archive-de.com » DE » E » EKIWI.DE

Total: 422

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • SELFHTML: Einführung / Web-Technologien / XML und XML-Derivate
    definieren um Bereiche eines Dokuments als Lexikonartikel auszuzeichnen als Musiknote oder als Bestandteil einer chemischen Formel Sie müssen bei der Definition der Elemente jedoch exakt festlegen welche Eigenschaften das Element hat zum Beispiel innerhalb welcher anderen Elemente es vorkommen kann und innerhalb welcher nicht Wenn Sie dann ein XML Dokument mit der Definition einer eigenen Sprache erstellt haben können Sie Dateien in dieser Sprache erstellen und im Dateikopf angeben auf welche XML Definitionen Sie sich in dieser Datei beziehen Auszeichnungssprachen die Sie mit XML definieren sind wie HTML logisch semantische Sprachen Denn mit XML können Sie Elemente und deren grundsätzliche Eigenschaften definieren aber Sie können nicht angeben wie eine interpretierende Software ein Element bei der Darstellung formatieren soll Da ein Browser bei selbst erfundenen Elementen nicht mal auf Voreinstellungen zurückgreifen kann so wie bei HTML ist eigentlich überhaupt keine sinnvolle Anzeige möglich XML ist deshalb noch viel stärker als HTML auf die Ergänzung durch eine Style Sprache angewiesen Durch Formatierung von Elementen wird bei XML Sprachen eine optisch brauchbare Darstellung überhaupt erst möglich Dazu gibt es genau wie bei HTML eine ergänzende Stylesheet Sprache Diese Sprache heißt XSL Extensible Stylesheet Language erweiterbare Formatsprache XSL ist noch leistungsfähiger als CSS Denn XSL besteht nicht nur aus Formateigenschaften wie Schriftgröße Farbe Zeilenabstand usw XSL übernimmt auch erweiterte Aufgaben der Textverarbeitung wie das sortierte Ausgeben von listenartigen Daten automatische Nummerierung usw Ein Ableger von XSL namens XSLT XSL Transformation erlaubt es sogar Daten von einer XML basierten Auszeichnungssprache in eine andere zu konvertieren Das Konzept dazu ist ziemlich genial XSLT können Sie sich vorstellen wie einen Universal Konverter einen Babelfish für Auszeichnungssprachen Er kann von einer in die andere Sprache übersetzen So ist es beispielsweise möglich Daten in einer XML basierten eigenen Sprache zu speichern diese aber beim Präsentieren im Web auf dem Server also bevor die Daten zum Browser gelangen mit Hilfe von XSLT in HTML zu übersetzen Beim Browser kommt dann lupenreines HTML an und er bekommt gar nichts davon mit dass die Daten eigentlich in einer für ihn möglicherweise unverständlichen XML Sprache gespeichert sind Für normales Homepage Design ist XML bis heute relativ uninteressant HTML und CSS sind für normale Texte und deren Gestaltung am Bildschirm hervorragend geeignet und meistens ausreichend Doch im professionellen Bereich gibt es genügend Fälle in denen der Einsatz von XML seine Berechtigung hat Eigentlich überall dort wo anwendungsspezifische Datenstrukturen vorliegen und der Wunsch besteht diese beim Speichern der Daten nicht aufzugeben siehe E Mail Beispiel weiter oben Der Internet Explorer ist seit Version 5 x in der Lage Dateien mit XML basierten Sprachen zu erkennen und zu verarbeiten Von XSL und XSLT versteht er allerdings noch recht wenig gerade mal genug um ein paar grobe Aufgaben der Darstellung damit zu lösen Netscape erkennt XML seit der Produktversion 6 x Angesichts dieser Tatsache ist es heute nicht sehr ratsam XML direkt auf die Browser loszulassen In der Praxis wird XML heute vor allem eingesetzt um Daten semantisch optimal und frei von allem Layout Ballast zu speichern

