archive-de.com » DE » E » EKIWI.DE

Total: 422

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • SELFHTML: JavaScript / Objektreferenz / screen
    body body html Erläuterung Das Beispiel vergleicht die beiden Eigenschaften screen availHeight und screen height Wenn beide nicht den gleichen Wert speichern hat der Anwender vermutlich seine Taskleiste immer im Vordergrund Das Beispiel gibt in diesem Fall einen entsprechenden Hinweis aus availWidth Speichert die maximal verfügbare Bildschirmbreite in Pixeln die eine Anwendung im Vollbildmodus einnehmen kann Unterscheidet sich von screen width wenn feste Bildschirmelemente wie immer eingeblendete Taskleisten usw links oder rechts einen Teil des Bildschirms einnehmen Während width dann beispielsweise 1024 liefert gibt availWidth z B nur 940 aus weil an einer Seite eine Taskleiste 84 Pixel Breite einnimmt Beispiel Anzeigebeispiel So sieht s aus html head title Test title script type text javascript if screen availWidth screen width alert Sie haben wohl seitlich eine Taskbar script head body body html Erläuterung Das Beispiel vergleicht die beiden Eigenschaften screen availWidth und screen width Wenn beide nicht den gleichen Wert speichern hat der Anwender vermutlich seine Taskleiste immer im Vordergrund Das Beispiel gibt in diesem Fall einen entsprechenden Hinweis aus colorDepth Speichert die Anzahl Bits die der Anwenderbildschirm zur Darstellung einer Farbe an jedem Pixelpunkt des Bildschirms verwendet Ein Wert von 16 bedeutet beispielsweise der Bildschirm kann 2 hoch 16 also 65536 Farben darstellen Diese Eigenschaft hat dann einen Wert wenn der Anwenderbildschirm intern eine Farbpalette benutzt Andernfalls wird undefined Netscape oder null Internet Explorer gespeichert Bei Netscape können Sie dann die Eigenschaft pixelDepth abfragen Beispiel Anzeigebeispiel So sieht s aus html head title Test title script type text javascript alert Math pow 2 screen colorDepth script head body body html Erläuterung Das Beispiel ermittelt die Anzahl Farben die der Anwenderbildschirm darstellen kann durch Anwendung der Math Methode pow Mit Math pow 2 screen colorDepth wird der Wert den screen colorDepth speichert als Exponent zur Basis 2 benutzt Das Ergebnis

    Original URL path: http://html.ekiwi.de/javascript/objekte/screen.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • SELFHTML: JavaScript / Objektreferenz / elements
    verfügbar ist also wenn dhtml auf true gesetzt ist wird die Auswahlmöglichkeit für DHTML nachträglich angekreuzt Beachten Sie Opera 5 12 unter Windows interpretiert zwar die Eigenschaft defaultChecked führt das obige Beispiel jedoch nicht aus da die Änderung des Zustandes der Radiobox vor dem Abschluss des Ladens der Seite erfolgt Opera 5 02 kennt die Eigenschaft defaultChecked noch nicht defaultValue Speichert den voreingestellten Text eines Eingabefeldes Anwendbar auf einzeilige Eingabefelder mehrzeilige Eingabefelder Beispiel Anzeigebeispiel So sieht s aus html head title Test title head body form name Testform action URI input type text size 40 name uri value http www example org en input type button value Gehe zu onclick window location href document Testform uri value form script type text javascript if navigator language indexOf de 1 document Testform url defaultValue http www example org de document Testform url value document Testform url defaultValue script body html Erläuterung Das Beispiel enthält ein Formular mit einem Eingabefeld und einem Button Das Eingabefeld wird mit http www example org en vorbelegt Beim Klick auf den Button wird der Wert aus dem Eingabefeld an window location href zugewiesen Dadurch wird die entsprechende Adresse aufgerufen Bevor der Anwender jedoch überhaupt das Feld editieren kann wird gleich beim Einlesen der Datei unterhalb des Formulars ein Script Bereich notiert Der Script Bereich steht unterhalb weil der darin enthaltene Code sofort ausgeführt und die Existenz des Formulars aber bereits voraussetzt Es wird abgefragt ob in der Ausweisung des Browsers navigator language der Bestandteil de vorkommt indexOf Wenn ja ist es ein deutschsprachiger Browser In diesem Fall wird der defaultValue des Eingabefeldes auf http www example org de geändert Der geänderte Wert wird jedoch erst sichtbar wenn er der Eigenschaft value zugewiesen wird Dies geschieht in der zweiten Anweisung Das Eingabefeld des Formulars ist dann abhängig von der Sprache des Browsers mit http www example org en oder http www example org de vorbelegt Beachten Sie Opera 5 02 kennt die Eigenschaft defaultValue noch nicht Trotzdem interpretiert auch dieser Browser das Beispiel Das liegt daran dass mit der Zuweisung defaultValue http www example org de der Wert des Eigenschaft manuell eingegeben wird Sobald Sie jedoch ein JavaScript vom Originalwert abhängig machen möchten müssen Sie berücksichtigen dass diese Eigenschaft nicht existiert disabled Speichert ob das Formularelement verfügbar oder ausgegraut ist Entspricht dem disabled Attribut siehe Element ausgrauen Mögliche Werte sind true oder false Anwendbar auf Klick Buttons Checkboxen Felder für Datei Upload Versteckte Elemente Passwortfelder Radio Buttons Abbrechen Buttons Absendebuttons einzeilige Eingabefelder mehrzeilige Eingabefelder Auswahllisten Beispiel Anzeigebeispiel So sieht s aus html head title Test title script type text javascript function wechsle art if document Testform auto 0 checked true var deaktiviert false else var deaktiviert true for var i 0 i document Testform autoart