archive-de.com » DE » E » EKIWI.DE

Total: 422

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • SELFHTML: Webserver/CGI / CGI / HTML-Formulare und CGI
    geht das beispielsweise mit einer Anweisung wie read STDIN my Daten ENV CONTENT LENGTH Beachten Sie dabei dass das Programm die Umgebungsvariable CONTENT LENGTH auslesen muss um zu ermitteln wie viele Zeichen es von der Standardeingabe lesen soll Das ist erforderlich da der übergebene Datenstrom kein Datenendekennzeichen enthält Wenn Sie ein vorhandenes CGI Script einsetzen wollen müssen Sie wissen nach welcher der beiden Methoden das betreffende Script die Daten erwartet Normalerweise ist das vom Autor des CGI Scripts dokumentiert Einige Scripts sind auch so intelligent beide Möglichkeiten abzufragen in diesem Fall ist es egal welche Anfragemethode Sie im HTML Formular wählen Wenn Sie eigene Scripts schreiben müssen Sie eine Anfragemethode festlegen oder ebenfalls so intelligent programmieren dass es egal ist welche Methode im HTML Formular angegeben wird Datenstrom bei Übertragung von Formulardaten Ein typisches HTML Formular besteht aus benannten Feldern z B für Name E Mail Adresse und Kommentartext Bei der Übertragung eines ausgefüllten Formulars an den Server Rechner bzw ein CGI Programm müssen die Daten so übertragen werden dass es dem CGI Script möglich ist zu erkennen aus welchen Feldern das Formular besteht und welche Daten der Anwender in welches Feld eingetragen hat Deshalb gibt es eine bestimmte Kodierungsmethode die Formularfelder und deren Daten voneinander trennt Diese Kodierungsmethode benutzt folgende Regeln Die einzelnen Formularelemente inklusive ihrer Daten werden durch ein kaufmännisches und voneinander getrennt Name und Daten eines Formularelements werden durch ein Gleichheitszeichen voneinander getrennt Leerzeichen in den eingegebenen Daten z B bei mehreren Wörtern werden durch ein Pluszeichen ersetzt Alle Zeichen die nicht in der ASCII Codetabelle vorkommen sowie einige Sonderzeichen werden durch eine Hexadezimalzeichenfolge umschrieben eingeleitet durch ein Prozentzeichen und dahinter der Hexadezimalwert des Zeichens Welchen Wert ein Zeichen hat hängt von der verwendeten Zeichenkodierung ab Diese können Sie über das Attribut accept charset bestimmen siehe Zeichenkodierung

    Original URL path: http://html.ekiwi.de/servercgi/cgi/formularverarbeitung.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • SELFHTML: Webserver/CGI / CGI / CGI-Scripts auf öffentlichem Webserver installieren
    dass CGI Scripts die Dateinamenendung cgi erhalten müssen Fragen Sie gegebenenfalls Ihren Provider danach Wenn dies bei Ihnen der Fall ist benennen Sie beispielsweise ein Perl Script namens counter pl einfach in counter cgi um Wenn der Server Rechner unter Unix z B Linux läuft müssen Sie außerdem noch angeben von wem die Programmdatei bzw die Scriptdatei ausgeführt werden darf Damit alle Besucher Ihrer Web Seiten Ihr CGI Script oder CGI Programm ausführen können müssen Sie das Lese und Ausführrecht für alle einstellen Dies geschieht mit dem Unix Befehl chmod 755 datei ext Wenn Sie beispielsweise ein Perl Script namens counter pl hochladen müssen Sie es mit chmod 755 counter pl allgemein ausführbar machen Lesen Sie im Zweifelsfall in der Dokumentation Ihres FTP Programms nach wie Sie damit die Zugriffsrechte für Dateien auf dem fernen Rechner einstellen können Tipps für die Praxis Die folgenden Hinweise und organisatorischen Überlegungen sollten Sie beachten Testen Sie Ihre CGI Scripts bzw CGI Programme vor dem öffentlichen Einsatz im WWW Am besten tun Sie das offline und in aller Ruhe an Ihrem lokalen Rechner Dazu müssen Sie sich einen eigenen lokalen Webserver installieren Wenn Sie Perl Scripts einsetzen wollen müssen Sie außerdem Perl lokal installieren Rufen Sie neu ins WWW hochgeladene CGI Scripts CGI Programme nicht gleich von einer viel besuchten Web Seite aus auf sondern laden Sie erst eine Test HTML Datei mit einem Aufruf des CGI Programms hoch So können Sie auch online erst einmal testen ob alles einwandfrei funktioniert Wenn es sich um wichtige Anwendungen wie elektronische Einkaufskörbe usw handelt sollten Sie das Script in so einer Testumgebung von verschiedenen Personen testen lassen bevor Sie es öffentlich zur Verfügung stellen Die meisten CGI Scripts speichern Daten in Dateien und oder lesen diese Dateien aus Wenn es sich um eine einzige Datendatei handelt spricht nichts dagegen diese im CGI Verzeichnis abzulegen Bei einem einfachem Seitenzugriffszähler der mit Hilfe eines Perl Scripts namens counter pl realisiert wird ist es beispielsweise sinnvoll den Zählerstand in einer Datei counter dat zu speichern und diese ebenso wie die Perl Datei direkt im CGI Verzeichnis abzulegen Wenn ein CGI Script CGI Programm jedoch mehrere Dateien verwaltet ist es sinnvoll diese in einem eigenen Verzeichnis abzulegen Dazu können Sie z B unterhalb des CGI Verzeichnisses Unterverzeichnisse anlegen So könnte etwa ein CGI basiertes Nachrichtenforum Bulletin Board namens bulletin pl seine verschiedenen Konfigurations und aktuellen Datendateien in einem entsprechenden Unterverzeichnis bulletin haben Probleme bei der Ausführung von CGI Scripts auf dem Server Es gibt viele Gründe warum CGI Scripts auf öffentlichen Webservern manchmal nicht oder nicht sofort funktionieren Die folgende Checkliste kann helfen einige typische Fehler zu vermeiden Falls Sie beim Aufruf des CGI Scripts einen Fehler mit der Nummer 500 Internal Server Error erhalten kann dies auf einen Syntaxfehler im Perl Script hinweisen Notieren Sie dazu im Perl Script vor anderen konkreten Anweisungen zunächst folgendes use CGI Carp qw fatalsToBrowser Dadurch erreichen Sie dass Fehlermeldungen des Perl Interpreters direkt im Browser Fenster erscheinen Falls es noch Fehler im Perl