    Original URL path: http://html.ekiwi.de/intro/technologien/xml.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • SELFHTML: XML / Einführung in XML
    eingesetzt ist dabei die Brot und Buttersprache Sie genügt um etwa einem Web Browser mitzuteilen wie er die Elemente einer XML Datei darstellen soll XSL ist dagegen wesentlich mächtiger und enger an den Konzepten von XML orientiert Ganz besonders wichtig ist die so genannte Transformations Komponente XSLT Mit Hilfe von XSLT können Sie beispielsweise XML Daten in HTML transformieren und zwar bevor der Browser überhaupt etwas davon mitbekommt also server seitig Das hat den Vorteil dass XML in Verbindung mit XSL auch mit älteren Browsern funktioniert die gar kein XML kennen Der Nachteil ist dass es nur in einer HTTP Umgebung funktioniert aber nicht wenn die Daten etwa lokal auf einer CD ROM präsentiert werden Außerdem muss der Web Server eine entsprechende Schnittstelle besitzen die das Einbinden eines XSL XSLT verarbeitenden Software Moduls erlaubt Daneben stehen in XSL Möglichkeiten zur Verfügung die in CSS unbekannt sind zum Beispiel bedingte Formatierung wie if Bedingungen in Programmiersprachen oder Sortierung von Daten Ein entscheidender Vorteil von XSL ist außerdem dass es keine eigene vom Auszeichnungssprachenschema abweichende Syntax benutzt so wie CSS Stattdessen ist XSL selbst eine mit Hilfe von XML definierte Auszeichnungssprache Eine Stylesheet Datei die mit XSL erstellt ist ist also selber eine XML gerechte Datei So sind Software Tools die für XML entwickelt wurden auch für XSL anwendbar Beispieldefinition mit CSS kopfzeile display block font family Helvetica font size 12px font weight bold Beispieldefinition mit XSLT xsl template match kopfzeile div style font family Helvetica font size 12px font weight bold xsl value of select div xsl template Erläuterung Auf den ersten Blick wirkt die CSS Definition natürlich einfacher zumindest wenn Sie sich mit CSS bereits beschäftigt haben Die XSL Definition ist dagegen vertrauter wenn man sie vom Blickwinkel der Auszeichnungssprachen her betrachtet Auszeichnungen wie xsl template xsl template Schablonen Definition oder xsl value of select Inhalt des aktuellen Elements einfügen gehören zu XSL Im Beispiel fällt Ihnen möglicherweise auf dass für die eigentlichen Format Definitionen von kopfzeile plötzlich ein HTML Element verwendet wird nämlich div und dass das einleitende div Tag sogar die vertrauten CSS Definitionen enthält Dahinter steckt das Konzept von XSLT Denn mit Hilfe dieser Sprache können Sie nicht einfach nur Formatierangaben für Elemente notieren sondern Sie können die Elemente in eine andere Sprache transformieren In der Praxis wird derzeit hauptsächlich die Transformation von eigenen XML Daten in HTML benutzt so wie im obigen Beispiel Im Abschnitt Darstellung von XML Daten finden Sie detailliertere Erklärungen dazu wie XSLT funktioniert Das W3 Konsortium und XML XML geht auf die Anstrengungen des W3 Konsortiums zurück und die Spezifikation und Weiterentwicklung liegt in der Hand dieser Organisation Über die W3 Einstiegsseite zu XML können Interessierte die aktuelle Weiterentwicklung verfolgen Dadurch dass die gleiche Organisation die auch für die Spezifikation von HTML zuständig ist den XML Standard bestimmt ist auch die vielfach vernommene Einschätzung entstanden XML werde HTML ablösen Dabei ist das Potential von XML viel größer als der Bedarf des Web Designers an Datenformaten XML ist ein Universalkonzept für Datenspeicherung und deshalb nicht auf Internet und WWW