archive-de.com » DE » E » EKIWI.DE

Total: 422

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • SELFHTML: HTML/XHTML / Allgemeine Regeln für HTML / Referenzieren in HTML
    den meisten Adressen gibt es keine solche Angabe weshalb die beiden Schrägstriche dort einfach ohne Inhalt nebeneinanderstehen Hinter diesen Angaben folgt die Adresse des Host Rechners im Netz auf dem sich die Datenquelle befindet Das kann ein Domain Name oder eine numerische IP Adresse sein Der Domain Name ist übrigens in den obigen Beispielen example org Das www davor ist eine im Web typische und bei Web Servern einstellbare Voreinstellung für Sub Domains Hinter der Adressierung des Host Rechners kann durch einen Doppelpunkt abgetrennt eine so genannte Portnummer folgen wie im letzten der obigen Beispiele bei 8082 Das ist immer dann erforderlich wenn die Datenquelle nicht über den Standard Port des angegebenen Protokolls wie etwa http erreichbar ist sondern über einen anderen Port In der Praxis benötigen Sie die Portangabe eher selten aber kennen sollten Sie sie Dahinter folgt schließlich die lokale Pfadangabe zur gewünschten Datenquelle Egal um welches Betriebssystem es sich dabei handelt Verzeichnispfade werden stets durch einfache Schrägstriche getrennt Es ist Aufgabe der Server Software auf dem Rechner die Pfadangaben korrekt aufzulösen Auf diese Weise brauchen Sie sich keine Gedanken zu machen welches System der angesprochene Rechner benutzt Auf dem Rechner können beliebige Dateien und Datenquellen angesprochen werden Voraussetzung ist dass sie über das angegebene Protokoll wie z B http unter der Adressierung erreichbar sind Es muss sich nicht unbedingt um Dateien handeln So kann mit und einem Namen dahinter etwa ein bestimmter Zielanker in einer HTML Datei angesprochen werden Wie solche Zielanker definiert werden ist im Abschnitt Anker definieren und Verweise zu Ankern beschrieben Auch Aufrufe von CGI Scripts mit Parametern sind URIs wie im obigen Beispiel suche cgi ausdruck Hasenjagd Zeichen die nicht in der ASCII Codetabelle vorkommen oder in URIs Bedeutung haben z B der Schrägstrich der Doppelpunkt oder das Prozentzeichen müssen Sie innerhalb von URIs maskieren Das geschieht durch Angabe eines Prozentzeichens mit anschließendem Hexadezimalwert für das Zeichen Im obigen Beispiel sehen Sie das z B bei M FCnz wobei FC die hexadezimale Angabe der Zahl 252 ist Die Zahl 252 ist wiederum in der Codetabelle von ISO 8859 1 die Nummer für den Buchstaben ü Beachten Sie Die voranstehenden Beschreibungen richten sich an Praktiker und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit Das Konzept der URIs ist noch wesentlich differenzierter als hier dargestellt Bei Interesse können Sie es nachlesen im RFC 1630 welcher sich mit URIs im WWW Kontext befasst und im RFC 3986 welcher sich mit der allgemeinen Syntax von URIs befasst Datenquellen im eigenen Web Angebot können Sie natürlich auch mit vollständigen URIs referenzieren Damit schränken Sie sich jedoch ein siehe die einleitenden Bemerkungen des nächsten Abschnitts Mit absoluten Pfadangaben relativ zum Basis URI referenzieren Diese Variante der Referenzierung können Sie wählen wenn die gewünschte Datenquelle auf dem gleichen Host Rechner liegt und über das aktuelle Protokoll und den Standard Port erreichbar ist Das klingt komplizierter als es ist In dem vollständigen URI http de selfhtml org html allgemein referenzieren htm ist der Teil html allgemein referenzieren htm eine absolute Pfadangabe relativ zur

    Original URL path: http://html.ekiwi.de/html/allgemein/referenzieren.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • SELFHTML: Einführung / Hilfsmittel / Dokumente und Dokumentationen
    Editor Jeder Internet Teilnehmer kann zu neuen RFCs beitragen Wer einen neuen Standard vorschlagen möchte z B ein bestimmtes Dateiformat oder ein bestimmtes technisches Ablaufverfahren der kann einen so genannten Internet Draft Internet Entwurf verfassen Dabei hält er sich bereits an die im RFC 1543 festgelegten Regeln wie die Beschreibung auszusehen hat Den fertigen Internet Draft reicht er bei der IETF Organisation ein Dort gibt es eine Mailing Liste die alle an technischen Standards interessierten Internet Teilnehmer abonnieren können Neue Internet Drafts werden in dieser Mailing Liste bekannt gemacht und können diskutiert werden Aus den Diskussionen ergeben sich in der Regel noch Korrekturen Verbesserungsvorschläge usw die der Verfasser des Internet Drafts in sein Dokument einbringt Nach einer angemessenen Diskussionsphase entscheidet schließlich die IETF Organisation darüber ob das Dokument ein offizieller RFC wird Wenn ja erhält es eine RFC Nummer und wird in die Sammlung der RFCs aufgenommen RFCs enthalten viel Wissen mitunter aber auch persönliche Ansichten der Autoren oder humorvolle Passagen Viele wichtige Defacto Standards im Internet etwa das HTTP Protokoll oder die MIME Technik für E Mails liegen in Gestalt einer oder mehrerer RFCs vor Aus RFCs sind auch schon häufig Teile von W3C Recommendations hervorgegangen So liegen etwa den heute im HTML Standard verankerten Elementen für Multimediaobjekte oder Tabellen ursprünglich RFCs zugrunde RFCs sind im Original reine Textdateien und durchgängig in englischer Sprache verfasst Über die Web Adresse http www rfc editor org rfc html können Sie die aktuelle Sammlung der RFCs aufrufen Es ist sehr empfehlenswert sich die Liste der RFCs mal in Ruhe anzusehen und einzelne RFCs daraus aufzurufen Als Web Entwickler sollten Sie den Dokumenttyp der RFCs kennen und wissen dass