archive-de.com » DE » D » DOKTOR-TRAVEL.DE

Total: 270

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Tunesien
    wenn Sie eine Rundreise durch mehrere Länder planen Empfohlene Impfungen Tetanus Diphtherie Polio Hepatitis A evtl Typhus Hepatitis B Malariagefährdung Kein Malariarisiko vorhanden Weitere Erkrankungen Echinokokkose E granulosus Verbreitung Mittelgradig verbreitet Kutane Leishmaniose L major Verbreitung Mittelgradig verbreitet Viszerale Leishmaniose Verbreitung Mittelgradig verbreitet besonders im Norden Allgemeine Hinweise Reiseapotheke Reiseversicherungen Gesundheitsratschläge Aktuelle Hinweise Stand 25 08 04 Das Auswärtige Amt sieht keinen Anlass von Reisen nach Tunesien abzuraten Außer der

    Original URL path: http://www.doktor-travel.de/Laender/Tunesien.htm (2016-05-01)
    Open archived version from archive


  • Tuvalu
    Tuvaluer Z 1991 9 043 Einw S 96 Polynesier sowie Melanesier rd 1500 leben im Ausland Anteil städtischer Bevölkerung in 34 Gesundheit Vorgeschriebene Impfungen Bei der Einreise sind keine Impfungen vorgeschrieben Empfohlene Impfungen Tetanus Diphtherie Polio Hepatitis A Hepatitis B Typhus Malariagefährdung Kein Malariarisiko vorhanden Allgemeine Hinweise Reiseapotheke Reiseversicherungen Gesundheitsratschläge Aktuelle Hinweise Stand 25 08 04 Keine aktuelle Ratschläge des Auswärtigen Amtes oder der WHO Wir bemühen uns die Informationen

    Original URL path: http://www.doktor-travel.de/Laender/Tuvalu.htm (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Uganda
    internationalen Flughäfen Empfohlene Impfungen Gelbfieber Tetanus Diphtherie Polio Hepatitis A Hepatitis B Typhus Malariagefährdung Hohes Risiko ganzjährig im ganzen Land C Region nach WHO Empfehlung Mückenschutzmittel bedeckende Kleidung nach Sonnenuntergang medikamentöse Vorbeugung oder Mitnahme eines Stand by Präparates nach Verordnung durch Ihren Arzt Weitere Erkrankungen Drakunkulose Verbreitung Mittelgradig verbreitet Onchozerkose Verbreitung Mittelgradig verbreitet Bilharziose S haematobium und S mansoni Verbreitung geringe bis mittlere Verbreitung Afrikanische Trypanosomiasis gambiense und rhodesiense Verbreitung Mittelgradig verbreitet Besondere Einreisebestimmungen Bei längerem Aufenthalt muss in der Regel das Ergebnis eines HIV Testes nachgewiesen bzw ein Gesundheitszeugnis vorgelegt werden Touristen sind davon normalerweise nicht betroffen Erkundigen Sie sich ggf vor Ausreise nach dem aktuellen Stand Allgemeine Hinweise Reiseapotheke Reiseversicherungen Gesundheitsratschläge Aktuelle Hinweise Stand 25 08 04 Das Auswärtige Amt weist auf einige Risiken bei Reisen nach Uganda hin Die Sicherheitsrisiken bei Reisen sowohl nach Norduganda insbesondere in die Distrikte Gulu Kitgum Kotido und Moroto als auch in den Westen des Landes Distrikt Bundibugyo sowie die an das Ruwenzori Gebirge angrenzenden Teile der Distrikte Kabarole und Kasese bestehen weiterhin Besondere Aufmerksamkeit für die eigene Sicherheit ist bei Fahrten in das südwestliche Grenzgebiet zur Demokratischen Republik Kongo ex Zaire angezeigt Nach Überfällen bewaffneter Gruppen auf touristische Besucher sowohl im Murchison Falls National Park als auch im Queen Elizabeth National Park mit insgesamt über 12 Toten unter den Reisenden wird vor Fahrten in die beiden Parks derzeit gewarnt Das Auswärtige Amt warnt ferner vor Reisen in das Ruwenzori Gebirge hier insbesondere in den Bwindi Impenetrable National Park und den Mgahinga National Park Touristen setzen sich unmittelbarer Gefährdung für Leib und Leben aus Leider haben bewaffnete Überfälle auch auf der Straßenverbindung zum internationalen Flughafen Entebbe zugenommen so dass empfohlen wird bei Fahrten mit eigenen oder gemieteten Wagen wenn möglich im Konvoi zu fahren Bei Fahrten mit Taxis sollten nur Fahrzeuge der