    Original URL path: http://html.ekiwi.de/servercgi/cgi/cgipublik.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • SELFHTML: Webserver/CGI / Webserver / Umleitungen mit mod_rewrite
    interpretiert und es wird überprüft ob es ein Verzeichnis ist d directory Verzeichnis 5 f Der Test String wird als Pfadname interpretiert und es wird überprüft ob es eine reguläre Datei ist f file Datei 6 s Der Test String wird als Pfadname interpretiert und es wird überprüft ob es eine reguläre Datei mit einen Inhalt größer als 0 ist s size Größe 7 l Der Test String wird als Pfadname interpretiert und es wird überprüft ob es ein symbolischer Link ist l link Verknüpfung 8 F Der Test String wird als Pfadname interpretiert und es wird überprüft ob es eine Datei ist und diese zugänglich ist inklusive Zugangskontrollen z B mit htaccess 9 U Es wird überprüft ob Test String eine gültige URL ist inklusive Zugangskontrollen z B mit htaccess Beachten Sie Allen diesen Ausdrücken kann ein Ausrufezeichen vorangestellt werden um die Ausdrücke zu verneinen Bei den Beispielen 8 9 wird ein interner Aufruf auf diese Datei gestartet deshalb verschlechtern diese Optionen die Server Performance sehr stark Flags Die Angabe von flags ist optional Damit kann man das Verhalten der RewriteCond beeinflussen Erlaubt sind folgende Werte Nr flag Alternative Erklärung 1 NC nocase Bei String Vergleichen wird nicht mehr zwischen Groß und Kleinschreibung unterschieden 2 OR ornext Mit diesem Flag wird die aktuelle Bedingung mit einem logischen ODER mit der nächsten Bedingung verknüpft Standard ist eine UND Verknüpfung das heißt es braucht nur eine der beiden Bedingungen zuzutreffen Beachten Sie Sie können mehrere Flags verwenden indem Sie diese mit einem Komma trennen RewriteEngine mod rewrite ein und ausschalten Diese Regel darf an folgenden Stellen der Apache Konfiguration notiert werden Serverkonfiguration allgemein VirtualHost Directory Container htaccess Mit dieser Direktive schalten Sie mod rewrite ein Wenn Sie RewriteEngine auf off stellen können Sie mod rewrite nicht benutzen Beispiel RewriteEngine on Erläuterung Mit dieser Zeile wird der Webserver angewiesen mod rewrite einzuschalten RewriteLog Log Datei für mod rewrite bestimmen Diese Regel darf an folgenden Stellen der Apache Konfiguration notiert werden Serverkonfiguration allgemein VirtualHost aber nicht in Directory Containern und htaccess Mit RewriteLog setzen Sie den Namen der Datei in die mod rewrite seine Logmeldungen schreibt Wenn Dateipfad nicht mit einem beginnt dann wird die Datei relativ zu der Umgebungsvariable ServerRoot gesucht Diese Anweisung sollte nur einmal in der Server Konfiguration notiert werden Sicherheitshinweis Sorgen Sie dafür dass das Verzeichnis in dem die Log Datei liegt nur vom Benutzer der den Server startet beschrieben werden kann Die Apache Security Tips geben Ihnen dazu Hinweise RewriteLogLevel Art der Log Meldungen bestimmen Diese Regel darf an folgenden Stellen der Apache Konfiguration notiert werden Serverkonfiguration allgemein VirtualHost aber nicht in Directory Containern und htaccess Mit dieser Direktive können Sie angeben welche Aktionen mod rewrite protokolliert Erlaubte Werte für Log Level sind natürliche Zahlen Standardmäßig ist RewriteLogLevel auf 0 eingestellt was bewirkt dass Apache keine Aktionen von mod rewrite protokolliert Ein Wert von 1 bedeutet dass nur sehr signifikante Meldungen protokolliert werden Je höher der Wert desto mehr Meldungen werden ins Protokoll aufgenommen Beispiel RewriteLog var www

