archive-de.com » DE » E » EKIWI.DE

Total: 422

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • SELFHTML: Einführung / Hypertext / Hypertext und menschliches Verstehen
    Effekt man versteht etwas nicht obwohl man es ausführlich erklärt bekommt Und plötzlich versteht man es ohne viel Erklärung einfach weil man den gesuchten Bezugspunkt das vermisste Stichwort die individuell richtige Stelle zum Einordnen ins eigene Gedächtnis gefunden hat Unkontrollierte Informationsaufnahme Gegen Mehrschichtigkeit und Angebotsfülle von Hypertexten wird im Zusammenhang mit Wissenserwerb folgendes Gegenargument angebracht Der Lernende befindet sich in einem anomalous state of knowledge Brooks In dieser unsicheren Situation ist das Angebot der freien Navigation gerade das Verkehrte Gerade in diesem Zustand in dem der Lernende den Stoff noch nicht überschaut noch nicht viel versteht noch nicht entscheiden kann welche Information wichtig und welche unwichtig ist muss das vermittelnde Medium Lehrer Professor Buch die Kontrolle übernehmen Hypertext verlockt zu freiem Navigieren und damit zu Ablenkung zu unkontrollierter Informationsaufnahme Vom Hundertsten ins Tausendste Vor und Nachteile Vom Hundertsten ins Tausendste kommen ist eine Redewendung mit negativer Bedeutung Abstrahiert man diese jedoch bedeutet die Redewendung einfach dem freien Fluss der Gedanken zu folgen ohne sich rationalen oder sonstigen Beschränkungen zu unterwerfen Hypertext unterstützt diese Art zu denken Ein Vorteil scheint diese Art zu denken in zwei Situationen zu sein 1 Zu Beginn der Beschäftigung mit einem neuen Gebiet In diesem Stadium unterstützt die freie Navigation das Erwachen von Interesse und damit die geistige Bereitschaft sich näher auf das Gebiet einzulassen 2 In einem fortgeschrittenen Stadium des Wissens Wer sich auf einem Gebiet erst einmal auskennt wird die Möglichkeiten von Hypertext gezielt und souverän nutzen können da er weiß wonach er sucht wenn er ein solches System benutzt Ein Nachteil ist die von Hypertext favorisierte Art zu denken während der konzentrierten Wissensaufnahme während des Lernstadiums während jener Phase in der sich der Aufnehmende mentale Modelle vom aufgenommenen Wissen macht In dieser Phase sind Ablenkung und Angebotsfülle nur hinderlich Um diese Phase der Informationsaufnahme elektronisch zu unterstützen kann Hypertext allerdings die Technik der Guided Tours anbieten Studien zu Hypertext Die Schnotz Studie 1987 untersucht die Wirkung von kontinuierlichen kontra diskontinuierlichen Texten auf den Lernerfolg Das vermittelte Wissen war in beiden Fällen das gleiche In den diskontinuierlichen Texten wurde der Textzusammenhang das heißt alle argumentativen verbindenden Strukturen entfernt Die Studie die an 34 Studenten durchgeführt wurde ergab dass die Gesamtinformation durch den kontinuierlichen Text tendenziell besser vermittelt wurde als durch die diskontinuierliche Version Eine differenzierte Auswertung ergab Personen mit höherem Vorwissen ziehen aus diskontinuierlichen Texten größeren Nutzen Personen mit geringerem Vorwissen bevorzugen eindeutig kontinuierliche Texte Die Schnotz Studie war jedoch nicht als Vergleich von Hypertext und Text ausgelegt Die Kohärenz und Kontinuität schaffende Leistung von Verweisen in Hypertexten wurde nicht berücksichtigt Auf technische Dokumentation übertragen könnte man sagen dass die Studie eher den Unterschied zwischen Tutorial und Referenz untersucht hat Die Intermedia Studie 1987 bezieht sich auf zwei Kurse einen über englische Literatur und einen über Biomedizin Zu beiden Kursen wurde das Lehrmaterial mit dem Software Produkt Intermedia als Hypertext organisiert Die Ergebnisse der Studie waren keine Messungen des Lernerfolgs sondern Auswertungen der Einschätzungen befragter Studenten Die Hypertext Unterstützung wurde insgesamt als wertvoller angesehen