in dieser Sammlung etliche Standards beschrieben sind die Sie möglicherweise mal brauchen Frequently Asked Questions FAQs Frequently Asked Questions häufig gestellte Fragen sind keine offiziellen Dokumente in dem Sinn dass sie von einer Organisation herausgegeben und verwaltet werden Es handelt sich einfach um einen Dokumentationstyp der sich im Internet etabliert hat und eine lange Tradition hat Es gibt FAQs zu allen nur erdenklichen Themen von Tieren über Politik und Religion bis hin zu technischen Fragen zum Internet Im Web gibt es unter der Domain faqs org eine Sammelstelle für FAQs Es handelt sich dabei um eine Sammlung mit Verweisen zu FAQs FAQs basieren auf Fragen die in Mailing Listen Newsgroups oder Foren eben überall dort wo Internet Teilnehmer sich gegenseitig austauschen können immer wieder auftauchen und gestellt werden Eine beliebte Frage in Foren für Web Seiten Entwickler lautet beispielsweise Wie programmiere ich einen Passwortschutz für meine Seiten Anstatt eine Dokumentation zu schreiben die sich inhaltlich in Kapitel Themen Unterthemen usw aufgliedert enthält eine FAQ als Unterüberschriften genau diese Fragen als Frage formuliert Unterhalb davon wird dann eine ordentliche und zielführende Antwort gegeben In den Diskussionsbereichen wo solche Fragen immer wieder auftauchen können die alten Hasen dann bevor sie nervlich explodieren weil die gleiche Frage schon zum dritten mal innerhalb von zwei Tagen gestellt wurde einfach auf die FAQ verweisen FAQs sind deshalb mittlerweile auch

    Original URL path: http://html.ekiwi.de/intro/hilfsmittel/dokus.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • SELFHTML: HTML/XHTML / Allgemeine Regeln für HTML / Kommentare und Credits
    Elemente notieren Alles was zwischen der einleitenden Zeichenfolge und der beendenden Zeichenfolge steht wird bei der Anzeige im Browser unterdrückt Speziell gekennzeichnete Kommentare sogenannte Conditional Comments werden vom Internet Explorer jedoch interpretiert Beachten Sie Bereits die Zeichenfolge startet und beendet den Kommentar Wenn Sie zur deutlichen Hervorhebung eines Kommentars Sonderzeichen als Trennlinie einsetzen wollen dann verwenden Sie am besten nicht das Minuszeichen sondern irgendein anderes Zeichen beispielsweise das Gleichheitszeichen oder das Sternchen Während Sie an Ihren HTML Dateien basteln werden Sie häufig Varianten testen und ausprobieren Dabei ist es hilfreich bisherige Lösungen vor dem Ausprobieren einer neuen Lösung nicht einfach zu überschreiben sondern in einen Kommentar zu setzen Dadurch wird dieser Bereich für den Browser deaktiviert und er ist sehr leicht wieder reaktivierbar So müssen Sie sich nicht ärgern wenn Sie etwas überschreiben das eigentlich doch besser war als das womit Sie es überschrieben haben Credits Folgende Hinweise sollten Sie beachten wenn Sie beabsichtigen HTML Dateien fürs Web zu erstellen Weisen Sie sich als Verfasser aus Weisen Sie darauf hin wer die Web Seiten erstellt hat Anwender haben ein Recht zu erfahren wer für eine Web Seite verantwortlich ist Weisen Sie das Erstelldatum aus Schreiben Sie das Erstelldatum an eine

    Original URL path: http://html.ekiwi.de/html/allgemein/kommentare.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Rechte Maustaste sperren
    im Dokument das Kontextmenü aktivieren will z B durch einen Rechtsklick In IE 4 Netscape 4 Opera und Konqueror wird bei einem Rechtsklick lediglich ein reguläres mousedown Ereignis erzeugt genauso wie bei einem Linksklick Über document onmousedown click wird ebenfalls die Funktion click als Event Handler für alle Mausklicks im Dokument registriert Damit im Netscape 4 die Behandlung des mousedown Ereignisses möglich ist muss zusätzlich document captureEvents mit dem Parameter Event MOUSEDOWN ausgeführt werden Mit if document layers wird vorher abgefragt ob es sich um einen Netscape 4 Browser handelt Die Funktion click wird folglich in zwei Fällen ausgeführt Bei einem contextmenu Ereignis oder einem mousedown Ereignis Im ersten Fall kann das Ereignis sofort abgefangen werden Im zweiten Fall muss erst geprüft werden ob es sich um einen Klick mit der rechten Maustaste handelt Die nötigen Informationen den Typ des Ereignisses sowie die gedrückte Maustaste erhält die Funktion über das Event Objekt Doch bereits der Zugriff darauf gestaltet sich schwierig Im Internet Explorer ist das Event Objekt unter window event abrufbar In allen anderen Browsern wird es der Event Handler Funktion als Parameter übergeben Die Funktion click nimmt daher einen Parameter mit dem Namen e entgegen Eine if Anweisung prüft direkt beim Start der Funktion ob das Event Objekt auf diese Weise übergeben wurde und somit das Objekt e existiert siehe Abfragen ob ein Objekt existiert Wenn dies nicht der Fall ist wird das Event Objekt aus window event in die Variable e kopiert Durch diese Zuweisung ist das Event Objekt auf jeden Fall als e ansprechbar Im Folgenden prüft die Funktion ob eine der drei folgenden Bedingungen erfüllt ist Erstens wird abgefragt ob der Typ des Ereignisses type gleich contextmenu ist Zweitens und Drittens wird abgefragt ob die rechte Maustaste gedrückt wurde Im Internet Explorer Opera Mozilla und Konqueror

    Original URL path: http://html.ekiwi.de/navigation/anzeige/rechte_maustaste.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • SELFHTML: JavaScript / Objektreferenz / event
