno Sahm für die interessierten Besucherinnen und Besucher Eine kleine Ausstellung dort erinnert an die jüdische Gemeinde und belegt die wechselhafte Geschichte des Zusammenlebens von Juden und Christen auf dem Dorf zwischen Akzeptanz und Diskriminierung Emigration oder Deportation aber auch die zarten Bande der Verbundenheit mit der Heimat die Briefe emigrierter Rodgauer Juden aus den Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg belegen Den Wandel der Arbeit als Landwirt in den letzten Jahrzehnten zwischen den Anforderungen der Kundinnen und Kunden an Qualität Nachhaltigkeit und Tierschutz einerseits und den betrieblichen und wirtschaftlichen Notwendigkeiten andererseits schilderte Robert Keller zusammen mit seiner Frau Barbara vor deren Hofladen in Hainhausen Rund um die Natur ging es auch beim Besuch am Finkensee wo die Rodau wie an vielen Stellen entlang ihres Laufs von Rödermark in Richtung Main mittels verschiedener Renaturierungsmaßnahmen vom teils schnurgerade und öde hinfließenden Bach zu einem naturnahen mäandernden Lebensraum heimischer Fische Vögel und Pflanzen werden soll Eine gastfreundliche Begegnung mit Mittagsimbiss stand in der Anwar Moschee der Rodgauer Ahmadiyya Gemeinde auf dem Programm Die Gastgeber stellten einen weltoffenen Islam vor der auf Frieden zwischen allen Religionen hinwirkt Im Vergleich zu der im Vorjahr besuchten Ditib Moschee in Dietzenbach räumten die drei Referenten jedoch ein dass ihre aus Pakistan stammende Konfession innerhalb des Islams umstritten sei da sie eine abweichende Imam Folge und damit andere Auslegung des Propheten Mohammed annehmen Spannende Diskussionen entwickelten sich um die Stellung von Frauen die im Islam grundsätzlich getrennt von den Männern beten und um den Umgang mit homosexuellen Menschen Anders als die in der evangelischen Kirche inzwischen mögliche Segnung von gleichgeschlechtlich liebenden Paaren bezeichneten die Ahmadiyyas Homosexualität als eine widernatürliche Krankheit von der Menschen geheilt werden könnten Der Dialog darüber sei jedoch fortzusetzen Nach einer weiteren Etappe waren die Radfahrerinnen und fahrer zum Kaffee in der syrisch orthodoxen Gemeinde eingeladen die mit Aramäisch die Sprache Jesu bewahrt Empfangengen wurde die Gruppe unter anderem von Dekan Dursun Die aramäische Gemeinde

    Original URL path: http://www.eknr.de/news?start=12 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Neuigkeiten
    Donau schmückt das neue Gemeindezentrum Am 23 7 wurde im Rahmen eines Empfangs ein besonderer Wandschmuck an unsere Kirchengemeinde übergeben Eine aus Glas gefertigte Luther Rose ziert nun den Besprechungsraum des erweiterten Gemeindezentrums Gestiftet wurde die Luther Rose von Regierungsrätin Karoline Riedmayer aus Hainburg an der Donau Dieses Geschenk ist damit auch Ausdruck der Partnerschaft zwischen Nieder Roden und der österreichischen Stadt in deren evangelischer Kirche es ebenfalls eine solche Luther Rose gibt Bei der Luther Rose handelt es sich um das persönliche Siegel Martin Luthers Es wird vielfach als Symbol für den evangelischen Glauben verwendet und ist unter anderem auch Teil des Wappens der Stadt Rodgau Für Martin Luther selbst hatte dieses Siegel auch den Wert eines Merkzeichens des Glaubens wie Pfarrer Dr Felipe Blanco Wißmann erklärte Das Kreuz in der Mitte des Symbols war für Luther das Zeichen für den Glauben der jeden gerecht macht der von ganzem Herzen glaubt Bert Nenner verlas eine Rede die sein Vater Karlheinz Nenner geschrieben hatte der Vorsitzende des Partnerschafts Arbeitskreises Hainburg Nieder Roden war leider durch Krankheit verhindert Hannelore Hackbart vom Arbeitskreis verlas die Stiftungsurkunde Ortsvorsteher Edgar Ott und Stadtrat Werner Kremeier hielten Grußworte Bei Sekt und kalten Speisen feierte man noch gemeinsam das schöne Geschenk und die Partnerschaft zwischen den beiden Orten Unser Gemeindezentrum am Puiseauxplatz wurde in den letzten Monaten umgebaut und erweitert Schon ab dem 2 August finden die Gottesdienste der evangelischen Kirchengemeinde wieder dort statt die offizielle Wiedereröffnung wird aber erst nach den Sommerferien am 26 9 gefeiert Hannelore Hackbart vom Partnerschafts Arbeitskreis und Pfarrer Dr Blanco Wißmann mit Luther Rose und Schennkungsurkunde Bericht Gottesdienst am Sonntag der Rodgau Meile 31 5 Veröffentlicht am Montag den 15 Juni 2015 Eine schöne Gelegenheit für einen Gottesdienst im Freien bot das Straßenfest Die Rodgau Meile Am 31 Mai feierte