    Original URL path: http://html.ekiwi.de/intro/hypertext/verstehen.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • SELFHTML: HTML/XHTML / Allgemeine Regeln für HTML / Textauszeichnung
    So sieht s aus h1 i HTML i die Sprache des Web h1 Erläuterung Das i Element steht für italic kursiver Text Der Text zwischen i und i wird als kursiv interpretiert abhängig von der eingestellten Schriftart und Schriftgröße für die Überschrift 1 Ordnung Attribute in Tags Einleitende Tags und Standalone Tags können zusätzliche Angaben enthalten Beispiel Anzeigebeispiel So sieht s aus h1 align center HTML die Sprache des Web h1 Erläuterung Durch align center wird bewirkt dass der Text zentriert ausgerichtet wird align Ausrichtung center zentriert Es gibt folgende Arten von Attributen in HTML Elementen Attribute mit Wertzuweisung wobei es bestimmte erlaubte Werte gibt z B bei h1 align center Überschrift 1 Ordnung zentriert ausgerichtet hier sind nur die Werte left center right und justify erlaubt Attribute mit freier Wertzuweisung wobei jedoch ein bestimmter Datentyp oder eine bestimmte Konvention erwartet wird z B style type text css Bereich für Stylesheets definieren hier wird ein so genannter MIME Typ als Wert erwartet und MIME Typen haben immer den Aufbau Typ Untertyp Oder table border 1 Tabelle mit Rahmen von einem Pixel Stärke hier wird eine numerische Angabe erwartet Attribute mit freier Wertzuweisung ohne weitere Konventionen z B p title Aussage mit Vorbehalt hier kann ein ganzer Text zugewiesen werden Alleinstehende Attribute z B hr noshade Trennlinie ohne Schatten Alleinstehende Attribute gibt es allerdings nur in herkömmlichem HTML Wenn Sie XHTML gerecht schreiben wollen müssen Sie hr noshade noshade notieren Mehr darüber erfahren Sie im Unterkapitel XHTML und HTML Obwohl es vom HTML Standard her zulässig wäre dass bestimmte Attributwerte auch ohne Anführungszeichen geschrieben werden können sollten Sie diese Möglichkeit nicht nutzen Es verringert die Wahrscheinlichkeit von Fehlern wenn Sie grundsätzlich alle Werte die Sie Attributen zuweisen in einfache oder doppelte Anführungszeichen setzen Sie können diese zwei Arten innerhalb einer Datei beliebig mischen lediglich für ein einzelnes Attribut müssen an Anfang und Ende dieselben Zeichen benutzt werden Welches Zeichen Sie wählen ist im Prinzip egal Wie bei Elementnamen so gilt auch bei Attributnamen bei herkömmlichem HTML spielt es keine Rolle ob die Attributnamen in Klein oder Großbuchstaben notiert werden In der neueren HTML Variante in XHTML müssen die Attributnamen dagegen durchgehend klein geschrieben werden Bei den Wertzuweisungen an Attribute kann Groß und Kleinschreibung abhängig von der Art des Wertes unterschieden werden oder auch nicht Neben Attributen die nur in bestimmten HTML Elementen vorkommen können gibt es auch so genannte Universalattribute die in vielen bzw fast allen HTML Elementen erlaubt sind Beispiel p id Einleitung Text p Erläuterung Das Beispiel definiert einen Textabsatz mit den HTML Tags p und p Im einleitenden p Tag wird ein Universalattribut notiert nämlich das Attribut id Damit können Sie dokumentweit eindeutige Namen für einzelne HTML Elemente vergeben Einzelheiten über solche Attribute erfahren Sie im Abschnitt über Universalattribute HTML Parser Unter einem HTML Parser versteht man eine Software die HTML Auszeichnungen erkennt und in strukturierten Text umsetzt Jeder Web Browser verfügt über einen HTML Parser um überhaupt mit HTML klarzukommen Solche HTML Parser werden nun leider auf

    Original URL path: http://html.ekiwi.de/html/allgemein/textauszeichnung.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • SELFHTML: HTML/XHTML / Allgemeine Regeln für HTML / Regeln beim Editieren von HTML
    Absatzschaltungen die im WWW Browser wirksam sein sollen müssen Sie die entsprechenden HTML Elemente verwenden zum Beispiel diejenigen für Textabsätze Absatzschaltungen oder Zeilenumbrüche Wenn Sie aus besonderen Gründen Text im Web Browser so anzeigen wollen wie Sie ihn eingeben mit allen Einrückungen Umbrüchen usw können Sie das HTML Element für präformatierten Text verwenden Beachten Sie dass es in HTML keine Tabulatoren gibt Ein im Quelltext eingegebener Tabulator wird bei der