    Ecke des Anzeigebereichs des Fensters in dem das aktuellen Dokument dargestellt wird Bezieht sich z B auf Mausereignisse Beispiel Anzeigebeispiel So sieht s aus html head title Test title script type text javascript function Mausklick Ereignis if Ereignis Ereignis window event if document getElementById document getElementById Springer style left Ereignis clientX px document getElementById Springer style top Ereignis clientY px else if document all document all Springer style left Ereignis clientX document all Springer style top Ereignis clientY document onmousedown Mausklick script head body div id Springer style background color FFE0FF position absolute top 100px left 100px width 100px height 100px div p Klicken Sie irgendwo ins Dokument und der Springer bewegt sich zur Mausposition p body html Erläuterung Das Beispiel enthält einen div Bereich der mit Hilfe von Stylesheet Angaben absolut positioniert wird Wenn der Anwender mit der Maus in das Fenster klickt wird der Bereich an die Position verschoben an der der Mausklick erfolgt Der div Bereich wird entweder über document getElementById oder document all angesprochen je nachdem welches Objekt zur Verfügung steht Beachten Sie In Opera 5 12 funktioniert das Auslesen der Eigenschaften clientX und clientY problemlos Das Beispiel funktioniert allerdings erst ab Version 6 korrekt da Version 5 12 beim Setzen der CSS Eigenschaft top über JavaScript einen Pixelwert ohne Einheit px erwartet Gehen Sie mit dem dargestellten Beispiel vorsichtig um Es kann Ihnen passieren dass der Layer sich über wichtige andere Seitenbestandteile schiebt und dadurch Verweise zu anderen Seiten eventuell überdeckt werden keyCode Microsoft Syntax Speichert bei Tastaturereignissen den Tastatur Scancode der gedrückten Taste Der Tastaturscancode hat nicht direkt etwas mit dem Zeichencode des getippten Zeichens z B ASCII Unicode zu tun Viele Codes sind identisch bei Buchstaben und Ziffern aber es können auch Tasten abgefragt werden die für sich genommen gar kein echtes Zeichen sind z B die Shift Tasten die Funktionstasten F1 bis F12 oder das numerische Tastenfeld Beispiel Anzeigebeispiel So sieht s aus html head title Test title script type text javascript function Tastendruck Ereignis if Ereignis Ereignis window event alert Ereignis keyCode document onkeypress Tastendruck script head body p Bitte drücken Sie irgendwelche Tasten p body html Erläuterung Das Beispiel überwacht ob bei aktivem Dokument eine Taste gedrückt wurde Wenn ja wird deren Scancode in einem Meldungsfenster ausgegeben Beachten Sie Unser Beispiel deaktiviert die Wirkung der gedrückten Tasten nicht Drücken Sie z B die F1 Taste wird der Scancode 112 angezeigt danach ruft der Browser aber wahrscheinlich seine Hilfefunktion auf Konqueror 3 1 kennt die Eigenschaft keyCode noch nicht Mozilla Firefox 1 0 kennt die Eigenschaft keyCode zwar sie enthält jedoch nur bei den Ereignissen keyup und keydown sinnvolle Werte Bei keypress Ereignissen hat die Eigenschaft bei normalen Tasten z B Buchstaben immer den Wert 0 Die Eigenschaft which liefert immer den korrekten Tastencode daher sollte Sie zunächst die Existenz jener Eigenschaft abfragen layerX layerY Netscape Syntax Speichert die aktuelle Breite layerX und Höhe layerY eines Objekts wenn das Ereignis onresize überwacht wird oder die horizontalen Pixel layerX und die vertikalen Pixel layerY der Mauszeiger Position relativ zur oberen linken Ecke eines Layer Bereichs wenn Mausereignisse überwacht werden Als Layer gilt unter Netscape 4 ein layer Element oder ein durch absolute Positionierung simulierter Layer Netscape ab Version 6 sowie Mozilla Firefox unterstützen das alte Layer Konzept nicht mehr layerX und layerY beziehen sich in diesen Browsern auf die obere linke Ecke des nächsthöheren Elements mit position absolute oder position relative in dem das Element liegt bei dem das Mausereignis passierte Falls das Element in keinem solchen Layer liegt beziehen sich layerX und layerY in allen genannten Browsern auf die linke obere Ecke des Dokuments Beispiel Anzeigebeispiel So sieht s aus html head title Test title script type text javascript function wResize Ereignis window status Ereignis layerX x Ereignis layerY return true window onresize wResize script head body body html Erläuterung Das Beispiel überwacht ob der Anwender das Anzeigefenster des Browsers verändert Beim Verändern der Größe des Anzeigefensters wird so oft wie möglich die Handler Funktion wResize aufgerufen Diese schreibt in die Statuszeile des Browsers die aktuelle Fenstergröße Beachten Sie Netscape 6 0 und Mozilla Firefox 1 0 führen zwar die Handler Funktion aus in den Eigenschaften layerX und layerY ist jedoch nur der Wert 0 gespeichert Konqueror kennt layerX layerY nur bei Mausereignissen Beispiel Anzeigebeispiel So sieht s aus html head title Test title style type text css karte position relative style script type text javascript function bildklick Ereignis if Ereignis Ereignis window event alert x Wert Ereignis layerX y Wert Ereignis layerY function starte ueberwachung document images karte onclick bildklick window onload starte ueberwachung script head body p img src html grafiken anzeige karte png width 345 height 312 alt Karte von S uuml dwestdeutschland name karte id karte p body html Erläuterung Das Beispiel veranschaulicht die Verwendung der Eigenschaften layerX und layerY bei Mausereignissen Im Dokumentkörper wird eine Grafik mit dem Namen und der ID karte notiert Beim Laden des Dokuments wird über den Event Handler onload die vorher notierte Funktion starte ueberwachung ausgeführt Diese spricht über document images die Grafik an und weist ihr eine Handler Funktion für das Klick Ereignis zu Bei einem Mausklick