    Original URL path: http://www.eknr.de/news?start=16 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Neuigkeiten
    den 26 April 2015 Der Kirchenvorstand unserer Kirchengemeinde hat in seiner Sitzung vom 13 Mai 2015 beschlossen Nach Prüfung des Wahlverfahrens stellt der Kirchenvorstand gemäß 21 Abs 1 KGWO fest dass die Wahl vom 26 4 2015 gültig ist Gewählt wurden in den neuen Kirchenvorstand folgende Kandidaten in alphabetischer Reihenfolge Cvancar Jörg Dörr Bärbel Gomolka Klaus Guckes Ute Haag Thomas Himmel Nadine Kowalewski Sonja Rücker Bernhard Scheuern Andrea Steines Jürgen Strand Ristau Bergdis Wolny Claudia Obwohl es um den Propheten Jona ging wurde es nicht nass Das Wetter hielt beim Gottesdienst zur Wa h lparty auf dem Puiseauxplatz Bei der Arbeit Der Wahlvorstand Kirchenvorstandswahl am 26 April und Wa h lparty Veröffentlicht am Dienstag den 14 April 2015 Kirchenvorstandswahl am 26 April Am 26 April ist es so weit Die Kirchenvorstandswahl 2015 findet statt und damit sind SIE eingeladen über die Leitung unserer Kirchengemeinde demokratisch zu bestimmen Sind Sie wahlberechtigt Wahlberechtigt sind alle Mitglieder die am 26 April Mitglied der Evangelischen Kirchengemeinde Nieder Roden sind Wenn Sie wahlberechtigt sind sollten Sie eine schriftliche Wahlbenachrichtigung erhalten haben Sie haben keine Wahlbenachrichtigung erhalten sind aber Mitglied unserer Kirchengemeinde und wollen an der Kirchenvorstandswahl teilnehmen Bitte lassen Sie Ihre Kirchenmitgliedschaft dann am besten vor dem Wahltermin im Gemeindebüro überprüfen Untere Marktstraße 1 Telefon 876621 vielleicht ist der Verwaltung ein Fehler unterlaufen Briefwahl Sie sind am 26 April verhindert möchten aber gerne wählen Dann stimmen Sie doch per Briefwahl ab Bitte melden Sie sich dafür bis spätestens zum 23 April im Gemeindebüro Telefon 06106 876621 Wa h lparty am 26 4 Wir werden am Tag der Kirchenvorstandswahl eine Wa h lparty veranstalten Was das sein soll Ganz einfach Bei uns soll der Wahltag nicht nur ein ernster Termin für die Erwachsenen sein sondern ein buntes Ereignis für die ganze Familie Für die Kinder geht

    Original URL path: http://www.eknr.de/news?start=20 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Neuigkeiten
    Kirchenvorstand stellten sich vor Veröffentlicht am Sonntag den 15 Februar 2015 Am 26 April wird wie überall in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau auch in Nieder Roden ein neuer Kirchenvorstand gewählt Zur Vorbereitung der Wahl diente die Gemeindeversammlung am 1 Februar Sie fand im Anschluss an den Sonntagsgottesdienst in der Heilig Kreuz Kirche statt Die Kandidatinnen und Kandidaten für das Leitungsgremium der Kirchengemeinde stellten sich vor zudem fand

    Original URL path: http://www.eknr.de/news?start=24 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Neuigkeiten
    der Gottesdienst aber im städtischen Sozialzentrum am Puiseauxplatz statt Inhaltlich geht es diesmal in einer Bildpredigt über die Botschaft die Martin Luther wichtig war Nach dem Gottesdienst wird es noch einen kleinen kalten Imbiss geben Am 31 Oktober 1517 soll Martin Luther seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg genagelt haben und die Ereignisse die letztlich zur Entstehung der Evangelischen Kirche führten nahmen ihren Lauf Und deshalb wird heute noch jedes Jahr am 31 Oktober in der evangelischen Kirche nicht Halloween sondern der Reformationstag gefeiert Martin Luther als Prediger ein Bild von Lukas Cranach Um das Bild und die Botschaft die Luther wichtig war wird es in der Predigt im Abendgotttesdienst im städtischen Sozialzentrum gehen Ab dem 19 10 Gottesdienste im Rollwald und Fahrdienste Veröffentlicht am Montag den 20 Oktober 2014 Ab dem 19 Oktober finden die Sonntagsgottesdienste der Evangelischen Kirchengemeinde Nieder Roden regelmäßig in der Heilig Kreuz Kirche im Rollwald statt Ecke Moselstraße Weserstraße Der Grund für diese Verlegung ist der Um und Ausbau des Gemeindehauses am Puiseauxplatz der bis in den Sommer 2015 dauern soll Für Gemeindeglieder die den Weg zum Gottesdienst nicht anders schaffen können sollen Fahrgemeinschaften möglich gemacht werden Sonntags um 9 30 Uhr treffen sich auf dem Parkplatz des Gemeindehauses am Puiseauxplatz diejenigen die eine Mitfahrgelegenheit brauchen mit denen die einen Platz im Auto für die Fahrt in den Rollwald frei haben Wer seinen Bedarf an einer Mitfahrgelegenheit vorher telefonisch im Gemeindebüro anmeldet Tel 876621 kann damit bei der Planung helfen Bericht Erntedank am 5 10 Veröffentlicht am Montag den 20 Oktober 2014 Erntedank und Abschied vom alten Gemeindehaus Evangelische Kirchengemeinde Nieder Roden feierte am Puiseauxplatz Zwar war es recht kalt aber es regnete nicht Grund genug für unsere Kirchengemeinde den Erntedankgottesdienst am 5 Oktober draußen auf dem Puiseauxplatz zu feiern Wofür

    Original URL path: http://www.eknr.de/news?start=28 (2016-04-25)
    Open archived version from archive



  •