length i document Testform autoart i disabled deaktiviert script head body form action name Testform p Besitzen Sie ein Auto p p input type radio name auto value ja onclick wechsle art ja br input type radio name auto value nein onclick wechsle art nein p p Falls ja was für ein Auto p p input type radio name autoart Kleinwagen br input type radio name autoart value kombi Kombi br input type radio name autoart value limousine Limousine br input type radio name autoart value sportwagen Sportwagen br input type radio name autoart value kleinbus Kleinbus br input type radio name autoart value andere andere Art p form body html Erläuterung Das Beispiel enthält ein Formular mit zwei Gruppen von Radio Buttons In der ersten Gruppe kann der Anwender auswählen ob er ein Auto besitzt oder nicht In der zweiten Gruppe kann er falls er ein Auto besitzt den Typ angeben Da die zweite Gruppe nur interessant ist wenn der Anwender die Frage Haben Sie ein Auto mit ja beantwortet hat werden die Radio Buttons der zweiten Gruppe ausgegraut wenn der Anwender nein wählt Dazu haben die Radio Buttons der ersten Gruppe einen Event Handler onclick Beim Klicken auf einen der beiden Radio Buttons wird die Funktion wechsle art ausgeführt die in einem Script Bereich im Seitenkopf definiert ist Sie fragt zunächst mit einer bedingten Anweisung ab ob die Eigenschaft checked des ersten Radio Buttons einen positiven Wert hat Dementsprechend wird eine Variable namens deaktiviert auf true oder false gesetzt Anschließend werden mit einer for Schleife alle Radio Buttons durchlaufen die zur Gruppe mit dem Namen autoart gehören Die disabled Eigenschaft jedes dieser Radio Buttons erhält den Wert der in der Variable deaktiviert gespeichert ist Die dazu verwendete Zugriffsmethode wird im Abschnitt Gruppenelemente erklärt Auf diese Weise werden nacheinander alle fraglichen Radio Buttons aktiviert wenn der Anwender ja wählt und sie werden deaktiviert wenn der Anwender die erste Frage mit nein beantwortet Beachten Sie Sie werden sich wundern warum im Beispiel die Wahl des Event Handlers auf onclick und nicht auf onchange fiel In der Tat ist onchange im Allgemeinen passender um JavaScript auszuführen wenn sich der Wert eines Formularelements ändert Bei Radio Buttons haben die Browser allerdings einige Fehler in Bezug auf den Event Handler onchange Der Internet Explorer 6 löst zwar ein solches Ereignis aus sobald einer der Radio Buttons z B durch einen Mausklick aktiviert wird Das Ereignis wird jedoch bereits vor der tatsächlichen Aktivierung des gewählten Radio Buttons ausgelöst Somit liefert die Abfrage der checked Eigenschaft unbrauchbare bzw genau umgekehrte Werte Wegen diesem Browserfehler wurde im Beispiel onclick statt onchange gewählt Glücklicherweise starten die gängigen Browser auch dann ein Klick Ereignis wenn nicht die Maus sondern die Tastatur zum Ändern des Radio Buttons verwendet wurde Somit funktioniert das Beispiel auch bei der Bedienung des Formulars ausschließlich über die Tastatur Netscape versteht disabled ab Version 6 0 Diese Version liefert allerdings falsche Werte für die checked Eigenschaft der Radio Buttons wenn sie beim Verarbeiten des Klick Ereignisses abgefragt werden Das Beispiel funktioniert daher erst ab Netscape 6 1 form Speichert das Formular innerhalb dessen sich das Element befindet Hinter der Eigenschaft form können Sie nochmals alle Eigenschaften und Methoden des forms Objekts notieren Anwendbar auf Klick Buttons Checkboxen Felder

    Original URL path: http://html.ekiwi.de/javascript/objekte/elements.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • SELFHTML: JavaScript / Objektreferenz / Boolean
    Variablen in denen der Initialisierungswert gespeichert wird stellen also Konstanten dar Beispiele für Initialisierung mit true wahr new Boolean true ja new Boolean irgendwas Beispiele für Initialisierung mit false falsch new Boolean unwahr new Boolean 0 nix new Boolean null leer new Boolean Fehler new Boolean false Erläuterung Um eine Boole sche Konstante mit dem Wert true zu initialisieren notieren Sie hinter dem frei vergebbaren Namen der Konstante die Objektfunktion new Boolean Als Parameter übergeben Sie der Funktion entweder den Wert true ohne Anführungszeichen oder eine beliebige Zeichenkette Um die Boole sche Konstante mit dem Wert false zu initialisieren übergeben Sie entweder gar nichts oder den Wert 0 oder den Wert null ohne Anführungszeichen oder den Wert false ohne Anführungszeichen oder eine leere Zeichenkette Beispiel Anzeigebeispiel So sieht s aus html head title Test title script type text javascript function LayerCheck var wahr new Boolean true var falsch new Boolean false if document layers return wahr else return falsch script head body a href javascript alert LayerCheck auf Layer checken a body html Erläuterung Das Beispiel enthält einen Verweis Beim Anklicken des Verweises wird der Rückgabewert der Funktion LayerCheck ausgegeben die in einem Script Bereich im Dateikopf notiert ist Wenn

    Original URL path: http://html.ekiwi.de/javascript/objekte/boolean.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • SELFHTML: JavaScript / Objektreferenz / images