auf die Grafik wird somit die Funktion bildklick ausgeführt In dieser Funktion werden die Eigenschaften layerX und layerY des Event Objekts in einem Meldungsfenster ausgegeben Im Dokumentkopf ist zusätzlich eine Stylesheet Angabe notiert die der Grafik die CSS Eigenschaft position relative zuweist Damit wird sie von Netscape ab Version 6 und Mozilla Firefox als Layer angesehen Somit beziehen sich die ausgegebenen Koordinaten auf die linke obere Ecke der Grafik modifiers Netscape Syntax Speichert ob Zusatztasten wie die Alt Taste oder die Umschalt Taste gemeinsam mit einer anderen Taste oder einem Mausklick gedrückt wurden Beispiel Anzeigebeispiel So sieht s aus html head title Test title script type text javascript function ALT Wert Ereignis if Ereignis modifiers Event ALT MASK alert Maus geklickt und Alt Taste gedrueckt document onmouseup ALT Wert script head body body html Erläuterung Im Beispiel wird das Meldungsfenster dann angezeigt wenn

    Original URL path: http://html.ekiwi.de/javascript/objekte/event.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • SELFHTML: Webserver/CGI / Webserver / .htaccess - Server-Reaktionen kontrollieren
    Bernd Poseidon Karin Hera Christina Athena Andreas Apollon Dieter Achilles Heidi Diana Erläuterung Auch in solchen Dateien sind Kommentarzeilen erlaubt eingeleitet durch Ansonsten enthält jede Zeile der Benutzerdatei einen Benutzernamen und gleich dahinter durch einen Doppelpunkt getrennt das Passwort Der Apache Webserver erlaubt entweder unverschlüsselte Passwörter unter Windows oder verschlüsselte nach den Methoden Crypt oder MD5 alle Plattformen einschließlich Windows Falls Sie damit nichts anfangen können können Sie das folgende kleine Formular verwenden Geben Sie darin das gewünschte Passwort ein Das Formular ruft beim Absenden ein CGI Script im Web auf Als Ergebnis erhalten Sie das nach der Methode Crypt verschlüsselte Passwort Dazu muss jedoch eine Verbindung ins Internet bestehen Kennwort Zusammen mit dem Apache wird ein kleines Hilfsprogramm ausgeliefert das die Erstellung solcher Passwortdateien vereinfacht Es heißt htpasswd unter Windows htpasswd exe und ist über die Konsole Eingabeaufforderung zu bedienen Rufen Sie es einfach mit dem Befehl htpasswd h auf um eine kurze Hilfe zu seiner Verwendung zu erhalten Im einfachsten Fall geben Sie zum Beispiel htpasswd c htusers smuenz ein Es wird eine neue Passwortdatei angelegt Sie müssen für den neuen Benutzer smuenz ein Passwort angeben und bestätigen Diese Passwortdatei können Sie dann in das vorgesehene Verzeichnis verschieben oder hochladen Beispiel htgroups Datei GruppenDatei für Web Projekt Servicetechniker Andreas Karin Janine Erläuterung Gruppendateien bestehen aus Einträgen bei denen zunächst ein Gruppenname notiert wird und dahinter nach einem Doppelpunkt die Namen von Benutzern die zu dieser Gruppe gehören Es müssen Benutzernamen sein für die in der Benutzerdatei ein Eintrag angelegt wurde Die Gruppendatei wird im Beispiel nur benötigt weil in der htaccess Datei eine Benutzergruppe angegeben wurde die Gruppendatei wird ausschließlich dann erforderlich wenn Sie Gruppennamen benutzen In einem Intranet ist auch eine Benutzerdatei nicht zwingend erforderlich da Sie Zugriffserlaubnisse und verbote über die Zulassung bzw den Ausschluss der internen IP Adresse regeln können Effekt Alle Besucher des Web Projekts die nun versuchen auf das Verzeichnis mit der htaccess Datei zuzugreifen bekommen von ihrem Browser einen Dialog angeboten in dem sie Benutzernamen und Passwort eingeben müssen Nur Besucher die sich mit einer gültigen Kombination aus Benutzernamen und Passwort anmelden haben Zugriff auf das Verzeichnis Erweiterte Möglichkeiten So wie im obigen Beispiel gezeigt gilt der Zugangsschutz für das Verzeichnis in dem die htaccess Datei liegt und für alle Verzeichnisse unterhalb davon Sie können den Schutz aber auch auf bestimmte Dateien Dateitypen oder Zugriffsmethoden einschränken Beispiel htaccess Datei htaccess Datei für Web Verzeichnis service AuthType Basic AuthName Service Bereich AuthUserFile usr verwaltung web htusers AuthGroupFile usr verwaltung web htgroups Files htm Require user Werner Dieter Heidi Require group Servicetechniker Files Erläuterung Um den Schutz einzuschränken benutzen Sie ähnlich wie in HTML oder XML Tags mit spitzen Klammern Im einleitenden Tag kann hinter der öffnenden spitzen Klammer entweder Files stehen wie im obigen Beispiel Dahinter können Sie genau eine einschränkende Angabe machen Mit htm wie im Beispiel beschränken Sie den Schutz auf HTML Dateien Mit einer Angabe wie geheim htm würde nur diese eine Datei geschützt Anstelle von Files können Sie auch FilesMatch einsetzen Dann sind Reguläre Ausdrücke möglich Beispielsweise würden Sie mit FilesMatch htm php alle HTML Dokumente und alle PHP Scripts erfassen Eine weitere Möglichkeit besteht darin anstelle von Files die Anweisung Limit oder besser noch LimitExcept anzuwenden Diese Anweisung steht aber erst seit der Apache Version 2 0 20 zur Verfügung Sie hat Auswirkungen auf HTTP Methoden wie GET POST PUT DELETE CONNECT OPTIONS usw Mit LimitExcept GET können Sie für alle Zugriffsmethoden Bedingungen formulieren mit Ausnahme von GET und mit Mit LimitExcept POST würden Sie für alle Zugriffsmethoden mit Ausnahme von POST Zugriffsbedingungen formulieren können falls der Webserver mindestens ein Apache 2 0 20 oder neuer ist Beachten Sie Falls es bei Ihnen einfach nicht klappen will mit dem Schützen von Verzeichnissen dann könnte der Grund darin liegen dass in der