beschränkt Allerdings ist der XML Standard beim W3 Konsortium offensichtlich in guten Händen Denn die Leute um Dan Connolly der das XML Projekt leitet haben sich über Jahre hinweg als weitsichtig und unbestechlich erwiesen trotz aller versuchten Einflussnahme von seiten namhafter Software Konzerne Die Ideen zu XML gehen in jene Jahre zurück als das Web zu boomen begann Im Oktober 1994 gründete Tim Berners Lee der Stammvater von HTTP und HTML am Massachusetts Institute of Technology ein offenes Entwickler Forum zu dem Vertreter aus Industrie Forschung Internet Technologie Politik und Medien Zugang hatten Es wurde klar dass HTML den künftigen Anforderungen alleine nicht genügen kann und dass aber ein Standard gefunden werden musste in den HTML integrierbar war und der den Erfolg von HTML ausnutzen sollte Eine Definitionssprache für Auszeichnungssprachen war das Ziel Zunächst waren Konzepte im Gespräch die SGML außer acht ließen Doch schließlich setzte sich eine Lösung durch in der die neue praxisorientierte Definitionssprache als Teilmenge von SGML konzipiert also selbst mit Hilfe von SGML definiert wurde aber Aufgaben von SGML selbst übernimmt nämlich die Definition konkreter Anwendungs Auszeichnungssprachen Auf der SGML 96 Conference in Boston wurde der Erstentwurf zu XML vorgelegt Im Februar 1998 brachte das W3 Konsortium schließlich die erste Empfehlung Recommendation zu XML heraus Danach bemühte sich die Organisation XML zu etablieren und schuf Arbeitsgruppen die verschiedene wichtige Auszeichnungssprachen mit Hilfe von XML standardisieren Allen voran natürlich HTML das mit Hilfe von XML zu dem neuen Standard XHTML umdefiniert wurde und auf dieser Basis weiterentwickelt wird Andere wichtige Sprachen wie SVG Vektorgrafikformat die Mathematical Markup Language MathML oder das Resource Description Framework RDF ein Modell zur Beschreibung von Metadaten zu Dokumenten werden auf Basis von XML definiert und erhalten durch das W3 typische Standardisierungsverfahren Gewicht als allgemein verbreitete software unabhängige Beschreibungssprachen XML und der Software Markt Für den klassischen Software Markt stellt XML eine gewaltige Provokation dar Denn es ist ein Generalangriff auf alle proprietären Dateiformate die an bestimmte oft teuere Programme gebunden sind Durch XML entsteht aus Anwendersicht etwas Neues im Vordergrund steht nicht mehr das Software Produkt als Einheit von Benutzeroberfläche und Dateiformat sondern nur noch die Benutzeroberfläche und gleichzeitig die Erwartung dass die Daten die zu erzeugen oder zu verarbeiten sind in einem modernen XML basierten Dateiformat abgespeichert werden Der Wettbewerb zwischen konkurrierenden Software Produkten verlagert sich deshalb auf das Interface Design Denn wenn vergleichbare Produkte die gleichen standardisierten Dateiformate verwenden und den Anwender nicht mehr durch das Dateiformat an sich binden können müssen sie den Anwender durch überlegene Benutzerführung und eine praxisnahe Arbeitsebene überzeugen Durch die universelle Anwendbarkeit von XML gilt dies für fast alle Software Typen egal ob Textverarbeitung Grafik Tabellenkalkulation Datenbank CAD Musik oder sogar Computer Spiele Während die meisten Software Hersteller noch im seligen Schlaf liegen beweist der vielgehasste Microsoft Konzern mal wieder seine Chamäleon Qualitäten Mit gewaltigem finanziellen Aufwand arbeitet das angeschlagene Unternehmen daran die verbreitete Office Familie bestehend aus Word Excel Powerpoint und Access komplett auf XML basierte Dateiformate umzustellen