    document images length i if document images i complete true Status Status Grafik i 1 geladen n else Status Status Grafik i 1 nicht geladen n Status Status document images length Grafiken im Dokument alert Status script head body img src berthold gif alt Berthold br img src boris gif alt Boris br img src bernd gif alt Bernd br a href javascript BildCheck Grafiken checken a body html Erläuterung Das Beispiel enthält mehrere Grafiken und einen Verweis Beim Anklicken des Verweises wird die Funktion BildCheck aufgerufen die im Dateikopf in einem Script Bereich definiert ist Diese Funktion ermittelt in einer for Schleife für jede einzelne Grafik in der Datei ermittelbar mit document images length ob diese geladen ist if document images i complete true oder nicht Das Ergebnis wird in einer Variablen Status gesammelt Am Ende wird der Inhalt von Status mit alert ausgegeben Beachten Sie Die Eigenschaft complete wird von den Browsern unterschiedlich interpretiert je nachdem ob sie der Definition von Netscape oder Microsoft folgen Netscape ab Version 6 Mozilla Firefox und Konqueror folgen der Netscape Definition Obwohl im vorliegenden Beispiel zwei Grafiken nicht geladen werden können hat die Eigenschaft complete für alle Grafiken den Wert true Die älteren Netscape Browser bis zur Version 4 geben für alle Grafiken den Wert false an Der Internet Explorer und Opera folgen der Microsoft Definition Die korrekt geladene Grafik hat den complete Wert true die anderen beiden nicht vorhandenen Grafiken den Wert false height Speichert die Angabe zur Höhe eine Grafik wie sie mit dem Attribut height im img Tag möglich ist Es wird auch dann ein Wert gespeichert wenn die Angabe im HTML Tag fehlt Beispiel Anzeigebeispiel So sieht s aus html head title Test title head body img src christa gif name Christa alt Christa script type text javascript document write document Christa name br document write document Christa width x document Christa height Pixel script body html Erläuterung Das Beispiel enthält eine Grafik Unterhalb davon ist ein Script Bereich notiert Darin wird mit document write der Bildname und die Angaben zu Breite und Höhe der Grafik geschrieben Beachten Sie Im Netscape 6 1 Safari und in Konqueror wird in der Eigenschaft height der Wert 0 gespeichert wenn das height Attribut im HTML Tag fehlt Das Ändern der Eigenschaft height ist bislang nur im Internet Explorer und im Netscape 6 1 möglich hspace Speichert die Angabe zum horizontalen Abstand zwischen einer Grafik und ihren nebenliegenden Elementen wie sie mit dem Attribut hspace im img Tag möglich ist Wenn die Angabe im HTML Tag fehlt hat die Objekteigenschaft hspace den Wert 0 Beispiel Anzeigebeispiel So sieht s aus html head title Test title head body a href javascript alert document Dorian hspace img src dorian jpg hspace 30 name Dorian alt Dorian a body html Erläuterung Das Beispiel enthält eine Grafik die in einen Verweis eingeschlossen ist Beim Anklicken des Verweises wird mit alert der Wert ausgegeben der im Attribut hspace angegeben ist Beachten Sie Netscape 6 1 und Opera

    Original URL path: http://html.ekiwi.de/javascript/objekte/images.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • SELFHTML: JavaScript / Sprachelemente / Schleifen (while/for/do-while)
    Schleifendurchlauf um 1 erhöht wird i Mit jedem Schleifendurchgang wird die Variable Ausgabe mit ihrem jeweils bisherigen Wert um etwas HTML Code mit der CSS Angabe font size Schriftgröße erweitert Der Wert der font size dabei zugewiesen wird ist jeweils der Wert von i So entsteht der Effekt dass CSS Angaben von font size 10px bis font size 36px erzeugt werden Das Ergebnis wird am Ende ausgegeben Zum Verständnis der zusammengesetzten Teile bei Ausgabe siehe auch Operator für Zeichenkettenverknüpfung Eine for Schleife beginnt mit dem Wort for Dahinter wird in Klammern stehend die Schleifenbedingung formuliert Bei der for Schleife gilt dabei eine feste Syntax Innerhalb der Schleifenbedingung werden drei Anweisungen notiert In der ersten Anweisung wird ein Schleifenzähler definiert und initialisiert Im Beispiel wird ein Zähler i definiert und mit dem Wert 10 initialisiert Die zweite Anweisung enthält die Bedingung für den Schleifenablauf die Schleife wird ausgeführt wenn und solange diese zutrifft Dazu brauchen Sie Vergleichsoperatoren In der dritten Anweisung wird der Schleifenzähler so verändert dass er irgendwann die in der zweiten Anweisung notierte Bedingung erfüllt Im Beispiel wird der Zähler mit i bei jedem Schleifendurchgang um 1 erhöht An dieser Stelle könnte aber auch so etwas stehen wie i i 10 bei jedem Schleifendurchgang um 10 erhöhen Eine spezielle Abart der for Schleife ist die for in Schleife Beispiel Anzeigebeispiel So sieht s aus html head title Test title head body script type text javascript var Ausgabe for var Eigenschaft in document Ausgabe Ausgabe document Eigenschaft document Eigenschaft br document write h1 Eigenschaften des Objekts i document i h1 document write Ausgabe script body html Erläuterung Das Beispiel zeigt wie Sie mit Hilfe einer for in Schleife einiges über die JavaScript Fähigkeiten Ihres Browsers herausbekommen können Im Beispiel werden die Eigenschaften des Objektes document ausgegeben Mit jedem Schleifendurchgang wird die Variable Ausgabe um eine Objekteigenschaft erweitert Den aktuellen Wert der Objekteigenschaft können Sie sich mit Objektname Eigenschaft ausgeben lassen Die Schleife läuft so lange wie es verfügbare Objekteigenschaften gibt dies bedeutet das for in Beachten Sie Wenn Sie mehr als eine Anweisung von einer for Schleifenbedingung abhängig machen wollen müssen Sie die Anweisungen wie üblich in geschweifte Klammern einschließen Die for in Schleife können Sie in Opera bis einschließlich Version 6 nur auf selbstdefinierte Objekte und Variablen anwenden Bei vordefinierten Objekten bleibt die Schleife wirkungslos Der Internet Explorer kennt diese Schleifenart erst ab Version 4 01 Mozilla Firefox kennt zwar die for in Schleife das Beispiel bricht jedoch beim Lesen der Eigenschaft document domConfig mit einem Zugriffsfehler ab Schleifen mit do while Die do while Schleife ist eine Variante der normalen while Schleife Der Unterschied zwischen beiden ist dass bei der normalen while Schleife vor dem Ausführen des Codes die Schleifenbedingung überprüft wird während bei der do while Schleife zuerst der Code ausgeführt und erst danach die Schleifenbedingung überprüft wird Auf diese Weise können Sie erzwingen dass Anweisungen innerhalb der Schleife auf jeden Fall mindestens einmal ausgeführt werden auch wenn sich die Schleifenbedingung gleich am Anfang als unwahr herausstellt