zentralen Konfiguration des Apache Webservers beim Eintrag AllowOverride der Wert None gewählt wurde Schutzmechanismen die Sie mit Hilfe von htaccess Dateien erstellen sind auf HTTP Ebene wesentlich sicherer als solche die mit Hilfe von CGI Scripts oder gar mit Hilfe von JavaScript erstellt werden Dennoch sollten Sie beachten dass htaccess keinen Generalschutz bietet Der Schutz gilt nur wenn Web Browser oder andere Web Clients über den Webserver geschützte Daten anfordern Er gilt nicht wenn der Zugriff z B mit einem anderen Internet Protokoll wie FTP erfolgt IP Adressen IP Bereiche oder Namensadressen zulassen ausschließen Sie können bestimmte IP Adressen oder IP Bereiche davon ausschließen auf Webseiten zuzugreifen Ebenso können Sie alle IP Adressen ausschließen und nur ganz bestimmten den Zugriff erlauben Anwender die über eine nicht autorisierte IP Adresse zugreifen erhalten dann eine HTTP Fehlermeldung den HTTP Status Code 403 und der Zugriff wird ihnen verweigert Sinnvoll ist das beispielsweise wenn Ihr Web Angebot nur den Mitarbeitern Ihrer Firma im firmeninternen Intranet zugänglich sein soll In einem solchen Fall kennen Sie vermutlich die vorhandenen Netze möglicherweise sogar alle im Intranet fest vergebenen IP Adressen Oder Sie möchten bestimmte Anwender die mit festen IP Adressen unterwegs sind ausschließen Beispiel htaccess Datei Datei zum Regeln von IP Bereichen Order deny allow Deny from aol com Deny from 192 168 Allow from 192 168 220 102 Erläuterung Zunächst legen Sie mit Order die logische Interpretationsreihenfolge der nachfolgenden Angaben fest Möglich ist die Angabe deny allow wie im Beispiel oder auch die umgekehrte Reihenfolge In Zeilen die mit Deny from oder Allow from beginnen geben Sie eine konkrete IP Adresse einen Teil davon eine Namensadresse oder einen Teil davon an Mit Deny from verbieten Sie den Zugriff für den oder die angegebenen Benutzer und mit Allow from erlauben Sie den Zugriff Auch in der zentralen Konfigurationsdatei können für Directory Container bereits solche Regelungen getroffen worden sein die Sie dann in der htaccess Datei erweitern oder bei Bedarf korrigieren können Im obigen Beispiel werden alle Benutzer ausgesperrt die mit einer AOL Kennung surfen aol com sowie alle Benutzer mit einer numerischen IP Adresse des Bereichs 192 168 Das ist einer der privaten IP Bereiche also Ihr Intranet Um aber einem bestimmten Benutzer aus diesem Bereich doch den Zugriff zu erlauben wird im Beispiel anschließend noch mit Allow from dessen spezifische IP Adresse angegeben Die Angabe wird einfach als Teilzeichenkette interpretiert Wenn ein Client eine Webseite in dem Verzeichnis mit der htaccess Datei aufruft vergleicht der Webserver ob eine der notierten Zeichenketten in derjenigen Zeichenkette vorkommt die der aufrufende Client dem Server übermittelt Um mehr über die möglichen Zeichenketten zu erfahren die in der Praxis übermittelt werden empfiehlt sich ein Blick in die Log Dateien des Webservers Beachten Sie Anstelle einer bestimmten Zeichenkette können Sie auch Allow from all bzw Deny from all notieren um eine generelle Erlaubnis oder ein generelles Verbot zu formulieren Wenn Sie beispielsweise keinerlei Einschränkungen für nötig halten geben Sie mit Allow from all Ihr Verzeichnis frei Soll Ihr Webangebot dagegen lediglich Ihrem Firmennetz zur Verfügung stehen so notieren Sie Order deny allow Deny from all Allow from 192 168 Beim Aussperren und Einschließen bestimmter IP Adressen IP Bereiche oder Namensadressen sind die gleichen erweiterten Möglichkeiten erlaubt wie beim Passwortschutz Die Anweisungen mit Deny from und Allow from können dabei in entsprechende Tags eingeschlossen werden So lässt sich z B das Aussperren bestimmter Benutzer oder Benutzerkreise auf bestimmte Dateien oder Zugriffsmethoden beschränken Beispiel htaccess Datei htaccess Datei für Web Verzeichnis service AuthType Basic AuthName Service Bereich AuthUserFile usr verwaltung web htusers Require valid user Order deny allow Deny from all Allow from 192 168 Satisfy any Erläuterung In diesem Beispiel wird Require zusammen mit Allow from und Deny from verwendet Die Anweisung Satisfy gibt an welche der Bedingungen erfüllt sein müssen Das Schlüsselwort any bedeutet dass alle Benutzer mit einer numerischen IP im Bereich 192 168 automatisch zugelassen sind Benutzer die nicht von dort kommen werden nach einem Benutzernamen und Passwort gefragt Oder Verknüpfung der beiden Bedingungen Hingegen würde das Schlüsselwort all bedeuten dass nur Benutzer mit einer IP aus dem Bereich 192 168 und einem gültigen Benutzernamen zugelassen sind Und Verknüpfung der beiden Bedingungen Verzeichnis Optionen einstellen Mit Hilfe einer htaccess Datei können Sie alle zentralen Verzeichnis Optionen die in der Konfiguration des Webservers eingestellt sind für das entsprechende Verzeichnis und seine Unterverzeichnisse ändern Voraussetzung ist allerdings dass in der zentralen Webserver Konfiguration mindestens AllowOverride Options Indexes FileInfo eingetragen ist Wenn nicht dann werden Angaben für andere Verzeichnis Optionen in Ihrer htaccess Datei ignoriert Beispiel htaccess Datei Datei für Verzeichnis bilder Options ExecCGI Indexes DirectoryIndex erste htm start htm Erläuterung Mit Options können Sie verschiedene wichtige Grundeinstellungen ändern die der Webserver für Verzeichnisse verwendet Hinter Options können Sie eine oder mehrere der folgenden Angaben notieren All erlaubt alles bis auf das Definieren alternativer Inhalte Dies ist die Voreinstellung und gilt auch wenn Sie nichts