    Original URL path: http://html.ekiwi.de/xml/intro.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • SELFHTML: XML / Regeln für XML-Dateien
    welches die wichtigen Merkmale von XML Dateien sind und welche Regeln eine XML Datei befolgen muss Der Abschnitt besteht aus folgenden Seiten XML Deklaration und Verarbeitungsanweisungen Die Dokumenttyp Deklaration Regeln für Tags Attribute Wertzuweisungen und Kommentare Wohlgeformtheit Gültigkeit und Vollständigkeit

    Original URL path: http://html.ekiwi.de/xml/regeln/index.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • SELFHTML: XML / Dokumenttyp-Definitionen (DTDs)
    Einführung in XML und Allgemeine Regeln für XML In diesem Abschnitt wird beschrieben wie Sie Regeln für eigene XML Sprachen definieren können Der Abschnitt besteht aus folgenden Seiten Allgemeines zu DTDs Bearbeitungsregeln für DTDs Elemente und Verschachtelungsregeln Attribute und Wertzuweisungen

    Original URL path: http://html.ekiwi.de/xml/dtd/index.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • SELFHTML: XML / Darstellung von XML-Daten
    von Vorteil Dieser Abschnitt behandelt wie XML Datenstrukturen mit Hilfe von CSS vor allem aber mit XSL XSLT im Browser ansprechend präsentiert werden können und welche weiteren Verarbeitungsmöglichkeiten bestehen Um XSL XSLT anwenden zu können sind auch Kenntnisse in XPath

    Original URL path: http://html.ekiwi.de/xml/darstellung/index.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • SELFHTML: Einführung / Web-Technologien / JavaScript/DOM
    des Anwenders auszulesen oder diese gar zu löschen Die Möglichkeiten von JavaScript sind auf das Umfeld der Web Seite eingeschränkt in die so ein Script eingebettet ist JavaScripts können Sie ebenso wie Stylesheets direkt innerhalb von HTML Dateien notieren oder wahlweise als separate Datei einbinden Damit bezieht sich ein solches JavaScript auf die Seite in die es eingebunden ist und kann auf das unmittelbare Umfeld und die Elemente dieser Seite zugreifen Was den Zugriff auf Elemente einer HTML Datei betrifft muss man jedoch einen wichtigen Unterschied machen mit klassischem JavaScript wie es Netscape zunächst einführte lässt sich nur auf bestimmte Elemente zugreifen beispielsweise auf Formularelemente Mittlerweile setzen sich jedoch Ansätze durch bei denen der Script Sprachen Zugriff auf beliebige HTML Elemente möglich ist und zwar lesend und schreibend So wird es beispielsweise möglich den Text eines Textabsatzes dynamisch auszutauschen wenn der Anwender an eine bestimmte Stelle klickt Auf diese Weise werden HTML Dateien zu richtigen interaktiven Anwendungen was sich etwa hervorragend für didaktische Zwecke nutzen lässt Für das dynamische Verändern von am Bildschirm angezeigten Web Seiten hat sich auch der Begriff Dynamic HTML eingebürgert Den Zugriff auf beliebige Elemente regelt das Document Object Model DOM Dabei handelt es sich nicht um eine Programmiersprache sondern um ein Schema für Programmiersprachen das beschreibt wie auf die Elemente von HTML und auch auf die Elemente von beliebigen XML basierten Dokumenten zugegriffen werden kann Das DOM regelt also beispielsweise welche Möglichkeiten eine Sprache wie JavaScript bereitstellen muss um dem Programmierer zu erlauben den Text einer Überschrift erster Ordnung in einer HTML Datei zu ermitteln und durch einen anderen Text zu ersetzen Das DOM ist im Gegensatz zu JavaScript keine konkrete Programmiersprache Es ist lediglich eine Vorgabe die in modernen Script Sprachen für Web Seiten umgesetzt werden sollte Denn das DOM wird wie HTML CSS