    Original URL path: http://html.ekiwi.de/html/allgemein/editieren.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • SELFHTML: HTML/XHTML / Allgemeine Regeln für HTML / Konventionen für Dateinamen
    intern unterscheidet z B Windows seit Version 95 ist es am sichersten Sie erzeugen Dateinamen die nur aus Kleinbuchstaben bestehen und in Verweisen und Grafikreferenzen notieren Sie ebenfalls alle Dateinamen in Kleinbuchstaben Dateinamen im Hinblick auf Kompatibilität Wenn Sie Ihr Web Projekt ausschließlich für den Einsatz im Web erstellen müssen Sie nur darauf achten dass die Dateien vom Server Rechner akzeptiert werden Bei modernen Unix Systemen wie sie die meisten Web Server einsetzen sind Dateinamen bis zu 256 Zeichen Länge erlaubt Vermeiden Sie aber nach Möglichkeit deutsche Umlaute und scharfes S in den Dateinamen Als Sonderzeichen ist in jedem Fall der Unterstrich erlaubt Andere Satzzeichen sollten Sie vermeiden Fragezeichen und Sternzeichen sollten Sie auf jeden Fall vermeiden da diese Zeichen bei fast allen Systemen eine besondere Bedeutung haben Auch auf Leerzeichen sollten Sie unbedingt verzichten Eventuell kann es im speziellen Einzelfall notwendig sein dass Sie für die Dateibenennung die engen Grenzen von MS DOS einhalten maximal 1 Punkt zur Trennung von Dokumentname und Dateiendung 8 Zeichen vor dem Punkt und 3 Zeichen dahinter Wenn solch eine Begrenzung existiert sollte Ihnen das aber von vornherein bekannt sein oder gemacht werden weil es heutzutage äußerst ungewöhnlich ist Nahezu alle Systeme beherrschen lange Dateinamen selbst Microsoft hat 1995 mit Windows 95 nachgezogen Dateiendungen Hierbei gilt generell halten Sie unbedingt die üblichen Dateiendungen ein Der Webserver muss anhand der Dateiendung entscheiden welchen MIME Typ er dem Browser sendet Und der Browser entscheidet anhand des MIME Typs wie er die Datei behandelt Gewöhnliche HTML Dateien erhalten entweder die Endung html oder htm HTML Dateien mit enthaltenen Server Side Includes erhalten die Endung shtml oder shtm HTML Dateien mit enthaltenen PHP Abschnitten erhalten die Endung php HTML Dateien mit enthaltenen ASP Abschnitten erhalten die Endung asp Default Dateinamen bei Web Servern Die meisten heutigen Web Server

    Original URL path: http://html.ekiwi.de/html/allgemein/dateinamen.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • SELFHTML: HTML/XHTML / Allgemeine Regeln für HTML / Informationsverteilung und Dateiorganisation
    die Vereinsberichte für die aktuellen Tabellenstände und für die derzeitigen Spieler spendieren Die Seite für Spieler könnte nochmals Verweise zu Seiten enthalten auf denen jeweils ein einzelner der Spieler vorgestellt wird Bei solchen Unter Unter Seiten ist ein Rückverweis zur nächsthöheren Ebene wie auch zur Einstiegsseite angebracht Wichtig sind auch die Querverweise Wenn ein Spieler bereits lange dabei ist findet sich bestimmt auch ein Querverweis zu einem wichtigen Ereignis der Vereinsgeschichte Bei den Erläuterungen zum aktuellen Tabellenstand sind wiederum Querverweise zu den besten Torschützen usw denkbar So entsteht ein sinnvolles Netz aus Einzelinformationen Zusätzliche Verlinkungen sollten die Navigationsmöglichkeiten ergänzen So ist es in vielen Fällen sinnvoll so genannte Guided Tours anzubieten also eine Abfolge von Seiten die der Anwender bequem durchblättern kann Egal welche Art von Projekt Sie in Angriff nehmen immer sollten Sie den hier skizzierten Blick für die Strukturierung und Vernetzung der Information im Auge behalten Was hier als Seite oder Unterseite bezeichnet wird sollte in einem Web Projekt jeweils eine HTML Datei sein Schrecken Sie nicht vor der Anzahl der entstehenden Dateien zurück Die saubere Strukturierung der Information sollte oberstes Gebot sein Die Technik der Vernetzung zwischen Projektdateien mit HTML wird im Abschnitt über Verweise beschrieben Weitere

