archive-de.com » DE » D » DR-KLUTHE.DE

Total: 137

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Sprechstunde Dr. med. B. Kluthe

    (No additional info available in detailed archive for this subpage)
    Original URL path: (2016-04-26)



  • Sprechstunde Dr. med. B. Kluthe - Sprechstundeteam
    Team Um die organisatorischen Belange der Sprechstunde Dr Kluthe kümmert sich Frau Claudia Rupp Eine Terminvereinbarung ist möglich unter 07441 534 705 Frau Rupp berät Sie auch gerne bei Fragen bezüglich der Kostenübernahme gesetzliche Krankenkassen bei Überweisung durch Ihren Hausarzt Privatkassen Sondervereinbarungen mit Krankenkassen Über Dr Kluthe geboren am 16 11 1961 in Freiburg i Br Studium der Medizin in Freiburg Abschluss und Promotion 1988 Facharzt für Innere Medizin Schwerpunkt

    Original URL path: http://www.dr-kluthe.de/Inhalt/team.htm (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Sprechstunde Dr. med. B. Kluthe - Lageplan
    Freudenstadt Anreise mit dem Auto von Westen über die A 5 Ausfahrt Rastatt und B 462 oder Ausfahrt Offenburg und B28 von Osten über die A 81 Ausfahrt Herrenberg und B 28 oder Ausfahrt Horb und B32 Anreise mit der Bahn Rheintalstrecke Karlsruhe Basel ab Karlsruhe Rastatt über die Murgtalbahn ab Freiburg Offenburg über die Kinzigtalbahn sowie ab Stuttgart Tübingen über die Gäubahn bis zum Stadtbahnhof bzw Hauptbahnhof Freudenstadt Die

    Original URL path: http://www.dr-kluthe.de/Inhalt/lageplan.htm (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Sprechstunde Dr. med. B. Kluthe - Kontakt
    nicht beantworten können Wenn Sie einen Beratungstermin vereinbaren möchten können Sie sich an folgende Adresse wenden Dr med Bertil Kluthe Klinik Hohenfreudenstadt Schwarzwald Tripsenweg 17 72250 Freudenstadt Tel 07441 534 705 Fax 07441 534 707 Bei Hinweisen oder Fragen zur

    Original URL path: http://www.dr-kluthe.de/Inhalt/kontakt.htm (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Sprechstunde Dr. med. B. Kluthe

    (No additional info available in detailed archive for this subpage)
    Original URL path: /index10.htm (2016-04-26)


  • Sprechstunde Dr. med. B. Kluthe - Endokrinologie
    Diese Seite verwendet Frames Frames werden von Ihrem Browser aber nicht unterstützt