    Original URL path: http://html.ekiwi.de/javascript/sprache/schleifen.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • SELFHTML: JavaScript / Anwendungsbeispiele / Fehlerbehandlung mit dem try..catch-Statement
    dem Wert 3 belegt Dazu dient die Methode setTimeout Die Variable ist also erst nach 200 Millisekunden verfügbar Jeder Versuch vorher auf diese Variable zuzugreifen würde zu einem Fehler führen Die nächste Anweisung die im Beispiel direkt ausgeführt wird ist die letzte im Script Bereich nämlich teste x 0 Damit wird die Funktion teste x aufgerufen die oberhalb notiert ist Die Funktion teste x Diese Funktion versucht auf die Variable x zugreifen Da zum Zeitpunkt des Aufrufes der Funktion jedoch noch nicht sicher ist ob die Variable x bereits existiert ist innerhalb der Funktion zur Vermeidung von Fehlermeldungen das try catch Statement notiert Beim Aufruf erhält die Funktion teste x einen Parameter namens Zaehler übergeben Das dient im Beispiel zu Kontrollzwecken Aufbau des try catch Statements Das try catch Statement hat generell folgenden Aufbau Nach dem Schlüsselwort try try versuchen wird eine öffnende geschweifte Klammer gefolgt von der zu prüfenden Bedingung notiert Je nach Erfordernissen können Sie dann mit throw throw auswerfen eigene Fehler definieren Die throw Definition ist jedoch optional Anschließend folgt eine schließende geschweifte Klammer die den try Block beendet Daran anschließend notieren Sie das Schlüsselwort catch catch abfangen catch hat Funktions Charakter und erwartet einen Parameter e Die Variable e ist erforderlich da Sie über diese Variable letztlich die Reaktion des Scripts auf den aktuellen Zustand kontrollieren Den Namen der Variablen können Sie frei wählen der Name muss also nicht e sein Innerhalb des Funktionsblocks von catch der wie üblich in geschweiften Klammern steht können Sie die mit throw definierten Fehler auswerten und darauf reagieren Zuletzt können Sie noch das Schlüsselwort finally notieren In dem davon abhängigen Anweisungsblock können Sie weitere Anweisungen notieren Diese Anweisungen werden unabhängig von der Fehlerbehandlung in jedem Fall ausgeführt Anwendung des try catch Statements im Beispiel Im ersten Teil der Anweisung wird geprüft ob die Variable x den Wert 2 oder 3 besitzt Je nach Ergebnis werden mit throw verschiedene Fehlerwerte definiert Hat x den Wert 2 so wird der Fehler mit dem Wert richtig generiert Hat sie den Wert 3 so erhält der Fehler den Wert falsch Weitere Fehlervarianten werden nicht behandelt Im ersten Durchlauf existiert die Variable x im Beispiel noch gar nicht da sie ja erst nach 200 Millisekunden existiert Sie kann damit weder den Wert 2 noch den Wert 3 besitzen In der nachfolgenden Fehlerbehandlungsroutine catch e wird geprüft ob einer der definierten Fehler also richtig oder falsch aufgetreten ist Zunächst ist das offensichtlich nicht der Fall Die Anweisungen die von den Fehlerwerten richtig und falsch abhängig sind werden deshalb nicht ausgeführt Die finally Anweisung wird dagegen in jedem Fall ausgeführt Sie bewirkt im Beispiel dass der übergebene Parameter Zaehler um 1 erhöht wird Gesamtkontrolle Am Ende ruft sich die Funktion teste x mit setTimeout um 30 Millisekunden zeitverzögert selbst wieder auf So behält sie die Kontrolle über das Geschehen bis ein definierter Zustand eintritt Der Parameter Zaehler wird dabei mit Hilfe einer Zeichenkettenverknüpfung übergeben Interessant wird es wenn der Zeitpunkt erreicht ist zu dem die Variable x

    Original URL path: http://html.ekiwi.de/javascript/beispiele/fehlerbehandlung_try_catch.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • SELFHTML: JavaScript / Objektreferenz / Date
    write dynamisch eine kleine Tabelle in die Datei geschrieben in der das aktuelle Tagesdatum formatiert ausgegeben wird Beachten Sie dass die Variable TagInWoche dabei als Index für die Ausgabe des richtigen Elements aus dem Array Wochentag benutzt wird getFullYear Liefert im Gegensatz zu getYear das volle Jahr zurück Im Internet Explorer ist dies bei Daten ab dem Jahr 2000 mit dem Resultat von getYear identisch Beispiel Anzeigebeispiel So sieht s aus html head title Test title head body script type text javascript var jetzt new Date var Jahr jetzt getFullYear document write Wir befinden uns im Jahr Jahr script body html Erläuterung Das Beispiel erzeugt ein neues Datumobjekt mit dem aktuellen Zeitpunkt in dem Objektnamen jetzt Mit jetzt getFullYear wird das volle aktuelle Jahr ermittelt Der Rückgabewert des Aufrufs wird in der Variablen Jahr gespeichert Anschließend wird zur Kontrolle ein Text mit der Ausgabe dieser Variablen ins Dokumentfenster geschrieben getHours Liefert die Stunden der Uhrzeit eines Datumsobjektes