explizit angeben möchten ExecCGI erlaubt das Ausführen von CGI Scripts im Verzeichnis falls es zentral nur im definierten CGI Verzeichnis erlaubt ist und ExecCGI verhindert es sofern es zentral in allen Verzeichnissen erlaubt ist Includes erlaubt das Ausführen von Server Side Includes im Verzeichnis falls es zentral verboten ist und Includes verhindert es sofern es zentral erlaubt ist IncludesNOEXEC erlaubt das Ausführen von Server Side Includes die kein CGI Script ausführen IncludesNOEXEC verbietet solche Server Side Includes Indexes erlaubt Verzeichnis Browsing falls es zentral verboten ist und Indexes verhindert es sofern es zentral erlaubt ist Beim Verzeichnis Browsing wird der Inhalt des Verzeichnisses im Browser aufgelistet falls nur das Verzeichnis aufgerufen wird z B http www ihr name de bilder und dort keine Datei mit einem Namen zu finden ist der Index Funktion hat MultiViews erlaubt das Definieren alternativer Inhalte MultiViews schaltet es aus Im Normalfall ist der Webserver so konfiguriert dass er das Stöbern im Verzeichnis zulässt falls dort keine Datei mit Index Funktion existiert Das sind in der Einstellung der meisten Webserver Dateien mit Namen wie index htm oder index html Mit DirectoryIndex können Sie andere Dateinamen bestimmen die in diesem Verzeichnis und seinen Unterverzeichnissen als Dateien mit Index Funktion gelten Sie können beliebig viele Dateinamen angeben welche dann in der Reihenfolge ihrer Angabe geprüft werden falls mehrere von ihnen gleichzeitig im selben Verzeichnis existieren Beachten Sie Sie müssen die Vorzeichen und nicht unbedingt angeben Werden sie angegeben so bewirken sie eine Korrektur eventuell in der zentralen Konfuguration vorhandener Einstellungen Werden sie nicht angegeben so werden eventuelle Voreinstellungen überschrieben Individuelle Fehlermeldungen gestalten Per Voreinstellung zeigt der Webserver eine in seiner Konfiguration festgelegte HTML Datei oder eine hart kodierte Fehlermeldung an wenn ein Zugriffsfehler passiert z B wenn eine angeforderte Datei nicht existiert Auch dies können Sie ändern Mit ErrorDocument definieren Sie eine eigene Meldung oder Datei die im Fehlerfall angezeigt wird Hinter dem Schlüsselwort notieren Sie den gewünschten HTTP Status Code typische Fehler die auftreten können sind jene mit den Nummern 403 404 und 500 Hinter der Nummer mit dem Status Code können Sie entweder in Anführungszeichen eine eigene Fehlermeldung notieren oder Sie geben die Adresse einer Webseite an die im Fehlerfall angezeigt werden soll Es gibt drei mögliche Varianten 1 hart kodierte Meldungen Das bedeutet dass die Meldung direkt vom Webserver erzeugt wird Der Wortlaut muss also auch vorgegeben werden was in folgenden Formen geschehen kann Beispiel 1 hartkodierte Fehlermeldung als reiner Text Text für individuelle Fehleranzeige ErrorDocument 404 Ups Was haben Sie denn da für Unsinn angestellt die angeforderte Ressource gibts hier ja gar nicht Beachten Sie Zugegeben der Text ist etwas frech variieren Sie ihn bitte und wählen Sie eine höflichere Ausdrucksweise Sie können einen beliebig langen Text notieren aber es muss alles hintereinander ohne jeden Zeilenumbruch in einer einzigen Zeile geschrieben werden oder es findet hier ausnahmsweise der Backslash als Zeilentrenner Verwendung damit Sie es besser lesen können Die Ausgabe an den Browser erfolgt als reiner Text Der Internet Explorer stellt allerdings solche servergenerierte Fehlermeldungen erst dann dar wenn sie mehr als 512 Bytes belegen Das hier notierte Beispiel erscheint daher nicht im Internet Explorer der stattdessen eine seiner Systemmeldungen offeriert wohl aber in anderen Browsern Sie können dieses Verhalten des Internet Explorer ändern indem Sie in den Internetoptionen die als Voreinstellung aktivierte Option Kurze HTTP Fehlermeldungen anzeigen deaktivieren Beispiel 2 hart kodierte Fehlermeldung als HTML HTML für individuelle Fehleranzeige ErrorDocument 404 html head title Seite nicht vorhanden title style type text css body background color EEEEEE h1 p a font family Helvetica Arial Sans serif h1 font size 1 7em margin bottom 0em p font size 0 95em a font size 0 93em text decoration none a link a visited color 000080 a hover color FF0000 style head body h1 Fehler 404 h1 p Die angeforderte URL kann nicht gefunden werden p p Probieren Sie es bitte erneut mit einem Aufruf der a href Startseite a p body html Erläuterung Wie Sie sehen sind HTML Tags in solchen Meldungstexten zulässig Es muss wiederum entweder alles hintereinander in einer Zeile geschrieben werden oder Sie setzen den Backslash als Zeilentrenner ein Ihren Browser interessieren solche Backslashes hier nicht Das angegebene Beispiel umfasst mit 769 Byte mehr als 512 Bytes daher stellt es auch der Internet Explorer dar egal ob Sie in den Internetoptionen die als Voreinstellung aktivierte Option Kurze HTTP Fehlermeldungen anzeigen deaktiviert haben oder nicht Sie können wenn Sie es für unabdingbar halten in solchen hart kodierten HTML Anzeigen sogar CSS Bereiche wie im angegebenen Beispiel und JavaScript vorgeben Allerdings müssen Sie beachten dass doppelte Anführungszeichen die Fehlermeldung begrenzen und Sie somit einfache Anführungszeichen für HTML Attribute verwenden müssen 2 lokale Fehlerseiten Anstelle solcher hart kodierter Fehlermeldungen die vom Server direkt ausgegeben werden können Sie natürlich auch eigene HTML Dateien für die Fehleranzeige einsetzen Beispiel 3 lokales HTML Dokument im aktuellen Verzeichnis Das bedeutet dass ein lokales HTML Dokument das im selben Verzeichnis