    Original URL path: http://www.dr-kluthe.de/endokrinologie/index.htm (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Sprechstunde Dr. med. B. Kluthe - Diabetologie
    sehr häufig Kennzeichen verminderte bzw fehlende Insulinproduktion verzögerte Insulinabgabe verminderte Insulinwirkung Blutzucker erhöht oft schwankend erhöht oft stabil Richtige Ernährung erforderlich erforderlich manchmal als alleinige Therapie ausreichend Insulinbehandlung immer erforderlich zu Beginn nicht erforderlich Blutzuckersenkende Tabletten unwirksam meistens wirksam Diagnose Nach den Kriterien der Weltgesundheitsorganisation WHO bzw der American Diabetes Association ADA kann ein Diabetes mellitus dann diagnostiziert werden wenn klassische Symptome v a verstärkter Durst und Harndrang Abgeschlagenheit Juckreiz und ein Gelegenheitsblutzucker über 200 mg dl oder ein Nüchtern Plasma Glucosewert über 125 mg dl 7 mmol l mit Wiederholungsmessung vorliegen Folgeerkrankungen Die Folgen dauerhaft erhöhter Blutzuckerwerte Hyperglykämie sind vielfältig Betroffen sind in erster Linie die Gefäße der Diabetiker Eine schlechte Blutzuckereinstellung geht im Vergleich zu Stoffwechselgesunden mit einer höheren Sterblichkeit in Bezug auf Herzinfarkt und Schlaganfall einher Die Arteriosklerose Arterienverkalkung manifestiert sich häufig auch an Augen und Nieren Daher sind viele schlecht eingestellte Diabetiker aufgrund einer Niereninsuffizienz auf eine Dialysebehandlung angewiesen Neben der Arteriosklerose kann ein Diabetes mellitus zu Nervenschädigungen führen Bei der autonomen Neuropathie sind innere Organe betroffen während es bei der peripheren Neuropathie zu Wahrnehmungsstörungen an den unteren Extremitäten kommen kann Therapie Beim Diabetes mellitus Typ 1 steht die exogene Gabe von Insulin im Vordergrund da die körpereigene Produktion dieses Bauchspeicheldrüsen Hormons völlig fehlt Die Dosis muss an die Menge der verzehrten Kohlenhydrate angepasst werden Basis Bolus Therapie Kohlenhydrate sind die einzigen Nährstoffe die den Blutzuckerspiegel ansteigen lassen Dennoch sollten 55 der Gesamtenergie in Form von Kohlenhydraten verzehrt werden Die Abschätzung der Kohlenhydratmenge erfolgt mit Hilfe von Brot oder Berechnungseinheiten BE Patienten die am Typ 2 Diabetes leiden sind zu etwa 90 übergewichtig Dies hat eine verminderte Insulinwirkung zur Folge Insulinresistenz Eine Reduktion des Körpergewichts reicht daher häufig als alleinige Behandlungsmaßnahme aus Zusätzlich können Medikamente einsetzt werden die die Kohlenhydratresorption verlangsamen Glucosidase Inhibitoren die Insulinsekretion fördern

    Original URL path: http://www.dr-kluthe.de/diabetologie/index.htm (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Sprechstunde Dr. med. B. Kluthe - Ernährungsmedizin
    Ernährungstherapie ansprechen Herzinsuffizienz Niereninsuffizienz Leberinsuffizienz Pankreasinsuffizienz Krankheiten des Magen Darm Traktes Epilepsie Osteoporose Rheuma seltene angeborene Stoffwechselkrankheiten Krankheitsbedingte Fehlernährung Resorptionsstörungen Infektionen Sepsis Postaggression Tumorkachexie Magersucht Bulimie Alkoholismus Verbreitung ernährungsabhängiger Erkrankungen Eine Reihe epidemiologischer Studien zeigen dass bereits jetzt die Hälfte der erwachsenen Bevölkerung in Deutschland übergewichtig ist etwa vier bis fünf Millionen Menschen an Typ 2 Diabetes leiden und fast jeder zweite Bundesbürger einen erhöhten Blutdruck aufweist Die überhöhte Energiezufuhr und die ungünstige Nährstoffverteilung in unserer täglichen Ernährung in Verbindung mit Bewegungsmangel hat ihre Folgen Die Tendenz ist weiter steigend Die Verbesserungen in der Krankenbehandlung hat dazu geführt dass viele Akutkomplikationen der ernährungsabhängigen Erkrankungen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall zwar kurzfristig beherrschbar wurden aber hierdurch und durch die steigende Lebenserwartung in der Folge aber die Zahl der chronischen ernährungstherapeutisch anzugehenden Erkrankungen zunimmt deren Behandlungs und Folgekosten das Gesundheitssystem erwiesenermaßen ganz erheblich belasten Statt die Umstellung der Ernährungs und Lebensstilgewohnheiten als Therapiebasis bei ernährungsabhängigen Erkrankungen und deren Komplikationen anzustreben wird häufig primär eine medikamentöse Behandlung eingeleitet Weitere Informationen zu diesem und anderen Themen können Sie unter www klinikhohenfreudenstadt de nachlesen Fachverbände im Bereich Ernährungsmedizin Aufgrund der stetigen Zunahme ernährungsabhängiger Erkrankungen haben sich zahlreiche Fachverbände gegründet Dazu zählen u a die Deutsche Akademie

    Original URL path: http://www.dr-kluthe.de/Inhalt/e_medizin.htm (2016-04-26)
    Open archived version from archive



  •