als Zahl zurück beispielsweise 23 wenn im Datumsobjekt der 02 10 1991 23 59 00 Uhr gespeichert ist Beispiel Anzeigebeispiel So sieht s aus html head title Test title script type text javascript var jetzt new Date var Std jetzt getHours if Std 5 Std 12 alert Guten Morgen else if Std 12 Std 18 alert Guten Tag else if Std 18 Std 23 alert Guten Abend else if Std 0 Std 5 alert Zeit ins Bett zu gehen script head body body html Erläuterung Das Beispiel erzeugt ein neues Datumobjekt mit dem aktuellen Zeitpunkt in dem Objektnamen jetzt Mit jetzt getHours wird die Stunde des Tages ermittelt Der Rückgabewert des Aufrufs wird in der Variablen Std gespeichert Anschließend wird ein Meldungsfenster mit einem tageszeitabhängigen Text ausgegeben je nachdem in welchem Bereich der Wert von Std liegt getMilliseconds Ermittelt die Anzahl der Millisekunden seit der letzten vollen Sekunde Beispiel Anzeigebeispiel So sieht s aus html head title Test title script type text javascript function aktualisieren var zeit new Date var ms zeit getMilliseconds document Formular Ausgabe value ms script head body onload document Formular Ausgabe value 0 form name Formular action input name Ausgabe type text input type button value aktualisieren onclick aktualisieren form body html Erläuterung Das Beispiel enthält ein Formular mit einem Eingabefeld und einem Klick Button Beim Anklicken des Buttons wird die Funktion aktualisieren aufgerufen die im Dateikopf notiert ist Diese Funktion erzeugt ein neues Datumobjekt mit dem aktuellen Zeitpunkt in dem Objektnamen zeit Mit zeit getMilliseconds werden die Millisekunden seit der letzten vollen Sekunde ermittelt Der Rückgabewert des Aufrufs wird in der Variablen ms gespeichert Anschließend wird der Wert des Formulareingabefeldes mit dem ermittelten Wert belegt um das Ergebnis anzuzeigen getMinutes Liefert die Minuten der Uhrzeit eines Datumsobjektes als Zahl zurück beispielsweise 59 wenn im Datumsobjekt der 02 10 1991 23 59 00 Uhr gespeichert ist Beispiel Anzeigebeispiel So sieht s aus html head title Test title script type text javascript var jetzt new Date var Std jetzt getHours var Min jetzt getMinutes var StdAusgabe Std 10 0 Std Std var MinAusgabe Min 10 0 Min Min alert Bei Ihnen ist es jetzt StdAusgabe MinAusgabe Uhr script head body body html Erläuterung Das Beispiel erzeugt ein neues Datumobjekt mit dem aktuellen Zeitpunkt in dem Objektnamen jetzt Mit jetzt getHours wird die Stunde des Tages ermittelt mit jetzt getMinutes die Minutenzahl Der Rückgabewert der Aufrufe wird in den Variablen Std und Min gespeichert Dann wird die Stundenzahl und die Minutenzahl für die Ausgabe formatiert Wenn die Anzahl der Stunden oder Minuten kleiner 10 ist wird eine 0 davorgesetzt Schließlich wird ein Meldungsfenster mit der aktuellen Uhrzeit ausgegeben getMonth Liefert den Monat eines Datumsobjektes als Zahl zurück beispielsweise 9 wenn im Datumsobjekt der 02 10 1991 23 59 00 Uhr gespeichert ist Beachten Sie dass die Monatszählung bei 0 beginnt 0 ist also Januar 1 ist Februar usw Beispiel Anzeigebeispiel So sieht s aus html head title Test title head body script type text javascript var jetzt new Date var Jahresmonat jetzt getMonth var Monat new Array Januar Februar M auml rz April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember document write table border bgcolor CCFFFF tr td b document write Monat Jahresmonat b td tr table script body html Erläuterung Das Beispiel erzeugt ein neues Datumobjekt mit dem aktuellen Zeitpunkt in dem Objektnamen jetzt Mit jetzt getMonth wird der numerische Wert des aktuellen Monats ermittelt Der Rückgabewert des Aufrufs wird in der Variablen Jahresmonat gespeichert Es soll jedoch ein richtiger Monatsname ausgegeben werden Deshalb wird im Beispiel ein Array Objekt mit deutschen Monatsnamen erzeugt Anschließend wird mit Hilfe von document write dynamisch eine kleine Tabelle in die Datei geschrieben in der der aktuelle Monat formatiert ausgegeben wird Beachten Sie dass die Variable Jahresmonat dabei als Index für die Ausgabe des richtigen Elements aus dem Array Monat benutzt wird Da auch bei Arrays bei 0 zu zählen begonnen wird wird beispielsweise Januar geschrieben wenn in Jahresmonat der Wert 0 gespeichert ist oder Februar wenn in Jahresmonat der Wert 1 gespeichert ist getSeconds Liefert die Sekunden der Uhrzeit eines datumsobjektes als Zahl zurück beispielsweise 0 wenn im Datumsobjekt der 02 10 1991 23 59 00 Uhr gespeichert ist Beispiel Anzeigebeispiel So sieht s aus html head title Test title script type text javascript var Zaehler 0 function Anzeige var jetzt new Date var Sekunden jetzt getSeconds alert Sekunden Zaehler Zaehler 1 if Zaehler 3 Anzeige Anzeige script head body body html Erläuterung Das Beispiel definiert eine Funktion Anzeige Darin wird ein neues Datumobjekt mit dem aktuellen Zeitpunkt in dem Objektnamen jetzt erzeugt Mit jetzt getSeconds wird die Sekundenzahl innerhalb der aktuellen Minute der Uhrzeit ermittelt Der Rückgabewert des Aufrufs wird in der Variablen Sekunden gespeichert Dann wird die Sekundenzahl ausgegeben Nachdem der Anwender das Meldungsfenster mit der Anzeige bestätigt hat wird die Variable Zaehler um 1 erhöht Solange diese Variable kleiner 3 ist wird die Funktion Anzeige erneut aufgerufen Dabei werden alle Anweisungen innerhalb der Funktion wiederholt getTime Liefert die Anzahl Millisekunden als Zahl zurück die seit dem 1 Januar 1970 0 00 00 Uhr UTC bis zu dem im Datumsobjekt gespeicherten Zeitpunkt vergangen sind Beispiel Anzeigebeispiel