wie Ihre htaccess Datei liegt die gewünschte Anzeige enthält Dazu wird folgendes notiert verzeichnisspezifisches HTML Fehlerdokument ErrorDocument 404 verzeichnispfad fehler404 htm Erläuterung Auch hier gilt dass eine solche lokale Fehlerseite erst dann vom Internet Explorer dargestellt werden kann wenn sie größer als 512 Bytes ist es sei denn Sie haben die Option für Kurze HTTP Fehlermeldungen anzeigen deaktiviert Bei dieser Art der Notation gilt die Anzeige nur für das gerade aktuelle Verzeichnis Das kann nützlich sein wenn Sie Ihr Webangebot so strukturiert haben dass ein Verzeichnis nur Grafiken ein weiteres nur Bilder und ein drittes nur Flash Animationen enthält und Sie bei eventuellen Fehlern auch inhaltsbezogene Meldungen ausgeben möchten Beachten Sie Sie müssen solche lokale Fehlerdokumente immer ausgehend vom Wurzelverzeichnis deklarieren Geben Sie lediglich ErrorDocument 404 fehler404 htm an interpretiert Apache das als String und übermittelt dem Browser lediglich fehler404 htm zur Anzeige was sehr irritierend wirken kann Beispiel 4 lokales HTML Dokument im Wurzelverzeichnis projektspezifisches HTML Fehlerdokument ErrorDocument 404 fehler404 htm Erläuterung Wenn Sie das so notieren brauchen Sie nur eine einzige Datei mit diesem Namen im Wurzelverzeichnis Ihres Webangebots Das bedeutet aber auch dass ihre Fehlerbeschreibung nicht variiert werden kann 3 externe Fehlerdokumente Das bedeutet dass die gewünschte Fehlerseite über eine externe URL angesprochen wird Der Eintrag erhält dann folgendes Aussehen Beispiel 5 externes HTML Dokument als Fehlerseite externes HTML Fehlerdokument ErrorDocument 404 http www domainname tld fehler404 htm Beachten Sie Mit dieser Weiterleitung auf ein externes Dokument wird ein Redirect ausgelöst was zu eventuell nicht erwünschten Nebeneffekten führen kann Näheres dazu kann in der Apache Dokumentation nachgelesen werden Verzeichnis Browsing einstellen Wenn Sie Verzeichnis Browsing erlauben sodass also bei einem Aufruf wie http www ihr name de bilder der Verzeichnisinhalt aufgelistet wird können Sie die Optik beeinflussen mit der die Verzeichnislisten im Browser angezeigt werden Leichter verständlich wird das wenn Sie sich klarmachen dass der Webserver anhand des eingelesenen Verzeichnisinhaltes dynamisch HTML Code generiert den der Browser dann anzeigt Mit den hier beschriebenen Optionen können Sie diese HTML Ausgabe beeinflussen Die folgende Abbildung zeigt wie ein Browser ein Verzeichnislisting anzeigen könnte bei dem eigene Dateibeschreibungen und Symbolgrafiken zum Einsatz kommen Beispiel htaccess Datei Datei für Verzeichnis bilder FancyIndexing On AddDescription HTML Datei anzeigbar htm html AddDescription GIF Grafik anzeigbar gif AddDescription JPEG Grafik anzeigbar jpg AddDescription ZIP Archiv downloadbar zip AddIcon src blau gif html htm AddIcon src gelb gif gif jpg AddIcon src gruen gif DIRECTORY AddIcon src blau gif BLANKICON Erläuterung Mit FancyIndexing On schalten Sie eigene Optionen zur Darstellung des Verzeichnislistings ein Die Einträge der übrigen Zeilen im obigen Beispiel definieren solche Anzeigeoptionen Mit AddDescription können Sie einen kurzen Beschreibungstext notieren der hinter einer oder mehreren bestimmten Dateien stehen soll Zuerst notieren Sie in Anführungszeichen den gewünschten Text und dahinter geben Sie an für welche Datei oder Dateien der Text gelten soll Dabei können Sie wie im Beispiel oben Wildcards benutzen Mit AddIcon können Sie für eine oder mehrere bestimmte Dateien eine eigene Symbolgrafik bestimmen Dabei geben Sie den URI der Symbolgrafik an Bei Adressen auf der eigenen Domain können Sie mit absoluten Pfadnamen arbeiten wobei das Wurzelverzeichnis des Web Projekts der Ausgangspunkt ist Hinter der Angabe zur gewünschten Grafikdatei können Sie eine oder mehrere Dateiendungen notieren Dateien mit dieser Endung erhalten dann bei der Anzeige die entsprechende Symbolgrafik Anstelle von Dateiendungen können Sie auch reservierte Ausdrücke wie DIRECTORY Verzeichnisse erhalten diese Symbolgrafik oder BLANKICON Dateien ohne Dateiendung oder nicht zuzuordnende Dateien erhalten diese Symbolgrafik notieren Weitere Optionen sind ebenfalls möglich aber im obigen Beispiel nicht notiert Mit AddType können Sie einem MIME Typen eine oder mehrere Dateiendungen zuordnen Mit AddType text xml adr ordnen Sie beispielsweise Dateien mit adr dem MIME Typ text xml zu Mit AddEncoding können Sie dem Sub Typ eines MIME Typen eine oder mehrere Dateiendungen zuordnen Mit AddEncoding javascript jscr ordnen Sie beispielsweise Dateien mit jscr dem MIME Typ text javascript zu Mit AddIconByType können Sie einem MIME Typen eine Symbolgrafik zuordnen Alle Dateien dieses MIME Typs werden dann mit dieser Symbolgrafik angezeigt Mit AddIconByType text xml src struktur gif ordnen Sie beispielsweise Dateien mit dem MIME Typ text xml eine Grafik mit der Adresse src struktur gif zu Mit AddIconByEncoding können Sie dem Sub Typ eines MIME Typen eine Symbolgrafik zuordnen Mit AddIconByEncoding javascript src action gif ordnen Sie beispielsweise Dateien mit dem MIME Subtyp javascript eine Grafik mit der Adresse src action gif zu Mit DefaultIcon bestimmen Sie eine Symbolgrafik für alle

    Original URL path: http://html.ekiwi.de/servercgi/server/htaccess.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • SELFHTML: HTML/XHTML / Formulare / Eingabefelder und Eingabebereiche