    Original URL path: http://html.ekiwi.de/intro/technologien/javascript.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • SELFHTML: JavaScript / Einführung in JavaScript
    Das W3 Konsortium erarbeitete dabei jedoch keinen konkreten JavaScript Standard sondern ein allgemeines Modell für Objekte eines Dokuments Dieses Modell sollte eine Script Sprache die sich als Ergänzungssprache zu Auszeichnungssprachen wie HTML versteht vollständig umsetzen Vom W3 Konsortium erhielt das Modell die Bezeichnung Document Object Model DOM Am 1 Oktober 1998 wurde das DOM eine offizielle W3 Empfehlung recommendation in der Version 1 0 die seit dem 29 September 2000 in einer zweiten Ausgabe vorliegt Seit 13 November 2000 ist die Version 2 0 des DOM eine offizielle W3 Empfehlung Das entsprechende Dokument ist jedoch aufgesplittet in mehrere Einzeldokumente Version 3 0 ist in Arbeit Der Internet Explorer 5 0 unterstützt einiges von DOM 1 0 die Version 5 5 schon mehr ebenso wie Netscape 6 Die JavaScript Version die DOM erstmals umsetzt ist die Version 1 5 Ein wichtiger Aspekt des DOM ist dass es nicht nur für HTML ergänzende Script Sprachen konzipiert ist sondern auch für Script Sprachen die jegliche XML gerechte Auszeichnungssprache erweitern sollen Das DOM orientiert sich daher in seinem Kern nicht mehr an bestimmten HTML Elementen Stattdessen geht es in abstrakter Weise von einem Dokument aus das in XHTML geschrieben sein kann aber auch in einer anderen XML basierten Sprache Es definiert wie sich auf die einzelnen Elemente dieses Dokuments zugreifen lässt und welche Manipulationsmöglichkeiten es gibt Da man aber bei der Entwicklung des DOM auch auf die Gegebenheiten und die Verbreitung von HTML und JavaScript Rücksicht nehmen wollte wurde dem so genannten Kern DOM ein HTML Anwendungs DOM zur Seite gestellt Letzteres versucht Teile des gewachsenen JavaScript und MS JScript zu sanktionieren und Bestandteile des Kern DOM darin zu integrieren DOM 1 0 grenzt jedoch noch einige wichtige Aspekte aus wie etwa das Event Handling Behandlung von Anwenderereignissen wie Mausklicks Tastatureingaben usw oder die Integration von Stylesheets in das was Programmierer dynamisch verändern können In den Versionen 2 0 und 3 0 behandelt das DOM auch diese Aspekte Über die W3 Einstiegsseite zum DOM können Sie die aktuelle Weiterentwicklung des Document Object Models beim W3 Konsortium verfolgen Seit das DOM vorliegt überbieten sich die Browser Anbieter gegenseitig mit Versprechungen die Vorgaben des DOM in JavaScript umzusetzen Abgesehen davon dass es noch immer Uneinheitlichkeiten bei der Umsetzung gibt ähnlich wie in HTML und CSS haben JavaScript Programmierer nun ein zusätzliches Problem Wo sie zunächst häufig eine Doppellösung für die beiden verbreitetsten Browser Typen benötigten müssen sie nun manchmal sogar drei Lösungen programmieren wenn sie nämlich Rücksicht auf die 4er Versionen von Netscape und Internet Explorer Rücksicht nehmen und gleichzeitig DOM gerecht programmieren wollen In der Praxis von JavaScript auf HTML basierten Web Seiten ist es jedoch so dass meistens noch mit den herkömmlichen von Netscape eingeführten JavaScript Objekten gearbeitet wird In Zukunft ist allerdings zu hoffen dass die DOM gerechte JavaScript Programmierung das klassische JavaScript verdrängen wird Zur Kennzeichnung der Sprachversionen von JavaScript und von DOM werden in der vorliegenden Dokumentation folgende Symbole verwendet Symbol Bedeutung Bestandteil der ersten JavaScript Version Bestandteil der JavaScript Version 1 1 Bestandteil der JavaScript Version 1 2 Bestandteil der JavaScript Version 1 3 Bestandteil der JavaScript Version 1 5 Von Microsoft eingeführter Sprachbestandteil Solche Bestandteile werden in der Regel nur vom