So sieht s aus html head title Test title script type text javascript var jetzt new Date alert jetzt getTime script head body body html Erläuterung Das Beispiel erzeugt ein neues Datumobjekt mit dem aktuellen Zeitpunkt in dem Objektnamen jetzt Mit alert jetzt getTime wird die aktuelle Anzahl von Millisekunden die seit dem 01 01 1970 UTC vergangen sind in einem Meldungsfenster ausgegeben Probieren Sie das ruhig mal aus um ein Gefühl für die Größenordnung der Werte zu bekommen die getTime liefert getTimezoneOffset Liefert den Unterschied zwischen lokaler Rechnerzeit und Greenwich Meridian Time GMT in Anzahl Minuten zurück Je nach lokaler Zeitzone die in der Systemzeit des Anwenderrechners definiert ist ist der Rückgabewert positiv oder negativ Beispiel Anzeigebeispiel So sieht s aus html head title Test title script type text javascript var jetzt new Date var Unterschied jetzt getTimezoneOffset 60 alert Unterschied zu Greenwich Unterschied Stunde n script head body body html Erläuterung Das Beispiel möchte den Unterschied zwischen Greenwich Zeit und lokaler Zeit in Stunden ausgeben Dazu erzeugt es ein neues Datumobjekt mit dem aktuellen Zeitpunkt in dem Objektnamen jetzt Dann wird die Methode getTimezoneOffset für dieses Datumobjekt aufgerufen Um keine Minutenzahlen sondern Stundenzahlen zu erhalten wird der Rückgabewert gleich durch 60 geteilt Das Ergebnis wird in der Variablen Unterschied gespeichert In einem Meldungsfenster wird das Ergebnis anschließend ausgegeben getUTCDate Diese Methode ist funktional identisch mit getDate liefert ihren Wert jedoch nicht für die lokale Zeit sondern für die Universal Coordinated Time UTC auch Greenwich Mean Time GMT genannt getUTCDay Diese Methode ist funktional identisch mit getDay liefert ihren Wert jedoch nicht für die lokale Zeit sondern für die Universal Coordinated Time UTC auch Greenwich Mean Time GMT genannt getUTCFullYear Diese Methode ist funktional identisch mit getFullYear liefert ihren Wert jedoch nicht für die lokale Zeit sondern für die Universal Coordinated Time UTC auch Greenwich Mean Time GMT genannt getUTCHours Diese Methode ist funktional identisch mit getHours liefert ihren Wert jedoch nicht für die lokale Zeit sondern für die Universal Coordinated Time UTC auch Greenwich Mean Time GMT genannt getUTCMilliseconds Diese Methode ist funktional identisch mit getMilliseconds liefert ihren Wert jedoch nicht für die lokale Zeit sondern für die Universal Coordinated Time UTC auch Greenwich Mean Time GMT genannt getUTCMinutes Diese Methode ist funktional identisch mit getMinutes liefert ihren Wert jedoch nicht für die lokale Zeit sondern für die Universal Coordinated Time UTC auch Greenwich Mean Time GMT genannt getUTCMonth Diese Methode ist funktional identisch mit getMonth liefert ihren Wert jedoch nicht für die lokale Zeit sondern für die Universal Coordinated Time UTC auch Greenwich Mean Time GMT genannt getUTCSeconds Diese Methode ist funktional identisch mit getSeconds liefert ihren Wert jedoch nicht für die lokale Zeit sondern für die Universal Coordinated Time UTC auch Greenwich Mean Time GMT genannt getYear Liefert die seit 1900 vergangenen Jahre eines Datumsobjektes als Zahl zurück beispielsweise 91 wenn im Datumsobjekt der 02 10 1991 23 59 00 Uhr gespeichert ist Beispiel Anzeigebeispiel So sieht s aus html head title Test title head body script type text javascript var jetzt new Date var Jahr jetzt getYear if Jahr 999 Jahr 1900 document write h1 Jahr h1 script body html Erläuterung Das Beispiel erzeugt ein neues Datumobjekt mit dem aktuellen Zeitpunkt in dem Objektnamen jetzt Mit jetzt getYear wird das aktuelle Jahr seit 1900 ermittelt Der Rückgabewert des Aufrufs wird in der Variablen Jahr gespeichert Da manche Browser die Jahreszahl vierstellig ausgeben muss dies bevor die Jahrezahl um 1900 erhöht wird überprüft werden Anschließend wird mit Hilfe von document write dynamisch eine Zeile in die Datei geschrieben in der das aktuelle Jahr formatiert ausgegeben wird Beachten Sie In den verschiedenen JavaScript Spezifikationen wurde diese Methode unterschiedlich definiert Dementsprechend unterscheidet sich das Verhalten der Browser Ursprünglich galt in JavaScript Version 1 0 die Regel dass von der Jahreszahl nach christlicher Zeitrechnung einfach 1900 abgezogen werden Für das Jahr 1995 sollte getYear demnach 95 wiedergeben für das Jahr 2001 die Zahl 101 In JavaScript Version 1 1 wurde hingegen definiert dass Jahreszahlen ab dem Jahr 2000 immer vierstellig zurückgegeben werden für Jahre davor gilt weiterhin die alte Regel Dieser Definition folgt der Internet Explorer bis heute Ab JavaScript 1 3 gilt schließlich wieder alleinig die ursprüngliche Regelung von JavaScript 1 0 nach der von der vierstelligen Zahl 1900 abgezogen werden Die meisten aktuellen Browser außer dem Internet Explorer folgen dieser Regelung getYear ist aus diesen Gründen heutzutage obsolet Verwenden Sie möglichst die eindeutige Methode getFullYear parse Ermittelt aus einer als Parameter zu übergebenden Zeichenkette Zeitpunkt die Anzahl Millisekunden die zwischen dem 01 01 1970 0 00 00 Uhr UTC und dem übergebenen Zeitpunkt verstrichen sind Beachten Sie dass Sie zum Aufrufen dieser Methode kein neues Date Objekt erzeugen müssen sondern direkt mit Date arbeiten können Beispiel Anzeigebeispiel So sieht s aus html head title Test title script type text javascript var DreissigJahre Date parse Tue 1 Jan 2000 00 00 00 GMT alert DreissigJahre script head body body html Erläuterung Das