    www w3 org TR html4 strict dtd html head title Eingabefelder für Passwörter title head body h1 Nur nicht auf die Tastatur gucken lassen h1 form action input password htm p Kennwort br input name kennwort type password size 12 maxlength 12 p form body html Erläuterung Eingabefelder für Passwörter werden mit type password im input Tag definiert Beachten Sie Passwörter werden beim normalen HTTP Protokoll trotz der verdeckten Eingabe im Klartext über das Internet übertragen Weisen Sie Anwender in ernsthaften Zusammenhängen auf diese Tatsache bitte explizit hin Für eine verschlüsselte Kommunikation zwischen Browser und Server gibt es das HTTPS Protokoll das der Web Server unterstützen muss Fragen Sie gegebenenfalls Ihren Provider oder Webmaster danach Ein Passwortfeld in HTML ist keine Abfrage für geschützte Web Seiten Lesen Sie zu diesem Thema den Abschnitt über htaccess Server Reaktionen kontrollieren Mehrzeilige Eingabebereiche definieren Mehrzeilige Eingabefelder dienen zur Aufnahme von Kommentaren Nachrichten usw Beispiel Anzeigebeispiel So sieht s aus DOCTYPE HTML PUBLIC W3C DTD HTML 4 01 EN http www w3 org TR html4 strict dtd html head title Mehrzeilige Eingabebereiche definieren title head body h1 Ganz spontan h1 form action textarea htm p Welche HTML Elemente fallen Ihnen ein und was bewirken sie br textarea name user eingabe cols 50 rows 10 textarea p form body html Erläuterung textarea leitet ein mehrzeiliges Eingabefeld ein textarea Textbereich Jedes mehrzeilige Eingabefeld sollte ebenso wie ein einzeiliges Eingabefeld einen internen Bezeichnernamen erhalten und zwar mit dem Attribut name Pflicht ist die Angabe zur Höhe und Breite des Eingabebereichs Das Attribut rows bestimmt die Anzahl der angezeigten Zeilen rows Zeilen und damit die Höhe während cols die Anzahl der angezeigten Spalten cols columns Spalten festlegt Spalten bedeutet dabei die Anzahl Zeichen pro Zeile Mit textarea schließen Sie das mehrzeilige Eingabefeld ab Das End Tag ist unbedingt notwendig und darf nicht weggelassen werden auch in XHTML sollte es immer separat geschrieben werden Beachten Sie Die Attribute rows und cols bestimmen lediglich die Anzeigegröße des Eingabebereichs nicht die Länge des erlaubten Textes Die ist theoretisch unbegrenzt Web Browser statten die mehrzeiligen Eingabefelder bei der Anzeige üblicherweise mit Scrollbalken aus sodass der Anwender bei längeren Eingaben scrollen kann Textvorbelegung bei mehrzeiligen Eingabebereichen Sie können ein mehrzeiliges Eingabefeld mit Inhalt vorbelegen Beispiel Anzeigebeispiel So sieht s aus DOCTYPE HTML PUBLIC W3C DTD HTML 4 01 EN http www w3 org TR html4 strict dtd html head title Mehrzeilige Eingabebereiche mit Text vorbelegen title head body h1 Schreiben Sie eine Geschichte h1 form action textarea htm p Hier der Anfang der Geschichte br textarea name user eingabe cols 50 rows 10 Es war dunkel feucht und neblig textarea p form body html Erläuterung Im Gegensatz zu den einzeiligen Eingabefeldern hat textarea kein value Attribut Um mehrzeilige Eingabefelder mit Text vorzubelegen notieren Sie den gewünschten Text einfach als Elementinhalt zwischen den Tags textarea und textarea Leerzeichen und Zeilenumbrüche im Quelltext werden als solche dargestellt Beachten Sie außerdem dass innerhalb von textarea keine weiteren HTML Elemente erlaubt sind Sämtliche Zeichen die in HTML

    Original URL path: http://html.ekiwi.de/html/formulare/eingabe.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • SELFHTML: HTML/XHTML / Formulare / Buttons zum Absenden oder Abbrechen
    table form body html Erläuterung Mit input type submit definieren Sie einen Absendebutton input Eingabe submit bestätigen Beim Anklicken dieses Buttons werden die Formulardaten abgeschickt und es wird die Adresse aufgerufen die im einleitenden form Tag beim Attribut action angegeben ist Zur unterschiedlichen weiteren Behandlung der übermittelten Daten können Sie mehrere Absendebuttons mit name Attribut verwenden Mit input type reset definieren Sie einen Abbrechen Button reset zurücksetzen Eingegebene Daten werden verworfen und nicht abgeschickt Mit dem Attribut value bestimmen Sie die Beschriftung der Buttons value Wert Beachten Sie Mit Hilfe von JavaScript können Sie die Eingaben von Anwendern vor dem Absenden des Formulars kontrollieren Innerhalb dieser Dokumentation finden Sie ein Anwendungsbeispiel Formulareingaben überprüfen Grafische Buttons zum Absenden definieren Sie können innerhalb von Formularen Grafiken referenzieren und diese als Absendebutton definieren Solche grafische Buttons können Sie als Alternative zu Buttons vom Typ input type submit verwenden Beispiel Anzeigebeispiel So sieht s aus DOCTYPE HTML PUBLIC W3C DTD HTML 4 01 Transitional EN http www w3 org TR html4 loose dtd html head title Grafische Buttons zum Absenden definieren title head body h1 Absenden mit Komfort h1 p Voraussetzung ist eine Verbindung ins Internet Es werden keine Daten gespeichert das verarbeitende CGI Script gibt lediglich die eingelesenen Daten aus p form action http de selfhtml org cgi bin comments pl table border 0 cellpadding 5 cellspacing 0 bgcolor E0E0E0 tr td align right Ihre E Mail Adresse td td input name Mail type text size 30 maxlength 30 td tr tr td align right Formular td td input type image src absende gif alt Absenden td tr table form body html Erläuterung Mit input type image definieren Sie einen grafischen Button input Eingabe Die gewünschte Grafikdatei bestimmen Sie mit dem Attribut src src source Quelle Weisen Sie eine geeignete Grafik vom Typ

    Original URL path: http://html.ekiwi.de/html/formulare/formularbuttons.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive



  •