    Original URL path: http://html.ekiwi.de/servercgi/server/rewrite.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • SELFHTML: Navigationshilfen / Quickbar
    SELFHTML Quickbar HTML Syntaxverzeichnis CSS Syntaxverzeichnis XML Syntaxverzeichnis JavaScript Syntaxverzeichnis Perl Syntaxverzeichnis Stichwortverzeichnis Quickbar Intro Quickbar beenden

    Original URL path: http://html.ekiwi.de/navigation/quickbar/liste.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • SELFHTML: Navigationshilfen / Quickbar

    (No additional info available in detailed archive for this subpage)
    Original URL path: /navigation/quickbar/liste_leer.htm (2016-04-25)


  • SELFHTML: Navigationshilfen / Quickbar
    Sie funktioniert mit Netscape ab Version 3 x und mit dem Internet Explorer ab Version 4 x Falls die Quickbar bei Ihnen nicht funktioniert kann es daran liegen dass Sie in Ihrem Browser JavaScript nicht aktiviert haben Wenn die Auswahl aus den Aufklapplisten Fehlermeldungen erzeugt kommt Ihr Browser mit der Quickbar nicht zurecht Benutzen Sie in diesem Fall die Verzeichnisse die über die Einstiegsseite von SELFHTML als normale Seiten aufrufbar

    Original URL path: http://html.ekiwi.de/navigation/quickbar/intro.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • SELFHTML: Navigationshilfen / (X)HTML-Sidebar
    B A R W caption B A R W center X B A R W cite B A R W code B A R W col B A R W colgroup B A R W dd B A R W del B A R W dfn B A R W dir X B A R W div B A R W dl B A R W dt B A R W em B A R W embed X B A R W fieldset B A R W font X B A R W form B A R W frame B A R W frameset B A R W h1 bis h6 B A R W head B A R W hr B A R W html B A R W i X B A R W iframe B A R W ilayer X B A R W img B A R W input B A R W ins B A R W isindex X B A R W kbd B A R W label B A R W layer X B A R W legend B A R W li B A R W link B A R W listing X B A R W map B A R W marquee X B A R W menu X B A R W meta B A R W multicol X B A R W noframes B A R W noscript B A R W object B A R W ol B A R W optgroup B A R W option B A R W p B A R W param B A R W plaintext X B A R W pre B A R W q B A R W s X B A R W samp B A R W

    Original URL path: http://html.ekiwi.de/navigation/sidebars/html.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • SELFHTML: Navigationshilfen / CSS-Sidebar
    3 marquee style B W 3 max height B W 3 max width B W 3 min height B W 3 min width B W 3 move to B W 3 nav down B W 3 nav index B W 3 nav left B W 3 nav right B W 3 nav up B W 3 opacity B W 3 outline B W 3 outline color B W 3 outline offset B W 3 outline style B W 3 outline width B W 3 overflow B W 3 overflow clip B W 3 overflow x B W 3 overflow y B W 3 padding B W 3 padding top B W 3 padding right B W 3 padding bottom B W 3 padding left B W 3 page policy B W 3 position B W 3 presentation level B W 3 quotes B W 3 rendering intent B W 3 resize B W 3 right B W 3 ruby align B W 3 ruby overhang B W 3 ruby position B W 3 ruby span B W 3 table layout B W 3 target B W 3 target name B W 3 target new B W 3 target position B W 3 text align B W 3 text align last B W 3 text decoration B W 3 text height B W 3 text indent B W 3 text justify B W 3 text kashida space B W 3 text shadow X B W 3 text transform B W 3 text wrap B W 3 top B W 3 unicode bidi B W 3 vertical align B W 3 visibility B W 3 white space X B W 3 white space collapse B W 3 width B W 3 word break B W 3 word spacing B W 3 word wrap B W 3 z index Drucklayouts B W 3 counter style B W 3 page B W 3 after break X B W 3 before break X B W 3 first B W 3 footnote call X B W 3 footnote marker X B W 3 left B W 3 right B W 3 bookmark label B W 3 bookmark level B W 3 bookmark target B W 3 border width B W 3 change bar B W 3 content X B W 3 hyphenate B W 3 hyphenate after B W 3 hyphenate before B W 3 hyphenate character B W 3 hyphenate dictionary B W 3 hyphenate lines B W 3 image orientation B W 3 margin B W 3 marks X B W 3 orphans B W 3 page X B W 3 page break after B W 3 page break before B W 3 page break inside B W 3 size X B W 3 string set B W 3 widows Sprachausgabe X B W 3 azimuth X B W 3 cue B W 3 cue after B W 3 cue before B W 3 elevation X B W 3 mark B W 3 mark

    Original URL path: http://html.ekiwi.de/navigation/sidebars/css.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive



  •