Beispiel ermittelt die Anzahl Millisekunden zwischen dem 01 01 1970 und dem 01 01 2000 Das Ergebnis wird in der Variablen DreissigJahre gespeichert Zur Kontrolle wird die Zahl in einem Meldungsfenster ausgegeben setDate Ändert den Monatstag der in einem Datumsobjekt gespeichert ist Der neue Monatstag ist als Parameter zu übergeben Achten Sie darauf dass Sie sinnvolle Werte zwischen 1 und 31 übergeben Beispiel Anzeigebeispiel So sieht s aus html head title Test title script type text javascript var Zeit new Date March 10 1998 22 48 00 var Tag Zeit getDate alert Tag Zeit setDate 1 Tag Zeit getDate alert Tag script head body body html Erläuterung Das Beispiel erzeugt ein neues Datumobjekt Zeit mit einem bestimmten Zeitpunkt der im GMT Format angegeben wird Zur Kontrolle ermittelt das Beispiel den aktuellen Tag im Monat aus dem definierten Zeitpunkt und gibt ihn in einem Meldungsfenster aus Dann wird die Methode setDate auf den Objektnamen Zeit angewendet Im Beispiel wird der Tag des Monats auf 1 gesetzt Anschließend wird zur Kontrolle der neue Tag im Monat ermittelt und anschließend ausgegeben setFullYear Ändert die Jahreszahl die in einem Datumsobjekt gespeichert ist Das neue Jahr ist als Parameter zu übergeben Beispiel Anzeigebeispiel So sieht s aus html head title Test title head body script type text javascript var zeit new Date var zukunft zeit setFullYear 2037 document write irgendwann schreiben wir das Jahr zeit getUTCFullYear script body html Erläuterung Das Beispiel erzeugt ein neues Datumobjekt zeit Dann wird die Methode setFullYear auf den Objektnamen zeit angewendet Im Beispiel wird das Jahr auf 2037 gesetzt Anschließend wird das Ergebnis zur Kontrolle ins Dokument geschrieben setHours Ändert die Stunden der Uhrzeit die in einem Datumsobjekt gespeichert sind Die Stundenzahl ist als Parameter zu übergeben Achten Sie darauf dass Sie sinnvolle Werte zwischen 0 und 23 übergeben Beispiel Anzeigebeispiel So sieht s aus html head title Test title script type text javascript var Zeit new Date var Std Zeit getHours alert Std Zeit setHours 23 Std Zeit getHours alert Std script head body body html Erläuterung Das Beispiel erzeugt ein neues Datumobjekt Zeit mit dem aktuellen Zeitpunkt Zur Kontrolle ermittelt das Beispiel die Stundenzahl aus der Tageszeit und gibt sie in einem Meldungsfenster aus Dann wird die Methode setHours auf den Objektnamen Zeit angewendet Im Beispiel wird die Stundenzahl der Uhrzeit auf 23 gesetzt Anschließend wird zur Kontrolle der neue Stundenanteil an der Uhrzeit ermittelt und anschließend ausgegeben setMilliseconds Ändert die Millisekunden des Zeitpunkts der in einem Datumsobjekt gespeichert ist Die Millisekundenzahl ist als Parameter zu übergeben Achten Sie darauf dass Sie sinnvolle Werte zwischen 0 und 999 übergeben Beispiel Anzeigebeispiel So sieht s aus html head title Test title script type text javascript function millisekundenSetzen zeit new Date milli prompt Millisekunden bisher zeit getMilliseconds nBitte neuen Wert eingeben zeit setMilliseconds milli alert Millisekunden jetzt zeit getMilliseconds script head body p Klicken Sie auf diesen Verweis a href javascript millisekundenSetzen millisekundenSetzen a p body html Erläuterung Das Beispiel enthält einen Verweis auf den der Anwender klicken soll Dieser Verweis ruft eine Funktion namens millisekundenSetzen auf die im Dateikopf notiert ist Diese Funktion erzeugt ein neues Datumsobjekt zeit mit dem aktuellen Zeitpunkt Anschließend zeigt es mit den Methoden prompt und getMilliseconds die aktuell in diesem Objekt gespeicherte Anzahl von Millisekunden an und fordert den Benutzer auf eine neue Zahl einzugeben welche in milli gespeichert wird Diese Zahl wird dann mit zeit setMilliseconds milli in dem Objekt zeit gespeichert Zum Schluss zeigt die Funktion dem Benutzer noch einmal die nun im Objekt gespeicherte Anzahl an Millisekunden zur Bestätigung an diesmal mit der Methode alert setMinutes Ändert die Minuten der Uhrzeit die in einem Datumsobjekt gespeichert sind Die Minutenzahl ist als Parameter zu übergeben Achten Sie darauf dass Sie sinnvolle Werte zwischen 0 und 59 übergeben Beispiel Anzeigebeispiel So sieht s aus html head title Test title script type text javascript function Andersrum var Zeit new Date var Min Zeit getMinutes var MinNeu Zeit setMinutes 60 Min var Min Zeit getMinutes return Min script head body a href javascript alert Andersrum Test a body html Erläuterung Das Beispiel enthält einen Verweis Beim Anklicken des Verweises wird der Rückgabewert der Funktion Andersrum ausgegeben die in einem Script Bereich im Dateikopf notiert ist Dort wird ein neues Datumobjekt Zeit mit dem aktuellen Zeitpunkt erzeugt Aus dem Zeitpunkt wird die Minutenzahl aus der Uhrzeit ermittelt Mit der Methode setMinutes wird die Minutenzahl innerhalb der Stunde umgekehrt War es vorher beispielsweise 18 12 Uhr ist es anschließend 18 48 Uhr Der neue Minutenanteil an der Uhrzeit wird noch mal ermittelt und anschließend zurückgegeben Eine solche Funktion könnte etwa als Teil einer rückwärts gehenden Uhr sinnvoll sein setMonth Ändert den Monat der in einem Datumsobjekt gespeichert ist Der gewünschte Wert ist als Parameter zu übergeben Achten Sie darauf dass Sie sinnvolle Werte zwischen 0 und 11 übergeben Beispiel Anzeigebeispiel So sieht s aus html head title Test title script type text javascript function andererMonat var Zeit new Date var Tag Zeit getDate Zeit setMonth Math round Math random 11 var Monat Zeit getMonth return Tag Monat 1 script