    Original URL path: http://html.ekiwi.de/html/allgemein/organisation.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • SELFHTML: HTML/XHTML / Allgemeine Regeln für HTML / Guter HTML-Stil
    Sie damit letztlich Ihrem Image schaden Nicht für bestimmte Bildschirmauflösung schreiben Das Erzwingen von festen Breiten durch Einsatz von verschachtelten Tabellen und blinden Pixeln ist mittlerweile so verbreitet im Web dass manche Homepage Autoren schon gar nicht mehr wissen dass einfaches HTML normalen Fließtext erzeugt der sich der Fenstergröße des Browsers anpasst Nun hat es keinen Sinn das Erzwingen von Mindestbreiten völlig zu verteufeln Tabellen mit mehreren Spalten und entsprechendem Inhalt benötigen nun mal eine gewisse Breite und HTML ist auch nicht WML eine Sprache speziell zum Erstellen von Web Seiten für Handy Displays Wenn Sie aber vor der Frage stehen ob Sie Ihre Web Seiten für eine 1024er oder eine 800er Bildschirmauflösung optimieren sollen dann stehen Sie vor der falschen Frage Denn viele Anwender surfen mit mehreren Instanzen des Web Browsers und öffnen Verweise zu anderen Seiten gerne in neuen Browser Fenstern Diese Fenster werden oft nicht im Vollbildmodus angezeigt Auch haben viele Anwender Programme offen die grundsätzlich einen Teil des Bildschirms einnehmen und immer angezeigt werden z B Instant Messaging Programme wie ICQ All diese Anwender machen Ihnen also ohnehin nicht die Freude das Browser Fenster extra wegen Ihren Seiten auf maximale Bildschirmgröße zu bringen Grübeln Sie daher nicht lange über anzunehmende Durchschnittswerte von Bildschirmgrößen Ein paar hundert Pixel also eine sehr unbestimmte Angabe in der Breite können Sie voraussetzen aber das ist auch alles Verwenden Sie bei Tabellen oder Frames tendenziell eher prozentuale Breiten und Höhenangaben Absolute Pixelangaben haben nur dort einen Sinn wo beispielsweise die erste Spalte einer blinden Tabelle über einem farblich zweigeteilten Hintergrundbild liegen soll Ansonsten sollten Sie sich nicht zu sehr auf solche Vorstellungen wie die versteifen dass eine Grafik oder ein Absatz bei jedem Anwender genau 10 8 cm vom linken Rand entfernt beginnt Wenn das bei Ihnen gut aussieht bedeutet das noch lange nicht dass es bei jemand anderem gut aussieht und in einigen Fällen könnte es auch ausgesprochen schlecht aussehen HTML Elemente nicht zweckentfremden Besonders die logisch semantischen Elemente von HTML sollten Sie nicht benutzen um bestimmte Formatier Effekte zu erzielen So verwenden einige Leute z B das blockquote Element um Absätze einzurücken nur weil die Mehrzahl der Browser den Text der in blockquote blockquote eingeschlossen ist als eigenen eingerückten Absatz darstellen Das blockquote Element ist jedoch für Zitate gedacht und sollte auch nur dafür verwendet werden Noch häufiger wird mit Überschriften und Tabellen Schindluder getrieben Überschriften sind nicht dazu da um Text groß und fett zu machen sondern dazu logische Hierarchieverhältnisse zwischen Textabschnitten zu markieren Tabellen sollten zur Gliederung tabellarischer Daten und nicht für Layout Zwecke eingesetzt werden Wenn Sie Text auffällig formatieren oder positionieren wollen dann benutzen Sie dazu Stylesheets Ehrliche und aussagekräftige Verweistexte verwenden Generell gilt das Ziel eines Verweises sollte das halten was der Verweis verspricht Das bedeutet beim Setzen des Verweises der Verweistext sollte weder zu viel noch zu wenig versprechen Wenn Sie beispielsweise Information über ein Software Produkt anbieten ohne es zum Download anzubieten ist es unfair dem Anwender mit einem Verweis auf die