    Original URL path: http://www.doktor-travel.de/Laender/Uganda.htm (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Ukraine
    muss in der Regel das Ergebnis eines HIV Testes nachgewiesen bzw ein Gesundheitszeugnis vorgelegt werden Touristen sind davon normalerweise nicht betroffen Erkundigen Sie sich ggf vor Ausreise nach dem aktuellen Stand Allgemeine Hinweise Reiseapotheke Reiseversicherungen Gesundheitsratschläge Aktuelle Hinweise Stand 25 08 04 Das Auswärtige Amt sieht keinen Anlass von Reisen in die Ukraine abzuraten Aufgrund der in den letzten Jahren zunehmenden Kriminalität sollten einige Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden Bei nächtlichen Zugfahrten

    Original URL path: http://www.doktor-travel.de/Laender/Ukraine.htm (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  •      Ungarn
    Ausreise nach dem aktuellen Stand Allgemeine Hinweise Reiseapotheke Reiseversicherungen Gesundheitsratschläge Aktuelle Hinweise Stand 25 08 04 Das Auswärtige Amt sieht keinen Anlass von Reisen nach Ungarn abzuraten Die Kriminalität in Ungarn übersteigt nicht das übliche Maß doch sollten Reisende aus Deutschland sich bewusst sein dass sie wegen ihrer in der Regel besseren wirtschaftlichen Situation und infolge ihrer Unkenntnis der örtlichen Gegebenheiten leichter Opfer krimineller Handlungen werden können Die Gefahr von Autodiebstählen ist allerdings gegeben In Budapest werden täglich ca 30 40 Kraftfahrzeuge gestohlen Besonders beliebt sind die Modelle Mercedes Audi Lada Volkswagen BMW Cherokee Jeep Mitsubishi Pajero Nissan Terrano und Minibusse In der Ferienzeit sind auch die Urlaubsgebiete am Plattensee und in der Puszta betroffen Auch elektronische Wegfahrsperren bieten nicht immer eine Garantie gegen Diebstahl Es wird dringend empfohlen die Fahrzeuge nur auf bewachten Parkplätzen und nachts in Hotelgaragen abzustellen und in keinem Fall Wertgegenstände oder persönliche Reisedokumente im Fahrzeug zurückzulassen Taschendiebstähle sind in den Urlaubsgebieten nicht auszuschließen In Budapest sind besonders folgende Orte diebstahlgefährdet Heldenplatz Deákplatz Burg Ostbahnhof Südbahnhof Zitadelle und öffentliche Verkehrsmittel vor allen Dingen während der Spitzenzeiten Es gibt immer noch vereinzelte Fälle von Carjacking durch falsche Polizisten auf Landstraßen insbesondere auf der E 60 und E 75 Die häufigere Variante sieht so aus dass die Täter in Polizeiuniform versuchen das Opfer unter Vortäuschung von angeblich begangenen Verkehrsverstößen zur Herausgabe von Kfz Papieren Kfz Schlüsseln zu bewegen Touristen sollten bei einer Straßenkontrolle nur anhalten wenn der Polizist eine lückenlose Uniform trägt und über einen Dienstwagen verfügt Es empfiehlt sich ferner auf der Autobahn von Wien kommend nicht in Ungarn hinter der Grenze zu rasten oder zu tanken sondern dies noch in Österreich zu tun Touristen sind schon häufiger unmittelbar hinter der ungarischen Grenze Opfer von Taschendieben und Raubüberfällen geworden Die M1 Grenze Österreich Slowakei bis Budapest ist

    Original URL path: http://www.doktor-travel.de/Laender/Ungarn.htm (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Uruguay
    20 Bevölkerung Uruguayer Z 1996 3 151 662 Einw S 1985 85 Weiße 5 Mestizen 3 Mulatten Anteil städtischer Bevölkerung in 91 Gesundheit Vorgeschriebene Impfungen Bei der Einreise sind keine Impfungen vorgeschrieben Empfohlene Impfungen Tetanus Diphtherie Polio Hepatitis A evtl Typhus Hepatitis B Malariagefährdung Kein Malariarisiko vorhanden Allgemeine Hinweise Reiseapotheke Reiseversicherungen Gesundheitsratschläge Aktuelle Hinweise Stand 25 08 04 Zunahme von Grippeerkrankungen Impfschutz empfohlen Wir bemühen uns die Informationen ständig zu