head body a href javascript alert andererMonat Test a body html Erläuterung Das Beispiel enthält einen Verweis Beim Anklicken des Verweises wird der Rückgabewert der Funktion andererMonat ausgegeben die in einem Script Bereich im Dateikopf notiert ist Dort wird ein neues Datumobjekt Zeit mit dem aktuellen Zeitpunkt erzeugt Mit der Methode setMonth wird ein neuer Monat gesetzt und zwar per Zufall Dazu wird mit Hilfe von Math round und Math random eine zufällige Ganzzahl zwischen 0 und 11 ermittelt Diese Zahl wird der setMonth Methode als Parameter übergeben Der neue Monatszahl wird noch mal ermittelt und anschließend so formatiert zurückgegeben dass ein sinnvolles Tagesdatum angezeigt wird setSeconds Ändert die Sekunden der Uhrzeit die in einem Datumsobjekt gespeichert sind Die Sekundenzahl ist als Parameter zu übergeben Achten Sie darauf dass Sie sinnvolle Werte zwischen 0 und 59 übergeben Beispiel Anzeigebeispiel So sieht s aus html head title Test title script type text javascript function Uhrzeit var Zeit new Date var Std Zeit getHours var Min Zeit getMinutes var Sek Zeit getSeconds var SekNeu Zeit setSeconds Math floor Sek 10 Sek Zeit getSeconds return Std Min Sek 0 script head body a href javascript alert Uhrzeit Uhrzeit a body html Erläuterung Das Beispiel enthält einen Verweis Beim Anklicken des Verweises wird der Rückgabewert der Funktion Uhrzeit ausgegeben die in einem Script Bereich im Dateikopf notiert ist Das ist die aktuelle Uhrzeit jedoch so ausgegeben dass Sekunden immer nur in 10er Schritten ausgegeben werden Eine Ausgabe wie 18 10 37 ist also nicht möglich die Funktion macht 18 10 30 daraus Zu diesem Zweck wird in der Funktion ein neues Datumobjekt Zeit mit dem aktuellen Zeitpunkt erzeugt Aus dem Zeitpunkt werden die Bestandteile der Uhrzeit ermittelt Mit der Methode setSeconds wird die Sekundenzahl behandelt Durch eine kleine mathematische Operation wird aus der möglichen Sekundenzahl zwischen 0 und 59 eine Zahl zwischen 0 und 5 Der neue Sekundenanteil an der Uhrzeit

    Original URL path: http://html.ekiwi.de/javascript/objekte/date.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • SELFHTML: JavaScript / Objektreferenz / Objektunabhängige Funktionen
    true zurück wenn der Wert eine gültige Zahl ist und false wenn es keine Zahl ist bzw die Zahl sich außerhalb des Wertebereiches von JavaScript befindet Sowohl ganze Zahlen als auch Kommazahlen werden als gültige Zahlen erkannt Bei Kommazahlen muss das Dezimalzeichen ein Punkt sein Beispiel Anzeigebeispiel So sieht s aus html head title Test title script type text javascript var Zahl Number MAX VALUE if isFinite Zahl 2 alert Die Zahl ist nicht zu verarbeiten script head body body html Erläuterung Das Beispiel definiert eine Variable Zahl der als Wert Number MAX VALUE die größte mögliche Zahl zugewiesen wird In der anschließenden Abfrage wird geprüft ob das Produkt dieser Zahl mit 2 sich innerhalb des verarbeitbaren Zahlenbereiches befindet Ist dies nicht der Fall so wird eine entsprechende Warnmeldung ausgegeben isNaN Ermittelt ob ein zu übergebender Wert eine ungültige Zahl ist NaN Not a Number Gibt true zurück wenn der Wert keine Zahl ist und false wenn es eine Zahl ist Sowohl ganze Zahlen als auch Kommazahlen werden als gültige Zahlen anerkannt Bei Kommazahlen muss das Dezimalzeichen ein Punkt sein Beispiel Anzeigebeispiel So sieht s aus html head title Test title script type text javascript function CheckZahl Wert if isNaN Wert alert Wert ist keine Zahl script head body form action input type name size 30 name Eingabe input type button value Check onclick CheckZahl this form Eingabe value form body html Erläuterung Das Beispiel enthält ein Formular mit einem Eingabefeld und einem Button Beim Klick auf den Button wird die Funktion CheckZahl aufgerufen Der Funktion wird der Wert aus dem Eingabefeld des Formulars als Parameter übergeben CheckZahl prüft ob der übergebene Wert eine Zahl ist Dazu wird isNaN auf den übergebenen Wert angewendet Wenn es keine Zahl ist wird eine Fehlermeldung ausgegeben Beachten Sie Für diese Methode sind auch Zahlen die außerhalb des Zahlenbereichs von JavaScript liegen gültige Zahlen Zur Überprüfung der Größe von Zahlen müssen Sie die Methode isFinite verwenden parseFloat Wandelt eine zu übergebende Zeichenkette in eine Zahl um und gibt diese als numerischen Wert zurück Wenn sich die Zahl als Kommazahl interpretieren lässt wird dies berücksichtigt Als Dezimalzeichen wird jedoch nur der Punkt interpretiert Sinnvoll um z B Anwendereingaben in Zahlen umzuwandeln mit denen man anschließend rechnen kann Gibt NaN Not a Number zurück wenn die Zeichenkette mit Zeichen beginnt die sich nicht als Teil einer Zahl interpretieren lassen Wenn die Zeichenkette weiter hinten ungültige Zeichen enthält wird die Zahl bis zum ersten ungültigen Zeichen interpretiert und der interpretierte Teil zurückgegeben Beispiel Anzeigebeispiel So sieht s aus html head title Test title head body script type text javascript var Elemente new Array 18 18 1 18 9 abc 1a document write h1 Anwendung von i parseFloat i h1 for var i 0 i Elemente length i document write Elemente i b parseFloat Elemente i b br script body html Erläuterung Das Beispiel definiert einen Array mit verschiedenen Elementen die teils ganze teils Kommazahlen teils gar keine Zahlen darstellen Dann werden in einer for Schleife alle Elemente

    Original URL path: http://html.ekiwi.de/javascript/objekte/unabhaengig.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive



  •