    Original URL path: http://html.ekiwi.de/html/allgemein/stil.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • SELFHTML: HTML/XHTML / Verweise (Links) / Projekt-externe Verweise
    eine solche Bestätigung aber nur wenn sie mit Unterschrift in dokumentenechter Form von einer dafür zuständigen Person geleistet wird Eine Sache gegen die man sich im Sinne der Zivilcourage wehren sollte ist der Versuch von Anbietern juristisch gegen so genannte Deeplinks Verweise in die Tiefe eines fremden Angebots vorzugehen Weltweiter Hypertext im Web bedeutet dass auf vorhandene URIs verwiesen werden darf Schließlich kann sich auch jeder Anwender auf jeden URI ein Lesezeichen Bookmark Favoriten in seinem Browser setzen Das kann auch eine Datei tief in einem fremden Web Angebot sein Es gibt von Anbieterseite aus technische Möglichkeiten Deeplinks auf eine allgemeinere Seite umzulenken Wenn er also nicht will dass Deeplinks auf sein Angebot gesetzt werden dann soll er von diesen technischen Möglichkeiten Gebrauch machen Weitere Informationen und Bemerkungen zu Diskussionen die Sie zu diesen Themenkomplexen kennen sollten finden Sie im Abschnitt Rechtliche Aspekte von Web Projekten Beispiele für projekt externe Verweise Die einzige Bedingung die beim Anwender erfüllt sein muss damit er projekt externe Verweise ausführen kann ist eine bestehende Internet Verbindung Beispiel Anzeigebeispiel So sieht s aus DOCTYPE HTML PUBLIC W3C DTD HTML 4 01 EN http www w3 org TR html4 strict dtd html head title Beispiele f uuml r projekt externe Verweise title head body h1 Besuchen Sie doch mal h1 p a href http www atomic eggs com selfspezial guests advguest cgi view das SELF i spezial i G auml stebuch a br a href http babelfish altavista com den Babelfish a br a href ftp ftp uni augsburg de den FTP Server der Universit auml t Augsburg a br a href gopher ftp std com 1 die ganze Welt auf einem Gopher Server a br a href telnet locis loc gov die ouml ffentliche Telnet Anwendung der Library of Congress a br a href news de comm infosystems www authoring misc die deutschsprachige Newsgroup f uuml r HTML CSS a p body html Erläuterung Web Adressen beginnen mit http manchmal auch mit https letzteres sind Server bei denen die Datenübertragung von und zum Browser verschlüsselt stattfindet z B bei Internet Banking Andere Internet Protokolle können Sie ebenfalls adressieren beispielsweise FTP Adressen mit ftp Adressen auf Gopher Servern mit gopher oder Telnet Adressen mit telnet Auch Newsgroups im Usenet können Sie adressieren nämlich mit news ohne die beiden sonst charakteristischen Schrägstriche Bei anderen als http Adressen kommt es auf den Web Browser an wie er damit umgeht Die modernen Browser beherrschen meistens FTP und Gopher und stellen entsprechende Adressen in ihrem Anzeigefenster dar Bei Protokollen die der Browser nicht unterstützt versucht er auf dem Rechner des Anwenders ein Programm auszuführen das für das entsprechende Internet Protokoll zuständig ist Bei Telnet wird beispielsweise ein auf dem Rechner installierter Telnet Client aufgerufen und bei Verweisen auf Newsgroups ein Newsreader oder das Newsreader Modul eines E Mail Programms Bei Newsgroups muss jedoch ein News Server im Newsreader des Anwenders eingerichtet sein der die adressierte Newsgroup anbietet Auch E Mail Verweise sind möglich Beachten Sie Viele Adressen bestehen nur aus

    Original URL path: http://html.ekiwi.de/html/verweise/projektextern.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • SELFHTML: HTML/XHTML / Formulare / Formulare formatieren mit CSS
    background color dff width 300px border 6px solid ddd Check Radio background color ddff border 1px solid ddd Button background color aaa color fff width 200px border 6px solid ddd style head body h1 Das hier können Sie absenden h1 p Voraussetzung ist eine Verbindung ins Internet Es werden keine Daten gespeichert das verarbeitende CGI Script gibt lediglich die eingelesenen Daten aus p form action http de selfhtml org cgi bin comments pl table border 0 cellpadding 3 cellspacing 0 tr td align right Vorname td td input name Vorname type text class Feld size 30 maxlength 30 td tr tr td align right Zuname td td input name Zuname type text class Feld size 30 maxlength 40 td tr tr td align right valign top Geschlecht td td input type radio class Radio name Geschlecht value m männlich br input type radio class Radio name Geschlecht value w weiblich td tr tr td align right valign top Eigenschaften td td input type checkbox class Check name Eigenschaft value Raucher Raucher br input type checkbox class Check name Eigenschaft value Autofahrer Autofahrer br input type checkbox class Check name Eigenschaft value HTMLFreak HTML Freak td tr tr td align right valign top Nächste Großstadt td td select name Grossstadt class Auswahl size 1 option value Hamburg Hamburg option option value Berlin Berlin option option value Frankfurt Frankfurt option option value Muenchen München option select td tr tr td align right valign top Kommentar td td textarea name Text class Bereich rows 10 cols 50 textarea td tr tr td align right Formular td td input type submit class Button value Absenden input type reset class Button value Abbrechen td tr table form body html Erläuterung Im Beispiel werden die CSS Formate für die Formularelemente zentral für eine HTML Datei definiert

    Original URL path: http://html.ekiwi.de/html/formulare/formatieren.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive



  •