    Original URL path: http://www.doktor-travel.de/Laender/Uruguay.htm (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • USA
    Reiseversicherungen Gesundheitsratschläge Aktuelle Hinweise Stand 25 08 04 Informationen zu Reisen in den US Bundesstaat Florida Trotz verbesserter Rahmenbedingungen im Vergleich zu den Vorjahren hat das Reiseziel Florida seine spezifischen Risiken die u a auch im Zusammenhang damit stehen dass es in den USA relativ leicht ist in den Besitz von Waffen zu gelangen Erhöhte Risiken bestehen vor allem in Gegenden mit sozialen Brennpunkten die zu meiden sind Für die Sicherheit der Touristen hat die Stadt Miami die Beschilderung ausgebaut Folgen Sie immer den orangefarbenen Sonnen die zu den Haupttouristenzielen führen Erkundigen sie sich am besten schon bei der Autovermietung welche Stadtteile zu meiden sind Sollten Sie sich dennoch verfahren halten Sie nicht an um auf offener Straße nach dem Weg zu fragen Um den Flughafen Miami liegen die gefährlichsten Stadtgebiete Halten Sie sich bitte in dieser Zone insbesondere nach Einbruch der Dunkelheit nicht auf Es wird ferner empfohlen den Mietwagen bei Ankunft am Abend nicht im Bereich des Flughafens Miami zu übernehmen sondern erst am folgenden Tag und möglichst bei Agenturen in Hotelnähe Autovermietungen sind verpflichtet Touristen auf mögliche Gefahren hinzuweisen Fragen Sie nach einem Stadtplan und Broschüren zu den wichtigsten Verhaltensregeln Es wird immer wieder über Vorfälle gewaltbereiten

    Original URL path: http://www.doktor-travel.de/Laender/USA.htm (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Usbekistan
    dem aktuellen Stand Allgemeine Hinweise Reiseapotheke Reiseversicherungen Gesundheitsratschläge Aktuelle Hinweise Stand 25 08 04 Das Auswärtige Amt weist auf ein Sicherheitsrisiko bei Reisen nach Usbekistan hin Vor Reisen in grenznahe Gebiete des Ferganatals zu Kirgisistan Reisewarnung und Tadschikistan Reisewarnung in die bergigen Regionen des Gebiets Surchandarja Grenze zu Tadschikistan in der Nähe der Stadt Schargun und östlich von Taschkent sowie das Grenzgebiet zu Afghanistan 50 km Streifen wird gewarnt Die ländlichen Gebiete entlang der usbekisch kirgisischen Grenze und zu Tadschikistan sind vermint Es besteht dort akute Minengefahr Usbekistan hat seinen Luftraum der von den USA geführten Ant Terror Koaltion zur Verfügung gestellt Zudem können sog search and rescue operation von Usbekistan aus unternommen werden Von August bis Oktober 1999 haben islamistische Freischärler versucht von Tadschikistan aus über Süd Kirgisistan nach Usbekistan vorzudringen Stoßrichtung der Kampfhandlungen war in erster Linie das Ferganatal im Ostteil von Usbekistan Im November 1999 wurden Rebellen in der Umgebung von Angren 120 km östlich von Taschkent bekämpft Im März 2000 kam es im Grenzgebiet zu Afghanistan zu illegalen Grenzübertritten von Rebellen und Auseinandersetzungen mit usbekischen Sicherheitskräften Seit Anfang August 2000 kam es zu Zusammenstößen mit Terroristen ca 300 km Luftlinie süd westlich von Taschkent in der Nähe der Orte Schargun Sariyasiya Uzun nahe der usbekisch tadschikischen Grenze sowie in den Bergen um Tschirtschik 60 km östlich Taschkent Die touristisch interessanten Regionen mit den Orten Samarkand Buchara Chiwa Khokand sind bisher nicht von Rebellen Aktivitäten betroffen Die Hauptstadt Taschkent ist eine 2 Mio Stadt deren Kriminalität mit derjenigen anderer Großstädte der Welt zu vergleichen ist Es empfiehlt sich weder wertvolle Gegenstände noch größere Geldbeträge mit sich zu führen nachts nicht allein und auf keinen Fall zu Fuß unterwegs zu sein Auf den Straßen insbesondere im Einzugsbereich der führenden Hotels in Taschkent und auch in der Provinz besteht

    Original URL path: http://www.doktor-travel.de/Laender/Usbekistan.htm (2016-05-01)
    Open archived version from archive