Internet Explorer ab V4 x interpretiert es wurden nur einige wichtige solcher Elemente in die Objektreferenz mit aufgenommen nämlich solche die eine Grundlage für Dynamisches HTML nach dem Ansatz des Internet Explorers ab V4 0 darstellen Objekt Eigenschaft oder Methode nach den Vorgaben des Document Object Models Version 1 0 Kommt innerhalb der vorliegenden Dokumentation in der Objektreferenz vor um Objekte Eigenschaften und Methoden auszuzeichnen Objekt Eigenschaft oder Methode nach den Vorgaben des Document Object Models Version 2 0 Kommt innerhalb der vorliegenden Dokumentation in der Objektreferenz vor um Objekte Eigenschaften und Methoden auszuzeichnen Hinweise für die Praxis Bevor Sie daran gehen neuen eigenen JavaScript Code zu programmieren müssen Sie sich exakt darüber im klaren sein welches Problem Sie damit lösen wollen Dazu müssen Sie erst einmal wissen was man mit HTML selbst alles machen kann und wo die Grenzen von HTML liegen Von JavaScript müssen Sie dann so viel wissen dass Sie entscheiden können ob das Problem mit JavaScript überhaupt lösbar ist Mit JavaScript können Sie z B nicht die typischen Aufgaben von CGI lösen JavaScripts werden im Browser des Anwenders ausgeführt nicht auf dem Server wo die Web Seiten abgelegt sind Das heißt JavaScript kann vom Browser erst dann ausgeführt werden wenn er eine Web Seite gerade einliest oder nachdem er sie eingelesen hat dann z B auch ausgelöst durch Benutzerereignisse wie Mausklicks usw Aus diesem Grund können Sie mit JavaScript also keine Anwendungen wie Gästebücher oder Web Foren programmieren Denn solche Anwendungen müssen die Daten aller beitragenden Anwender zentral auf dem Server speichern Wohl aber kann JavaScript unterstützend eingesetzt werden bei solchen Anwendungen So ist es beispielsweise sinnvoll Formulareingaben des Anwenders vor dem Absenden mit Hilfe von JavaScript zu überprüfen und Probleme dem Anwender direkt mitzuteilen Der Server muss aber selbstverständlich alle Formulardaten selbst noch einmal prüfen JavaScript könnte ja auch abgeschaltet sein oder man könnte manipulierte Formulare versenden Wenn Sie etwas mit JavaScript lösen möchten lohnt es sich durchaus sich im Web umzusehen ob es nicht schon frei verfügbare JavaScript Beispiele gibt die genau Ihr Problem lösen Denn es ist immer besser auf Code zurückzugreifen der sich im Einsatz bereits bewährt hat als neuen Code zu erstellen dessen heimliche Tücken einem noch nicht bekannt sind In vielen Fällen genügt es vorhandene JavaScripts den eigenen Erfordernissen anzupassen Bei vorhandenen JavaScripts müssen Sie allerdings so viel von der Sprache verstehen dass Sie genau wissen welche Variablen oder festen Werte Sie verändern oder welche Funktion Sie ergänzen wollen Im Link Verzeichnis des Online Angebots von SELFHTML aktuell finden Sie Links zu Anbietern frei verfügbarer JavaScripts WWW Links JavaScript und DOM Wenn Sie JavaScript auf eigenen Web Seiten verwenden wollen sollten Sie auf jeden Fall mehrere Browser zum Testen einsetzen Denn leider sind die JavaScript Interpreter der JavaScript fähigen WWW Browser wie schon erwähnt sehr unterschiedlich in ihrer

    Original URL path: http://html.ekiwi.de/javascript/intro.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • SELFHTML: JavaScript / JavaScript-Sprachelemente
    Abschnitt beschreibt den grundsätzlichen Aufbau von JavaScript Die Sprachelemente von JavaScript müssen Sie kennen und verstehen um selbst in JavaScript programmieren zu können Der Abschnitt besteht aus folgenden Seiten Allgemeine Regeln für JavaScript Variablen und Werte Objekte Eigenschaften und Methoden

    Original URL path: http://html.ekiwi.de/javascript/sprache/index.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive



  •